Plus500

Plus500 Erfahrungsbericht: Britische Qualität herrscht hier vor

Plus500 Testergebnis
Plus500 ist als so genannter Market Maker in London ansässig und betreut weltweit über eine Million Kunden, wie sowohl die Unternehmensmeldungen als auch unser Plus500 Erfahrungsbericht bestätigen. Bereits ohne eigene Einzahlung auf das Handelskonto des CFD-Brokers Plus500 erhalten Neukunden einen Anmeldebonus in Höhe von 25 Euro, um sofort mit dem Handel beginnen zu können. Der Handel ist stets mit einem Risiko verbunden. Trader können ihr eingesetztes Kapital verlieren. Die professionellen Erfahrungen mit der Branche zeigen, dass Kunden bei den meisten Anbietern für einen Bonus gewisse Bedingungen erfüllen müssen. Vor Inanspruchnahme eines Bonus sollten sich Trader auf der Brokerwebsite über die aktuell geltenden Bonusbedingungen informieren.

Pro

  • Niedrige Mindesteinlage
  • Zuverlässige Regulierung
  • Unbegrenzt verfügbares Demokonto
  • Keine Kommissionen

Contra

  • Kein Bildungsangebot
  • Niedriger maximaler Hebel

Die wichtigsten Fakten im Überblick

EU-Sitz und RegulierungPlus500UK Ltd unterliegt der Financial Conduct Authority (FRN 509909). Plus500CY LTD unterliegt der CySEC (Licence No. 250/14). Plus500AU Pty Ltd untersteht der australischen Behörde Australian Securities and Investments Commission (AFSL #417727).
Mindesteinlage ab100 Euro
Deutscher SupportJa, per E-Mail
Webinare, EinführungNein
DemokontoJa, kostenlos und unbegrenzt
Anzahl der Handelsgüter
  • 1.000
1Klick-Handel
EinzahlungsbonusJa, 25 Euro mit einer Gültigkeit von drei Monaten
KommissionNein, nur Spreads
Plattform / Mobile TradingAls Download, Webtrader und Apps vorhanden.
Spread EUR / USDZwei Pips
Maximaler Hebel294:1
HedgingNein
SonstigesKonto kann in Euro, US-Dollars oder GBP geführt werden.

 

zum Anbieter Plus500

Plus500 Erfahrungen und Informationen in Videoform (© forexhandel.org)

1.) Immer gut zu wissen: Infos zu Unternehmen und Sicherheit

Themenicon RegulierungDer international bekannte Broker Plus500 ist in London ansässig und wurde im Jahr 2007 gegründet. Der Standort findet sich in vielen Erfahrungen der Trader als eindeutiger Sicherheits-Aspekt. Plus500UK Ltd wurde durch die Financial Conduct Authority zugelassen und wird durch diese reguliert. (FRN 509909). Plus500CY LTD unterliegt der Regulierung der CySEC (Licence No. 250/14). Plus500AU Pty Ltd untersteht der australischen Behörde Australian Securities and Investments Commission (AFSL #417727).

Im Jahr 2011 wurde die Marke von mehr als zwei Millionen Trades im Monat durchbrochen. Auch diese enorme Nachfrage nimmt Neukunden die Sorge, sie könnten einem Plus500-Betrug zum Opfer fallen. Nach eigener Aussage ist der Finanzdienstleister der weltweit am schnellsten wachsende Broker für den Forex- und CFD-Handel. Der Erfahrungsbericht erklärt, dass diese Selbsteinschätzung zutreffend ist und weiterhin mit einem vergleichbaren Wachstum zu rechnen ist.
Indes ist auch die Sicherheit der Kundengelder bei Plus500 absolut gewährleistet: Wie es sich gehört, werden diese Einlagen getrennt vom Firmenvermögen verwaltet, so unsere Plus500 Erfahrung. Die Kontrolle der als nicht zimperlich bekannten Financial Conduct Authority (FCA) ist ein weiterer Anhaltspunkt dafür, dass Plus500UK Ltd absolut seriös arbeitet. Bei Unregelmäßigkeiten im Geschäftsablauf könnte das Unternehmen bekanntermaßen nicht bereits seit 2007 ohne kritische Stimmen erfolgreich am Markt tätig sein und seine Kundenzahl beständig ausbauen. Der Broker hat sich über die Jahre als zuverlässiger und stabiler Partner bewährt.
Fazit: Für engagierte Anleger ist auf der Suche nach dem richtigen Onlinebroker nicht zuletzt auch das Sicherungsumfeld des Favoriten von großer Bedeutung: Plus500UK Ltd untersteht der zuverlässigen Regulierung durch die britische Financial Conduct Authority (FCA), die für ihr strenges Durchgreifen und ihre umfangreichen Kontrollen bekannt ist.

2.) Handelskonditionen: Wie teuer ist Trading bei Plus500?

Themenicon HandelsplattformBevor Trader mit dem Handel über Plus500 beginnen, sollten sie sich unbedingt mit den Handelskonditionen des Unternehmens auseinandersetzen, das nicht nur großen Einfluss auf die zu erwartende Rendite ausübt, sondern auch zur Klärung der Frage beiträgt, ob Plus500 seriös arbeitet. Für die Beantwortung dieser Frage ist die Transparenz der Handelskonditionen relevant – und die ist bei Plus500 durchaus gegeben. Mit einem Klick auf ihr bevorzugtes Finanzprodukt können Trader den aktuellen Bid- und Ask-Kurs einsehen und sich über den Spread informieren, der hier in Prozent oder in Spreads pro Einheit berechnet wird. Das Ganze kann dann schließlich folgendermaßen aussehen:

Die Handelskonditionen der Volkswagen-Aktie

Die Handelskonditionen der Volkswagen-Aktie

Hier finden Trader für gewöhnlich stets die wichtigsten Handelskonditionen ihrer bevorzugten Finanzprodukte. Neben dem Spread fallen dabei jedoch weder Kommissionen noch sonstige Gebühren an – lediglich die Übernachtgebühr muss darüber hinaus bei Plus500 entrichtet werden, ebenso wie eine Inaktivitätsgebühr von 5 USD, die nach einer Inaktivitätsphase von 3 Monaten erhoben wird.

Fazit: Die Handelskonditionen von Plus500 sind etwas anders gestaltet, als es Trader von den meisten anderen Onlinebrokern gewohnt sind: Wählt der Kunde sein bevorzugtes Finanzprodukt aus, kann er sowohl den aktuellen Bid- und Ask-Kurs, als auch den Spread in Prozent und pro Einheit einsehen. Neben dem Spread fallen lediglich die üblichen Finanzierungskosten an, ebenso wie eine Inaktivitätsgebühr, die nach einer Inaktivitätsphase von 3 Monaten berechnet wird.

3.) Das Handelsangebot im Check: Wie viel bietet Plus500?

Themenicon kostenMit seiner Auswahl an handelbaren Werten gehört der Anbieter auf jeden Fall in die Spitzengruppe der Broker, wie Interessierte dem Erfahrungsbericht entnehmen. Über 1.000 Assets stehen den Anlegern zur Verfügung, die Bandbreite reicht von Aktien über Rohstoffe und Währungspaaren bis zu Indizes und ETFs. Ähnlich gut aufgestellt sind nur wenige Anbieter. Für den Handel selbst steht die Handelsumgebung sowohl als Download als auch in webbasierter Variante bereit. Für das mobile Trading hat der Finanzdienstleister Apps entwickelt, welche den Handel auf mobilen Endgeräten ohne jeden Plus500 Betrug auf Tablets oder Smartphones ermöglicht. Der maximale Hebel beträgt 1:294, das niedrigste Transaktionsvolumen ist auf ein Mikrolot festgeschrieben.

Fazit: Plus500 hat ein besonders umfangreiches Handelsangebot vorzuweisen: Über 1.000 Assets stehen dem Kunden zur Verfügung. Zu diesen Assets gehören nicht nur Aktien, Währungen oder Indizes, sondern auch ETFs und Rohstoffe. Diese Finanzprodukte können zu einem maximalen Hebel von 294:1 über verschiedene Handelsplattformen getradet werden.

4.) Hilfreich für Profis und Anfänger: Das Demokonto

Themenicon DemokontoEin kostenfreies und unverbindliches Demokonto kann sowohl für Einsteiger als auch erfahrene Trader von Nutzen sein: Anfänger können ohne Risiko mit virtuellem Kapital ihre ersten Schritte im Börsenhandel machen und erfahrene Trader können neue Handelsstrategien testen oder verschiedene Tradingplattformen unter die Lupe nehmen. Auch bei Plus500 erwartet den Kunden ein solches Demokonto, das kostenfrei und ohne festgelegte Laufzeit geführt werden kann. Anleger profitieren dabei von realen Marktbedingungen, die den risikofreien Handel und das Kennenlernen der Plus500-Funktionen erleichtern, während der Trader seine Handelsstrategien festlegt, überprüft und simuliert und sich dabei vom Kundensupport des Unternehmens bei Bedarf unter die Arme greifen lässt. Mit einem so kundenfreundlichen Angebot können auch Einsteiger bei Plus500 Erfahrungen sammeln, ohne reales Kapital aufs Spiel setzen zu müssen.

Fazit: Ein Demokonto kann sowohl für unerfahrene Einsteiger als auch für professionelle Trader von Nutzen sein, indem diese mit einem solchen risikofreien Konto mit virtuellem Kapital sowohl erste Erfahrungen sammeln als auch Handelsplattformen und Tradingstrategien testen können. Auch bei Plus500 erwartet den Kunden ein solches Demokonto, das es dem Trader erlaubt, sich mit dem Angebot des Unternehmens vertraut zu machen.

5.) Gibt es auch bei Plus500 attraktive Boni für Trader?

Themenicon BonusNeukunden erhalten im Zusammenhang mit einer Kontoeröffnung sofort nach Eingabe des zuvor per SMS verschickten Codes einen Willkommensbonus in Höhe von 25 Euro, ohne dass eine Eigeneinzahlung erbracht werden musste. Zusätzlich zu dieser Bonuszahlung sind jedoch noch Gutschriften bis zu 30 Prozent auf die Ersteinlage möglich, wenn die Einzahlungen ausreichend hoch ausfallen. Hier sind Betrugs-Bedenken fehl am Platz. Denn der Broker hält in diesem Punkt nach unserer Plus500 Erfahrung, was er seinen neuen Tradern verspricht.

Fazit: Auch bei Plus500 erwarten den Kunden attraktive Boni, die sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden von Vorteil sein können: Ein Non-Deposit-Bonus in Höhe von 25 € geht hier mit Einzahlungsboni von bis zu 30 % einher.

6.) MT4 und Co.: Über welche Plattformen handeln Kunden?

Themenicon HandelsplattformBei Plus500 handeln Trader nicht über den MetaTrader 4, sondern stattdessen über die hauseigene Handelsplattform des Unternehmens, die sich durch eine benutzerfreundliche Oberfläche und eine einfache Bedienung auszeichnet, mit der sich auch Einsteiger ohne Vorkenntnisse anfreunden können. Alternativ dazu steht dem Kunden auch eine browserbasierte Handelsplattform zur Verfügung, die einen einfachen und unabhängigen Handel über den bevorzugten Browser ermöglicht. Auch hier zeichnet sich die Benutzeroberfläche durch Übersichtlichkeit und Effizienz aus, um nicht nur unerfahrenen Anlegern, sondern auch Profis einen einfachen und benutzerfreundlichen Handel zu ermöglichen – insbesondere WebTrader wie der von Plus500 zeichnen sich dabei durch unterschiedliche Vorteile aus, von denen Trader profitieren können:

  • Sie können an verschiedenen PCs genutzt werden
  • Auch unterwegs steht dem Handel damit nichts mehr im Wege
  • Die müssen nicht heruntergeladen werden (Zeitersparnis)
  • Es besteht keine Gefahr durch Trojaner oder Viren

Fazit: Der Handel der verfügbaren Finanzprodukte geht bei Plus500 leider nicht über den MetaTrader 4 vonstatten – stattdessen handeln Kunden über die hauseigene Handelsplattform des Unternehmens oder über eine browserbasierte Tradingplattform, die einen einfachen und benutzerfreundlichen Handel vom bevorzugten Internetbrowser aus erlaubt, was dem Kunden wiederum verschiedene Vorteile bereithält.

7.) Schritt für Schritt zum Plus500-Handelskonto

Themenicon KontoSchritt 1

Klicken Sie auf „Mit dem Handel beginnen“ und wählen Sie zwischen der Download-Software und dem WebTrader.

Schritt 2

Haben Sie Ihre Wahl getroffen, erscheint ein Eingabefeld, über das Sie Ihr Tradingkonto eröffnen können. Dieses erfordert die Angabe einer E-Mail-Adresse und eines Kennworts – nach einem Klick auf „Senden“ gelangen Sie daraufhin zur Handelsplattform.

Schritt 3

Um mit realem Kapital handeln zu können, müssen Sie im Echtgeldmodus im Bereich „Kapitalverwaltung“ ein weiteres Formular für eine Kontoeröffnung ausfüllen. Hier werden die üblichen Angaben zur Person und zur Handelserfahrung gemacht, woraufhin der Broker entscheidet, ob Sie dem Abenteuer Börsenhandel bereits gewachsen sind oder ob es für Sie besser wäre, zunächst bei Plus500 Erfahrungen nur im Rahmen eines risikofreien Demokontos zu sammeln.

Schritt 4

Um schließlich mit realem Kapital handeln zu können, müssen Anleger auf ihr Konto Geld einzahlen, was zunächst eine Verifikation voraussetzt: Durch die Zusendung der Kopie des Personalausweises oder des Führerscheins sowie einer aktuellen Verbraucherrechnung und gegebenenfalls der Kreditkarte weist sich der Kunde aus und bestätigt seinen Wohnort und seine Einzahlungsmethode. Ist die Verifizierung abgeschlossen und das Geld auf dem Konto des Traders eingegangen, steht dem Handel schließlich nichts mehr im Wege.

Fazit: Die Eröffnung eines Handelskontos bei Plus500 ist grundsätzlich gar nicht so schwer: Nach einem Klick auf „Mit dem Handel beginnen“ wählen Kunden zunächst ihre bevorzugte Tradingplattform aus, bevor sie zu einem kleinen Onlineformular gelangen. Ist dieses ausgefüllt, stößt der Trader für den Handel mit realem Kapital auf ein weiteres, umfangreicheres Formular, bevor er sich verifizieren und seine erste Einzahlung tätigen kann.

8.) Schlau und erfolgreich mit dem Serviceangebot von Plus500?

Themenicon SupportPlus500 ist im Herzen der Finanzmetropole London angesiedelt. Der Support ist auf Deutsch per E-Mail erreichbar und beantwortet Anfragen gleichermaßen zeitnah wie kompetent und verständlich. Im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern verzichtet Plus500 jedoch bedauerlicherweise auf eine telefonische Kontaktmöglichkeit. Der Grund dafür ist der, dass Plus500 den Kunden dadurch vor Betrugsversuchen schützen möchte: Erhält der Trader nämlich eines Tages einen Anruf von einem angeblichen Plus500 Mitarbeiter, kann er getrost auflegen, da der Kundensupport von Plus500 die Kunden des Unternehmens zu keinem Zeitpunkt per Telefon kontaktieren würde. Darüber hinaus steht dem Kunden allerdings auch nur ein kleines Bildungs- und Serviceangebot zur Verfügung, das lediglich wenige schriftliche Leitfäden umfasst und deshalb zur Problemlösung nicht sonderlich gut geeignet ist. Steht der Trader bei Plus500 demnach eines Tages vor einem technischen Problem oder einer dringenden Frage, kann er nur auf eine schnelle Antwort des Unternehmens per Mail hoffen.

Fazit: Bei wichtigen Fragen oder dringenden Problemen können Kunden sich per E-Mail an den Kundensupport wenden – eine Kontaktaufnahme per Telefon, Livechat oder Rückruffunktion ist leider nicht möglich, was zu einer erhöhten Sicherheit für den Kunden führen soll. Dieser kann bei Plus500 auch von einem kleinen Bildungs- und Serviceangebot profitieren, das in erster Linie schriftliche Leitfäden umfasst.

9.) Die wichtigsten Tipps zur Plus500 Einzahlung

Themenicon EinzahlungUm erfolgreich handeln zu können, ist auch bei Plus500 eine richtige Einzahlung unausweichlich. Wir verraten die drei besten Tipps zur Plus500 Einzahlung, um einen schnellen und einfachen Handel zu gewährleisten.

Tipp 1

Beachten Sie die Mindesteinlage! Bevor Sie versehentlich zu wenig Geld auf ihr Handelskonto bei Plus500 einzahlen und sich dann durch eine Rückmeldung vom Broker der gesamte Einzahlungsprozess verzögert, sollten Sie direkt von Vornherein auf die erforderliche Mindesteinlage bei Plus500 achten und demnach auf jeden Fall mindestens 100 € auf ihr neues Handelskonto einzahlen.

Tipp 2

Entscheiden Sie sich für die richtige Einzahlungsmethode! Bei Plus500 stehen dem Kunden zahlreiche verschiedene Einzahlungsmethoden zur Verfügung, die sich allesamt durch verschiedene Vor- und Nachteile auszeichnen. Wählen Sie direkt zu Beginn die passende Einzahlungsmethode für Ihre persönlichen Bedürfnisse: Banküberweisungen gehen in der Regel langsam vonstatten und können mit Gebühren verbunden sein, ebenso wie Einzahlungen per Kreditkarte, die jedoch weitaus schneller „über die Bühne gehen“. Am schnellsten gelangt ihr Kapital über Onlinebezahldienste wie Skrill, Giropay und Sofortüberweisung.de auf ihr Handelskonto, allerdings können auch hier gegebenenfalls Gebühren anfallen – dies ist jedoch eher die Ausnahme.

Tipp 3

Achten Sie auch Abseits von Plus500 auf Gebühren! Auch, wenn Plus500 selbst keine Gebühren für Einzahlungen erhebt, sollten Trader dringend auf Zusatzkosten für Einzahlungen achten und versuchen, sich dabei nicht für die teuerste Methode zu entscheiden. Während nämlich Plus500 selbst keine Gebühren erhebt, muss dies nicht auch automatisch für Banken, Kreditkartenbetreiber und Onlinebezahldienste gelten. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich deshalb, sich bereits im Vorfeld beim entsprechenden Support über eventuell anfallende Gebühren zu erkundigen.

Fazit: Um eine schnelle und reibungslose Einzahlung sicherstellen zu können, sollten Anleger drei wichtige Tipps beachten: In erster Linie gilt es dabei, die Mindesteinlage zu beachten, sich für die beste Einzahlungsmethode zu entscheiden und auch Abseits von Plus500 auf Transaktionsgebühren zu achten, die beispielsweise von Banken oder Kreditkartenbetreibern erhoben werden könnten.

10.) Plus500 Erfahrungen in der Fachpresse

Themenicon OptionsscheineLeider macht Plus500 auf seiner Website keine Angaben zu bisher erhaltenen Auszeichnungen, weshalb es für Anleger eher schwierig ist, nachzuvollziehen, was andere Kunden und Experten der Branche vom Unternehmen halten. Positiv hervorzuheben ist dabei jedoch, dass zumindest die Plus500-App, die einen einfachen und benutzerfreundlichen mobilen Handel ermöglicht, zu den am besten bewerteten Apps im App- und im Google-Play-Store gehört, was für die Qualität der Mobile Trading Apps aus dem Hause Plus500 spricht.

Fazit: Obwohl Plus500 auf seiner Website keinerlei Angaben zu seinen bisherigen Auszeichnungen macht, können wir im Plus500 Test zumindest positiv verzeichnen, dass die Mobile Trading Apps des Unternehmens zu den am besten bewerteten Applikationen im App- und im Google-Play-Store gehören.

 

Plus500 Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    André

    Meine Erfahrungen zu Plus500 fallen ebenfalls positiv aus. Nach meiner ersten Einlage bin ich auch wieder mit einem positiven Betrag rausgegangen und konnte so erste Profite im Bereich Devisenhandel einfahren.

    André

    Ebenfalls positive Erfahrungen gemacht.

    Der Artikel ist wirklich sehr gut gelungen. Ich habe mich auch erst nach einigem Zögern bei Plus500 angemeldet un dbin absolut zufrieden.

    Peter

    Reine Abzocke, aufpassen !!

    Ich warte seit 3 wochen auf eine antwort vom support die nach einigen jahren meine daten aktualiesieren wollten wo ich 12.000 € hatte … komischer weise wurde die adresse nicht aktualiesierbar … schlechte qualität oder falsches dokument angeblich hab über 20 bilder hochgeladen und nix ist passiert jetzt ist das geld weg und es hat sich noch keiner gemeldet … einzahlen ja auszahlen nein danke

    Stimmt das :
    „Das Unternehmen ist in London ansässig und wird von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert.“
    mfg

© 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns