So eröffnen Sie ein Handelskonto mit MT5

Unsere CFD Broker Empfehlung: XTB
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Über 3.000 Basiswerte stehen zur Verfügung
xtbWeiter zum Broker: www.xtb.com/de

Einleitung zu Eröffung eines MT5 Handelskontos

Wichtige Trading-TippsIm folgenden Artikel, werden wir die Frage beantworten, wie Sie in nur wenigen Schritten ein Handelskonto mit MT5 eröffnen können. Die Abkürzung „MT5“ steht dabei für „MetaTrader 5“. Beim MetaTrader handelt es sich die weltweit am meisten verbreitete Handelsplattform. Daher besteht bei fast allen CFD und Forex Brokern die Möglichkeit, mit dem MetaTrader zu handeln. Im Rahmen unseres Artikels werden wir auch auf die Unterschiede zwischen dem MT5 und der Vorgängerversion MT4 eingehen. Außerdem kommen wir darauf zu sprechen, viele Geld man auf sein Handelskonto einzahlen sollte, um damit vernünftig traden zu können. Insgesamt würden wir unter anderem auf die folgenden Punkte eingehen:

  • So eröffnen Sie ein Handelskonto mit MT5: In nur drei Schritten zum Handelskonto
  • Über wie viel Kapital sollte man verfügen, um ein Handelskonto mit MT5 zu eröffnen
  • Unterschiede zwischen dem MetaTrader 4 und dem MT5
  • Kostenloses Demokonto nutzen, um verschiedene Trading Plattformen ausprobieren
xtbWeiter zum Broker:www.xtb.com/de

Übersicht über den MetaTrader 5

Wie gesagt, sind in der Regel nur wenige Schritte erforderlich, um ein Handelskonto mit MT5 zu eröffnen. Zuvor werden wir allerdings genauer auf den MetaTrader 5 zu sprechen kommen. Heutzutage stellt sich die Situation dabei folgendermaßen dar: So sind viele Broker dazu übergegangen, ihre eigene Handelsplattform zu entwickeln. Daneben wird aber in der Regel nach wie vor immer noch der MetaTrader angeboten. Dies hat für den Kunden den Vorteil, dass man auch nach einem Brokerwechsel weiterhin auf seiner gewohnten Handelsplattform traden kann. Der MetaTrader ist dabei so konzipiert, dass es sowohl von Anfängern, als auch von fortgeschrittenen Händlern genutzt werden kann. Für den MetaTrader spricht dabei vor allem seine Übersichtlichkeit und seine hohe Funktionalität. Daher benötigt man erfahrungsgemäß nur wenige Tage, um sich in die Trading Plattform einzuarbeiten. Besonders gut gelingt der Einstieg in der Regel dadurch, dass man die Schulungsangebote der Broker. So sind Webinare und Trading Videos zum Beispiel sehr gut dafür geeignet, um den MetaTrader 5 kennen zu lernen.

Den MT5 kann man dabei sowohl auf seinem Computer oder Mac, als auch als App auf seinem Smartphone oder Tablet verwenden. Die MT5 App findet man dabei wie gewohnt entweder bei Google Play oder im App Store. Insgesamt ist es sehr praktisch, wenn man mit Hilfe der Apps auch von unterwegs aus auf seine Trades zugreifen kann.

XTB Aktien Erfahrungen von Brokervergleich.net

Auf einen Blick – die Homepage des polnischen Brokers XTB

Merkmale und Funktionen des MT5

Wie bereits erwähnt, ist der MT5 erfreulicherweise sehr übersichtlich aufgebaut. Man findet daher zum Beispiel auch schnell die wichtigen Zeichen Tools, um den Chart zu analysieren. Hilfreich sind beispielsweise Trendlinien, um zu erkennen, ob aktuell ein Aufwärts-, Abwärts- oder Seitwärtstrends vorliegt. Nutzen sollte man zudem Widerstands- und Unterstützungslinien. Denn an diesen Stellen im Chart findet häufig eine Kursumkehr statt, welche man für profitable Trades nutzen kann. Im MetaTrader 5 steht einem zudem ein Werkzeug für die Fibonacci Linien zur Verfügung. Damit kann man häufig sehr gut prognostizieren, wie weit eine Korrektur laufen wird. Dieses Wissen kann man ebenfalls dafür nutzen, um gute Einstiege in Trades zu finden.

Neben den diversen Zeichenwerkzeugen steht beim MT5 zusätzlich die Möglichkeit, den Chart mit Hilfe der zahlreichen zur Verfügung stehenden technischen Indikatoren zu analysieren. Wichtige Indikatoren sind dabei zum Beispiel der MACD, die Stochastik, gleitende Durchschnitte (moving averages) und der RSI Indikator. So kann einem beispielsweise der RSI dabei behilflich sein, die momentane Marktsituation besser einschätzen zu können. So bewegt sich der RSI auf einer Skala null und 100. Sobald der Indikator Werte von über 70 erreicht, spricht man von einem überkauften Markt. In dieser Situation sollte man möglichst keine weiteren Trades in Long Richtung eröffnen. Bereits an dieser Stelle wird deutlich, wie hilfreich solche Indikatoren für das Trading sein können. Es ist daher sehr positiv, dass einem beim MT5 viele verschiedene technische Indikatoren zur Verfügung stellen.

Unkomplizierte Erweiterbarkeit des MT5

Ein weiterer Vorteil des MT5 besteht darin, dass sich die Handelsplattform sehr unkompliziert erweitern lässt. Auf diese Weise können sehr einfach neue Funktionen oder neue Indikatoren zugefügt werden. Beim MetaTrader bezeichnet man solche Erweiterungen als „Expert Advisors“ (EAs). Für den Trader ist es dabei erfreulich, dass zahlreiche diese EAs kostenlos angeboten werden. Mit Hilfe dieser Erweiterungen ist es zum Beispiel auch möglich, ein automatisiertes Trading umzusetzen. Wie sich im Folgenden zeigen wird, hat dies verschiedene Vorteile.

Wer seine Strategie automatisch durch den MetaTrader 5 handeln ist, muss zum Beispiel nicht den ganzen Tag vor den Trading Bildschirmen verbringen. Auf diese Weise kann man am Börsenhandel teilnehmen, auch wenn man hauptberuflich einer anderen Tätigkeit nachgeht. Aber auch als hauptberuflicher Trader ist es verlockend, seine Arbeit zu einem großen Teil an die Trading Software auslagern zu können. Denn unserer Erfahrung nach sind finanzielle Gesichtspunkte nur ein Grund, warum sich immer mehr Menschen dazu entscheiden, als Trader ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Viele erhoffen sich auch, durch diesen Beruf im Endeffekt weniger arbeiten zu müssen und daher mehr Zeit für andere Dinge zu haben. Wir empfehlen daher, den automatischen Handel mit dem MetaTrader 5 zumindest einmal auszuprobieren. Dafür kann man zum Beispiel auch ein kostenloses Demokonto nutzen.

xtbWeiter zum Broker:www.xtb.com/de

Unterschiede zwischen dem MetaTrader 4 und dem MT5

Stopp Loss TradingWir haben bereits erwähnt, dass neben dem MT5 bei vielen Brokern immer noch der MetaTrader in der Version 4 angeboten wird. Dies ist erstaunlich, denn normalerweise führt die Veröffentlichung einer neueren Programmversion dazu, dass die ältere Version vom Markt verschwindet. Beim MetaTrader ist dies allerdings anders. Dies liegt daran, dass es sich beim MT5 nicht nur um ein schlichtes Update der Trading Software handelt. Vielmehr wurde die Handelsplattform von Grund auf neu programmiert. Dies war erforderlich, um den MetaTrader auch für Vermögensverwalter und Fonds Manager einsetzbar zu machen. Denn diese sind darauf angewiesen, mit ihrer Handelsplattform sehr viele Konten parallel verwalten zu können. Beim MT5 hat sich daher vor allem „unter der Haube“ sehr viel getan. An der Benutzeroberfläche und der grundsätzlichen Bedienung des Programms hat sich allerdings fast überhaupt nichts verändert. Daher ist es in der Regel kein Problem, vom MT4 auf dem MT5 umzusteigen.

Allerdings führte die Neuentwicklung das MT5 dazu, dass die Expert Advisors für den MetaTrader 4 nicht mehr funktionierten. Es war daher erforderlich, die EAs anzupassen. Aus diesem Grund entschieden sich viele Nutzer das MT4 dazu, erst einmal auf den Umstieg auf die neuere Version zu verzichten. Mittlerweile wurden aber fast alle Erweiterungen des MT4 angepasst. Daher besteht aus unserer Sicht heutzutage eigentlich kein Grund mehr dazu, mit dem MT4 zu handeln. So wurden MT5 Verbesserungen im Detail vorgenommen (zum Beispiel mehrere Zeiteinheiten), welche den Trading Alltag vereinfachen.

So eröffnen Sie ein Handelskonto mit MT5

Die beste Trading-StrategieWenn daher ein Broker einem sowohl den MT4, als auch den MT5 für das Trading anbietet, sollte man die neuere Version des Programms nutzen. Wie gesagt, sind aber die Unterschiede zwischen den beiden Versionen eher gering, sodass man auch gut mit dem MetaTrader 4 handeln kann.

Im Folgenden werden wir aufzeigen, wie Sie in nur wenigen Schritten ein Handelskonto mit MT5 eröffnen können. So muss man zunächst die Eröffnung eines Handelskontos bei einem Forex oder CFD Broker beantragen. Sodann ist es in der Regel erforderlich, seine Identität durch den Broker verstellen zu lassen. Im letzten Schritt sollte man eine Einzahlung auf das Handelskonto mit MT5 vornehmen, um seinen Trading Account auch aktiv nutzen zu können.

Erforderliche Angaben für die Eröffnung eines Handelskontos mit MT5

Optionsscheine handelnZunächst ist es notwendig, die Eröffnung eines Handelskonto zu beantragen. Um bei einem Broker ein Handelskonto mit MT5 zu eröffnen, sind in der Regel die folgenden Angaben notwendig:

  • Vorname, Name und Anschrift
  • E-Mail Adresse und Telefonnummer
  • Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit und Familienstand
  • Berufliche Situation und Informationen über das vorhandene Kapital
  • Kontoverbindung
  • Gewünschte Kontowährung (zum Beispiel Euro der US Dollar)

Nachdem die erforderlichen Angaben an den Broker übermittelt wurden, erhält man in der Regel binnen kurzer Zeit eine E-Mail mit weiteren Informationen. Auf diese Weise erfährt man auf, welche Unterlagen der Broker für die Eröffnung des Handelskontos mit MT5 benötigt. Gerade bei deutschen Brokern dabei Identitätsfeststellung gerne auf das bekannte Postident Verfahren zurückgegriffen. Wer es bequemer mag, hat bei immer mehr Anbietern die Möglichkeit, das Videoident Verfahren zu nutzen. Dafür benötigt man nur einen Computer mit Webcam oder ein Smartphone. Außerdem sollte man seinen Personalausweis oder sein Reisepass zu Hand haben. Unserer Erfahrung nach dauert die Identitätsfeststellung per Videoident nur fünf bis Minuten.

Bei manchen Brokern reicht es für die Feststellung der Identität aber auch aus, eine Telefonrechnung (mit aktueller Anschrift) oder einen Kontoauszug an den Anbieter zusenden. Insgesamt ist es empfehlenswert, sich bereits vorab bei dem Broker über die erforderlichen Unterlagen für die Kontoeröffnung zu informieren.

xtbWeiter zum Broker:www.xtb.com/de

Einzahlung auf das Trading Konto vornehmen

Im dritten Schritt ist es notwendig, eine Ersteinzahlung auf das Trading Konto vorzunehmen. Wie hoch diese Einzahlung beim jeweiligen Broker sein muss, ist sehr unterschiedlich. Die möglichen Summen bewegen sich dabei zwischen 100 und 1.500 €. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man mindestens über 500 € auf seinem Handelskonto verfügen sollte, um vernünftig traden zu können. Bevor man allerdings auf den Handelskonto mit MT5 echtes Geld für das Trading einsetzt, sollte man den Börsenhandel zunächst auf einem Demokonto testen. Denn auf diese Weise kann man das Trading mit „Spielgeld“ trainieren. Im nächsten Absatz werden wir detaillierter auf diesen Punkt sprechen kommen.

Kostenloses Demokonto nutzen

Heutzutage ist es unserer Erfahrung nach üblich, dass man einen Broker zunächst im Rahmen eines Demokontos kennen lernen kann. Ein solches Konto wird im Normalfall kostenlos angeboten und kann für einen Zeitraum von rund einem Monat genutzt werden. Wer mehr Zeit für den Test benötigt, sollte sich an den Kundensupport des Brokers wenden. Auf dem Demokonto steht einem in der Regel ein virtuelles Guthaben in Höhe von 10.000 € zur Verfügung. Dieses Guthaben sollte man dazu nutzen, um das Forex oder CFD Trading zu trainieren.

Überhaupt steht man als Trading Anfänger vor der Herausforderung, sich eine funktionierende und vor allem auch profitable Strategie zu suchen. Es ist dabei empfehlenswert, zunächst auf bereits vorhandene Strategien von anderen Tradern zurückzugreifen. Solche Strategien findet man zum Beispiel in den Schulungsangeboten viele Broker. Besonders hilfreich ist es unserer Erfahrung nach, erfahrenden Trader in Webinaren oder Videos dabei zu beobachten, wie diese den Chart analysieren und Strategien handeln. Auf dem Demokonto kann man sodann probieren, diese Trader zu „kopieren“. Mit der Zeit wird man allerdings diese Strategien immer weiter auf sich selbst und seinen individuellen Handelsstil anpassen.

Sobald man sich dann auf dem Demokonto beim Trading sicher fühlt, sollte man den Handel auf dem Handelskonto mit MT5 mit echtem Geld fortsetzen. Man wird dabei die Erfahrung machen, dass man, sobald echtes Geld im Spiel ist, anders tradet. Denn man kommt in dieser Situation viel stärker mit seinen Emotionen in Berührung. Auch darum wirken sich aber in der Regel nach einer gewissen Zeit gewöhnen.

Vergrößern Sie Ihr Wissen mit der XTB Trading Academy

Testen Sie Ihr Wissen mit dem XTB Demo-Konto

xtbWeiter zum Broker:www.xtb.com/de

Fazit: MT5 Handelskonto in nur drei Schritten eröffnen

in unserem Artikel sind wir sehr ausführlich darauf eingegangen, wie man bei einem Forex oder CFD Broker ein Handelskonto mit MT5 eröffnen kann. Als erstes muss man sich dabei auf der Website des Brokers anmelden. Im nächsten Schritt ist es erforderlich, seine Identität durch den Broker verstellen zu lassen. Wie gezeigt wird dafür häufig das Postident- oder das Videoidentverfahren genutzt. Broker im Ausland verlangen dagegen häufig nur eine Telefonrechnung mit aktueller Anschrift oder einen Kontoauszug. Um das Handelskonto mit MT5 auch aktiv nutzen zu können, ist es zudem erforderlich, eine Einzahlung auf das Konto vorzunehmen. Die notwendigen Summen unterscheiden sich dabei je nach Broker und bewegen sich in der Regel zwischen 100 und 1.500 €. Wie man sieht, ist daher nur wenig Kapital erforderlich, um mit dem Trading beginnen zu können. Wir empfehlen allerdings, mindestens 500 € auf den Trading Account einzuzahlen. Überhaupt ist es ratsam, den Börsenhandel zunächst auf einem Demokonto auszuprobieren. Das virtuelle Guthaben kann man dabei dazu verwenden, um das Trading ohne Risiko zu trainieren. Außerdem ist es sinnvoll, die zahlreichen Schulungsangebote der Broker zu nutzen. Als besonders hilfreich erweisen sich dabei immer wieder Webinare und Trading Videos. Denn auf diese Weise kann man erfolgreiche Trader dabei beobachten, wie diese profitable Strategien handeln um den Chart nach guten Signalen durchsuchen.

Unsere CFD Broker Empfehlung: XTB
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Über 3.000 Basiswerte stehen zur Verfügung
xtbWeiter zum Broker: www.xtb.com/de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung