nextmarkets Trading App im Test

Unsere Forex Broker Empfehlung: XTB
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
xtbWeiter zum Broker: www.xtb.com/de

Die nextmarkets Trading App wurde von dem Unternehmen intensiv beworben und steht kostenlos zum Download im App Store und unter Google Play bereit. Wir haben die App genauer unter die Lupe genommen und vergleichen das Angebot mit der Browser-Variante.

nextmarkets ist seit 2016 am Markt und gilt als eines der interessantesten Start-Ups der CFD-Branche. Der Broker verspricht, mit der Trading App nicht nur herkömmliches CFD-Trading zu ermöglichen, sondern vor allem seinen Curated-Investment-Ansatz auf mobilen Endgeräten umzusetzen. Trader können somit auch unterwegs von Handelsideen und -analysen der Coaches profitieren.

  • Erhältlich für iOS und Android
  • Guter Funktionsumfang
  • Hervorragender Support
  • Ansprechendes Design und gute Bedienbarkeit
plus500Jetzt zu Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Welche Voraussetzungen müssen Smartphones für die App von nextmarkets erfüllen?

Wer die nextmarkets Trading App nutzen möchte, kann dies mit einem Großteil der Smartphones tun, die derzeit auf dem Markt sind. Die App unterstützt sowohl iOS als auch Android, sodass ein Großteil der mobilen Endgeräte kompatibel sind. Dies gilt umso mehr, da die erforderliche Android-Version 4.4 ist, die im September 2013 veröffentlicht wurde, für Apple-Geräte  ist iOS 9.3 (September 2015) notwendig. Da natürlich auch ältere Smartphones ein Betriebssoftwareupdate erhalten haben, dürfte die App mit den meisten Handys funktionieren. Für den Download kann nextmarkets App Store und Google Play als Vertriebsplattformen nutzen. Die Apps sind kostenfrei erhältlich.

Auch der Speicherplatzbedarf ist zumindest bei Android-Endgeräte vergleichsweise leicht zu erfüllen. Nutzer müssen hier mit 20 MB rechnen. Bei iOS-Geräten ist der Platzbedarf mit 121,2 MB hingegen etwas größer.

Etwas ungewöhnlich ist, dass die App mit einer Altersbeschränkung versehen ist. Bei iOS-Geräten funktioniert der Download des Programmes nur, wenn der Nutzer mindestes 17 Jahre alt ist.

Die notwendigen Berechtigungen zum Funktionieren der App scheinen sinnvoll und sind keineswegs übertrieben. Aktuell benötigt die App Zugriff auf:

  • Fotos, Medien und Dateien
  • Speicher
  • Kamera
  • Netzwerk

Zudem darf sie den Schlafmodus umgehen und Daten aus dem Internet erhalten. Alle Berechtigung haben bei der App Nutzung einen Sinn und erweitern die Funktionen oder ermöglichen überhaupt erst das Funktionieren der App. Dies ist gerade im Vergleich zu vielen anderen Apps, die zu viele Berechtigungen fordern und so aus datenschutzrechtlicher Sicht kritisch gesehen werden können, sehr vorbildlich.

nextmarkets App

Mit der nextmarkets App können auch die Analysen der Coaches  verfolgt werden

An wen richtet sich die App?

Die App richtet sich grundsätzlich an die gleiche Zielgruppe, die auch der Broker im Auge hat. Das Angebot ist auf Einsteiger zugeschnitten und dementsprechend richtet sich auch die App vor allem an Privatkunden und Trading-Anfänger. Dies wird umso deutlich, da bei der Umsetzung der Tradingsoftware als App ein deutlicher Fokus auf das Curated Investment gelegt wurde.

Kunden von nextmarkets können den 14 Coaches folgen, die ihre Strategie für nextmarkets transparent offenlegen und aktuelle Analysen veröffentlichen, die auf dieser Strategie beruhen. Sie erklären ihre Analysen in einigen kurzen Kommentaren und Kunden können dann entscheiden, ob sie eine Position auf dieser Grundlage eröffnen möchten. In der Regel erhalten sie vom Coach auch Tipps für ein Stop Loss und einen Zielkurs. Mit dieser Hilfe sollen Einsteiger zum einen hinzulernen und so in der Lage sein, früher oder später mit ihrer eigenen Strategie zu handeln. Zum anderen können sie die Analysen der Coaches natürlich auch als Handelssignale nutzen.

Die App hat den großen Vorteil, dass der Kunde nicht dauerhaft am PC aufmerksam verfolgen muss, ob eine neue Analyse veröffentlicht wird. Grundsätzlich geschieht dies zwar durchaus häufig am Tag, es lohnt jedoch in der Regel kaum, deswegen ständig Zeit auf der Webseite des Brokers zu verbringen. Wer die App nutzt, wird hingegen auf Wunsch benachrichtigt und kann dann schnell handeln. Schnelligkeit ist durchaus wichtig, um erfolgreich handeln zu können.

Nutzer können auch selbstständig mit der App traden, ohne die Hilfe der Coaches zu beanspruchen.

plus500Jetzt zu Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Welche Funktionen und Services bietet die Trading App von nextmarkets?

Stopp Loss TradingDie Trading App von nextmarkets hat grundsätzlich zwei unterschiedliche Hauptfunktionen: Das eigenständige Trading und das Folgen der Analysen. Für beide werden unterschiedliche Funktionen angeboten.

Das Angebot an Analysen unterscheidet sich letztlich nicht wesentlich von dem, was Trader auch über ihren PC nutzen können. Alle Coaches werden kurz vorgestellt, zudem ist es möglich, die vergangenen Analysen einzusehen. Wer sich für eine aktuelle Analyse interessiert, kann diese direkt über den Home-Screen auswählen. Das Problem des kleineren Bildschirms löst nextmarkets nicht ungeschickt. Wer sein Smartphone dreht, erhält auch Einsicht in den Chart und kann so die schriftliche Analyse direkt daneben lesen. Allerdings ist die Chartdarstellung im Vergleich etwas zu klein geraten, um die teilweise doch sehr komplexen Analysen nachvollziehen zu können.

Im Rahmen des Tradings ist dies Problem natürlich ebenfalls vorhanden. Die Trading-Software wurde im vollen Funktionsumfang übernommen und bietet somit sämtliche Indikatoren und Einstellungsmöglichkeiten. Auch Orderzusätze und Co. wurden in die App übernommen. Im Gegensatz zu vielen anderen Trading-Apps, die deutlich weniger Funktionen bieten, hat die nextmarkets App also keine wesentlichen Nachteile im Vergleich zur Browser-Variante. Insgesamt können Nutzer also alle wesentlichen Funktionen nutzen:

  • Analysen lesen und folgen
  • Vergangene Trades von sich und Coaches einsehen
  • Eigenständig Positionen eröffnen und schließen
  • Umfassende Chartanalyse durchführen.

Da die Tradingsoftware durchaus mit vielen Funktionen glänzen kann, ist dies ein Pluspunkt und sorgt dafür, dass das Angebot von nextmarkets zu den besseren Trading Apps gehört.

nextmarkets Trading App Funktionen

Die nextmarkets Trading App bietet viele nützliche Funktionen – wie z.B. Push-Benachrichtigungen

Design und Benutzerfreundlichkeit: sehr gut

Wichtige Trading-TippsGrundsätzlich ist das Design von nextmarkets modern und kann dem Nutzer durchaus Spaß machen. Bei der Farbgebung dominiert das Blau, das Kunden aus dem Logo kennen, sodass der Wiedererkennungswert sehr hoch ist. Die App ist sehr übersichtlich und ist leicht bedienbar. In vielerlei Hinsicht scheint das Design und die Informationen fast schon auf das Smartphone optimiert zu sein und nicht auf die App. Optisch jedenfalls weiß nextmarkets in jedem Fall zu überzeugen.

Auch die Navigation ist relativ verständlich und letztlich selbsterklärend. Dennoch haben Kunden bei der ersten Nutzung die Möglichkeit einer Guided Tour. Sie lohnt sich vor allem für alle Nutzer, die sich zum ersten Mal mit nextmarkets befassen und keine Erfahrungen mit der Webseite gemacht haben. Sie werden auf alle wichtigen Funktionen und Besonderheiten des Angebots hingewiesen und finden so leicht heraus, wie sie erfolgreich mit der App handeln können.

Auch bei der nextmarkets App bleibt allerdings das Problem eines kleinen Touchscreens. Komfortabler lässt es sich ohne Frage am PC traden. Dies ist jedoch natürlich kein Nachteil, den nextmarkets zu verantworten hat. Den meisten Trading-Apps gelingt dies nicht allerdings nicht besser. Es handelt sich schlicht um die Herausforderungen viele Detailinformationen auf einem relativ kleinen Bildschirm unterzubringen. Für das Trading zwischendurch eignet sich die App jedoch sehr gut. Vor allem dann, wenn sie nicht ausschließlich genutzt wird, sondern um Positionen unterwegs zu schließen oder kurz zu überprüfen ob, ein Einstieg sinnvoll ist, ist sie sehr gut geeignet.

plus500Jetzt zu Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Support und Servicedienstleistungen im Rahmen der App

Die Service ist nicht speziell auf die Trading App von nextmarkets zugeschnitten, kann jedoch dennoch sinnvoll genutzt werden. Trader haben die Möglichkeit, innerhalb der App eine Seite aufzurufen, auf der alle wichtigen Kontaktdaten stehen und zudem auch verlinkt sind. Das bedeutet, dass Trader direkt die folgenden Kontaktmöglichkeiten:

  • Anruf
  • E-Mail
  • Feedbackformular nutzen können.

Sinnvoll ist zudem, dass auf Wunsch direkt alle wichtigen Daten mitgesendet werden, darunter Account ID, Account-Typ, Gerät, Betriebssystem und App-Version. Auf diese Weise lassen sich technische Probleme durch den Support deutlich schneller erkennen und somit auch beheben.

Ohnehin kann der Kundenservice von nextmarkets durch gute Erreichbarkeit und Schnelligkeit punkten. Auch die Bewertung und Kritik unter Google Play oder im App Store werden von nextmarkets durchaus ernst genommen. Das Service-Team geht darauf schnell und freundlich ein, löst die Probleme der Kunden und kontaktiert diese nach erteilter Erlaubnis sogar telefonisch. Insgesamt ist der Kundenservice von nextmarkets also sehr zuvorkommend und könnte gerade im Rahmen der App kaum besser funktionieren. Interessanterweise scheint der E-Mail-Support zudem vor allem Kunden der App vorbehalten zu sein. Auf der Webseite ist keine E-Mail-Adresse verlinkt.

Erreichbar ist der Service immer von montags bis freitags. Für die Telefonhotline fallen mit Ausnahme der Kosten des eigenen Telefonanbieters keine weiteren Kosten an. Ein Kontaktformular steht auch auf der Webseite des Brokers bereit. Lediglich ein Live Chat fehlt als möglicher weiterer Kontaktweg, dies wäre jedoch nur eine schöne Ergänzung und keineswegs eine Notwendigkeit.

nextmarkets Kundenservice

Der Kundenservice von nextmarkets ist per Kontaktformular und Telefon erreichbar

Wie gut sind die Erfahrungen mit der App?

Die Trading App von nextmarkets wird von den meisten Kunden sehr positiv bewertet. Unter Google Play erhält das Angebot 4,1 von 5 möglichen Sternen, im App Store fallen die Bewertungen mit 3,8 von 5 Sternen etwas zurückhaltender aus. Insgesamt ist das Bewertungsergebnis allerdings sicherlich noch nicht repräsentativ. Im App Store wurden bislang 22 Bewertungen abgegeben, bei Google 55. Es macht sich also noch durchaus bemerkbar, dass der Broker ein vergleichsweise neues Angebot im Programm hat.

Auffällig ist bei den Bewertungen allerdings auch, dass die Nutzer entweder sehr zufrieden sind, oder absolut unzufrieden. So gibt es zwar einige 5 Sterne-Bewertungen, zugleich jedoch auch einige 1 Stern-Bewertungen und vergleichsweise wenige Kunden, die sich für zwei, drei oder vier Sterne entschieden haben. Gerade im App Store ist diese Verteilung sehr auffällig.

Ein Blick auf die schriftlichen Bewertungen zeigt, dass die Unzufriedenheit an technischen Problemen liegt. Nutzer haben teilweise Probleme mit dem Login, der Verbindung oder der Kursstellung. Diese Funktionen sind jedoch natürlich wesentlich, um die App überhaupt nutzen zu können. nextmarkets geht allerdings auf alle Kritikpunkte ein und sucht eine Lösung für die Probleme. Oftmals kann sich der Support zudem bereits damit zurückmelden, dass das Problem behoben wurde. Dementsprechend ist es gerade bei schlechten Erfahrungen mit der nextmarkets Trading App sinnvoll, sich an den Support zu wenden. In der Regel kann den Kunden schnell und unkompliziert geholfen werden. nextmarkets scheint die App in jedem Fall stetig zu verbessern.

plus500Jetzt zu Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Ist die Trading App eine Empfehlung wert?

Die beste Trading-StrategieDie Trading App ist eine optimale Ergänzung zur Browser-Version von nextmarkets. Der Kunde erhält Zugriff auf alle Funktionen und Services, die er auch dort nutzen kann. Auf diese Weise ist er optimal für das Trading aufgestellt, wenn er es auch unterwegs ausüben möchte.

Der wichtigste Vorteil ist natürlich, dass er sich auf Wunsch direkt über neue Analysen benachrichtigen lassen kann. Dies kann ihm einen wichtigen Zeitvorsprung verschaffen. Wer den Trade nach der Analyse schnell mitgeht, kann die volle Rendite erzielen und läuft nicht in Gefahr, zu spät zu reagieren. Dementsprechend kann es bares Geld wert sein, die Trades direkt am Smartphone auszuführen. Als Ergänzung zum Browser-Angebot ist die Trading App dementsprechend optimal geeignet.

Die App eignet sich natürlich ebenso sehr gut für alle Privatkunden, die sich erstmalig an das Trading wagen. Durch die Analysen sind sie eher in der Lage, nachzuvollziehen, welche Parameter beim erfolgreichen CFD-Trading wichtig sind. Zudem sehen sie auch, dass es nicht selbstverständlich ist, dass die Profi-Trader mit jedem Trade Gewinn erzielen und können so lernen, das Risiko und die Renditemöglichkeiten deutlich realistischer einzuschätzen.

Aufgrund der geringen Mindesteinzahlung von 500 Euro eignet sich nextmarkets auch für Einsteiger, die direkt auf eigenen Füßen stehen wollen. Die Handelsplattform und die App sind funktional und anfängerfreundlich und können so dazu beitragen, dass Trader genügend Möglichkeiten haben, ohne von den Auswahlmöglichkeiten überfordert zu sein.

nextmarkets Demokonto

Neben einer App bietet der Broker auch ein kostenloses Demokonto zur Verfügung

Fazit: nextmarkets mit leistungsfähiger App

Die nextmarkets Trading App überzeugt mit einem Funktionsumfang, der dem der Webseite in nichts nachsteht. Kunden können hier sowohl die Analysen der Coaches einsehen, als auch selbstständig handeln. Dafür finden sie alle Funktionen vor, die auch in der Browservariante angeboten werden.

Die technischen Voraussetzungen für die Nutzung der App dürften von durchschnittlichen Smartphones ohne größere Probleme zu erfüllen sein. Zudem werden keine überflüssigen Zugriffe auf das Smartphone und Daten notwendig und der Download ist kostenfrei. Die Bewertungen der App sind überwiegend positiv. Aufgrund von technischen Schwierigkeiten gibt es jedoch auch Nutzer, die nicht mit dem Angebot zufrieden sind. Der Support verhält sich gerade bei Kritik jedoch vorbildlich und ist sehr bemüht, Fehler und Probleme möglichst schnell zu beheben. Zusammen mit dem gut erreichbaren Kundenservice ergibt sich ein sehr gutes Bild vom Support im Zusammenhang mit der App.

nextmarkets selbst punktet mit der Möglichkeit, die Analysen von erfahrenen Coaches in doppelter Hinsicht zu nutzen: Zum einen, um anhand der Erklärungen hinzuzulernen, zum anderen, um die Trades zu übernehmen und die Idee des Coaches so selbst gewinnbringend zu nutzen. Für Einsteiger bietet der Broker ohnehin gute Konditionen und eine übersichtliche Trading-Software.

Das könnte Sie auch interessieren:

plus500Jetzt zu Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Unsere Forex Broker Empfehlung: XTB
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
xtbWeiter zum Broker: www.xtb.com/de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung