ING DiBa Referenzkonto FAQs – Alles zum ING Extra Konto

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Keine Depotkosten
  • Nationale und Internationale Aktien handelbar
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de

Bei der ING (ehemals ING-DiBa) können Sie verschiedene Konten eröffnen. Um ein ING Extra Konto zu eröffnen und damit langfristig zu sparen, müssen Sie nicht Ihre Bank wechseln. Sie können dieses auch mit jedem Girokonto bei einem anderen Institut verbinden. Das betreffende Girokonto fungiert als ein Referenzkonto, das Sie bei Bedarf jederzeit ändern können. Alle wichtigen Informationen hierzu sind in den ING Referenzkonto FAQ aufgeführt.

ing-dibaWeiter zur ING und Konto eröffnen

Übersicht über das Referenzkonto bei der ING:

  • Girokonto bei jeder beliebigen deutschen Bank
  • Wird bei Eröffnung von ING Extra Konto angegeben
  • Muss dem Inhaber des Extra-Kontos gehören
  • Änderungen einmal innerhalb von 30 Tagen möglich
  • Änderungen sind telefonisch, per Brief oder online möglich
  • Auch bei einem Depot wichtig

Um ein Referenzkonto einzurichten oder zu ändern sind nur einige wenige Schritte notwendig. Im Rahmen des Extra-Konto Sparplans können Sie regelmäßige Einzahlungen von Ihrem Referenzkonto auf Ihr ING Extra Konto veranlassen. So vermehren Sie Ihr Sparguthaben automatisch. Auch bei einem Depot kann das Referenzkonto als Mittel zum Zahlungsverkehr mit dem Verrechnungskonto dienen.

ing-dibaWeiter zur ING und Konto eröffnen

1.) Was ist ein Referenzkonto?

Wichtige Trading-TippsEin Referenzkonto spielt insbesondere im Wertpapierhandel eine große Rolle. Ein solches Konto wird benötigt, wenn man ein Wertpapierdepot oder ein Tagesgeldkonto eröffnen möchte. Meist kann als Referenzkonto das eigene Girokonto verwendet werden. Es wird unter anderem benötigt, um Ein- und Auszahlungen auf ein Tagesgeldkonto vorzunehmen.

Über ein Wertpapierdepot oder ein Tagesgeldkonto können keine Zahlungsvorgänge abgewickelt werden. Daher kann dies nicht als Verrechnungskonto verwendet werden. In der Regel nutzen Anleger daher ihr Girokonto, um Geld von ihrem Tagesgeldkonto darauf zu überweisen. Über das Referenzkonto werden damit alle Zahlungen in Verbindung mit dem Anlagekonto abgewickelt. Grundsätzlich ist es nicht notwendig, dass das Wertpapierdepot und das Referenzkonto bei derselben Bank sind. Daher können Anleger auch bei der ING ein Girokonto eröffnen und ihr Wertpapierdepot bei einer anderen Bank führen. Allerdings ist es aus praktischen Gründen häufig sinnvoll, wenn sich beide Konten bei der gleichen Bank befinden. Das Referenzkonto kann jederzeit gewechselt werden.

ING Referenzkonto

Die ING bietet ein Referenzkonto an

Neben Zahlungen in Verbindung mit dem Anlagekonto können Anleger ihr Referenzkonto natürlich wie jedes andere Girokonto nutzen und hierüber Auszahlungen oder Überweisungen vornehmen. Vor der Eröffnung eines neuen Referenzkontos ist ein gründlicher Vergleich sinnvoll. Dabei sollten Anleger insbesondere die anfallenden Gebühren prüfen. Wichtig ist auch, ob für Bargeldabhebungen Gebühren anfallen und wo Bankautomaten verfügbar sind. Auch die Verfügbarkeit von Kreditkarten und die damit verbundenen Kosten sind oftmals interessant. Heute ist vielen Menschen sicher insbesondere wichtig, ob der Anbieter gute und sichere Funktionen im Online-Banking anbietet.

Wer sein Referenzkonto wechseln möchte, muss dies schriftlich mitteilen oder das von seiner Bank hierfür vorgesehene Formular verwenden, das häufig online zu finden ist. Insbesondere Direktbanken verwenden in der Regel ein Onlineformular. Um das Referenzkonto zu aktivieren, wird meist ein geringer Centbetrag auf das Konto überwiesen. Dieser muss dann zur Verifizierung angeben werden. Die Aktivierung eines neuen Referenzkontos kann einige Tage in Anspruch nehmen.

ing-dibaWeiter zur ING und Konto eröffnen

2.) Der Wertpapierhandel bei ING – Wir stellen vor

Themenicon DepotBei der ING finden Kunden ein kostenloses Wertpapierdepot und können dabei auf tausende handelbare Instrumente zugreifen. Der Handel ist an allen deutschen Börsen möglich und in diesem Rahmen können alle Instrumente genutzt werden, die dort zu finden sind. Außerdem wird der Zugang zum außerbörslichen Direkthandel gewährleistet und dort finden sich Fonds, Aktien, Indizes, Rohstoffe, CFDs, ETFs und viele weitere Anlageprodukte.

Wer ein ING Depot eröffnen möchte, kann dies in wenigen Schritten tun. Einfach Online-Formular ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben. Bei der Anmeldung wird bei der ING ein PostIdent Verfahren notwendig. Dieses dient der Identitätsfeststellung und wird in einer Postfiliale vorgenommen. Nach Eingang aller Unterlagen und nach Abschluss der Bearbeitung erhält der Kunde ein Willkommensschreiben und das Depot ist daraufhin angelegt.Die ING bietet unter anderem ETFS-Indexfonds

Wer den Handel vorab austesten möchte, kann bei der ING das kostenlose Musterdepot nutzen. Dieses gewährt einen guten Einblick in das Trading der der Direktbank und ermöglicht es, Handelsstrategien unter realistischen Bedingungen vorab auszutesten.

In puncto ING Depot Kosten und Gebühren herrscht Transparenz und der Trader weiß immer, welche Kosten genau auf ihn zukommen. So liegen die Ordergebühren bei 4,90 Euro + 0,25 Prozent des gehandelten Wertes. Die Ordergebühr, die maximal berechnet wird, liegt bei 69,90 Euro. Zusätzlich können beim Handel an bestimmten Börsen Handelsplatzgebühren hinzukommen.

Fazit
Bei der ING können Kunden sowohl börslich als auch außerbörslich handeln. Sie erhalten Zugang zu allen deutschen Börsenplätzen und somit Zugriff auf alle dort gehandelten Instrumente. Zu Üben gibt es ein kostenloses Musterdepot und die Handelsgebühren beginnen bei 4,90 Euro + 0,25 Prozent des gehandelten Wertes.
ing-dibaWeiter zur ING und Konto eröffnen

3.) Was ist ein Wertpapierdepot?

Auf einem Wertpapierdepot werden alle Aktivitäten rund um den Kauf, den Verkauf und die Übertragung von Wertpapieren abgewickelt. In einem Wertpapierdepot werden damit Wertpapiere aufbewahrt, verwaltet und Wertpapierbestände verbucht. In Deutschland dürfen nur Banken ein solches Wertpapierdepot anbieten. Weiter Zahlungen im Zusammenhang mit dem Wertpapierdepot werden über das Referenzkonto, beispielsweise das ING Girokonto, abgewickelt.

Noch immer erheben viele Banken für die Führung eines Wertpapierdepots Depotgebühren. Einige Banken, insbesondere Direktbanken, verzichten mittlerweile hierauf, da viele Kosten dank des Internets gesenkt werden konnten. Im Rahmen eines Depotvergleichs ist es daher sinnvoll, zu überprüfen, welche Bank hier die besten Konditionen anbietet. Dennoch fallen Kosten für den Kauf bzw. den Verkauf von Wertpapieren an, die ebenfalls gut geprüft werden sollten.

ING DiBa Referenzkonto

Bei einem Depotwechsel ist der Depotübertrag, bei dem Wertpapiere vom alten auf das neue Konto übertragen werden, kostenlos. Viele Banken unterstützen neue Anleger auch beim Depotwechsel. Meist reicht er hierfür aus, ein Formular der Bank auszufüllen. Der neue Anbieter kündigt dann unter anderem das alte Depot und transferiert die darin enthaltenen Wertpapier in das neue Depot.

Zur Übersicht über die Bestände im Depot hilft ein Depotauszug, der mindestens einmal im Jahr an den Anleger versendet werden muss. Hier können Anleger feststellen, wie viele Wertpapiere eines Unternehmens in ihrem Depot vorhanden sind.

Fazit
In einem Wertpapierdepot werden Wertpapier – in der Regel Aktien – aufbewahrt und verwaltet. Zahlungen werden dagegen über das Referenzkonto abgewickelt. Im Rahmen eines gründlichen Vergleichs sollten Anleger insbesondere Depotgebühren und Transaktionskosten prüfen. Die Depotführung ist im besten Fall kostenlos. 
ing-dibaWeiter zur ING und Konto eröffnen

4.) Ein gutes Depot finden

Was macht ein gutes Depot aus? Ein erster Blick gilt natürlich den Kosten. Im Idealfall verzichtet die Bank auf Kontoführungsgebühren. Auch weitere Gebühren wie sollten nach Möglichkeit gering sein. Letztendlich schmälern alle anfallenden Kosten den Gewinn des Anlegers und sollten daher so niedrig wie möglich ausfallen. Neben den Transaktionsgebühren kommen auf Anleger im Aktienhandel auch die Gebühren der einzelnen Börsenplätze zu, die sehr unterschiedlich ausfallen können.

Ein guter Depotanbieter bietet zudem im besten Fall weitere Angebote wie ETFs oder Tagesgeldkonten, da Anleger so die Möglichkeit haben, ihre Anlagen breit zu streuen. Bei der Wahl eines Depot sollten Anleger zudem prüfen, ob sie mit dem Online-Auftritt ihres Anbieters und der angebotenen Handelsplattform gut zurechtkommen. Im Idealfall ist das Web-Angebot des Anbieters übersichtlich und leicht verständlich. Dies gilt insbesondere für Anleger, die selbst im Aktienhandel aktiv werden wollen. Das passende Depot sollte immer zu den persönlichen Anforderungen und Wünschen passen. Auch aus diesem Grund ist ein gründlicher Vergleich sehr wichtig.

Fazit
Ein gründlicher Vergleich hilft bei der Wahl des passenden Depots, dass im Idealfall zu den persönlichen Wünschen passt. Neben den anfallenden Kosten sollten Anleger hier auch weitere Angebote des Brokers wie ETFs oder Tagesgeldkonten prüfen. Wer selbst mit Aktien handeln möchte, sollte die Plattform des Anbieters umfangreich testen. 
ing-dibaWeiter zur ING und Konto eröffnen

5.) Das ExtraKonto bei ING – Das erwartet Kunden

Themenicon KontoAls Referenzkonto wird bei der ING das Girokonto bezeichnet, das in Verbindung mit Ihrem ING Extra Konto steht. Letzteres ist besonders für das langfristige Sparen von Vorteil und zeichnet sich durch günstige Zinsen aus:

  • Sie erhalten in den ersten Monaten nach der Eröffnung eines Extra-Kontos 1 Prozent Zinsen p.a. bei einem Guthaben bis 50.000 Euro – vorausgesetzt Sie haben in den 12 Monaten davor kein Extra-Konto geführt.
  • Für die Zeit danach und für Guthaben ab 50.000 Euro gelten derzeit Zinsen von 0,01 Prozent.

Das Extra-Konto bei der ING kann bequem online eröffnet werden. Auch für Kinder lohnt sich eine Kontoeröffnung bei der ING. Dafür steht Ihnen das Extra-Konto Junior zur Verfügung. Für welches Extra-Konto Sie sich auch entscheiden, Sie können jederzeit kostenlos Ein- und Auszahlungen vornehmen.die ING hält ein breites Fonds - Angebot bereit

Fazit
Zusammen mit dem Wertpapierdepot erhält der Kunde bei der ING das sogenannte Extra-Konto, das als Verrechnungskonto zum Depot dient. Das Guthaben, das sich auf dem Extra-Konto befindet, wird zu einem Satz von 0,01 Prozent verzinst.
ing-dibaWeiter zur ING und Konto eröffnen

6.) ING Girokonto

Die ING bietet neben ihrem beliebten Tagesgeldkonto auch ein klassisches Girokonto zu attraktiven Konditionen an.

  • Kontoführung kostenlos
  • kostenlose Girocard
  • Geld abheben an rund 1.200 ING-Automaten

Die Kontoführung ist beim ING Girokonto kostenlos. Auch Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge können kostenlos eingerichtet und durchgeführt werden. Dies ist online und auch mobil möglich. Eine Girokarte und eine Kreditkarte erhalten die Kunden ebenso kostenfrei wie Partnerkarten.

Wer Geld auf sein Girokonto bei der ING einzahlen möchte, kann dies von 1.000 bis 25.000 Euro bei einem Kooperationspartner der Bank kostenlos. Kontoauszüge sind online verfügbar. Bei einer Kontoüberziehung wird ein Zinssatz von 6,99 % variabler Sollzins p.a. berechnet.

ING Referenzkonto

An Automaten ist eine Auszahlung über VISA Card ab 50 Euro kostenlos möglich. Mit der Girocard können Kunden an 1.200 ING-Automaten ab 50 Euro kostenlos Geld abheben. Zudem können ING-Kunden bei vielen Einzelhändlern kostenlos mit der Girocard zahlen. Im Ausland können ING-Kunden ebenfalls mit Kredit- oder Girokarte Geld abheben. Hier fallen unter Umständen Gebühren des Automatenbetreibers an. Zahlungen mit Kreditkarte und Girocard sind in Deutschland ebenso wie im Euroraum kostenlos. Bei der VISA Card von ING erfolgt die Abrechnung sofort und nicht erst am Monatsende.

Fazit
Beim ING Girokonto fallen keine Kontoführungsgebühren an. Ab 50 Euro kann an 1.200 Automaten Geld abgehoben werden. Neben einer kostenlosen Girocard können Kunden auch eine VISA Card erhalten. Bei zahlreichen Geschäften können Kunden Geld auf ihr ING Girokonto einzahlen.
ing-dibaWeiter zur ING und Konto eröffnen

7.) App und Hilfe beim Kontowechsel

Die ING bietet ihren Kunden im Rahmen des ING Girokontos auch eine Banking to go App an. Mit dieser können Kunden ihre Bankgeschäfte bequem von unterwegs aus erledigen und sind damit von Öffnungszeiten unabhängig. Das Einloggen in die App sowie die Bestätigung von Aufträgen erfolgt über einen Fingerabdruck oder eine fünfstellige mobilePIN. Zudem erhalten die Nutzer Push-Benachrichtigungen über ihren Kontostand und können alle Konten bei der ING in einer Übersicht im Blick behalten.

Die ING unterstützt ihre Kunden beim Kontowechsel. So können Kunden und ihre Zahlungspartner auf das neue Konto wechseln. Nach der Eröffnung des ING Girokontos können neuen Kunden einfach mit nur wenigen Klicks kostenlose Hilfe beim Kontowechsel anfordern. Die ING übernimmt dann für neuen Kunden viel bürokratischen Aufwand.

Fazit
Zum ING Girokonto bietet die Bank eine Banking to go App an, mit der Kunden unabhängig von Öffnungszeiten ihre Bankgeschäfte abwickeln können. Das Einloggen und die Verifizierung von Aufträgen erfolgt per Fingerabdruck oder PIN. Zudem erhalten Nutzer Push-Nachrichten und können eine Übersicht über ihre Konten bei der ING einsehen. 
ing-dibaWeiter zur ING und Konto eröffnen

8.) ING Referenzkonto FAQ – So richten Sie das Konto ein

Themenicon TippsEin Extra-Konto können Sie einfach schriftlich, telefonisch oder online eröffnen und erhalten dann Ihre Zugangsdaten. Sie müssen dabei nur einige Dinge beachten:

  • Nur Privatpersonen können ein ING Extra Konto eröffnen.
  • Auch die Einrichtung eines gemeinsamen Kontos ist möglich. Dafür müssen die Kontoinhaber allerdings die gleiche Adresse aufweisen.
  • Für die Eröffnung eines Extra-Kontos Junior sind die Unterschriften der gesetzlichen Vertreter des Kontoinhabers notwendig.

Das Girokonto, das Sie als ING Referenzkonto führen möchten, geben Sie direkt bei der Eröffnung eines Extra-Kontos oder auch eines ING Depots an. Der Inhaber des Referenzkontos muss auch der Inhaber des Extra-Kontos sein.

ING Extra Konto

 

Fazit
 Das Extra-Konto können Neukunden jederzeit schriftlich, am Telefon oder auch online eröffnen. Dieses Konto ist nur für Privatpersonen erhältlich und auch Gemeinschaftskonten sowie ein Junior Konto sind möglich. Das Referenzkonto wird direkt bei der Kontoeröffnung angegeben und der Depotinhaber muss auch der Inhaber des Referenzkontos sein. 
ing-dibaWeiter zur ING und Konto eröffnen

9.) Eine Änderung des Referenzkontos ist jederzeit möglich

Themenicon Stopp-LossWährend Sie von jedem beliebigen Konto Einzahlungen auf Ihr Extra-Konto vornehmen können, landen Auszahlungen immer auf Ihrem Referenzkonto. Sie können Letzteres jederzeit ändern:

  • Die Änderung ist auf dem Postweg, telefonisch oder im Online-Banking möglich.
  • Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung über den Vorgang.

Beachten Sie: Innerhalb von 30 Tagen können Sie Ihr Referenzkonto nur einmal ändern.

Fazit
Einzahlungen auf das ING Extra Konto können von jedem beliebigen Girokonto erfolgen. Eine Auszahlung ist dagegen nur auf das Referenzkonto möglich. Wer ein Referenzkonto ändern möchte, kann dies unkompliziert tun und zwar per Telefon, Post oder auch mittels Online-Banking.

10.) Die ING

Die ING ist eine Direktbank mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen ist eine Tochterfirma der ING Groep aus den Niederlanden und anhand der Kundenzahlen eine der größten Direktbanken in Deutschland. Die Bank wurde schon 1965 als Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung AG (BSV) gegründet. Damals wollte man Kunden unter anderem beim Sparen über die gerade eingeführten vermögenswirksamen Leistungen unterstützen.

ING Depot eröffnen

1994 erhielt die Bank dann den Namen Deutsche Direktbank AG. Nach juristischen Auseinandersetzungen mit der Deutschen Bank musste man sich jedoch in Allgemeine Deutschen Direktbank AG umbenennen. 1998 übernahm die ING Groep 49 Prozent der Anteile an der DiBA. Ein Jahr später erhielt die Bank den Namen DiBA (Abkürzung für Direktbank). Schon damals wurden viele Angebote per Internet und Telefon ermöglicht. 2003 erfolgte die vollständige Übernahme durch die ING Groep. 2005 erfolgte die Umbenennung in ING-DiBA AG. Im letzten Jahr veränderte man das Logo und den Markennamen nochmals. Die Bank tritt nun ausschließlich unter dem Namen ING auf.

Das erfolgreichste Produkt der Bank ist das Tagesgeldkonto Extra-Konto. Zudem werden neben Girokonten auch Kredite angeboten. Die Kundenbetreuung ist kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Viele Dienstleistung sind über das Online-Banking bequem möglich.

Fazit
Die Ursprünge der ING gehen bereits bis ins Jahr 1965 zurück. Seit 1998 ist die ING Groep aus den Niederlanden an der Bank mit Sitz in Frankfurt am Main beteiligt. Das Tagesgeldkonto Extra-Konto, dass auch als Referenzkonto für den Wertpapierhandel genutzt wird, ist das erfolgreichste Produkt der Bank, die seit Jahren zu den größten Direktbanken in Deutschland gehört.
ing-dibaWeiter zur ING und Konto eröffnen

11.) Fazit ING-DiBa Referenzkonto FAQ – Beliebiges Konto wählbar

Themenicon ErfahrungsberichtEin ING DiBa Extra Konto ist für alle die richtige Wahl, die von günstigen Zinsen profitieren und dadurch langfristig sparen wollen. Mit dem Extra-Konto Sparplan können Sie sogar dafür sorgen, dass Ihr Sparguthaben automatisch wächst. Durch ein Referenzkonto, auf das alle Auszahlungen von Ihrem Extra-Konto landen, ist für ausreichende Sicherheit gesorgt, wie aus den ING-DiBa Referenzkonto FAQ hervorgeht. Besonders praktisch für Kunden der ING-DiBa ist die Tatsache, dass Sie das Referenzkonto jederzeit ändern können. Sie sind dabei auch nicht an eine Bank gebunden, sondern können jedes beliebige Girokonto verwenden. Mehr Flexibilität bietet Ihnen kaum eine andere Direktbank, was ein gutes Argument für die ING-DiBa darstellt.

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Keine Depotkosten
  • Nationale und Internationale Aktien handelbar
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung