ActivTrades

ActivTrades Erfahrungsbericht: Britische Qualität überzeugt auch hierzulande

ActivTrades Testergebnis
ActivTrades ist ein britischer FX/CFD-Broker mit Sitz in London und starker Präsenz auf dem deutschen Markt. Gehandelt wird über ein Market Maker-Modell über MT4 oder MT5. Der Broker lockt vor allem Einsteiger mit niedriger Mindesteinzahlung, umfangreichen Schulungs- und Ausbildungsangeboten und den verbindlichen Ausschluss von Nachschusspflichten. Die Spreads und Kommissionen der Briten sind gegenüber anderen Market Makern konkurrenzfähig, halten aber nicht mit STP/ECN Brokern Schritt.

Besonderheiten im ActivTrades Test

  • MT4 und MT5 verfügbar
  • Niedrige Mindesteinlage
  • Zahlreiche Tools verfügbar

Vorteile und Nachteile in der ActivTrades Bewertung

Vorteile

  • Kontoeröffnung ab 100 €
  • Britische Regulierung + Einlagensicherung
  • Handel mit Devisen und CFDs überwiegend kommissionsfrei
  • Spreads ab 0,70 Pips
  • Wahlweise MT4 oder MT5
  • Umfangreiche Lern- und Ausbildungsmöglichkeiten

Nachteile

  • Market Maker
activetrades_4_0516

Auch Aktien CFD lassen sich traden

 

Das einzige negative Ergebnis, das wir im ActivTrades Test verzeichnen mussten, bezieht sich auf das Marktmodell des Unternehmens, das als Market Maker auftritt: Market Maker sind aufgrund von möglichen Interessenskonflikten zwischen Kunde und Broker bei ernsthaften Tradern für gewöhnlich nicht gern gesehen. Positiv konnten wir im Test allerdings verzeichnen, dass ActivTrades eine britische Regulierung und Einlagensicherung vorzuweisen hat, eine Kontoeröffnung bereits nach einer Mindesteinlage von 100 € ermöglicht und ein besonders umfangreiches Bildungsangebot vorzuweisen  hat. Auch die Handelskonditionen beim Trading über den MT4 oder MT5 überzeugen: Der Handel von Devisen und CFDs ist weitestgehend kommissionsfrei und zu niedrigen Spreads ab 0,70 Pips möglich.

Zum Broker ActivTrades »

Die Konditionen im Überblick: Spreads, Kommissionen und Co.

  • Mindesteinlage: 100 EUR
  • Spread EUR/USD MT4: 0,7 (Zielspread)
  • Spreads sonstige FX Majors MT4: 1,3 bis 2,20
  • Spread EUR/USD MT5: 0,70 (Zielspread)
  • Spread sonstige FX Majors MT5: 0,70 bis 1,70 (Zielspread)
  • Kommissionen Aktien CFDs: ab 0,05% des Transaktionswerts (1 Eur Mindestkommission)

1.) Der ActivTrades Test zum Sicherungsumfeld

Themenicon RegulierungActivTrades PLC mit Sitz in London wird durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA (FRN 434413) beaufsichtigt und reguliert. Die Kundengelder werden getrennt vom Betriebsvermögen verwahrt und sind durch die britische Einlagensicherung FSCS bis 85.000 GBP pro Kunde abgesichert.

Zusätzlich besteht eine Schutzvereinbarung mit der QBE Underwriting Limited und anderen teilnehmenden Syndikaten von Lloyd’s of London, die abweichend von der FSCE-Sicherungsgrenze Kundengelder bis 500.000 GBP absichert.  Das Regulierungsumfeld ist nirgendwo in Europa besser als in Großbritannien und damit ein positiver Aspekt in der ActivTrades Bewertung.

ActivTrades wurde im Jahr 2001 in der Schweiz gegründet. 2005 erfolgte die Verlegung des Unternehmenssitzes nach London, 2007 die Einführung der Handelsplattform MetaTrader4. 2008 integrierte der Broker den Handel mit CFDs in den Basiswertekatalog, 2011 wurden weitere Dienstleistungen wie z. B. Virtual Private Server eingeführt. Der Broker unterhält diverse Medienpartnerschaften und sponsert z. B. Messen im Finanzbereich.

 

ActivTrades unterliegt einer zuverlässigen Regulierung durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA, die für ihre vertrauenswürdige Arbeit bekannt ist. Im Falle einer Insolvenz des Unternehmens können Kunden darüber hinaus von der Einlagensicherung durch die FSCS sowie von einer freiwilligen Einlagensicherung profitieren, welche die Gelder der Kunden bis zu einer Höhe von 85.000 GBP bzw. 500.000 GBP vor unverschuldeten Verlusten absichern.

2.) Konditionen: Wie teuer ist der Handel bei ActivTrades?

Themenicon kostenUm über ActivTrades handeln zu können, müssen Kunden nicht nur die Forex Handelszeiten kennen, sondern in erster Linie auch eine Mindesteinlage von 100 € auf ihrem Handelskonto hinterlegen. Daraufhin stehen ihnen verschiedene handelbare Finanzprodukte zur Verfügung, die weitestgehend ohne anfallende Kommissionen getradet werden können. Der Forexhandel ist dabei beispielsweise zu einem variablen Spread ab 0,7 Pips möglich – wie sich der Spread im Laufe der vergangenen Tage entwickelt hat, können Kunden auf der Website des Unternehmens nachvollziehen. Indizes und Anleihen können indes auf Basis von CFDs ebenfalls zu einem variablen Spread und einem maximalen Hebel von 400:1 gehandelt werden, und das ohne jegliche versteckte Kosten. Der Handel von Aktien-CFDs ist indes mit einer Kommission verbunden, die vom jeweiligen Börsenplatz abhängig ist:

activetrades_3_0516

Die Konditionen von ActiveTrades

Um über ActivTrades handeln zu können, müssen Kunden des Unternehmens zunächst eine Mindesteinlage von 100 € auf ihrem Handelskonto hinterlegen. Daraufhin können Sie dem Forex-, Index- und dem Rohstoffhandel zu variablen Spreads ab 0,7 Pips nachgehen, für den Handel von Aktien müssen Sie allerdings eine Kommission ab 1 € entrichten.

3.) Wie fällt das Handelsangebot bei ActivTrades aus?

Themenicon DepotDer Basiswertekatalog umfasst knapp 50 Forex Währungspaare, 30 Indizes und Anleihen, mehrere hundert Aktien und 15 Rohstoffe und Edelmetalle. Die meisten Rohstoff- und Indexfutures basieren auf Terminkontrakten, so dass es zu Rollvorgängen kommen kann. Auch mehrere hundert Aktien-CFDs sind handelbar. Diese Aktien sind sowohl an deutschen als auch an italienischen, britischen und an US-amerikanischen Börsenplätzen handelbar – allerdings müssen Kunden sich dabei an eine besonders kleine Auswahl aus nur 6 verfügbaren Börsenplätzen gewöhnen.

Bei ActivTrades erwarten den Trader knapp 50 verschiedene Währungspaare, 30 Indizes und Anleihen, über 100 Aktien sowie 15 Rohstoffe und Edelmetalle. Das Angebot an handelbaren Aktien fällt dabei besonders groß aus, allerdings sind nur 6 Börsenplätze verfügbar.

Zum Broker ActivTrades »

4.) Das Demokonto: Risikofreies Trading bei ActivTrades

Themenicon DemokontoDemokonten sind sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Trader von Nutzen, da sie es dem Händler erlauben, erste Schritte im Börsenhandel ohne reale Einsätze zu machen, neue Handelsstrategien ohne mögliche Verluste zu testen und verschiedene Tradingplattformen auf die Probe zu stellen. Ein solches Demokonto ist auch bei ActivTrades verfügbar: Dieses ist auf eine Laufzeit von 30 Tagen beschränkt und bringt ein virtuelles Guthaben von 100 € bis 200.000 € mit, die sich der Kunde selbst auswählen kann. Ob dieses Demokonto reale oder nachgestellte Kurse widergibt, wird allerdings nicht verraten.

activetrades_5_0516

Demokonto oder Einzeltraining – der Broker kümmert sich um seine Kunden

Auch bei ActivTrades können sowohl erfahrene als auch unerfahrene Trader ein Demokonto nutzen, das auf eine Laufzeit von 30 Tagen beschränkt ist und ein virtuelles Guthaben zwischen 100 € und 200.000 € mitbringen kann. Ob dieses Demokonto reale oder nachgestellte Kurse widergibt, ist allerdings unklar.

5.) Wie steht es um Boni beim britischen Anbieter?

Themenicon BonusActivTrades hat ein besonders umfangreiches Bonusangebot vorzuweisen, das nicht nur die üblichen Freundschaftsboni und Willkommensboni, sondern auch ein attraktives Prämienprogramm umfasst, von dem Kunden profitieren können. Auch im CFD-Broker Vergleich waren wir von diesem Angebot positiv überrascht: Beim Handel über ActivTrades bekommen Kunden nämlich Prämienpunkte gutgeschrieben, die sie schließlich in attraktive Preise wie Smartphones, Tablets oder Digitalkameras eintauschen können. Diese Prämienpunkte werden dem Kunden allerdings nicht nur beim Handel gutgeschrieben, sondern er erhält zudem noch 500 Punkte für seine Anmeldung und 1.500 Punkte für einen erfolgreich angeworbenen Neukunden. Mit seinem Bonusangebot kann der britische Anbieter im ActivTrades Test demnach wirklich überzeugen.

Bei ActivTrades werden Kunden sowohl für den Handel als auch für das Anwerben von Neukunden und für Ihre Kontoeröffnung mit Prämienpunkten belohnt. Diese Prämienpunkte können sie daraufhin in attraktive Preise wie Smartphones, Tablets oder Digitalkameras eintauschen.

6.) MT4 und mehr? Plattformen bei ActivTrades

Themenicon HandelsplattformAls Handelsoberfläche dienen wahlweise MT4 oder MT5 – beide Plattformen sind seit Jahren bei zahlreichen Brokern im Einsatz und erfordern keinen weiteren, ausführlichen Erfahrungsbericht. Es genügt der Hinweis, dass beide Plattformen mit Expert Advisors eine hinreichende Entwicklungs- und Testumgebung für automatisierte Handelssysteme bieten. Apps für den Zugriff über mobile Endgeräte stehen bereit. Community Trading ist über die MQL5-Homepage möglich.

Neben den Mobile Trading Apps für iOS und Android können Kunden des Unternehmens allerdings auch zahlreiche Tools für einen erfolgreichen Handel nutzen, zu denen beispielsweise ein Pivot-Points-Indikator, ein SmartCalculator, SmartForecast, SmartTemplate oder die Trading Central gehören.

Bei ActivTrades handeln Kunden über den MetaTrader 4 oder den MetaTrader 5. Beide Handelsplattformen zeichnen sich durch zahlreiche Vorteile aus und gehören bereits seit Jahren zu den beliebtesten Tradingplattformen der Kunden. Neben den eigentlichen Plattformen sind bei ActivTrades auch zahlreiche Tools sowie Mobile Trading Apps für iOS und Android verfügbar.

Zum Broker ActivTrades »

 

7.) Step by Step zum Konto bei ActivTrades

Themenicon HandelsplattformGrundsätzlich ist es gar nicht so schwer, ein Handelskonto bei einem Onlinebroker wie ActivTrades zu eröffnen – insbesondere dann nicht, wenn Sie einen übersichtlichen Leitfaden wie diesen hier nutzen:

 

Schritt 1: Füllen Sie das Onlineformular aus

Dieses Onlineformular erfordert die Angabe einiger persönlicher Informationen sowie von Informationen zur bisherigen Handelserfahrung. Anhand dieser Informationen legt das Unternehmen fest, ob Sie dem Börsenhandel bereits gewachsen sind oder ob Sie zunächst weiter im Demokonto handeln sollten.

Schritt 2: Liquidieren Sie Ihr Konto

Ist Ihr Onlineformular erfolgreich ausgefüllt, erhalten Sie per Mail die Zugangsdaten für Ihre Handelsplattform. Das bedeutet, Sie können nun Ihre Ersteinzahlung per Banküberweisung, Kreditkarte, Neteller oder Skrill vornehmen – vergessen Sie dabei die Mindesteinlage von 100 € nicht.

Schritt 3: Verifizieren Sie sich

Bevor Sie sich Ihre Gewinne auszahlen lassen können, müssen Sie sich verifizieren. Dies geht für gewöhnlich ganz einfach,  indem Sie dem Broker eine Kopie Ihres Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und ggf. Ihrer Kreditkarte zukommen lassen – alternativ dazu können Sie sich unter Umständen auch nach dem PostIdent-Verfahren bei ActivTrades erkundigen.

Um ein Handelskonto bei einem Onlinebroker wie ActivTrades eröffnen zu können, müssen Sie zunächst das Onlineformular auf der Website des Unternehmens ausfüllen und daraufhin Ihre Ersteinzahlung per Banküberweisung, Kreditkarte, Skrill oder Neteller vornehmen. Ist dies geschehen, fehlt nur noch die Verifizierung, die durch die Zusendung einer Kopie des Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und ggf. der Kreditkarte vonstattengeht.

8.) Service, Support und Bildung im ActivTrades Test

Themenicon SupportAm deutschsprachigen Angebot im Bereich Know-How lässt sich sehr oft erkennen, wie ernst es einem international aufgestellten Broker mit dem deutschen Markt ist. Für die ActivTrades Bewertung ist dieses Kriterium jedenfalls positiv: Seminare, Webinare, Video-Schulungen, Handbücher und sogar individuelle Einzelcoachings sowie Fernsupporte per TeamViewer sind in Deutsch erhältlich und bieten durchaus Mehrwerte in den Bereichen Technische Analyse, Risiko- und Moneymanagement. Die ActivTrades-Homepage ist durchgängig in deutscher Sprache erreichbar. Der Kundenservice steht per Mail, Live-Chat, Rückruffunktion, Post, Kontaktformular und Telefon zur Verfügung. Im Forexbroker Vergleich kann ActivTrades demnach mit seinem Serviceangebot punkten.

Im ActivTrades Test waren wir vom kundenfreundlichen Serviceangebot des britischen Unternehmens durchweg begeistert: Weiterbildung ist beim britischen Unternehmen über Webinare, Seminare, Videokurse, Handbücher und sogar über individuelle Einzelcoachings möglich. Bei Fragen und Problemen kann sich der Kunde darüber hinaus per Mail, Livechat, Telefon, Rückruffunktion, Post und per Kontaktformular an den deutschsprachigen Kundensupport wenden.

Zum Broker ActivTrades »

activetrades_1_0516

Zum Einzahlen kann man auch die Brokereigene Karte nutzen

9.) Richtig einzahlen mit unseren drei Tipps

Themenicon Einzahlung

Für eine schnelle und möglichst reibungslose Einzahlung auf das Handelskonto bei einem Onlinebroker wie ActivTrades gibt es drei wertvolle Tipps, mit denen jeder (angehende) Trader vertraut sein sollte.

 

  1. Beachten Sie die Einzahlungsgebühren – und nicht nur die vonseiten des Brokers
  2. Vergessen Sie die Mindesteinlage nicht – so verhindern Sie Verzögerungen
  3. Wählen Sie die beste Einzahlungsmethode – besonders schnell geht des per Onlinebezahldienst oder Kreditkarte
Um nicht nur schnell, sondern auch reibungslos und ohne Verzögerungen Geld auf ein Handelskonto einzahlen zu können, sollten Trader unserer drei Tipps beachten, die besagen, dass man sich zunächst über Einzahlungsgebühren informieren, die Mindesteinlage nicht vergessen und die beste Einzahlungsmethode wählen soll, um einfach und schnell Geld auf das Handelskonto zu transferieren.

10.) ActivTrades Erfahrungen in der Fachpresse

Themenicon ErfahrungsberichtDa ActivTrades zu bekanntesten FX/CFD Brokern im europäischen Retail-Brokerage gehört unterzieht auch die einschlägige Fachpresse das Angebot hin und wieder einem Test. Noch häufiger ist das Angebot des Brokers jedoch Gegenstand der Markt- und Branchenberichterstattung, in der Experten zu Marktentwicklungen befragt oder die allgemeine Entwicklung des FX/CFD Tradings in Deutschland beleuchtet werden. Nachfolgend ein Auszug aus aktuellen Urteilen:

  • Platz 1 als „Forex Broker des Jahres 2013“ (World of Trading Award)
  • Bester FX Broker Kundenservice 2012 (Investment Trends Awards 2012)

Als einer der bekanntesten europäischen FX/CFD-Brokern ist ActivTrades selbstverständlich nicht vor kritischen Tests durch Experten und Kunden gefeit. Bislang verliefen die meisten Tests allerdings positiv, wie beispielsweise die beste Platzierung beim World of Trading Award im Bereich „Forex Broker des Jahres 2013“ beweisen konnte.

11.) Fazit: Unsere Erfahrungen zu ActivTrades

Zusammenfassend zeigen sich unsere ActivTrades Erfahrungen, als positiv zu bewerten. Darunter stellt sicherlich die niedrige Mindesteinlage von 100 Euro einen relevanten Punkt dar. Somit erweist sich die Einstiegshürde in den Handel, auch für Kleinanleger und Einsteiger als gut zu überwinden. Der Forex- und CFD-Handel ist bei ActivTrades mit einem umfangreichen Basiswertekatalog möglich. Wer die eigene Handelsstrategie risikolos optimieren oder zunächst erste Schritte im Handel tätigen möchte, kann das Demokonto des Brokers nutzen. Eine Nutzung ist nicht nur Anfängern anzuraten, auch fortgeschrittene Trader können hier profitieren. Jedoch ist das Demokonto mit einer begrenzten Laufzeit ausgestattet, die sich für Einsteiger mitunter als zu knapp bemessen erweisen kann. Unterstützend für den Handel stellt der Broker seinen Kunden zahlreiche technische Indikatoren, Charts zur Kursanalyse und weitere Hilfsmittel zur Seite.

ActivTrades Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns