Naga Markets Erfahrungen: Kann der Broker der Naga Group überzeugen?

Naga Markets Erfahrungen: Kann der Broker der Naga Group überzeugen? Testergebnis

Die Naga Group AG macht seit ihrer Gründung in 2015 von sich reden – beispielsweise mit ihrem Angebot im Social Trading, eigener Naga Coin und dem Börsengang im Scale Segment für KMU an der Frankfurter Börse. Zeitweise war für das deutsche FinTech von einer Kapitalisierung von 500 Mio. Euro die Rede, nicht zuletzt dank der Investitionen des chinesischen Unternehmens Fosun International. Ebenfalls beteiligt ist die Privatbank Hauck & Aufhäuser. Dank der zypriotischen Brokerlizenz können Trader nun bei Naga Markets Erfahrungen mit dem Forex– und CFD-Handel machen. Außerdem bietet das Unternehmen Social Trading und Bildungsangebote an, eine Kryptowährungsbörse und eigene Kreditkarten.

Pro

  • Zypriotische Regulierung entsprechend den MiFiD Vorgaben
  • Einheitliches Konto frei von Kommissionen
  • Social Trading Funktionalität
  • Über 750 Finanzinstrumente

Contra

  • Überdurchschnittlich hohe Spreads
  • Kein Live-Chat, Telefonsupport über 032-Rufnummer
  • Unübersichtliche Website

Auf den ersten Blick ist das Angebot von Naga recht verlockend: Ein Unternehmen, das unter einem Dach Brokerage und Kryptobörse, Social Trading, Wallet und sogar eine Kreditkarte und eine eigene Kryptowährung anbietet. Hier, so scheint es, bleiben keine Wünsche offen. Für das Brokerage-Angebot verspricht Naga ein einheitliches Kontomodell, frei von Kommissionen, über das mehr als 750 Finanzinstrumente gehandelt werden können. Aber wie sieht es mit den Naga Markets Erfahrungen in der Realität aus? Kann der Anbieter halten, was er verspricht? Die Pluspunkte und Nachteile sollen im Naga Markets Testbericht näher beleuchtet werden.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungNaga Markets hat seinen Sitz in Limassol auf Zypern und unterliegt der Regulierung durch die CySEC
Mindesteinlage abEs gibt keine Mindesteinzahlung
Deutscher SupportKontaktformular anstelle eines Livechats, E-Mail, Telefonsupport über eine 032er-Rufnummer wochentags, sowie eine zypriotische Postanschrift
Webinare, EinführungWebinare werden als Bestandteil des Handelskontos angeboten. Separat existiert eine Naga Academy
DemokontoJa, das Demokonto kann unabhängig von der Eröffnung eines Live-Kontos zeitlich befristet genutzt werden
Anzahl der HandelsgüterÜber 100 Währungspaaren und über 600 weitere Finanzinstrumente können gehandelt werden, darunter Kryptowährungen, Gold, Rohöl und Gaming Ressourcen
1-Klick-Handel
Einzahlungsbonus
KommissionJa, für Aktien-CFDs
Plattform / Mobile TradingNaga Trader und MetaTrader 4, Mobile Trading Apps für iOS und Android
Spread EUR / USDDurchschnittlich 1,9 Pips
Maximaler HebelMaximal 1:200
Hedging
SonstigesSocial-Trading-Angebot
naga_marketsWeiter zu Naga Markets

Inhaltsverzeichnis

  • 1.) Naga Markets Test Regulierung und Sicherheit
  • 2.) Die Konditionen: Gebühren und Spreads bei Naga Markets
  • 3.) Das Handelsangebot: Schwerpunkt auf Devisen
  • 4.) Bietet Naga Markets ein Demokonto an?
  • 5.) Gibt es Boni bei diesem Broker?
  • 6.) Die Tradingsoftware: MetaTrader und Naga Trader
  • 7.) Step by Step zum Handelskonto bei Naga Markets
  • 8.) Service, Support und Bildung bei Naga Markets
  • 9.) Naga Markets Erfahrungen der Fachpresse
  • 10.) Fazit: Gutes Handelsangebot, aber wenig Information

1.) Naga Markets Test Regulierung und Sicherheit

Naga Markets unterliegt der Regulierung durch die zypriotische Securities and Exchange Commission, bekannt als CySEC. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Limassol und ist dort auch lizenziert unter der CIF-Lizenznummer 204/13. Dank der europäischen Regulierung entsprechend den Vorgaben der MiFiD-Richtlinie müssen die Einlagen der Kunden in separaten Konten verwahrt werden. Dies schützt Kundengelder vor den Ansprüchen der Gläubiger, sollte der Broker gezwungen sein, Insolvenz anzumelden. Überdies ist das Unternehmen Mitglied in einem Anlegerkompensationsfonds. Deshalb haben Anleger zusätzlich die Möglichkeit, im Schadensfall ihre Ansprüche über Beträge bis zu 20.000 Euro gegenüber dem Fonds anzumelden.

Naga Markets Regulierung

Bei Naga Markets handelt es sich um einen von der CySec reguliertem Broker

Naga Markets unterliegt der Regulierung durch die zypriotischen Behörden. Damit ist eine Kundeneinlagensicherung entsprechend den europaweiten Vorgaben gesichert, und zwar durch einen Anlegerkompensationsfonds für Summen von bis zu 20.000 Euro pro Anleger.

2.) Die Konditionen: Gebühren und Spreads bei Naga Markets

Kosten des TradingsVorgeblich gibt es nur ein einziges, einheitliches Kontomodell ohne eine Mindesteinlage. Auch Kommissionen fallen beim Handel bei Naga Markets nicht an, abgesehen von Transaktionen auf Aktien-CFDs. Allerdings sind die Spreads dafür vergleichsweise hoch, für das Währungspaar EUR/USD liegen sie bei durchschnittlich 1,9 Pips gegenüber Spreads von 1,0 – 1,5 Pips bei anderen Brokern. Vor der Eröffnung eines Live-Kontos sollten Trader daher die anfallenden Spreads für alle Finanzinstrumente auf der Website des Brokers einsehen. Leider vermisst man hier die Angabe der möglichen Hebel, die leicht neben den Margins und Spreads in den Listen unterzubringen wären.

Auch beim „einheitlichen“ Handelskonto ohne Mindesteinzahlung stellt sich auf den zweiten Blick heraus, dass zahlreiche Optionen eben doch entsprechend gestaffelten Mindesteinzahlungen zwischen 1.000 und 100.000 Euro gewährt werden. Dazu gehört der Zugang zur Naga Academy, der ab einer Mindesteinlage von 20.000 Euro erhältlich ist, ebenso wie persönliches Coaching. Trader werden ab einer Einlage von 20.000 Euro von Ein- und Auszahlungsgebühren freigestellt und können die proprietäre Naga-Card mit eigener IBAN der Naga Group AG erhalten. Um die Hälfte reduzierte Kommissionen auf Aktien-CFDs – hier fallen Naga Markets Kommissionen an – und niedrigere Spreads für „Hauptinstrumente“ gibt es ab 50.000 Euro, und wer mindestens 100.000 Euro einzahlt, bekommt originale Spreads für Hauptinstrumente.

  • Keine Mindesteinzahlung
  • Hebel bis 1:200
  • Mindesthandelsgröße 0.01 Lots
  • Spreads auf EUR/USD 1,9 Pips
Der Broker operiert mit Spreads über dem Durchschnitt vorwiegend als Market Maker. Dabei sind ECN-Leistungen nur mit der höchsten Mindesteinlage erhältlich.
naga_marketsWeiter zu Naga Markets

3.) Das Handelsangebot: Schwerpunkt auf Devisen

Bei diesem Anbieter liegt ein Schwerpunkt auf dem Währungshandel. Wer also über Naga Markets Forex handeln will, kann auf über 100 Währungspaare zugreifen, daneben ist der Broker allerdings beim Handelsangebot gut aufgestellt. Über 750 Finanzprodukte, darunter auch ETFs, außerdem CFDs auf Indizes und Aktien, Rohstoffe, Futures, Krypto und sogar Gaming Ressourcen können gehandelt werden.

  • 100 Forex-Paare
  • 11 wichtige Index-CFDs
  • Aktien-CFDs
  • Rohstoffe und Futures
  • Kryptowährungen

Im Forexbereich finden sich neben den üblichen Majors und Minors auch zahlreiche Exoten, außerdem können Trader Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin gegen Euro und gegen USD handeln. Unter den CFDs finden sich Differenzkontrakte auf 11 wichtige Indizes wie den DAX 30, die Kursstellung erfolgt 24/5, möglich sind auch CFD-Endloskontrakte und automatisches Rollen. Unter den CFDs auf Aktien hat der Trader die Wahl unter mehr als 600 Basiswerten, das schmale Rohstoffangebot umfasst Gold, Silber, Crude Oil und UK Brent.

Das Handelsangebot bei Naga Markets ist durchaus divers und attraktiv, mit einem starken Fokus auf Währungen und CFDs.

4.) Bietet Naga Markets ein Demokonto an?

Demonkonten gehören praktisch schon zum Standard, denn sie erlauben es interessierten Kunden, sowohl die Leistungen des Brokers als auch die verfügbaren Handelsplattformen zunächst zu testen, und dies mit virtuellem Kapital, aber in einer echten Handelsumgebung. Auf diese Weise können Einsteiger und Profis gleichermaßen erste Naga Market Erfahrungen machen. Der Broker bietet seinen Kunden ein Demokonto mit 100.000 Euro an virtuellem Kapital an, das aber leider zeitlich befristet ist, und zwar auf nur 14 Tage. Das ist sehr viel weniger als die oft unbefristeten, in Einzelfällen auf 30 Tage limitierten Demos wie man sie normalerweise vorfindet. Da man bei Naga Markets unter anderem den MetaTrader 4 nutzen kann, ist zumindest eine der Handelsplattformen vielen Tradern wohl schon geläufig, aber den Naga Trader würde man wohl gern eine Weile länger testen.

Naga Markets Demokonto

Neben einem Live-Konto bietet Naga Markets auch ein Demokonto an

Nutzer können bei Naga Markets ein kostenloses Demokonto eröffnen und sich so mit der Handhabung der Handelsplattform Naga Trader vertraut machen. Leider ist die mit 100.000 Euro virtuellem Kapital bestückte Plattform auf eine Laufzeit von nur 14 Tagen befristet.

5.) Gibt es Boni bei diesem Broker?

Nicht unüblich ist es, dass Broker mit Boni versuchen, Neukunden zu gewinnen. So gibt es fallweise Kontoeröffnungsprämien oder Freundschaftswerbungs-Boni. In vielen Fällen sind die Bonuszahlungen allerdings an bestimmte Bedingungen geknüpft – beispielsweise ein bestimmtes Handelsvolumen des Geworbenen, das für die Auszahlung einer Werbeprämie erreicht werden muss.

Bei Social Trading Anbietern haben aktive Trader zusätzlich die Möglichkeit, zu Signalgebern aufzusteigen und sich so eine hohe und erfolgreiche Gefolgschaft vergüten zu lassen. Ein Influencer-Programm gehört auch zu den Naga Markets Erfahrungen. Verifizierte Inhaber eines Handelskontos können ab einer Mindesteinlage von 20.000 Euro oder USD und beim Erreichen des Status eines Gold-Traders den Status des Influencers beantragen. Der Broker wirbt mit monatlichen Vergütungen von bis zu 250,000 USD sowie Events, Werbegeschenke und exklusive Nachrichten.

Die herkömmlichen Werbungs- und Kontoeröffnungsprämien finden sich bei Naga Markets nicht, Nutzer haben jedoch die Möglichkeit, als Signalgeber im Social Trading ihre Aktivität vergüten zu lassen.
naga_marketsWeiter zu Naga Markets

6.) Die Tradingsoftware: MetaTrader und Naga Trader

Trading mit HandelsplattformWer erste Naga Markets Erfahrungen sammeln will, kann hierzu entweder den allseits beliebten Meta Trader 4 oder aber den hauseigenen Naga Trader nutzen. Beide Plattformen können stationär eingesetzt werden, dank kostenloser Apps für mobile Endgeräte ist aber auch für Android- und iOS-Nutzer der Handel „on the go“ möglich.

Durch den Naga Trader haben Kunden die Möglichkeit, Zugang zum Social Trading zu finden und auf diese Weise von den Erfahrungen der Community und besonders der erfahrenen Trader zu profitieren, beispielsweise durch die Follow Trader Funktion. Wer also Wert legt auf Social Trading, kommt hier auf seine Kosten. Demgegenüber kann der MetaTrader durch seinen großen Funktionsumfang überzeugen. Dank der Fülle von zusätzlichen Erweiterungen ist der MT4 außerdem nahezu unbegrenzt konfigurierbar. Auch die Integration von Social Trading ist hier durchaus möglich. Erwiesenermaßen punktet der MetaTrader durch Benutzerfreundlichkeit und Funktionen wie Echtzeit-Charts, Analysetools und einen Newsfeed. Verfügbar sind überdies 85 vorinstallierte Indikatoren, auch der Einsatz von Expert Advisors und der automatische Handel sind hier möglich.

  • Zwei Handelsplattformen: Naga Trader & Meta Trader 4
  • Stationäres und mobiles Trading
  • Social Trading mit dem Naga Trader
  • Umfassende Funktionalität beim MetaTrader
Naga Markets Handelsplattform

Der Handel kann bei Naga Markets mit dem MT4 oder dem Naga Trader erfolgen

Nutzer von Naga Markets können über die proprietäre Plattform unmittelbar in das Social Trading Netzwerk des Anbieters einsteigen und von der Erfahrung erfolgreicher Trader profitieren. Alternativ kann der beliebte MetaTrader 4 genutzt werden. Beide Plattformen sind auch für mobile Endgeräte verfügbar.

7.) Step by Step zum Handelskonto bei Naga Markets

Wer noch nicht allzu viele Erfahrungen im Wertpapierhandel gemacht hat, wird die Eröffnung eines Handelskontos bei einem Online-Broker möglicherweise als kompliziert empfinden oder auch nicht genau wissen, welche Dokumente eingefordert werden. Hier soll der Überblick über den Vorgang der Kontoeröffnung eine Hilfestellung bieten.

Bei Naga Markets ist die Einrichtung eines Handelskontos unkompliziert. Erfragt werden vollständige Angaben zur Person wie Namen und Aufenthaltsland, die Kontaktangaben und eine Emailadresse. Der Nutzer erhält anschließend eine E-Mail mit weiteren Instruktionen. Im folgenden Schritt sind Angaben zu Einkommen und Steuerstatus und zur Handelserfahrung notwendig, außerdem klärt der Anbieter über die mit dem Forex- und CFD-Handel verbundenen Risiken auf. Eine Legitimierung muss durch den Upload eines gültigen Ausweisdokumentes und einen Wohnsitznachweis anhand einer Versorgerrechnung erfolgen. Sind die Angaben vollständig, wird das Handelskonto freigeschaltet. Danach ist keine Mindesteinzahlung gefordert, allerdings kann der Trader auf der Website des Brokers einsehen, welche Mindesteinlagen ihm bestimmte Bereiche oder Vorzüge zugänglich machen.

Die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

Will man das Handelskonto kapitalisieren, stellt Naga Markets mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, darunter die Zahlung per Kreditkarte, die klassische Banküberweisung, Zahlung über GiroPay und Klarna oder auch über Neteller und Skrill. Einzahlungsgebühren fallen seitens des Brokers nicht an, für Auszahlungen können insbesondere für Expressüberweisungen Gebühren in Höhe von 10 Euro berechnet werden.

Jede Einzahlungsmethode geht mit eigenen Bearbeitungszeiträumen einher. Kreditkartenzahlungen, SOFORT-Überweisungen und Zahlungen über Skrill oder Neteller stehen sofort zur Verfügung, bei Banküberweisungen muss mit mehreren Werktagen gerechnet werden. Alternativ können Besitzer der Naga Coin, der firmeneigenen Kryptowährung, diese über das Naga Wallet für Zahlungen nutzen. Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten sowie die entsprechenden Kosten und Konditionen finden sich in einer PDF-Datei bei den Informationen zu Auszahlungen auf der Website von Naga Markets.

  • Kreditkartenzahlung (Visa und Maestro)
  • Banküberweisung und SOFORT-Überweisung
  • Neteller und Skrill
  • Zahlung durch Giropay
Die Kontoeröffnung bei Naga Markets ist nicht aufwendig und zunächst auch kostenlos. Allerdings erlaubt die Höhe der Mindesteinzahlung gestaffelt den Zugang zu weiteren Bereichen bzw. Funktionen. Die Zahlungsmöglichkeiten sind vielfältig und in den meisten Fällen nicht mit Gebühren verbunden.
naga_marketsWeiter zu Naga Markets

8.) Service, Support und Bildung bei Naga Markets

Die Betreuung der Kunden ist ein wesentliches Merkmal für die Beurteilung der Leistungen eines Anbieters. Dazu gehören ein kompetenter Kundensupport, zusätzliche Services und natürlich die Bildungsressourcen. Einsteiger wünschen sich einen freundlichen, gut erreichbaren Ansprechpartner, während erfahrene Trader rund um die Uhr verfügbare Hilfe bei technischen Fragen schätzen. Hier fallen die Naga Markets Erfahrungen leider nicht allzu positiv aus. Die Website ist nicht sehr intuitiv gestaltet, faktische Informationen müssen mühsam gesucht werden. Leider ist auch der FAQ-Bereich nicht überwältigend auskunftsfreudig. Sucht man den Kontakt zum deutschsprachigen Support, muss man feststellen, dass zwar ein Livechat-Modul vorhanden ist, sich hier aber nur ein Kontaktformular öffnet. Statt dessen kann man den Broker dann auch gleich per E-Mail anschreiben. Der Telefonsupport ist wochentags erreichbar, aber nur über eine 032-Rufnummer, über die Anrufe in fast allen Mobilfunktarifen teurer sind als Verbindungen zu Rufnummern mit echten Ortsnetzkennzahlen. Ein umstandslos einsehbares Bildungsangebot findet man auf der Website auch nicht. Die Naga Group will zukünftig mit ihren Ressourcen unter dem Label Naga Academy wohl zusätzliche Einnahmen generieren. Links zu Informationen wie Video Tutorials, Informationen zum Forex- oder CFD-Handel und dergleichen fehlen jedenfalls auf der Website von Naga Markets, lediglich ein Wirtschaftskalender gehört zum Inhalt.

Naga Markets Bildungsangebot

Zum Bildungsangebot des Brokers zählen auch Live-Kurse

Im Vergleich zu anderen Brokern, die mit ihren Support- und Bildungsleistungen punkten können, kann Naga Markets nicht wirklich überzeugen. Sowohl bei den Kontaktoptionen als auch bei den Wissensressourcen gibt es starken Handlungsbedarf.

9.) Naga Markets Erfahrungen der Fachpresse

Optionsscheine handelnAusführliche Berichte insbesondere zum Angebot von Naga Markets, Reviews und Rezensionen findet man in der deutschen Fachpresse einstweilen kaum. Der Großteil der Berichterstattung ist den Aktivitäten der Naga Group AG gewidmet. Hier wird zu Recht darauf verwiesen, dass das Unternehmen einen starken Start vorweisen konnte. Überdies wurde die Naga Group AG verschiedentlich ausgezeichnet, unter anderem für das mobile Social Trading mit dem Finovate Award 2016. Eigenständige Awards für Naga Markets fehlen vorerst, das Angebot ist noch vergleichsweise neu.

Bei der Berichterstattung über die Naga Group wird in der Gründerszene mit leichter Beunruhigung eine fehlende Transparenz beim Unternehmenskapital registriert. So stellen Journalisten die Frage nach den Erlösen aus dem ICO der Naga Coin, deren Erträge in Höhe von 50 Mio. USD mutmaßlich an eine Naga Development Association Ltd. mit Sitz in Belize geflossen sind, die aber keine gesellschaftsrechtliche Verbindung zur Naga Group AG aufweist. Auch der Geschäftsbericht 2017 lässt Fragen offen.

Der Senkrechtstarter Naga Group AG mit seinem Brokerage-Angebot muss sich mittel- und langfristig noch am Markt etablieren und die Skepsis der Rezensenten entkräften.

10.) Fazit: Gutes Handelsangebot, aber wenig Information

Der CySEC-regulierte Broker kann zunächst mit dem Versprechen eines einheitlichen Kontotyps und dem Verzicht auf Kommissionen die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Das Handelsangebot bei Naga Markets ist, wenn auch nicht riesig, so doch sehr umfassend. Vor allem wer bei Naga Markets Forex handelt, kann unter mehr als 100 Forexpaaren wählen. Die Möglichkeit, vom Social Trading Netzwerk der Naga Group zu profitieren, ist ein weiterer Pluspunkt für den Anbieter.

Nimmt man das Angebot dann unter die Lupe, zeigen sich bei den Naga Markets Erfahrungen einige Schwachstellen. Dies beginnt mit dem Informationsangebot, dass dem Kunden auf der Website, durch Support und weitere Ressourcen üblicherweise angeboten wird. Hier ist der Informationsgehalt bei Naga Markets eher dünn, die Website beschränkt sich in weiten Teilen auf sehr werbend formulierte Texte. Weiterführende Informationen zu Spreads, Margins und Kosten müssen recht umständlich gesucht werden. Die FAQ bietet leider ebenfalls keine wirklich erschöpfenden Antworten. Fragen an den Support kann man schriftlich stellen oder alternativ eine nicht ganz billige 032er-Rufnummer für den telefonischen Kontakt wochentags nutzen. Besonders nachteilig fällt ins Gewicht, dass die Website von Naga Markets nicht einmal über ein Minimum an Texten, Videotutorials und ähnlichen Info- und Weiterbildungsangeboten verfügt.

Vor der Entscheidung für diesen Anbieter ist es möglicherweise empfehlenswert, abzuwarten, ob sich hier die Angebote noch verbessern. Die Idee, unter dem Schirm der Naga Group eine Vielzahl von Leistungen anzubieten, kann bislang keine integrierte Lösung vermitteln, sondern macht einen eher fragmentierten Eindruck.

Naga Markets Erfahrungen: Kann der Broker der Naga Group überzeugen? Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO