ING Erfahrungen » Der Anbieter im Test mit Bericht & Bewertung

ING Erfahrungsbericht: Empfehlenswertes Angebot für Einsteiger – Alle Infos zum ING Aktiendepot

Interessanter ING Erfahrungsbericht auf YouTube (© depotvergleich.com)

Jetzt zur ING

Die ING (ehemals ING-DiBa) ist die größte Direktbank in Deutschland und erreicht in Erfahrungsberichten zu allen wichtigen Unternehmenssparten ständig gute Ergebnisse. Sie bietet neben den üblichen Bankdienstleistungen auch die Möglichkeit zur Depoteröffnung. Diese ist kostenlos und ist möglich, ohne dass Trader für eine derartige ING Erfahrung eine Mindesteinlage aufs Konto leisten müssen. Viele Broker geizen bisher mit ähnlichen Eigenschaften, die vor allem den Kunden zugutekommen.

Die Besonderheiten von ING im Überblick

  • Ungefähr 4500 Fonds, bei denen es bis zu 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag gibt
  • Wertpapiersparen ab 50 EUR im Monat möglich
  • Depotführung auch von unterwegs möglich

Vorteile und Nachteile im ING Test

Pro

  • Kostenfreie Depotführung
  • Handeln ab 2,90€ während der ersten 6 Monate, dann 4,90€ + 0,25% (max. 69,90€).
  • Umfangreiches Basiswerteangebot
  • Keine Mindesteinlage
  • BaFin-Regulierung

Contra

  • Keine CFDs oder Futures verfügbar

Im ING Test konnten wir ein weitestgehend positives Ergebnis verzeichnen: Anleger profitieren von einer kostenfreien Depotführung sowie von einem attraktiven Gebührenmodell, das den Handel der zahlreichen verfügbaren Finanzprodukte ohne Mindesteinlage und zu einer BaFin-Regulierung erleichtert – allerdings müssen Kunden hier trotzdem auf handelbare CFDs oder Futures verzichten.

Jetzt zur ING

Die wichtigsten Fakten zu ING im Überblick

[table]
[tr][td]EU-Sitz und Regulierung[/td] [td]Die ING sitzt in Frankfurt und wird über die BaFin reguliert[/td][/tr]
[tr][td]Mindesteinlage[/td] [td]keine[/td][/tr]
[tr][td]Deutschsprachiger Support[/td] [td]Deutschsprachiger Kundensupport ist per Telefon, Kontaktformular, und per Post erreichbart[/td][/tr]
[tr][td]Bildungsangebot[/td] [td]Schriftliche Leitfäden dominieren das Bildungsangebot[/td][/tr]
[tr][td]Demokonto[/td] [td]Watchlist mit zugehörigem Musterdepot[/td][/tr]
[tr][td]Verfügbare Handelsgüter[/td] [td]Aktien, Anleihen, EFTs, Fonds, Optionsscheine und Zertifikate[/td][/tr]
[tr][td]Ordergebühren Inland[/td] [td]6 Monate: 2,90€, dann 4,90€ + 0,25%, maximal 69,90 €[/td][/tr]
[tr][td]Ordergebühren Ausland[/td] [td]12,50 €[/td][/tr]
[tr][td]Plattform/Mobile Trading[/td] [td]Handelsplattform Internet Brokerage, mobil über die  ING App für Android und iOS[/td][/tr]
[tr][td]Sonstiges[/td] [td]Ab 50 € ist auch Wertpapiersparen bei der ING möglich[/td][/tr]
[/table]

1.) Die ING und ihr Hintergrund im Sicherheits-Check
Themenicon RegulierungDie ING hat ihren Sitz in Frankfurt am Main und wurde im Jahr 1965 gegründet. Sie ist ein Tochterunternehmen der ING Group. Diese wiederum ist den Niederlanden beheimatet. Die Bank betreibt wie viele andere Banken auch neben dem klassischen Bankengeschäft ein eigenes Angebot für den Wertpapierhandel. Daneben werden natürlich auch noch andere Produkte wie Kredite, Baufinanzierungen, Sparen und die normale Kontoführung angeboten. Kunden mit ING Erfahrungen heben die günstigen Konditionen und eine Vielzahl von Handelsmöglichkeiten hervor.

Das Vermögen der Kunden ist durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken abgesichert. Die Regulierung erfolgt über die BaFin – die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

So sieht sie aus, die ING Webseite

Kunden können in erster Linie aufgrund des vertrauenswürdigen Hintergrundes der ING sicher über das deutsche Unternehmen handeln: Das Tochterunternehmen der ING Group wird aufgrund seines Stammsitzes in der deutschen Finanzmetropole Frankfurt durch die BaFin reguliert und ist mit einer Einlagensicherung durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken verbunden, welcher die Gelder der Kunden im Falle einer Insolvenz des Unternehmens absichert.

2.) Die Konditionen: Wie teuer ist Trading bei der ING?

Themenicon kostenDas Ing Aktiendepot wird kostenlos geführt und es ist auch keine Mindesteinzahlung erforderlich. So können Kunden vollkommen risikolos ihre erste ING Erfahrung sammeln. Beim Handel wird eine Provision von 0,25 % fällig, wobei beim Internethandel im Erfahrungsbericht ein Minimum von 2,90€ während der ersten 6 Monate, dann 4,90€ und 14,90 Euro beim Orderauftrag per Telefon oder schriftlich genannt wird. Die maximalen Gebühren betragen 69,90 Euro. Dieser Wert wirkt auf den ersten Blick für manchen Anfänger vielleicht recht üppig, um einen ING Betrug handelt es sich aber auf keinen Fall. Schon deshalb nicht, weil diese Obergrenze wohl eher selten erreicht wird nach unseren Erfahrungen. Hinzu kommen nach Angaben des ING Erfahrungsberichts noch Handelsplatzgebühren beim ING Aktiendepot, die beim inländischen Parketthandel 2,50 Euro und bei ausländischen Handelsbörsen 12,50 Euro betragen. Bei Limit-Änderungen oder der Streichung installierter Limits erhebt der Anbieter keine Gebühren.

Kunden profitieren beim Handel über die ING von weitestgehend attraktiven Konditionen: So fällt beispielsweise keine Depotführungsgebühr beim deutschen  Anbieter an und auch eine Mindesteinlage ist zur Kontoeröffnung nicht nötig. Für den Handel selbst fällt dabei eine Provision von 0,25 % an, die sich auf ein Minimum von 9,90 € bzw. 19,90 € und auf ein Maximum von 59,90 € beschränkt. Darüber hinaus fallen lediglich Handelsplatzgebühren an, die sich beim inländischen Parketthandel auf 2,50 € und bei ausländischen Handelsbörsen auf 12,50 € belaufen.
Jetzt zur ING

3.) Wertpapiere und Co.: Das Ing Aktiendepot und Handelsangebot im Detail

Themenicon KontoMit einem Ing Aktiendepot können sowohl Aktien als auch Fonds gehandelt werden. Auch Sparpläne sind als Produkt vertreten, so dass ein langfristiger Vermögensaufbau ermöglicht wird, der dank Cost-Average-Effekt verhältnismäßig risikoarm ist und deshalb alles andere als ein Betrug am Kunden ist. Gehandelt werden darüber hinaus Zertifikate zu sehr unterschiedlichen Zinssätzen, weshalb Trader vor dem Handelsbeginn und persönlichen Erfahrungen wissen sollten, worauf sie sich einlassen. Alle auf dem deutschen Markt befindlichen Zertifikate können gehandelt werden. Im Angebot sind sehr viele Hebelprodukte. Außerdem können Rohstoff-Zertifikate auch mit Sparplänen gepaart werden.

Kunden der ING können sich über ein ansprechendes Handelsangebot freuen, das selbstverständlich in erster Linie Aktien sowie Anleihen, Zertifikate, Hebelprodukte, aktiv verwaltete Fonds und indexabbildende ETFs umfasst. Auf CFDs oder Futures müssen Kunden der ING beim Handel allerdings verzichten.

4.) Trading zu Hause und mobil über die ING

Themenicon mobilAuf der Suche nach dem besten Depotanbieter und demnach nicht zuletzt auch im ING Test dürfen auf keinen Fall die Handelsplattform und die Mobile Trading Apps des Unternehmens vernachlässigt werden: Die Handelsplattform für den ING Trader heißt treffenderweise „Internet Brokerage“ und ermöglicht es dem Kunden, sein Geld in Wertpapiere im Rahmen einer ansprechenden Benutzeroberfläche mit einer einfachen Bedienung anzulegen.

Kunden der ING müssen sich allerdings nicht ausschließlich auf den Wertpapierhandel am heimischen Schreibtisch beschränken, sondern können über die „Banking und Brokerage App“ auch unterwegs über ihr Android- oder iOS-Gerät schnell und einfach dem Wertpapier über ihr Depot bei der ING nachgehen.

Gute Bank, gutes Angebot: die ING DiBa

Kunden handeln bei der ING mit der „Internet Brokerage“ über eine zuverlässige und benutzerfreundliche Plattform – darüber hinaus können sie allerdings auch dem mobilen Handel über die „Banking und Brokerage App“ nachgehen, die für iOS und Android erhältlich ist.

5.) Das Musterdepot: Aktien lernen + die 3 größten Vorteile

Themenicon DemokontoEin richtiges Demokonto für die ING Erfahrung gibt es momentan nicht. Der Kunde kann aber eine Watchlist erstellen, auf der er Kurse beobachten kann. Dieser Service wird in diesem Zusammenhang Musterdepot oder Musterkonto genannt und kann durchaus als Vorkehrung gegen einen ING Betrug verstanden werden. Im Rahmen dieses Musterdepots können sowohl erfahrene als auch unerfahrene Trader daraufhin von den drei größten Vorteilen eines solchen Demodepots profitieren:

  • Einsteiger können erste Schritte im Wertpapierhandel machen, ohne reales Geld zu investieren
  • Fortgeschrittene Trader können risikofrei neue Handelsstrategien auf die Probe stellen
  • Experten können mit einem Musterdepot von Zeit zu Zeit neue Handelsplattformen kennenlernen, obwohl diese bei der Depotverwaltung eher eine untergeordnete Rolle spielen
Auch bei der ING steht dem Kunden ein Musterdepot zur Verfügung, das er in Verbindung mit einer Watchlist nutzen kann. Dieses Musterdepot ermöglicht es dem Trader, mit der ING Erfahrungen im Wertpapierhandel zu sammeln, ohne reales Kapital zu investieren, risikofrei neue Handelsstrategien zu testen oder die Tradingplattform des Unternehmens ohne reale Verluste zu entdecken.
Jetzt zur ING

6.) Die Anleitung: Schritt für Schritt zur Depoteröffnung

Themenicon DepotInsbesondere für unerfahrene Händler kann es teilweise sehr schwer sein, ein Aktiendepot bei einem Anbieter wie der ING zu eröffnen – gerade, da eine solche Depoteröffnung einige Voraussetzungen mitbringt, die es zu erfüllen gilt. Aus diesem Grund finden interessierte Anleger hier eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung, welche die Eröffnung eines Depots erleichtern soll.

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Voraussetzungen erfüllen: Möchten Sie Ihr Depot als natürliche Person eröffnen? Haben Sie einen Wohnsitz in Deutschland? Haben Sie keine US-amerikanische Staatsbürgerschaft? Wenn Sie all diese Fragen positiv beantworten können, haben Sie bereits den ersten Schritt auf dem Weg zu Wertpapierdepot bei der ING gemacht und die Voraussetzungen für eine Depoteröffnung erfüllt.
  2. Füllen Sie das Eröffnungsformular aus: Um ein Wertpapierdepot eröffnen zu können, müssen Sie nun das Onlineformular für eine Kontoeröffnung ausfüllen und es an das Unternehmen absenden. Hierfür müssen Sie einige persönliche Angaben machen und Informationen zu Ihrer Handelserfahrung angeben, anhand derer das Unternehmen festlegt, ob Sie dem Börsenhandel bereits gewachsen sind.
  3. Legitimieren Sie sich und nehmen Sie die Ersteinlage vor: Diese beiden Schritte müssen nicht unbedingt in dieser Reihenfolge vorgenommen werden, allerdings sollten Sie trotzdem sicherstellen, dass Sie sich bei der ING zunächst mithilfe des PostIdent-Verfahrens oder durch die Zusendung einer Ausweiskopie legimitieren. Daraufhin können Sie auch problemlos Ihre Ersteinzahlung auf das Referenzkonto vornehmen.
Im Grunde ist es gar nicht so schwierig, ein Wertpapierdepot bei der ING zu eröffnen – insbesondere dann, wenn man unseren kleinen Leitfaden nutzt. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie die nötigen Voraussetzungen für eine Depoteröffnung erfüllen und füllen Sie daraufhin das Eröffnungsformular des Unternehmens auf. Ist ihr Depot eröffnet, können Sie sich schließlich legitimieren und ihre Ersteinzahlung vornehmen.

7.) Unsere 3 Tipps für eine erfolgreiche Einzahlung

Themenicon TippsAuch eine Einzahlung auf das Referenzkonto für das Wertpapierdepot kann mit großen Hürden verbunden sein. Wir haben deshalb die drei wichtigsten Tipps für eine schnelle und reibungslose Einzahlung auf das Referenzkonto zusammengestellt, um Ihnen einen einfachen Handel zu ermöglichen.

  1. Informieren Sie sich über Transaktionsgebühren!
  2. Beachten Sie die Transaktionsdauer!
  3. Legitimieren Sie sich rechtzeitig!
Unsere drei Tipps für eine erfolgreiche Einzahlung besagen, dass Sie sich in erster Linie rechtzeitig über anfallende Transaktionsgebühren informieren, für einen besonders schnellen Handel zum gewünschten Zeitpunkt die Transaktionsdauer beachten und sich rechtzeitig legimitieren, um Verzögerungen bei Ein- oder Auszahlungen zu verhindern.

8.) Serviceangebot: Wie werden Kunden unterstützt?

Themenicon KontaktDie ING bringt ein sehr umfangreiches Serviceangebot mit – ob dieses allerdings sonderlich vorteilhaft für Trader und Anleger ist, sei dahingestellt. Wie bei den meisten anderen Direktbanken umfasst auch das Serviceangebot der ING in erster Linie ein Formularcenter sowie wissenswerte Informationen zu Sicherheit und Datenschutz beim deutschen Unternehmen. Auch Informationen zur Steuer bei Bankinggeschäften, zu IBAN und SEPA und zu den Konditionen des deutschen Unternehmens werden hier geliefert – darüber hinaus ist hier auch ein Werbeprogramm eingerichtet, bei dem zufriedene Bestandskunden für eine erfolgreiche Weiterempfehlung mit verschiedenen Prämien belohnt werden können.

Das Serviceangebot der ING unterscheidet sich kaum von dem der Konkurrenz: Zahlreiche schriftliche Informationen zu Sicherheit und Datenschutz, zur Steuer bei Bankinggeschäften, zu IBAN und SEPA und schließlich auch zu den Konditionen des Unternehmens sind hier abrufbar, ebenso wie verschiedene Formular im Downloadcenter. Zu guter Letzt finden Kunden hier auch ein Werbeprogramm vor, das den zufriedenen Bestandskunden für erfolgreiche Weiterempfehlungen mit verschiedenen Prämien belohnt.
Jetzt zur ING

9.) Support und Bildung im ING Erfahrungsbericht

Themenicon SupportDie ING hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Unter der Telefonnummer 069/50 500 105 sind die Mitarbeiter von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr erreichbar. Informationen können auch per Post angefordert werden. Darüber hinaus stehen den Kunden des Unternehmens auch ein Kontaktformular für eine einfache und schnelle Kontaktaufnahme sowie verschiedene andere Telefonnummern zur Verfügung, über welche sie sich direkt an die gewünschte Abteilung wenden können. Zu Weiterbildung hält die ING indes nur ein besonders kleines Angebot bereit, das ausschließlich aus schriftlichen Leitfäden zum Wertpapierhandel besteht – im Aktiendepot Vergleich kann sie damit allerdings punkten, da die Konkurrenz in weiten Teilen noch weniger zu bieten hat, was Weiterbildung angeht.

Im ING Test konnten wir ein positives Ergebnis in Hinblick auf das Bildungsangebot des Unternehmens verzeichnen, das dem Kunden schriftliche Leitfäden bereithält. Der deutschsprachige Kundensupport ist indes per Kontaktformular, per Post und über verschiedene Telefonnummern direkt erreichbar.

10.) Zusatzangebote: Was hat die ING sonst zu bieten?

Themenicon BonusNeben den handelbaren Aktien, Hebelprodukten, ETFs, Fonds, Anleihen und Zertifikaten hält die ING ihren Kunden zusätzlich zahlreiche verschiedene Lösungen zur Geldanlage bereit, zu denen nicht nur verschiedene Girokontomodelle, sondern auch Tagesgeldkonten, Festgeldkonten, Sparkonten, Baufinanzierungen, Kredite und verschiedene Lösungen zur Altersvorsorge gehören. Ein Blick auf die Website des Unternehmens, wo alle Informationen zu den verfügbaren Produkten verzeichnet sind, lohnt sich deshalb sicher auch für den einen oder anderen Sparer.

Bei der ING stehen dem Kunden nicht nur verschiedene handelbare Finanzprodukte zur Verfügung, sondern auch Girokonten, Sparprodukte, Baufinanzierungen, Kredite und diverse Lösungen zur Altersvorsorge. Es lohnt sich deshalb sicher für den einen oder anderen Kunden, sich auch mit dem restlichen Angebot der ING vertraut zu machen.

11.) ING Erfahrungen in der Fachpresse

Themenicon ErfahrungsberichtDie ING kann sich über eine prall gefüllte Ruhmeshalle freuen: Neben zahlreichen Auszeichnungen für verschiedene andere Produkte des Unternehmens finden sich hier auch Prämien, die der Anbieter für sein Wertpapierdepot entgegennehmen konnte. Darunter befindet sich beispielsweise unter anderem eine Auszeichnung der „BÖRSE ONLINE“ aus dem Heft 12/2014, in dem die ING erneut als „Bester Onlinebroker“ für das Jahr 2014 ausgezeichnet wurde. Auch der Service und das Bankingangebot des Unternehmens wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, wie der Bereich „Auszeichnungen“ auf der Website des Unternehmens beweist, wo sämtliche Ehrungen auch von Kunden und Interessenten eingesehen werden können.

Die ING hat eine große Sammlung an wertvollen Auszeichnungen vorzuweisen, die sowohl das Onlinebrokerageangebot des Unternehmens behandeln als auch den Service und das Bankingangebot der ING positiv bewerten. Alle Auszeichnungen, die das Unternehmen bislang entgegennehmen konnte, können auf der Website der ING eingesehen werden.

Jetzt zur ING