BB Adobe Aktie

Adobe Aktie – lohnt sich ein Investment in das Software Unternehmen?

November 30, 2022 12:17 pm

Adobe ist ein Softwareunternehmen, welches digitale Medien- und Marketinglösungen anbietet. Das Unternehmen ist in zahlreichen Segmenten tätig, wie zum Beispiel im Publishing und im Bereich digitale Medien. So bietet Adobe beispielsweise Creative Cloud Lösungen an, mit denen Kunden die neuesten Versionen der Softwareprodukte, wie beispielsweise Adobe Illustrator, Adobe Photoshop, Adobe Premiere Pro, Adobe InDesign und Adobe Photoshop Light Room, herunterladen können.

Zudem ist Adobe bekannt für seine Tools, wie dem PDF Reader Adobe Acrobat. Zu dem weiteren Angebot gehören auch Analysen, Targeting, Social Marketing, ein kanalübergreifendes Kampagne Management und die Medienoptimierung. Aber auch die Bereitstellung und die Monetarisierung von Premium Videos wird angeboten.

Adobe Aktie

Adobe Inc. ist ein US-amerikanisches Softwareunternehmen, registriert im Bundesstaat Delaware./ Bilderquelle: adobe.com

Im Bereich Publishing werden Dienstleistungen und Produkte für das E-Learning, für die Entwicklung von Webanwendungen, für technisches Dokumenten Publishing und für Highend Drucke offeriert. Gegründet wurde das Unternehmen 1982 in San Jose, Kalifornien. 2022 waren über 26.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Das Software Unternehmen besitzt in den Vereinigten Staaten mehrere Entwicklungsbetriebe. Außerdem gibt es zwei Niederlassungen in Indien. Die Adobe Aktie wird an der NASDAQ gehandelt und im Geschäftsjahr 2021 gab es einen Umsatz in Höhe von 15,785 Milliarden USD. Eine Adobe Aktie Dividende gab es innerhalb der letzten Jahre nicht.

  • Adobe Aktie ISIN: US00724F1012
  • Börsenwert: 150,568 Milliarden EUR
  • Adobe Aktie Kurs: 321,04 EUR
  • Adobe Aktie NASDAQ: ADBE
  • Gründung: Dezember 1982
  • Geschäftssitz: San Jose, Kalifornien, USA
  • Umsatz: +15,78 Milliarden USD (Stand 2021)
  • Betriebsergebnis: +5,802 Milliarden USD (Stand 2021)
  • Gesamtvermögen: +27,241 Milliarden USD (Stand 2021)
  • Anzahl der Beschäftigten: 25.988 (Stand 2021)
Jetzt Adobe Aktien bei eToro traden80,2 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Adobe Aktie kaufen nach dem Crash – oder besser nicht?

Tipps

In den letzten Jahren haben sich EDV Aktien sehr gut entwickelt. Wer zum Beispiel 2009 nach der Finanzkrise in Adobe Aktien investiert hatte, konnte damit sein Investment um 36,75 % steigern. So wurden im Laufe der Zeit aus 1000 EUR zum Beispiel 3675 EUR. Allerdings ist die Adobe Aktie seit November 2021 um rund die Hälfte gefallen. Die Gründe für den Fall der Adobe System Aktie sind aber auf keinem Fall die Ergebnisse. Zwar hatte im Jahr 2021 der Gewinn nachgelassen und ist auf 4.820 Millionen USD gesunken, was immerhin 8,3 % weniger als im Vorjahr war. Dennoch stieg der Umsatz um rund 46 % an und betrug 18.785 Millionen USD.

Im dritten Geschäftsquartal 2022 sank der Gewinn auf 1.136 Millionen USD um 6,3 %. Das bereinigte Ergebnis stieg auf 1.595 Millionen USD und somit um 6,6 %. Allerdings wächst aktuell der Gewinn nicht mehr genauso, wie noch in den Vorjahren, wo immerhin durchschnittlich ein Plus von 21 % erreicht wurde. Für das vierte Quartal wird ein Umsatz in Höhe von 4,52 Milliarden USD erwartet, die Adobe Aktie Prognose von 3,47 USD wird mit einem bereinigten Gewinn je Adobe Aktie sogar übertroffen. Für das vierte Quartal 2022 wird ein Umsatz in Höhe von 4,52 Milliarden USD erwartet. Dieser liegt damit unter den bisherigen Erwartungen in Höhe von 4,6 Milliarden USD. Auch in den ersten drei Quartalen im Jahr 2022 lag der Gewinn unter dem Vorjahreswert von 3.589 Million USD, denn erreicht wurden tatsächlich etwas weniger mit 3.580 Million USD.

Nachdem Adobe angekündigt hatte, 20 Milliarden USD für die Übernahme von Figma zu zahlen, einem Unternehmen, welches Cloud basierte Design Software entwickelt, fielen die Adobe Aktien im September um mehr als 25 %. Der Grund war vermutlich der hohe Kaufpreis. Schließlich wurde im Jahr 2010 Figma in einer Finanzierungsrunde mit lediglich 10 Milliarden USD bewertet. Der erwartete Umsatz des Unternehmens für 2022 betrug rund 400 Millionen USD, somit zahlte Adobe mit dem Kauf den 50-fachen Jahresumsatz. Selbst dann, wenn Figma stark wachsen würde, ist dieser Preis deutlich zu hoch angesetzt.

Ein weiteres Problem ist, dass derzeit die Aktien verbilligen. Der Konzern geht dennoch von einem hohen Übernahmepotenzial aus und möchte die mit dem Kauf erworbenen Funktionen in seine eigenen Produkte integrieren, um auf dem Markt langfristig bestehen zu können. Der wichtigste Grund allerdings für den Kurseinbruch der Aktie Adobe ist die starke Überbewertung.

  • Das Kurs-Gewinn-Verhältnis lag im Jahr 2012 noch bei 19,3 und stieg dann im Jahr 2021 auf seinen Höchstpunkt mit mehr als 56.
  • Mittlerweile ist das KGV auf 28,5 gesunken.
  • Dennoch ist die Adobe Aktie kein Schnäppchen und keine klare Kaufempfehlung.
aktie adobe

Adobe Inc. wurde 1982 von John Warnock & Charles Geschke, den Erfindern der Seitenbeschreibungssprache PostScript, gegründet./ Bilderquelle: adobe.com

Adobe Aktie Prognose – der Konkurrenzdruck steigt

Themenicon EinzahlungAdobe Suite war jahrelang DIE Software, wenn es um Kreativanwendungen ging. Inzwischen wird der Konkurrenzdruck immer stärker. Aus diesem Grund hatte Adobe auch Figma mit seinem Screendesign Dienst übernommen. Er galt als einer der schärfsten und populärsten Konkurrenten von Adobe XD. Allerdings sank die Adobe Aktie nach der Übernahme enorm, nachdem der Preis bekannt wurde. Mit einem Kaufpreis von 20 Milliarden USD wurde der fünfzigfache Jahresumsatz gezahlt. Daraufhin fiel der Kurs der Adobe Aktie um 100 EUR auf weniger als 300 EUR. Mit der Übernahme wollte anscheinend der Konzern seinen Mitbewerber aus dem Weg haben, egal was es kostet.

Auch wenn Adobe weiterhin Rekordumsätze generiert, die Zeiten, in denen es fast eine Monopolstellung gab, sind vorbei. Immer mehr junge Konkurrenten kommen auf dem Markt. Wie beispielsweise der junge Softwarehersteller Serif aus Großbritannien, der deutlich günstiger die Kernkompetenzen von Adobe anbietet, wie die Bearbeitung von Bildern, Schriftsätzen und Vektorgrafiken. Hinzu kommen zahlreiche Raw Entwickler und Video Editoren. Diese machen nach Angaben der Nutzer sogar eine bessere Arbeit als die Software von Adobe. Auch das Abo Modell ist bei den Nutzern nicht gerne gesehen.

Auch wenn professionelle Grafiker die Software für 60 EUR im Monat wohl weiterhin noch abonnieren werden, semiprofessionelle oder private Anwender setzen vermehrt auf preiswertere Konkurrenten. Die Software ist nicht nur deutlich günstiger, sondern es wird auch weniger Arbeitsspeicher benötigt. Früher stand Adobe an der Spitze ohne deutlichen Konkurrenzdruck im Bereich der Kreativsoftware. Inzwischen laufen dem einstigen Platzhirschen die jüngeren und moderneren Konkurrenten den Rang ab. Und nicht immer klappt es, diese zu übernehmen und zu kaufen. Dies hat natürlich einen Einfluss auf die Adobe Aktie Prognose.

Jetzt Adobe Aktien bei eToro traden80,2 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Adobe Aktie ist nach Rückschlag wieder dabei

Einige Analysten sehen die negative Reaktion des Adobe Aktie Kurses als überzogen an, auch wenn die Übernahme natürlich sehr teuer war. Die Kursrallye schien zunächst nach einem doppelten Tief der Adobe Aktie ausgestanden, allerdings kam dann doch noch die Bullen. Nun hat sich die Adobe Aktie erneut erholt. Nach dem Einbruch der Adobe Aktie im September tätigen dennoch einige Analysten eine Kaufempfehlung. Denn schließlich sei der Erwerb des Konkurrenten für die Adobe Plattform eine wertvolle Ergänzung. Zudem war Adobe in den letzten Jahren bekannt dafür, kluge Entscheidungen zu treffen.

Das Rekord Adobe Aktie Hoch von rund 700 USD erreichte das Wertpapier Ende 2021. Der massive Abstieg nun hat nichts mit schlechten Unternehmenszahlen zu tun. Zwar hängt der Umsatz leicht hinter der Prognose zurück, dennoch ist der Gewinn pro Adobe Aktie im dritten Quartal 2022 gestiegen. Für das gesamte Geschäftsjahr sehen Analysten pro Adobe Aktie einen Gewinn zwischen 8 und 10 % über den Werten des Vorjahres. Somit steuert das Unternehmen auf einen Rekordgewinn zu. Dadurch sollte das Kurs-Gewinn-Verhältnis ungewöhnlich niedrig ausfallen. Normal waren in den vergangenen Jahren für die Adobe Aktie Zahlen zwischen 40 und 50. Derzeit liegt das KGV bei etwa 25 für den erwarteten Gewinn aus 2022.

adobe systems aktie

Beliebte Produkte von Adobe Inc. sind z Photoshop, Acrobat Reader & die Adobe Creative Cloud./ Bilderquelle: adobe.com

Adobe Aktie Trendanalyse – über 20-Tage-Linie

Ende November konnte die Adobe Aktie die 20 Tage GD Linie mit einem Anstieg des Adobe Aktie Kurs auf 319,40 EUR nach oben kreuzen.

  AKTUELL IN Eur Abstand in %
GD20 317,16 -0,35
GD38 308,44 +2,47
GD50 308,30 +2,51
GD100 351,89 -10,19
GD200 369,93 -14,57

TippsSeit dem 19. August 2022 befindet sich die Adobe Aktie in einem langfristigen Abwärtstrend. In diesem Zeitraum hatte sie 25,62 % an Wert verloren. Zur 200 Tage Linie beträgt der Abstand -13,54 %. Aktuell befindet sich die Adobe Aktie in einen mittel und langfristigen Abwärtstrend. Kurzfristig gab es aber auch einen Aufwärtstrend, denn die 20 Tage Linie wurde kürzlich gekreuzt. Dennoch sind Abwärtstrends in sämtlichen Zeithorizonten greifbar. Um den 20 Tage GD wieder nach unten zu kreuzen, müsste die Adobe Aktie nur um 0,81 % fallen.

Das nächste Adobe Aktie Kursziel liegt beim 24 Monatstief vom 30. September 2022 in Höhe von 282,00 EUR. Damit gibt es vorläufig ein Abwärtspotenzial in Höhe von 11,71 %. In den vergangenen zehn Jahren hat die Adobe Aktie pro Jahr 26,05 % gewonnen und mit einem Verlustratio von 2,25 kann das Anlagerisiko als moderat eingestuft werden.

Jetzt Adobe Aktien bei eToro traden80,2 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Adobe Aktie – wie wird diese Software Aktie bewertet?

Optionsscheine handelnIn den letzten Jahren gehörten Software Aktien zu den großen Gewinnern – dazu zählte zweifelsohne auch die Adobe Aktie. Die Adobe Aktie gehört in die Kategorie der Software Aktien, welches eine Unterkategorie der Informationstechnologie bzw. von Technologie Aktien ist. Wer die Adobe Aktie bewerten möchte, kann dies aus technischer Perspektive und aus fundamentaler Sicht. Bei der fundamental Analyse werden ausgewählte Daten aus den Finanzberichten des Unternehmens verwendet. Dahingegen erfolgt eine technische Bewertung mithilfe der Entwicklung des Adobe Aktien Kurses.

Dadurch ist es möglich, den Trend der Adobe Aktie zu erkennen oder auch die Stärke der Kursschwankungen zu bewerten. Eine Bewertung kann auch auf fundamentalen Daten beruhen, ebenfalls wird der historische Kursverlauf bewertet und analysiert. Bei Software Aktien, die dem Technologiesektor angehören, gibt es nur sehr selten besonders günstig bewertete Aktien.

adobe aktie nasdaq

Der Qualitätscheck der Adobe inc. Aktie./ Bilderquelle: traderfox.com

1. Kurs Gewinn-Verhältnis Adobe Aktie

Themenicon Stopp-LossDas Kurs-Gewinn-Verhältnis (kurz KGV) ist ein sehr gängiges Mittel, um Aktien zu bewerten. Die Berechnung erfolgt folgendermaßen:

  • Marktkapitalisierung / Unternehmensgewinn der letzten zwölf Monate

Je niedriger das Kurs-Gewinn-Verhältnis, desto günstiger die Adobe Aktie und umso lohnenswerter der Kauf. Diese Bewertung kann natürlich nur verwendet werden, wenn ein Unternehmen Gewinne erwirtschaftet, wie dies bei der Adobe Aktie der Fall ist. Das KGV ist stark von der Branche abhängig. Daher muss das Kurs-Gewinn-Verhältnis auch mit anderen Software Aktien und nicht mit Aktien aus anderen Sektoren verglichen werden.

Das liegt daran, dass Software Aktien und Software Unternehmen ein größeres Wachstum in der Regel aufweisen inklusive einer höheren Innovationskraft, welches wiederum eine teurere und höhere Bewertung rechtfertigt. So hat zum Beispiel die Microsoft Aktie ein KGV von 20, welches als günstig eingestuft wird. Bei der Adobe Aktie wird ein KGV für das Geschäftsjahr 2022 von 25 erwartet, was demnach sehr günstig ist. In den vergangenen Jahren lag es nämlich zwischen 40 und 50.

Jetzt Adobe Aktien bei eToro traden80,2 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

2. Fundamentale Bewertung der Adobe Aktie

AktienhandelNeben dem Kurs-Gewinn-Verhältnis gibt es noch mehrere Kennzahlen, die gut dafür geeignet sind, um die Adobe Aktie zu bewerten. Dazu gehören auch die sogenannten profitablen Kennzahlen, wie das Return on Capital oder die Dividendenrendite. Das Return on Capital berechnet sich dadurch, indem das EBIT dividiert wird durch das Gesamtkapital. Ein profitables Unternehmen weist hier einen höheren Wert aus. Deutlich beliebter ist allerdings die Dividendenrendite als Bewertung Kennzahl zu verwenden. Damit kann ebenfalls beurteilt werden, ob die Adobe Aktie attraktiv ist.

Allerdings ist es bei Software Aktien üblich, dass diese ihre Gewinne wider reinvestieren und nicht an die Aktionäre ausschütten. Denn eine Dividende ist eigentlich eine Gewinnbeteiligung an einem Unternehmen. Sie wird in der Jahreshauptversammlung vom Vorstand vorgeschlagen und die Aktionäre stimmen der Dividende zu. Bei der Adobe Aktie ist es so, dass es keine Dividende gibt. Somit gehen Investoren, die gerne mit der Dividende ein passives und kontinuierliches Einkommen erzielen möchten, bei der Adobe Aktie leer aus. Allerdings ist dies bei dem Großteil der Software Aktien ebenfalls so und es wird keine Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet.

adobe aktie kursziel

Bei der Adobe Aktie lohnt es sich, die Kursschwankungen auszuwerten./ Bilderquelle: adobe.com

3. Weitere Kennzahlen der Adobe Aktie

Einige weitere wichtige Kennzahlen können dem Geschäftsbericht des Unternehmens entnommen werden, wie zum Beispiel das Umsatz- und Gewinnwachstum. Vor allem bei wachstumsintensiven Unternehmen, wie Adobe, lohnt sich ein Blick auf diese Zahlen. Hier sollte in den letzten Jahren kontinuierlich ein Wachstum verzeichnet werden.

Nicht immer sind jedoch Aktien mit den höchsten Wachstumsraten am besten für ein Investment geeignet. Am besten ist ein stetiges und moderates Wachstum und nicht ein riesiges prozentuales Wachstum in einem einzigen Jahr. Die Adobe Aktie ist in den vergangenen zehn Jahren pro Jahr um 26,05 % gestiegen.

Jetzt Adobe Aktien bei eToro traden80,2 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

4. Technische Bewertung der Adobe Aktie

Bei einer technischen Bewertung wird in der Regel die fundamentale Bewertung durchgeführt. Dies muss keine Chartanalyse sein, sondern für eine technische Bewertung werden Trendlinien in Charts und Informationen untersucht, um damit Handelsmuster erkennen zu können, die bei einer Kaufentscheidung helfen. Wichtig ist auch die Beurteilung von Kursschwankungen.

Mit der technischen Bewertung kann beurteilt werden, wie sich die Adobe Aktie historisch im Hinblick ihres Kursverlauf entwickelt hat. Somit geht es hierbei nicht um die Analyse des Unternehmens selber, sondern um den Adobe Aktie Kurs. Eine empfehlenswerte Aktie hat in der Vergangenheit beim Kursverlauf eine gute Performance gezeigt. In der Zeit von 2009-2019 stieg zum Beispiel der Adobe Aktie Kurs um 36,75 %. Allerdings brach der Aktienkurs dann im November 2021 um fast 50 % ein.

  • Mit einem Investment in Software Aktien, wie die Adobe Aktie, können Anleger in ein langfristig erfolgreiches Unternehmen investieren.
  • Aktien, die in den letzten Jahren gestiegen sind, werden vermutlich auch künftig steigen.
  • Bei der Bewertung der Adobe Aktie lohnt es sich, die Kursschwankungen auszuwerten.
  • Vorsicht sollte dann der Anleger sein, wenn es in den letzten Jahren große Kurseinbrüche gegeben hat.
  • Dennoch ist es möglich, mit sorgfältig ausgewählten Software Aktien erfolgreich zu sein, wenn es sich um ein langfristiges Investment handelt.
adobe aktie dividende

Ein Investment in die Adobe Aktie, könnte sich für Anleger langfristig auszahlen./ Bilderquelle: adobe.com

Lohnt sich ein Investment in Software Aktien?

TippsDie Adobe Aktie blickt in den letzten Jahren auf eine starke Performance zurück. Das heißt allerdings nicht, dass diese Rendite auch in den künftigen Jahren zwangsweise fortgeschrieben wird. Anfang der 2000er Jahre gab es zum Beispiel die sogenannte Dotcom Krise, in der viele Unternehmen aus dem Softwarebereich große Verluste verzeichnen mussten. Allerdings lässt die Vergangenheit nicht automatisch auch auf die Zukunft schließen. Schließlich weiß niemand, wer in den nächsten Jahren zu den Gewinnern gehört. Fakt ist aber auch, dass Software Unternehmen wie Adobe auch künftig einen hohen Stellenwert einnehmen werden.

Analysten raten, dass ein gut diversifiziertes Portfolio auch einige Software Aktien besitzen sollte. Allerdings ist nicht klar, ob der Sektor Software künftig auch einer der wachstumsstärksten ist. Es gibt allerdings einige Gründe, die dafür sprechen, dass Softwareaktien, wie die Adobe Aktie, eine tragende Rolle in den kommenden Jahren spielen werden:

  • Wechselbarriere: Die Wechselbarrieren im Geschäftsbereich sind hoch, daher ist es nicht einfach, zu einem anderen Software Anbieter zu wechseln. Dementsprechend befinden sich Kunden eines bestimmten Softwaresystems in einem eigenen kleinen Ökosystem und der Wechsel ist kostenintensiv. Aus diesem Grund bleiben Geschäftskunden zuverlässig und lange bei ein und demselben Software Entwickler.
  • Abonnements: Dass die Umstellung von dem Kauf eines einmaligen Softwareprodukts hin zum Abonnent die Zukunft ist, hat Microsoft mit seinem Office Produkt eindeutig bewiesen. Das Abo Modell bietet ganz eindeutig Potenzial und immer mehr Softwareanbieter setzen nun auf Abos, die monatlich oder jährlich zu zahlen sind. Dadurch sind die Margen höher und die Einnahmen kommen regelmäßig.
  • Wettbewerb: Die Akquise neuer Kunden für bestimmte Softwareprodukte im Geschäftsbereich stellt vor allem Startups vor eine große Herausforderung. Denn auf dem Softwaremarkt fokussieren sich Kunden in der Regel auf einige wenige Produkte, die sich auf dem Markt etabliert haben. Dementsprechend sind die Eintrittsbarrieren hoch und die Entwicklung neuer Softwareprojekte ist teuer. Ein gutes Beispiel ist sicherlich der Adobe Acrobat Reader, der sich fest auf dem Markt etabliert hat.
  • Margen: Software Unternehmen profitieren von margenstarken Geschäften. Das bedeutet, dass solche Unternehmen recht schnell hohe Gewinne verzeichnen können und ihr Kapital nicht in Dividenden ausschütten, sondern in dem weiteren Wachstum investieren. Für die Aktionäre bedeutet gleichzeitig eine hohe Marge auch eine hohe Sicherheit.
  • Finanzstärke: Große Softwareunternehmen übernehmen häufig kleinere Mitbewerber, wie dies die Übernahme Adobes von Figma eindeutig gezeigt hat. Wie in diesem Fall wird dann die aufgekaufte Software in die eigenen Produkte integriert.
Jetzt Adobe Aktien bei eToro traden80,2 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zusammenfassung Adobe Aktie

Adobe ist ein Softwareunternehmen, welche schon viele Jahre auf dem Markt existiert und jahrelang steigende Aktienkurse aufweisen konnte. Es gehört zu den Big Playern im Software Bereich. In den letzten Jahren konnte Adobe immer größere Gewinne und Umsatzzahlen verzeichnen. Aus diesem Grund gehört auch die Adobe Aktie am Aktienmarkt zu den größten Gewinnern.

Die Übernahme des Konkurrenten Figma sorgt allerdings für einen rückläufigen Adobe Aktien Kurs. Interessierte Anleger könnten dies aber als Chance für einen Einstieg nutzen. Nicht umsonst empfehlen auch Analysten, Software Aktien dem Depot beizumischen. Wer die Adobe Aktie kaufen möchte, benötigt hierfür ein Depot und einen Broker. Welcher sich besonders gut eignet, erfahren unsere Leser in dem Depotvergleich auf unseren Seiten.

Bilderquelle:

  • traderfox.com
  • adobe.com