24option Demokonto: Kostenlos und zeitlich unbegrenzt

Der zypriotische Forex- und CFD-Broker 24option bietet seinen Kunden eine große Auswahl an Basiswerten aus verschiedenen Kategorien an. Diese können auf einer benutzerfreundlichen Handelsplattform als Differenzkontrakte gehandelt werden. Der Broker ist bemüht, seine Angebotspalette kontinuierlich zu erweitern. Neben einem kompetenten Kundenservice, den die Kunden sowohl telefonisch als auch per E-Mail und über einen Live-Chat erreichen können, dürfen diese sich über einen umfangreichen Schulungsbereich freuen. Besonders hervorzuheben ist zudem das kostenlose 24option Demokonto, über das sämtliche verfügbaren Assets zu Übungszwecken gehandelt werden können. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie das Konto eröffnen können und welche Möglichkeiten es Ihnen bietet.

  • Das kostenlose 24option Demokonto kann bequem online eröffnet werden.
  • Die Trader handeln unter realistischen Marktbedingungen.
  • Die Nutzung des Demokontos unterliegt keiner zeitlichen Begrenzung.
  • Während Einsteiger erste Erfahrungen mit dem CFD-Handel sammeln, können erfahrene Trader im Testkonto neue Strategien testen.
24optionZum Broker 24option
Die besten 24Option Alternativen

Das 24option Demokonto: So melden Sie sich an

Wichtige Trading-TippsDas 24option Demokonto bietet Ihnen die Möglichkeit, die verschiedenen Handelsmöglichkeiten zunächst ohne Risiko zu testen. Das Testkonto steht Ihnen für einen unbegrenzten Zeitraum kostenlos zur Verfügung. Die Einrichtung ist in wenigen Minuten möglich. Wenn Sie neben dem Demokonto auch das Livekonto des Brokers nutzen, können Sie jederzeit zwischen beiden Konten wechseln. Interessant ist die Nutzung vor allem für Einsteiger, die erste Erfahrungen mit dem Handel von CFDs sammeln wollen. Aber auch fortgeschrittene Trader können die Demo nutzen, um zum Beispiel neue Handelsstrategien zu testen.

24option Demokonto

In fünf einfachen Schritten das 24option Demokonto einrichten:

  1. Klicken Sie auf der Webseite von 24option auf „Registrieren“.
  2. Wählen Sie die Option „Demo“ und geben Sie Ihren Vor- und Zunamen, die Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse in das Anmeldeformular ein.
  3. Bestätigen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und klicken Sie auf „Starten Sie das Trading!“.
  4. Sie erhalten nun von 24option eine Bestätigungsmail, in der Sie wichtige Informationen und Ihre Login-Daten finden.
  5. Mit diesen können Sie sich einloggen und ohne zeitliche Begrenzung das 24option Demokonto kostenlos nutzen.

Das Demokonto bietet die Möglichkeit, unter realen Marktbedingungen zu handeln. Sämtliche Handelsstrategien und Trades lassen sich in vollem Umfang testen. Somit können die Trader die Funktionen der Plattform kennenlernen und mit Hilfe des Demo-Accounts ihre eigenen Kenntnisse erweitern. Ergänzend hierzu bietet es sich an, die Services im Weiterbildungsbereich des Brokers zu nutzen, zum Beispiel die kostenlosen Videos und Webinare.

24optionZum Broker 24option

Handelsplattformen: Webbasierte Plattform und MetaTrader 4

Zunächst haben die Kunden von 24option die Möglichkeit, über die webbasierte Handelsplattform direkt in ihrem Browser zu handeln. Trader, die das 24option Demokonto eröffnen, können also jederzeit von einem PC mit Internetverbindung auf das Konto sowie alle Funktionen zugreifen. In diesem Fall ist das Herunterladen und Installieren der Plattform nicht nötig. Die eigens für den Handel mit CFDs konzipierte Plattform von 24option verfügt über alle wichtigen Funktionen.

Nutzung des MT4

Wer stattdessen lieber den MetaTrader 4 nutzen möchte, kann bei 24option auch diese Option nutzen. Die weltweit bekannte und gefragte Handelsplattform kann kostenlos heruntergeladen und auf dem Computer installiert werden. Der MT4 bietet den Anwendern eine große Auswahl unterschiedlicher Tools und Funktionen. Auch der automatisierte Handel ist möglich. Sie können mit dem MetaTrader 4 unter anderem Kurse analysieren und ihre Trades durchführen.

24option Demoaccount

Flexibel handeln mit der 24option App

Eine weitere Möglichkeit, auf das Demokonto von 24option zuzugreifen, besteht darin, die 24option App zu nutzen. Diese steht für mobile Endgeräte mit Android- oder iOS-Betriebssystemen kostenlos zur Verfügung. Mit der mobilen Anwendung erhalten die Nutzer sämtliche Funktionen, die auch die Computerversionen bieten. Sowohl das Testkonto als auch das Live-Konto des Brokers lassen sich hiermit einfach und intuitiv verwalten. Sie können außerdem jederzeit Charts abrufen und Realtime-Kurse einsehen. Die App von 24option steht zum kostenlosen Download in den jeweiligen Online-Stores bereit.

24optionZum Broker 24option

Das Handelsangebot von 24option testen

Wer bei dem Broker 24option CFDs handeln möchte, findet eine große Anzahl von Werten. Mehr als 300 Basiswerte aus den Bereichen

  • Forex (46 Devisenpaare),
  • Aktien (183),
  • Indizes (22)
  • Rohstoffe (22) und
  • Kryptowährungen (41 Paare)

24option Musterdepot

stehen zur Verfügung. Diese können sowohl im Live-Konto als auch im Demokonto gehandelt werden. Mit dieser Auswahl möchte der Broker den Kunden einen großen Spielraum beim CFD-Handel bieten. CFDs bieten den Vorteil, dass sich die Gewinne über einen Hebel vervielfachen lassen, und dies bei einem relativ geringen Einsatz. Natürlich sollte hierbei immer beachtet werden, dass auch die Verluste entsprechend höher ausfallen können. Viele Trader setzen insbesondere in volatilen Marktphasen auf CFDs. Auch die Gebühren für den Handel mit den gehebelten Finanzprodukte sind bei 24option niedrig. So ist der Handel je nach Basiswert bereits ab 0,1 Pip möglich.

Sicherheit und Regulierung
Die auf Zypern ansässige Rodeler Limited steht hinter der Marke 24option. Der Broker ist bereits seit 2010 auf dem Markt aktiv. CFDs können die Kunden seit 2017 bei 24option handeln. Unter der Lizenznummer 207/13 ist das Unternehmen bei der zypriotischen Finanzaufsicht lizenziert und wird von dieser reguliert. Aufgrund der Regulierung innerhalb der EU ist zudem garantiert, dass die Kundengelder getrennt vom Firmenvermögen verwaltet werden. Die Konten werden nur bei europäischen Banken geführt. Hier greift bei einer möglichen Insolvenz des Unternehmens die gesetzliche Einlagensicherung. Der Broker ist darüber hinaus Mitglied im zypriotischen Einlagensicherungsfonds ICF, über den die Kundeneinlagen bis zu 20.000 Euro pro Kunde abgesichert sind.
24optionZum Broker 24option

Großer Schulungsbereich auf der Webseite

Optionsscheine handelnDer große Weiterbildungsbereich ist eine optimale Ergänzung zum 24option Demokonto. Der Broker richtet sich damit sowohl an Einsteiger als auch an Fortgeschrittene. Die nachfolgend genannten Medien stehen zur Auswahl.

Informative Artikel

Die Ratgeber können dabei helfen, das Trading von CFDs und Forex besser zu verstehen. In den Texten wird unter anderem auch auf die Nutzung des Hebels eingegangen. Zudem werden weiterführende Themen wie zum Beispiel die technische Analyse und die fundamentale Analyse erklärt.

24option Demokonto eröffnen

Lernvideos

Auf der Webseite von 24option gibt es zudem einen Bereich mit verschiedenen Videos, die interessierte Trader kostenlos ansehen können. In den Videos erklärt der Broker unter anderem, wie sich die Handelsplattformen bedienen lassen, welche Orderarten es gibt und was die Trader beim Handel mit CFDs im Allgemeinen beachten müssen.

Webinare

24option veranstaltet auch regelmäßig Webinare. Ein Kalender mit den Terminen ist ebenfalls im Weiterbildungsbereich zu finden. Mit den Vorträgen soll den Tradern der Forex– und CFD-Handel nähergebracht werden. Neben den Grundlagen werden auch speziellere Themen behandelt. Die Nutzer sollen schließlich ein gutes Verständnis der Finanzmärkte entwickeln und mit den neu erworbenen Kenntnissen in den Handel einsteigen.

Tipp
In einem FAQ-Bereich werden ferner die am häufigsten gestellten Fragen beantwortet. Für spezielle Fragen können sich die Kunden an den Kundensupport wenden, der wochentags rund um die Uhr erreichbar ist.
24optionZum Broker 24option

Was ist die technische Analyse?

Trader haben viele Möglichkeiten, CFDs online zu handeln. Sie müssen Trends erkennen, um den künftigen Wert eines Finanzprodukts zu prognostizieren. Die technische Analyse spielt eine wichtige Rolle, um die Entscheidungen zu optimieren. Die technische Analyse studiert das Marktverhalten, insbesondere anhand von Berichten, Marktindikatoren und graphischen Hilfsmitteln, um künftige Trends im Preis eines Finanzprodukts zu bestimmen.

24option Demokonto traden

Die technische Analyse basiert auf drei Grundannahmen:

  1. Der Preis eines Assets reflektiert dessen Gesamtstabilität. So gibt es viele Aspekte, die den Markt beeinflussen. Diese werden im Preis wieder gespiegelt. Insbesondere das Angebot die Nachfrage sind es, die Preise steigen oder fallen lassen. Es ist nicht wichtig, sich um die Gründe der Veränderungen zu kümmern, vielmehr sollte die Analyse auf die daraus resultierenden Folgen beschränkt werden.
  2. Preise bewegen sich grundsätzlich im Trend, entweder nach oben oder nach unten. Dies hängt von den Umständen ab, die in den Märkten wirken. Die technische Analyse hat nun die Aufgabe, diese Trends zu definieren und den Nutzer auf Trades in die korrekte Richtung vorzubereiten.
  3. Gewisse Trends wiederholen sich in den Märkten. Somit ist es ratsam, die vergangenen Verhaltensweisen eines Finanzprodukts zu studieren und zu vergleichen, bevor eine Entscheidung darüber getroffen wird, wie hinsichtlich des Instruments vorgegangen werden soll.

Der Trader kann mit dieser Art der Analyse Trends nutzen, um künftige Preisbewegungen eines Produkts zu prognostizieren. Es soll nicht der aktuelle Wert des Assets mit dieser Technik bestimmt werden. Ziel ist es, ein Muster in der Preisbewegung zu erkennen, das zukünftige Bewegungen voraussagt.

24optionZum Broker 24option

Die Nutzung technischer Indikatoren

Technische Indikatoren werden von unterschiedlichen Variablen definiert und in vier Familien aufgeteilt. Diese ermöglichen es dem Trader, marktpsychologische Elemente einzukalkulieren und aktuelle Veränderungen im Preis eines Finanzprodukts zu erkennen.

  • Momentum-Indikatoren sind optimale Hilfsmittel, um die Stärke eines Trends festzustellen.
  • Trend-Indikatoren ermöglichen es dem Trader, die Tendenz eines Assets in Echtzeit zu erkennen.
  • Volatilitätsindikatoren informieren den Händler darüber, ob das Produkt in einer engen Preiszone gehandelt wird und ob der Kurs in einer Range ist oder mit einer hohen Fluktuation innerhalb eines Trends gerechnet werden muss.
  • Widerstände und Unterstützungen sind Indikatoren, die direkt von dem unteren aktiven Level und den höchsten Levels berechnet werden. Sie erlauben häufig die Bestimmung eines Preisziels.

24option Demokonto Strategien testen

Erfahrene Trader wissen um die Wichtigkeit der technischen Analyse als Tool für CFDs und Forex, da diese gute Prognosen ermöglicht und das Risiko minimiert wird.

Kompetenter Kundensupport
Der Broker 24option bietet seine Dienstleistungen international an. Für die meisten Länder steht eine Rufnummer zur Verfügung, unter der die Händler den Kundensupport des Brokers erreichen können. Zu den Hauptzeiten ist in der Regel immer ein deutschsprachiger Mitarbeiter erreichbar. Zu Randzeiten kann es sein, dass Trader aus Deutschland zum englischen Kundensupport durchgeleitet werden. Weitere Möglichkeiten, um sich bei auftretenden Fragen an die Mitarbeiter des Brokers zu wenden, sind die Kontaktwege E-Mail und Live-Chat.
24optionZum Broker 24option

Was ist die fundamentale Analyse?

Die beste Trading-StrategieDie fundamentale Analyse besteht aus dem Studium von Faktoren und bestimmten Ereignissen, die sich auf den Preis eines Assets auswirken können, wie zum Beispiel Währungen, Indizes, Rohstoffe und Aktien. Im Gegensatz zur technischen Analyse beinhaltet diese Methode eine Analyse von wirtschaftlichen und finanziellen Daten, um den intrinsischen Wert eines bestimmten Produkts festzustellen. Dabei kann es sich um Daten über ein Unternehmen oder weltweite Ereignisse handeln. Als CFD-Trader sollten Sie wissen, dass viele Ereignisse miteinander verbunden sind und sich auf den Preis verschiedener Assetklassen und Assets auswirken können.

24option Demokonto ohne risiko handeln

Assets haben einen intrinsischen Wert und einen Marktwert

Assets haben stets einen Marktwert und einen intrinsischen Wert. Wenn beide nicht übereinstimmen, kommt es wahrscheinlich zu einer Korrektur, wenn eine bedeutende News veröffentlicht wird. Eine solche Nachricht kann zu einer Veränderung des fundamentalen oder vorhandenen Werts des Produkts führen, was wiederum zu Reaktionen von Marktteilnehmern und Tradern führt, die dieses Produkt beobachten. Die Basis der fundamentalen Analyse ist der Vergleich des intrinsischen Werts eines Produkts mit seinem Marktwert, um auf dieser Grundlage zu kaufen oder zu verkaufen.

Bei der fundamentalen Analyse sollten Trader vor allem folgende Faktoren beachten:

  • Politische Ereignisse, die sich stark auf die Preise unterschiedlicher Assets auswirken können.
  • Naturereignisse, die das Angebot und die Nachfrage beeinflussen.
  • Das Veröffentlichen von Wirtschaftsdaten wie Einzelhandelsumsätze, Zinsraten, Bruttoinlandsprodukt sowie Daten über Arbeitslosigkeit.
  • Die grundsätzliche Stimmung an den Finanzmärkten.

Die fundamentale Analyse ist ein hilfreiches Tool, das verwendet wird, um Händlern ein besseres Bild des Marktes zu verschaffen.

24optionZum Broker 24option

Fazit: Das kostenlose 24option Demokonto online eröffnen

CFDs haben seit ihrer Etablierung in den 1990er Jahren zunehmend an Beliebtheit gewonnen. Denn immer mehr Händler wollen von den geringen Kapitalanforderungen profitieren. CFDs ermöglichen den Handel an Märkten, die zuvor für viele Trader nicht zugänglich waren. Sie erhalten beispielsweise die Chance, bei den Finanzprodukten aufsteigende (long) und fallende (short) Märkte zu setzen.

Der in Zypern ansässige Broker 24option wurde 2010 gründet. Seit 2017 bietet der Broker auch den Handel mit CFDs an. Während im Jahr 2017 etwa 100 Basiswerte gehandelt werden konnten, wurde die Produktpalette mittlerweile auf über 300 Werte erweitert. Heute können die Kunden des Brokers Produkte aus den Kategorien Aktien, Indizes, Forex, Kryptowährungen und Rohstoffe als CFDs handeln.

Um den Broker und sein Handelsangebot kennenzulernen, können Sie das kostenlose 24option Demokonto eröffnen. Die Anmeldung erfolgt online über die Webseite von 24option und erfordert nur wenige Angaben (Vor- und Zuname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), die in das entsprechende Formular einzutragen sind. Anschließend erhalten Sie per E-Mail alle wichtigen Informationen, die Sie für die Nutzung des Demokontos benötigen. Mit Ihren Login-Daten können Sie sich anschließend in Ihr persönliches Konto einloggen und den Service vollumfänglich nutzen. Mit dem virtuellen Handelskapital im Demokonto können Sie sodann alle bei dem Broker verfügbaren Produkte zu Übungszwecken handeln.

Eine gute Ergänzung stellt ferner der umfangreiche Schulungsbereich dar. Alle Inhalte können die Kunden kostenlos beanspruchen. Unter anderem finden sich hier erklärende Texte, Lernvideos und Webinare, die sich mit dem CFD- und Forex-Handel beschäftigen.

© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung