IQ Option Erfahrungsbericht: Ab Oktober 2017 können auch CFDs gehandelt werden

Allgemeine Informationen zu Unternehmen und Regulierung

IQ Option Erfahrungsbericht: Ab Oktober 2017 können auch CFDs gehandelt werden Testergebnis

IQ Option hat seinen Sitz auf Zypern und wurde im Jahr 2013 als Broker für binäre Optionen gegründet. Nun erweitert das Unternehmen sein Angebot und wird ab Oktober 2017 auch den Handel mit CFDs anbieten. Forex-Trading wird erst seit Kurzem angeboten, wobei der Broker durch eine große Auswahl an Währungspaaren und konkurrenzfähige Konditionen überzeugen kann. Auch im CFD-Bereich wird es eine große Auswahl geben, hier sind über 7.000 CFDs auf Aktien und über 4.000 CFDs auf ETFs vorgesehen.

Alle angebotenen Handelsprodukte, inklusive der binären Optionen, können über dasselbe Konto gehandelt werden, weshalb die Trader auf Wunsch problemlos zwischen den einzelnen Handelsarten wechseln können.

Der Kundenservice für die deutschsprachigen Kunden ist rund um die Uhr und auch am Wochenende für die Trader erreichbar. Trader, die sich zunächst ein eigenes Bild von IQ Option sowie den Handelsmöglichkeiten machen möchten, können ohne vollständige Registrierung ein Demokonto eröffnen und hierüber sämtliche Funktionen der Handelsplattform mit virtuellem Guthaben nutzen.

Die Regulierung erfolgt durch die zypriotische CySEC, welche nach strengen EU-Standards arbeitet. Eine Nachschusspflicht besteht bei IQ Option nicht.

Vor- und Nachteile in der IQ Option Bewertung

Pro

  • Hohe Sicherheit durch CySEC-Regulierung
  • Die Mindesteinzahlung beträgt nur 10 Euro
  • Über 11.000 CFDs auf Aktien und ETFs können gehandelt werden
  • Demokonto ohne zeitliche Beschränkungen
  • Video-Tutorials erklären den Umgang mit der Handelsplattform
  • 24/7-Kundenservice auf Deutsch
  • Mobiles Trading möglich

Contra

  • Market Maker
  • Noch kein spezielles Schulungsmaterial für CFD-Trader

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungHauptniederlassung auf Zypern, Regulierung durch die CySEC
Mindesteinlage ab10 Euro
Deutscher SupportJa, rund um die Uhr
Webinare, EinführungVideo-Tutorials und allgemeine Tipps auf der Website
DemokontoJa, ohne zeitliche Begrenzung
Anzahl der BasiswerteÜber 7.000 Aktien-CFDs, über 4.000 CFDs auf ETFs
1-Klick-HandelJa
KommissionNoch keine Angaben
Plattform / Mobile TradingEigene Handelsplattform des Brokers, Trading-App
Spread EUR / USDAb 2 Pips
Maximaler Hebel1:300
HedgingJa, zulässig
SonstigesÜber das Handelskonto können auch binäre Optionen getradet werden
iq_optionWeiter zum Broker: www.iqoption.com

1.) Das Sicherungsumfeld von IQ Option unter der Lupe

IQ Option ist zwar bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert, die wesentliche Regulierung findet aber durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) statt, da sich der Hauptsitz des Unternehmens auf der Insel Zypern befindet. Die CySEC gilt als zuverlässige und strenge Behörde und arbeitet nach der MiFID-Richtlinie der Europäischen Union. Sollte es wider Erwarten einmal zu einem rechtlichen Konflikt mit dem Broker kommen, können die Trader ihre Rechte vor einem deutschen Gericht einklagen und müssen dadurch keinen aufwendigen Prozess im Ausland führen.

Die Kundengelder werden getrennt vom Vermögen des Brokers verwaltet, sodass auch bei Zahlungsschwierigkeiten oder gar einer Insolvenz von IQ Option die Auszahlung an die Kunden durchgeführt werden kann. Für zusätzlichen Schutz sorgt die Einlagensicherung über den Investor Compensation Fonds (ICF), welcher den Kunden ihr Guthaben bis zu einem Betrag von 20.000 Euro erstattet, sollte eine Rückzahlung durch der Broker nicht möglich sein.

Die Regulierung von IQ Option erfolgt nach strengen Richtlinien und soll unter anderem sicherstellen, dass die Gelder der Trader auch im Insolvenzfall ausgezahlt werden können. Zusätzlich ist eine Einlagensicherung über den ICF vorhanden.

2.) Die Konditionen: Wie hoch sind Spreads und Co.?

Kosten des TradingsAktien-CFDs und ETFs können bei IQ Option über dasselbe Konto gehandelt werden wie auch Forex und binäre Optionen. Die Gebühren werden in Form von festen Spreads erhoben. Da es sich bei dem Broker um einen Market Maker handelt, stellt IQ Option die Handelskurse selbst. Hier könnten einige Trader einen Interessenskonflikt befürchten, da der Broker theoretisch von einer negativen Handelsbilanz der Kunden profitieren könnte. In der Praxis erfolgen aber strenge Kontrollen durch die Regulierungsbehörde und IQ Option sichert sich durch Hedging der überhängenden Nettopositionen ab, sodass das Unternehmen zwar rechtlich als direkter Handelskonkurrent der Kunden auftritt, finanziell jedoch von den Handelsergebnissen der Trader unabhängig ist und ausschließlich an den Gebühren verdient.

IQ Option CFD Erfahrungen von Brokervergleich.net

Auf der Webseite von IQ Option steht ein umfangreicher Lernbereich bietet Mitgliedern die Chance sich schulen zu lassen.

Zur Höhe der Spreads beim CFD-Trading sind noch keine Angaben vorhanden, es ist jedoch davon auszugehen, dass diese ähnlich attraktiv wie beim Forex-Handel sein werden, wo die Majors ab 2,0 Pips gehandelt werden können.

Die Handelsgebühren werden als feste Spreads erhoben. IQ Option agiert als Market Maker und stellt daher die Handelskurse selbst. Interessenskonflikte zwischen Broker und Kunden werden vermieden, indem die Trades durch Hedging abgesichert werden, sodass Verdienst des Brokers von den Handelsergebnissen der Kunden unabhängig ist.

3.) Diese Finanzprodukte können gehandelt werden

IQ Option bietet auch bei den CFDs einen umfangreichen Katalog an Basiswerten. Die Trader können aus 7485 Aktien-CFDs sowie 4288 CFDs auf ETFs wählen. Damit sind nicht nur alle Majors vorhanden, sondern ebenso zahlreiche Basiswerte, die bei anderen Brokern nicht zu finden sind. Zudem besteht die Möglichkeit, auf die 188 Forex-Paare zurückzugreifen. Durch die große Auswahl lassen sich auch Handelsstrategien umsetzen, die sich nicht auf die meistgehandelten Aktien und ETFs beziehen. Ergänzt wird das Angebot durch die binären Optionen, die ebenfalls über dieselbe Plattform gehandelt werden können wie Forex und CFDs.

Den Kunden stehen 7485 CFDs auf Aktien und 4288 CFDs auf ETFs zur Verfügung. Da für den CFD-Handel kein spezielles Konto benötigt wird, können die Trader bei Bedarf auch auf die anderen Handelsprodukte des Brokers zugreifen.
iq_optionWeiter zum Broker: www.iqoption.com

4.) Kann bei IQ Option ein Demokonto genutzt werden?

Vor der Eröffnung eines Handelskontos und der Einzahlung von eigenem Guthaben möchten die Trader natürlich wissen, ob der Broker für sie geeignet ist und die Handelsplattform den eigenen Vorstellungen entspricht. Zu diesem Zweck kann mit nur wenigen Angaben ein IQ Option Demokonto eröffnet werden, welches den Handel unter realen Bedingungen mit virtuellem Guthaben simuliert.

Das Demokonto unterliegt keinen Laufzeitbeschränkungen, sodass die Nutzer selber entscheiden können, wie lange sie damit unverbindlich IQ Option Erfahrungen sammeln möchten.

Auch für bereits registrierte Trader kann es sich als sinnvoll erweisen, hin und wieder auf das Demokonto zurückzugreifen. So können beispielsweise auch die Trader, die bereits längere Zeit bei IQ Option mit binären Optionen handeln, sich mit dem neu angebotenen Forex- und CFD-Handel vertraut machen. Neue Handelsstrategien können mit dem Demokonto getestet und optimiert werden und auch die Inhalte aus den Videos im Ausbildungsbereich lassen sich auf diese Weise gut umsetzen und vertiefen.

Interessierte Trader können mit dem Demokonto einen eigenen IQ Option Test durchführen, ohne dafür Geld einzahlen zu müssen oder an Verpflichtungen gebunden zu sein. Während viele Broker die Laufzeiten für Demokonten beschränken, kann das IQ Option Demokonto unbegrenzt genutzt werden.

5.) Alle Finanzprodukte über eine Plattform: Die Trading-Software im Detail

Trading mit HandelsplattformCFDs werden bei IQ Option über die brokereigene Plattform gehandelt. Diese kann wahlweise heruntergeladen oder direkt online genutzt werden. Eine IQ Option App ist für iOS und Android erhältlich, sodass die Kunden auch unterwegs auf ihr Handelskonto zugreifen sowie Trades platzieren können.

Die Handelssoftware beinhaltet die Möglichkeit, technische Analysen durchzuführen, Charts auf vielfältige Weise darstellen zu lassen und verschiedene Orderfunktionen zu nutzen. Die Benutzeroberfläche lässt sich entsprechend den Bedürfnissen des jeweiligen Traders anpassen, sodass hier individuelle Handelsstrategien gut umgesetzt werden können.

Charts lassen sich auf IQ Option einfach beobachten und sind mit der Handelsplattform verbunden.

Charts lassen sich auf IQ Option einfach beobachten und sind mit der Handelsplattform verbunden.

Vor allem für Strategien, die auf kurze Laufzeiten angelegt sind, ist es von Bedeutung, dass die Order exakt zum gewünschten Zeitpunkt platziert werden kann. Dies lässt sich durch den 1-Klick-Handel gut umsetzen, der direkt aus dem Chart heraus stattfinden kann.

Bei IQ Option werden alle Handelsprodukte über dieselbe Plattform gehandelt. Daher können Trader, die neben dem CFD-Handel auch mit Forex oder binären Optionen traden möchten, unkompliziert zwischen den angebotenen Produkten wechseln.

Der Handel erfolgt über die Plattform des Brokers, welche als Download, webbasiert oder als App genutzt werden kann. Die Software bietet zahlreiche Funktionen, mit denen die Charts analysiert und Trades präzise platziert werden können. Alle anderen Handelsprodukte von IQ Option sind ebenfalls über dieselbe Plattform verfügbar.

6.) So funktioniert die Kontoeröffnung bei IQ Option

Die Kontoeröffnung bei IQ Option kann online vorgenommen werden und ist schnell erledigt. Wie sie funktioniert und welche Punkte beachtet werden müssen, um Probleme und unnötige Verzögerungen zu vermeiden, haben wir in der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengefasst.

1. Schritt: Allgemeine Angaben

Die Registrierung bei IQ Option erfolgt über ein Online-Formular, welches über einen Link auf der Website aufgerufen werden kann. Hier müssen zunächst die persönlichen Daten, wie beispielsweise Name, Telefonnummer und Adresse, angegeben werden.

2. Schritt: Finanzstatus und Handelserfahrungen

Nachdem die Trader die Angaben zur Person vollständig ausgefüllt haben, müssen noch einige Fragen zu den finanziellen Verhältnissen und den bisherigen Erfahrungen beim Trading mit Finanzprodukten beantwortet werden. Dies ist von der Regulierungsbehörde vorgeschrieben und soll sicherstellen, dass die angebotenen spekulativen Produkte für den Trader geeignet sind.

3. Schritt: Die erste Einzahlung

Nach der Registrierung kann das Konto kapitalisiert werden. Hierzu ist eine Einzahlung von mindestens 10 Euro erforderlich. Diese kann auf verschiedenen Wegen, zum Beispiel per Überweisung, Neteller, Skrill oder Kreditkarte, erfolgen. Direkt nach der Gutschrift auf dem Handelskonto können die ersten Trades platziert werden.

4. Schritt: Die Verifizierung

Für die vollständige Kontoeröffnung ist eine Verifizierung erforderlich. Diese kann online erfolgen, indem der Kunde ein Foto seines Personalausweises und ein Dokument mit seiner Adresse an den Kundenservice sendet. Durch die Überprüfung dieser Dokumente soll sichergestellt werden, dass kein IQ Option Betrug durch Anmeldungen unter falschem Namen stattfindet. Ausschließlich von einem verifizierten Konto können Gelder ausgezahlt werden.

Die Kontoeröffnung bei IQ Option kann in wenigen Schritten stattfinden. Die Kunden müssen Angaben zur Person, zum finanziellen Status und zu ihren bisherigen Handelserfahrungen machen. Anschließend kann eine erste Einzahlung erfolgen, innerhalb von sieben Tagen sollte dann auch die Verifizierung durchgeführt werden.
iq_optionWeiter zum Broker: www.iqoption.com

7.) Service, Support und Bildung im IQ Option Test

Unser IQ Option Erfahrungsbericht zeigt, dass der Broker großen Wert auf einen guten Kontakt zu seinen Kunden legt und für diese ein umfangreiches Serviceangebot bereithält. Nicht nur für eine Einführung in den Umgang mit der Handelsplattform stehen Video-Tutorials bereit, sondern auch zu verschiedenen anderen Themen. Die Kunden können sich somit über unterschiedliche Analysefunktionen und Strategien informieren. Das erworbene Wissen kann anschließend mithilfe des Demokontos umgesetzt werden, sodass die Trader die Lerninhalte ohne eigene Investition anwenden und vertiefen können.

Der Support lässt sich auch in deutscher Sprache kontaktieren und zwar rund um die Uhr und auch am Wochenende. Da der Kundenservice durchgehend erreichbar ist, müssen die Trader keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen, sondern erhalten bei Fragen und Problemen schnelle und kompetente Hilfe.

IQ Option Demokonto

Das Demokonto von IQ Option kann von Mitgliedern genutzt werden um ein Verständnis für das Traden zu erlangen.

Über den IQ Option Blog haben die Leser Zugang zu einem Wirtschaftskalender, welcher die wichtigsten anstehenden Ereignisse, von denen ein Einfluss auf die Kursverläufe erwartet wird übersichtlich auflistet. Die Trader können sich dadurch auf Kursschwankungen einstellen und ihre Strategie dementsprechend anpassen.

Auch viele interessante Artikel über unterschiedliche Indikatoren und Trading Tipps machen den Blog zu einer guten Informationsquelle für die Trader.

Die Video-Tutorials sowie das unbegrenzt verfügbare Demokonto konnten im IQ Option Test überzeugen. Neu erlernte Methoden können somit ohne eigene Investition umgesetzt werden, bevor sie auch auf das Live-Konto angewendet werden. Der Kundenservice ist durchgehend erreichbar und steht auf Deutsch zur Verfügung. Weitere Artikel und Anleitungen bietet der Blog des Brokers, welcher über die Website erreicht werden kann.

8.) Unsere Tipps für die richtige Einzahlung auf das Handelskonto

Wichtige Trading-TippsDie erste Einzahlung auf das Handelskonto kann mit unterschiedlichen Methoden erfolgen. Welche Aspekte bei der ersten Einzahlung beachtet werden sollten, haben wir in den folgenden drei Tipps erläutert.

Tipp 1

Bei der Wahl der Einzahlungsmethode sollten die Trader die unterschiedlichen Bearbeitungszeiten beachten. Während eine Einzahlung per Überweisung durchaus einige Tage dauern kann, wird das Guthaben dem Handelskonto bei einer Einzahlung per E-Wallet sofort gutgeschrieben. Ob die erste Einzahlung per Überweisung, Kreditkarte, Neteller oder Skrill erfolgt, hängt deshalb nicht nur von den persönlichen Vorlieben des Kunden ab, sondern auch davon, ob dieser direkt nach der Einzahlung mit dem Trading beginnen möchte oder bereit ist, Wartezeiten in Kauf zu nehmen.

Tipp 2

Einzahlungen sind bei IQ Option grundsätzlich kostenfrei. Es besteht aber die Möglichkeit, dass der Zahlungsdienstleister eine Gebühr für die Transaktion erhebt und daher trotzdem Kosten für die Trader entstehen. Hier ist es sinnvoll, vor der ersten Einzahlung Informationen zu den Konditionen der Banken beziehungsweise Dienstleister einzuholen. Da in der Regel über dieselbe Methode auch wieder ausgezahlt werden muss, gilt dieser Hinweis für Transaktionen in beide Richtungen.

Tipp 3

Welcher Betrag für die Einzahlung angemessen ist, hängt von der individuellen Situation des Traders ab. Da es sich bei CFDs um ein spekulatives Finanzprodukt handelt, sollte stets nur so viel Geld investiert werden, wie problemlos entbehrt werden kann. Gleichzeitig sollte bei der Planung der Handelsstrategie darauf geachtet werden, dass mit dem eingezahlten Guthaben genügend Trades platziert werden können, um die für CFD-Trading typische hohe Varianz abfedern zu können.

Mit unseren drei Tipps können die Trader ihre erste Einzahlung so gestalten, dass keine ungeplanten Verzögerungen entstehen und keine unnötigen Kosten anfallen. Der Mindesteinzahlungsbetrag bei IQ Option liegt bei 10 Euro, wie viel Geld die einzelnen Trader investieren sollten, hängt aber von den individuellen Voraussetzungen ab.
iq_optionWeiter zum Broker: www.iqoption.com

9.) IQ Option Erfahrungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnIQ Option wurde im Jahr 2013 gegründet, das Trading mit CFDs ist jedoch erst ab Oktober 2017 möglich. Zuvor wurden ausschließlich binäre Optionen angeboten, in diesem Bereich zählt der Broker zu den Marktführern. Dies wird durch die hohe Zahl an Kunden und auch durch mehrere Auszeichnungen bestätigt. Unter anderem konnte IQ Option bereits folgende Preise gewinnen:

  • Bester Broker für binäre Optionen
  • Century International Quality Gold ERA Award
  • Beste technologische Anwendung
  • Beste Trading App für binäre Optionen

Da CFDs erst ab Oktober 2017 in das Portfolio des Brokers aufgenommen werden, erklärt es sich von selbst, dass für dieses Angebot noch keine Auszeichnungen vorhanden sind. Wenn sich IQ Option beim CFD-Trading ähnlich überzeugend durchsetzt wie bei den binären Optionen, ist in Zukunft auch hier mit zahlreichen Auszeichnungen zu rechnen.

Aston Martin ist einer der offiziellen Partner des Brokers IQ Option.

Aston Martin ist einer der offiziellen Partner des Brokers IQ Option.

Für das CFD-Trading konnten noch keine Auszeichnungen vergeben werden, da dieses Angebot erst 2017 eingeführt wird. In anderen Bereichen hingegen konnte IQ Option die Fachpresse bereits vom hochwertigen Handelsangebot überzeugen.

10.) Fazit: Unsere IQ Option Bewertung in der Zusammenfassung

IQ Option bietet ab Oktober 2017 auch eine große Auswahl an CFDs an, welche über die brokereigene Plattform gehandelt werden können. Durch die geringe Mindesteinzahlung und die Möglichkeit, auch mit kleinen Geldbeträge Trades zu platzieren, eignet sich der Broker auch für Kunden, die nur wenig Kapital investieren möchten.

Die Regulierung erfolgt nach den EU-Kriterien, das Vermögen der Trader ist zusätzlich bis zu einem Betrag von 20.000 Euro über den ICF abgesichert. Eine Nachschusspflicht ist bei IQ Option nicht vorhanden, so dass das Handelskonto nicht ins Minus geraten kann und die Trader somit nicht zu erneuten Einzahlungen verpflichtet sind.

Alle angebotenen CFDs, die Handelsplattform und das weitere Angebot können interessierte Trader über das Demokonto kennenlernen, welches ohne zeitliche Begrenzung genutzt werden kann. Bei Fragen und Problemen steht ein deutschsprachiger Kundenservice durchgehend zur Verfügung.
Unsere positive IQ Option Bewertung wird auch durch verschiedene Awards bestätigt, welche der Broker bereits erhalten hat.

IQ Option Erfahrungsbericht: Ab Oktober 2017 können auch CFDs gehandelt werden Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zur DEGIRO Aktion