AAAFx

AAAFx Testergebnis
Die Gründung des Brokers AAAFx erfolgte im Jahr 2008 und der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Athen. Zu den Kunden von AAAFx gehören Menschen aus 176 Ländern weltweit. Zu den angebotenen Handelsprodukten zählen in erster Linie Devisenpaare aber auch Indizes, CFDs sowie binäre Optionen. AAAFx kooperiert auch mit ZuluTrade und auf diese Weise können die Kunden des griechischen Brokers auch am Social Trading teilnehmen. Nachfolgend finden Sie unseren ausführlichen AAAFx Test.

aaafx brokervergleich.net 3

Der Webauftritt von AAAFx

 

AAAFx Bewertung: Pro und Contra auf einen Blick

Das hat uns überzeugt:

  • Kundenservice 24/7 erreichbar
  • Live-Chat vorhanden
  • Übersichtliche Darstellung aller Kosten
  • Zeitlich unbegrenzte Demokonten für alle Handelsplattformen
  • Die Möglichkeit des Social Tradings

Das fiel negativ auf:

  • Recht kleiner Basiswertekatalog
  • Fast immer Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Bildungsangebote nicht vorhanden

 

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungHauptsitz in Griechenland, Regulierung erfolgt durch HCMC.
Mindesteinlage abKontoeröffnung ist ab 300 Euro möglich.
Deutscher SupportNein.
Webinare, EinführungWebinare und Einführungstutorials bieten einen hervorragenden Einstieg.
DemokontoJa, für alle Plattformen.
Anzahl der Basiswerte62 Währungspaare sowie Indizes, Öl, Silber und Gold
1-Klick-Handelk.A.
Einzahlungsbonus10 Prozent auf die Ersteinzahlung und bis maximal 3.000 Euro
KommissionNein
Plattform / Mobile TradingMT 4, Kostenlose Apps für den Handel mit Forex und binären Optionen
Spread EUR / USD0,4 Pips
Maximaler Hebel500:1
HedgingJa
SonstigesSocial Trading mit ZuluTrade

 

Zum Broker AAFx »

 

 

Unser großer AAAFx Test: Die Angebotspalette im Detail

Wir bei brokervergleich.net bemühen uns, Ihnen einen umfangreichen und vielseitigen Eindruck über das Angebot und die Arbeitsweise eines Brokers zu bieten. Aus diesem Grund haben wir in unserem Test zehn Kategorien festgelegt und können auf diese Weise die Leistungspalette aus allen Blickwinkeln betrachten.

 

1. Handelsangebot: Vergleichsweise kleiner Basiswerte-Katalog
2. Handelskonditionen: Spreads ab 0.3 Pips
3. Ein- und Auszahlungen: Mehrere Methoden zur Auswahl
4. Broker Bonus: Neukundenbonus in Höhe von 10 Prozent
5. Handelsplattform: Unterschiedliche Tradinganwendungen
6. Mobile Anwendungen: Nutzer handeln mit FX und binären Optionen
7. Zusatzangebote: Social Trading und keine Bildungsangebote
8. Support: Rund um die Uhr Betreuung und Live-Chat
9. Demokonto: Für jede Plattform das passende Testkonto
10. Regulierung: AAAFx unterliegt den EU-Richtlinien

1. Handelsangebot: Vergleichsweise kleiner Basiswerte-Katalog

ErfahrungsberichtDer Broker AAAFx bietet den eigenen Kunden eine relativ kleine Auswahl an handelbaren Instrumenten an. In erster Linie legt der Broker den Fokus auf den Forex-Handel und hierzu finden sich mehr als 60 Währungspaare. Dazu zählen sowohl Majors wie EUR/USD als auch Exotics wie USD/MXN. Auch Indizes sin zu finden und zwar unter anderem der Dax 30 oder der Nasdaq 100. Weiterhin ist der Handel mit binären Optionen möglich und dabei finden sich Basiswerte wie Indizes, Devise, Rohstoffe und Aktien. Im Großen und Ganzen kann AAAFx mit der Auswahl an Instrumenten nur bedingt mit den meisten anderen Brokern mithalten.

  • Auswahl an handelbaren Instrumenten ist relativ klein
  • AAAFx ist auf den Forex-Handel spezialisiert
  • Weiterhin können Indizes, CFDs oder binäre Optionen gehandelt werden

2. Handelskonditionen: Spreads ab 0.3 Pips

Bei unseren Erfahrungen mit AAAFx hat sich herausgestellt, dass der griechische Broker für den Forex-Handel sowohl Spreads als auch Kommissionen erhebt. Schaut man sich die Spreads im Vergleich zu vielen anderen Angeboten an, wird schnell ersichtlich, dass die Spreads des griechischen Brokers im unteren Bereich angesiedelt sind und somit in unserem AAAFx Test überzeugen konnten.
So gilt für das Währungspaar EUR/USD ein Spread von 0.4 Pips. Beim dem Paar USD/JPY sind es sogar noch weniger, nämlich 0.3 Pips. Auch die Spreads bei den exotischen Währungspaaren können sich durchaus sehen lassen. Beim Handel mit USD/ZAR werden 20 Pips berechnet und bei USD/MXN sind es 28 Pips. Das Währungspaar mit dem größten Spread ist CHF/NOK und hierbei sind es 70 Pips.
Weiterhin berechnet AAAFx Kommissionen. Die Kommissionen im FX-Handel hängen von der Basiswährung des Kontos ab und davon ob es sich um das Handelskonto eines Privatanlegers oder um ein institutionelles Konto handelt. Wer das Konto in Euro führt, zahl pro gehandeltes Standardlot 9 Euro. Ein Standardlot liegt bei 100.000 Euro. Pro gehandelte tausend Euro werden also 0,09 Euro an Kommissionen fällig. Der maximale Hebel liegt übrigens bei 500:1.Beim Trading mit binären Optionen sind Einsätze zwischen 25 Euro und 1.500 Euro möglich.

  • Spread für EUR/USD: 0.4 Pips
  • Neben Spreads zahlen Trader ebenfalls Kommissionen
  • Wer mit binären Optionen handelt, kann pro Trade 25 Euro bis 1.500 Euro einsetzen

3. Ein- und Auszahlungen: Mehrere Methoden zur Auswahl

Im Bereich der Ein- und Auszahlungen haben unsere AAAFx Erfahrungen zutage gefördert, dass insgesamt neun Zahlungsmethoden zu finden sind. Abzüge in der AAAFx Bewertung gibt es in unserem Test für die Tatsache, dass in den meisten Fällen Gebühren für den Geldtransfer erhoben werden. Wie hoch diese Gebühren sind, hängt von der Zahlungsmethode ab. Konkret sehen die Einzahlungsmethoden und Kosten folgendermaßen aus:

 

  1. Kredit- und Debit-Karten: 2,95 Prozent des eingezahlten oder ausgezahlten Betrags
  2. Banküberweisung: kostenlos
  3. Skrill: Gebühr in Höhe von von 2,90 Prozent + 0,25 Euro
  4. GiroPay: 2,20 Prozent des Geldbetrags
  5. EPS: Gebühr von 2,90 Prozent
  6. Sofortüberweisung: 2,20 Prozent des Ein- oder Auszahlungsbetrags
  7. Teleingreso: 5,90 Prozent der Summe
  8. iDeal: Gebühr von 0,70 Prozent
  9. Przelewy24: 2,90 Prozent des Betrags
  10. Qiwi: Bankgebühr von 4,20 Prozent

Wer bei AAAFx in den Handel einsteigen möchte, muss das eigene Handelskonto mit mindestens 300 Euro kapitalisieren. Es handelt sich hierbei um einen verhältnismäßig geringen Betrag und so können auch Kleinanleger in das Trading bei dem Broker einsteigen.

  • Zahlreiche Zahlungsmethoden zur Auswahl
  • Bei Ein- und Auszahlungen entstehen Kosten
  • Die Mindesteinzahlung liegt bei 300 Euro

4. Broker Bonus: Neukundenbonus in Höhe von 10 Prozent

Auch den Bonusangeboten haben wir bei unseren Erfahrungen mit AAAFx Beachtung geschenkt. Dabei haben wir herausgefunden, dass der Broker allen Neukunden einen Ersteinzahlungsbonus an bietet. Dabei liegt die Maximalsumme bei 3.000 Euro. Der Bonusbetrag wird direkt nach dem Eingang der Zahlung auf das Handelskonto gebucht und kann sowohl beim Forex-Handel als auch bei dem Trading mit binären Optionen verwendet werden.
Allerdings kann der Betrag nicht einfach so ausgezahlt werden und es müssen zunächst bestimmte Bedingungen erfüllt sein. Geht es um den Forex-Handel, dann muss je nach Bonusbetrag eine bestimmte Anzahl von Lots gehandelt werden und geht es um die binären Optionen, dass muss das Bonusguthaben insgesamt 25 Mal umgesetzt werden. Wer einen Bonus erhalten hat und das Trading-Konto mehr als 90 Tage lang nicht nutzt, verliert die Bonussumme.

  • Neukunden erhalten einen Bonus von 10 Prozent auf die Ersteinzahlung
  • Der Bonus ist auf maximal 3.000 Euro beschränkt
  • Eine Auszahlung ist nur nach Erfüllung der Bonusbedingungen möglich

5. Handelsplattform: Unterschiedliche Tradinganwendungen

Eine der drei Handelsplattformen des Brokers: Der weltweit beliebte MT4

Eine der drei Handelsplattformen des Brokers: Der weltweit beliebte MT4

HandelsplattformIn diesem Abschnitt unserer AAAFx Erfahrung haben wir uns die Handelsplattform ein wenig näher angeschaut. Genaugenommen finden sich bei AAAFx ganze drei Plattformen und jede von ihnen steht für einen anderen Einsatzzweck zur Verfügung. So findet sich für den Forex- und CFD-Handel der MetraTRader 4. Hierbei handelt es sich um eine der beliebtesten Trading-Anwendungen weltweit. Der MT4 überzeugt sowohl durch unkomplizierte Handhabung als auch durch die Fülle der professionellen Tools und Analysewerkzeuge.
Im Handel mit binären Optionen findet sich eine webbasierte Anwendung, die sowohl übersichtlich als auch unkompliziert zu handhaben ist. Im Großen und Ganzen handelt es sich bei der Plattform um eine Anwendung, wie sie bei jedem Broker für binäre Optionen zu finden ist. Die dritte Handelsplattform stellt die Anwendung bei ZuluTrade dar, die Social Trading ermöglicht. Im Grunde ist es also keine direkte AAAFx Plattform, aber Kunden des Brokers können ohne Neuanmeldung auf sie zugreifen.

  • Drei Handelsplattformen zur Auswahl
  • MetaTrader 4 und eine Plattform für den Handel mit binären Optionen
  • Zugang zur ZuluTrade Handelsanwendung möglich

6. Mobile Anwendungen: Nutzer handeln mit FX und binären Optionen

aaafx brokervergleich.net 2

Die App für binare Optionen von AAAFx

 

mobilWer auch mit dem eigenen Smartphone oder Tablet handeln möchte, muss als Kunde von AAAFx auf diesen Service nicht verzichten. Egal ob es sich um den Handel mit Devisen oder mit binären Optionen handelt, es findet sich eine passende Anwendung. Dabei sind alle Apps kostenlos und können auch in Form eines Demoaccounts getestet werden. Es gibt mobile Anwendungen für iPhones und Android-Geräte und sie sind jeweils im entsprechenden App Store zu finden.

  • Kostenlose Apps für iOS- und Android-Geräte
  • Eine App für Forex-Trading und eine für den Handel mit binären Optionen erhältlich
  • Apps können auch in der Demoversion ausprobiert werden

7. Zusatzangebote: Social Trading und keine Bildungsangebote

BonusWie wir bereits erwähnt haben, können AAAFx Kunden das Social Trading bei ZuluTrade nutzen. Dieses Angebot ist vor allem für diejenigen interessant, die sich nicht mit den Kursentwicklungen und Marktanalysen befassen wollen, aber trotzdem erfolgreich an der Börse handeln möchten. Bei ZuluTrade finden unerfahrene Anleger Signalgeber und können mit einem Mausklick ihre Handelsstrategien kopieren.
In puncto Wissens- und Bildungsangebote kann AAAFx nicht überzeugen. Es findet sich ein recht umfangreicher FAQ Bereich, wer aber auf der Suche nach einem Börsenlexikon ist, Webinare anschauen möchte oder Ratgeber zu der Welt der Finanzen finden will, wird enttäuscht.

  • Kundensupport rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche
  • 24/7 Live-Chat ist ebenfalls vorhanden
  • Keine deutschsprachigen Service-Mitarbeiter

8. Support: Rund um die Uhr Betreuung und Live-Chat

SupportEine gute AAAFx Bewertung konnten wir dem Broker im Bereich des Kundenservice geben. Es gibt zwar keine Hotline für deutsche Kunden, aber dafür steht rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche ein Live-Chat zur Verfügung, der tatsächlich das hält, was er verspricht. In wenigen Augenblicken ist ein Ansprechpartner da und beantwortet alle Fragen ausführlich und freundlich.
Wer telefonieren möchte, ruft die internationale Service-Hotline an und muss sich wohl oder übel auf Englisch mit dem Kundensupport verständigen. Zudem können beim Telefonieren auch Gebühren anfallen, denn bei der Service-Nummer handelt es sich nicht um eine deutsche Verbindung. Dies ist aber nicht schlimm, denn der Live-Chat ist für die Kontaktaufnahme völlig ausreichend.

  • Zugang zum Social Trading bei ZuluTrade
  • Beim Social Trading können auch unerfahrene Anleger profitabel investieren
  • Wissens- und Informationsangebote sind nicht zu finden

9. Demokonto: Für jede Plattform das passende Testkonto

DemokontoBesonders positiv fiel in unserem Test auf, dass AAAFx für jede der angebotenen Handelsplattformen eine passende Demoversion zu bieten hat. So ist es möglich, vorab alle Funktionen der Anwendungen kennenzulernen und unter realistischen Bedingungen die ersten Trades platzieren. Auch ist es unkompliziert ein solches Konto zu erhalten. Wo andere Broker eine Komplettregistrierung samt Bankverbindung verlangen, reichen bei AAAFx der Name, die Telefonnummern sowie die Emailadresse und das Konto ist daraufhin erstellt und einsatzbereit. Das Demokonto steht den Nutzern auf unbegrenzte Zeit zur Verfügung.

  • Ein Demokonto findet sich für jede Trading-Anwendung
  • Ein solches Konto ist kostenlos und kann unbegrenzte Zeit genutzt werden
  • Einfach kurz registrieren, die Plattform ggf. herunterladen und mit dem Ausprobieren beginnen

10. Regulierung: AAAFx unterliegt den EU-Richtlinien

RegulierungWer auf der Suche nach einem Broker ist, sollte sich immer über die zuständige Regulierungsbehörde informieren. Ist eine solche nicht zu finden, dann sollten Sie in jedem Fall die Finger von diesem Angebot lassen. Bei AAAFx handelt es sich um einen regulierten Broker und die zuständige Behörde heißt HCMC (Hellenic Capital Markets Commission). Dies ist die Regulierungsbehörde Griechenlands und wie jede andere europäische Aufsichtsbehörde, unterliegt auch diese den europaweit geltenden Finanmarktrichtlinien (MiFID).

  • Die Regulierungsbehörde des AAAFx Brokers ist die HCMC (Hellenic Capital Markets Commission)
  • Es handelt sich um die Finanzaufsichtsbehörde Griechenlands
  • Die HCMC unterliegt den europäischen Finanzmarktrichtlinien

Unsere AFFFx Erfahrungen im Fazit: Konnte der Broker im Test überzeugen?

Im Großen und Ganzen kann der Broker AAAFx mit dem eigenen Handelsangebot überzeugen. Auch wenn die Auswahl der Basiswerte recht klein ist und sich keine Schulungsangebote finden, kann der Broker in anderen Bereichen durchaus punkten. So können sich Kunden und Interessenten zu jeder Tages- und Wochenzeit an den Support wenden, die Spreads sind wettbewerbsfähig und mit dem MetaTrader 4 kann man sowieso nichts falsch machen. Sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Trader kommen bei AAAFx auf ihre Kosten.

AAAFx Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    p.riegers

    Leider habe ich nach Hochladen aller Dokumente und beantworten von vielen teils merkwürdigen Fragen nach 3 Tagen immer noch keine Antwort und kann mein neues Konto so nicht nutzen. Schlechter Service in diesem Zusammenhang. Soll das bei Problemen auch so zögerlich zugehen? Es geht ja gut los 😉 Ich suche mir jetzt ein anderen Anbieter. Danke

© 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns