Archives

NAGA Markets Krypto Erfahrungen – Krypto-Broker, Exchange und Wallet-Anbieter

November 29, 2019 9:24 pm

NAGA Markets ErfahrungenIm Jahr 2015 gründeten Benjamin Bilski und Yasin Qureshi das FinTech-Unternehmen NAGA Markets. Das zypriotische Unternehmen möchte Tradern den Zugang zu interessanten Finanzmärkten sowie den einfachen Kauf und Verkauf von Kryptowährungen ermöglichen. Gleichermaßen verfolgt NAGA das Ziel, das vertrauenswürdigste, fortschrittlichste und sicherste Social-Investment-Netzwerk der Welt zu werden. Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, arbeitet das NAGA Team stetig daran, interessierten Tradern den notwendigen Support, die Technologie und die Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Lesen Sie nachfolgend unsere NAGA Markets Erfahrungen mit dem Broker aus Zypern und seinem umfangreichen Krypto-Angebot.

Stärken

  • Große Krypto-Angebotspalette
  • 15 Krypto-CFDs
  • Durchgängiger Krypto-Handel
  • NAGA Krypto Wallet
  • Digitale Assets Börse (NAGAX)

Schwächen

  • AGB und Datenschutzrichtlinie nur in englischer Sprache verfügbar
Jetzt Konto beim Broker NAGA Markets eröffnen

1.) Krypto Handelsangebot: Die wichtigsten Kryptowährungen verfügbar

Den Schwerpunkt legt der NAGA Markets Broker zum einen auf den Devisenhandel und zum anderen auf den Handel mit Kryptowährungen. Trader, die bei dem zypriotischen Broker Digitalwährungen handeln und auf die Kursbewegungen spekulieren möchten, können aus insgesamt 15 Krypto-Paaren wählen.

Dazu gehören unter anderem folgende Krypto-Währungspaare:

  • Bitcoin/Euro
  • Ethereum/Euro
  • Litecoin/Euro
  • Ripple/US-Dollar
  • Bitcoin Cash/US-Dollar

Neben den Krypto CFDs besteht das Angebot von NAGA Markets darüber hinaus aus ETFs, Indizes, Aktien, Futures und Gaming-Ressourcen. Für den Handel mit Devisen stehen mehr als 100 Forex-Paare zur Verfügung. Neben bekannten Majors ist es dabei auch möglich, Minors und exotische Devisenpaare zu handeln. Darüber hinaus stellt der Broker den Kunden 12 große Indizes zum Handel bereit, unter anderem den DOW30 und den DAX30. Weiterhin können die Trader über 700 Aktien CFDs sowie acht Rohstoff CFDs handeln.

Kryptowährungen kaufen

Bestandteil des Handelskontos von NAGA Markets ist die integrierte Wallet. Sie ist zentraler Bestandteil des NAGA Ökosystems und ermöglicht es den Nutzern, alle verfügbaren Kryptowährungen zu speichern und zu verwalten. Auf der NAGA Trader Plattform stehen unter anderem folgende Kryptowährungen zum Kauf zur Verfügung:

  • NAGA Coin
  • Ripple
  • Litecoin
  • Ethereum
  • Bitcoin Cash
  • Bitcoin
  • Dash

Die digitalen Währungen können wahlweise mit anderen Kryptowährungen oder mit Fiatwährungen (US-Dollar, Euro) gekauft werden.

NAGA Markets Krypto Erfahrungen

2.) Krypto Börse: Kryptowährungen über die NAGAX handeln

Trading mit HandelsplattformBei der NAGAX handelt es sich die firmeneigene Krypto Börse von NAGA. Diese wurde im November 2018 etabliert. Sie bietet Hauptkryptowährungs- und Fiatwährungspaare, ein achtstufiges Gebührenmodell sowie eine sehr hohe Transaktionsgeschwindigkeit.

NAGAs eigene Krypto Exchange

Die Krypto Börse von NAGA – NAGAX – bietet sowohl unerfahrenen als auch Profi-Tradern eine benutzerfreundliche und sichere Handelsoberfläche. Sie zeichnet sich vor allem durch folgende Aspekte aus:

  1. Leicht verständliche Benutzeroberfläche: Die intuitive Benutzeroberfläche ermöglicht es auch Einsteigern, sich schnell zurechtzufinden.
  2. Schnelle Auftragsbearbeitung: Die Aufträge werden auf der Plattform in Sekundenschnelle ausgeführt.
  3. Hohes Maß an Sicherheit: Die Krypto- und Fiat-Assets der Nutzer werden in einem Cold Storage verwahrt. Für eine zusätzliche Sicherheit können die Kunden die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren.
  4. Fiat-zu-Krypto-Trading: Die Ein- und Auszahlung von US-Dollar und Euro sowie das Kaufen von Kryptowährungen mit Kreditkarten erfolgen über die integrierte Wallet Funktion.

Innerhalb der NAGA Markets Plattform können angemeldete Nutzer ihre Handelsgewinne einsetzen, um zum Beispiel Wertpapiere zu handeln, erworbene Kryptowährungen in der eigenen Wallet zu kaufen und zu speichern sowie mit der NAGA Card überall dort zu bezahlen, wo Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptiert werden. All dies ist bei NAGA Markets mit einem einzigen Konto möglich.

Jetzt Konto beim Broker NAGA Markets eröffnen

3.) Wallet Anbieter: Multifunktionale digitale Geldbörse

Optionsscheine handelnNAGA Markets führte im April 2018 eine multifunktionale Wallet für digitale Währungen ein. Diese spielt im NAGA Markets Ökosystem eine wichtige Rolle. Denn die NAGA Markets Wallet unterstützt sämtliche ERC-20-Token und alle wichtigen Kryptowährungen. Die Nutzer haben die Möglichkeit, Token und Coins bequem über ihre E-Mail-Adresse an andere Personen zu versenden.

Vollautomatische, benutzerfreundliche Online-Wallet

Die NAGA Markets Wallet ist eine vollautomatische digitale Geldbörse mit direkter Integration in die NAGA Trader Plattform. Sie bietet aufgrund der zentralen Datenspeicherung ein hohes Maß an Sicherheit und ermöglicht die problemlose Umwandlung von Digitalwährungen in Euro oder US-Dollar. Im NAGA Markets Ökosystem dient der NAGA Coin als universelle Basiswährung.

Die Wallet von NAGA bietet unter anderem folgende Vorteile:

  • Dezentrale und risikofreie Verwahrung von Coins
  • Beste verfügbare Devisen- und Transaktionsgebühren (keine weiteren Kosten)
  • Multi-Asset (alle Assets, die mit der NAGA Wallet kompatibel sind und akzeptiert werden)
  • Direkte Integration in die NAGA Trader Plattform
  • NAGA Card (direkt mit der NAGA Wallet verbunden)
  • NGC-Bonus-Wallet innerhalb der NAGA Wallet

Über die spezielle NGC-Bonus-Geldbörse in der NAGA Markets Wallet erhalten die Kunden einen prozentualen Bonus pro getätigter Transaktion.

Mit der NAGA Card einkaufen und bezahlen

In unserem NAGA Markets Test haben wir auch einen Blick auf die NAGA Card geworfen. Diese wurde konzipiert, um den Kauf von Waren und Dienstleistungen mit Kryptowährungen sowie US-Dollar oder Euro so einfach wie möglich zu gestalten. Kunden von NAGA Markets haben so die Möglichkeit, mit ihren Kryptowährungen an Millionen von Online- und Offline-Standorten auf der Welt zu zahlen.

NAGA Markets Krypto Wallet

4.) Handelskonditionen: Keine Kommission beim Krypto-Handel

Kosten des TradingsDer Broker NAGA Markets erhebt für den Handel mit Kryptowährungen keine Kommission. Die Spreads fallen je nach Krypto-Paar jedoch recht hoch aus. So beträgt der Spread für das bekannte Krypto-Paar Bitcoin/Euro durchschnittlich zum Beispiel 55 Pips. Die Margin-Anforderung beträgt 100 Prozent, wobei diese je nach Marktlage variieren kann. Die Spreads unterliegen ebenfalls Änderungen je nach Marktbedingung und sind nur im Handelsumfeld verbindlich.

Bevor die Nutzer mit NAGA Markets Erfahrungen machen, sollten sie im ersten Schritt die Spreads auf der Anbieter Webseite genau betrachten und erst dann entscheiden, ob sie investieren möchten. Zu beachten ist auch, dass Markets als Market Maker agiert. Während dies für Einsteiger häufig vorteilhaft ist, bevorzugen fortgeschrittene Trader in der Regel den direkten Zugang zum Markt.

Keine Kommission bei Kryptowährungen

Wie erwähnt, verlangt NAGA Markets für den Handel mit Kryptowährungen keine Kommission. Dies trifft auch auf die Märkte Forex, Indizes, Futures und Rohstoffe zu. Dagegen fallen beim ETF Handel eine Kommission von 10 Prozent und beim Handel mit Aktien CFDs eine Kommission von 20 Prozent an.

Hinweis: Seit Oktober 2019 müssen Kunden eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 50 Euro zahlen, wenn sie ihr Handelskonto nicht aktiv nutzen. Darauf weist der Broker auf seiner Webseite ausdrücklich hin. Nähere Angaben zur Inaktivitätsgebühr werden jedoch nicht gemacht. Der Broker verweist auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Jetzt Konto beim Broker NAGA Markets eröffnen

5.) Konten & Accounts: Ein Handelskonto für Alles

Auf der Webseite des Anbieters können interessierte Trader mit Klick auf den Button „Registrieren“ das NAGA Markets Live Konto eröffnen. Um das Handelskonto zu erstellen, muss ein Neukunde folgende Daten in die Kontoeröffnungsmaske eintragen:

  • Vor- und Zuname
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Telefonnummer
  • Wohnsitzland

Anschließend stimmt er den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu und klickt auf Registrieren.

NAGA Markets Demokonto

Wichtige Trading-TippsNach der Registrierung schickt der Broker dem Kunden eine E-Mail mit einem Link, über den dieser seine zuvor angegebene E-Mail-Adresse bestätigen muss. Sodann kann sich der Nutzer mit seinen Login Daten in sein Handelskonto einloggen. Hierbei ist zu beachten, dass es sich noch nicht um das Echtgeldkonto von NAGA Markets handelt, sondern um NAGA Basic bzw. die NAGA Markets Demo. Das Demokonto ist mit einem virtuellen Handelsguthaben in Höhe von 2.500 Euro ausgestattet. Der Trader erhält damit die Möglichkeit, die NAGA Trader Plattform in aller Ruhe kennenzulernen und ohne Risiko erste Trades auszuführen.

NAGA Markets Echtgeld-Konto

Wer mit echtem Geld handeln möchte, kann sein Handelskonto upgraden. Hierzu ist es notwendig, sich zu verifizieren. Folgende Schritte sind hierfür nötig:

  • Angabe des aktuellen Passwortes
  • Auswahl des Landes
  • Bestätigung der persönlichen Daten und Verifizierung der Telefonnummer
  • Angaben zum Beschäftigungsverhältnis und der eigenen Handelserfahrung

Im letzten Schritt muss der Kunde wiederum die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigen und sein Konto verifizieren. Anschließend kann er sein Live-Konto (NAGA Pro) mit einem beliebigen Betrag kapitalisieren und mit dem Trading beginnen.

NAGA Markets Konten

6.) Handelsplattform: NAGA Trader und App

Stopp Loss TradingDer Broker stellt den Nutzen für den Handel mit Kryptowährungen und anderen Finanzprodukten die NAGA Trader Plattform kostenlos zur Verfügung. Diese ist mit dem bekannten MetaTrader 4 verbunden.

NAGA Trader – im Umfeld eines Social Network handeln

Der NAGA Markets Trader ist ein innovatives Konzept, das Tradern ein komfortables Trading im Umfeld eines Social Network ermöglichen soll. Kunden, die sich auf der Plattform in ihr Handelskonto einloggen, können darin auf folgende Punkte zugreifen:

  1. Persönlicher Newsfeed
  2. Aktuelle Nachrichten (Blog)
  3. Handelbare Märkte
  4. Aktive, ausstehende, geschlossene Trades
  5. Top Trader (Bestenliste)
  6. Auto Investitionen (CYBO, NAGA Zins-CFD, Auto-Kopieren, NAGA Portfolios)
  7. NAGA Academy mit Tutorials, Seminaren, Webinaren und Videos
  8. NAGA Messenger
  9. NAGA Wallet

Beim Blick auf den Newsfeed fällt sofort auf, dass dieser ganz ähnlich wie ein Konto bei Facebook aufgebaut ist. Neben zahlreichen Informationen können die Nutzer beispielsweise ihre Gedanken veröffentlichen und so auch Ideen mit anderen Nutzern teilen. Darüber hinaus werden die Top Trader und Top Gewinne auf der rechten Seite angezeigt. Unter dem Punkt Märkte sehen die Nutzer alle Werte, die auf der NAGA Markets Plattform handelbar sind, wie beispielsweise Krypto CFDs.

NAGA Trader App

Als junges Unternehmen geht NAGA Markets mit der Zeit und bietet für den Handel auch eine eigene App an – ein Pluspunkt bei der NAGA Markets Bewertung. Die mobile Anwendung steht für Geräte mit Android- und iOS-Betriebssystemen zur Verfügung und kann kostenlos im jeweiligen App-Store heruntergeladen werden.

Jetzt Konto beim Broker NAGA Markets eröffnen

7.) Usability der Website: In verschiedenen Sprachen verfügbar

Die Webseite von NAGA Markets zeigt sich in einer modernen Optik und lässt sich in mehreren Sprachen anzeigen, unter anderem auch in Deutsch. Hinsichtlich der Übersetzung gibt es allerdings an einigen Stellen Nachbesserungsbedarf. Wer sich über den Anbieter und dessen Handelsangebot informieren möchte, muss nicht sofort ein Demokonto oder Echtgeldkonto bei dem Broker eröffnen. Interessenten haben auch die Möglichkeit, die Plattform als Gäste zu besuchen und auf diese Weise erste NAGA Markets Erfahrungen zu sammeln.

Alles Wichtige auf einen Blick

Bereits auf der Startseite ist zu erkennen, was der zypriotische Broker bietet. Unter anderem werden Informationen zu folgenden Themen zur Verfügung gestellt:

  • NAGA Markets Handelskonto
  • Handelbare Märkte (z. B. Kryptowährungen, Aktien-CFDs oder ETFs)
  • Trading-Assistent CYBO
  • NAGA Exchange „NAGAX“
  • NAGA Card
  • Top Trader

Über das Menü „Über“ erfahren die Nutzer zudem mehr über das Konzept von NAGA Markets und die bisherige Entwicklung es Unternehmens.

FAQ im persönlichen Kundenbereich

Kunden, die in ihr Handelskonto eingeloggt sind, können sich über den Hilfebereich über verschiedene Punkte informieren. Beantwortet werden hier unter anderem Fragen zu den Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten oder den NAGA Markets Services (NAGAX, NAGA Portfolios, NAGA Card, Messenger oder NAGA Wallet). Während die FAQ in deutscher Sprache verfügbar ist, stellt der Anbieter die rechtlichen Dokumente nur in englischer Sprache bereit. Sollten in diesem Zusammenhang Fragen auftauchen, ist es ratsam, sich mit dem Kundenservice in Verbindung zu setzen.

NAGA Markets Kontakt

8.) Kundensupport: Kostenlose Hotline, deutschsprachige Servicemitarbeiter

Bei der Auswahl eines Brokers achten Trader in der Regel auch auf einen kompetenten und gut erreichbaren Kundenservice. Im Falle von NAGA Markets ist positiv anzumerken, dass die Servicemitarbeiter über verschiedene Kontaktwege zu erreichen sind. Nicht in jedem Fall ist es notwendig, sofort Kontakt mit dem Kundensupport aufzunehmen. So genügt in vielen Fällen ein Blick in den Frage-Antworten-Bereich auf der Webseite. Doch nicht alle Fragen lassen sich hierüber beantworten. Kunden von NAGA Markets können in diesem Fall über eine kostenlose Telefonnummer aus Deutschland mit dem Kundensupport in Kontakt treten.

Daneben stehen folgende Kontaktwege zur Auswahl:

  • E-Mail
  • Live Chat
  • Faxnummer
  • Dealing Desk Rufnummer
  • Internationaler Support (Englisch)

Auch für alle übrigen Länder, wie etwa Spanien, Italien oder die Schweiz, steht jeweils eine kostenlose Rufnummer für die NAGA Markets Kunden zur Verfügung. Der Kundenservice ist rund um die Uhr an fünf Tagen in der Woche erreichbar.

NAGA Markets in Sozialen Medien

Eine weitere Möglichkeit, mit dem Broker aus Zypern in Kontakt zu treten, stellen Soziale Medien dar, in denen NAGA ebenfalls vertreten ist, darunter Instagram, Linkedin, Facebook, Twitter und YouTube. Über seine Social Media Accounts informiert das Unternehmen regelmäßig über aktuelle Ereignisse.

Jetzt Konto beim Broker NAGA Markets eröffnen

9.) Zahlungsmethoden: Kostenlose Ein- und Auszahlungen

Wer sein Handelskonto kapitalisieren möchte, hat dafür bei dem NAGA Markets Broker verschiedene Möglichkeiten. Unter anderem stehen folgende Zahlungswege zur Auswahl:

  • Neteller
  • Skrill
  • Kreditkarten (Visa, Mastercard)
  • Klarna (Sofortüberweisung)
  • GiroPay
  • Banküberweisung

Die Mindesteinzahlungssumme beträgt bei Debit-/ Kreditkarten 5,00 Euro und bei den übrigen Zahlungsmethoden jeweils 30,00 Euro. Wer Geld von seinem Handelskonto abheben möchte, muss sich mindestens 50,00 Euro auszahlen lassen. Neben Euro und US-Dollar ist es auch möglich, über die Wallet-Funktion Kryptowährungen einzuzahlen. Auf seiner Webseite weist der Broker ausdrücklich darauf hin, dass er keine Zahlungen von Dritten akzeptiert. Das bedeutet, dass sämtliche Zahlungen vom registrierten Nutzer und dessen Kreditkarte oder Bankkonto erfolgen muss.

Schnelle Ein- und Auszahlungen

Für Einzahlungen verlangt NAGA Markets keine Gebühren, unabhängig vom Betrag und der gewählten Zahlungsmethode. Besonders schnell lässt sich das Handelskonto mit E-Wallet-Diensten wie Neteller und Skrill sowie Klarna, GiroPay und Kreditkarten kapitalisieren. Auch die klassische Banküberweisung ist möglich. Kunden sollten hierbei jedoch beachten, dass eine solche Transaktion vier bis sieben Werktage dauern kann. Erst wenn die Bank des Brokers die Überweisung eines Kunden bestätigt hat, wird dessen Handelskonto mit dem jeweiligen Betrag aufgeladen.

Ebenso einfach wie das Einzahlen von Geld auf das Handelskonto ist auch das Geldabheben. Hierfür muss sich der Nutzer zunächst in sein Konto einloggen und hat dort dann die Möglichkeit, eine Auszahlungsanfrage an den Broker zu senden. Die gewünschte Auszahlungsbetrag wird zumeist innerhalb von 24 Stunden nach Antragstellung vom Handelskonto abgebucht und auf das Girokonto des Kunden überwiesen.

NAGA Markets Einzahlung

10.) Zusatzangebote: NAGA Akademie und zwei Boni

Die beste Trading-StrategieSeit 2018 bietet der Broker mit seiner NAGA Akademie einen Schulungsbereich für seine Kunden an. Diese haben die Möglichkeit, an regelmäßig stattfindenden Seminaren und Webinaren teilzunehmen. Die Veranstaltungen werden von Experten und erfahrenen Pädagogen unterstützt und in verschiedenen Sprachen durchgeführt. Die Teilnehmer erhalten unter anderem Informationen über den Finanzhandel im Allgemeinen, Handelsstrategien und den Handel mit Kryptowährungen. Neben den Live-Veranstaltungen ist es ferner möglich, in der NAGA Akademie kostenlos Tutorials und Lernvideos anzusehen.

Alle Veranstaltungen werden innerhalb der Akademie in einer Übersicht, sortiert nach Datum, Sprache, Land, Zeitplan und Webinar-Name, aufgeführt. Um sich für ein Webinar anzumelden, genügt ein Klick auf „Registrieren“. Im Anschluss bekommt der Kunde eine Teilnahmebestätigung per E-Mail.

Boni für Neukundenwerbung

Kunden von NAGA Markets, die über einen Link Freunde einladen, können sich gleich zwei Boni sichern. Der Werbende erhält 25 Euro, wenn sich ein Freund bei NAGA Markets registriert und das Handelsziel erreicht. Kauft der geworbene Freund über die NAGA Markets Wallet 50 NAGA Coins, werden dem Kunden fünf Prozent der Kaufsumme gutgeschrieben.

Um einen neuen Kunden für NAGA Markets zu werben, kann der NAGA Kunde einen Empfehlungslink an einen Freund oder Bekannten schicken, über den dieser sich anschließend auf der Broker-Plattform anmeldet. Als Voraussetzung gilt weiterhin, dass der Geworbene ein Echtgeldkonto bei NAGA Markets eröffnet, sich verifiziert und mindestens einen Trade ausführt. Anschließend wird dem Nutzer, welcher den neuen Kunden geworben hat, der entsprechende Bonus in seiner NAGA Wallet gutgeschrieben.

Jetzt Konto beim Broker NAGA Markets eröffnen

11.) Sicherheit und Regulierung: Lizenzierter, regulierter Broker

NAGA Markets hat seinen Hauptsitz auf Zypern, Limassol. Dort wird der Broker von der Cyprus Securities an Exchange Commission (CySEC) überwacht und reguliert. Die Aufsichtsbehörde für Wertpapierdienstleistungsunternehmen ist Mitglied der ESMA (European Securities and Markets Authority). NAGA Markets verfügt über eine grenzüberschreitende CySEC-Lizenz, die es dem Anbieter ermöglicht, Investitions- und Nebenleistungen bereitzustellen. Als europäischer Broker hält sich NAGA Markets an die strengen Vorschriften der EU einschließlich der MiFID-Richtlinie.

NAGA ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds

NAGA Markets ist Mitglied des ICF (Investor Compensation Fund), der sicherstellt, dass die NAGA Markets Limited bei einer Insolvenz oder der Aussetzung der Services eine Entschädigung in Höhe von maximal 20.000 Euro je Kunde auszahlt. Darüber hinaus ist das Unternehmen Mitglied im Einlagensicherungsfonds. Dieser sichert die Forderungen von Kunden gegenüber Mitgliedern des Fonds und entschädigt sie für etwaige Ansprüche, die sich aus einem Fehlverhalten durch ein Fonds-Mitglied ergeben.

Auch die Sicherheit der Kundengelder spielt für den Broker NAGA eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund werden die Kundengelder auf segregierten Bankkonten sicher verwahrt. Für den unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz würden die Gelder der Kunden nicht in die Insolvenzmasse einfließen. Somit können die Gläubiger nicht auf das Kundenkapital zugreifen.

NAGA Markets Sicherheit

12.) Auszeichnungen: Verschiedene Awards für NAGA Markets

Wie im Broker Review deutlich wird, hebt sich NAGA Markets in vielen Punkten von anderen Brokern ab. Eine besonders große Rolle spielt die ausgewogene Zusammenarbeit innerhalb des NAGA Ökosystems. Dem Anbieter ist es wichtig, dass seine Kunden bei Fragen und Problemen schnelle Hilfe erhalten. Mit seinem Angebot richtet sich NAGA Markets an ein internationales Publikum, so dass auch der Kundenservice in mehreren Sprachen und auf verschiedenen Wegen erreichbar ist. Um die Trader bei ihren Handelsaktivitäten zu unterstützen, stellt ihnen der Broker Schulungsmöglichkeiten in der NAGA Academy in Form von Webinaren, Videos und Tutorials bereit.

Bislang wenige Auszeichnungen

Im Jahr 2015 wurde NAGA Markets gegründet. Schon ein Jahr später schloss die NAGA Markets Ltd. bei einer der ältesten deutschen Privatbanken, Hauck & Aufhäuser, eine große Finanzierungsrunde ab. Zum damaligen Zeitpunkt stellte Swipestox (heute NAGA Trader) das neuartige Feature Copy Trading vor, das es den Nutzern ermöglichen sollte, die Trades von Handelsexperten zu kopieren.

Ebenfalls im Jahr 2016 erhielt NAGA Trader in London den Best of Show Award, gefolgt von dem Digital Top 50 Award im Dezember 2016 und dem Red Herring Award im April 2017. Zwar können andere Broker im Vergleich dazu deutlich mehr Auszeichnungen vorweisen. Jedoch ist zu bedenken, dass NAGA Markets erst seit 2015 aktiv ist. In dieser kurzen Zeit hat das Unternehmen bereits zahlreiche Meilensteine erreicht und sich auch für die Zukunft hohe Ziele gesetzt.

Jetzt Konto beim Broker NAGA Markets eröffnen

Fazit NAGA Markets Erfahrungen: Kryptos kaufen und handeln in einem Konto

NAGA Markets wurde im Oktober 2015 mit dem Ziel gegründet, jeder interessierten Person auf der Welt Zugang zu den besten Anlageinstrumenten zu ermöglichen und die Finanztechnologie zu dezentralisieren. Zu diesem Zweck stellte NAGA Markets seine innovative Social Trading Anwendung NAGA Trader noch im Jahr der Gründung vor. NAGA Trader verzeichnete die erste Transaktion mit Echtgeld im Juni 2016.

NAGA Markets ist ein junger Broker, der seinen Sitz auf Zypern hat und bestrebt ist, seine Serviceleistungen stetig zu verbessern. Der Broker bietet seinen Kunden eine große Palette an handelbaren Märkten. Neben CFDs auf Aktien, Rohstoffe, Forex und Indizes stehen außerdem 15 Krypto-CFDs zur Verfügung. Darüber hinaus haben registrierte Nutzer die Möglichkeit, auf der Plattform echte Kryptowährungen zu kaufen und diese in der NAGA Wallet zu verwalten. Die digitalen Währungen können entweder gegen andere Währungen getauscht oder auch an Freunde versendet werden. Nicht zuletzt ist es möglich, mit Hilfe der NAGA Card mit Kryptowährungen zu bezahlen, sowohl im Online-Handel als auch an Offline-Standorten – überall dort, wo digitale Währungen als Zahlungsmittel akzeptiert werden.

Sie möchten Kryptowährungen kaufen und/oder handeln? Bei NAGA ist beides über ein einziges Handelskonto möglich. Eröffnen Sie das kostenlose Demokonto, sammeln Sie erste NAGA Markets Erfahrungen und überzeugen Sie sich selbst von den Vorzügen der NAGA Trader Plattform.

Jetzt Konto beim Broker NAGA Markets eröffnen

Robomarkets Krypto Erfahrungen 2020: Bitcoin und Co. per CFD handeln

Juli 2, 2018 11:07 am

Robomarkets wurde 2012 gegründet und konzentriert sich seither auf den Forex- und CFD-Handel. Als modernes und international tätiges Unternehmen hat der Broker bereits früh auch Robomarkets Krypto Erfahrungen mit Digitalwährungen wie Bitcoin, Litecoin, Ethereum und Ripple ermöglicht.
Reguliert wird der Broker in Zypern durch die dortige Finanzaufsichtsbehörde CySEC. Dementsprechend ist Robomarkets auch Mitglied im Einlagensicherungsfonds Zyperns und sichert Kundengelder darüber bis zu einer Höhe von 20.000 Euro ab.
Das Unternehmen bietet den Handel vom Kryptowährungen über CFDs an. Zum Handel kommen der MT5 oder MT5 zum Einsatz. Beide Handelsplattformen sind auch als App erhältlich.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Um einen ausführlichen Test von Robomarkets vor der Anmeldung zu ermöglichen, bietet der Broker die Möglichkeit, eines oder mehrere zeitlich unbegrenzte Demokonten zu nutzen. Auf diese Weise lassen sich auch die verschiedenen Kontomodelle bei Robomarkets ausprobieren.
Die Gebühren bei Robomarkets sind nicht ganz günstig, egal ob die Abrechnung spread- oder kommissionsbasiert erfolgt. Die Mindesteinzahlung beträgt 100 Euro.
Pro:

  • Handel über MetaTrader 4 oder MT5
  • Bitcoin, Litecoin, Bitcoin Cash, Dash, Ethereum oder Ripple
  • Kostenloses Demokonto, zeitlich unbegrenzt
  • Keine Nachschusspflicht
  • EU-Regulierung und Einlagensicherung
  • News und Expertenanalysen
  • Transparente Spreads

Contra:

  • Relative hohe Gebühren
  • Anfangs etwas unübersichtlich aufgrund vieler Kontomodelle
  • Broker bietet VPS nur gegen Gebühr

Robomarkets überzeugt durch ein breites Angebot an Basiswährungen aus dem Kryptobereich. Anleger können den Handel kostenfrei im zeitlich unbegrenzten Demokonto nutzen. Der Broker punktet durch transparente Spreads oder die Abrechnung per Kommission, wobei er allerdings nicht zu den günstigsten Anbietern zählt.
Anleger können viele News und Analysen nutzen, ein VPS-Dienst ist jedoch lediglich gegen eine Zusatzgebühr nutzbar. Robomarkets bietet viele unterschiedliche Kontomodelle an, darunter auch ein Cent- oder ein ECN-Konto.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Limassol, Zypern
Mindesteinlage ab 100 Euro
Deutscher Support ja, via Live-Chat, Kontaktformular und Telefon (Frankfurter Vorwahl)
Webinare, Einführung Webinare, Video-Kurs
Demokonto Kostenloses Demokonto, zeitlich und in Anzahl unbegrenzt
Anzahl Kryptowährungen 6 Kryptowährungen über CFD
1-Klick-Handel Ja
Kommission Je nach Kontomodell, spreadbasiert oder zwischen 15 und 20 USD je Lot
Plattform / Mobile Trading MetaTrader 4, MetaTrader 5, beide auch als mobile Trading Apps für iOS und Android
Spread Bitcoin 504.94 Pips
Maximaler Hebel Kryptowährungen können maximal mit einem Hebel bis zu 1:5 gehandelt werden
Hedging Möglich
Sonstiges Keine Nachschusspflicht, VPS-Dienst, Copy Trading, R-Trader

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

1. Welche Finanzaufsichtsbehörde ist für Robomarkets zuständig?

Die zuständige Finanzaufsichtsbehörde von Robomarkets ist die CySEC. Sie muss dafür Sorge tragen, dass Robomarkets Krypto Betrug ausgeschlossen ist. Die CySEC galt lange Zeit als eine der Finanzaufsichtsbehörden, bei der Broker am leichtesten eine Lizenz er- und behalten konnten. Inzwischen hat sich die Finanzaufsicht Zypern allerdings den Ruf erarbeitet, immer härter durchzugreifen und auch vor Lizenzentzug nicht zurückzuschrecken. Kunden können daran erkennen, dass auch der Broker selbst bemüht ist, dass Robomarkets seriös handelt und als vertrauenswürdiger Partner für jeden Anleger infrage kommen kann.
Teil der Auflagen, um bei der CySEC oder generell innerhalb Europas eine Lizenz zu erhalten, ist die Mitgliedschaft in einem Einlagensicherungsfonds. Dieser greift im Insolvenzfall ein und zahlt Kunden-Einlagen zurück. In Zypern wird dies durch den ICF geleistet, über den bis zu 20.000 Euro je Kunde abgesichert sind. Natürlich verwahrt Robomarkets die Kundengelder getrennt vom eigenen Vermögenskapital auf. Auch dies ist unumstößlicher Teil der Auflagen. Darüber hinaus übernimmt der Broker jedoch keine Bemühungen, Kundengelder zusätzlich abzusichern.

RoboMarkets Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

RoboMarkets legt großen Wert auf Sicherheit

Robomarkets verfügt über eine Lizenz der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC und muss deswegen EU-weite Standards erfüllen. Das Unternehmen ist Teil im Anleger-Entschädigungsfonds, ICF, der bis zu 20.000 Euro je Kunde im Insolvenzfall absichert.

2. Welche Gebühren entstehen bei Robomarkets?

Kosten des TradingsRoboMarkets leitet die Order der Kunden per STP an einen Liquiditätspool weiter und verdient dementsprechend nicht an Verlusten der Händler. Der Handel erfolgt dabei spread-basiert und das Unternehmeng gibt eindeutig an, welcher Teil der Spreads von Robomarkets als Gebühr erhoben wird. Welche Konditionen genau anfallen, ist zudem abhängig vom Kontomodell, sodass die Robomarkets Krypto Erfahrungen sehr unterschiedlich ausfallen können. Im Robo.Pro Account fallen durchschnittlich die folgenden Spreads an:

  • BTCUSD: 504.94 Pips (davon 450 Brokereinnahmen)
  • ETHUSD: 32.964 Pips (davon 24.6 Brokereinnahmen)
  • XRPUSD: 3 Pips (davon 1 Brokereinnahmen)
  • LTCUSD: 11.62 Pips (davon 8.1 Brokereinnahmen)
  • DSHUSD: 46 Pips (davon 20.2 Brokereinnahmen)
  • BCHUSD: 97.62 Pips (davon 42.72 Brokereinnahmen)

Im ECN oder Robo.Prime sind die Spreads deutlich günstiger. Hier fallen allerdings Kommissionen an. Im Robo.ECN-Konto sind dies 20 USD je Lot, im Robo.Prime-Konto hingegen lediglich 15 US-Dollar. Die Übernacht-Gebühren sind vergleichsweise hoch.
Kontoeröffnungen und die Kontoführung sind kostenfrei. Auch Ein- und Auszahlungen können Kunden kostenfrei durchführen.

Grundsätzlich ist der Broker nicht der günstigste Anbieter, die Konditionen sind jedoch immer noch fair. Etwas anders fällt unsere Bewertung bei den Übernacht-Gebühren aus, bei denen der Broker nach unseren Robomarkets Krypto Erfahrungen durchaus überdurchschnittliche Gebühren erhebt.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

3. Diese Kryptowährungen hat Robomarkets im Angebot

Wer bei Robomarkets Kryptowährungen kaufen möchte, wird in der Regel angenehm überrascht. Per CFD-Trading erlaubt das Unternehmen es, eine recht große Auswahl an verschiedenen Digitalwährungen zu erwerben:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Litecoin
  • Dash
  • Ethereum
  • Ripple

Damit bietet Robomarkets Kryptowährungen in einer vergleichsweise großen Auswahl. Trader können nicht nur Bitcoin handeln, wie dies bei vielen anderen Anbietern im Krypto Broker Vergleich der Fall ist. Stattdessen haben Trader hier viele Möglichkeiten, auch unterschiedliche Kryptowährungen zu handeln.
Maximal können Trader dabei einen Hebel von 1:5 nutzen. Wer sich bislang noch nicht mit Kryptowährungen befasst hat und zum ersten Mal bei Robomarkets Krypto Erfahrungen macht, sollte unbedingt die größere Volatilität von Digitalwährungen beachten und im Zweifel zu Beginn vollständig auf den Hebel verzichten.

RoboMarkets Kryptowährungen

Bei RoboMarkets können insgesamt 6 Kryptowährungen per CFD gehandelt werden

Es ist möglich, über CFDs gleich sechs unterschiedliche Kryptowährungen bei Robomarkets zu handeln. Damit bietet der Broker eine vergleichsweise große Auswahl.

4. Risikofreier Robomarkets Test im kostenlosen Demokonto?

Auch wenn die Mindesteinzahlung bei Robomarkets vergleichsweise gering ist, möchten viele Kunden erst in Ruhe Robomarkets Erfahrungen im Demokonto sammeln, bevor sie sich entscheiden, Geld einzuzahlen. Auf diese Weise können sie in Ruhe die Qualität der Orderausführung, die Auswahl sowie die Konditionen kennenlernen und so eine fundierte Entscheidung treffen, ob es sich bei Robomarkets um einen Broker handelt, der für sie optimal geeignet ist.
Natürlich kennt auch Robomarkets dieses Bedürfnis der Kunden und kommt diesem entgegen. Wer einen risikofreien Robomarkets Test durchführen möchte, kann deshalb ein Demokonto beantragen. Es wird jeweils für die unterschiedlichen Kontomodelle und jeweils den MT4 oder den MT5 angeboten.
Der Broker begrenzt die Demokonten bislang in keiner Form. Die Demokonten sind zeitlich unbeschränkt nutzbar und Interessenten können auch mehrere Accounts eröffnen. Allerdings werden Demokonten gelöscht, die länger als 90 Tage nicht genutzt werden.
Interessant könnte für viele Anleger auch das Cent-Konto sein. Hier können sie mit einem deutlich geringeren Einsatz als üblicherweise handeln und somit ihr Risiko deutlich begrenzen. Dies kann vor allem für Einsteiger ein sinnvoller Zwischenschritt zwischen Demokonto und Profi-Trading sein.

Robomarkets bietet kostenfreie sowie zeitlich und in der Anzahl unbegrenzte Demokonten an. Außerdem gibt es ein Cent-Konto, indem Trader mit Kleinstbeträgen handeln können.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

5. MT4 und MT5: So können Trader bei Robomarkets Kryptowährungen kaufen

Trading mit HandelsplattformWesentlich für das Trading ist natürlich die Handelsplattform. Robomarkets setzt hierbei auf den bewährten MT4 und seinen Nachfolger MT5. Beide Trading-Plattformen stammen von MetaQuotes und gelten als die beliebtesten Handelssoftware für Privatnutzer. Keine andere Handelsplattform hat eine derartige Verbreitung gefunden, sodass beide Plattformen bekannt sein dürften.
Herausragend ist bei beiden Handelsplattformen, dass eine unzählige Vielfalt an Funktionen bereits von Anfang an vorhanden ist, diese allerdings durch den Trader noch deutlich ergänzt werden können. Zudem ist auch die Individualisierbarkeit auf sehr hohem Niveau möglich und umfasst beispielsweise auch die Anlage von Indikatoren nach eigenen Regeln. Zusammen mit den ohnehin vorhandenen Tools und Indikatoren ist die technische Analyse auf höchstem Niveau möglich.
Ein wichtiger Faktor ist zudem das automatisierte Trading. Dies wird über sogenannte Expert Advisor realisiert und ermöglicht es, ohne Eingriff des Traders zu handeln. Die Anzahl an EAs ist dabei aufgrund der aktiven Community sehr groß und die Programmierung leicht zu erlernen, sodass gerade der automatisierte Handel eine wichtige Stärke von MetaQuotes-Handelsplattformen ist.
Beide Handelsplattformen stehen auch als App zur Verfügung.

RoboMarkets Handelsplattformen

Bei RoboMarkets kann mit dem MT5 und dem MT4 gehandelt werden

Robomarkets setzt bei den Handelsplattformen auf die altbewährten MT4 und MT5 und erlaubt somit Trading auf sehr hohem Niveau. Zahlreiche Indikatoren, Tools und Werkzeuge erlauben eine technische Analyse, wie sie kaum besser durchgeführt werden könnte, während EAs automatisiertes Trading ermöglichen.

6. Konto bei Robomarkets eröffnen

Natürlich legt jeder Broker Wert darauf, dass Kunden möglichst leicht ein Konto eröffnen können. Auf diese Weise ist die Neukundengewinnung doch erheblich erfolgversprechender.

    1. Konto eröffnen

Um ein Konto zu eröffnen, müssen Trader auf „Konto eröffnen“ klicken. Es öffnet sich das Registrierungsformular, in das Trader ihre E-Mail, Nachname, Vorname und Handynummer eintragen müssen. Zu diesem Zeitpunkt müssen sie zudem bereits die Geschäftsbedingungen und ihre Volljährigkeit bestätigen. Der Broker kann sie im Anschluss natürlich kontaktieren, um ihnen Angebote zu machen oder bei den ersten Erfahrungen mit Robomarkets unterstützend zur Seite zu stehen. Es ist also nicht möglich, sich zu registrieren, ohne eine Telefonnummer anzugeben, was wir nicht für kundenfreundlich erachten.

    1. Registrierungscode bestätigen und Registrierung abschließen

Fortfahren kann der Interessent lediglich dann, wenn er den Registrierungscode bestätigt, den er per SMS oder E-Mail erhält. Ärgerlich ist dabei, dass der Trader die Registrierung natürlich noch lange nicht abgeschlossen hat, dies jedoch an diesem Punkt gewissermaßen verheimlicht wird. Im Anschluss muss er noch viele weitere Angaben zu Erfahrungen, finanziellem Hintergrund und persönlichen Daten machen. Das Kontoeröffnungsverfahren wird dadurch leider etwas intransparent.

    1. Geld einzahlen

Nun kann der Trader Geld einzahlen. Als Zahlungsmethoden stehen dabei nicht nur die Banküberweisung sowie die Kreditkartenzahlung zur Verfügung, sondern auch verschiedene elektronische Zahlungsarten.

    1. Verifizierung durchführen

Auch wenn der Trader jetzt bereits handeln kann, sollte er alsbald die Verifizierung vornehmen. Anleger können somit ihr Konto sichern. Vor der ersten Auszahlung ist es ohnehin notwendig, eine Verifizierung durchzuführen, da der Broker nur so die AML-Richtlinien einhalten kann.
Die Ausweisprüfung erfolgt üblicherweise durch eine Kopie von Personalausweis oder Reisepass. Diese kann im Kundenbereich hochgeladen werden. Zudem muss auch die Adresse verifiziert werden. Dies geschieht über eine aktuelle Versorgerrechnung, die nicht älter als ein halbes Jahr ist. Darunter fallen Dokumente wie:

      • Stromrechnung
      • Gasrechnung
      • Wasserrechnung
      • Telefonrechnung (Festnetz)
      • Gehaltsabrechnung
      • Bankschreiben
      • Dokumente von Ämtern und Ministerien
      • Kontoauszüge
      • Kreditkartenabrechnung

Auch diese werden in einer gut lesbaren Kopie im Kundenbereich eingereicht und durch den Kundendienst wie auch die Ausweiskopie geprüft. Nach unseren Robomarkets Erfahrungen dauert die Bearbeitungszeit nicht allzu lang, sodass das Verifizierungsverfahren üblicherweise innerhalb von zwei Werktagen abgeschlossen ist.

Die Kontoeröffnung bei Robomarkets funktioniert grundsätzlich nicht anders als bei anderen Brokern. Etwas bedauerlich ist allerdings, dass der Interessent im Vorfeld keine Einsicht in alle Schritte erhält, die für die Registrierung notwendig sind.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

7. Services, Support und Lernmaterial

Auf den ersten Blick scheint der Kundenservice nicht allzu gut erreichbar, da die Kontaktdaten nicht gut sichtbar auf der Website verlinkt sind. Dennoch ist der Broker auf mehr als ausreichenden Kontaktwegen erreichbar. Der Broker arbeitet für den deutschen Support mit einem vertraglich gebundenen Vermittler zusammen. Dieser sorgt auch für den deutschsprachigen Kundensupport, der nicht nur per E-Mail und Skype erreichbar ist, sondern auch über eine Frankfurter Vorwahl ohne Zusatzgebühren kontaktiert werden kann. Zudem besteht rund um die Uhr die Möglichkeit, einen Livechat zu nutzen oder einen Rückruf zu beantragen.
Kunden können sich zudem viele Fragen in der umfassenden und übersichtlichen FAQ-Sektion selbst beantworten.
Kunden, die eine Verifizierung vorgenommen haben, können zudem auf einen VPS-Server zurückgreifen, allerdings ist dieser nicht kostenlos. Trader müssen hierfür zehn Euro im Monat einkalkulieren und diese Summe auch mindestens als Eigenkapital auf dem Handelskonto vorweisen.
Im Bereich der Schulungs-Materialien bietet der Broker mehrere Video-Lektionen an. Außerdem existiert ein englischsprachiger Video-Kurs. Dieser Online-Kurs ist in 13 Teile gegliedert und wird durch Serge Berger geleitet.
Das Unternehmen bietet natürlich auch einen Wirtschaftskalender sowie viele zusätzliche Analysen, die allerdings nicht immer aktuell sind. Trader können zudem den R-Trader nutzen, der das automatisierte Trading noch weiter erleichtern soll.

RoboMarkets Webinare

Zum Leistungsangebot des Brokers gehören auch Webinare

Robomarkets bietet einige interessante Zusatzdienstleistungen und Services. Nicht ganz überzeugend ist der VPS-Service, der zehn Euro im Monat zusätzlich kostet und nicht mit technischen Spezifikationen beworben wird. Lobenswert sind die gute Erreichbarkeit des Kundensupports sowie die Dienste im Bereich der Analysen. Auch der Kurs von Robomarkets ist besser als vieles, was andere Krypto Broker in diesem Bereich zu bieten haben.

8. 3 Tipps für Ein- und Auszahlungen bei Robomarkets

Wichtige Trading-TippsUm mit dem Handel zu beginnen, ist es natürlich notwendig, eine Einzahlung zu leisten. Oftmals ist bereits die Einzahlung von wichtiger Bedeutung, um spätere Komplikationen zu vermeiden. Deshalb haben wir die drei wichtigsten Tipps zu Finanztransaktionen bei Robomarkets zusammengestellt.
Tipp 1
Es ist von großer Bedeutung, bei der Einzahlung bereits eventuell anfallende Auszahlungsgebühren zu beachten. Der Broker ist dazu verpflichtet, Auszahlungen bevorzugt auf dem Weg der Einzahlung vorzunehmen, und Robomarkets übernimmt die Transaktionskosten bei Auszahlungen nicht immer. So erhebt beispielsweise Skrill eine Auszahlungsgebühr von einem Prozent und VISA und Mastercard von 2,4 Prozent. Um unnötige Gebühren zu vermeiden, kann es somit sinnvoll sein, diese Zahlungsarten zu meiden.
Tipp 2
Auch Limits sollten bei der Einzahlung eine Rolle spielen. So lässt sich die Banküberweisung erst ab einem Einzahlungsbetrag ab 450 Euro nutzen, als Auszahlung müssen mindestens 300 Euro beantragt werden. Giropay beschränkt die maximale Einzahlung auf 5.000 Euro und bei einigen Anbietern sind mindestens 10 Euro notwendig, damit der Kunde sein Geld auszahlen kann.
Tipp 3
Wichtig ist für viele Trader auch die Dauer, bis sie mit dem Handel beginnen können. Einige der Anbieter wie Sofort, Skrill, Giropay oder auch die Kreditkartenunternehmen ermöglichen es, dass das Geld direkt gutgeschrieben wird. Demengegenüber dauert es mit der Banküberweisung am längsten. Anleger sollten sich allerdings nicht zu sehr davon beeindrucken lassen und sich im Zweifel in Geduld üben. Es kann sinnvoller sein, erst noch das Demokonto zwei Tage weiter zu testen und in der Zeit auf die Gutschrift zu warten, anstatt eine schlechter geeignete Zahlungsart zu wählen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

9. Robomarkets Bewertungen in Fachmagazinen

Robomarkets ist alles andere als eine Größe auf dem deutschen Markt. Dementsprechend findet der Broker in Tests und Brokervergleichen auch nicht statt. Etwas anders ist dies in sehr fachspezifischen Medien, die sich dann allerdings auch eher mit der Branche und ihren Angeboten beschäftigen als mit ihrem Nutzen für Trader. Robomarkets konnte hier allerdings punkten, weil das Unternehmen seine Dienste maßgeblich erweitert hat und inzwischen eine breite Palette an unterschiedlichen Basiswerten, Handelsmöglichkeiten und Zusatzdiensten bieten kann.
In den Tests von Forex-Brokern und Co. spielt der Anbieter bislang allerdings noch keine wichtige Rolle. Grund dafür ist sicherlich, dass das Unternehmen hierzulande nicht so bekannt ist wie viele andere größere Anbieter. Zudem sind auch die Konditionen und Leistungen nicht so herausragend, dass eine Testredaktion auf keinen Fall auf Robomarkets verzichten könnte. Sollte Robomarkets seinen Bekanntheitsgrad nicht bedeutend steigern können, wird sich dies trotz des verbesserten Angebots auch nicht ändern.

RoboMarkets Auszeichnungen

Der Broker RoboMarkets überzeugt durch seine zahlreichen Auszeichnungen

Bislang konnte sich Robomarkets in den etalierten Fachzeitschriften und Testberichten noch nicht als herausragender Anbieter platzieren.

10. Fazit: Robomarkets mit interessantem Angebot

Das Angebot von Robomarkets zählt ohne Zweifel gerade im Bereich der Kryptowährungen zu den attraktivsten und außergewöhnlichsten auf dem Markt. Der Broker ist stets bemüht, sein Angebot um sinnvolle Produkte und Services zu ergänzen. Dementsprechend sind auch die Kryptoerfahrungen mit Robomarkets vergleichsweise früh möglich gewesen. Auch heute noch bietet das Unternehmen mit sechs unterschiedlichen Digitalwährungen eine recht gute Auswahl, die von vielen Konkurrenten nicht erreicht wird. Leider ist Robomarkets im Vergleich mit anderen Brokern nicht ganz günstig. Im Gegenzug bietet der Broker jedoch Trading mit den beliebten Handelsplattformen MT 4 oder MT5, kostenlose Kontoführung sowie unbegrenzte Demokonten.

Weiter zu Robomarkets

Libertex Krypto Erfahrungen 2020 – Anbieter Bewertung und Meinungen im Erfahrungsbericht!

Juli 2, 2018 10:22 am

Libertex ist zwar ein hierzulande weitestgehend unbekannter Broker, gegründet wurde das Unternehmen jedoch bereits vor mehr als 20 Jahren. Libertex Krypto Erfahrungen sind im Vergleich dazu natürlich erst seit Kurzem möglich, dafür ist die Auswahl jedoch enorm. Trader können 18 unterschiedliche Digitalwährungen handeln, außerdem werden auch reine Krypto-zu-Krypto-Währungspaare angeboten.
Hauptsitz des Brokers befindet sich im zyprischen Limassol. Dementsprechend zeigt sich auch die dortige Finanzaufsichtsbehörde CySEC für die Regulierung von Libertex verantwortlich. Der Broker verzichtet auf die Nachschlusspflicht und sichert Kundengelder bis zu einer Höhe von 20.000 Euro im ICF ab.
Weiter zu Libertex
Für das Trading gelangt die Eigenentwicklung Libertex zum Einsatz. Die Handelsplattform überzeugt durch ihre Übersichtlichkeit, richtet sich aber eher an Einsteiger als an Profi-Trader. Natürlich ist es möglich, die Handelsplattform zuvor im Demokonto zu testen. Die Registrierung ist zudem außerordentlich unkompliziert.
Pro:

  • 18 unterschiedliche Kryptowährungen
  • 37 Währungspaare mit Krypto-Beteiligung
  • Keine Nachschusspflicht
  • Kostenloses Demokonto
  • EU-Regulierung und Einlagensicherung
  • Provisionsbasierte Abrechnung sorgt für Transparenz
  • Einfache Registrierung

Contra:

  • Recht teure Provision
  • Demokonto wird nur mit 5.000 USD aufgeladen
  • Kein deutschsprachiger Support

Libertex überzeugt vor allem mit der großen Auswahl an Kryptowährungen. Eine vergleichbare Vielfalt suchen Trader bei den meisten Anbietern vergeblich. Einen Test von Libertex durchzuführen, ist sehr unkompliziert. Der Broker bietet nach einer schnellen Registrierung die Möglichkeit, ein kostenloses sowie zeitlich unbegrenztes Demokonto zu beanspruchen, das allerdings lediglich mit 5.000 US-Dollar Spielgeld aufgeladen wird.
Das Unternehmen bietet keinen deutschsprachigen Support an. Für Sicherheit sorgen die EU-Regulierung und der Verzicht auf die Nachschusspflicht.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Limassol, Zypern, Regulierung durch CySEC
Mindesteinlage ab 10 Euro
Deutscher Support Nein
Webinare, Einführung Webinare
Demokonto Kostenloses Demokonto, zeitlich unbegrenzt
Anzahl Kryptowährungen 18 Kryptowährungen über CFD
1-Klick-Handel Ja
Kommission Provision beginnen ab 0.2 oder 0.91 %, in der Realität deutlich höher
Plattform / Mobile Trading Libertex
Spread Bitcoin Ab 0,91 Prozent Provision
Maximaler Hebel Kryptowährungen können maximal mit einem Hebel bis zu 1:20 gehandelt werden
Hedging Möglich
Sonstiges Keine Nachschusspflicht
Weiter zu Libertex

1. Ist Libertex seriös?

Libertex ist in Deutschland kein allzu bekannter Broker. Das Unternehmen ist seit 1997 und somit inzwischen mehr als 20 Jahre am Markt. Insgesamt kann es mehr als zwei Millionen Kunden weltweit verzeichnen, die aus mehr als 100 Ländern stammen. Mehr als 700 Mitarbeiter kümmern sich um das Unternehmen, das auch auf dem südamerikanischen Kontinent zahlreiche Anhänger hat.
In Europa sorgt die CySEC dafür, dass Libertex Krypto Betrug unwahrscheinlich ist. Die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde lizenziert und reguliert den Broker und achtet dabei auf eine stabile Finanzlage, faire Kundenbetreuung sowie vertrauenswürdige Geschäftsführung.
Zudem sind weitere Absicherungen vorgesehen, damit Anleger guten Gewissens ihr Geld bei Libertex anlegen können. Darunter fällt, dass der Broker Kundengelder und Vermögenskapital grundsätzlich getrennt voneinander lagern muss. Außerdem ist er Teil der zypriotischen Einlagensicherung ICF. Darüber sind bis zu 20.000 Euro je Kunde abgesichert. Das Unternehmen verzichtet zudem auf die Nachschusspflicht, sodass Trader trotz hohem Leverage nicht mehr Geld verlieren können, als sie eingezahlt haben.

Libertex Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

Ein Blick auf die Homepage von Libertex


Eine eindeutige Sicherheit, dass ein CFD- und Forex-Broker kein Betrug ist, gibt es nicht. Libertex beweist seine Seriosität allerdings nicht nur durch jahrzehntelange Existenz, sondern auch, indem das Unternehmen sich durch die CySEC regulieren lässt und somit EU-weiten Standards genügen muss.

2. Welche Gebühren entstehen bei Libertex?

Kosten des TradingsLibertex nutzt das sogenannte Retail Broker-Geschäftsmodell. Der Broker leitet die Orders der Kunden somit nicht an einen unabhängigen Markt weiter, in dem die Order von verschiedene Marktteilnehmern erfüllt werden kann, sondern ist selbst stets Handelspartner. Wie es für solche Broker üblich ist, erhebt auch Libertex die Transaktionsgebühren über Spreads.
Diese erhebt der Broker als „Provision“, die vom Basiswert abhängt. Bei Bitcoin beträgt diese mindestens 0.91 % des Kurses. Bei den meisten anderen Kryptowährungen veranschlagt das Unternehmen eine Provision von mindestens einem Prozent. Eine Ausnahme besteht, wenn der Trader Kryptowährungen untereinander handeln möchte. Dann liegt die Provision lediglich bei mindestens 0.2 Prozent. Somit kann es sich also durchaus lohnen, Kryptowährung gegen Kryptowährung zu traden und nicht gegen US-Dollar. Im realen Trading zeigen sich allerdings häufig deutlich größere Kosten.
Grundsätzlich ist die Kontoeröffnung kostenfrei möglich. Anleger müssen auch kein Depotführungsentgelt bezahlen. Allerdings behält Libertex es sich vor, eine Inaktivitätsgebühr zu erheben. Sie fällt allerdings erst dann an, wenn der Kunde mindestens ein Jahr lang keine Aktivitäten durchführt und beträgt 20 Euro im Monat. Die Kontoeröffnung selbst ist bereits ab 10 US-Dollar Mindesteinzahlung möglich.

Anleger müssen mit rund einem Prozent Provision kalkulieren, wenn sie bei Libertex Kryptowährungen kaufen möchten. Das Unternehmen ist damit generell nicht zu den günstigsten Anbietern zu zählen, nach unseren Libertex Krypto Erfahrungen ist der Handel von Krypto zu Krypto jedoch deutlich günstiger.

Weiter zu Libertex

3. Libertex mit großer Auswahl an unterschiedlichen Kryptowährungen

Nach unseren Libertex Krypto Erfahrungen kann kaum ein Forex- und CFD-Anbieter bei der Auswahl an unterschiedlichen Kryptowährungen mit diesem Broker mithalten. Libertex setzt natürlich dabei auch auf die Digitalwährungen, die die meisten Broker anbieten, darunter beispielsweise:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Bitcoin Gold
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Ripple

Damit ist die Auswahl allerdings noch lange nicht erschöpft. Wer bei Libertex Kryptowährungen handeln möchte, kann darüber hinaus auch Iota, Monero, Cardano, Dash, NEO, Tron, ZCash, Stellar und viele weitere Kryptowährungen handeln. Insgesamt stehen 37 unterschiedliche Währungspaare zur Verfügung, wobei sich ein Teil der Basiswerte natürlich auch durch Kombinationen von Kryptowährungen untereinander ergibt. Insgesamt hat Libertex jedoch 18 unterschiedliche Kryptowährungen parat und somit weit mehr als die meisten anderen CFD-Broker, die auch den Kryptohandel anbieten. In den meisten Fällen ist allerdings der US-Dollar die Währung, in der Kryptos gehandelt werden. Lediglich Bitcoin ist auch in Euro handelbar.

Libertex Kryptowährungen Auswahl

Libertex bietet eine große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen an


Libertex Krypto Erfahrungen sind auf außergewöhnlich vielfältige Art mit den unterschiedlichsten Basiswerten möglich. Anleger haben die Wahl aus 37 verschiedenen Währungspaaren und 18 Kryptowährungen, die meist untereinander oder gegen den US-Dollar getauscht werden. Das große Handelsangebot ist in jedem Fall einer der größten Pluspunkte in unserem Libertex Test.

4. Risikofreier Test von Libertex im kostenlosen Demokonto?

Ein kostenfreies Demokonto gehört inzwischen bereits zum guten Ton bei den meisten Forex-Brokern. Natürlich macht auch Libertex hier keine Ausnahme und bietet einen kostenfreien Testaccount an. Dieser wird mit 5.000 US-Dollar aufgeladen und kann unbegrenzt genutzt werden. Auf diese Weise ist es einfach möglich, einen aussagekräftigen Libertex Test durchzuführen und sich ein eigenes Bild vom Angebot des Brokers zu verschaffen.
Ein Wehrmutstropfen ist allerdings sicherlich, dass der Broker mit 5.000 US-Dollar Spielgeld natürlich vergleichsweise knauserig ist. Allzu umfangreiche Libertex Erfahrungen sind auf diese Art nicht möglich und gerade Trader, die üblicherweise weit mehr Geld investieren, erhalten hier möglicherweise kein Angebot, das für sie mit den realen späteren Bedingungen übereinstimmt.
Die Registrierung eines Accounts könnte jedoch kaum einfacher sein. Interessenten müssen lediglich die Datenschutzbestimmungen akzeptieren, eine E-Mail-Adresse angeben sowie ein Passwort festlegen und sind dann direkt im Demokonto eingeloggt. Eine Bestätigung der E-Mail-Adresse ist somit nicht notwendig.

Wer risikofreie Erfahrungen mit Libertex oder dem Forex-Trading machen möchte, erhält dafür eine sehr unkomplizierte Möglichkeit über das Demokonto des Brokers. Die Registrierung dafür dauert lediglich Sekunden und Trader können direkt loslegen. Allerdings könnte der Broker etwas großzügiger bei der Summe des Spielgelds sein.

Weiter zu Libertex

5. Die Handelsplattform von Libertex im Check

Trading mit HandelsplattformLibertex bietet aktuell nur eine Web-Plattform, die Trader uneingeschränkt nutzen können. Nach unseren Informationen hat Libertex lange Zeit auch den Handel mit MT4 und sogar MT5 ermöglicht, dies ist jedoch nicht mehr der Fall. Derzeit können Trader also nur über die Eigenentwicklung handeln.
Die Handelsplattform eignet sich nach unseren Libertex Erfahrungen gut für Einsteiger. Die Funktionen sind alle größtenteils übersichtlich und leicht zu verstehen. Die technische Analyse ist mit der Handelsplattform durchaus möglich und wird dabei auch ausreichend detailliert angeboten. Einsteiger können auf diese Weise die ersten Krypto-Erfahrungen mit Libertex machen, ohne überfordert zu sein.
Für sehr anspruchsvolle Händler wird die Web-Plattform jedoch nicht genügen. Es ist alles andere als verständlich, warum der Broker ambitioniertere Trader nicht unterstützt, indem die entsprechende Technik zur Verfügung gestellt wird.
Die Libertex Handelsplattform ist allerdings auch als App erhältlich und wird kostenfrei für iOS und Android angeboten. Wer von unterwegs handeln möchte, kann die App im PlayStore oder bei iTunes herunterladen. Auch über die App lässt sich das kostenfreie Demokonto beantragen.

Libertex App

Libertex bietet eine App für iOS und Android an


Die Handelsplattform von Libertex wird lediglich als WebTrader angeboten. Für Einsteiger ist sie sehr gut geeignet, fortgeschrittene Trader werden allerdings viele Funktionen vermissen und sich entsprechend eingeschränkt fühlen. Die Handelsplattform wird auch als App angeboten.

6. Wie funktioniert die Kontoeröffnung bei Libertex?

Die Kontoeröffnung könnte bei Libertex kaum unkomplizierter sein. Zuerst muss der Kunde sich registrieren. Hierfür reichen bereits E-Mail sowie ein selbstgewähltes Passwort aus. Auch der Login per Facebook wäre prinzipiell möglich.
Natürlich genügt dies letztlich nicht, um sich vollständig anzumelden und zu verifizieren. Bei Libertex handelt es sich um ein Unternehmen, das durch die CySEC reguliert wird. Das bedeutet, dass es auch die Anti-Geldwäsche-Richtlinien erfüllen muss, die vorsehen, dass der Broker seine Kunden ausreichend kennt.
Dazu gehören alle wichtigen persönlichen Daten wie Geburtsdatum, Name und Adresse. Außerdem ist es aus Gründen des Anlegerschutz für einen Broker Vorschrift, abzufragen, ob der Kunde in der Lage ist, die angebotenen Handelsprodukte zu verstehen und genügend Erfahrung aufweist, um mit ihnen sinnvoll handeln zu können. Zudem muss auch die finanzielle Lage des Kunden das Trading erlauben. Deshalb muss der Kunde im Anschluss noch einige Fragen beantworten, bevor er tatsächlich zum Trading zugelassen wird.
Zudem ist es vor allem vor Auszahlungen unumgänglich, eine Verifizierung vorzunehmen. Trader können diese durchführen, indem sie eine Kopie ihres Ausweises und einer aktuellen Versorgerrechnung als Adressnachweis hochladen.

Die Kontoeröffnung könnte kaum unkomplizierter sein. Vor allem im Rahmen des Demokontos punktet der Broker mit einer sehr schnelle Registrierung. Zur Auszahlung müssen Kunden auch hier allerdings ihre Daten verifizieren, um Geldwäsche zu verhindern.

Weiter zu Libertex

7. Service, Support und Lernmaterialien bei Libertex

Viele Trader, die einen neuen Broker suchen, interessieren sich vor allem für Konditionen und Handelsplattformen. Dabei sollte in einem Test stets auch der Kundenservice eine wichtige Rolle spielen. Er hilft im Notfall weiter und kann somit verhindern, dass der Trader bei Problemen Geld verliert.
Unsere Erfahrungen mit Libertex sind in diesem Bereich leider nicht optimal. Der Broker erlaubt grundsätzlich drei schriftliche Kontaktwege: Kontaktformular, E-Mail-Adresse sowie LiveChat. Damit ist der Broker eigentlich recht gut aufgestellt. Wer ein wirklich dringendes Anliegen hat und um sein Geld zittert, möchte jedoch üblicherweise einen Mitarbeiter sprechen können. Kunden aus Deutschland bleibt hier allerdings nur eine Hotline mit zyprischer Vorwahl, bei der der Broker zudem keine eindeutigen Angaben zu den Kontaktzeiten macht.
Dies hat zur Folge, dass Trader die Gebühren für Auslandsverbindungen tragen müssen. Außerdem können sie nicht davon ausgehen, dass sie deutschsprachigen Support erhalten. Der Anbieter ist nicht auf den deutschen Markt spezialisiert und betreibt hier auch kein Servicezentrum, sodass deutsche Muttersprachler nicht erwartet werden können.
Im Bereich der Lernmaterialien ist das Angebot ebenfalls recht übersichtlich. Insgesamt bietet der Broker 25 unterschiedliche Video-Lektionen an. Diese sind jedoch nur wenige Minuten lang und natürlich nicht in der Lage, die notwendigen Grundlagen zu schaffen, die Trader benötigen, um erfolgreich zu handeln und sich zu verbessern. Die Bildungsmaterialien erlauben also wirklich nur eine schnelle Übersicht, auf deren Basis sich Einsteiger natürlich auch aus anderen Quellen weiterbilden können. Eine gute erste Übersicht ist hier durchaus möglich. Gerade Einsteiger könnten auf diese Weise auch erste Libertex Erfahrungen mit Kryptowährungen im Demokonto sammeln. Fortgeschrittene Trader erhalten jedoch letztlich kein Angebot, um sich weiterzubilden und auch hinsichtlich Analysen, VPS oder Handelssignalen werden sie vernachlässigt.

Libertex Bildungsangebot

Auch ein Schulungsbereich gehört zum Leistungsangebot des Brokers


Libertex kann in unserem Test hinsichtlich Support und Service leider nicht punkten. Es ist keine von Deutschland aus erreichbare Hotline im Angebot und der Broker bietet für fortgeschrittene Trader oder auch im Tradings-Alltag letztlich keine interessanten Zusatzdienstleistungen.

8. 3 Tipps für Ein- und Auszahlungen bei Libertex

Wichtige Trading-TippsDie Ein- und Auszahlung kann für Trader entscheidende Auswirkungen haben. Kunden, die bei Libertex Kryptowährungen kaufen möchten, sind davon genauso betroffen wie alle anderen auch. Deshalb sollten Trader die folgenden Tipps beherzigen:

Tipp 1: Auszahlungsmethoden schon bei Einzahlung beachten

Die Anti-Geldwäscherichtlinien sehen vor, dass ein Broker Geld nicht an einen Kunden auszahlen darf, der seine Daten nicht verifiziert hat. Außerdem ist es auch nicht möglich, die Zahlungsarten bei Ein- oder Auszahlungen nach Belieben zu wechseln. Deswegen sollten Trader im Vorfeld Ein- und Auszahlungsbedingungen beachten und jene Zahlungsart wählen, die in diesem Zusammenhang am Besten zu ihren Anforderungen und Einzahlungssummen passt.

Tipp 2: Geduld mitbringen

Einzahlungen sind bei Libertex nur mit Kreditkarte oder Banküberweisung möglich. Wer seine Kreditkarte nicht nutzen möchte, um eine direkte Einzahlung zu leisten, muss also Geduld mitbringen und kann nicht so einfach auf E-Wallets zurückgreifen. Trader sollten in jedem Fall darauf achten, ihr Handelskonto im Betreff anzugeben, um eine schnellere Zuordnung zu ermöglichen.
Auch bei den Auszahlungen kommt es offensichtlich häufiger zu Verzögerungen und Komplikationen, zumindest ist dies häufiger Thema in den FAQ. Auszahlungen können natürlich nur dann stattfinden, wenn die notwendige Margin nicht unterschritten wird. Dementsprechend sollten sich Trader auch hier gedulden, bis sie alle Positionen geschlossen haben, um kein unnötiges Risiko einzugehen oder zu hohe Beträge anzufordern. Die Auszahlung selbst dauert üblicherweise zwischen zwei und fünf Tagen.
Weiter zu Libertex

Tipp 3: Wechselkurs beachten

Bei Libertex wurde das Trading grundsätzlich in US-Dollar durchgeführt. Das bedeutete für alle Anleger aus Deutschland, dass eine Einzahlung in Euro in US-Dollar gewechselt wird. Dies ist inzwischen nicht mehr notwendig. Stattdessen ist Euro die Hauptwährung und kann zu Ein- und Auszahlungen genutzt werden, ohne Wechselkursgebühren zu veranschlagen. Gerade beim Handel mit Kryptowährungen ist es allerdings unabdingbar, den US-Dollar als Hauptwährung zu nutzen. Nach wie vor müssen Trader also den Wechselkurs beachten, um Gewinn und Verlust besser einschätzen zu können.

9. Welchen Ruf hat Libertex?

Libertex ist kein Spezialist für den deutschen Markt und hierzulande kaum bekannt. Auch wenn der CFD- und Forex-Broker mit seiner weltweiten Bekanntheit sowie seiner langjährigen Erfahrung wirbt, ist er in der Branche auch international keiner der großen Anbieter. Das Unternehmen spielt im Vergleich zu vielen Brokern, die sich an Profis richten oder aber mit besonders günstigen Preisen für Privatkunden punkten, kein wichtige Rolle. Zudem hat der Broker keine eigene Analyseabteilung. Mit erfahrenen Analysten, die mit der Presse kommunizieren und Einschätzungen zur aktuellen Marktlage geben können, schaffen es viele Broker, sich als seriöser und professioneller Anbieter auf dem Markt zu positionieren. Der Broker setzt hingegen eher auf Sponsoring und konnte zu diesem Zweck den kolumbianischen Nationalspieler James Rodriguez gewinnen.
Libertex unternimmt derzeit keine derartigen Bemühungen. Auch deshalb handelt es sich um einen eher unbekannteren Anbieter. Dennoch konnte Libertex nach eigenen Angaben mehr als 30 internationale Auszeichnungen erhalten. Es handelt sich dabei allerdings vor allem um Auszeichnungen, die durch die Industrie verliehen wurden und nicht im gleichen Maße relevant sind, wie die von renommierten Fachzeitschriften und Testredaktionen, die oftmals deutlich objektiver sind.

Libertex Auszeichnungen

Libertex verfügt über diverse Auszeichnungen


Libertex ist es bislang nicht gelungen, eine nennenswerte Bekanntheit im europäischen Raum zu erreichen. Das Unternehmen kann auch keine relevanten Testsiege für sich verbuchen. Libertex hat somit noch keinen Ruf, ist also auch noch nicht negativ aufgefallen.

10. Fazit: Libertex mit deutlichen Schwächen

Bei Libertex Kryptowährung zu handeln, ist für viele Trader vor allem aufgrund der außergewöhnlich großen Auswahl attraktiv. Hier kann der CFD-Broker deutlich punkten und sich auf positive Art von der Konkurrenz absetzen. Allerdings bietet das Unternehmen darüber hinaus nur wenige Highlights. Der Kundenservice ist in deutscher Sprache nicht gut erreichbar, die Gebühren sind vergleichsweise hoch und die Handelsplattform für ambitionierte Privatkunden nicht ausreichend. Einsteiger können hier jedoch durchaus ihre ersten Schritte beim Trading wagen.
 

Trade.com Krypto Erfahrungen – Wie gut ist der CFD-Broker?

Juni 14, 2018 3:33 pm

Trade.com ist ein Angebot der Leadcapital Markets Ltd. Das Unternehmen hat den Broker im Jahr 2013 übernommen und betreibt auch die Angebote Finexo und ForexYard. Es handelt sich bei allen drei Angeboten eher um unbekanntere sowie auf Zypern durch die CySEC regulierte Broker.
Trade.com bietet im Rahmen der Kryptowährungen eine sehr überzeugende Auswahl an. Derzeit sind Trade.com Krypto Erfahrungen gleich mit sechs unterschiedlichen Digitalwährungen möglich. Viele anderen Anbieter bieten deutlich weniger Abwechslung im Kryptohandel. Natürlich erwerben die Trader die Währungen nicht direkt, sondern über CFDs. Die Abwicklung ist auf diese Art deutlich unkomplizierter und durch den maximalen Hebel von 1:2 können die Gewinne verdoppelt werden.

Als Handelsplattform gelangt der MetaTrader 4 zum Einsatz. Darüber hinaus bietet Trade.com auch Sirix als Web-Software an. Ein risikofreier Trade.com Test ist mit dem kostenfreien Demokonto möglich.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Pro:

  • Kostenfreies Demokonto
  • Sechs Kryptowährungen zur Auswahl
  • Mobiles Trading dank App
  • MetaTrader 4 als Handelsplattform
  • Mindesteinzahlung nur 100 Euro
  • CySEC-Lizenz
  • Mehr als 2.100 Basiswerte im Angebot

Contra:

  • Relativ hohe Spreads
  • Alle Services nur bei hoher Einzahlung
  • Bildungsmaterial und Service vor allem auf Englisch

Trade.com Krypto Erfahrungen sind vor allem deshalb eine Besonderheit, weil dieser Broker mit Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin und Dash gleich 6 Digitalwährungen zum Trading anbietet. Ohnehin hat dieser Broker mit mehr als 2.100 Underlyings eine sehr gute Auswahl zu bieten. Trader können zum Handel den beliebten MetaTrader 4 nutzen, genauso sind allerdings auch der Sirix Webtrader und mobiler Handel möglich. Für Sicherheit sorgt die CySEC und Trader können sich im kostenfreien Demokonto selbst ein Bild davon machen, ob sie weitere Erfahrungen mit Trade.com machen möchten. Ein Manko sind die relativ hohen Spreads sowie ausschließlich englischsprachiges Support und Material. Trader können zudem nur dann alle Serviceangebote nutzen, wenn sie hohe Einzahlungen leisten, was die geringe Mindesteinzahlung von 100 Euro wieder relativiert.

Die wichtigsten Fakten im Überblick

[table]
[tr][td]EU-Sitz und Regulierung[/td]
[td]Nikosia, Zypern[/td][/tr]
[tr][td]Mindesteinlage ab[/td]
[td]100 Euro[/td][/tr]
[tr][td]Deutscher Support[/td]
[td]Ja, Telefon, Chat und E-Mail[/td][/tr]
[tr][td]Webinare, Einführung[/td]
[td]Tutorial – ja, Webinare – nein[/td][/tr]
[tr][td]Demokonto[/td]
[td]Kostenloses Demokonto mit 10.000 Euro Spielgeld, ohne Zeitbeschränkung[/td][/tr]
[tr][td]Anzahl Kryptowährungen[/td]
[td]Es können CFDs auf 6 Kryptowährungen gehandelt werden[/td][/tr]
[tr][td]1-Klick-Handel[/td]
[td]Ja[/td][/tr]
[tr][td]Kommission[/td]
[td]Keine, Inaktivitätsgebühr nach 90 Tagen[/td][/tr]
[tr][td]Plattform / Mobile Trading[/td]
[td]MT4, WebTrader, App für Android und iOS[/td][/tr]
[tr][td]Spread Bitcoin[/td]
[td]Bitcoin ab 120 US-Dollar[/td][/tr]
[tr][td]Maximaler Hebel[/td]
[td]Abhängig von der gehandelten Basiswährung, bis zu 1:300, bei Kryptowährungenen1:2[/td][/tr]
[tr][td]Hedging[/td]
[td]Erlaubt[/td][/tr]
[tr][td]Sonstiges[/td]
[td]Einlagensicherung über Zyperns ICF in Höhe von 20.000 Euro je Kunde[/td][/tr]
[/table]
Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

1. CySEC reguliert Trade.com

Trade.com wird von der Leadcapital Markets Ltd. betrieben, die in der zypriotischen Hauptstadt Nikosia beheimatet ist. Dementsprechend fällt die Regulierung in den Zuständigkeitsbereich der CySEC. Über die MiFID-Bestimmungen ist somit gewährleistet, dass der Broker die EU-Standards erfüllt. Teil der Auflagen ist dabei auch die Mitgliedschaft in einem Einlagensicherungsfonds. Auf Zypern hört dieser auf den Namen ICF (Investors Compensation Funds) und sichert Kundengelder von bis zu 20.000 Euro je Kunde ab. Im Insolvenzfall von Trade.com können Kunden so eingezahltes Kapital dennoch zurückerhalten.
Zuvor wurde Trade.com durch Safecap Investments betreiben. Allerdings wurde das Unternehmen von der CySEC zu recht hohen Strafen verurteilt und verschwand dann vom Markt. Leadcapital Markets übernahm daraufhin die Angebote, die zuvor von Safecap betrieben wurden, und baute sie teilweise um. Safecap selbst wurde durch den Glücksspielkonzern Playtech übernommen und betreibt nach wie vor mehrere Broker wie markets.com.

Trade.com Rgulierung

Mit Trade.com ist der Profi an Ihrer Seite

Für Interessenten, die die Trade.com Erfahrungen echter Kunden durchforsten, ist es also wichtig, zu verstehen, dass nicht zu jedem Zeitpunkt das jetzige Unternehmen hinter dem Angebot steckte, sondern dieses erst später ins Spiel kam. Deswegen sind nur neuere Erfahrungsberichte tatsächlich aussagekräftig.


Trade.com wurde von Leadcapital Markets übernommen und ist seit seiner Gründung durch die CySEC reguliert. Die Einlagen werden bis zu einer Höhe von 20.000 Euro je Kunde durch den zypriotischen Einlagensicherungsfonds ICF geschützt.

2. Die Konditionen: 4 Kontomodelle

Kosten des TradingsTrade.com arbeitet mit unterschiedlichen Kontomodellen. Letztlich erweisen sich die Unterschiede zwischen den einzelnen Account-Typen allerdings als sehr überschaubar. Der Broker koppelt keine unterschiedlichen Konditionen oder Gebührenmodelle an seine Konten, sondern lediglich bestimmte zusätzliche Leistungen. So können Trader je nach Mindestkontogröße unterschiedliche Servicedienstleistungen nutzen, auf die Konditionen wirkt sich dies allerdings nicht aus. So erhalten alle Trader die gleichen Spreads. Bei der Kontowahl können Trader sich zudem für einen maximalen Hebel entscheiden. Er kann maximal Werte von 1:300 annehmen und ist nach unseren Erfahrungen mit den Trade.com Kryptowährungen in diesem Bereich auf 1:2 gedeckelt.
Trader haben es bei Market.com mit einem Market Maker zu tun. So überrascht es nicht, dass Kommissionen vollständig wegfallen und der Broker seine Gebühren über Spreads abrechnet. Leider zählt das Angebot nicht zu den günstigsten am Markt. So beginnt der Spread für EURUSD bei 1 Pip. Für Kryptowährungen gibt der Broker die folgenden Mindestspreads an:

  • BTCUSD: 120 USD
  • BCHUSD: 50 USD
  • ETHUSD: 12 USD
  • LTCUSD: 8 USD
  • ETCUSD: 1 USD
  • DASHUSD: 20 USD

Wer bei Trade.com Kryptowährungen kaufen möchte, muss also durchaus etwas höhere Gebühren als bei vielen Konkurrenzanbietern in Kauf nehmen.
Hinzu kommen verschiedene weitere Kosten, die vor allem Einsteiger häufig überraschen und kleine Trader im Verhältnis zum Investment zu viel kosten können. Natürlich erhebt auch Trade.com Übernachthandelskosten, die ebenfalls vergleichsweise teuer sind. Anleger müssen zudem nach 90 Tagen Inaktivität mit einer monatlichen Gebühr rechnen.


Trade.com bietet vier unterschiedliche Kontomodelle, bei denen sich die Konditionen allerdings nicht unterscheiden, sondern lediglich die Servicedienstleistungen variieren. Die Spreads sind bei Trade.com überdurchschnittlich und auch die Zusatzgebühren können den Gewinn deutlich schmälern.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

3. 6 Kryptowährungen in der Auswahl

Eine der größten Stärken des Brokers ist nach unseren Trade.com Krypto Erfahrungen die große Auswahl, die das Unternehmen im Bereich der Digitalwährungen bietet. Auch die Vielfalt ist dabei sichergestellt. Zum einen bietet es mit Bitcoin und Litecoin zwei der wichtigsten und vor allem bekanntesten Kryptowährungen an, die sich auch durch hohe Liquidität auszeichnen. Zum anderen hat es mit Ethereum auch die wohl derzeit wichtigste Kryptowährung der neuen im Programm. Ergänzt wird das Angebot durch die zwei durch eine Hard Fork entstandenen Bitcoin Cash und Ethereum Classic und durch Dash als weitere Bitcoin-Alternative.
Damit bietet Trade.com eine Auswahl, die über die vieler anderer Anbieter hinaus geht. Das Unternehmen punktet auch bei anderen Märkten mit einem guten Angebot an Basiswerten. Trader können insgesamt auf mehr als 2.1000 Underlyings zurückgreifen, die aus folgenden Märkten stammen:

Zur Auswahl stehen beispielsweise mehr als 55 Währungspaare oder 26 Indizes. Kunden können somit in vielen Bereichen den passenden Basiswert zu ihrer Strategie finden oder erhalten genügend Möglichkeiten, aktuelle wichtige Entwicklungen beim Trading gewinnbringend zu nutzen.

Trade.com

Mit Trade.com traden Sie die wichtgsten Kryptowährungen


Trade.com bietet eine gute Auswahl an Basiswerten. Lobenswert ist vor allem das breite Angebot an Kryptowährungen. Nur wenige andere Anbieter können in diesem Bereich mithalten.

4. Trade.com mit kostenfreier Demo

Für risikofreie Trade.com Erfahrungen steht ein kostenfreies Demo-Konto zur Verfügung. Trader können nach einer kurzen Registrierung eine zeitlich unbegrenzte Demo nutzen. Das Konto wird mit 10.000 Euro Spielgeld aufgeladen, das der Kunde dann in Ruhe zum Test-Trading nutzen kann. Zudem hat der Neukunde innerhalb weniger Minuten Zugriff hierauf. Er muss sich lediglich mit einer E-Mail-Adresse sowie einem Wunschpasswort registrieren. Im Anschluss daran wird er auf die Web-Handelsplattform weitergeleitet, kann das Registrierungsformular einfach wegklicken und die Demo nutzen.
Trader müssen also letztlich nicht einmal ihre richtige E-Mail-Adresse angeben, auch wenn dies aus Fairnessgründen und zur Account-Wiederherstellung natürlich sehr sinnvoll ist. Grundsätzlich ist lobenswert, dass der Broker nur sehr wenige Daten zur Registrierung verlangt. Allerdings können sich Anleger nicht dazu entscheiden, dass sie auf den angegebenen Kontaktwegen nicht kontaktiert werden möchten. Das führte in der Vergangenheit immer wieder zu ungebetenen Anrufen des Supports. Ein Mittelweg wäre hier sicherlich die beste Wahl und Trader sollten die Möglichkeit haben, sich klar gegen eine Kontaktaufnahme bereits bei der Anmeldung zu äußern.


Trade.com bietet ein kostenfreies Demokonto an, das mit 10.000 Euro Spielgeld aufgeladen wird und zeitlich unbegrenzt genutzt werden kann.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

5. Welches Kontomodell von Trade.com lohnt sich wirklich?

Trade.com bietet vier unterschiedliche Account-Modelle mit einem jeweils unterschiedlichen Servicepaket an:

  • Micro ab 100 Euro: täglicher Morgenbericht, Handelsplattform Video-Tutorials, 24-Stunden-Kundendienst
  • Silber ab 1.500 Euro: zusätzlich Webinare, Seminare und ein persönlicher Konto-Manager
  • Gold ab 10.000 Euro: zusätzlich eine tägliche Analyse und Handelssignale von Trading Central
  • Platin ab 50.000 Euro: zusätzlich Premium-Kundendienst

Auf den ersten Blick mag es durchaus verlockend erscheinen, mehr Geld einzuzahlen und somit mehr Service beanspruchen zu können. Tatsächlich handelt es sich allerdings nur eingeschränkt um Dienstleistungen, für die sich eine Einzahlung von mehr Geld lohnt. Viele andere Broker bieten ähnliche Services für alle Kunden an, ohne dabei eine derart hohe Mindesteinzahlung zu fordern.
Trading mit HandelsplattformDementsprechend sollten Trader sich von den Zusatzdiensten nicht beeindrucken lassen, zumal die zusätzlichen Informationen ausschließlich in englischer Sprache verfügbar sind. Ein deutschsprachiges Webinar oder sogar ein Seminar innerhalb Deutschlands ist derzeit kein Teil des Servicepakets, auch wenn Trader mehr Geld einzahlen. Auch der persönliche Konto-Manager ist kein Angebot, das wir als uneingeschränkt positiv bewerten würden. Wer andere für sich handeln lassen möchte, sollte sich konkret einen Trader aussuchen und nicht einen Servicemitarbeiter dafür wählen, den er zugeteilt bekommt und nicht anhand von Kennzahlen auswählen kann.


Wir empfehlen Neukunden, sich nicht von den unterschiedlichen Servicepaketen beeinflussen zu lassen und nicht mehr Geld zu investieren, als ursprünglich geplant. Viele der Serviceleistungen bieten andere Broker ohne derart hohe Voraussetzungen an oder sind aus unabhängigen Quellen hochwertiger und nicht zu teuer.

6. MetaTrader 4 als Handelsplattform im Einsatz

Trade.com bietet das Trading derzeit entweder mit dem MetaTrader 4 als Download-Variante oder dem WebTrader an. Für viele Trader wird sicherlich der MetaTrader 4 die Trading-Software der Wahl darstellt. Sie gilt als die beliebteste Handelsplattform der Privatanleger und ermöglicht es, eine qualitativ hochwertige Chartanalyse durchzuführen. Die hohe Individualisierbarkeit durch anpassbare Indikatoren und Tools tragen dazu genauso bei wie der von vornherein hohe Funktionsumfang der Handelsplattform. Die große Beliebtheit des MT4 liegt auch an der großen Anzahl an Expert Advisors, die es ermöglichen, im Rahmen des Autotradings nahezu jede Strategie umzusetzen.
Der WebTrader steht hingegen für eine Erhöhung der Flexibilität. Die Handelsplattform ist für Android, Apple und alle HTML5-Geräte konzipiert und setzt vor allem auf Einfachheit und Übersichtlichkeit. Dies ermöglicht es zum einen Einsteigern, sich schneller zurechtzufinden, zum anderen ist die Nutzung per App komfortabel.

Trade.com

Traden Sie über Trade.com auf der führenden MT4 Plattform


Trade.com bietet den MetaTrader 4 oder den WebTrader an. Beide Plattformen lassen sich auch als App nutzen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

7. Die Kontoeröffnung bei Trade.com: in wenigen Schritten zum Account

Nach unseren Erfahrungen mit Trade.com unterscheidet sich die Kontoeröffnung bei diesem Broker nicht von dem Prozedere bei anderen Anbietern. Der Kunde klickt auf „Register“ und füllt dann das Registrierungsformular aus. Dort muss er die üblichen Daten angeben, darunter Name, Geburtsdatum und Adresse, Staatsbürgerschaft sowie Telefonnummer.
Im Anschluss muss er Angaben zu seinen Finanzen tätigen, damit Trade.com klären kann, ob Trading für ihn geeignet ist. Es folgt eine kurze Abfrage über das Hintergrundwissen und die Trading-Erfahrung. Im Anschluss daran muss der Anleger noch ein kleines Quiz absolvieren, dass allerdings nur zwei Minuten in Anspruch nimmt und absolute Grundlagen abfragt. Wer das Quiz nicht besteht, sollte sich noch einmal genauer über CFD-Trading informieren, um auch selbst besser abschätzen zu können, ob es sich um eine für ihn geeignete Anlage handelt.


Interessenten können einen Account bei Trade.com innerhalb weniger Minuten eröffnen.

8. Trade.com Test: Service, Support und Bildung

Trade.com ist nicht auf den deutschsprachigen Markt spezialisiert. Dementsprechend müssen Kunden bei der Sprache einige Abstriche machen. So bietet der Broker Webinare, Seminare und Tutorials ausschließlich in englischer Sprache an. Darüber hinaus ist es bedauerlich, dass nicht alle Kunden den gleichen Service erhalten und Trader erst ab dem Silber-Account überhaupt Zugriff auf zusätzliches Schulungsmaterial und Analysen erhalten. Für Handelssignale von Trading Central sind gleich 10.000 Euro Einzahlung notwendig.

Trade.com Tools

Trade.com gibt Ihnen eine Menge Tools mit an die Hand

Stets Teil des Service-Angebots ist allerdings der 24-Stunden-Service, der an Börsentagen genutzt werden kann. Er ist auch aus Deutschland telefonisch erreichbar. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Support via Chat oder per E-Mail zu erreichen.


Die Qualität des Service richtet sich bei Trade.com auch nach der Einzahlungssumme. Trader sollten in jedem Fall Englisch gut beherrschen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

9. Ein- und Auszahlungen bei Trade.com

Trade.com bietet viele unterschiedliche Zahlungsarten an und erlaubt Kunden so, jederzeit flexibel und schnell Einzahlungen vorzunehmen. Zur Auswahl stehen neben der Banküberweisung auch MasterCard, Visa, Skrill oder Neteller. Damit ist das Angebot bei Trade.com ausreichend groß, damit die meisten Trader eine für sie geeignet Zahlungsart finden können. Zudem wird keine Gebühr für die Ein- oder Auszahlung erhoben.


Trade.com verlangt keine Gebühren, weder bei der Einzahlung noch bei der Auszahlung.

10. Trade.com: Diese Rolle spielt der CFD-Broker in der Fachpresse

Trade.com wird in der Fachpresse so gut wie gar nicht erwähnt. Dabei sind insbesondere Experteninterviews oder Analysen eine gute Möglichkeit, Trade.com seriös in der Öffentlichkeit darzustellen und somit das Vertrauen von Kunden zu festigen oder von Neukunden als kompetenter Anbieter wahrgenommen zu werden.
Auch Tests von Trade.com spielen in den Magazinen und Zeitschriften der Republik keine Rolle. Dies liegt sicherlich auch daran, dass das Unternehmen auf den deutschen Markt nicht spezialisiert ist. Die internationale Presse ist hingegen am Broker nicht ausreichend interessiert, weil es sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene deutlich passendere Angebote gibt, die sich durch mehr Service und geringere Kosten auszeichnen.


Trade.com spielt in der internationalen Fachpresse so gut wie gar keine Rolle.

11. Das Fazit zum Trade.com Erfahrungsbericht

Optionsscheine handelnNach unseren Erfahrungen mit Trade.com ist vor allem die Auswahl eine der größten Stärken des CFD Brokers. Es gibt kaum einen Anbieter auf dem Markt, der ähnlich viel Abwechslung im Bereich der Kryptowährungen bieten kann. Die CySEC sorgt dafür, dass bei Trade.com Betrug mit großer Wahrscheinlichkeit nicht unbemerkt bleiben würde.
Vor allem die unterschiedlichen Servicepakete zeigen letztlich vor allem an, dass der Broker nicht genug serviceorientiert ist. Die gleichen Dienstleistungen erhalten bei der Konkurrenz häufig alle Trader, unabhängig von der Einzahlungshöhe. Interessenten von Trade.com sollten zudem Englisch beherrschen, da der Broker nicht auf den deutschsprachigen Markt spezialisiert ist.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

FxPro Krypto Erfahrungen – Überzeugt der CFD-Broker?

Juni 14, 2018 2:43 pm

Die FxPro Gruppe wurde 2006 gegründet und expandiert seitdem weltweit. Der Broker kann inzwischen Kunden aus 150 unterschiedlichen Ländern vorweisen. Es ist in Großbritannien und auf Zypern mit Büros vertreten, außerdem befinden sich Niederlassungen in Dubai und auf den Bahamas.
Das Unternehmen hat sich auf den CFD-Handel spezialisiert. Es bietet sechs Anlageklassen. FxPro Krypto Erfahrungen zeigen, dass der Broker aktuell drei unterschiedliche Digitalwährungen im Angebot hat: Bitcoin, Litecoin und Ether. Außerdem hat der Broker Forex, Aktien, Indizes, Futures, Metalle sowie Energieträger im Angebot.
Seit 2010 ist der Broker auch durch die britische Regulierungsbehörde FCA zugelassen, für den europäischen Markt ist allerdings größtenteils nach wie vor die CySEC zuständig.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Der Broker bietet gleich vier unterschiedliche Handelsplattformen: MT4, MT5, cTrader und FxPro Markets. Ziel ist bei allen Plattformen, eine ultra-schnelle Handelsausführung ohne Dealing-Desk-Intervention zu erreichen und den Zugang zu einer Vielzahl von Liquiditätsanbietern zu gewährleisten.
Damit Einsteiger und Trader erfolgreich handeln können, bietet der Broker zahlreiche Bildungsmaterialien an und arbeitet bei der Bereitstellung von Handelssignalen mit Trading Central zusammen.
Pro:

  • Reguliert durch FCA und CySEC
  • Mit MT4, MT5, cTrader und FxPro Markets gleich 4 Handelsplattformen
  • Handelssignale von Trading Central
  • 3 Kryptowährungen
  • Um die 70 Währungspaare
  • Schnelle Oderausführung
  • Kostenfreie Auszahlungen

Contra

  • Spreads werden nach Börsenschluss erweitert
  • Nicht immer günstige Spreads
  • Scalping nicht erlaubt

FxPro kann grundsätzlich durch eine gute Ausführungsgeschwindigkeit und relativ günstige Spreads punkten, zählt allerdings sicherlich nicht zu den günstigsten Anbietern. Trader profitieren allerdings von kostenfreien Handelssignalen, die durch die Zusammenarbeit mit Trading-Central zur Verfügung gestellt werden. Auch Auszahlungen und der vielfältig erreichbare Service sind nach unseren FxPro Krypto Erfahrungen kostenfrei möglich. Auch die schnelle Orderausführung ist lobenswert. Bedauerlich ist in diesem Zusammenhang allerdings besonders, dass Scalping bei FxPro nicht erlaubt ist.
Das Handelsangebot ist umfangreich und umfasst auch die drei Kryptowährungen Bitcoin, Litecoin und Ethereum. Trader haben zudem die Wahl zwischen vier unterschiedlichen Handelsplattformen, die verschiedenen Zielgruppen entgegenkommen sollen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick

[table]
[tr][td]EU-Sitz und Regulierung[/td] [td]London, Großbritannien und Ypsonas, Zypern[/td][/tr]
[tr][td]Mindesteinlage ab[/td] [td]Cell_Content[/td][/tr]
[tr][td]Cell_Content[/td] [td]100 Euro[/td][/tr]
[tr][td]Deutscher Support[/td] [td]Ja, Live-Chat, E-Mail, Telefon oder Rückrufservice[/td][/tr]
[tr][td]Webinare, Einführung[/td] [td]Tutorials in der der Trading-Akademie, nur auf Englisch[/td][/tr]
[tr][td]Demokonto[/td] [td]Kostenloses Demokonto kann genutzt werden[/td][/tr]
[tr][td]Anzahl Kryptowährungen[/td] [td]Es können 3 CFDs auf Kryptowährungen gehandelt werden[/td][/tr]
[tr][td]1-Klick-Handel[/td] [td]Ja[/td][/tr]
[tr][td]Kommission[/td] [td]Je nach Kontomodell unterschiedliche Spreads oder 45 US-Dollar Kommission je 1 Million US-Dollar[/td][/tr]
[tr][td]Plattform / Mobile Trading[/td] [td]MT4, MT5, cTrader, FxPro Markets[/td][/tr]
[tr][td]Spread Bitcoin[/td] [td]Abhängig vom Handelskonto, im Spread-MT4-Floating ab 85 USD[/td][/tr]
[tr][td]Maximaler Hebel[/td] [td]Abhängig von der gehandelten Basiswährung, bis zu 1:500[/td][/tr]
[tr][td]Hedging[/td] [td]Erlaubt[/td][/tr]
[tr][td]Sonstiges[/td] [td]85.000 GBP (FSCS) oder 20.000 EUR (ICF)[/td][/tr]
[/table]

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

1. Viele Aufsichtsbehörden regulieren FxPro

FxPro hat sich weltweit und auch in Europa in unterschiedlichen Staaten niedergelassen und wird deshalb auch in verschiedenen Ländern reguliert. Derzeit ist es in den folgenden Städten vertreten:

  • Ypsonas, Zypern (operativer Hauptsitz)
  • London, Großbritannien (FxPro Hauptzentrale)
  • Monaco, Monaco (Adminstratives Büro)
  • Dubai, Vereinigte Arabische Emirate (Büro)
  • Nassau, Bahamas (Firmensitz)


Nicht in allen Staaten wird dieser Broker reguliert. Für Kunden aus Deutschland sind vor allem zwei Finanzaufsichtsbehörden in diesem Zusammenhang relevant. Die FCA gilt als eine der strengsten Finanzaufsichten der Welt. Für Trader aus Deutschland ist allerdings die CySEC mindestens genauso interessant. Immerhin ist es äußerst wahrscheinlich, dass nach dem EU-Austritt Großbritanniens die zypriotische Regulierung innerhalb der EU zum Tragen kommt und die FCA auf das EU-Geschäft kein Auge mehr wirft. Ohnehin müssen Trader sich im Klaren darüber sein, dass eher die CySEC für Beschwerden zuständig wäre und nicht die FCA. Auch die Einlagensicherung erfolgt bei Neukunden üblicherweise über die ICF mit deutlich geringerer Sicherungssumme als im FSCS. Dennoch spielt der Sitz in London natürlich eine wichtige Rolle bei der Beantwortung der Frage, ob FxPro seriös ist. Würde das Unternehmen beispielsweise nur auf den Bahamas und Zypern beheimatet sein, wäre das Risiko für einen FxPro Betrug wesentlich höher. Der Sitz in der Finanzmetropole London zeigt deutlich den Anspruch des Unternehmens an sich selbst.


FxPro hat seinen Sitz zwar teilweise auch in Ländern, die als unregulierte Steueroasen verschrien sind, wischt Bedenken jedoch mit Regulierung durch die FCA und CySEC beiseite.

2. Die Konditionen: unterschiedliche Kontomodelle

Kosten des TradingsTrader müssen sich für eines der Kontomodelle und damit zugleich für eine Handelsplattform entscheiden. Die Konditionen unterscheiden sich je nach Plattform teils deutlich. Bei jeder Trading-Software wird eine Mindesteinzahlung von 100 Euro verlangt und 500 Euro empfohlen und es ist je nach Basiswert möglich, einen Hebel von 1:500 zu nutzen. Darüber hinaus unterschieden sich die Spreads sowie andere Gebühren allerdings deutlich:

  • FxPro MT4: Spread bei sofortiger Ausführung ab 1.4 Pips, bei Marktausführung 1.2 Pips
  • FxPro MT5: Spread ab 1.4 Pips
  • FxPro cTrader: Spread ab 0.3 Pips, zusätzlich 45 US-Dollar Kommission je einer gehandelten Million Dollar
  • FxPro Markets: Ab 1.2 Pips

Dies hat natürlich auch Auswirkungen, wenn Trader bei FxPro Kryptowährungen kaufen möchten. Im MT4-Account mit Marktausführung betrug der Spread während unseres Test von FX bei Bitcoin 85 US-Dollar, bei Litecoin waren es 4.8 US-Dollar und bei Ethereum 20 US-Dollar. Der Swap-Wert liegt jeweils unabhängig von der Richtung des Trades bei – 20%.

FxPro

FxPro hat ein Konto für jeden Trader-Typen

Damit zählt FxPro sicherlich insgesamt nicht zu den günstigsten Anbietern, die auf dem Markt sind. Dennoch sind die Preise im Großen und Ganzen durchaus fair und vor allem für kleinere Trader handelt es sich um ein gutes Angebot.


FxPro bietet je nach Kontomodell und Handelsplattform unterschiedliche Konditionen an. Laut unseren FxPro Krypto Erfahrungen ist der Broker nicht der günstigste Anbieter auf dem Markt, bietet jedoch durchaus faire Spreads.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

3. 3 Kryptowährungen bei FxPro im Handel

FxPro bietet den Handel mit Kryptowährungen an, beschränkt sich derzeit jedoch auf drei wichtige Kryptowährungen, die allesamt ausschließlich gegen Dollar gehandelt werden können:

Damit ist die Auswahl auf die wichtigsten Digitalwährungen derzeit beschränkt. Vor allem Bitcoin und Litecoin repräsentieren die Kryptowährungen der ersten Stunde, während Ethereum die wohl wichtigste der Digitalwährungen einer neuen und leistungsstarken Generation ist.
Viele Trader könnten sich sicherlich noch eine etwas umfangreichere Auswahl wünschen. Zumindest Ripple befindet sich bei vielen anderen Anbietern im Programm, die das Trading mit Kryptowährungen anbieten. Auf der anderen Seite sind bei Kryptowährungen die hohe Volatilität und die geringe Liquidität immer noch ein großes Problem. Dass FxPro nicht mehr Auswahl bietet, kann also auch schlicht der Tatsache geschuldet sein, dass das Unternehmen sonst keine ausreichend hohe Qualität bei der Orderausführung bieten kann und lieber auf die Aufnahme anderer Kryptowährungen verzichtet. Ohnehin bietet FxPro allerdings schon jetzt einen Großteil der Kryptowährungen an, die sich tatsächlich für das Trading eignen und nicht zu risikoreich sind.


FxPro ermöglicht den Handel mit Bitcoin, Litecoin und Ethereum. Viele anderen Anbieter ermöglichen auch das Trading mit Ripple, für die meisten dürfte FxPro Kryptowährungen in vollkommen ausreichenden Ausmaß sein.

4. Bietet FxPro einen kostenfreien Testaccount?

Wer in einem sicheren und risikofreien Rahmen FxPro Erfahrungen machen möchte, hat dafür die Möglichkeit, ein kostenfreies Demokonto zu nutzen. Damit die Erfahrungen möglichst deckungsgleich mit dem sind, was Trader bei FxPro unter realen Handelsbedingungen erwartet, können Interessenten zwischen allen Kontotypen wählen. Auch die maximale Hebelwirkung können sie von 1:1 bis 1:500 frei wählen. Um die späteren finanziellen Bedingungen abbilden zu können, kann der Kunde auch das Guthaben wählen, mit dem das Demokonto kapitalisiert werden soll. Dabei sind Summen zwischen 500 Euro sowie einer Million Euro Spielguthaben möglich.

FxPro schnelle Order

Bei FxPro wird die Order schneller ausgeführt

Natürlich ist es bei der Bewertung eines Demokontos stets auch wichtig, welche Daten der Broker verlangt und ob der Nutzer den Testaccount nur dann nutzen kann, wenn er der Kontaktaufnahme per Telefon zustimmt. Nach unseren Erfahrungen mit FxPro macht der Broker hier viel richtig. Der Interessent kann selbst entscheiden, ob er Updates erhalten möchte. Allerdings ist es zwingend notwendig, sowohl E-Mails als auch Telefonnummer anzugeben. Einer der beiden Kontaktwege sollten eigentlich genügen, um einen FxPro Test durchführen zu können.


FxPro bietet einen kostenfreien Test-Account an. Trader können die wichtigsten Eigenschaften des Demokontos selbst wählen, sodass der Handel möglichst genau den Bedingungen entspricht, die sie später auch bei einem Echtgeldkonto nutzen würden.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

5. Welches Kontomodell bei FxPro sollten Trader wählen?

Welcher Account-Typ am besten für einen Trader geeignet ist, hängt natürlich auch davon ab, welche Basiswerte er in welchem Umfang handelt, wie aktiv er ist und welche Handelsplattform er bevorzugt. Da FxPro für jede Software unterschiedliche Konditionen aufruft, fällt vielen die Wahl sicherlich nicht ganz leicht.
Trading mit HandelsplattformWer Wert auf einen festen Spread legt, kommt um das FxPro MT4-Konto nicht herum. Feste Spreads erhöhen in vielen Fällen die Planbarkeit, gelten jedoch nicht in ungewöhnlichen Marktsituationen, sodass die Sicherheit hier trügerisch sein kann. Dies gilt umso mehr, da Requotes in diesem Konto möglich sind. Trader, die die Abrechnung per Kommissionen bevorzugen, müssen zwangsläufig das FxPro cTrader-Konto wählen. Dabei müssen sie beachten, dass sie Hebel nicht auf Spot-Indizes anwenden möchten. Das Gleiche gilt auch für das FxPro Markets-Konto, das zudem keinen automatisierten Handel erlaubt. Dafür liegen die Spreads hier leicht unter dem FxPro MT4 und MT5-Konto-Niveau. Zudem profitieren Trader davon, dass Stopps wie auch im cTrader-Konto ohne Minimum gesetzt werden können. Beide Kontomodelle ermöglichen zudem das Trading auf Energien Spot, und Edelmetalle Spot, der Aktienhandel ist allerdings nur im MT4-Konto möglich.


Welches Kontomodell für einen Trader am besten geeignet ist, hängt von seinen persönlichen Vorlieben ab. Einige Merkmale, wie beispielsweise das Trading von Aktien und die Entscheidung zwischen Spread, festem Spread oder Kommission sorgen allerdings dafür, dass Interessenten schnell das richtige Konto für sich finden werden.

6. Vier Handelsplattformen bei FxPro im Vergleich

FxPro bietet gleich vier unterschiedliche Handelsplattformen an, die zudem mit unterschiedlichen Handelsbedingungen verknüpft sind. Teilweise unterscheiden diese sich sehr deutlich.
So ist der automatisierte Handel im MT4 und MT5 über sogenannte EAs möglich, im cTrader kommen cTrader-Bots zum Einsatz, die cAlgo nutzen. Im FxPro Markets ist hingegen kein automatisierter Handel möglich. Diese Handelsplattform kommt auch nicht für Trader infrage, die viel Wert darauf legen, mobil zu traden. Im Gegensatz zu den anderen Trading-Plattformen bietet sie keine App für Smartphones und Tablets. Einer der Vorteile dieser Plattform ist allerdings, dass die Spreads relativ niedrig sind und Stops ohne minimalen Abstand gesetzt werden können. Damit würde sich diese Plattform wie auch der cTrader optimal zum Scalping eignen, allerdings schließt FxPro diese Trading-Strategie grundsätzlich aus.

FxPro App

FxPro ist auch mobil nutzbar

Der MetaTrader 4 und der MetaTrader 5 sind hingegen optimal für alle Trader geeignet, die viel Wert auf die technische Analyse legen oder automatisiert handeln möchten. Beide Handelsplattformen bieten in diesem Bereich unglaublich viele Tools und Indikatoren und auch EAs gibt es in Hülle und Fülle.


Die Handelsplattformen unterscheiden sich im Funktionsumfang deutlich.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

7. Die Kontoeröffnung bei FxPro: So erhalten Trader einen Account

Eine Kontoeröffnung bei FxPro erfordert die folgenden Schritte:

  1. Auf „Registrieren“ klicken.
  2. Sich zwischen der CySEC oder der FCA entscheiden.
  3. E-Mail-Adresse, Passwort und Name angeben.
  4. Adresse, Geburtsdatum und Telefonnummer angeben.
  5. Beschäftigungsstatus, Arbeitserfahrung, Bildungsniveau, finanzielle Informationen und Einkommensquelle eintragen sowie Aussagen über Handelserfahrung und Risikofreudigkeit tätigen.
  6. Nun können Sie die Handelskontoeinstellungen festlegen.
  7. Mit einem Klick auf „Komplettieren“ schließen Sie die Registrierung ab. Auf Wunsch können Sie nun bereits die Verifizierung der Daten durch entsprechende Dokumente abschließen.

Die Registrierung bei FxPro ist schnell durchführbar und erfordert die üblichen Informationen.

8.  FxPro Test: Service, Support und Bildung – kann der Broker punkten?

Die Erfahrungen mit FxPro in Bezug auf Bildungsmaterialien sind für Trader aus Deutschland nicht herausragend. Das Unternehmen bietet zwar unter „Erste Schritte“ ein Tutorial, jeweils für Fortgeschrittene oder für Einsteiger, allerdings stehen nur ein paar Info-Texte zur Verfügung. Zudem stehen im Archiv einige Webinare bereit, die teils sogar relativ aktuell sind und sich auch auf aktuelle Ereignisse beziehen.
Ein weiteres gutes Serviceangebot ist natürlich auch die Bereitstellung der Handelssignale von Trading Central. Trader müssen allerdings beachten, dass die Zusatzinformationen fast ausschließlich in englischer Sprache bereitgestellt werden.

FxPro Plattformen

FxPro ist von jedem Gerät nutzbar

Der Support ist zudem grundsätzlich gut erreichbar, allerdings müssen sich Trader auch hier darauf einstellen, keine deutschsprachigen Mitarbeiter zu erreichen. Über eine 0800-Nummer ist die Hotline allerdings ohne zusätzliche Gebühren erreichbar. Zudem können Kunden sich per Fax, E-Mail oder im Live Chat an den Support wenden oder um einen Rückruf bitten.


Das Service-Angebot ist für englischsprachige Trader gut, für deutschsprachige Kunden jedoch nicht herausragend.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

9. Einzahlungen bei FxPro: Darauf sollten Trader achten

Wichtige Trading-Tipps

Einzahlungen sind bei FxPro auf viele unterschiedliche Arten möglich. Der Broker hat bietet natürlich Banküberweisung als Zahlungsart an. Außerdem stehen VISA und Mastercard, Neteller, Skrill und PayPal zur Verfügung. Auch WebMoney und UnionPay akzeptiert FxPro, allerdings sind diese Zahlungsdienstleister in Deutschland eher unbekannt. Wer FxPro über die FCA nutzen möchte, muss jedoch verschiedene Einschränkungen hinnehmen. So sind die E-Wallet-Anbieter allesamt nicht nutzbar, nur Überweisung und Kreditkarte stehen hier zur Auswahl. Für VIPs sind Ein- und Auszahlungen grundsätzlich kostenfrei, für alle anderen Kunden können aber Zusatzkosten anfallen. Kreditkartenzahlung kann so mit 1,6 % zu Buche schlagen, bei PayPal sind es sogar 2,7 % der Einzahlungssumme. FxPro erhebt zudem Gebühren, wenn Trader mit Skrill oder Neteller auszahlen wollen, ohne gehandelt zu haben.


Trader müssen mit Gebühren bei der Ein- und Auszahlung rechnen und sollten sich daher im Vorfeld über die Kosten ihrer bevorzugten Zahlungsart informieren.

10. FxPro: Die Wahrnehmung des Brokers in der Fachpresse

Optionsscheine handelnFxPro ist in der Fachpresse kaum vertreten. Nur selten berichten Fachzeitschriften oder Wirtschaftsmagazine über den Broker. Das Unternehmen läuft mehr oder weniger unter dem Radar. Das liegt natürlich auch daran, dass es viele Broker gibt, die in Deutschland deutlich bekannter und somit auch in der Medienlandschaft präsenter sind.
Auch im englischsprachigen Ausland ist das Unternehmen kaum in der Presse zu finden. In Tests oder Vergleichen läuft der Broker ebenfalls eher unter ferner liefen, was sicherlich auch darin begründet ist, dass sich das Angebot eher an Einsteiger als an Profis richtet und es dementsprechend in vielen Punkten nicht mit den Top-Brokern mithalten kann, ohne deswegen für Einsteiger und Trader mit relativ wenig Kapital schlecht zu sein.

FxPro Auszeichnungen

FxPro wurde mehrfach ausgezeichnet


FxPro spielt in der Fachpresse keine große Rolle.

11. Das Fazit zum FxPro Erfahrungsbericht

Einsteiger können mit FxPro Erfahrungen machen, die überwiegend positiv verlaufen werden und auch Trader mit relativ wenig Kapital dürften in dem Broker ein gutes Angebot finden. Das Schulungsmaterial und vor allem auch aktuelle Analysen könnten durchaus noch etwas umfangreicher sein, darüber hinaus sind die Konditionen jedoch sehr gut. Trader können bei FxPro Kryptowährungen, Indizes, Währungspaare, Metalle und Energieträger handeln, sodass die Auswahl durchaus gegeben ist. Interessant ist auch das vielseitige Angebot an unterschiedlichen Gebührenmodellen und Handelsplattformen, auch wenn dadurch die Auswahl des Account-Modells auf den ersten Blick komplizierter wirkt, als sie eigentlich ist. Trader können allerdings auch das kostenfreie Demo-Konto nutzen, um sich einen ersten Eindruck von FxPro zu verschaffen und die Trading-Software zu wählen, die ihnen am nächsten steht. Der Broker ist sicherlich nicht der allergünstigste Anbieter für Forex und CFDs, insgesamt ist das Angebot allerdings sehr rund und auch für Einsteiger erschwinglich.

Weiter zur Anmeldung: www.fxpro.de

ActivTrades Krypto Erfahrungen: Bei ActivTrades mit Bitcoin handeln?

Juni 14, 2018 9:38 am

ActivTrades ist ein bereits 2001 in der Schweiz gegründeter Broker für den CFD und Forex-Handel. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in London und ist international vertreten. Einer der Hauptmärkte befindet sich in Deutschland, sodass natürlich auch deutschsprachiger Support möglich ist.
Kunden können ActivTrades Krypto Erfahrungen mit derzeit fünf unterschiedlichen Digitalwährungen sammeln. Darüber hinaus steht eine große Auswahl an anderen Währungspaaren zur Verfügung. Ebenso abwechslungsreich ist das Angebot an CFDs auf Rohstoffe, Indizes und Aktien.
Kunden von ActivTrades haben die Wahl zwischen dem MT4, seinem Nachfolger MT5 oder der Eigenentwicklung
ActivTrader. Auf diese Weise können Trader unterschiedliche Trading-Software nutzen, die auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Jedes dieser Programme ermöglicht eine umfangreiche und vielseitige Chart-Analyse sowie schnelles Trading.
Einsteiger und Fortgeschrittene können zudem eine Schulung durch einen der Kundenservice-Mitarbeiter beantragen. Überdies stehen verschiedene Webinare und Tutorials für alle, die sich weiterbilden möchten, zur Verfügung. Interessenten und Einsteiger können zudem das kostenfreie Demokonto nutzen, um einen eigenen ActivTrades Test durchzuführen, bevor sie Echtgeld einzahlen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Pro:

  • Reguliert durch die britische FCA
  • Zusätzliche Einlagensicherung bis zu einer Million GBP
  • MT4, MT5 und ActiveTrader als Handelsplattform nutzbar
  • Keine Nachschusspflicht
  • 5 Kryptowährungen
  • Spreads im Durchschnitt niedrig
  • Kostenfreies Demokonto
  • Keine Auszahlungsgebühren

Contra:

  • Kaum Zusatzangebote
  • Kein STP/ECN möglich

ActivTrades bietet ein vielfältiges Angebot. Das beginnt bei den relativ umfangreichen ActivTrades Krypto Erfahrungen und endet bei gleich drei Handelsplattformen. Auch das Handelsumfeld stimmt. Trader profitieren von niedrigen Spreads und schneller Ausführungsgeschwindigkeit, müssen allerdings auch auf STP- und ECN-Trading verzichten.
Außerdem beweist das Unternehmen, dass ActivTrades seriös handeln möchte, indem der Broker durch die FCA reguliert wird. Der Verzicht auf die Nachschusspflicht und eine zusätzliche Absicherung der Einlagen bis zu einer Million GBP sorgen für viel Sicherheit.
Zusatzangebote suchen Trader hingegen fast vergeblich. Nur ein kostenfreies Demokonto und kostenfreie Auszahlungen sind in diesem Bereich zu nennen, VPN, aktuelle Analysen oder Handelssingale fehlen hingegen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung London, Großbritannien
Mindesteinlage ab 100 Euro
Deutscher Support Ja, 24-Stunden-Live-Chat, E-Mail, Kontaktformular und per Telefon
Webinare, Einführung Webinare derzeit nur im Archiv, Tutorials und 1-on-1-Schulung
Demokonto Kostenloses Demokonto kann genutzt werden
Anzahl Kryptowährungen Es können 4 CFDs auf Kryptowährungen gehandelt werden
1-Klick-Handel Ja
Kommission Als Market Maker verzichtet ActivTrades auf Kommissionen und rechnet über Spreads ab.
Plattform / Mobile Trading MT4, MT5, ActivTrades, teilweise auch als App
Spread Bitcoin 31,29 USD durchschnittlich
Maximaler Hebel Abhängig von der gehandelten Basiswährung, bis zu 1:400
Hedging Erlaubt
Sonstiges Einlagensicherung bis zu einer Million GBP, keine Auszahlungsgebühren

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

1. Wie wird ActivTrades reguliert?

ActivTrades wurde ursprünglich in der Schweiz gegründet, hat sich allerdings London als neue Wahlheimat ausgesucht. Dementsprechend unterliegt es der Regulierung durch die britische Financial Commission Authority, die als eine der strengsten Finanzaufsichtsbehörden weltweit gilt. Über die FCA kann der Broker derzeit dank den MiFID-Bestimmungen auch über eine Registrierung bei der BaFin auf dem deutschen Markt tätig werden. Welche Lizenz der Broker hierfür nutzen wird, wenn der Brexit abgewickelt wurde, ist noch unklar. Das Unternehmen verfügt auch über Niederlassungen in Mailand und Sofia, sodass möglicherweise an diesen Standorten eine Lizenz beantragt wird, über die der EU-Markt wieder frei zugänglich ist. Es besteht in jedem Fall kein Grund zur Sorge, dass ActivTrades zukünftig unreguliert ist.
Wie hart die Regulierung der FCA ist, zeigt auch eine Geldstrafe in Höhe von mehr als 85.000 GBP im Jahr 2011. Damals konnte ActivTrades Betrug zwar ebenfalls nicht vorgeworfen werden, allerdings erfüllte der Broker nicht alle Richtlinien zur Trennung des Kunden- und Unternehmenskapitals. Der Broker hat in der Zwischenzeit viel dafür getan, das Vertrauen der Kunden und Interessenten zurückzugewinnen. Mit der freiwilligen Absicherung der Kundengelder, die bis zu einer Einlage von einer Million GBP reicht, beweist das Unternehmen, dass es die Sicherheit der Kundengelder inzwischen deutlich ernster nimmt.

ActivTrades überzeugt durch eine Regulierung durch die FCA und Sitz in der Finanzmetropole London. Der Broker legt Wert auf die Sicherheit der Kundengelder und versichert diese bis zu einer Million GBP.

2. Die Konditionen: Mit welchen Kosten müssen Trader rechnen?

ActivTrades setzt als Market Maker auf Spreads als Gebühren. Der Trader zahlt somit keine zusätzliche Kommission, sondern ActivTrades verdient durch den Unterschied zwischen Kaufs- und Verkaufspreis. Banken tun dies beispielsweise auf gleiche Art, wenn sie den Wechsel in Fremdwährungen anbieten. Im Rahmen des Handels mit Kryptowährungen liegen sie derzeit auf dem folgenden Niveau:

  • BTCUSD: Zielspread 30 USD, durchschnittlicher Spread 31.29 USD
  • ETHUSD: Zielspread 4,5 USD, durchschnittlicher Spread 6,43 USD
  • LTCUSD: Zielspread 1,5 USD, durchschnittlicher Spread 2,36 USD
  • XRPUSD: Zielspread 0,04 USD, durchschnittlicher Spread 0,06 USD

Bei der Bewertung der Spreads müssen Trader bedenken, dass es sich bei Kryptowährungen um sehr volatile Basiswerte handelt und die Differenz entsprechend groß ist. Wer bei ActivTrades Kryptowährungen kaufen möchte, erhält dafür also grundsätzlich einen sehr guten Preis. Kontoführungsgebühren oder Einzahlungskosten fallen bei den meisten Zahlungsarten nicht an.
Auch bei den anderen Basiswerten bietet der Broker im Schnitt gute Konditionen. So startet die Spreads bei EURUSD bei 0.5 Pips.

Bei ActivTrades Kryptowährungen handeln ist zu fairen Spreads möglich. Trader müssen zudem keine zusätzlichen Gebühren fürchten.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

3. Diese 4 Kryptowährungen können bei ActivTrades gehandelt werden

ActivTrades Krypto Erfahrungen sind derzeit mit vier unterschiedlichen Digitalwährungen möglich. Der Broker hat Bitcoin, Litecoin, Ethereum und Ripple ins Programm aufgenommen. Natürlich sind die Digitalwährungen ausschließlich per CFD handelbar. Das bietet den Vorteil, dass Trader nicht für jede Kryptowährung eine eigene Wallet benötigen, sie bei einem regulierten Broker handeln können und sie zudem auch Hebel nutzen können. Auf der anderen Seite ist eine langfristige Geldanlage in Kryptowährungen auf diese Art natürlich nicht möglich.

ActivTrades Kryptowährungen

Kryptowährungen auf einen Klick

Die Auswahl, die ActivTrades bietet, wird dabei für viele Trader sinnvoll sein. Es bestehen genügend Möglichkeiten, die „alten“ Kryptowährungen wie Bitcoin und Litecoin zu nutzen, zugleich ist es jedoch auch möglich, mit Ripple und Ethereum auf wichtige und leistungsstarke Entwicklungen der Blockchain-Technologie zurückzugreifen.
Wer abseits der Kryptowährungen Erfahru
Wer abseits der Kryptowährungen Erfahrungen mit ActivTrades machen möchte, hat die Wahl zwischen mehr als 50 Währungspaaren, CFDs auf Aktien, Indizes oder Rohstoffe.


ActivTrades bietet derzeit vier unterschiedliche Kryptowährungen an und hat auch darüber hinaus eine schöne Auswahl an Basiswerten aus anderen Märkten im Programm.

4. Bietet ActivTrades ein Demokonto an?

Ja, das Unternehmen bietet ein kostenfreies Demokonto an, das es ermöglicht, völlig ohne Risiko ActivTrades Erfahrungen zu sammeln, um sich in Ruhe für oder gegen den Broker zu entscheiden. Potenzielle Neukunden können dabei sogar die wichtigsten Parameter wie Hebelwirkung oder Kapitalisierung des Kontos selbst bestimmen und somit möglichst realistische Handelsbedingungen wählen.
Allerdings weist der Broker hier deutliche Schwächen bei der Verwendung der Daten auf. Wer ein Demokonto bei ActivTrades nutzen möchte, muss zwangsweise zustimmen, dass seine Daten gespeichert werden und Mitarbeiter von ActivTrades auf die dort angegebenen Arten Kontakt aufnehmen dürfen.


ActivTrades bietet ein kostenfreies Demokonto mit vielen Vorteilen an, allerdings könnten die Datenschutzbestimmungen etwas fairer sein.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

5. Market Maker Geschäftsmodell: Für wen eignet es sich besonders?

Kosten des TradingsActivTrades basiert auf dem Geschäftsmodell eines Market Makers. Das bedeutet, dass der Broker stets als Handelspartner auftritt und die Orders nicht an den Interbankenmarkt oder einen Liquiditätspool vermittelt wird. Das Unternehmen muss allerdings zu große Positionen natürlich dennoch absichern und vermittelt darüber hinaus einen Großteil der Trades untereinander. Bei Market Makern ist oftmals das Problem, dass ein gewisser Interessenskonflikt besteht. Wenn ein Kunde Geld verliert, ist dies gleichbedeutend damit, dass ActivTrades einen Gewinn macht. Allerdings ist es natürlich auch so, dass der Broker über den Spread genügend Einnahmen erzielt und dementsprechend daran interessiert ist, dass der Trader möglichst häufig und viel bei ihm handelt.
Market Maker wie ActivTrades stellen für viele kleinere Trader die einzige Möglichkeit dar, überhaupt mit Forex, Kryptowährungen oder CFDs zu handeln. Die Orders würden auf dem Interbankenmarkt oftmals nicht die notwendige Liquidität finden, weil sie zu klein sind. Auch ist die Bereitstellung der Technik oftmals deutlich aufwendiger, sodass Trader ein Vielfaches der Mindesteinzahlung von ActivTrades investieren müssten und zudem laufende Kosten einkalkulieren müssten.


ActivTrades bietet als Market Maker auch kleineren Tradern und Einsteigern die Möglichkeit, Forex und andere Märkte zu handeln.

6. Die drei Handelsplattformen bei ActivTrades

ActivTrades bietet aktuell gleich drei unterschiedliche Handelsplattformen an:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • ActivTrader

Trading mit HandelsplattformFans des MetaTrader wird dies dementsprechend genauso freuen wie alle, die eine MT4 Alternative suchen. Der MT4 gilt inzwischen seit Jahren als die beliebteste Handelsplattform für nicht-institutionelle Trader. Wer bereits außerhalb von ActivTrades Erfahrungen mit dem Trading gemacht hat, wird deswegen mit großer Wahrscheinlichkeit schon mit der Trading-Plattform bekannt sein. Ihre Stärken sind der automatisierte Handel, aber auch die schnelle Ausführungsgeschwindigkeit und die umfassenden und individualisierbaren Möglichkeiten der Chart-Analyse. Der MetaTrader 5 steht dem Vorgänger um nichts nach und ist eine gelungene Weiterentwicklung. Bei ActivTrades und vielen anderen Brokern ist der CFD-Handel zudem nur hierüber möglich, nicht über den MT4.
Darüber hinaus bietet der CFD- und Forex-Broker mit dem ActivTrader auch eine eigene Entwicklung an. Allerdings ist diese App nicht mobil nutzbar, hier müssen Trader also nach wie vor auf den MT4 oder MT5 zurückgreifen.

ActivTrades Handelsplattform

Nutzen auch sie den beliebten MetaTrader4 bei ActivTrades


ActivTrades-Kunden können aus drei unterschiedlichen Handelsplattformen jene wählen, die ihren Anforderungen am besten gerecht wird. Nicht alle bieten die gleichen Möglichkeiten und Funktionen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

7. Die Kontoeröffnung bei ActivTrades: Schritt für Schritt zum Konto

Nach unseren Erfahrungen mit ActivTrades ist es grundsätzlich sehr einfach, ein Konto beim Anbieter zu eröffnen, wenn der Interessent bereit ist, von Beginn an alle wichtigen Daten herauszugeben:

  1. Klick auf „Konto eröffnen“. Es öffnet sich ein Registrierungsformular.
  2. Persönliche Daten und Kontaktmöglichkeiten angeben.
  3. Angaben zum Vermögen und dessen Herkunft tätigen.
  4. Auskunft über Finanzwissen und Erfahrungen vornehmen.
  5. E-Mail bestätigen.
  6. Geld einzahlen (mindestens 100 Euro).

Kunden müssen zudem beachten, dass sie ihre Daten verifizieren müssen, bevor sie Auszahlungen vornehmen können. Auf diese Wiese soll Geldwäsche unmöglich werden. Für Trader bedeutet dies jedoch, dass sie ihre Daten in jedem Fall richtig angeben sollten, auch wenn sie den Broker nur ausprobieren möchten und dafür wenig Geld einzahlen. Anderenfalls riskieren sie Probleme bei der Auszahlung. Ohnehin verpflichten sich Trader allerdings dazu, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Das gilt auch für die Angabe der Erfahrungen. Trader sollten hier nicht schummeln, auch wenn dies zur Folge haben kann, dass sie nicht alle Produkte von ActivTrades nutzen können. Dies wäre nur zu ihrem eigenen Schutz der Fall.

ActivTrades Kontoarten

Bei ActivTrades ist für jeden Trader-Typen das richtige Konto dabei


Das Konto bei ActivTrades ist schnell eröffnet, Trader müssen jedoch ihre persönlichen Daten relativ umfangreich und vor allem korrekt angeben.

8. ActivTrades Test: Service, Support und Bildung mit Stärken und Schwächen

Der Support von ActivTrades ist auf vielen unterschiedlichen Arten erreichbar. Besonders lobenswert und relativ einzigartig ist der 24h-LiveChat, den Kunden rund um die Uhr nutzen können. Außerdem bietet ActivTrades eine Telefonnummer mit Frankfurter Vorwahl an, sodass Interessenten und Neukunden keine zusätzlichen Kosten fürchten müssen. Auch ein Rückrufservice ist Teil des Serviceangebotes.
Überdies können Trader das Unternehmen auch per E-Mail oder per Postanschrift in Großbritannien erreichen. Das Kontaktformular kann dafür sorgen, dass die Anfrage schneller in der richtigen Abteilung landet.
Für größere Probleme bietet das Unternehmen mit „LogMeIn Rescue“ ein Fernwartungsprogramm. Die Kundenmitarbeiter erhalten Zugriff auf PC oder Mac des Traders und können so technische Schwierigkeiten deutlich schneller und unkomplizierter lösen.

ActivTrades Webinare

Regelmäßig finden neue Webinare bei ActivTrades statt

Weniger umfangreich ist hingegen das Bildungsprogramm. Trader können derzeit nur Webinare aus dem Archiv ansehen, hinzu kommen einige Video-Tutorials. Die Rubriken für aktuelle Analysen werden derzeit ebenfalls nicht mehr gepflegt, sodass sie mittlerweile veraltet sind. Auch Handelssignale und andere Zusatzangebote fehlen derzeit.


Der Kundenservice von ActivTrades ist hervorragend erreichbar, allerdings fehlen einige Zusatzdienste, damit der Broker auch im alltäglichen Trading hervorragenden Service leistet.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

9. Einzahlungen bei ActivTrades: 3 Tipps

Wichtige Trading-Tipps

Ein- und Auszahlungen bei ActivTrades sind größtenteils ohne Zusatzgebühren möglich. Zur Auswahl stehen die Banküberweisung, SOFORT, Skrill, Neteller sowie Kreditkartenzahlung. In vielen Fällen ist eine Gutschrift innerhalb von dreißig Minuten und kostenfreie Einzahlung möglich, allerdings gibt es auch einige Ausnahmen.
Dennoch können Interessenten von den folgenden drei Tipps profitieren:

  1. Bei Einzahlung mit Kreditkarte und Debit-Card Gebühren beachten
    Trader, die mit Kreditkarte einzahlen möchten, ob die eigene Karte zu den Zahlungsarten gehört, die kostenfreie Einzahlung ermöglichen. Manche Anbieter und vor allem Karten aus dem Ausland können Zusatzgebühren von bis zu 1,50 % verursachen.
  2. Bei Einzahlung schon an Auszahlung denken
    Aufgrund des Anti-Geldwäschegesetzes ist es notwendig, dass ActivTrades Auszahlungen auf dem Weg vornimmt, auf dem auch die Einzahlung erfolgt ist. Trader sollten außerdem möglichst schnell eine Verifizierung ihrer Daten und Zahlungsarten vornehmen, um die spätere Auszahlung zu beschleunigen.
  3. Auszahlung morgens beantragen
    Wer seine Einzahlung möglichst schnell zurückhaben möchte, hat bei ActivTrades gute Karten. Der Broker bearbeitet Auszahlungsanforderungen noch am selben Tag – allerdings nur dann, wenn sie nach 12 Uhr Londoner Ortszeit bei dem Unternehmen eingehen.

Trader können bei ActivTrades auf viele unterschiedliche Zahlungsarten zurückgreifen, die teils auch eine sehr schnelle Gutschrift ermöglichen. Jedoch sollten Trader im Vorfeld überprüfen, ob Gebühren anfallen und wie die Auszahlung stattfinden kann.

10. ActivTrades: So schlägt sich der Broker in der Fachpresse

Optionsscheine handelnActivTrades kann sich in der Fachpresse durchaus als einer der seriösen Anbieter für Forex- und CFD-Handel behaupten und darstellen. Der Broker gewann maßgeblich in der Zeit nach dem Franken-Crash an Popularität. Als einer der wenigen Anbieter hatte das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt bereits einen Verzicht auf die Nachschusspflicht eingeführt. Damit positionierte es sich auf dem Markt als vertrauenswürdiger Anbieter, der seine Kunden fair behandelt.
Auch Chef-Analyst de Casa leistet einiges für das Ansehen des Brokers in der Öffentlichkeit. Er steht bei wichtigen Fragen und aktuellen Marktentwicklungen Rede und Antwort und trägt somit dazu bei, dass das Unternehmen von der Öffentlichkeit als kompetentes und seriöses Unternehmen wahrgenommen wird.

ActivTrades Auszeichnungen

ActivTrades wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

In Tests erzielt ActivTrades häufig sehr gute Ergebnisse, allerdings kann es sich meist nicht gegen die Top-Anbieter durchsetzen. Teilweise verpasst das Unternehmen dabei das Treppchen nur knapp, wie beispielsweise in der Kategorie „CFD-Broker“ bei Brokerwahl. ActivTrades wirbt selbst mit einigen Auszeichnungen, die sich allerdings nicht immer eindeutig nachvollziehen lassen, darunter:

  • DKI und Euro am Sonntag: Bester Kundenservice
  • Le Fonti: Bester Forex-Broker
  • ADVFN International Financial Awards: Best Online Trading Services

ActivTrades kann die Fachpresse durchaus überzeugen und steht dort Rede und Antwort. In Tests kann es sich gegen die absoluten Top-Broker nicht immer durchsetzen, allerdings kann es durchaus auch die eine oder andere Auszeichnung für sich verzeichnen.

11. Das Fazit zum ActivTrades Erfahrungsbericht

ActivTrades hat durchaus ein sehenswertes Programm im Angebote, das derzeit immerhin den Handel mit vier Kryptowährungen anbietet. Attraktiv ist der CFD- und Forex-Broker, der auch viele Basiswerte aus anderen Märkten im Portfolio hat, vor allem aufgrund der größtenteils sehr geringen Spreads. Auch der gute Kundenservice weiß durch die gute Erreichbarkeit zu überzeugen, Ein- und Auszahlungen sind größtenteils gebührenfrei möglich.
Trader freuen sich über die Möglichkeit, nicht nur den MT4 und MT5 zu nutzen, sondern mit dem ActivTrader auch eine echte Alternative zu erhalten. Sämtliche Plattformen können im kostenfreien ActivTrades Demokonto ausprobiert werden.

Jetzt direkt zu ActivTrades: www.activtrades.com/de

24option Krypto Erfahrungen 2020: Bitcoin & Co. mit CFDs handeln

März 28, 2018 3:32 pm

Der Broker 24option gilt als eine der bekanntesten Anlaufstellen für den Handel mit Währungen. Der Anbieter selbst hat eine recht lange Tradition, immerhin wurde er bereits 2009 gegründet und ist damit fast ein Jahrzehnt am Markt aktiv. Über die Jahre hinweg hat sich der Anbieter einen sehr guten Ruf erarbeitet. Im Rahmen unserer 24option Krypto Erfahrungen haben wir vor allem auf das Angebot an digitalen Währungen geschaut.
Der Handel mit digitalen Währungen hat die Trader-Welt schon lange erreicht. In erster Linie stehen der Kauf und Verkauf der Währungen im Fokus. Allerdings ist auch der Handel über CFDs immer beliebter. Daher hat 24option bereits früh damit begonnen, diese Thematik aufzugreifen und hier aktiv zu werden. Inzwischen können Trader aus fünf verschiedenen digitalen Währungen wählen.
Weiter zu 24option
Support sowie Handelsplattform und Aufbau der Webseite sind ebenfalls Teil im Test. So haben Trader die Möglichkeit, sich ein umfassendes Bild des Anbieters zu machen und zu prüfen, ob eine Anmeldung lohnenswert ist.
Pro:

  • Handel mit Kryptowährungen über MetaTrader4
  • Fünf verschiedene digitale Währungen
  • Demokonto auf Nachfrage
  • Regulierung durch die CySEC
  • Sehr guter Support
  • Optimal aufgestellt für den Handel

Contra:

  • Teilweise hohe Gebühren, beispielsweise bei Inaktivität
  • Mindesteinzahlung notwendig

Bei 24option kann nicht aus verschiedenen Kontomodellen gewählt werden. Der Broker sieht sich als Anlaufstelle für alle Trader. Er möchte für Einsteiger ebenso attraktiv sein, wie für erfahrene Trader, die auf der Suche nach einer Handelsmöglichkeit mit digitalen Währungen sind. Über das Echtgeld-Konto können fünf verschiedene digitale Währungen gehandelt werden. Hier ist 24option sehr gut aufgestellt.
Die Spreads sind variabel, Kommissionen fallen dabei nicht an. Auch dies ist durchaus ein Vorteil. Da Kryptowährungen sehr volatil sind, ändern sich auch die Spreads stetig. Hier kann es sich lohnen, bei günstigen Spreads schnell zu sein und sich diese für den Handel zu sichern.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Zypern
Mindesteinlage ab 500 Euro
Deutscher Support ja, Live-Chat, E-Mail und Telefon sowie Kontaktformular
Webinare, Einführung 24option arbeitet mit einem sehr gut aufgestellten Bildungsbereich
Demokonto Demokonto wird auf Nachfrage für vier Wochen zur Verfügung gestellt
Anzahl Kryptowährungen Fünf verschiedene digitale Währungen
1-Klick-Handel ja
Einzahlungsbonus Nein, ein Einzahlungsbonus wird nicht angeboten
Kommission Es fallen keine Kommissionen beim Handel mit digitalen Währungen
Plattform / Mobile Trading Der Broker stellt den MetaTrader 4 als Plattform zur Verfügung
Spread Bitcoin Ab 0,005
Maximaler Hebel Bei Bitcoin ist ein Hebel von bis zu 1_5 möglich
Hedging k.A.
Sonstiges Große Auswahl an Basiswerten außerhalb der digitalen Währungen
Weiter zu 24option

1.) Das Sicherungsumfeld im 24option Test

24option ist ein Angebot von Rodeler Limited und der Anbieter hat seinen Sitz auf Zypern. Dadurch unterliegt der Broker natürlich der Regulierung durch die dortige Finanzaufsichtsbehörde. Die CySEC hat unter anderem die Aufgabe, einen 24option Betrug festzustellen und öffentlich zu machen. Bisher gilt der Broker jedoch aus der Erfahrung heraus als seriös. Er arbeitet nach den Vorgaben der MiFID. Die EU-Richtlinien für Märkte und Finanzinstrumente sind klar definiert und ein sehr guter Rahmen für den Forex- und CFD-Handel. Zusätzlich dazu ist der Investor Compensation Fund ein Thema bei dem Anbieter. Dadurch sollen die Kundengelder noch besser geschützt werden.
Nach unserer 24option Krypto Erfahrung sowie den Hinweisen des Brokers, gibt es jedoch einen wichtigen Punkt zu beachten: Der Handel mit digitalen Währungen wird nicht reguliert. Dies ist eine allgemeingültige Aussage, die nicht nur durch 24option getroffen wird. Ein 24option Betrug ist hier ebenfalls nicht zu vermuten. Grund dafür ist, dass eine Regulierung der digitalen Währungen grundsätzlich nicht möglich ist. Dies gilt auch für den Handel mit CFDs auf Kryptowährungen. Auch der Investor Compensation Fund greift in diesem Zusammenhang nicht. Auf diese Besonderheiten weist der Broker aber auch selbst noch einmal explizit hin.

24option Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

24option wird von der CySEC reguliert


Bei der Regulierung wird 24option durch die CySEC geprüft, da der Sitz des Unternehmens sich auf Zypern befindet. Zusätzlich dazu wird den Tradern der Schutz durch den Investor Compensation Fund geboten. Auch die Richtlinien der MiFID spielen eine Rolle. Trader, die über die Plattform den Handel mit digitalen Währungen anstreben, haben diesen Schutz nicht, da die Kryptowährungen nicht reguliert werden.

2.) Die Konditionen: Was kostet der Handel mit Kryptowährungen?

Kosten des TradingsDie Konditionen für den Handel mit digitalen Währungen gelten bei 24option als recht fair gehalten. Dies hängt damit zusammen, dass der Broker mit Spreads arbeitet. Da diese aber immer wieder wechseln, lässt sich hier keine klare Angabe machen. Der Handel selbst ist aber nicht der einzige Bereich, der bei 24option Gebühren nach sich zieht.
Für den Trader selbst sind Gebühren ein Faktor, der in die Bewertung eines Brokers mit einfließen muss. Daher haben wir in unserem Test geschaut, wie es bei 24option mit weiteren Gebühren aussieht. Wir konnten feststellen, dass der Broker hier durchaus verschiedene Kosten hat, mit denen ein Trader rechnen muss. Nach der Authentifizierung des Kontos gilt der Trader als angemeldet. Wer hier angemeldet ist, der sollte auch handeln, denn sonst fallen Gebühren für die Inaktivität an. Diese sind abhängig davon, wie lange der Trader bereits inaktiv ist. Werden innerhalb von zwei Monaten gar keine Trades gesetzt, werden monatlich bis zu 80 Euro fällig. Ab drei Monaten Inaktivität bis hin zu sechs Monaten erhöht sich die Gebühr auf 120 Euro. Wenn der Trader auch nach sechs Monaten nicht handelt, muss er bis zu 200 Euro zahlen. Eine Abmeldung ist daher sinnvoll, wenn nicht mehr gehandelt wird.
Unsere 24option Erfahrungen haben gezeigt, dass der Broker zudem eine Wartungsgebühr pro Monat abzieht. Diese liegt bei 10 Euro.

Die variablen Spreads sind die einzigen Handelskosten, die anfallen. Allerdings werden bei 24option Inaktivitätsgebühren und eine Wartungsgebühr aufgerufen. Dies sollte durch den Trader beachtet werden.

Weiter zu 24option

3.) Diese Kryptowährungen stehen bei 24option zur Verfügung

24option gilt als einer der Vorreiter bei den Brokern, wenn es um die digitalen Währungen geht. So punktet der Anbieter mit der Möglichkeit, den Handel mit CFDs auf Kryptowährungen durchführen zu können. Zur Auswahl für den Trader stehen aktuell fünf verschiedene digitale Währungen. Die 24option Krypto Erfahrungen zeigen, dass diese Währungen der Bitcoin und der Litecoin, Dash und Ethereum sowie der Ripple sind. Alle genannten digitalen Währungen gehören zu den Top 10 und haben bereits einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht. Nach unseren Erfahrungen mit 24option konzentriert sich der Broker also erst einmal auf die digitalen Währungen, die sich am Markt aktuell bereits sehr gut durchsetzen. Das macht es für den Trader einfacher, sich einen Überblick über die Entwicklung zu verschaffen und die Kursveränderungen beim Trading berücksichtigen zu können.

Der Handel mit digitalen Währungen kann bei 24option mit fünf verschiedenen Währungen durchgeführt werden. Hier setzt der Broker auf die bekanntesten Währungen am Markt. Mit dabei sind Bitcoin, Litecoin und auch Ethereum.

4.) Erfahrungen mit 24option – das Demokonto des Brokers

Der Einstieg in den Handel wird für Einsteiger durch ein Demokonto erleichtert. Daher bieten viele Broker das kostenlose Demokonto an. Normalerweise finden sich dazu Informationen auf der Webseite des Brokers. Viele Anbieter werben sogar mit der Demo-Version. Bei 24option ist dies nicht der Fall. Wer auf der Webseite sucht, der findet keine Informationen zu einem kostenfreien Demokonto. In unserem 24option Test konnten wir feststellen, dass es sich lohnt, nach dem Demokonto zu fragen. Wer als Trader Interesse dran hat, die Plattform zu nutzen, kann eine Nachfrage an den Support gestellt werden. Normalerweise wird dann ein kostenfreies Demokonto für vier Wochen zur Verfügung gestellt.

24option Webseite

Auf einen Blick – die Webseite des Brokers 24option


Ein Demokonto gibt es bei 24option nur auf Nachfrage. Dann allerdings wird es normalerweise für vier Wochen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Einsteiger, die den Handel erst einmal testen möchten, profitieren davon ganz besonders.

5.) Gibt es einen Bonus bei 24option?

Bei unseren 24option Krypto Erfahrungen haben wir geschaut, wie es mit einem Bonus bei dem Broker aussieht. Tatsächlich werden Boni nur noch selten angeboten. Stattdessen gehört 24option zu den Plattformen, die mit Aktionen arbeiten. Der Broker selbst hat einen separaten Bereich für die Aktionen. Es kann sich lohnen, hier einen Blick zu riskieren. Immer wieder werden für die Trader verschiedene Aktionen oder Gewinnspiele angeboten. Der Vorteil dabei ist, dass hier nicht nur Neukunden profitieren. Auch Bestandskunden können an den Aktionen teilnehmen.

Lange Zeit war der Bonus für Neukunden eine besonders tolle Sache und eine Möglichkeit für den Broker, sich hier von der Konkurrenz abzusetzen. Inzwischen gehören Boni jedoch meist der Vergangenheit an. Stattdessen werden Aktionen und Gewinnspiele aufgegriffen. Dies ist auch bei 24option der Fall. Der Broker verzichtet auf Bonusangebote und stellt dafür immer wieder Aktionen zur Verfügung.

Weiter zu 24option

6.) Die Handelsplattform – unsere 24option Erfahrungen

Trading mit HandelsplattformWer CFDs auf Kryptowährungen handeln möchte, der kann bei 24option die beliebte Handelsplattform MetaTrader 4 nutzen. Der MT 4 ist ein echter Klassiker am Markt und auf jeden Fall eine sehr gute Handelsplattform auch für Einsteiger. Bekannt geworden ist die Plattform durch die einfache und intuitive Handhabung sowie die Möglichkeit, die Oberfläche an die eigenen Wünsche anpassen zu können. Grundsätzlich hat jeder Trader einen anderen Anspruch an seine Handelsplattform. Einige möchten gerne die ganze Bandbreite an Features nutzen. Andere Trader setzen stattdessen auf einen übersichtlichen Aufbau mit nur wenigen Features.
Auch eine mobile Variante wird angeboten. Die App kann kostenfrei heruntergeladen werden. Dadurch ist es möglich, von unterwegs über das Smartphone oder das Tablet den Handel mit digitalen Währungen verfolgen zu können. Schnelle Reaktionen sind bei einem so stark volatilen Markt besonders wichtig.

Der Handel mit digitalen Währungen muss möglichst schnell und effektiv erfolgen können. Dafür brauchen Trader eine sehr gute Handelsplattform, auf die sie sich verlassen können. Bei 24option wird dabei auf den MetaTrader 4 gesetzt. Dieser bringt zahlreiche Vorteile mit. Zudem gibt es eine mobile Variante, die genutzt werden kann. Gerade Trader, die viel unterwegs sind und dennoch handeln möchten, profitieren von diesem Angebot.

7.) Die Kontoeröffnung bei 24option in wenigen Schritten

Das Echtgeld-Konto ist bei 24option die Grundlage für den Handel mit digitalen Währungen. Ohne ein eigenes Konto besteht nicht die Möglichkeit, CFDs zu eröffnen und die volatilen Kurse für sich nutzen zu können. Die 24option Erfahrungen haben gezeigt, dass die Kontoeröffnung sehr schnell und einfach durchgeführt werden kann.

1. Schritt: Anmeldeformular ausfüllen

Auf der Webseite gibt es einen Button für die Registrierung. Mit einem Klick öffnet sich ein Kontaktformular und dieses kann dann ausgefüllt werden. Hier braucht der Broker noch nicht viele Angaben. Er fordert den Trader auf, den Namen sowie den Vornamen einzugeben, die Mail-Adresse und die Telefonnummer zu hinterlassen. Der Trader muss sich an dieser Stelle bereits entscheiden, welche Währung er für das Konto nutzen möchte und welches Passwort er verwenden will. Anschließend wird das Formular versendet.

2. Schritt: Anmeldung bestätigen

An die angegebene Mail-Adresse wird eine Mail durch den Broker versendet. Hier findet der Trader einen Link. Über diesen Link kann er die Anmeldung bei dem Broker bestätigen und sich mit seinen Daten nun beim Konto anmelden.

24option Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei 24option bedarf nur wenigen Schritten

3. Schritt: Mindesteinzahlung tätigen

Nach der ersten Anmeldung steht das Konto nun zur Verfügung. Um den Handel starten zu können, ist die Übertragung der Mindesteinzahlungssumme notwendig. Diese liegt bei 24option bei 500 Euro.

4. Schritt: Start mit dem Handel

Jetzt kann der Handel beginnen. Dabei haben Trader die Möglichkeit, aus fünf verschiedenen digitalen Währungen zu wählen. Auch CFDs auf alle digitalen Währungen können eröffnet werden. Hilfreich ist es, sich auch mit dem Bildungsbereich des Brokers zu beschäftigen.

Wer ein Konto bei 24option eröffnen möchte, der braucht nicht viel Zeit. Durch die einfache Handhabung lässt sich das Konto ganz einfach eröffnen. Bevor mit dem Handel begonnen werden kann, ist jedoch eine Mindesteinzahlung nötig, die bei 500 Euro liegt.

Weiter zu 24option

8.) Service, Support und Bildung bei 24option

Die Aus- und Weiterbildung der Trader liegt zwar nicht in der Verantwortung der Broker. Dennoch entscheiden sich viele Broker, hier anzusetzen. Sie arbeiten mit separaten Bereichen für die Aus- und Weiterbildung und bieten hier verschiedene Möglichkeiten an. Auch im 24option Test konnten wir feststellen, dass hier nicht an Ausbildung gespart wird. Trader können sich über den täglichen Marktbericht informieren oder schauen, welche Hinweise es zur technischen und fundamentalen Analyse gibt. Zudem werden Webinare angeboten. Sehr beliebt ist auch der Wirtschaftskalender, mit dem optimal gearbeitet werden kann.
Im Servicebereich ist die Erfahrung ebenfalls sehr positiv. Hier setzt der Broker auf einen optimalen Support auf verschiedenen Wegen. Wer einen deutschen Support in Anspruch nehmen möchte, der kann eine Hotline speziell für deutsche Kunden anrufen. Zusätzlich dazu werden ein Live-Chat und auch ein schriftlicher Support zur Verfügung gestellt.

Trader, die gerne in den Handel mit Kryptowährungen einsteigen möchten, sollten hier auch die Aus- und Weiterbildung des Brokers in Anspruch nehmen. In einem separaten Bereich können Trader sich informieren und auch mehr über die Ausarbeitung von Strategien erfahren.

9.) 3 Tipps zur Ein- und Auszahlung auf das Handelskonto

Für viele Trader ist eine transparente Ein- und Auszahlung wichtig, damit sie ein gutes Gefühl bei einem Broker haben. Auch hier arbeitet 24option seriös. Auf der Webseite gibt es einfach einsehbare Hinweise und Informationen rund um die Ein- und Auszahlung.

Tipp 1

Wer Lust hat, direkt beim Trading einzusteigen, der sollte sich für eine der Einzahlungsmethoden entscheiden, bei denen die Übertragung des Geldes schnell funktioniert. Dazu gehören beispielsweise die Kreditkarte oder Sofortüberweisung, aber auch Skrill und Neteller als E-Wallet-Anbieter.

Tipp 2

Die Mindesteinzahlung stellt für den Broker eine Sicherheit dar, dass der Trader auch wirklich den Handel in Anspruch nehmen möchte. Sie liegt bei 500 Euro. Sinnvoll ist es, vielleicht sogar einen höheren Betrag einzuzahlen, wenn man direkt mit dem Handel durchstarten möchte.

Tipp 3

Die Auszahlung ist mit Gebühren versehen und über diese sollten sich Trader vor dem Antrag auf Auszahlung informieren. Die Höhe ist abhängig davon, welche Methode genutzt wird. 3,5 % des Auszahlungsbetrages sind es bei der Kreditkarte, 24 Euro fallen bei der Auszahlung über die Banküberweisung an. Auch bei Neteller werden 3,5 % abgezogen. Daher ist es besser, weniger Auszahlungen in Anspruch zu nehmen.

24option bietet verschiedene Möglichkeiten für die Einzahlung. Hier können Trader auswählen, welche Variante für die eigene Einzahlung besser ist. Problematisch wird es bei der Auszahlung. Hier fallen verschiedene Gebühren an, die teilweise recht hoch sein können.

10.) 24option Bewertungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnErfahrungsgemäß ist es für Trader hilfreich bei der Entscheidung, wenn ein Blick auf die Bewertungen in der Fachpresse geworfen wird. Da es sich um einen gesetzten Broker handelt, gibt es bereits einige Bewertungen, die eingesehen werden können. Hier zeigt sich, dass der Broker durch ein sehr gutes Angebot überzeugen kann. Dies gilt nicht nur für den Anteil an digitalen Währungen. Zudem gilt 24option als einer der besten Broker in Bezug auf den Kundenservice.

24option Juventus Turin Sponsoring

24option ist Sponsor des italienischen Fussball-Vereins Juventus Turin


Die Bewertungen in der Fachpresse rund um den Broker sind als sehr gut einzustufen. Sie können eine optimale Ergänzung sein, wenn es darum geht, den Broker einzuschätzen und sich ein Bild von der Plattform zu machen.

11.) Unser 24option Fazit zum Trading mit digitalen Währungen auf der Plattform

Trader, die einen Broker suchen, bei dem der Handel mit Kryptowährungen möglich ist, können bei 24option fündig werden. Der Broker gilt als seriöser und verlässlicher Partner für CFDs auf Bitcoin und auch andere digitale Währungen. Zudem bietet der Broker einen hervorragenden Kundenservice an. Allerdings können die teilweise hohen Gebühren als negativer Aspekt gesehen werden.

IG 2020: Vorteile und Handel mit Bitcoin und mehr auf CFDs in unserem Test

Februar 20, 2018 5:08 pm

IG war früher unter dem Namen IG Markets bekannt und ist ein Teil der IG Group, die ihren Hauptsitz in London hat. Das Unternehmen selbst ist auch bereits seit dem Jahr 1974 am Markt. Damit gehört der Anbieter zu den Brokern, die bereits seit Jahrzehnten Erfahrungen sammeln und ihren Kunden auf diese Weise ein sehr gutes Angebot zur Verfügung stellen können. Auch der Support bei IG gehört zu den Vorteilen, die hier geboten werden.
Weiter zu IG
In unserem Test wollen wir uns nicht das allgemeine Angebot des Brokers ansehen, sondern uns auf die Möglichkeit konzentrieren, über die Plattform Kryptowährungen handeln zu können. Bereits seit einigen Jahren sind die digitalen Währungen ein wichtiges Thema. Während es zu Beginn jedoch vor allem darum gegangen ist, mit diesen Währungen zahlen zu können, haben immer mehr Anleger die hohe Volatilität erkannt und suchen Möglichkeiten, hier investieren zu können. Eine dieser Möglichkeiten ist der Handel über den Broker IG. Hier haben Trader die Option, CFDs auch auf Kryptowährungen zu handeln.
Pro

  • Handel auf Bitcoin, Ethereum, Ripple und Litecoin
  • CFDs auf Kryptowährung
  • Demokonto vorhanden
  • Geringe Mindesteinlage
  • Verschiedene Handelsplattformen

Contra:

  • Wenig Einzahlungsmöglichkeiten

Wer als Trader bei IG Kryptowährungen handeln möchte, der muss nicht unbedingt Erfahrung im Handel mitbringen. Tatsächlich bietet der Broker einen genauen Ablauf für die Investition auf seiner Webseite an. Hier haben Nutzer die Möglichkeit, erst einmal zu schauen und dann zu entscheiden, ob sie einen Trade platzieren möchten. Sehr praktisch ist zudem die Möglichkeit, sich für ein Demokonto zu entscheiden. Durch die Demo-Version erhält man Zugang zur Plattform und kann den Handel testen, ohne Echtgeld einsetzen zu müssen.
Über das Handelskonto ist es natürlich ebenfalls möglich, andere Handelsvarianten zu testen. Bei IG werden der Aktienhandel, das CFD Trading sowie der Forex-Handel angeboten. Für den Einstieg bietet der Broker zudem einen Education-Bereich, der in Anspruch genommen werden kann.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Sitz und Regulierung Sitz in Frankfurt am Main, Regulierung durch Deutsche Bundesbank und BaFin
Mindesteinlage ab 250£/300€ nur bei PayPal und Kreditkarte
Deutscher Support Ja, telefonischer Support und Live-Chat
Webinare, Einführung Webinare werden zur Verfügung gestellt
Demokonto Ja, kostenfrei und dauerhaft möglich
Anzahl Kryptowährungen Handel mit vier verschiedenen Kryptowährungen
1-Klick-Handel ja
Kommission Abrechnung nur über Spreads
Plattform / Mobile Trading MT4, Plattform für den Browser, mobile Plattform
Spread Bitcoin Ab 70 Punkte Spread gegen USD
Maximaler Hebel Bis zu 30:1, abhängig von der Währung/Basiswert
Hedging möglich
Sonstiges
Weiter zu IG

1.) Die Regulierung und der Schutz der Kundengelder von IG im Blick

Die Regulierung wird von vielen Kunden noch immer als ein Aspekt der Sicherheit bei einem Broker gesehen. Sie macht deutlich, dass der Anbieter bereit ist, sich von einer Behörde kontrollieren zu lassen. Die Kontrolle der Regulierungsbehörden erfolgt dann auch in regelmäßigen Abständen. Um eine Regulierung zu erhalten, muss der Broker die Vorgaben nachweislich erfüllen. IG lässt sich gleich von zwei Behörden regulieren. Durch den Sitz in Frankfurt am Main sind die Deutsche Bundesbank und die BaFin für den Broker IG Europe zuständig.
Der Schutz der Kundengelder ist ein weiterer Punkt in Bezug auf die Sicherheit. Hierzu äußert sich der Broker auf seiner Webseite. Die Kundengelder, die von den Nutzern eingezahlt und erwirtschaftet werden, werden getrennt von den Geldern des Brokers aufbewahrt. Dabei gibt IG Europe an, keine Kundengelder zu verwenden, um diese für die eigenen Geschäftstätigkeiten einzusetzen. Daher ist es nicht möglich, dass die Gelder der Kunden, wenn es dazu kommt, in die Gläubigerforderungen einbezogen werden.

Die Regulierung bei IG erfolgt durch zwei Regulierungsbehörden. Da der Broker eine Niederlassung in Deutschland hat, sind die BaFin und die Deutsche Bundesbank zuständig. Auch die Kundengelder sind durch den Broker sehr gut geschützt.

2.) Vorteile und Handel mit Kryptowährungen bei IG

Stopp Loss TradingIG ist nicht der einzige Broker, der den Handel mit Kryptowährungen anbietet. Daher ist für den Trader die Frage interessant, wo die Vorteile liegen, wenn man sich für diesen Broker entscheidet. Hier hat IG einige der Vorteile zusammengefasst. So ist es auf der Plattform möglich, sowohl long als auch short zu gehen. Das heißt, der Trader kann selbst schauen, ob er davon ausgeht, dass der Kurs der Kryptowährung sinkt oder steigt. Abhängig davon kann er dann die Long- oder die Short-Position auswählen. Das Angebot ist global. Das heißt, die digitalen Währungen können gegen verschiedene Hauptwährungen gehandelt werden. Auch dies ist ein Vorteil, da Trader so deutlich flexibler sind. Das Hebel-Trading wird bei IG für den Handel mit Kryptowährungen ebenfalls angeboten. Daher können Trader auch dann höhere Werte handeln, wenn sie kein hohes Kapital einsetzen möchten.

IG Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

Ein Blick auf die IG Webseite


Der Handel selbst ist in wenigen Schritten möglich. Der Ablauf ist dabei in fünf Schritten erklärt:

  1. Kontoeröffnung: Die Kontoeröffnung ist die Voraussetzungen dafür, dass der Handel starten kann.
  2. Nachforschungen: Trader sollten vor der Eröffnung einer Position dafür sorgen, dass sie sich mit dem Markt beschäftigen und so viel wie möglich über die digitale Währung wissen.
  3. Strategie erarbeiten: IG gibt die Empfehlung, eine Strategie für den Handel einzusetzen. Dies ist durchaus sinnvoll, da der Handel ohne Strategie weniger erfolgreich ist. Die Strategie kann über das Demokonto ausgetestet werden.
  4. Trade setzen: Nun kann der Trade gesetzt werden.
  5. Position schließen: Ist das Ziel erreicht, wird die Position geschlossen.

Durch die einfache und intuitive Bedienung können auch Einsteiger sehr gut mit dem Handel umgehen.

Es gibt einige Vorteile, die für den Handel von Kryptowährungen über die Plattform von IG sprechen. Dazu gehört die Möglichkeit, sowohl long als auch short gehen zu können.

3.) Das Angebot an Kryptowährungen bei IG

Für den Trader spielt die Auswahl an Kryptowährungen dann eine Rolle, wenn er gerne in mehrere digitale Währungen investieren möchte. IG ist einer der Broker, der gleich mehrere Währungen zur Verfügung stellt. Dies gilt auch für die digitalen Varianten. So können Trader aus vier verschiedenen Ausführungen wählen. Angeboten werden Bitcoin und Ethereum sowie Ripple und Litecoin. Damit hält sich der Broker an einige der bekanntesten digitalen Währungen, die am Markt zu finden sind.
Bei Bitcoin handelt es sich um den Klassiker, der seit 2009 gekauft und genutzt werden kann. Ethereum ist erst seit 2015 am Markt, kann aber schon große Erfolge aufweisen. Ripple ist bei den Kryptowährungen ein Exot, da hier mit einem ganz neuen System gearbeitet wird. Der Litecoin ist ein bekannter Altcoin, der seit 2011 auf dem Markt ist und dem Bitcoin Konkurrenz macht.

Vier verschiedene Kryptowährungen stehen für den Handel über die Plattform von IG zur Verfügung. Damit bietet der Broker eine interessante Auswahl an.

Weiter zu IG

4.) Das Demokonto bei IG

Bei IG gibt es ein Demokonto. Wer erst einmal in Ruhe austesten möchten, ob der Handel mit Kryptowährungen auf CFDs für ihn interessant ist, der kann sich für die Demo entscheiden. Das Demokonto wird nach einem kurzen Antrag eröffnet und hat ein Guthaben von 10.000 Euro. Das Demokonto kann am PC oder auch über Tablet und Smartphone in Anspruch genommen werden. Bereits bei der Demo-Version ist es möglich, die Oberfläche an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Dies hat den Vorteil, dass Nutzer auch ein Gefühl für die Plattform bekommen können.
Der Broker weist jedoch auch darauf hin, dass eine komplett echte Nachstellung des Handels nicht möglich ist. So kann es beispielsweise in der Demo-Variante nicht passieren, dass es zur Ablehnung von einem Trade kommt. Das ist jedoch im Echtgeld-Konto möglich.

Das Demokonto wird mit einem Guthaben in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung gestellt. Dadurch hat der Trader die Möglichkeit, den Handel mit digitalen Währungen erst einmal zu testen, ohne Echtgeld einsetzen zu müssen.

5.) Welche Vorteile hat der Handel mit Kryptowährungen?

Wichtige Trading-TippsKryptowährungen sind im CFD-Handel ein Posten, der das Interesse der Anleger weckt und daher auch immer mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht. Dabei stellt sich allerdings die Frage, ob die Vorteile wirklich für den Trader überwiegen. Im Fokus beim Handel mit digitaler Währung steht vor allem die hohe Volatilität. Diese ist für Trader sehr interessant, da sie innerhalb einer kurzen Zeit normalerweise sehr hohe Gewinne machen können. Ein Problem ist dabei jedoch, dass die Kursentwicklung gar nicht abschätzbar ist. Die hohe Volatilität kann also auch dafür sorgen, dass die Trader hohe Verluste machen. Gerade dann, wenn mit einem Hebel gearbeitet wird, birgt dies hohe Risiken.
Von Vorteil ist, dass es inzwischen einige verschiedene digitale Währungen gibt, auf die zurückgegriffen werden kann. Auch IG hat sich diesem Thema geöffnet und inzwischen vier verschiedene Währungen zur Verfügung gestellt. Damit haben Trader die Möglichkeit, unterschiedliche Trades zu setzen.

IG Krypto Handel

Bei IG lassen sich jetzt auch Kryptowährungen handeln


Der Handel mit Kryptowährungen wird in erster Linie deshalb gerne von Tradern genutzt, weil hier sehr hohe Gewinne möglich sind. Dabei sollte aber das Risiko nicht aus den Augen verloren werden, das starke Kursschwankungen auch zu Verlusten führen können.

6.) Die Handelsplattform von IG

Trading mit HandelsplattformBei IG kann aus zwei Handelsplattformen gewählt werden. So bietet der Broker die Möglichkeit, den Handel über den MetaTrader 4 durchführen zu können. Die Plattform wird von zahlreichen Brokern zur Verfügung gestellt und gilt als sehr gern ausgewählte Grundlage von Einsteigern und Fortgeschrittenen. Durch die einfach zu bedienende Oberfläche und den intuitiven Aufbau sowie die Anpassungsmöglichkeiten, findet hier jeder eine gute Basis für den Handel.
Zusätzlich dazu gibt es noch eine Plattform, die durch den Broker entwickelt wurde. Hier finden Trader eine webbasierte Variante, eine mobile App sowie eine Tablet App. IG erweitert das Angebot noch um spezialisierte Plattformen. Mit dem L2 Dealer beispielsweise, der nur als Download angeboten wird, können professionelle Aktien-Trader agieren. Beim ProRealTime sind Nutzer, die gerne technische Charts verwenden, gut aufgehoben.

Die Handelsplattformen bei IG sind vielseitig. Der Broker hat den MetaTrader 4 im Angebot und bedient damit die Wünsche vieler Trader, die den Klassiker für den Handel zu schätzen wissen. Gleichzeitig gibt es aber auch die Möglichkeit, sich für eine brokereigene Handelsplattform zu entscheiden.

Weiter zu IG

7.) Konto bei IG eröffnen – so geht es

Die Kontoeröffnung ist die wichtigste Grundlage, um den Handel mit Kryptowährungen durchführen zu können. Wie alle Broker hat auch IG einige Vorgaben, die eingehalten werden müssen, damit der Nutzer sich hier anmelden kann. Wir haben die einzelnen Schritte notiert, die für die Anmeldung notwendig sind.

1. Schritt: Anmeldung

Auf der Webseite kann der Button „Konto anmelden“ ausgewählt werden. Hier müssen die Nutzer nun einige persönliche Daten angeben, um zum nächsten Schritt gehen zu können. Zu Beginn sind vor allem der Name, die Mail-Adresse und der Benutzername sowie ein Passwort interessant. Der Trader kann auswählen, ob er ein CFD-Konto oder ein Konto für den Aktienhandel nutzen möchte. Auch eine Kombination ist möglich.

2. Schritt: Handelserfahrungen

Die Abfrage der Handelserfahrungen ist heute bei vielen Brokern schon ein Klassiker. Sie dient in erster Linie dem Schutz der Anleger, damit diese sich beim Handel nicht übernehmen. Hier kann es sein, dass IG den Tipp gibt, es erst einmal mit einem Demokonto zu versuchen.

3. Schritt: Die Verifizierung

Ebenfalls ein wichtiger Teil beim Kundenschutz ist der Faktor der Verifizierung. Der Broker möchte sicherstellen, dass der Nutzer wirklich die Person ist, als die er sich ausgibt. Dafür muss eine Kopie des Personalausweises hochgeladen werden. Es ist jedoch auch möglich, ein Video-Ident durchzuführen.

4. Schritt: Geld einzahlen

Nun braucht es nur noch die Übertragung des gewünschten Betrages auf das Konto, um mit dem Handel beginnen zu können. Sobald das Geld eingegangen ist, können die ersten Trades mit der digitalen Währung gesetzt werden.

IG Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei IG nimmt nur wenige Minuten in Anspruch


Die Kontoeröffnung bei IG erfordert die klassischen Schritte, die für eine Kontoeröffnung normal sind. So ist es notwendig, dass der Trader sich identifiziert, ein Passwort auswählt und eine Einzahlung tätigt, damit der Handel starten kann.

8.) Support und Bildung bei IG

Die Aus- und Weiterbildung ist ein sehr gut aufgestellter Bereich bei IG. Trader haben so die Möglichkeit, sich selbst das notwendige Wissen für den Handel anzueignen. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Optionen, die genutzt werden können. So sind die Webinare und Seminare ein Klassiker, auf den zurückgegriffen werden kann. Durch den direkten Support bei den Seminaren lässt sich das Wissen noch schneller vermitteln. Im Bereich „Wissen“ gibt es verschiedene Themen, die bedient werden. Dazu gehören Fragen, wie die Eingrenzung der Risiken oder Hinweise zu den Finanzmärkten.
Auch Strategien und Trading Konzepte stehen zur Verfügung. Mit einem Einführungsprogramm ist es möglich, innerhalb der ersten zwei Wochen mit einem reduzierten Risiko zu handeln. So haben Trader die Option, die Plattform erst einmal kennenzulernen. Über das Trading Glossar können Unklarheiten in Bezug auf die Begriffe schnell geklärt werden.
Ein sehr gutes Angebot hat IG in Bezug auf den Support. Hier gibt es eine kostenfreie Hotline mit einem deutschen Support, die von 08:15 Uhr bis 22.15 Uhr besetzt ist. Auch Live-Chat und eine Mail für den schriftlichen Support steht zur Verfügung.

Ein optimaler Support, auch auf Deutsch, sowie ein sehr gut aufgestellter Bildungsbereich sind für den Trader bei IG schnell und einfach zu finden.

Weiter zu IG

9.) Ein- und Auszahlungen bei IG

Für die Ein- und Auszahlung hat IG aktuell nur eine geringe Auswahl an Möglichkeiten, aus denen Trader wählen können. So kann die Einzahlung nur über Banküberweisung oder per Kreditkarte durchgeführt werden. Dabei handelt es sich zwar um die zwei beliebtesten Methoden. Dennoch haben andere Broker eine deutlich größere Auswahl, die für den Trader noch mehr Flexibilität zu bieten haben. Wichtig ist es, die Einzahlung von dem Konto aus durchzuführen, das auch bei der Anmeldung angegeben wird. Ist dies nicht der Fall, wird die Einzahlung an IG nicht durchgeführt. Dies hat etwas mit dem Geldwäschegesetz zu tun.
Bei der Einzahlung mit Kreditkarte kann sofort mit dem Trade begonnen werden. Wenn die Variante Banküberweisung bevorzugt wird, dauert es jedoch einige Tage bis das Geld auf dem Konto zu sehen ist und der Handel beginnen kann.

Der Broker verlangt nur eine Mindesteinzahlung von 250£/300€. Dazu muss Geld auf das Konto übertragen werden, damit der Handel beginnen kann. Hier gibt es aktuell nur zwei Möglichkeiten. Die Übertragung kann per Kreditkarte oder mit Banküberweisung erfolgen.

10.) IG Bewertungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnIG ist ein renommierter Broker, der bereits seit vielen Jahren aktiv ist und seine Dienste in mehr als 150 Ländern zur Verfügung stellt. Dementsprechend viele Bewertungen und Einschätzungen sind zu dem Broker auch zu finden. Da der Handel mit Kryptowährungen schon eine Weile möglich ist, gibt es auch hierzu einige Hinweise und Berichte. Grundsätzlich ist der Tenor positiv. Der Broker überzeugt durch ein sehr gutes Angebot, eine solide Plattform und auch einen fairen Support. Lediglich die Zahlungsmethoden geben Grund zur Kritik.

IG Auszeichnungen

IG verfügt bereits über zahlreiche Auszeichnungen


Auch die Berichte zeigen, dass IG als seriöser Broker mit einer sehr guten Plattform agiert. Trader auf der ganzen Welt nutzen das Angebot.

11.) Die Ergebnisse aus dem IG Test im Fazit

In unserem IG Test mit dem Fokus auf Kryptowährungen haben wir feststellen können, dass der Broker eine sehr gute Anlaufstelle ist für Trader, die große Wert auf einen seriösen Auftritt legen und bei dem Handel mit Kryptowährungen eine kleine Auswahl nutzen möchten. Auch der Support spricht für den Broker. Zudem ist es hilfreich, dass IG ein Demokonto zur Verfügung stellt, bei dem ein kostenloser Test des Handels möglich ist.

GKFX Erfahrungsbericht: Jetzt Bitcoin handeln beim erfahrenen Broker

Februar 20, 2018 4:32 pm

GKFX ist ein Name, der beim Handel mit Aktien und CFDs immer wieder auftaucht. Grund dafür ist, dass es sich hierbei um einen renommierten Broker handelt, der bereits eine sehr große Erfahrung am Markt aufweisen kann. Gegründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr 2008. Damit kann sich GKFX mit gut einem Jahrzehnt an Erfahrung durchsetzen. Interessant dabei ist, dass der Broker weltweit agiert und auch eine deutsche Niederlassung in Frankfurt aufweisen kann.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Nun hat auch GKFX bekannt gegeben, dass der Handel mit Kryptowährungen in Angriff genommen werden kann. Die digitalen Währungen sind auf dem Markt immer mehr zu erkennen. Zahlreiche Anleger sind auf der Suche nach einer Möglichkeit, hier Geld zu investieren. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis auch Anbieter wie GKFX diese Thematik aufgreifen und den Handel mit Forex und CFDs um die Kryptowährung ergänzen. Im Oktober 2017 gab es nun eine offizielle Pressemitteilung durch GKFX, dass der Handel mit Bitcoin in das Sortiment aufgenommen wird.
Pro

  • Handel auf Bitcoins
  • Handel in Kombination mit EUR oder USD möglich
  • Sehr gutes Schulungsangebot
  • Verschiedene Handelsplattformen
  • Tools für den Handel möglich
  • Trading-Demo vorhanden

Contra:

  • Forex Spreads relativ hoch

Der Handel mit Kryptowährungen funktioniert bei GKFX ebenso intuitiv, wie es auch beim Handel mit CFDs und Forex möglich ist. Der Broker ist bekannt für seine sehr gut aufgebaute Webseite sowie das hervorragende Demokonto. Trader, die also erst einmal testen möchten, wie die Anlage funktioniert, müssen kein eigenes Geld investieren, sondern können die Trading-Demo nutzen. Grundsätzlich ist der Handel über die Plattformen, die durch GKFX zur Verfügung gestellt werden, jedoch sehr schnell und einfach möglich. So hat sich der Broker entschieden, auf den MetaTrader 4 zu setzen. Diese Plattform ist bei Tradern ganz besonders beliebt. Neben dem Handel mit Kryptowährungen bietet GKFX zusätzlich eine große Auswahl an verschiedenen Währungspaaren an. Mehr als 100 Stück stehen zur Verfügung. Dabei fallen als Kosten nur die Spreads an. Diese können jedoch relativ hoch sein.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Sitz und Regulierung London, Großbritannien
Mindesteinlage ab /
Deutscher Support ja, Live-Chat, Rückruf oder auch schriftlicher Kontakt
Webinare, Einführung Das Schulungsangebot bei GKFX ist sehr breit gefächert aufgestellt
Demokonto Es gibt eine Trading-Demo, die in Anspruch genommen werden kann
Anzahl Kryptowährungen Bisher ist nur der Handel mit Bitcoin möglich
1-Klick-Handel ja
Kommission Keine Kommissionen
Plattform / Mobile Trading MT4 sowie SIRIX Web und Multi Terminal
Spread Bitcoin Aktuell 8 USD oder 8 Euro pro Lot
Maximaler Hebel Bis zu 400:1, abhängig von der Währung
Hedging möglich
Sonstiges

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

1.) Die Regulierung von GKFX im Blick

GKFX ist ein Broker, der seinen Hauptsitz in London hat und auch durch die britische Regulierungsbehörde kontrolliert wird. Hierbei handelt es sich um die FCA. Die Financial Conduct Authority arbeitet unabhängig vom Staat und hat strenge Vorgaben für Broker, die eine Regulierung in Anspruch nehmen möchten. Durch die regelmäßige Kontrolle der Einhaltung dieser Vorgaben soll sichergestellt werden, dass ein unseriöses Gebaren nicht möglich wird. Die Regulierung sowie deren Aktualität in Bezug auf GKFX können online auch eingesehen werden.
Zusätzlich zur regulären Regulierung gibt es auch noch die Co-Regulatoren, die für zusätzliche Sicherheit sorgen sollen. Durch die deutsche Niederlassung des Brokers in Frankfurt gehört zu diesen Regulatoren beispielsweise die Bafin. Die deutsche Regulierungsbehörde gilt ebenfalls als sehr streng und geht differenziert bei ihren Kontrollen vor. Weitere Regulatoren sind die Central Bank of the Czech Republic, sowie die Comisión Nacional del Mercado de Valores aus Spanien und die Národná banka Slovenska.

Durch eine seriöse Regulierung lassen sich Unsicherheiten in Bezug auf die Plattform schnell aus der Welt schaffen. Die regulierenden Behörden achten darauf, dass die Vorgaben für die Arbeit mit Finanzprodukten eingehalten werden.

2.) Die Konditionen: Mit welchen Kosten ist beim Handel mit Bitcoin zu rechnen?

Kosten des TradingsDie Konditionen für den Handel mit der Kryptowährung sind natürlich ein interessanter Punkt, wenn es darum geht, ob das Angebot von GKFX interessant sein kann. In der Pressemitteilung über die Aufnahme von Bitcoin in das Handelsangebot, wird auch auf den gehebelten Handel sowie die GKFX Kosten eingegangen, die dabei zu erwarten sind, So wird bei GKFX der Bitcoin erst einmal gegen US-Dollar oder auch gegen Euro quotiert. Andere Paare sind noch nicht zu erwarten. Wenn man also Bitcoin kauft, werden Euro oder auch US Dollar verkauft. Diese Vorgehensweise ist recht einfach gehalten und auch für Einsteiger eine sehr gute Möglichkeit, einen Weg in den Handel zu finden.

GKFX Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

Einige Konditionen von GKFX im Überblick

Wer sich entscheidet, eine Long-Position auf die Bitcoins zu halten, der verkauft dann mit Gewinn, wenn die Preise steigen. Sinken die Preise, geht dies mit einem Verlust einher. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, von fallenden Kursen zu profitieren. Bei der hohen Volatilität, die durch Bitcoins mitgebracht wird, ist dies eine Möglichkeit, die nicht zu unterschätzen ist. Die Spreads auf BTCEUR starten derzeit bei einer Höhe von 8 Euro für ein Lot. Der Lot hat einen Wert von 10 Euro. Beim Handel mit BTCUSD wird mit 8 US-Dollar für einen Lot gehandelt. Ebenfalls angegeben durch den Broker wird die Handelsgröße. Diese beträgt 0,1 Lot mindestens. Beim Handel mit Kryptowährung über die Plattform von GKFX muss mit einer Margin gerechnet werden. Aktuell bewegt sich diese bei einer Höhe von 20 Prozent.

GKFX gibt transparente Einblicke in die Kosten für den Handel mit Bitcoin. So können Anleger selbst entscheiden, ob das Angebot für sie interessant werden kann.

3.) Das Angebot an Kryptowährungen bei GKFX

Der Handel von Kryptowährungen auf der Plattform von GKFX kann noch als recht jung bezeichnet werden. Erst seit dem Jahr 2017 wird dieser angeboten. Der Broker hat sich entschieden, zu Beginn ausschließlich auf die bekannteste Währung zu setzen, die nach wie vor besonders häufig gehandelt wird. Hierbei handelt es sich um den Bitcoin. Die digitale Währung, die im Jahr 2008 vorgestellt wurde, hat einen unvergleichlichen Kursanstieg hingelegt und ist allein deshalb für viele Investoren eine interessante Anlagemöglichkeit. Wer darüber nachdenkt, in Kryptowährungen zu investieren, der nimmt sich häufig den Bitcoin zur Hand. Weitere digitale Währungen lassen sich aktuell bei GKFX nicht handeln.

Bisher gibt es bei GKFX keine große Auswahl an Kryptowährungen für den Handel. Das Angebot beschränkt sich ausschließlich auf die Investition in Bitcoin. Inwieweit sich dies in der Zukunft noch ändern wird, ist bisher nicht erkennbar.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

4.) Die Trading-Demo bei GKFX

Unabhängig davon, ob man sich für den Handel mit Kryptowährungen oder auch anderen Währungspaaren entscheidet, kann es nicht schaden, eine Trading-Demo zur Hand zu haben. Viele Broker bieten diese inzwischen an. Sie stellen ein Demokonto zur Verfügung, das für einen bestimmten Zeitraum in Anspruch genommen werden kann. Hier bildet GKFX keine Ausnahme. Auch dieser Broker hat sich entschieden, den Einstieg in den Handel mit einem Demokonto leichter zu machen. Die Eröffnung eines Handelskonto zu Demo-Zwecken ist kostenfrei und ohne Verpflichtungen möglich. Die Demo-Version läuft über einen Zeitraum von 30 Tagen und wird dann automatisch beendet. Wer möchte, der kann sich nun entscheiden und ein Echtgeld-Konto eröffnen. Ein kleiner Pluspunkt ist, dass aktive Trader bei GKFX die Möglichkeit haben, jederzeit auf die Trading-Demo zurückzugreifen. Dafür wird einfach Kontakt mit dem Support aufgenommen. Dieser schaltet das Konto dann frei.

Wer Interesse daran hat, erst einmal über eine Demo-Version den Handel mit Kryptowährungen zu starten, der kann das einfach und schnell bei GKFX tun. Der Broker bietet ein kostenfreies Demokonto für eine Laufzeit von 30 Tagen an.

5.) Bringt der Handel mit Kryptowährungen Vorteile?

Wichtige Trading-TippsDie Nachfrage nach Kryptowährungen steigt immer mehr an. Sie sind eine spannende Alternative zum klassischen Forexhandel. Zudem scheinen sie eine sehr gute Quote für die Gewinnmaximierung zu bieten. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Kursentwicklung willkürlich passiert und auch sehr hohe Kurssprünge keine Seltenheit darstellen. Der Bitcoin selbst, der auch bei GKFX für den Handel angeboten wird, steht dabei noch immer im Vordergrund. Zwar gibt es inzwischen schon viele Altcoins, die ebenfalls sehr gute Kurssteigerungen zur Verfügung stellen. Dennoch ist der Bitcoin nach wie vor bei den Anlegern besonders beliebt.
Der wohl größte Vorteil beim Handel mit den digitalen Währungen ist die Volatilität. Das heißt, innerhalb einer kurzen Zeit können sehr hohe Gewinne gemacht werden. Dies ist aber auch gleichzeitig einer der größten Nachteile. Denn die Kursschwankungen können natürlich auch in die falsche Richtung gehen und dafür sorgen, dass die Verluste hoch sind. Daher wird der Handel mit Kryptowährungen nur dann empfohlen, wenn man bereit ist, die Kursentwicklung zu beobachten und bei Veränderungen schnell zu reagieren.

GKFX Demokonto

Das Demokonto von GKFX ermöglicht es den Krypto-Handel im Vorfeld zu testen

Die hohe Volatilität der Kryptowährungen macht sie zu einer beliebten Geldanlage, wenn es um die schnelle Gewinnmaximierung geht. Dabei sollten allerdings auch die hohen möglichen Verluste im Blick behalten werden.

6.) Die Handelsplattform bei GKFX als wichtige Grundlage

Trading mit HandelsplattformDer Handel mit Bitcoin bei GKFX erfolgt über die Handelsplattform, die durch den Broker zur Verfügung gestellt wird. Hier gibt es verschiedene Varianten, aus denen gewählt werden kann. Besonders beliebt und bekannt ist der MetaTrader 4, der als sehr benutzerfreundlich gilt und eine intuitive Bedienung mit sich bringt. Die Web-Variante sorgt dafür, dass Trader jederzeit online den Handel durchführen können. Ebenfalls eine webbasierte Lösung stellt SIRIX Web dar. Gearbeitet wird hier mit einer HTML5-Technologie und einem modernen Charting. Die Handelsplattform wurde durch den Anbieter selbst entwickelt.
Schließlich gibt es auch noch den Multi Terminal. Dieser bietet die Möglichkeit, mehrere Konten, die ein Trader bei GKFX hat, zu führen und diese im Blick zu behalten.

Durch eine sehr gut aufgestellt Auswahl an Handelsplattformen bietet GKFX für den Trader verschiedene Möglichkeiten, beim Handel aktiv zu werden. Wer gerne den klassischen Weg wählt, der kann sich beispielsweise für den MetaTrader 4 entscheiden. Aber auch eine brokereigene Lösung wird geboten.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

7.) Konto bei GKFX eröffnen – so geht es

Jeder Trader hat einen anderen Anspruch an sein Konto bei einem Broker und um den verschiedenen Ansprüchen auch gerecht werden zu können, gibt es bei GKFX gleich mehrere verschiedene Kontotypen zur Auswahl. Es ist sinnvoll, sich erst einmal über diese Varianten zu informieren, bevor ein Konto eröffnet wird. Unterschiede gibt es unter anderem bei der Mindesteinzahlung, den Handelsgrößen, aber auch bei den Währungen und Spreads.

1. Schritt: die Registrierung

Die Registrierung selbst kann einfach und schnell über die Webseite durchgeführt werden. Dabei muss erst einmal ausgewählt werden, welches Konto es sein soll. Ein Klassiker ist die Fixed-Variante, bei der keine Mindesteinzahlung notwendig wird. Anschließend müssen die Risikohinweise geprüft und bestätigt werden.

2. Schritt: Formular ausfüllen

Nun erfolgt eine Abfrage der persönlichen Daten. Hier stellt sich unter anderem die Frage nach Namen, Telefon und Mail. Im nächsten Schritt erfolgt eine Abfrage der Anschrift. Die Angabe der Daten ist notwendig, um hier überhaupt ein Konto eröffnen zu können.

3. Schritt: Differenzierte Daten

Nun fragt GKFX ab, wie das Arbeitsverhältnis ist und stellt auch Fragen zum finanziellen Status. Dabei wird nach dem geschätzten Jahreseinkommen sowie den Ersparnissen und Werten aus Immobilien gefragt. Auch die Kontowährung muss nun festgelegt werden. Zudem wird das Handelsvolumen zu einem Thema. Interessant für den Broker ist unter anderem, wie hoch die Handelsaktivitäten im letzten Jahr waren und welche Erfahrungen schon mit dem Handel bestehen.

4. Schritt: Identifikation durchführen

Der Handel kann starten, wenn die Identifikation durchgeführt wurde. Dafür ist es notwendig, einen Ausweis oder einen Führerschein hochzuladen. Zudem muss die Adresse bestätigt werden. Hierfür ist es notwendig, eine aktuelle Rechnung zur Verfügung zu stellen. Es kann eine Strom- oder auch Wasserrechnung sein. Anschließend kann der Handel starten.

GKFX Anmeldung

In nur wenigen Schritten zum Trading-Konto von GKFX

Um ein Konto bei GKFX zu eröffnen, sollte einiges an Zeit eingeplant werden. Die Abfrage der Daten ist sehr detailliert. Dazu kommt, dass auch Nachweise für die Identifikation hochgeladen werden müssen. Nur so ist es möglich, den Handel auch zu starten.

8.) Support und Bildung bei GKFX

Die Erfahrungen machen deutlich, dass GKFX stark interessiert daran ist, seinen Kunden einen sehr guten Support zu bieten. Dies gilt nicht nur für die Kontaktaufnahme, die hier durchgeführt werden kann. Auch die Bildung sorgt für einen wichtigen Fokus, der nicht zu unterschätzen ist. Das Schulungsangebot ist sehr gut aufgestellt. So gibt es das Basiswissen rund um Trading, sowie die Wirtschaftsindikatoren und das Börsenlexikon. Nutzer können zudem aus Kursen und Videos sowie Webinaren wählen. Sehr interessant kann ein Blick auf die Trading Strategien sein. Ein Handel ohne Strategien ist auch für Einsteiger nicht empfehlenswert.
Der Support selbst steht auf verschiedenen Wegen zur Verfügung. Der Live-Chat ist eine tolle Sache, wenn schnell eine Lösung gefunden werden muss. Ebenfalls praktisch ist die Möglichkeit, einen Rückruf in Anspruch zu nehmen. Der Rückruf erspart lange Zeiten in der Warteschleife.

Ein sehr guter Kundenservice sowie ein optimal aufgestelltes Bildungsangebot sind für die Nutzer der Plattform GKFX eine große Hilfe.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

9.) Ein- und Auszahlungen bei GKFX

Bei GKFX gibt es nur bei bestimmten Konten eine Mindesteinzahlung. Sonst sind die Nutzer frei zu entscheiden, in welcher Höhe sie einen Betrag auf ihr Konto transferieren möchten. Dennoch stellt sich natürlich die Frage, wie der Transfer stattfinden kann. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Dabei gibt es allerdings Unterschiede in Bezug auf die Dauer der Übertragung. GKFX bietet die Möglichkeiten, aus folgenden Zahlungsvarianten für die Einzahlung zu wählen:

  • Überweisung kann in EUR, USD oder GBP erfolgen, es gibt kein Limit, keine Gebühren, die Übertragung des Geldes dauert bis zu 5 Werktage
  • Kreditkarte kann für EUR, USD oder GBP erfolgen, das Limit liegt bei 5.000 Euro, eine Gebühr gibt es nicht, das Geld wird direkt gutgeschrieben
  • Debitkarte kann für EUR, USD oder GBP genutzt werden, das Limit liegt bei 5.000 Euro, eine Gebühr gibt es nicht und das Geld ist direkt auf dem Konto
  • Skrill steht ebenfalls für EUR, USD und GBP zur Verfügung. Das Limit liegt bei 5.000 Euro, es gibt keine Gebühr und das Geld wird direkt auf das Konto übertragen

Bei der Auszahlung muss bei den vorhandenen Varianten, Überweisung, Karte oder E-Wallet, immer mit einer Dauer von einem bis fünf Werktagen gerechnet werden. Hier fallen keine Gebühren an, der Mindestbetrag für die Auszahlung liegt jedoch bei 50 Euro.

Bei GKFX gibt es in der Regel keine Mindesteinzahlung und auch Gebühren für die Ein- oder Auszahlung fallen nicht an. Unterschiede gibt es jedoch bei der Dauer der Übertragung von ausgewählten Beträgen.

10.) GKFX Bewertungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnGKFX ist ein Broker mit Tradition und in diesem Zusammenhang gibt es auch in der Fachpresse sowie in den einsehbaren Bewertungen bereits viel zu sehen. Es finden sich zahlreiche Erfahrungsberichte und Hinweise rund um den Broker. Diese sind zu großen Teilen positiv gehalten. Hieraus geht hervor, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt, der durch sein sehr gut aufgestelltes Handelsangebot bei einer breiten Zielgruppe punkten kann.

GKFX Auszeichnungen

Dem Broker GKFX wurden bereits zahlreiche Auszeichnungen verliehenv

Berichte und Tests bestätigen, dass GKFX als ein seriöser Broker zu sehen ist, der ein sehr gut aufgestelltes Handelsangebot zur Verfügung steht.

11.) Die Ergebnisse aus dem GKFX Test im Fazit

Der Test des Brokers GKFX mit dem Fokus auf der Kryptowährung hat gezeigt, dass es sich hierbei um einen gesetzten und seriösen Anbieter handelt. GKFX hat sich erst 2017 entschieden, auch den Handel mit Bitcoins ins Sortiment aufzunehmen. Das Problem an der Sache ist, dass diese Handelsvariante daher noch nicht endgültig beurteilt werden kann. Die ersten Rahmenbedingungen wirken jedoch fair und auch die Nutzung von einem Demokonto sowie einem gut aufgestellten Schulungsangebot spricht für den Broker.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

BDSwiss Erfahrungsbericht: Kryptowährungen im CFD-Bereich handeln

Februar 20, 2018 3:45 pm

BDSwiss ist als Broker für binäre Optionen bekannt geworden, hat aber auch andere Handelsmöglichkeiten im Angebot. Der Anbieter ist seit dem Jahr 2012 am Markt aktiv und hat bereits einen großen Kundenstamm. Inzwischen gehört auch BDSwiss zu den Anbietern, die Kryptowährung bei sich auf der Plattform für den Handel zur Verfügung stellen. Damit bedient der Anbieter einen Trend, der für Anleger immer mehr zu einer wichtigen Möglichkeit wird, ihr Kapital zu vermehren.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Aktuell ist es möglich, bei BDSwiss CFDs auf drei verschiedene Kryptowährungen zu handeln. Angeboten wird der Handel mit Bitcoin, Litecoin und Ethereum. Alle drei digitalen Währungen sind in der Liste der Kryptowährungen relativ weit oben zu finden. Sie erfreuen sich einem großen Bekanntheitsgrad, bringen eine interessante Volatilität mit und können im CFD-Handel ausgewählt werden. Anleger können dabei den Tipp abgeben, ob sich die Kryptowährungen im Vergleich zum Fiatgeld über eine Kurssteigerung freuen können oder möglicherweise im Kurs fallen.
Pro

  • Handel auf Bitcoin, Litecoin und Ether
  • Nutzung von rund 50 Indikatoren
  • Mindestgröße von 1 Lot
  • Hebel von bis zu 1:5
  • Demokonto wird angeboten
  • MT4 als Plattform

Contra

  • Teilweise unübersichtliche Webseite

BDSwiss ist nicht der einzige Broker, der den Handel mit Kryptowährungen in sein Angebot aufgenommen hat. Allerdings bietet er, durch die Auswahl von drei verschiedenen digitalen Währungen, die Möglichkeit, hier flexibel zu agieren. Der Handel selbst ist einfach und damit auch gut für Einsteiger geeignet, die bisher noch keine CFDs gehandelt haben. Dennoch weist der Broker darauf hin, dass es wichtig ist, die Entwicklungen des Marktes im Blick zu behalten und sich auch mit der Thematik der Kryptowährungen und ihren Kursen zu beschäftigen.
Umso praktischer ist der Fakt, dass bei BDSwiss ein Demokonto angeboten wird. Hier haben Nutzer nicht nur die Möglichkeit, sich erst einmal mit der Handelsplattform zu beschäftigen und diese kennenzulernen. Tatsächlich können sie auch in aller Ruhe erste Trades setzen und deren Entwicklung beobachten, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sich die Volatilität der Kryptowährung am besten nutzen lässt.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Sitz und Regulierung Zypern, Regulierung durch die CySEC
Mindesteinlage ab 100 Euro
Deutscher Support Telefonischer Support auf Deutsch von 9 Uhr bis 21 Uhr
Webinare, Einführung Webinare werden zur Verfügung gestellt
Demokonto Ja, mit 10.000 US-Dollar Spielgeld
Anzahl Kryptowährungen Handel mit Bitcoin, Litecoin und Ether
1-Klick-Handel Ja
Kommission /
Plattform / Mobile Trading MT4, Angebot von mobilem Trading
Spread Bitcoin Handel ab 0,1 Lot
Maximaler Hebel 1:5
Hedging /
Sonstiges /

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

1.) Die Regulierung von BDSwiss im Blick

BDSwiss ist Teil der BDSwiss Gruppe, die sich in drei verschiedene Bereiche unterteilt. Es gibt die BDSwiss LLC. Hierbei handelt es sich um einen Bereich, bei dem die Registrierung durch die U.S. National Futures Asscociation erfolgt. Die BDSwiss Holding PLC, die auch die Plattform für den Handel mit Kryptowährungen zur Verfügung stellt, wird durch die CySEC reguliert. Dies hängt damit zusammen, dass sich der Sitz des Unternehmens auf Zypern befindet. Die CySEC ist eine besonders bekannte Regulierungsbehörde für Broker, da zahlreiche Unternehmen ihren Sitz auf Zypern haben und hier von den Vorteilen profitieren möchten. Die seriöse Behörde hat daher bereits Erfahrungen sammeln können mit der Regulierung und legt großen Wert auf hohe Sicherheit.
BDS Markets ist der dritte Bereich der Gruppe. Es handelt sich dabei um einen Investment-Händler. Hier erfolgt die Regulierung durch die FSC. Trader haben also ausreichend Möglichkeiten, sich über die seriöse Arbeit der BDSwiss Gruppe zu informieren und die Regulierungen auch nachzuprüfen.

BDSwiss ist einer Regulierung gegenüber aufgeschlossen. Der Broker wird daher durch die CySEC kontrolliert. Die zypriotische Regulierungsbehörde hat einen hervorragenden Ruf und viel Erfahrung in der Aufsicht von Brokerplattformen.

2.) Die Möglichkeiten und Grundlagen für den Handel mit Kryptowährungen

Wer gerne den Handel mit Kryptowährungen bei BDSwiss in Angriff nehmen möchte, der hat hier die Möglichkeit, diesen auf CFDs zu starten. Dabei werden pro Position die Mindest- und die Maximale Lot-Größe angegeben. Gehandelt werden muss ab 0,1 Lots, die maximale Größe liegt bei 1 Lot. Nutzer haben die Option, mehr als 50 Indikatoren zu nutzen, damit sie die Kursrichtung besser eingeschätzt werden kann.
Krpytowährungen sind besonders volatil. Dies hat natürlich den Vorteil, dass Anleger innerhalb einer kurzen Zeit sehr viel Geld verdienen können. Aber auch ein Verlust von viel Geld ist möglich. Daher bieten viele Broker für den Handel mit Kryptowährungen keinen oder nur geringe Hebel an. Bei BDSwiss ist es möglich, einen Hebel von bis zu 1:5 zu nutzen. Das ist, im Vergleich zu anderen Brokern, ein faires Angebot, von dem Anleger durchaus profitieren können. Dennoch ist es wichtig, das Verlustrisiko im Auge zu behalten und darauf zu achten, dass hier mit mehr Geld gearbeitet wird, als vorhanden ist.

BDSwiss Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

BDSwiss bietet nun auch den Handel mit Kryptowährungen an

Der Handel mit Kryptowährungen kann bei BDSwiss durchaus über einen Hebel erfolgen. Der Broker stellt hier die Möglichkeit von 1:5 zur Verfügung und bietet damit eine größere Spanne für den Einsatz von Beträgen an.

3.) Das Angebot an Kryptowährungen bei BDSwiss

Stopp Loss TradingIn unserem BDSwiss Test haben wir geschaut, welche Kryptowährungen durch den Broker für den Handel zur Verfügung gestellt werden. Die Informationen dazu auf der Webseite zu finden, ist durchaus eine Herausforderung. Erkennbar ist dies erst nach der Anmeldung. Der Broker arbeitet mit drei verschiedenen digitalen Währungen. So steht der Handel mit Bitcoin, Litecoin und mit Ethereum zur Verfügung. Bitcoin ist die wohl bekannteste Kryptowährung, die es aktuell auf dem Markt gibt. Sie wurde 2008 das erste Mal erwähnt und ab 2009 auch in Umlauf gebracht. Seit diesem Zeitpunkt ist ein deutlicher Anstieg des Kurses zu verzeichnen, der immer wieder mit Peaks nach unten versehen ist. Anleger profitieren dabei von einer sehr großen Volatilität.
Auch Litecoin hat inzwischen einen hohen Bekanntheitsgrad. Der Altcoin funktioniert ähnlich wie Bitcoin und hat in den letzten Jahren einen großen Stamm an Investoren und Nutzern gewonnen. Dies wirkt sich natürlich auch auf den Kurs aus. Ethereum schlägt eine etwas andere Richtung von der Funktionsweise her ein und bietet vor allem sehr schnelle Abwicklungen bei den Transaktionen. Daher kann diese Variante der Investition für Anleger ebenfalls sehr interessant sein.

Mit drei verschiedenen Kryptowährungen kann der Handel bei BDSwiss gestartet werden. Dadurch sind Trader flexibel bei der Investition und können auch unterschiedliche Trades setzen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

4.) Die Trading-Demo bei BDSwiss

Ein Demokonto bringt zahlreiche Vorteile für den Trader mit sich. Er kann sich in aller Ruhe mit der Plattform beschäftigen und prüfen, ob die Oberfläche und das Angebot ihm zusagen. Für erste Trading-Tests muss zudem kein Geld investiert werden. Gerade dann, wenn man mit Kryptowährungen bisher noch nicht oder nur wenig in Berührung gekommen ist, kann ein Demokonto eine große Hilfe darstellen. In verschiedenen Testberichten wird darauf eingegangen, dass BDSwiss kein Demokonto zur Verfügung stellt. Wir konnten jedoch das Gegenteil feststellen. Der Broker gibt auf seiner Webseite an, dass ein Demokonto angelegt werden kann. Dieses hat ein Guthaben von 10.000 US-Dollar, die in Anspruch genommen werden können. Es ist möglich, mit dem Spielgeld Trades genau nachzustellen und deren Entwicklung zu beobachten.

Das Demokonto gehört bei BDSwiss zu den Angeboten des Brokers, die Trader nutzen können, um sich mit der Plattform zu beschäftigen und den Handel mit Kryptowährungen zu perfektionieren. Es bietet sich auch an, um Strategien ohne Risiko entwickeln zu können.

5.) Welche Vorteile hat der Handel mit Kryptowährungen?

Wichtige Trading-TippsKryptowährungen bilden einen interessanten Markt ab. Sie sind das Pendant zu Fiatgeld und daher für viele Nutzer eine spannende Sache. Das Interesse ist groß und auch immer mehr Annahmestellen bieten die Möglichkeit, mit digitalen Währungen zu zahlen. Dies wirkt sich natürlich auf die Kurse aus. Steigende Kurse, die innerhalb einer kurzen Zeit dafür sorgen, dass eine Währung deutlich an Wert gewinnt, rufen natürlich Anleger auf den Plan. Daher haben auch die Broker erkannt, dass Kryptowährungen im Angebot für die Anleger von Interesse sein können. Tatsächlich hat es einige Vorteile, die digitalen Währungen für den Handel zu nutzen.
Die Volatilität gehört hier an die erste Stelle. Wer den Markt ein wenig beobachtet hat, der dürfte festgestellt haben, dass die Kurse der Kryptowährungen einem ständigen Auf und Ab gleichen. Durch schnelle Reaktionen und eine gute Einschätzung, sind hohe Gewinne bei einer Investition möglich. Zudem stehen Kryptowährungen noch immer am Anfang ihrer Karrieren. Nachdem sie nun ein so großes öffentliches Interesse auf sich gezogen haben, kann die Entwicklung in der Zukunft noch interessante Wege gehen. Allerdings müssen Anleger Zeit investieren, um die Kurse im Auge zu behalten und schnell reagieren zu können, wenn es zu Änderungen kommt.

BDSwiss Krypto Handel

Der Krypto Handel bei BDSwiss im Überblick

Der wohl bekannteste Vorteil von Kryptowährungen ist die hohe Volatilität, die durch das digitale Geld mitgebracht wird. Hohe Gewinne innerhalb kurzer Zeit sind keine Seltenheit.

6.) Die Handelsplattform bei BDSwiss

Trading mit HandelsplattformDer Handel mit Kryptowährungen bei dem Anbieter BDSwiss erfolgt natürlich über eine Handelsplattform. Der Broker bietet hier verschiedene Möglichkeiten an, auf die zurückgegriffen werden kann. Der MetaTrader 4 steht dabei im Vordergrund. Es gibt ihn als Variante für das Web und für Windows sowie für Mac. Wer sich also die Software lieber auf den PC lädt, kann bei BDSwiss ebenfalls profitieren. Der MetaTrader 4 ist eine beliebte Handelsplattform, die Tradern die Möglichkeit gibt, die Oberfläche an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und so effektiv handeln zu können.
Zusätzlich dazu haben Trader die Möglichkeit, eine App für Android oder iOS in Anspruch zu nehmen. Damit ist der Handel mit Kryptowährungen auch von unterwegs aus einfach und schnell möglich.

BDSwiss hat sich entschieden, den MetaTrader 4 als Handelsplattform in das Angebot aufzunehmen. Zusätzlich gibt es noch mobile Lösungen, da immer mehr Trader von unterwegs aus den Handel durchführen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

7.) Konto bei BDSwiss eröffnen – so geht es

Wie bei allen Brokern kann auch bei BDSwiss der Handel erst dann beginnen, wenn der Trader ein Konto eröffnet und Geld übertragen hat. In der Regel sind die Kontoeröffnungen bei den Plattformen heute in kurzer Zeit schnell erledigt. Dies ist auch bei BDSwiss der Fall. Wer auf der Webseite auf die Kontoeröffnung geht, der erhält hier bereits die Information, dass diese innerhalb von drei Minuten durchführbar ist.

1. Schritt: Name und Telefonnummer

Der erste Schritt ist schnell erledigt. Trader geben hier ihren vollen Namen sowie eine Telefonnummer und eine Mail-Adresse an. Diese Daten müssen alle ausgefüllt werden, um zum nächsten Schritt zu gelangen. Zudem ist es notwendig, die AGBs zu akzeptieren. An die Mailadresse erfolgt dann der Versand einer Bestätigungsmail, mit der sichergestellt werden soll, dass der Trader diese Anmeldung auch wirklich durchgeführt hat.

2. Schritt: Einzahlung durchführen

Wer mit Echtgeld handeln möchte, der muss nun seine Einzahlung durchführen. Die Mindestsumme für die Einzahlung liegt bei 100 Euro. Das ist eine klassische Summe, die so auch von vielen anderen Plattformen aufgerufen wird. BDSwiss bietet unterschiedliche Möglichkeiten für die Einzahlung.

3. Schritt: Die Identifikation

Auch bei BDSwiss muss eine Identifikation durchgeführt werden. Für den Broker bedeutet dies ein hohes Maß an Sicherheit, da so ein Abgleich der Daten erfolgen kann. Dafür laden Trader eine Kopie ihres Personalausweises hoch. Zudem müssen Sie eine Bestätigung übertragen, aus der auf den aktuellen Wohnsitz geschlossen werden kann. Dies kann beispielsweise eine Rechnung sein, die nicht älter sein sollte als ein paar Wochen. So kann abgeglichen werden, ob die Daten stimmen und der Broker ist auf der sicheren Seite.

BDSwiss mobiler Handel

Der Handel ist bei BDSwiss auch via Smartphone möglich

Zum Schutz der Kunden und des Brokers ist die Anmeldung bei BDSwiss ein Prozess in drei Schritten. Nach Angaben der wichtigsten Daten sowie Bestätigung der Anmeldung, erfolgen die Übertragung des Geldes sowie die Identifikation des Traders, bevor mit dem Handel begonnen werden kann.

8.) Support und Bildung bei BDSwiss

Kontaktaufnahme mit dem Support kann bei BDSwiss auf mehreren Wegen erfolgen. Wer jedoch sicherstellen möchte, dass er auch wirklich einen Kundenservice auf Deutsch erreicht, der kann die deutsche Hotline wählen. Weitere Möglichkeiten für die Inanspruchnahme des Supports sind das Kontaktformular und der Live-Chat. Die Frage kann über das Kontaktformular auch auf Deutsch gestellt werden. Es kann allerdings passieren, dass die Antwort auf Englisch erfolgt.
BDSwiss gehört zu den Brokern, die ihren Tradern die Möglichkeit geben, durch Webinare das eigene Wissen zu erweitern. Der Vorteil dabei ist, dass diese von zu Hause aus in Anspruch genommen werden können. Die Anmeldung für die Webinare kann einfach über die Webseite erfolgen. Angeboten werden beispielsweise Live-Trading Webinare, Strategie-Webinare, aber auch Special Event-Webinare. Wann diese stattfinden, ist der Angabe auf der Webseite des Brokers zu entnehmen.

Der Support bei BDSwiss wird auch auf Deutsch zur Verfügung gestellt. Dafür gibt es eine deutsche Hotline, die genutzt werden kann. Für die Weiterbildung bietet die Plattform die Möglichkeit, an verschiedenen Webinaren teilzunehmen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

9.) Ein- und Auszahlungen bei BDSwiss

Kosten des TradingsDer Mindestbetrag für die Einzahlung bei BDSwiss liegt bei 100 Euro und bewegt sich damit in einem recht geringen Bereich. Zwar nehmen einige Broker gar keine Mindesteinzahlung, das ist jedoch eher eine Ausnahme. Häufiger werden Beträge im dreistelligen Bereich aufgerufen. Um die Einzahlung tätigen zu können, bietet BDSwiss verschiedene Möglichkeiten an. Sehr beliebt sind dabei die Banküberweisung, die Kreditkarte und die Sofortüberweisung. Auch Giropay und die Paysafecard stehen zur Verfügung. Normalerweise ist das Geld nach der Übertragung schnell auf dem Handelskonto. Allerdings kann es bei der Einzahlung über Banküberweisung ein wenig dauern. Hier sollten Trader ruhig mehrere Tage einplanen. Diese Methode ist also nur dann zu empfehlen, wenn man es nicht eilig hat.
Auszahlungen können ab einem Betrag von 100 Euro durchgeführt werden. Hier kann nur zwischen Banküberweisung oder Kreditkarte gewählt werden. Bei beiden Lösungen muss der Trader mit einigen Tagen rechnen, bis das Geld auf seinem Konto eingeht. Normalerweise ist es aber nach fünf Werktagen gutgeschrieben.
Es ist möglich, die Daten der Kreditkarte bei BDSwiss zu hinterlegen und so noch schneller Einzahlungen zu tätigen. Bei der PaysafeCard als Einzahlungsmethode zeigt sich der Vorteil, dass die Zahlungen hier anonym durchgeführt werden können.

Für die Ein- und Auszahlung bietet BDSwiss durchaus verschiedene Möglichkeiten an. Der Broker stellt unter anderem die Kreditkarte und die Banküberweisung zur Verfügung. Für die Einzahlung gibt es sogar noch mehr Optionen, aus denen der Trader wählen kann.

10.) BDSwiss Bewertungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnDie Fachpresse beschäftigt sich immer mehr mit der Thematik rund um die Kryptowährung und auch mit den verschiedenen Möglichkeiten, hier zu investieren. Aktuell gibt es jedoch keine Artikel in der Fachpresse, die sich direkt mit dem Angebot des Brokers beschäftigen. Dennoch können interessierte Anleger sich online sehr gut informieren. So sind verschiedene Testberichte zu finden, auf die zurückgegriffen werden kann. Auch die Erfahrungen von Tradern, die bereits bei BDSwiss aktiv sind, spielen mit hinein. Dennoch sollten Anleger vor allem auf die Objektivität der Berichte achten.

BDSwiss CySEC

BDSwiss wird von der CySEC reguliert

Aktuelle Artikel in der Fachpresse sind über BDSwiss nicht zu finden. Allerdings gibt es zahlreiche Erfahrungen und Testberichte, auf die zurückgegriffen werden kann.

11.) Die Ergebnisse aus dem BDSwiss Test im Fazit

Der Handel mit Kryptowährungen bei BDSwiss ist inzwischen ein wichtiger Teil des Angebotes. Der Broker bietet dabei die Möglichkeit, drei verschiedene Kryptowährungen zu nutzen. Neben einer sehr gut aufgebauten Handelsplattform, dem MetaTrader 4, bietet der Broker auch optimale Voraussetzungen durch einen deutschen Support und die Möglichkeit, mit einem Demokonto erst einmal aktiv zu werden. Dadurch können Trader den Handel testen und müssen kein eigenes Kapital einsetzen.

Weiter zu BDSwiss