Archives

LiquidityX Erfahrungsbericht: Gute Schulungsangebote überzeugen im Test

September 22, 2021 10:13 am

LiquidityX ist ein griechischer Broker. In Deutschland ist das Unternehmen bisher noch eher unbekannt. Bei LiquidityX besteht die Möglichkeit, mit den folgenden Basiswerten als CFD handeln zu können: Währungen, Indices, ETF, Aktien, Rohstoffe und Edelmetalle. Zudem kann man bei dem Broker auch einige Krypto Coins als CFD handeln. Hierzu zählen zum Beispiel Bitcoin und Ethereum. LiquidityX zeichnet sich vor allem durch sein großes Schulungsangebot aus. Damit wird es einem auch als Anfänger leicht fallen, schnell mit dem Handel beginnen zu können. Positiv ist außerdem der deutschsprachige Kundensupport. Weitere Informationen findet man in unserem LiquidityX Testbericht.

Pro

  • 4 verschiedene Kontomodelle
  • MetaTrader 4 und WebTrader
  • Hilfreiche Schulungsangebote
  • Kostenlose Einzahlungen
  • Firmensitz in der EU

Contra

  • Hohe Inaktivitätsgebühren
  • Support ist nur an Werktagen erreichbar

Für LiquidityX spricht die Tatsache, dass viele verschiedene Kontomodellen zur Verfügung stehen. Damit kann man sich als Trader für das Konto entscheiden, das am besten zu einem passt. Die Konten unterscheiden sich zum Beispiel im Hinblick auf die angebotenen Spreads. Bei LiquidityX kann man einen maximalen Hebel von 1 : 30 einsetzen. Professionelle Kunden haben dabei die Möglichkeit, auch deutlich höhere Hebel erhalten zu können (maximal 1 : 400). Auf allen Konten besteht dabei die Möglichkeit, sowohl mit dem MetaTrader 4 als auch mit dem WebTrader handeln zu können. Die beiden Plattformen können dabei auch gut von Anfängern genutzt werden.

Jetzt direkt zu LiquidityX

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung LiquidityX hat seinen Firmensitz in Athen (Griechenland) und wird von der Finanzaufsichtsbehörde HCMC reguliert
Mindesteinlage ab  250 Euro (auf dem Basis Konto)
Deutscher Support  Ja, gewährleistet durch E-Mail, Live Chat und eine Hotline (griechische Telefonnummer)
Webinare, Einführung  Ja, es stehen zahlreiche Schulungsangebote zur Verfügung (zum Beispiel verschiedene E-Books); nützlich ist auch das WebTV
Demokonto  Ja, man kann das Demokonto unabhängig von der Eröffnung eines Live Kontos verwenden
Anzahl der Handelsgüter  Rund 300 CFD verfügbar, darunter Aktien, Indices, Währungen, ETF, Edelmetalle, Rohstoffe und Kryptowährungen
1-Klick-Handel  Ja
Einzahlungsbonus  —
Kommission  Nein
Plattform / Mobile Trading  MetaTrader 4 und WebTrader, Mobile Trading Apps für iOS und Android
Spread EUR / USD  1,6 Pips variabel beim EUR / USD (auf dem VIP Konto)
Maximaler Hebel  1 : 30, Kryptowährungen: 1 : 2
Hedging  Möglich
Sonstiges  Tägliche Experten Analysen in der Trading Central

1.) LiquidityX: Die Regulierung und Einlagensicherung unter der Lupe

LiquidityX ist eine Marke des Unternehmens Capital Securities S. A. Die Firma existiert bereits seit 1994. Der Firmensitz befindet sich nach wie vor in Athen in Griechenland. Griechenland ist bereits seit vielen Jahren der EU. Es ist positiv, dass LiquidityX über einen Sitz in der Europäischen Union verfügt. Denn aus diesem Grund gelten für den Broker die Regelungen der Europäischen Union. Dazu zählt es zum Beispiel, dass eine Regulierung vorhanden sein muss. Zudem ist die Europäische Union sehr streng, wenn es um den Datenschutz geht.

Reguliert wird LiquidityX von der griechischen Finanzaufsichtsbehörde Hellenic Capital Market Commission (HCMC). Dort ist der Broker unter der Nummer 31387/06/Β/94/18 gemeldet.

Wichtig ist außerdem, dass in Griechenland eine Einlagensicherung existiert. Diese greift bei Wertpapiergeschäften bis zu einer Höhe von 30.000 Euro. Positiv ist außerdem, dass die Einlagen der Kunden auf getrennten Konten aufbewahrt werden.

Wir empfehlen generell, sich nur für solche Broker zu entscheiden, die über einen Firmensitz innerhalb der EU verfügen. Wie gezeigt, ist dies auch bei LiquidityX der Fall. Die Regulierung findet hierbei durch die HCMC statt. Für den Anleger ist es außerdem sehr wichtig, dass die griechische Einlagensicherung die Kundengelder bis zu einer Höhe von 30.000 Euro absichert.

Erfahrungen

Das ist die Website von LiquidityX

2.) Die Konditionen: Wie hoch sind Spreads bei dem Broker?

Wie bereits erwähnt, hat man bei LiquidityX die Möglichkeit, zwischen vier verschiedenen Handelskonten zu wählen: Basis Account, Gold Account, Platin Account und VIP Account. Die einzelnen Konten unterscheiden sich hierbei vor allem in Bezug auf den Spread und auf die Mindesteinzahlung. Dazu ein Beispiel: Auf dem Basis Konto beginnt der Spread beim Währungspaar EUR / USD ab 3 Pips. Auf dem Gold Konto reduziert sich dieser Wert auf 2,7 Pips. Am günstigsten ist es, wenn man sich für das VIP Konto entscheidet. In diesem Fall verringert sich der Spread auf 1,6 Pips.

Allerdings unterscheiden sich auch die Mindesteinzahlungen auf den verschiedenen Konten. So genügen beispielsweise auf dem Basis Konto bereits 250 Euro. Auf dem Gold Konto erhöht sich dieser Wert auf 25.000 Euro. Noch höher ist dieser Betrag auf dem VIP Konto: In diesem Fall verlangt der Broker unseren LiquidityX Erfahrungen nach 250.000 Euro.

Positiv ist, dass Einzahlungen generell kostenfrei sind. Bei Auszahlungen kommt es hingegen wieder darauf an, für welches Konto man sich entscheidet. So erhält man zum Beispiel auf dem Basis Konto eine einzige kostenlose Auszahlung. Auf dem Gold Account ist es dann eine gratis Auszahlung pro Monat.

Beachten sollte man zudem, dass der Broker eine Inaktivitätsgebühr erhebt (bereits nach einem Monat). Diese beläuft sich auf 80 Euro und ist damit sehr hoch.

Wie gezeigt, hängen die Konditionen sehr stark davon ab, für welches Konto man sich entscheidet. Am günstigsten ist es, wenn man das VIP Konto auswählt. In diesem Fall ist dann allerdings auch die Mindesteinzahlung am höchsten. Positiv bewerten wir die Tatsache, dass Einzahlungen generell kostenfrei erfolgen.

Jetzt direkt zu LiquidityX

3.) Diese Finanzprodukte gehören bei LiquidityX zum Handelsangebot

Bei LiquidityX handelt es sich um einen CFD Broker. Es stehen einem dabei rund 300 CFD für das Trading zur Verfügung. Zu den handelbaren Basiswerten zählen hierbei insbesondere Indices, Aktien, ETF, Forex, Edelmetalle, Rohstoffe und Krypto Coins.

Diese Auswahl dürfte für die meisten Trader ausreichend sein. Gut gefallen hat uns dabei vor allem auch die Tatsache, dass einem ebenfalls Kryptowährungen für das Trading als CFD zur Verfügung stehen. Denn diese sind eine interessante Möglichkeit, um das Handelskonto zu diversifizieren.

Für den CFD Handel stellt einem LiquidityX einen Hebel zur Verfügung. Wie hoch der Hebel dabei ausfällt, ist vom gehandelten Basiswert abhängig. Den höchsten Hebel erhält man hierbei, wenn man sich für das Trading mit Währungen entscheidet. In diesem Fall kann man einen maximalen Hebel von 30 : 1 einsetzen. Auch beim Handel mit Indices ist der Hebel hoch: Er beträgt maximal 20 : 1.

Beim Trading mit Crypto Coins steht einem ebenfalls ein Hebel zur Verfügung. Dieser beläuft sich auf 2 : 1.

Außerdem haben die Trader die Möglichkeit, sich als professionelle Kunden einstufen zu lassen. Allerdings sind in diesem Fall bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Der Vorteil besteht darin, dass sich die Hebel in diesem Fall auf bis zu 400 : 1 erhöhen.

Insgesamt bietet LiquidityX damit ein gutes Handelsangebot. Die rund 300 CFD stehen einem dabei auf allen angebotenen Konten zur Verfügung. Das gilt auch für die verfügbaren Hebel.

LiquidityX Test

4.) Kann man bei LiquidityX ein Demokonto nutzen?

In unserem LiquidityX Test hat sich gezeigt, dass man bei dem Broker die Möglichkeit hat, ein kostenloses Demokonto eröffnen zu können. Die Kontoeröffnung dauert hierbei nur wenige Minuten. Auf dem Demokonto stellt einem der Broker echte Kurse zur Verfügung. Damit kann man den Handel mit CFD sehr gut simulieren. Allerdings tradet man auf dem Demokonto nicht mit echtem Kapital. Vielmehr bekommt man von LiquidityX virtuelles Kapital zur Verfügung gestellt. Das virtuelle Guthaben beläuft sich hierbei auf eine Summe von 100.000 Euro. Mit dem Demokonto kann man das Trading ganz ohne Risiko kennen lernen.

Das Demokonto ist außerdem eine sehr gute Möglichkeit, um sich mit den beiden Handelsplattformen des Brokers vertraut zu machen. Zudem bietet sich das Demokonto dazu an, um unterschiedliche Strategien ausprobieren zu können. Des Weiteren eignet sich das Konto sehr gut dazu, um den Handel mit unterschiedlichen Basiswerten zu testen.

Insgesamt ist das Demokonto eine sehr gute Möglichkeit, um LiquidityX besser kennen lernen zu können. Wie gesagt, benötigt man nur wenige Augenblicke, um dieses Konto zu erstellen. Danach kann man sofort mit dem Trading von CFD beginnen.

Jetzt direkt zu LiquidityX

5.) Gibt es bei dem Anbieter Boni?

Früher war es bei vielen Brokern üblich, dass Neukunden spezielle Boni erhalten haben. So gab es zum Beispiel spezielle Bonus Zahlungen, wenn man ein Handelskonto eröffnet hat. Allerdings hat die Europäische Union entschieden, dass dies in Zukunft nicht mehr der Fall sein darf. Europäische Broker verzichten daher unseren Erfahrungen nach auf solche Aktionen.

Wie gezeigt, hat LiquidityX seinen Firmensitz in Griechenland und damit innerhalb der EU. Aus diesem Grund gelten für den Broker die Vorschriften der Staatengemeinschaft. Daher hat es uns auch nicht überrascht, dass es bei dem Broker keine Boni gibt.

Unser LiquidityX Test hat ergeben, dass der Broker keine Boni für Neukunden im Angebot hatte. Allerdings ist dies heutzutage bei fast allen Brokern in der EU üblich.

LiquidityX Erfahrungsbericht

6.) MetaTrader 4 oder WebTrader? Die Handelsplattformen im Detail

Ein guter Broker zeichnet sich in der Regel auch dadurch aus, dass einem eine professionelle Handelsplattform zur Verfügung gestellt wird. Unseren LiquidityX Erfahrungen nach ist dies im vorliegenden Fall ebenfalls gegeben. So hat man bei dem Broker die Möglichkeit, entweder mit dem MetaTrader 4 oder mit dem WebTrader handeln zu können.

Gerade der WebTrader ist sehr einsteigerfreundlich gestaltet. Außerdem besteht ein Vorteil darin, dass man die Plattform direkt über den Kundenbereich aufrufen kann. Aus diesem Grund ist es nicht erforderlich, die Software herunterzuladen.

Der MetaTrader 4 überzeugt vor allem mit seinen zahlreichen Funktionen für die Analyse der Charts. Außerdem ist die Plattform mit über 30 technischen Indikatoren ausgestattet. Diese kann man sehr gut dafür verwenden, um Signale für das Trading zu erhalten.

Bei unserem Test hat sich außerdem gezeigt, dass man bei dem Broker eine App nutzen kann. Diese funktioniert sowohl auf iPhones als auch Smartphones mit Android Betriebssystem.

Insgesamt haben die Handelsplattformen von LiquidityX bei uns einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Für die Kunden stehen die Plattformen ohne Gebühren zur Verfügung.

Jetzt direkt zu LiquidityX

7.) Schritt für Schritt zum Konto bei LiquidityX mit unserer Anleitung

Bei unserem LiquidityX Test hat sich herausgestellt, dass es bei dem Broker sehr einfach ist, ein Handelskonto zu eröffnen. Im Folgenden gehen wir genauer darauf ein, welche Schritte erforderlich sind, um mit dem Trading beginnen zu können.

Schritt 1: Allgemeine Angaben eintragen

Im ersten Schritt ist es notwendig, seine persönlichen Daten in das Anmeldeformular bei LiquidityX einzutragen. Dazu gehören insbesondere: Name und Vorname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer. Außerdem muss dann bestätigen, dass man mindestens 18 Jahre alt ist und die AGB und Datenschutzbestimmungen des Brokers akzeptiert.

Schritt 2: Noch fehlende Angaben ergänzen

Im nächsten Fenster wird man dazu aufgefordert, die weitere Angaben zu ergänzen. Dazu zählen zum Beispiel das Geburtsdatum, das Geburtsland, die Staatsangehörigkeit und die Adresse. Außerdem muss man zum Beispiel Angaben zu seiner Einkommenssituation machen. Insgesamt dauert es nur wenige Minuten, diese Fragen zu beantworten.

LiquidityX Testbericht

Bei dem Broker LiquidityX können Sie in wenigen Minuten ein Demo- oder Echtgeldkonto eröffnen

Schritt 3: Die Verifizierung vornehmen

LiquidityX ist aus gesetzlichen Gründen dazu verpflichtet, die Identität seiner Kunden zu überprüfen. Dazu kann man zum Beispiel seinen Personalausweis verwenden. Außerdem wird in der Regel eine Verbrauchsabrechnung gefordert. Dazu kann man zum Beispiel eine Telefonrechnung oder Kreditkartenabrechnung verwenden.

Schritt 4: Die Ersteinzahlung veranlassen

Bevor man mit dem Live Handel beginnen kann, ist es außerdem notwendig, eine Ersteinzahlung vorzunehmen. Wie hoch diese ausfällt, hängt davon ab, für welches Konto man sich entscheidet. Wie gezeigt, genügen auf dem Basis Konto 250 Euro.

Schritt 5: Den Handel beginnen

Nachdem die erste Einzahlung auf dem Handelskonto angekommen ist, kann man mit dem Trading beginnen. Dann stehen einem sofort die rund 300 CFD für den Handel zur Verfügung. Wir empfehlen dabei auch, die Schulungsangebote von LiquidityX zu nutzen.

Wie gezeigt, ist es bei LiquidityX sehr einfach möglich, ein Handelskonto zu eröffnen. Hierfür kann man einfach unsere Schritt für Schritt Anleitung verwenden. Wer möchte, kann auch ein kostenloses Demokonto erstellen, um den Broker ohne Risiko ausprobieren zu können.

Jetzt direkt zu LiquidityX

8.) Kundensupport und Schulungsangebote im LiquidityX Test

Einen guten Broker erkennt man normalerweise auch daran, dass dieser seine Kunden dabei hilft, das Trading zu erlernen. Erfreulicherweise ist dies unseren LiquidityX Erfahrungen auch vorliegend der Fall.

So stellt einem der Broker zum Beispiel zahlreiche E-Books zur Verfügung. Als Anfänger lernt man damit u. a., wie man die technische Analyse beim Handel mit CFD einsetzen kann. Sehr nützlich sind außerdem die verschiedenen E-Books, die sich mit unterschiedlichen Strategien auseinandersetzen. Gut gefallen hat uns außerdem die Möglichkeit, sich in der Trading Central über das aktuelle Marktgeschehen informieren zu können. Dort stellen einem Experten außerdem Analysen zur Verfügung.

Positiv aufgefallen ist uns außerdem der Kundensupport des Brokers. So kann man die Mitarbeiter von LiquidityX telefonisch, per E-Mail und per Live Chat kontaktieren. Der Support wird ebenfalls auf Deutsch angeboten.

In unserem Test hat uns LiquidityX mit seinem guten Angebot an Schulungsangeboten überzeugt. Punkten kann der Broker außerdem mit seinem hilfreichen Kundenservice.

LiquidityX Erfahrungen

9.) 3 Tipps, um Einzahlungen richtig vornehmen zu können

Damit man den Live Handel bei LiquidityX beginnen kann, ist es erforderlich, eine Einzahlung auf das Handelskonto vorzunehmen. Dafür kann man bei dem Broker entweder Bank Überweisungen, Kreditkarten (Mastercard und Visa) oder den Zahlungsdienstleister Sofort verwenden. Im Folgenden gehen wir darauf ein, wie man die Einzahlungen am besten vornehmen kann.

Tipp 1: Die für sich geeignete Zahlungsmethode auswählen

Wie gesagt, stehen einem bei LiquidityX drei verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Wem es darum geht, dass die Zahlungen möglichst schnell vonstatten gehen, der sollte sich für Kreditkarten oder den Zahlungsdienstleister Sofort entscheiden.

Jetzt direkt zu LiquidityX

Tipp 2: Einzahlungen laufen grundsätzlich kostenlos ab

Bei den Einzahlungen ist LiquidityX sehr kundenfreundlich. Denn der Broker erhebt in diesem Fall keine Gebühren. Beachten sollte man allerdings, dass durchaus Gebühren durch Dritte entstehen können. Das kann vor allem dann passieren, wenn man eine Überweisung in Auftrag gibt. Daher empfehlen wir, sich vorab bei seiner Bank zu informieren.

Tipp 3: auf das gewählte Konto achten

Wie gezeigt, hat man bei dem Broker die Möglichkeit, 4 verschiedene Konten zu erstellen. Das ist vor allem auch im Hinblick auf die Auszahlungen wichtig. Denn auf dem Basiskonto darf man nur eine einzige Auszahlung ohne Gebühren vornehmen. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, ein höherstufiges Konto zu verwenden.

Insgesamt laufen Einzahlungen bei LiquidityX sehr einfach und unkompliziert ab. Wem es vor allem auf die Geschwindigkeit ankommt, der sollte sich für Kreditkarten oder den Zahlungsdienstleister Sofort entscheiden.

LiquidityX Test

Das sind verfügbaren Zahlungsoptionen bei LiquidityX

10.) LiquidityX Erfahrungen der Fachpresse

Wie bereits erwähnt, ist LiquidityX im deutschsprachigen Raum ein relativ neuer Broker. Aus diesem Grund existieren bisher auch nur wenige Erfahrungen in der Fachpresse. Im großen und Ganzen wird LiquidityX dabei recht positiv bewertet. So kann der CFD Broker zum Beispiel mit seinem Schulungsangebot punkten. Dies hilft vor allem Anfängern dabei, schnell mit dem Trading starten zu können. Gelobt wird außerdem der Kundenservice. So hat man bei LiquidityX zum Beispiel auch die Möglichkeit, die Service Mitarbeiter per Telefon zu erreichen. Dadurch kann sich der Broker von vielen Mitbewerbern positiv abheben. Bemängelt wird hingegen die Höhe der Spreads. Dies gilt vor allem, wenn man sich für das Basis Konto entscheidet. An dieser Stelle sollte der Broker in Zukunft noch nachbessern. Sehr gut bewertet werden hingegen wiederum die beiden Handelsplattformen. Diese können auch ohne Probleme von Einsteigern verwendet werden.

In der Fachpresse wird vor allem das gute Schulungsangebot von LiquidityX bewertet. Das gilt auch für den deutschsprachigen Kundensupport: So sind die Mitarbeiter des Brokers freundlich und kompetent. Punkten kann LiquidityX zudem mit seinen beiden Plattformen.

Bilderquelle:

  • liquidityx.com

FinmaxFX Erfahrungen 2021 » Der Broker im Test & Erfahrungsbericht!

Januar 24, 2021 1:03 pm

FinmaxFX operiert seit 2015 im Segment des CFD-Handels. Anlegern bietet sich damit die einmalige Chance, sowohl auf steigende wie auch fallende Kurse zu setzen. Hält der Broker auch hohen Erwartungen stand? Im FinmaxFX Broker Test nehmen wir die verschiedenen Testkriterien sehr genau unter die Lupe. Anleger können vom Testbericht eine objektive Bewertung erwarten. Uns interessiert nicht allein, welche Handelsarten FinmaxFX anbietet. Banking, Kundendienst und die Nutzerfreundlichkeit der Handelsplattform sind – neben dem Pricing – extrem wichtige Anhaltspunkte.

  • Lizenzierter Online Broker für CFDs
  • Verschiedene Kontomodelle zur Auswahl
  • Demokonto für Einsteiger in den CFD Handel
  • Kundendienst mit Call Back
Jetzt direkt zu FinmaxFX

Die wichtigsten Fakten im Überblick

Sitz und Regulierung Vanuatu Securities and Exchange Commission (VFSC)
und
International Financial Market Relations Regulation Center (IFMRRC)Hauptsitz in Sofia, Bulgarien
Mindesteinlage 250 Euro
Deutscher Support Rückrufservice, E-Mail
Webinare, Einführung Education Center und Finanznachrichten
Demokonto Einrichtung kostenlos und unbegrenzt
Anzahl der Handelsgüter Fast 800 handelbare Assets
Kommission Keine Orderprovision, Spread ab 1 Pip
Plattform / Mobile Trading PC-Client, mobile App, MetaTrader 5
Sonstiges Hebel bis 1:200

Allgemeine Informationen über FinmaxFX

Kompetenter Support, blitzschnelle Orderausführungen und ein umfangreiches Portfolio handelbarer Assets – FinmaxFX hat sich als Broker das Erfüllen hoher Ansprüche auf die Fahnen geschrieben. Eingesetzt werden für den Handel starke Plattformen, die sich jeden Tag neu bewähren. MetaTrader 5 ist eine performancestarke Plattform, die in ihren Funktionen auch den Anforderungen versierter Anleger gerecht wird.

Hier spüren wir in unseren Recherchen zum FinmaxFX Erfahrungsbericht deutlich die Erfahrung des Brokers. FinmaxFX setzt auf eine mehrsprachige Plattform. Unterstützt werden unter anderem Englisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Portugiesisch, Arabisch, Polnisch und Vietnamesisch. Die Regulierung liegt seit 2019 bei der Vanuatu Securities and Exchange Commission. Der Online CFD Broker seinen Geschäftssitz jedoch weiterhin in Bulgarien.

Kernbereich der Geschäftstätigkeit ist der Handel mit Differenzkontrakten. Hier traden Anleger nicht direkt Wertpapiere oder Anleihen und Fondsanteile. CFDs partizipieren an den Kursveränderungen der einzelnen Basiswerte. Zu den handelbaren Anlageklassen zählen Aktien, Kryptowährungen, Indizes sowie Währungen und Rohstoffe. Gehandelt wird direkt über den Tradingdesk, der einfach im Browser oder den Client geöffnet wird. FinmaxFX setzt parallel dazu auf ein umfassendes Education Center. Neueste Infos aus der Welt der Finanznachrichten lassen sich Anleger einfach über den Newsfeed liefern.

Jetzt direkt zu FinmaxFX

Demokonto und Bonus: FinmaxFX in der Demo testen

FinmaxFX macht im Test einen durchweg professionellen Eindruck. Der Online Broker bietet Tradern die Möglichkeit, direkt vom ersten Moment an risikolos zuerst mit einem Demokonto zu arbeiten. Dessen Eröffnung ist – so unser Eindruck – keine besonders schwierig zu nehmende Hürde. Wer über FinmaxFX Erfahrungen mit Differenzkontrakten machen will, kann so bereits nach wenigen Minuten den ersten Trade ausprobieren.

Nach der Registrierung als Trader ist der Zugriff auf den Tradingdesk direkt über den Browser möglich. In der Usability liegt eine Stärke des Online Brokers. FinmaxFX setzt auf ein Zugänglichkeit, die Neukunden keine Steine in den Weg legt. Damit kommt der Anbieter speziell Einsteigern entgegen. Leider sehen die Praxiserfahrungen bei einigen wenigen Brokern so aus, dass die Anmeldung nicht immer ganz reibungslos läuft.

Mithilfe des Demozugangs ebent der Broker FinmaxFX Anfängern den Weg in die Welt der CFDs. Ohne Verluste durch Fehlentscheidungen in Kauf nehmen zu müssen, wird einfach ins Trading reingeschnuppert. Trader ohne Anlageerfahrung lernen auf diese Weise, wie der CFD Handel in der Praxis funktioniert. Gerade durch die Gelegenheit, mit dem Tradingdesk nicht nur verschiedenen Handelsinstrumente – sondern auch Analysewerkzeuge kennenzulernen – geht die Lernkurve mit dem Demokonto steil nach oben. Das Testkonto vermittelt, so unsere Erfahrung aus dem FinmaxFX Test, ein sehr reales Feeling.

Da der Zugang auch unterwegs über die Trading App genutzt werden kann, ist die Demo ideal für aktive Anleger. Unterwegs das Portfolio im Auge behalten und günstige Gelegenheiten ergreifen – mit dem FinmaxFX Demokonto überhaupt kein Problem.

Immer beliebter wird das Social Trading und durch die Erweiterung durch ZuluTrade ist das jetzt auch bei FinmaxFX möglich. Das heißt Trader können kopiert oder sich mit einer Community ausgetauscht werden.

FinmaxFX Homepage

Boni und Promo-Aktionen bei FinmaxFX

An erster Stelle stehen für die Bewertung des Online Brokers die „harten“ Fakten. Wie gut sind die Handelskonditionen? Im Testbericht checken wir das Gesamtpaket FinmaxFX. Dazu zählt in unseren Augen der Blick auf Treue- und Promo-Aktionen. An dieser Stelle kann der Broker transparenter kommunizieren.

Wer den Broker zum ersten Mal besucht, erfährt nichts zu speziellen Bonuspaketen. Erste Hinweise hierauf finden wir in den Recherchen in den Infos zu den Handelskonten. Hier wird in den einzelnen Kontomodellen auf Bonusprozent verwiesen. Beispiel: Im Micro-Konto gibt es einen 30-Prozent-Bonus. Im Standard-Konto werden die Prozente angehoben – es gibt einen 50-Prozent-Bonus. Voll ausreizen können Anleger den FinmaxFX Bonus erst im VIP-Konto. Der Broker zahlt hier einen 100-Prozent-Bonus.

Weitere Infos zu den Bonusangeboten finden sich unter den Handelsbedingungen. An dieser Stelle verweist der Broker auf einen FTD-Bonus von bis zu 500 Euro. Zudem behält sich der Broker der Verteilung weiterer Boni vor. Diese werden als Reload-Aktion gutgeschrieben und müssen beantragt werden. Die Entscheidung haben der Kundenmanager (für die Aktion mit 10 Prozent) und die Abteilungsleitung im Fall der Aktion mit 15 Prozent. Achtung: Die Boni sind an Bedingungen gekoppelt. Um Bonusgeld abheben zu können, muss pro Euro ein Handelsvolumen von 10.000 Euro erreicht werden.

Jetzt direkt zu FinmaxFX

Handelsangebot und Konditionen – bei FinmaxFX mir mehr als 800 Assets handeln

FinmaxFX ist ein reiner CFD Broker. Heißt im Klartext: Anleger handeln keine Aktien oder Anleihen direkt – wie bei anderen Retail-Brokern. FinmaxFX lässt ausschließlich Trading von Differenzkontrakten auf eine breite Auswahl verschiedener Basiswerte zu. Hierzu gehören:

  • Aktien
  • Kryptowährungen
  • Forex
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Energierohstoffe.

Unterm Strich kommt der Broker so auf eine Auswahl von mehr als 800 Assets. Für die Bewertung im Rahmen unseres FinmaxFX Erfahrungsberichts nehmen wir die einzelnen Bereiche natürlich unter die Lupe. Das Ergebnis: Besonders in zwei Bereichen konzentriert sich die Auswahl an Basiswerten – bei den Aktien und Währungen. Zusätzlich ist Trading auf 11 Krypto-CFDs sowie knapp zwei Dutzend Indexwerte möglich.

Die Energierohstoffe fallen auf der anderen Seite kaum ins Gewicht. In einem Punkt sticht der Anbieter FinmaxFX besonders heraus – bei den verfügbaren Hebeln. Mit Einführung der neuen ESMA-Regeln ist die Leverage im Retail-Segment vieler Broker (so zumindest unsere Erfahrung) stark zusammengeschrumpft.

Kosten sowie Hebel auf den FinmaxFX CFD Handel

Bei FinmaxFX kann jeder Anleger – auch ohne einen besonderen Verifikationsprozess für Pro-Trader zu durchlaufen – mit bis zu 1:200 als Leverage handeln. Wie ist dies möglich? Hier macht sich die Regulierung von FinmaxFX bemerkbar. Auf dieses Thema gehen wir noch weiter ein. Achtung: Ein hoher Hebel verspricht satte Gewinne. CFDs bleiben aber spekulative Finanzderivate. Der Hebel wirkt immer in zwei Richtungen.

Hinsichtlich des Spreads kann ab 1 Pip bis 3 Pips gehandelt werden. Dessen endgültige Höhe hängt auch von der Kontovariante ab. Besonders günstig traden erwartungsgemäß VIP-Anleger. Mit 100.000 Euro stemmt wahrscheinlich nicht jeder Anleger die nötige Mindesteinzahlung. In welcher Größenordnung die Order ein Mindestvolumen zu erfüllen hat, richtet sich nach der jeweiligen Assetklasse.

FinmaxFX Konten

Gebühren fürs Banking bei FinmaxFX

FinmaxFX setzt als moderner Online Broker auf einen modernen Kassenbereich. Ausgestattet mit VISA sowie MasterCard und einigen E-Wallets, zu denen Skrill bzw. Neteller gehören, weckt der Broker gewisse Erwartungen. Das Banking klappt für Einzahlungen auch unkompliziert. Kritik gibt es allerdings für Auszahlungen. Auf der einen Seite dauern die Abhebungen in unseren Augen teils zu etwas zu lange.

Damit lässt sich am Ende noch leben. Was die Bewertung unserer FinmaxFX Erfahrung beim Banking allerdings schwierig macht: Der Broker verlangt teils sehr hohe Zahlungsgebühren. Diese variieren recht deutlich. Bei den E-Wallets liegen sie zwischen 2 Prozent bis 3 Prozent – können für andere Zahlungsarten noch weiter ansteigen. 25 Euro Gebühr für eine Auszahlung auf das Bankkonto sind dann doch zu viel. Hier sollte der ansonsten sehr solide Broker dringend nachbessern.

Jetzt direkt zu FinmaxFX

Sitz, Erreichbarkeit und Support – die Lizenz von FinmaxFX

Für uns sind Lizenz und Kundendienst zwei Aspekte, anhand denen sich die Zuverlässigkeit des Brokers FinmaxFX bewerten lässt. Anfangs hat das Unternehmen von Bulgarien aus betreut und wurde auch hier reguliert. Mittlerweile haben die Verantwortlichen den Sitz des Unternehmens verlegt – nach Vanuatu. Die Inselrepublik liegt etwas östlich von Australien. Im Test haben wir uns die Lizenz sehr genau angesehen.

Mit der Verlegung des Geschäftssitzes nach Vanuatu ist die Zuständigkeit für die Regulierung auf die Vanuatu Securities and Exchange Commission (VFSC). Jeder Anleger kann die Lizenzierungsurkunde des Brokers bei FinmaxFX online einsehen. Das Unternehmen veröffentlicht diese im entsprechenden Bereich der Website.

Zusätzlich wird FinmaxFX auch von der International Financial Market Relations Regulation Center (IFMRRC) reguliert. Hiermit verpflichtet sich die Betreibergesellschaft des Broker, gewisse Mindeststandards für angebotene Dienstleistungen einzuhalten. Beide Kopien – die der Lizenzierungsurkunde als auch das IFMRRC Certificate of Compliance lagen zum Zeitpunkt der Recherchen für den FinmaxFX Erfahrungsbericht vor.

Kundendienst mit Rückruf-Service

Das Thema Support gehört für die Bewertung eines Online Brokers einfach auf den Prüfstand. An dieser Stelle muss es um zwei Aspekte gehen. Auf der einen Seite stellt sich die Frage, wie FinmaxFX als CFD Broker überhaupt erreichbar ist. Andererseits steht natürlich die Frage im Raum, wie lösungsorientiert gearbeitet wird. Die Geschäftsführung von FinmaxFX sitzt in Bulgarien (Sofia) und stellt auch von dort einen Call Back Service auf die Beine.

Heißt: Anleger können sich bei Problemen direkt anrufen lassen. Klar, diese Funktion steht nicht 24/7 zur Verfügung. Ab 8 Uhr kann auf diese Funktion zurückgegriffen werden. Zusätzlich arbeitet der Broker FinmaxFX (so unsere Test Erfahrung) mit einem Live Chat. Beides miteinander kombiniert – der Call Back Service und die Chatfunktion – sind die Basis für einen ausgesprochen gut funktionierenden Echtzeitkontakt zum Broker.

Innerhalb der Servicezeiten von 8 Uhr bis 20 Uhr lässt sich auf beiden Wegen schnell Hilfe bei Problemen organisieren. Im Test hat der Kundendienst schnell reagiert und versucht, für Testanfragen passende Hilfestellung anzubieten. Tipp: Englischkenntnisse sind mitunter von Vorteil. Außerhalb der Servicezeiten ist ein Kontakt ins Hilfecenter via E-Mail möglich.

FinmaxFX Regulierung

Sicherheit, Seriosität und Regulierung – unsere FinmaxFX Broker Erfahrungen

Über die Lizenz haben wir bei unseren Testerfahrungen zum Geschäftssitz bereits gesprochen. Mit der Verlegung von Max Capital Limited nach Vanuatu ist die Zuständigkeit für die Lizenzvergabe auf die Vanuatu Securities and Exchange Commission. FinmaxFX hat die Lizenz im Februar 2019 erhalten. Der Broker wird seit 2015 auch durch die seriösere IFMRRC reguliert. Insofern räumt der Broker umgehend jeden Verdacht auf Betrug aus.

Durch die transparente Kommunikation rund um die Lizenz und die Einrichtung einer eigenen Compliance-Abteilung liegt die Messlatte im Hinblick auf Seriosität beim Broker in unseren Augen recht hoch. Zuverlässigkeit und Seriosität ruhen im Broker Test auf mehreren Säulen. Ein Aspekt, den wir auf jeden Fall unter die Lupe nehmen – der Datenschutz. Hier geht der Anbieter überraschend tief ins Detail und erklärt ausführlich, welche Daten erhoben werden sowie welche Rechte Nutzer haben. Für Sicherheit in der Kommunikation zwischen den Servern von FinmaxFX und dem Client sorgt die Verwendung moderner Verschlüsselungsstandards. Unterm Strich haben wir nach unserem Test von FinmaxFX keinerlei Bedenken, dass es sich hier um einen zuverlässigen Broker handelt, der mit hohen Sicherheitsstandards arbeitet.

Insgesamt überzeugen die Testerfahrungen mit dem Broker beim Thema Seriosität. Zu keinem Zeitpunkt hat FinmaxFX den Eindruck erweckt, ein reines Scam-Feature zu sein, bei dem es nur um eines geht: Anleger einfach abzuzocken.

Jetzt direkt zu FinmaxFX

Handelsplattform und mobiler Handel – FinmaxFX Erfahrungen mit MT5

Zu den wichtigen Testerfahrungen gehört der Blick auf die Plattformen für den CFD Handel. Hier unterscheiden sich im Broker Vergleich die Anbieter teils sehr deutlich. Einige Anbieter setzen nur auf Webtrader, anspruchsvolle Broker arbeiten mit Multi-Plattform-Features. FinmaxFX gehört in diese Gruppe. Neben einem browserbasierten Tradingdesk, durch welchen der Zugang gerade für Einsteiger extrem einfach wird, hat FinmaxFX mit MetaTrader 5 eine extrem leistungsstarke Plattform für den Handel mit CFDs im Gepäck.

Was kann die Plattform? MetaTrader hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Trading-Tool entwickelt, welches sich durch die starke Performance abhebt. Einsteiger kommen durch eine klare und intuitive Menüführung mit der Handelsplattform recht gut zurecht. Auf der anderen Seite ist MetaTrader auf eine Nutzung auch durch erfahrene Anleger ausgelegt. Hierfür bringt die Plattform eine ganze Reihe unterschiedlicher Werkzeuge mit, welche professionelles Trading unterstützen.

Mit der Multi-Asset-Plattform nutzen Anleger einen Tradingdesk, dessen Funktionen über den CFD Handel weit hinausgehen. Das Tool ermöglicht die Beobachtung mehrerer Märkte gleichzeitig. Parallel lassen sich verschiedene Charts darstellen, um auch grafisch einen Überblick zu den verschiedenen Assets zu haben. Ein sehr wichtiges Feature sind integrierte Werkzeuge zur schnellen Kursanalyse. Im CFD Handel sind Fundamentaldaten nur eine Säule erfolgreicher Trades. Technische Analysen liefern wichtige Handelssignale für long- und short-Trading.

Der Vorteil, den MetaTrader 5 an dieser Stelle bietet, sind die Möglichkeiten zum Import zusätzlicher Indikatoren. Anleger sind nicht nur auf die vorgefertigten Tools festgelegt. Über das Einfügen weiterer Algorithmen lassen sich ganz unterschiedliche Ansätze und Strategien mit MetaTrader umsetzen. Aber auch für zusätzliche Sicherheit wird gesorgt, indem eine Stop-Loss-Funktion und einen Negativsaldo-Schutz vorhanden ist, was die Anleger schützt.

FinmaxFX Handelplattformen

Mobil auf Android und iOS Geräten handeln

Mittlerweile laufen viele Aktionen nicht mehr über den Rechner. Anleger nutzen mobile Services fürs Trading. FinmaxFX setzt als Broker auf Lösungen für die beiden verbreiteten Betriebssysteme Android und iOS. Beide Plattformen lassen sich auf den Mobilgeräten ohne größere Hürden und Schwierigkeiten installieren. Damit haben Anleger ihren Tradingdesk in der Hosentasche immer dabei. Hinsichtlich der Bedienbarkeit sind beide Apps auf Komfort und eine hohe Informationsdichte ausgelegt. Die Darstellung der Charts in verschiedenen Kurven ist dabei eine Grundfunktion der mobilen FinmaxFX Handels-App.

Leistungen und Extras – FinmaxFX Education Center & Finanznachrichten

Auch beim Traden auf CFDs ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Erfolg stellt sich erst ein, wenn Anleger bereits sind, Zeit zu investieren. Sich mit dem Handel auf eine ganz praktischen Ebene vertraut zu machen, ist eine Sache. Zuerst muss Know-how verfügbar sein, um das Trading in seiner Fülle an Möglichkeiten zu begreifen.

FinmaxFX setzt in diesem Zusammenhang auf das Konzept eines Education Centers. Hier finden Trader ganz unterschiedliche Informationen und Tutorials. Eine Säule ist Schulungsmaterial in Form von eBooks. Einsteiger haben hier die Möglichkeit, sich ganz in Ruhe und ohne Stress mit den Grundzügen des Handels vertraut zu machen.

Als zweite Säule setzt der Broker FinmaxFX auf Schulungsvideos. Hier werden ganz unterschiedliche Aspekte aufgegriffen und ausführlich erklärt. Die einzelnen Videos sind leicht verständlich aufbereitet und bieten Einsteigern sehr viele Informationen – ohne diese dabei zu überfordern. Das „Topping“ für alle Trader, die Wert auf Schulungsmaterial und Tutorials legen, sind Webinare. Hier geben FinmaxFX Anlageexperten ihr geballtes Wissen an Anleger weiter. Die Besonderheit: Der Broker bietet mehrsprachige Webinare an. Über das Education Center kann sich jeder Trader zu den Terminen informieren und für einzelne Webinare anmelden.

Insgesamt bietet dieser Bereich einen ansprechenden Mehrwert. Aus Sicht von Anlegern ist eine Versorgung mit Echtzeitkursen eine Sache. In der Praxis kommt es auch darauf an, immer auf den neusten Stand zu sein, was die Finanzmärkte angeht. Hier setzt der Broker FinmaxFX mit seinen Finanznews an. Anlegern wird es so leicht gemacht, für interessante Assets auf dem Laufenden zu bleiben.

FinmaxFX ist auch einer der wenigen Broker, der eins zu eins Trading Einheiten anbietet. Ebenso steht eine individuelle Betreuung und ein persönlicher Support 24/5 zur Verfügung. Zudem gibt es für Kunden mehr als 40 Strategien und Handelsansätze, genauso wie Coaching von den Experten.

Jetzt direkt zu FinmaxFX

Fazit: FinmaxFX überzeugt im Broker Test

Welches Fazit fällt uns für den CFD Broker FinmaxFX ein? Zuallererst handelt es sich um einen Anbieter, der auf ein solides und umfassendes Portfolio handelbarer Assets setzt. Von Aktien über Indizes bis Kryptowährungen ist alles dabei. Die Handelsplattformen sind leistungsstark, auf Performance ausgerichtet und auch für erfahrene Trader interessant. Da FinmaxFX nicht in der EU seinen Geschäftssitz hat, fallen die Hebel deutlich höher aus. Bedeutet, dass für einige Assets eine Leverage von 1:200 bei FinmaxFX darstellbar ist. Achtung: Es werden auch Verluste gehebelt. Was als Kritikpunkt ganz klar ins Auge fällt, sind die Gebühren für Auszahlungen. Hier kann der Anbieter in jedem Fall nachbessern. Außerdem wäre es einfach gewesen, die AGB ins Deutsche zu übersetzen. Insgesamt haben wir mit FinmaxFX aber einen soliden Online Broker mit Fokus auf Differenzkontrakte getestet.

TrioMarkets Erfahrungen 2021» Der Broker im Test & Erfahrungsbericht!

Oktober 16, 2020 7:58 am

Der Forex- und CFD-Broker TrioMarkets ist bereits seit einigen Jahren am Markt. Gegründet wurde der Broker bereits 2014, inzwischen unterhält das Unternehmen neben dem Hauptsitz auf Zypern eine Niederlassung auf Mauritius. Trader machen ihre TrioMarkets Erfahrungen unter dem Schutz der Regulierung durch die zypriotische Finanzaufsicht CySEC. Wie unser TrioMarkets Test zeigt, können Kunden des Brokers auf ein umfangreiches Handelsangebot zugreifen, das mit rund 60 Devisenpaaren einen deutlichen Schwerpunkt auf dem Forex-Handel hat. Dabei haben Trader die Wahl unter vier Handelskonten, auch mit ECN-Modell, und einer Demo.

  • EU-Regulierung über die zypriotische CySEC
  • Handel mit Forexpaaren, CFDs auf Kryptowährungen, Aktien, Indizes und Rohstoffe
  • Vier verschiedene Kontotypen
  • Kostenfreies Demokonto mit 10.000 Euro Guthaben
Weiter zu TrioMarkets

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung  Zypern, CySEC
Mindesteinlage ab 100 Euro
Deutscher Kundenservice Support nur auf Englisch
Webinare, Einführung Umfassende Schulungsmaterialien
Demokonto Kostenfreies Demokonto mit 10.000 Euro Guthaben
Handelsangebot über 100 handelbare Basiswerte, darunter Forexpaare, Kryptowährungen, Rohstoffe, Indizes, Aktien
Kommission bei ECN-Konten 0,07 % des Handelsvolumens
Plattform / Mobile Trading MetaTrader 4
Sonstiges Hebel bis 1:500, keine Nachschusspflicht

 

1.) Allgemeine Informationen über TrioMarkets

Wichtige Trading-TippsDer zypriotische Anbieter kann dank ECN/STP-Marktmodell mit unmittelbarer Weitergabe der Orders überzeugen. Außerdem bietet TrioMarkets seinen Tradern mit dem MetaTrader 4 eine bekannte und funktionsstarke Software, ein umfangreiches Handelsangebot und kompetenten, gut erreichbaren Support. Der bei deutschen Nutzern noch wenig bekannte Broker kann auf langjährige Erfahrungen zurückblicken und verfügt über eine seriöse Regulierung durch die zypriotische CySEC. Trader haben die Wahl zwischen vier Kontotypen und finden unter den Marktmodellen sowohl einen Market Maker für Einsteiger als auch das ECN/STP-Modell vor. Hinzu kommt ein gutes Schulungsangebot in Form der TrioAkademie, das die positiven TrioMarkets Erfahrungen abrundet.

Der Schwerpunkt liegt bei diesem Broker auf dem Forex-Trading, aber darüber hinaus können CFDs auf Basiswerte aus allen Anlageklassen gehandelt werden.

  • Broker mit langjähriger Geschäftserfahrung und CySEC-Regulierung
  • Zahlreiche handelbare Basiswerte
  • Enge Spreads und günstige Kommissionen
  • Transparente Konditionen
Weiter zu TrioMarkets

2.) Demokonto und Bonus: TrioMarkets Forex-Trading mit dem Demokonto testen

Viele Forex- und CFD-Broker geben Interessenten die Gelegenheit, sowohl die angebotenen Handelsplattformen als auch die Leistungen des Brokers mit einem Demokonto zu testen. So können Trader auch bei TrioMarkets Erfahrungen mit dem Broker auf diese unverbindliche Weise machen. Die Demo ist mit virtuellem Kapital in Höhe von 10.000 Euro ausgestattet und gibt erste Einblicke in das TrioMarkets Trading. Nutzer können das Demokonto innerhalb weniger Minuten und ohne Verifizierung einrichten und erhalten damit Zugang zu einer realen Handelsumgebung auf dem MetaTrader 4, gehen aber dank der Handelssimulation mit Spielgeld keinerlei finanzielle Risiken ein.

Während Einsteiger eine Demo unter anderem deshalb schätzen, weil sie gefahrlose erste Schritte im Trading erlaubt, wissen fortgeschrittene Trader, dass sie über das Übungskonto die Möglichkeit zu einem TrioMarkets Broker Test haben, bevor sie ein Echtgeldkonto einrichten und kapitalisieren. Neben dem Handel mit sämtlichen verfügbaren Basiswerten ist das Demokonto eine gute Gelegenheit, die Funktionen der Software, aber auch Leistungen wie den Kundensupport des Brokers zu testen.

TrioMarkets Erfahrungen

Cashback und Freundschaftswerbung bei TrioMarkets

In vergangenen Jahren war es durchaus üblich, Neukunden unter anderem durch lukrative Boni zu gewinnen. Dies ist inzwischen für Broker mit Unternehmenssitz innerhalb der Europäischen Union untersagt, auch bei TrioMarkets finden sich daher keine derartigen Angebote. Während manche Broker auf Affiliate Programme oder Prämien für Freundschaftswerbungen setzen, scheint dies bei dem zypriotischen ECN-Broker nicht der Fall zu sein.

Ein Blick auf die Kontotypen zeigt, dass sich TrioMarkets offensichtlich eher aktive Trader mit größerem Handelsvolumen wünscht. Diese profitieren dann auch von engen Spreads, die abhängig von der Höhe der Ersteinzahlung günstiger werden, und niedrigen Kommissionen für die Orderausführung.

  • Unverbindliches, mit 10.000 Euro virtuellem Guthaben ausgestattetes Demokonto
  • Günstige Konditionen vor allem für Trader mit hohem Handelsvolumen
  • Keine Neukundenboni
  • Keine Partnerprogramme
Weiter zu TrioMarkets

3.) Handelsangebot und Konditionen – Mehr als 60 Forexpaare und CFDs aus allen Anlageklassen handeln

Mit seinem Handelsangebot wendet sich der Broker eindeutig an Trader, die bei ihren Strategien vor allem Devisenpaare zugrunde legen. Das Portfolio, mit dem Kunden von TrioMarkets Erfahrungen machen, umfasst mehr als 60 Devisenpaare. Vertreten sind die sieben Forex-Hauptwerte, dazu die Nebenwerte und mehr als 30 exotische Kombinationen. Beim Forex-Trading haben Trader also zahlreiche Möglichkeiten.

Ergänzt wird das Handelsangebot durch CFDs auf Aktien, Indizes und Rohstoffe. Bei den Aktien sind rund 40 US-amerikanische Konzerne vertreten, unter den 10 Indizes sind die wichtigsten globalen Leitindizes vertreten. Neben Öl und Gas können auch die Metalle Gold, Silber, Platin und Palladium gegen den US Dollar gehandelt werden, und die vier wichtigsten Kryptowährungen fehlen bei diesem Broker ebenfalls nicht.

Beim Trading über das Basic Konto erweist sich der Broker im TrioMarkets Test als Market Maker und macht seinen Gewinn mit den Spreads, während im Advanced und Premium Konto alle Vorzüge eines ECN/STP-Marktmodells zur Verfügung stehen. Hier fällt dafür eine Kommission an.

Kosten und Gebühren

Die Handelskonten bei TrioMarkets weisen Unterschiede im Marktmodell auf, unterscheiden sich allerdings auch bei den anfallenden Kosten. Die Einrichtung des Kontos ist gebührenfrei. Um den Handel aufnehmen zu können, ist eine Mindesteinzahlung erforderlich, die mindestens 100 Euro beträgt. Die Spreads liegen beim Basic Konto mit Market Maker Modell noch im durchschnittlichen Bereich, sie betragen für das Währungspaar EURUSD 2,4 Pips. Spreads ab 0 Pips erhalten Kunden mit einem Advanced oder Premium Konto, hier agiert TrioMarkets als ECN-Broker. Für den Handel fallen Kommissionen an, die 5,5 oder 4 US Dollar je Lot und Roundturn betragen. Die Mindesthandelsgröße ist 0,01 Lot.

  • Gut sortiertes Portfolio mit Forexpaaren, Kryptowährungen, CFDs auf Aktien, Indizes und Rohstoffe
  • Neben den Forex Majors zahlreiche Minors und Exoten
  • Advanced und Premium Konten mit ECN/STP-Marktmodell
  • Keinerlei Gebühren für Einrichtung und Verwaltung des Kontos
Weiter zu TrioMarkets

4. Sitz, Erreichbarkeit und Support – Englischsprachiger Support bei TrioMarkets

Die Kompetenz und Erreichbarkeit des Supports sind ein wichtiges Qualitätskriterium im TrioMarkets Broker Test, denn die Leistungen des Kundendienstes liefern wertvolle Hinweise darauf, wie sehr der Broker bemüht ist, sich für die Zufriedenheit und den Handelserfolg seiner Trader zu engagieren. Geprüft wird daher, wie es mit der Erreichbarkeit des Kundensupports aussieht. Auch die angebotenen Sprachen sind natürlich wichtig, und daneben wird beurteilt, ob die Mitarbeiter freundlich, zügig und kompetent auf die Anliegen der Kunden eingehen und Probleme rasch aus der Welt schaffen können.

Für erste gängige Fragen müssen Nutzer bei TrioMarkets nicht einmal den Support bemühen, sondern können auf den FAQ-Bereich zurückgreifen. Die gut strukturierte FAQ beantwortet vor allem Fragen zu Lizenz und Regulierung des Brokers, zur Einrichtung eines Kontos, zu den angebotenen Kontomodellen und zu den Zahlungsmethoden.

Fallen darüber hinaus Fragen an, ist der TrioMarkets Support werktags rund um die Uhr erreichbar. Damit hebt sich der Broker von vielen anderen Anbietern ab, bei denen nur während der gängigen Bürozeiten eine Kontaktaufnahme möglich ist. Erreichbar ist das Support-Team unter einer zypriotischen Rufnummer telefonisch, alternativ und ohne Zusatzkosten kann man den Live-Chat auf der Website nutzen. Schriftliche Anfragen können per Fax, E-Mail oder Kontaktformular gestellt werden. Alle Kontaktoptionen lassen sich auf der Website von TrioMarkets problemlos auffinden. Für die Kommunikation sollten Trader allerdings englische Sprachkenntnisse mitbringen, da die Website des Brokers zwar auf Deutsch abrufbar ist, der Support jedoch überwiegend Englisch spricht.

  • Kundensupport per Live Chat, Telefon und E-Mail 24/5
  • Rasche Kontaktaufnahme über den Live-Chat auf der Website
  • Telefonischer Support über eine zypriotische Rufnummer auf Englisch
  • Umfangreiche FAQ-Sektion, informative Website auch auf Deutsch

TrioMarkets Erfahrungen

5.) Sicherheit, Seriosität und Regulierung – sichere TrioMarkets Broker Erfahrungen

Eine Regulierung durch eine als vertrauenswürdig geltende Finanzaufsichtsbehörde verspricht Tradern eine sichere Handelsumgebung beim Forex- und CFD-Trading. Daher ist der Blick auf die Regulierung im TrioMarkets Broker Test eines der wichtigsten Elemente. Das Hauptbüro des Unternehmens befindet sich auf Zypern. Damit erfolgt die Lizenzierung und Regulierung durch die zypriotische CySEC. Da Zypern ein Mitgliedsstaat der Europäischen Union ist, gelten für die CySEC die Vorgaben der MiFID-Richtlinien, für deren Einhaltung durch den Broker die Behörde sorgen muss.

Dementsprechend werden die Kundeneinlagen auch bei TrioMarkets in segregierten Konten bei einer namhaften Schweizer Bank verwahrt. Die Trennung der Kundengelder vom Firmenkapital des Brokers sorgt dafür, dass im Fall einer Insolvenz diese Gelder vor den Ansprüchen möglicher Gläubiger geschützt sind. Verbindlich ist für Broker auf Zypern außerdem die Mitgliedschaft im dortigen Einlagensicherungsfonds. Dieser kommt im Fall einer Zahlungsunfähigkeit des Brokers für Entschädigungen in Höhe von bis zu 20.000 Euro pro Anleger auf.

  • Regulierung durch die zypriotische Finanzaufsicht
  • Verwahrung der Kundeneinlagen auf segregierten Konten
  • Abdeckung durch den Einlagensicherungsfonds über bis zu 20.000 Euro
  • Konformität mit den Vorgaben der MiFID-Richtlinie
Weiter zu TrioMarkets

6. Handelsplattform und mobiler Handel – komfortable TrioMarkets Trading Erfahrungen mit dem MetaTrader

Welche Software angeboten wird und wie es um die Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität bestellt ist, fließt ebenfalls in die Bewertung des Brokers ein. Anders als die meisten Anbieter stellt TrioMarkets keine eigene Software zur Verfügung, sondern verlässt sich auf den bewährten MetaTrader 4. Die Software gehört zu den weltweit beliebtesten Plattformen. Viele Broker schätzen sie zum einen für den ausgesprochen großen Funktionsumfang und zum anderen durch die Möglichkeit, den MetaTrader mittels Erweiterungen praktisch unbegrenzt nach eigenen Wünschen konfigurieren zu können.

Der MetaTrader 4 ist mit zahlreichen Darstellungsmöglichkeiten im Chart-Fenster ausgestattet, eine Fülle von Indikatoren, Zeichenwerkzeugen und Tools sorgt für starke Leistung bei der Technischen Analyse. Da man über die Software sogenannte Expert Advisors erstellen kann, lässt sich das Trading über die algorithmischen Helfer automatisieren, im Forex-Trading eine wertvolle Hilfe. Wer schon Handelserfahrungen sammeln konnte, ist mit der Software vermutlich vertraut, andernfalls können interessierte Nutzer erste Eindrücke vom MT4 mithilfe des kostenlosen Demokontos sammeln.

  • MetaTrader 4 als bekannte und leistungsstarke Software
  • Hohe Funktionalität, zahlreiche Erweiterungen
  • Softwaredownload webbasierte Nutzung und mobile Apps
  • Test des MT4 mit dem kostenfreien Demokonto

Forex-Trading von unterwegs mit mobilen Apps für Android und iOS

Da immer mehr Trader in hohem Maß oder sogar ausschließlich über mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones auf ihr Handelskonto zugreifen, ist die Verfügbarkeit entsprechender Apps keine nette Zugabe mehr, sondern ein Muss, will man Neukunden dauerhaft binden. Die meisten Broker haben dies begriffen, und auch im TrioMarkets Test stellt sich heraus, dass hier mobile Apps zur Verfügung stehen. Der MetaTrader kann über den Apple Store oder Google Play kostenlos heruntergeladen, dank der Apps können Kunden des Brokers auch von unterwegs über iOS- oder Android-basierte Endgeräte offene Positionen prüfen oder vielversprechende Trends nutzen.

Weiter zu TrioMarkets

7.) Leistungen und Extras – Umfangreiche Bildungsressourcen bei TrioMarkets

Mit Schulungsmaterialien unterstützen gute Broker den Einstieg ins Trading und machen vor allem Anfängern die Materie zugänglich. Auch TrioMarkets bereitet für seine Kunden die Grundkenntnisse auf, das Schulungsangebot des Brokers ist in der TrioAkademie zugänglich. Angeboten werden Einstiegskurse, Videos, Artikel und eBooks, ein Glossar, ein Wirtschaftskalender und aktuelle Marktnachrichten. Die derzeit verfügbaren Inhalte wenden sich für allem an Einsteiger, allerdings verpflichtet sich der Broker, allen Kunden eine Weiterbildung zu ermöglichen, und will mit einigen Angeboten auch fortgeschrittene Trader in ihrem Handelserfolg fördern.

Über die Grundkenntnisse hinaus sorgen Marktnachrichten dafür, dass Kunden von TrioMarkets auf dem neuesten Stand sind. Wichtige Ereignisse in der Finanzwelt lassen sich mit dem vom Broker zur Verfügung gestellten Wirtschaftskalender überblicken, und auch ein Glossar zu Fachbegriffen des Tradings fehlt nicht im Angebot.

Die theoretisch erworbenen Kenntnisse können dank des gleichfalls angebotenen kostenlosen Demokontos praktisch eingeübt und vertieft werden. Die Demo simuliert auf realistische Weise den Handel mit dem MT4 und ist mit hinreichen Spielgeld ausgestattet. So können Trader erste Erfahrungen sammeln und damit beginnen, eigene Strategien zu entwickeln, ohne dem Druck möglicher finanzieller Verluste durch Anfängerfehler ausgesetzt zu sein.

  • Schulungsangebote in der TrioAkademie
  • Marktnachrichten
  • Glossar
  • Wirtschaftskalender

8. Fazit: Der TrioMarkets Broker Test kann überzeugen

Der Forex– und CFD-Broker TrioMarkets ist bislang bei deutschen Tradern kaum bekannt. Dabei zeigt ein eingehender Blick, dass der ECN/STP-Broker seinen Kunden einiges bieten kann. Das Handelsangebot ist vor allem stark im Bereich der Forex-Paare und erlaubt zahlreiche Strategien auch auf exotische Währungen, die hier zahlreich verfügbar sind. Eine willkommene, wenn auch nicht üppige Abrundung findet sich mit den wichtigsten Aktien und Indizes, Energien und Metallen und vier bekannten Kryptowährungen, auf deren Kurse mit CFDs spekuliert werden kann.

Für Einsteiger bietet der Broker, wie der TrioMarkets Test zeigt, ein Market Maker Konto als Basic Konto an, bei dem Kunden nur den Spread zahlen. Dieser liegt im handelsüblichen Bereich, der Zugang zum Handel ist mit einer Mindesteinzahlung ab 100 Euro oder US Dollar möglich. Sein volles Potenzial entfaltet der Anbieter allerdings erst mit den Konten für fortgeschrittene, aktive Trader. Sie profitieren vom ECN/STP-Marktmodell mit sofortiger Orderausführung und Spreads zum Teil ab 0 Pips. Die in diesem Fall erhoben Kommissionen sind ebenfalls als günstig zu bezeichnen.

Pluspunkte gibt es auch für die Schulungsmöglichkeiten und das kostenlose Demokonto, mit dem Kunden erste TrioMarkets Erfahrungen machen können, bevor ein Echtgeldkonto eröffnet wird.   Gehandelt wird über den populären MetaTrader 4, der erfahrenen Tradern geläufig ist und sowohl auf dem Desktop als auch webbasiert und mobil genutzt werden kann. Die Software wird vor allem wegen des umfassenden Funktionsumfang geschätzt. Zu erwähnen ist noch der gut erreichbare Support, der von montags bis freitags rund um die Uhr kontaktiert werden kann. Die Kommunikation erfolgt auf Englisch, auch wenn die informative Website des Brokers auf Deutsch aufgerufen werden kann. Trader erreichen den Kundendienst telefonisch über eine Rufnummer auf Zypern, schriftlich per E-Mail oder Fax, am schnellsten jedoch über den Live-Chat auf der Website.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
Capital Holdings

Capital Holdings Erfahrungen – umfangreiches Handelsangebot mit moderner Handelsplattform

Oktober 11, 2020 7:46 am

Der Anbieter Capital Holdings gilt als einer der globalen Marktführer, wenn es darum geht, den Tradern optimale Möglichkeiten für den Handel mit CFD und Forex anzubieten. Durch eine moderne Handelsplattform ist der Forex Broker eine der ersten Anlaufstellen auch für Trader in Deutschland. Umso wichtiger ist es, sich mit den Stärken und Schwächen zu beschäftigen und auf diese Weise abschätzen zu können, ob es sich lohnt, eine Registrierung auch Captialholdings.de durchzuführen. Vom Handelsangebot bis hin zu den Eigenschaften der Plattform sind die verschiedensten Punkte hier zu finden.

Stärken

  • Umfangreiches Angebot in Bezug auf die Basiswerte
  • MetaTrader 4 als moderne Handelsplattform
  • Hebelwirkung bis 1:300
  • Umfangreiches Glossar
  • Faire Konditionen

Schwächen

  • Kein Demokonto vorhanden
  • Kein Handel mit digitalen Währungen möglich
Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

1.) Forex Handelsangebot: Trading mit Majors und Minors möglich

Im Rahmen der Capital Holdings Erfahrungen wird schnell deutlich, dass zahlreiche Trader den Forex Broker vor allem in Bezug auf die Auswahl an Währungspaaren gerne in Anspruch nehmen möchten. Hier ist der Anbieter solide aufgestellt. Mehr als 50 Währungspaare stehen zur Verfügung. Unterschieden wird zwischen Majors und Minors. Mit dabei sind natürlich Klassiker, wie:

  • EURUSD
  • GBPUSD
  • USDJPY
  • AUDUSD

Durch ausgewählte Instrumente ist es möglich, sowohl auf den steigenden als auch auf den sinkenden Wert zu setzen. Durch die Hebelwirkung, die über Capital Holdings angeboten wird, besteht zudem die Option, auch mit höheren Beträgen spekulieren zu können. Die Echtzeit-Überwachung macht es leicht, die aktuellen Transaktionen im Blick zu behalten und in diesem Zusammenhang auch schnelle Entscheidungen treffen zu können. Trader legen ihre Strategien selbst fest und können diese einfach speichern, anpassen und jederzeit verändern. Dadurch ist es möglich, bei drohenden Verlusten innerhalb einer kurzen Zeit reagieren zu können.

Da der Forex-Handel zu den beliebtesten Trading-Möglichkeiten gehört, die online in Anspruch genommen werden, hat er auch in der Bewertung des Brokers eine wichtige Bedeutung. Die Capital Holdings Erfahrungen können in diesem Zusammenhang als gut bis sehr gut bewertet warden. Klassische Währungspaare aus dem Bereich der Majors sind ebenso enthalten, wie Varianten aus den Minors und einige Exoten.

Capital Holdings Erfahrungen

Das ist die Website von Capital Holdings

2.) CFD Handelsangebot: Gute Aufstellung für die Trader

Als CFD-Broker bietet Capital Holdings eine sehr gute Grundlage für alle, die in diesem Bereich gerne aktiv werden möchten. Die Auswahl kann in den folgenden Bereichen getroffen werden:

  • Indizes
  • Metalle
  • Aktien
  • Energie
  • Futures

Mehr als 300 Aktien-CFDs stehen über capitalholdings.de zur Verfügung. Dadurch haben Trader die Option, in Aktien zu investieren, dafür aber nur einen geringen Anteil an Vermögen zu investieren. Zudem müssen die Aktien in einem Depot nicht gehalten werden. Stattdessen stehen sie als CFDs zur Verfügung und der Handel kann auf steigende oder fallende Kurse erfolgen. Wenn Marktveränderungen kurzfristig eintreten, bedeutet dies, dass auch die Trades angepasst oder geschlossen werden können.

Im Angebot von Capital Holdings sind nationale und internationale Aktien zu finden. Ergänzend dazu stellt der CFD-Broker den Handel mit Indizes und Metallen zur Verfügung. Die Hebelwirkung bei den Indizes liegt bei bis zu 1:50, was gerade auch für private Anleger eine sehr gute Grundlage zur Verfügung stellt.

Der CFD-Handel mit Metallen hat eine lange Tradition. Industriemetalle und Edelmetalle gelten als sehr gute Investitionsvariante, auch wenn es sich um kurze Positionen handelt. So kann Gold beispielsweise als Hedging-Instrument eingesetzt werden, um gegen die Inflation zu wirken. Auch der Handel auf Platin und Silber ist möglich.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

3.) Handelskonditionen: Spreads sind abhängig vom Konto

Kosten des TradingsDie Handelskonditionen beim Broker sind abhängig davon, für welches Konto sich der Trader entscheidet. Grundsätzlich bietet Capital Holdings günstige Spreads an, von denen profitiert werden kann. Wer sich für das Platin-Konto entscheidet, der hat Spreads, die bei 0.1 Pips beginnen. Beim Einsteiger-Konto dagegen liegt die Höhe der Spreads bei 2.8 Pips.

Provisionen fallen bei keinem der Kontomodelle an. Unterschiede gibt es auch nicht, wenn ein Blick auf das Volumen bei den Transaktionen geworfen wird. Diese bewegen sich bei allen Kontomodellen zwischen 0,01 bis 50 Lots.

Relevant kann für Trader möglicherweise noch die Frage sein, wie es den Capital Holdings Erfahrungen nach mit der Hebelwirkung aussieht. Sie ist bei den einzelnen Handelswerten unterschiedlich. Im Durchschnitt liegt der Hebel bei 1:50. Allerdings sind in den einzelnen Konten auch Hebelwirkungen von bis zu 1:300 möglich. In diesen Fällen ist aber darauf zu achten, welche Voraussetzungen durch den Trader einzuhalten sind. Teilweise kann der Hebel nur durch professionelle Trader in Anspruch genommen werden.

In Bezug auf die Konditionen bewegt sich Capital Holdings im Vergleich zur Konkurrenz also durchaus in einem guten Mittelfeld und kann mit positiven Erfahrungen bewertet werden. Damit ist der Forex Broker und CFD Broker auch für Einsteiger sehr gut geeignet.

Capital Holdings Erfahrungen

4.) Konten & Accounts: Fünf Konten stehen zur Auswahl

Trading mit HandelsplattformBei Capital Holdings kann aus unterschiedlichen Konten gewählt werden. Diese unterscheiden sich in der Mindesteinzahlung, aber auch mit den Konditionen. Zur Verfügung stehen:

  1. Bronze: Das Bronze-Konto bringt eine Mindesteinlage in Höhe von 250 Euro mit. Hier kann mit einem Hebel von 1:300 gearbeitet werden. Die Währung sind USD. Insgesamt stehen 50 Währungspaare und mehr als 45 CFDs zur Verfügung. Es gibt keinen Handelsassistenten.
  2. Silber: Hier ist eine Mindesteinlage in Höhe von 2.000 Euro notwendig. Auch dieses Konto wird in USD geführt und kann mit einer Hebelwirkung von 1:300 genutzt werden. Die Spreads beginnen ab 2.5 Pips. Ein Handelsassistent wird zur Verfügung gestellt.
  3. Gold: Wer eine Mindesteinlage von 10.000 Euro mitbringt, der kann das Gold-Konto eröffnen. Der Handel beginnt bei 1.5 Pips und es kann mit einem Hebel von bis zu 1:300 gearbeitet werden. Die Anzahl von offenen Positionen ist unbegrenzt.
  4. Platin: Mit einer Mindesteinlage von 50.000 Euro kann bei Capital Holdings ein Platin-Konto eröffnet werden. Es handelt sich um das Konto für professionelle Trader. Provisionen fallen nicht an. Die Spreads beginne bei 0.1 Pips.

Schließlich gibt es auch noch das islamische Konto. Hier fallen keine Swap-Gebühren bei den Transaktionen an. Das Handelskonto kann auf ein islamisches Konto umgestellt werden. Es ist dann aber nicht mehr möglich, wieder auf ein nicht-islamisches Konto zu gehen.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

5.) Handelsplattform: Der MetaTrader 4 für den Handel

Die Capital Holdings Erfahrungen geben Aufschluss darüber, dass der Broker als Handelsplattform den MetaTrader 4 zur Verfügung stellt. Hierbei handelt es sich um eine besonders beliebte Plattform für den Handel, die online über das Web, aber auch als App in Anspruch genommen werden kann. Die Vorteile für den Trader sind vielseitig. Dazu gehören unter anderem:

  • Es kann eine Auswahl aus verschiedenen Order-Arten getroffen werden.
  • Es stehen verschiedene technische Indikatoren zur Verfügung.
  • Es werden grafische Objekte dargestellt
  • Es kann mit Hedging gearbeitet werden.
  • Der One-Click-Handel ist ein wichtiger Teil der Plattform.
  • Die Oberfläche kann an die Wünsche des Traders angepasst werden
  • Auf Wunsch wird auch eine Beratung durch Experten geboten.

Da die Handelsplattform die wichtigste Basis für das Trading darstellt, sollte sie möglichst viele Optionen bieten, um die eigene Strategie entwickeln und in diesem Zusammenhang auch anpassen und speichern zu können. der MetaTrader 4 gehört zu den beliebtesten Klassikern, die es gibt. Durch seine einfache Bedienung ist er auch sehr gut für Einsteiger geeignet. Zudem können erfahrene Trader mit den zahlreichen Tools effektiv arbeiten und über den One-Click-Handel noch schneller aktiv werden.

Capital Holdings Test

Handeln Sie mit Capital Holdings & dem MT4 einfach unterwegs

6.) Usability der Website: Gestaltung ist übersichtlich gehalten

Um sich umfassend über einen Broker informieren zu können, ist die Webseite die erste Anlaufstelle. Hier ist es von Vorteil, wenn diese mit einer übersichtlichen Gestaltung und transparenten Informationen überzeugen kann. Das ist bei Capital Holdings grundsätzlich der Fall. Die Webseite wird auf Deutsch zur Verfügung gestellt. Dies gilt für alle Bereiche. Das Menü unterteilt sich in die folgenden Punkte:

  • Konten
  • Plattform
  • Handel
  • Unternehmen
  • Bildung
  • Kontakte

Jede einzelne Kategorie ist noch einmal zusätzlich unterteilt. Dadurch können Trader relativ schnell und einfach den Bereich finden, der für sie von Interesse ist. Nach den bestehenden Capital Holdings Erfahrungen werden die wichtigsten Informationen auch ohne eine Anmeldung zu Verfügung gestellt. Dies gilt beispielsweise für die ungefähren Gebühren, die Möglichkeiten für den Hebel und auch die Handelswerte.

Ebenfalls einsehbar sind über die Webseite alle Rahmenbedingungen, wie beispielsweise der Haftungsausschluss sowie der Datenschutz. Wer sich also in aller Ruhe erst einmal über die Plattform und den Broker informieren möchte, ohne gleich ein Konto anzumelden, der dürfte die notwendigen Informationen sehr gut über die Webseite erhalten.

Hinweis: Bei Unsicherheiten in Bezug auf die einzelnen Begriffe, kann auch das Glossar in Anspruch genommen werden.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

7.) Kundensupport: Hier sind noch Möglichkeiten offen

Nicht ganz so optimal sind die Capital Holdings Erfahrungen in Bezug auf den Kundensupport. Wenn Fragen oder Unklarheiten zum Trading, der Ein- oder auch der Auszahlung aufkommen, möchten Trader die Möglichkeit haben, den Support direkt in Anspruch nehmen zu können. Hier gibt es nur überschaubare Optionen.

Der Kontakt kann per Mail aufgenommen werden. Auf der Webseite gibt es ein Kontaktformular sowie eine Mail-Adresse, an die sich Nutzer wenden können. Die Antworten erfolgen normalerweise innerhalb von wenigen Tagen. Allerdings hängt dies unter anderem damit zusammen, wie hoch gerade das Aufkommen an Anfragen ist.

Eine weitere Option ist es, um einen Rückruf zu bitten. Es gibt keine direkte Hotline, an die sich Kunden wenden können. Es besteht jedoch die Möglichkeit, einen Rückruf anzufordern. Dafür wird einfach auf der Webseite die eigene Rufnummer angegeben und es erfolgt ein Rückruf. Wie lange dieser dauert, lässt sich der Webseite jedoch nicht entnehmen.

Gerade dann, wenn dringende Anfragen vorliegen, ist es teilweise schwierig, über capitalholdings.de schnell einen Ansprechpartner zu finden. Hier hat der Broker also durchaus noch Potenzial für Verbesserungen. Zudem ist zu vermerken, dass es sich um ein internationales Unternehmen handelt und der Support nicht immer auf Deutsch zur Verfügung gestellt wird.

Capital Holdings Erfahrungen

8.) Zahlungsmethoden: Zahlung nur über Kreditkarte möglich

Um auf das Konto bei Capital Holdings einzahlen zu können, werden ausschließlich gesicherte Zahlungsmethode angeboten. Der Broker möchte dafür sorgen, dass Trader das Geld auf sicheren Wegen übertragen können und es nicht zu einem Zugriff durch unbefugte Dritte kommt. Beim Anbieter kann aus den folgenden Varianten gewählt werden:

  • Einzahlung über MasterCard
  • Einzahlung über Visa

Bei einer Einzahlung über Visa und Mastercard wird das Geld direkt auf dem Konto gutgeschrieben und es kann sofort mit dem Handel begonnen werden. Die Webseite ist verschlüsselt. Dadurch ist die Einzahlung mit der Kreditkarte auch abgesichert. Kosten für die Nutzung fallen nicht an.

Wenn es um die Auszahlung geht, kann diese ebenfalls nur über Kreditkarte erfolgen. Dies dient zum Schutz des Brokers und auch der Trader. So ist es notwendig, zum Schutz vor Geldwäsche genau nachvollziehen zu können, von wo das Geld kommt und woher es geht. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass der Trader das Guthaben innerhalb einer kurzen Zeit auf seinem Konto hat.

Wichtig: Der Trader sollte ebenfalls darauf achten, dass das Guthaben sicher auf das Konto übertragen wird. Dafür ist es notwendig, genau auf die persönlichen Daten zu achten und auf diese Weise dafür zu sorgen, dass kein Zugriff auf das Konto beim Broker erfolgen kann.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

9.) Zusatzangebote: Schulungsangebot steht noch aus

Wichtige Trading-TippsLiegen noch gar keine Erfahrungen in Bezug auf einen Forex Broker oder einen CFD Broker vor, kann es sinnvoll sein, sich mit dem Schulungsangebot zu beschäftigen. Viele Broker bieten auch Schulungen für erfahrene Trader an. Bei Capital Holdings ist genau dieser Bereich bisher sehr übersichtlich aufgestellt. Eine Demo-Variante gibt es auf den ersten Blick nicht. Es besteht nur die Möglichkeit, direkt über ein Echtgeld-Konto aktiv zu werden. Im Echtgeld-Konto kann jedoch eine Demo-Lösung angefordert werden. Dieser Prozess ist bei Capital Holdings recht unübersichtlich gehalten.

Das Forex-Glossar kann jedoch eine sehr große Hilfe sein, wenn noch Unsicherheit in Bezug auf die Begriffe aus dem Trading-Bereich besteht. Von A bis Z werden unterschiedliche Begriffe aufgegriffen und kurz zusammenfassend erklärt. Dadurch ist es möglich, sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

Direkte Schulungsunterlagen stehen jedoch nicht zur Verfügung. Es ist aktuell nicht möglich, einen Kurs über Capital Holdings zu belegen und auf diese Weise mehr zu lernen. Inwieweit es hier noch zusätzliche Schulungsangebote geben wird, ist aktuell nicht bekannt. Für den Anfang ist es jedoch auch gut zu wissen, dass über die Handelsplattform MetaTrader 4 auch einige Strategien sehr gut ausprobiert werden können. Das ist nicht nur für Einsteiger eine gute Lösung.

Capital Holdings Testbericht

10.) Sicherheit und Regulierung: Informationen nicht einfach zu finden

Sicherheit und Regulierungen sind zwei wichtige Punkte, die für einen Trader eine besondere Bedeutung haben. Es handelt sich um ein Angebot der SNT Agensy World LTD. Die Registrierung läuft unter der Nummer 106123. Zusätzlich dazu unterliegt das Angebot den Vorgaben des Trust Company Complex, das seinen Sitz auf den Ajeltake Island hat, die zur Republic of the Marshall Islands gehören. Eine klassische Regulierung, wie sie bei vielen europäischen Brokern vorhanden ist, ist hier nicht zu finden. Wer sich ein wenig darüber informiert, wie mit der Regulierung in Bezug auf den Sitz des Unternehmens vorgegangen wird, der stellt fest, dass Broker aus diesem Bereich meist keine Regulierung vorweisen.

Dennoch ist das Angebot nicht unbedingt als unseriös anzusehen. Der Broker selbst arbeitet mit verschiedenen Aspekten in Bezug auf die Sicherheit. Dies ist schon an der Verschlüsselung der Webseite erkennbar. Dazu kommen auch die Bestimmungen für den Datenschutz sowie die Ein- und Auszahlung der Beträge.

Gleichzeitig ist es wichtig darauf zu verweisen, dass der Handel mit Forex und CFD immer einem hohen Risiko unterliegt und es hier zu Verlusten des eingesetzten Kapitals kommen kann. Wird mit einem Hebel gearbeitet, kann der Verlust noch höher ausfallen, als das eingesetzte Kapital.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

11.) Auszeichnungen: Auszeichnungen für Capital Holdings sind noch nicht vorhanden

Preise und Auszeichnungen, die an Broker vergeben werden, bilden eine Vertrauensbasis. Sie sind ein Hinweis darauf, dass der Broker durch Experten unter die Lupe genommen wurde. Magazine und auch Dienstleister führen die Tests durch. Welche Broker hier kontrolliert werden, lässt sich nicht so einfach nachvollziehen. In den Capital Holdings Erfahrungen wird deutlich, dass es für den Broker bisher keine Tests und somit auch keine Auszeichnungen gibt. Preise, die ein Broker erhalten kann, werden oft in den nachfolgenden Kategorien vergeben:

  • Auszeichnung als bester Online-Forex-Broker
  • Auszeichnung als beste Handelsplattform
  • Auszeichnung als bester Kundenservice

Bevor eine Auszeichnung vergeben wird, erfolgt erst einmal eine umfangreiche Prüfung des Brokers. Für Trader kann es hier zu sehr aufschlussreichen Ergebnissen kommen. Aber auch ein objektiver Test kann schon hilfreich sein. In der hier durchgeführten Zusammenfassung werden die einzelnen Seiten des Brokers betrachtet und dessen Stärken und Schwächen aufgelistet. Durch ein gutes Handelsangebot zeichnet sich Capital Holdings aus. Gleichzeitig gibt es aber auch einige Punkte, wie das fehlende Schulungsangebot, an denen noch gearbeitet werden kann.

Tipp: Um sich ein optimales Bild von Capital Holdings machen zu können, sind seriöse Artikel und Testberichte eine sehr gute Anlaufstelle. Auch Erfahrungen von Tradern, die über die Plattform schon aktiv sind, können hilfreich sein.

Capital Holdings Erfahrungen

Nutzen auch Sie jetzt die Top-Trading-Tools von Capital Holdings

Fazit: Capital Holdings bietet CFD und Forex für Einsteiger und Fortgeschrittene

Ein Blick auf das Trading-Angebot von Capital Holdings macht deutlich, dass es sich um einen klassischen Forex- und CFD-Broker handelt, ebenso wie TrioMarkets, der über eine solide Basis an Handelswerten verfügt. Für das Trading wird auf die beliebte Handelsplattform MetaTrader 4 zurückgegriffen. Diese ist einfach in der Handhabung, verfügt aber auch über zahlreiche Tools, die eine Strategie-Erstellung möglich machen. Der Handel kann mit Forex, sowie mit CFDs auf Aktien, Indizes und Metalle erfolgen. Kryptos gehören bisher nicht zum Handelsangebot des Brokers. Als positiv zu bewerten ist die Möglichkeit, aus verschiedenen Konten zu wählen.

Der Gesamteindruck rund um Capital Holdings ist positiv. Die Capital Holdings Erfahrungen zeigen, dass es sich um einen Anbieter mit einem soliden Handelssortiment handelt.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
  • capitalholdings.de

Skilling Testbericht – Einsteigerfreundliche Plattform und großes Handelsangebot

April 26, 2019 6:26 pm

Wichtige Trading-TippsSkilling ist ein neuer Online-Broker, der seit April 2019 in mehreren Ländern aktiv ist. Die Website ist dementsprechend auch in mehreren Sprachen verfügbar. Für die Regulierung ist die örtliche Regulierungsbehörde Cyprus Securities and Exchange Commission zuständig, so dass die notwendige Sicherheit bei Skilling gegeben ist. Der Online-Broker hat sich auf den Handel von CFDs spezialisiert. Als Basiswerte stehen Aktien, Rohstoffe, Devisen, Indizes und Kryptowährungen zur Auswahl. Die Kunden von Skilling nutzen die eigene Handelsplattform, die auch für Einsteiger leicht zu verstehen und intuitiv zu bedienen ist. Wie unsere Skilling CFD Erfahrungen konkret aussehen, erfahren Sie im folgenden Testbericht.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

Die wichtigsten Fakten zu Skilling im Überblick

EU-Sitz und Regulierung Nikosia, Zypern. Regulierung durch die Cyprus Securities and Exchange Commission
Mindesteinlage ab 100 EUR (Standard Konto)
Deutscher Kundenservice Ja. Per Mail oder Live-Chat
Weiterbildungsangebot Skilling Akademie
Demokonto Ja
Handelsangebot CFDs und Forex. 332 Basiswerte verfügbar
Einzahlungsbonus Nein
Kommission Nein. Ausschließlich Spread Gebühren (Ausnahme für Forex-CFDs mit dem Pro Konto)
Plattform Skilling Plattform als Webtrader oder als mobile Version
Ein- und Auszahlungen Banküberweisung, Kreditkarte, Skrill, Neteller
Sonstiges Trade Assistant für Anfänger

Handeln Sie Forex & CFDs Mit Skilling
Handeln Sie Forex & CFDs Mit Skilling

Allgemeine Informationen über Skilling 

Optionsscheine handelnDer Online-Broker Skilling wurde Anfang April 2019 mit dem Ziel gegründet, den Handel von CFDs auch für Einsteiger möglichst einfach und transparent zu gestalten. Eine übersichtliche und faire Gebührenstruktur soll dafür sorgen, dass der Anbieter mit der starken Konkurrenz mithalten kann. Skilling bietet sehr viele Basiswerte, so dass jeder Händler seine persönliche Strategie leicht umsetzen kann. Der Broker ist zunächst in Schweden, Norwegen, Großbritannien und auch hier in Deutschland aktiv. Der Gründer Anders Berglund, welcher lange Zeit als CEO bei Google Schweden tätig war, betonte aber, dass die Plattform zeitnah in vielen anderen Ländern auf der Welt verfügbar sein soll. Mehr als 35 Mitarbeiter aus Spanien, Malta und Zypern sorgen dafür, dass die Plattform stetig verbessert wird, um den Kunden ein angenehmes Trading-Erlebnis zu ermöglichen.

  • Forex und CFDs auf über 332 Basiswerte
  • Broker seit April 2019 auf dem Markt aktiv
  • Hebel auf 1:30 begrenzt
Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

Demokonto und Bonusangebot bei Skilling

Der Online-Broker bietet Interessierten die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Mit einem virtuellen Konto können die Nutzer das komplette Handelsangebot und die Handelsplattform von Skilling unverbindlich testen. Dieser Service ist besonders für Anfänger, die bisher noch nie mit CFDs und Forex gehandelt haben, vorteilhaft. Aber auch fortgeschrittene Händler können von dem kostenlosen Demokonto profitieren, wenn sie neue Strategien ohne Risiko testen möchten. Für den Handel steht hier ein virtuelles Guthaben zur Verfügung. Wenn dieses Guthaben aufgebraucht ist, müssen die Kunden in der Regel ein reguläres Konto eröffnen.
Da sich der Anbieter auf seine zuverlässige Handelsplattform und die recht günstigen Gebühren konzentriert, gibt es kein spezielles Bonusangebot für Neukunden. Allerdings sind solche Bonusangebote bei einem Online-Broker auch nur selten vorhanden. Boni auf Einzahlungen sind zudem mit Bedingungen verknüpft, die der Händler erstmal erfüllen muss, bevor eine Auszahlung beantragt werden kann. Insofern ist ein fehlendes Bonusangebot kein Nachteil.

  • Kostenloses Demokonto mit virtuellem Guthaben
  • Kein Bonusangebot
  • Günstige Gebühren und zuverlässige Orderausführung
Das Skilling Dashboard - Die Handelskontrollzentrale

Das Skilling Dashboard – Die Handelskontrollzentrale

Handelsangebot und Konditionen 

Bei Skilling können die Nutzer hauptsächlich CFDs und Forex handeln. Wer sich für den klassischen Handel von Wertpapieren handelt, sollte sich an einen anderen Broker wenden. Durch gesetzliche Vorgaben ist der maximale Hebel für Privatanleger auf 1:30 beschränkt. Dies gilt auch für das Handelsangebot von Skilling. Wer aber nachweisen kann, dass er den Handel professionell ausübt, hat die Möglichkeit, von höheren Hebeln zu profitieren.
Nach unseren Skilling CFD Erfahrungen überzeugt der Anbieter durch ein großes Angebot an verschiedenen Basiswerten. Zur Auswahl stehen über 332 verschiedene Finanzinstrumente, darunter Aktien, Indizes, Devisen, Rohstoffe und Kryptowährungen.

Gebührenstruktur bei Skilling 

Grundsätzlich fallen für den Handel von CFDs und Forex keine Kommissionen an. Stattdessen verlangt der Anbieter sog. Spread-Gebühren. Beim Spread handelt es sich um die Differenz zwischen Kaufs- und Verkaufskurs. Diese Differenz behält der Broker ein, um seine Finanzierungskosten decken zu können. Spreads werden entweder prozentual oder in sog. Pips gemessen. Je höher der Spread liegt, desto nachteiliger ist dies für den Händler, da er unmittelbar nach dem Kauf schon deutliche Verluste erleidet.
Um bei Skilling einen CFD kaufen oder verkaufen zu können, muss eine Margin hinterlegt werden. Dabei handelt es sich um eine Sicherheitsleistung, die meist nur aus einem Bruchteil des üblicherweise notwendigen Kapitals besteht. Wenn sich die Position zu stark in die falsche Richtung bewegt, kommt es zu einem Margin Call. Damit weist ein Broker darauf hin, zusätzliches Kapital nachzuschießen, damit die Position nicht automatisch geschlossen wird. Bei Skilling werden offene Positionen dann geschlossen, wenn das Eigenkapital 50 % der erforderlichen Marge erreicht. Damit soll verhindert werden, dass der Kunde zusätzliches Kapital nachschießen muss. Zuvor erhält er aber eine Information über die Handelsplattform oder auch direkt vom Kundenservice.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

Handelsgebühren

Wie schon erwähnt, fallen bei Skilling hauptsächlich Gebühren für den Spread an. Die Gebühren hängen vom jeweiligen Basiswert und vom ausgewählten Konto ab.
Beim Handel von Devisen werden diese Unterschiede besonders deutlich. Wer mit dem Währungspaar EUR/USD handelt, zahlt mit dem Standard-Konto eine Spread-Gebühr von 0,7 Pips. Wer mit dem Pro-Konto handelt, zahlt hingegen nur eine Gebühr von 0,4 Pips. Ähnliche Unterschiede gelten auch für andere beliebte Währungspaare wie EUR/JPY oder GBP/USD. Grundsätzlich sind die Spreads recht niedrig. Beim Handel von exotischeren Devisenpaaren fallen dagegen deutlich höhere Spread-Gebühren an.
Wer mit anderen Basiswerten handelt, wird keine Unterschiede zwischen dem Standard- und dem Pro Konto bemerken. Bei Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum liegen die Spreads, welche prozentual auf den ASK-Preis berechnet werden, und das bereits ab 0,40 %. Beim Handel von CFDs auf Rohstoffe liegen die Gebühren zwischen 0,008 und 0,45 Pips. Zur Auswahl stehen hier Gold, Silber, Öl oder Gas. Auch bei Indizes gibt es teilweise deutliche Unterschiede. So beträgt der minimale Spread beim DAX 1,6 Pips, während für den chinesischen Index ein Spread von 16 Pips erhoben wird.

  • Mehr als 332 CFDs auf Aktien, Indizes, Devisen, Rohstoffe und Kryptowährungen
  • Spread-Gebühren abhängig von Finanzinstrument und teilweise auch von Kontoart (bei Devisen)
  • Angebot bei Rohstoffen und Kryptowährungen noch ausbaufähig
Meistern Sie die Kunst des Handels mit Skilling

Meistern Sie die Kunst des Handels mit Skilling

Erreichbarkeit und Kundenservice

Skilling hat seinen Hauptsitz in der zyprischen Hauptstadt Nikosia. Allerdings wird trotzdem ein deutscher Kundensupport angeboten, der von Montag bis Freitag zwischen 8 und 21 Uhr zur Verfügung steht. Die Nutzer können sich mit einer Mail an den Online-Broker wenden oder alternativ den Live-Chat auf der Website nutzen. Letzteres ist in der Regel die schnellste Möglichkeit, um eine Antwort auf eine bestimmte Frage zu erhalten. Bei Mails müssen die Kunden mit längeren Wartezeiten rechnen, besonders zu Stoßzeiten. Eine telefonische Kontaktaufnahme ist nicht möglich.
Viele Anfragen können aber auch über das Help Desk geklärt werden. Hier finden die Kunden eine umfangreiche FAQ-Seite, auf der die meistgestellten Fragen und die zugehörigen Antworten mehr oder weniger umfangreich aufgelistet sind. Bei einigen Punkten sollten allerdings noch etwas mehr Informationen vorhanden sein. Insgesamt ist das Help Desk aber für den Anfang völlig ausreichend. Wer konkretere Fragen hat, kann sich schließlich direkt an Skilling wenden.

  • Kundenservice von Montag bis Freitag zwischen 8 und 21 Uhr
  • Live-Chat auf der Website
  • Deutschsprachiges Help Desk
Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

Sicherheit und Regulierung bei Skilling

Neben einem großen Handelsangebot und günstigen Gebühren ist auch die Sicherheit der Kundeneinlagen sowie die Regulierung durch eine Finanzaufsichtsbehörde für viele Kunden sehr wichtig, da es auch einige unseriöse Anbieter auf dem Markt gibt. Die Investoren schätzen es besonders, wenn ein Broker in der EU reguliert und kontrolliert wird.
Da der Anbieter Skilling seinen Sitz in Nikosia hat, wird er von der dort ansässigen Regulierungsbehörde Cyprus Securities and Exchange Commission kontrolliert. Das Land Zypern ist außerdem Mitglied in der EU, so dass hier die gesetzliche Einlagensicherung der Kundengelder bis zu 100.000 Euro pro Kundenkonto greift. Diese werden auf segregierten Konten abgelegt, damit die Kundengelder streng vom Firmenvermögen getrennt ist. Durch diese Vorgehensweise werden die Einlagen der Kunden nicht für eine mögliche Insolvenz herangezogen.
Unsere Skilling Erfahrungen zeigen, dass auch der Datenschutz sehr ernst genommen wird. Alle wichtigen Erklärungen, Formulare sowie die AGBs können auf der Website eingesehen werden. Der Broker verpflichtet sich, kundenbezogene Daten vertraulich zu halten und niemals an Dritte weiterzugeben. Für zusätzliches Vertrauen sorgt auch die Präsenz auf den sozialen Netzwerken Facebook und LinkedIn.

  • Regulierung durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde
  • Schutz der Kundengelder durch die EU-Einlagensicherung
  • Umfangreicher Datenschutz
Handeln Sie mit Skilling einem lizenzierten und reguliertem Broker

Handeln Sie mit Skilling einem lizenzierten und reguliertem Broker

Handelsplattform und mobiler Handel bei Skilling

Das größte Handelsangebot nützt relativ wenig, wenn die Handelsplattform nicht zuverlässig funktioniert. Viele Online-Broker bieten daher die Unterstützung der Handelsplattform Metatrader 4 an, die bei vielen Händlern sehr beliebt ist. Skilling setzt dagegen komplett auf seine eigene Handelsplattform, die sowohl auf dem PC als auch auf einem Smartphone oder Tablet gut dargestellt wird.
In der Plattform enthalten ist ein Dashboard, mit dem die Ordererteilung in wenigen Klicks möglich ist. Es stehen einige hilfreiche Tools sowie mehrere Orderarten zur Verfügung. Allerdings verzichtet die Plattform bewusst auf komplizierte Charts, da sie auch für Einsteiger ohne Probleme nutzbar sein soll. Über die Plattform werden die aktuellen Kurse der wichtigsten Aktien, Devisen und Rohstoffe übersichtlich angezeigt. Eine offizielle App für Smartphones und Tablet ist zwar (noch) nicht vorhanden, allerdings ist die Handelsplattform so optimiert, dass sie auch über ein mobiles Gerät problemlos genutzt werden kann.
Die Orders werden in der Regel zuverlässig und ohne Verzögerung ausgeführt.
Mit dem Skilling Trade Assistant bietet die Plattform einen sehr nützlichen Service für Einsteiger an. Sie haben die Möglichkeit, die Grundlagen des Handels ausführlich zu lernen, um anschließend einen ersten Trade zu platzieren. Hier ist gut zu erkennen, dass der Anbieter viel Wert auf neue Händler legt, die noch keine Erfahrung mit CFDs machen konnten.

  • Einfache und intuitiv bedienbare Handelsplattform
  • Keine mobile App verfügbar
  • Skilling Trade Assistant für Einsteiger sehr nützlich

Kontoeröffnung und Kontoarten

Ein neues Konto kann nach unseren Skilling CFD Erfahrungen mit wenigen Klicks eröffnet werden. Nachdem die wichtigsten Daten eingegeben wurden, muss sich der Neukunde gegenüber dem Anbieter verifizieren. Bei der Auswahl des Kontos hat er die Auswahl zwischen dem Standard Konto und dem Pro Konto. Beide Konten können in den Währungen EUR, USD, GBP, NOK oder SEK geführt werden.
Das Standard Konto ist vor allem für Einsteiger konzipiert. Hier müssen mindestens 100 Euro eingezahlt werden, um mit dem Handel von CFDs zu beginnen. Der maximale Hebel liegt bei 1:30. Alle Finanzinstrumente können ohne Kommissionen gehandelt werden. Das Pro Konto richtet sich an erfahrene und professionelle Händler. Dies wird auch an der sehr hohen Mindesteinzahlung von 50.000 Euro ersichtlich. Auch hier liegt der maximale Hebel bei 1:30. Für den Handel von Forex-CFDs fällt eine Gebühr von 0,004 % an. Ansonsten können alle anderen Finanzinstrumente kommissionsfrei gehandelt werden.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

Ein- und Auszahlungen: Verschiedene Möglichkeiten

Wenn das Konto eröffnet und verifiziert wurde, muss der Neukunde zuerst eine Einzahlung tätigen, damit er mit CFDs handeln kann.

Einzahlungen

Um eine Einzahlung bei Skilling tätigen zu können, muss sich der Nutzer in seinem Dashboard anmelden und den Punkt „Einzahlungen“ auswählen. Hier kann er den gewünschten Betrag sowie die Zahlungsmodalität auswählen. Nachdem die Einzahlung getätigt wurde, erhält er eine Bestätigungsmail vom Anbieter. Zur Auswahl stehen folgende Einzahlungsmöglichkeiten:

  1. Trustly bzw. Banküberweisung
  2. Kredit- und Debitkarte (VISA und MasterCard)
  3. Skrill
  4. Neteller

Die Banküberweisung dauert in der Regel 1-3 Werktage. Deutlich schneller geht es, wenn das Konto bei einer Bank hinterlegt ist, die eine Zahlungsvereinbarung mit Trustly abgeschlossen hat. Einzahlungen mit Kreditkarte, Skrill und Neteller erfolgen grundsätzlich innerhalb von einer Stunde.
Der Anbieter erhebt keine Gebühren auf Einzahlungen. Allerdings müssen die Kunden bei Kreditkartenzahlungen mit Kosten seitens der Banken rechnen. Zahlungen von Dritten werden von Skilling nicht akzeptiert. Damit will der Online-Broker das Gesetz zur Bekämpfung gegen Geldwäsche einhalten.

Auszahlungen

Kosten des TradingsEine Auszahlung kann ebenso einfach beantragt werden. Nachdem sich der Kunde in seinem Dashboard eingeloggt hat, muss er den Betrag sowie die gewünschte Zahlungsmethode auswählen. Auch hier erhält der Nutzer eine Bestätigung per E-Mail. Auszahlungen werden in der Regel innerhalb von einem Werktag durchgeführt. Dabei stehen die gleichen Zahlungsmodalitäten wie bei Einzahlungen zur Auswahl. Überweisungen beanspruchen bis zu 3 Werktage, während Auszahlungen über Kreditkarte, Skrill und Neteller innerhalb eines Werktages ausgeführt werden.
Gebühren erhebt Skilling nur dann, wenn pro Monat mehrere Auszahlungen beantragt werden. Zudem können manche Banken auch für eingehende Zahlungen Gebühren erheben. Wer eine Auszahlung beantragt, obwohl noch Positionen offen sind, muss beachten, dass mindestens 20 % der freien Marge im Depot des Nutzers verbleiben. Ansonsten werden diese Positionen automatisch geschlossen.

Mit Skilling sind die Weltmärkte in greifbarer Nähe

Mit Skilling sind die Weltmärkte in greifbarer Nähe

Nutzerfreundlichkeit der Website

Bei der Gestaltung der Website legt Skilling großen Wert auf eine übersichtliche Darstellung. Die Homepage wirkt gut strukturiert und nicht überladen. Ein neues Konto kann mit nur wenigen Klicks eröffnet werden. Das Hauptmenü ist auf den ersten Blick nicht erkennbar. Erst am unteren Ende der Website haben die Nutzer die Möglichkeit, auf verschiedene Menüpunkte zuzugreifen. Hier steht auch das Help Desk zur Auswahl, wo Interessierte alle wichtigen Fragen zu Skilling einsehen können. Das Hauptmenü ist etwas ungünstig platziert, da viele Nutzer nicht immer bis zum unteren Ende einer Seite scrollen. In diesem Punkt besteht also durchaus noch Verbesserungsbedarf.
Ansonsten ist die Usability der Website aber durchaus angenehm. Viele Online-Broker schrecken ihre Kunden mit einer Flut an Informationen ab, weshalb das minimalistische Design von Skilling sehr angenehm wirkt.

Das Bildungsangebot bei Skilling

Mit dem Skilling Trade Assistant bietet Skilling Benutzern eine schrittweise Anleitung um ihren ersten Trade zu platzieren.
Außerdem wird die Skilling Academy angeboten, mit der Benutzer mehr erfahren können
über den Handel. Diese Trading-Akademie ist für viele Trader eine große Hilfe für den Start ins Trading. Heutzutage bieten viele Broker ihren Tradern die Option an, direkt über die Plattform eine Aus- und Weiterbildung in Anspruch nehmen zu können. Dies ist auch bei Skilling der Fall. Allerdings ist ohne eine Anmeldung nicht einsehbar, wie diese aufgebaut ist. Grundsätzlich kann aber gesagt werden, dass die Trading-Akademie klassisch aufgebaut ist und für Einsteiger eine sehr große Hilfe darstellt. Angesichts der großen Konkurrenz auf dem Markt ist ein solcher Service auch sehr vorteilhaft.

Fazit: Intuitive Handelsplattform und günstige Konditionen 

Mit Skilling wurde eine weitere Plattform für das CFD-Trading geschaffen. Dabei richtet sich der Anbieter sowohl an Profis als auch an Einsteiger. Die Handelsplattform ist bewusst sehr übersichtlich gestaltet. Orders können mit wenigen Klicks aufgegeben werden. Die Nutzer können aus zahlreichen Basiswerten wählen, darunter Aktien, Devisen, Rohstoffe oder Kryptowährungen. Für den Handel fällt grundsätzlich nur eine Spread-Gebühr an, deren Höhe vom jeweiligen Finanzinstrument abhängig ist. Dabei sind die Kosten insgesamt recht niedrig gehalten. Lediglich beim Handel von exotischeren Werten müssen die Händler mit deutlich höheren Gebühren rechnen. Mit der von Skilling entwickelten Handelsplattform kann sowohl stationär vom PC als auch mobil von Smartphone oder Tablet aus gehandelt werden. Eine eigene App steht jedoch nicht zur Verfügung.
Das Standard Konto richtet sich an Einsteiger, während das Pro Konto für professionelle Händler vorgesehen ist. Wer sich nicht sicher ist, ob das Angebot von Skilling überzeugen kann, hat die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Das virtuelle Konto ist nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Profis vorteilhaft, zum Beispiel beim Testen von neuen Strategien. Nach unseren Skilling Erfahrungen hat der neue Anbieter gute Chancen, sich am Markt dauerhaft zu etablieren.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

IG Optionen – Trading mit Optionen jetzt im Test

April 6, 2019 12:36 pm

Der Handel mit Optionen bietet die Chance, mit einem geringen finanziellen Aufwand hohe Renditen erhalten zu können. Die Hebelprodukte können als CFDs gehandelt werden. IG bietet inzwischen jedoch zusätzlich die Möglichkeit, mit Vanilla oder auch Barrier Options aktiv zu werden. Hierfür benötigen Trader beim Broker ein separates Konto. In einem umfangreichen Testbericht haben wir geprüft, was es mit den Optionen auf sich hat, wie diese funktionieren und welche Chancen und Risiken sie zu bieten haben. Die IG Optionen Erfahrungen geben einen Hinweis darauf, dass der Broker mit den Optionen eine interessante Alternative zum klassischen Forex- und CFD-Handel bietet.

  • Separates Konto für den Optionenhandel
  • Hebelprodukte werden angeboten
  • Regulierung durch BaFin und Deutsche Bundesbank
  • Vanilla und Barrier Optionen für effektives Trading
  • Kostenfreies Demokonto

Pro

  • Demokonto ohne eine zeitliche Einschränkung
  • Umfangreiches Angebot an Optionen
  • CFD-Handel auf Optionen möglich
  • Sehr gut erreichbarer Support auf Deutsch

Kontra

  • Vanilla und Barrier Optionen nicht über den MetaTrader 4 handelbar
  • Kosten stehen im Überblick nicht zur Verfügung
Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

Die wichtigsten Fakten im Überblick

[table]
[tr][td]EU-Sitz und Regulierung:[/td] [td]Der Hauptsitz des Brokers befindet sich in London. Die Regulierung erfolgt über die BaFin und die Deutsche Bundesbank.[/td][/tr]
[tr][td]Mindesteinlage ab[/td] [td]250£/300€.[/td][/tr]
[tr][td]Deutscher Support[/td] [td]Ja, über Live-Chat, Hotline und Mail[/td][/tr]
[tr][td]Webinare, Einführung[/td] [td]Umfangreicher Schulungsbereich für die angemeldeten Trader[/td][/tr]
[tr][td]Demokonto[/td] [td]Ja, 10.000 Euro Guthaben[/td][/tr]
[tr][td]1-Klick-Handel[/td] [td]Ja[/td][/tr]
[tr][td]Einzahlungsbonus[/td] [td]Nein[/td][/tr]
[tr][td]Kommission[/td] [td]ja[/td][/tr]
[tr][td]Plattform / Mobile Trading[/td] [td]MetaTrader 4, Trading App für iOS und Android, brokereigene Plattformen, Spezial-Plattformen[/td][/tr]
[tr][td]Spread[/td] [td]ab 0,6 Pips[/td][/tr]
[tr][td]Maximaler Hebel[/td] [td]max 1:30[/td][/tr]
[tr][td]Hedging[/td] [td]möglich[/td][/tr]
[tr][td]Sonstiges[/td] [td]Professionelle Handelsplattformen[/td][/tr]
[/table]

1.) Vorteile: Darum lohnt sich der Optionshandel über IG

Wichtige Trading-TippsDer Broker IG stellt den Optionshandel zur Verfügung und bietet den Tradern einen Überblick darüber, warum es sich um eine lohnenswerte Form des Tradings handelt. So können Trader bei dem Angebot des Brokers aus CFDs auf Optionen wählen oder sich dafür entscheiden, den Handel mit Vanilla oder mit Barrier Optionen durchzuführen. Während Trading mit klassischen CFDs auf Optionen sehr gerne in Anspruch genommen und durch verschiedene Broker angeboten wird, sind die Barrier und Vanilla Options eine interessante Alternative. So bietet IG für jeden Trader die passende Handelslösung.

Interface und Zeitpläne im Fokus

Der Broker hat ein sehr gutes Interface entwickelt, das speziell für den Optionshandel zusammengestellt wurde. Dadurch kann dieser ebenso einfach wie effektiv durchgeführt werden. Zudem können Trader beim Handel auf Zeitpläne zurückgreifen. Diese bieten den Vorteil, dass eine Anpassung in bestimmten Abständen möglich ist. Von einer täglichen bis hin zu einer wöchentlichen und auch monatlichen Anpassung ist alles möglich.

Hohe Sicherheit durch den Broker

Bei IG Optionen handeln, ist für den Trader auf einer sicheren Basis möglich. Der Broker wird durch die Deutsche Bundesbank und die BaFin reguliert. Zudem bringt er mehr als 40 Jahre Erfahrung mit, da die Gründung bereits 1974 erfolgte.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

2.) Die Barrier Options als Handelsangebot

Stopp Loss TradingWie bereits kurz erwähnt, haben Trader die Möglichkeit, über den Broker mit Barrier Options zu handeln. Die Finanzderivate haben ihre Bezeichnung erhalten, weil die Grundlage für den Handel eine Barriere darstellt. Diese wird durch den Trader festgelegt. Wenn die Option innerhalb der Laufzeit diese Barriere nicht erreicht, wird sie durch den Broker geschlossen. Allerdings besteht die Möglichkeit, die Option erst entstehen zu lassen. Abhängig davon, wie die Option ausgeführt wird, wird von einer Knock-In-Option oder von einer Knock-Out-Option gesprochen. Allerdings bietet IG nur den Handel mit Knock-Out-Optionen an. Erreicht die Option die Barriere, die durch den Trader festgelegt wurde, wird die Option geschlossen und geht für den Trader positiv aus. Erreicht sie in der angegebenen Zeit nicht die Barriere, wird sie ebenfalls geschlossen, bringt aber Verluste mit sich.

Auswahl zwischen Put und Call

Bei IG wählen Trader zwischen einer Put- oder auch einer Call-Option. Dadurch sind Trader in der Lage, den Markt für sich zu nutzen, egal ob die Preise steigen oder sinken. Wenn der Trader den Markt geprüft und für sich entschieden hat, dass dieser steigen wird, entscheidet er sich für eine Call-Option. Wenn der Trader jedoch vermutet, dass der Markt sinkt, wird er eine Put-Option wählen.

3.) Die möglichen Gebühren für den Handel mit Barrier Options

Kosten des TradingsDie IG Optionen Erfahrungen zeigen, dass die Gebühr für den Optionshandel nicht festgelegt werden kann, da sie variiert. Hier ist für den Trader vor allem der Eröffnungspreis interessant. Dessen Höhe hängt jedoch davon ab, welche Differenz bei der Option gebildet wird. Die Differenz setzt sich zusammen aus dem Basiswert, der durch IG geboten wird, sowie das Knock-Out-Level. Der Trader gibt das Level selbst vor. Zusätzlich dazu ruft der Broker eine Knock-Out-Prämie auf. Bei der Berechnung unterscheidet IG noch einmal zwischen der Put-Option und der Call-Option. Die Berechnung basiert auf den folgenden Formeln:

  1. IG Basiswert – Knock-Out-Level plus Knock-Out-Prämie = Preis für Call-Optionen
  2. Knock-Out-Level – Geldkurs plus Knock-Out-Prämie = Preis für die Put-Optionen

Wer abschätzen möchte, welche Verluste bei einer Option möglich sind, der kann das Handelsvolumen mit dem Preis für die Eröffnung multiplizieren.
IG Optionen Gebühren
Die Knock-Out-Prämie kann ein Trader zurückerhalten. Sie bildet die Kosten ab, die eintreten können, wenn es zu einem garantierten Knock-Out-Level kommt. Das Level ist notwendig, damit es nicht zu einer Slippage kommt. Ist ein Trader mit seiner Position erfolgreich und schafft er es, seine Position schließen zu können, bevor ein Knock-Out entsteht, erhält er die Prämie wieder ausgezahlt. Die Prämie kann jedoch während der Laufzeit steigen und auch fallen. Optionen können auch über Nacht gehalten werden. In dem Fall muss jedoch eine Gebühr getragen werden.
Beim Optionshandel über IG wird zudem eine Kommission errechnet. Die Höhe liegt bei 0,1 Einheiten. Die Berechnung erfolgt dabei pro Lot.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

4.) Die Vanilla Options als Handelsangebot

Als Gegenspieler zu den Barrier Options treten die Vanilla Options auf den Plan. Natürlich kann der Trader sich auch dafür entscheiden, beide Varianten zu handeln. Bei den Vanilla Options kann der Trader spekulieren. Er ist jedoch nicht in der Situation, die Optionen auch kaufen zu müssen. Bei den Vanilla Options wählt der Trader eine Position aus. Diese muss einen Bezug zu den Basiswerten von IG und deren Kursentwicklung haben. Beim Kauf einer Option entscheidet sich der Trader für eine Anzahl an Kontrakten. Er kann die Kontrakte dann zu einem Preis, der vorher festgelegt wird, innerhalb von einem bestimmten Zeitraum verkaufen oder auch verkaufen.
In der Funktionsweise erinnern die Vanilla Options an die Futures-Kontrakte. Unterschiede sind hier jedoch, dass Basiswerte nicht gekauft oder verkauft werden müssen.
Auswahl aus Call und Put
Bei den Vanilla Options wählt der Trader zwischen Call und Put. Grundsätzlich entstehen dann folgende Situationen:

  • Call-Kauf: Der Trader agiert als Käufer und kann einen Markt zu einem festgelegten Zeitraum zu einem festen Preis kaufen.
  • Put-Kauf: Der Trader agiert als Käfuer und kann einen Markt zu einem festgelegten Zeitraum zu einem festen Preis verkaufen.
  • Call-Verkauf: Der Trader agiert als Verkäufer und hat die Pflicht, den Markt zu einem festgelegten Zeitraum zu einem festen Preis zu verkaufen.
  • Put-Verkauf: Der Trader agiert als Verkäufer und bekommt die Pflicht, zu einem festgelegten Preis an einem festen Daum zu kaufen.

5.) Die möglichen Gebühren für den Handel mit Vanilla Options

Kosten des TradingsIm IG Optionen Test wird schnell deutlich, dass es keine klassische Übersicht zu den möglichen Kosten gibt, die bei dem Handel mit Vanilla Options anfallen können. Käufer und auch Verkäufer zahlen Prämien für den Handel. Die Prämie besteht beim Kauf aus dem Ergebnis der Multiplikation von Handelsgröße und Prämie. Auch bei den Vanilla Options muss der Trader eine Kommission zahlen.
Bei einem Verkauf bekommt der Trader eine Prämie. Allerdings muss er eine Margin hinterlegen. Hier sind ebenfalls Kommissionen zu entrichten. Bei der Prämie handelt es sich um den Gewinn, den der Trader durch den Verkauf erhalten kann. Beim Verkauf von Call Optionen ist ein möglicher Verlust nicht begrenzt. Passiert der Markt den Ausübungspreis schon, bevor das Verfallsdatum erreicht wurde, entsteht ein Verlust.
Bei den Vanilla Options handelt es sich um Hebelprodukte. Gerade dann, wenn ein Trader sich jedoch entscheidet, einen Hebel einzusetzen, muss er wissen, dass verschiedene Faktoren den Preis bei den Vanilla Options beeinflussen können:

  • Level
  • Zeit
  • Volatilität

Die Volatilität bezieht sich auf den Basiswert. Das Level bezieht sich auf den Markt und bei der Zeit handelt es sich um den Zeitraum bis hin zur Fälligkeit der Option.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

6.) Demokonto: Erste Schritte mit der Demo-Version

IG ist ein renommierter Broker, der für seine Trader ein umfangreiches Angebot zur Verfügung stellt. Zu diesem Angebot gehört auch das Demokonto. Bei der Eröffnung von einem Optionskonto kann der Trader entscheiden, ob er direkt mit einem Live-Konto beginnen oder sich für ein Demokonto entscheiden möchte. Grundsätzlich muss bei IG eine Mindesteinzahlung von nur 250£/300€ eingehen. Im Live-Konto ist der Handel jedoch ausschließlich mit Echtgeld möglich. Das Demokonto bildet das Live-Konto nach und bietet dem Trader die Möglichkeit, in aller Ruhe das Trading zu erlernen oder eine Strategie zu erarbeiten, mit der er bei den Optionen erfolgreich sein möchte.
Unterschiede zwischen Live- und Demokonto
IG Optionen Demokonto
Zu bedenken ist, dass das Demokonto den Live-Bereich und das Trading zwar sehr gut abbildet, es hier aber dennoch zu Unterschieden kommen kann. Gerade Einsteiger stehen dann vor der Problematik, dass Unsicherheit beim Live-Trading aufkommt. Unterschiede im Demokonto sind:

  • keine Entstehung von Slippage
  • Anpassungen der Zinsen finden nicht statt
  • Anpassungen der Dividenden werden nicht durchgeführt
  • Kursbewegungen werden nur begrenzt berücksichtigt

Auch im Demokonto können Trader die Chartpakete in Anspruch nehmen, die durch den Broker zur Verfügung gestellt werden. Die Chartpakete müssen im Echtgeld-Konto jedoch gezahlt werden. Dies ist beim Demokonto nicht der Fall.
Für den Handel über die Demo-Version stehen 10.000 Euro virtuelles Guthaben zur Verfügung.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

7.) Handelsplattform: Umfangreiches Angebot an Handelsplattformen

Der Broker stellt ein sehr umfangreiches Angebot an Handelsplattformen zur Verfügung. Vornehmlich steht dabei der MetaTrader 4 zur Verfügung. Hierbei handelt es sich eine klassische Handelsplattform, die von verschiedenen Brokern verwendet wird. Die Plattform ist sehr benutzerfreundlich. Der Handel mit Optionen auf CFDs ist über den MetaTrader 4 möglich. Dieser kann webbasiert, über eine mobile App oder auch über eine Tablet App in Anspruch genommen werden. Zusätzlich dazu gibt es spezialisierte Plattformen, wie:

  • L2 Dealer
  • ProRealTime

Der L2 Dealer ist für professionelle Aktien-Trader zusammengestellt worden. Bei ProRealTime kommen vor allem Nutzer auf ihre Kosten, die mit technischen Charts arbeiten.
Kein klassischer Zugriff auf Handelsplattformen beim Optionshandel

Trifft ein Trader die Entscheidung, mit Vanilla oder auch mit Barrier Optionen zu handeln, funktioniert dies jedoch weder über den MetaTrader 4 noch über die spezialisierten Plattformen. Lediglich das Desktop-Trading steht zur Verfügung. Auch eine App für den mobilen Handel über Smartphone wird angeboten.
Gehandelt werden können die Optionen auf 20.000 Märkten. Besonders gut geeignet sind sie für Trader, die den Intra-Day-Handel, einen täglichen oder auch einen mittelfristigen Handel durchführen möchten. Nicht geeignet ist der Optionshandel jedoch für langfristige Anlagen. Bei der IG Optionen Bewertung fällt auf, dass der Handel mit den Optionen 24 Stunden täglich durchgeführt werden kann.

8.) Kundensupport: Sehr guter Service durch den Broker

Der Handel mit Optionen ist eine echte Herausforderung. Trader, die vielleicht noch nicht viel Erfahrung mit dem Einsatz bei einem Broker haben, möchten auf einen sicheren Support zurückgreifen können. Aber auch erfahrene Trader, die möglicherweise Probleme mit der Zahlungsweise, dem Konto oder dem Trading haben, möchten eine schnelle Hilfe erhalten. In dem Bereich ist der Broker sehr gut aufgestellt. Hier können Trader beispielsweise den Live-Chat nutzen. Dieser wird über die Webseite in Anspruch genommen. Beim Live-Chat öffnet sich ein separates Fenster, im den Trader eine erste Nachricht hinterlassen können. Anschließend nimmt ein Mitarbeiter des Supports Kontakt mit dem Trader auf.
Eine weitere Möglichkeit ist es, sich über Hotline an den Support zu wenden. Hier gibt es unterschiedliche Rufnummern für Kunde und Interessenten. Interessenten können die Mitarbeiter von Montag bis Freitag ab 9 Uhr bis 19 Uhr erreichen. Wer als Kunde den Support des Brokers in Anspruch nehmen möchte, der erreicht die Mitarbeiter bereits ab 8.15 Uhr bis 22.15 Uhr.
IG Support
Zudem kann eine schriftliche Anfrage per Mail gestellt werden. Der Support steht auf Deutsch zur Verfügung. Auf der Webseite können Trader sich auch im FAQ-Bereich informieren. In diesem Bereich fasst der Broker die häufigsten Fragen zusammen und greift Themen, wie die Ein- und Auszahlung sowie die Kontoführung auf.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

9.) Zahlungsmethoden: Ein- und Auszahlungen durchführen

Um in Optionen investieren zu können, ist es notwendig, eine Einzahlung auf das Konto durchzuführen. Der Broker legt eine Mindesteinzahlung von nur 250£/300€ fest. Trader können darüber hinaus selbst entscheiden, welchen Betrag sie auf das Konto transferieren. Für die Übertragung des gewünschten Geldbetrages stehen verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Die Einzahlung bei IG

Die Einzahlung kann über den internen Bereich vorgenommen werden. Nach der Anmeldung und Verifizierung bekommt der Trader Zugriff auf die Plattform. Im internen Bereich wählt er die Einzahlung aus. Hier kann er nun einen Betrag und eine Einzahlungsmethode festlegen. Zur Auswahl stehen die Einzahlung per Banküberweisung, über Kreditkarte oder Debitkarte oder auch mit PayPal. Grundsätzlich erfolgt die Übertragung des Geldes schnell. Entscheiden sich Trader für die Einzahlung per PayPal oder auch Kreditkarte, ist das Geld innerhalb von wenigen Minuten auf dem Konto. Bei einer Einzahlung per Banküberweisung dauert die Übertragung deutlich länger. Hier können mehrere Werktage vergehen.

Die Auszahlung bei IG

Auch die Auszahlung wird im internen Bereich beantragt. Trader können hier den Betrag einsehen, der auf ihrem Handelskonto ist und angeben, in welcher Höhe das Geld übertragen werden soll. Für die Auszahlung steht die Banküberweisung zur Verfügung. Diese ist die Grundlage im Rahmen der Anti-Geldwäsche-Grundlagen. Hat ein Trader die Einzahlung per Kreditkarte durchgeführt, wird das Geld auch auf diesem Weg wieder ausgezahlt.

10.) Aus- und Weiterbildung – umfangreiches Angebot bei IG

Wichtige Trading-TippsDamit eine umfangreiche IG Optionen Bewertung durchgeführt werden kann, wird auch ein Blick auf die Aus- und Weiterbildung des Brokers gerichtet. Der Schulungsbereich ist sehr gut aufgestellt. Sowohl Anfänger als auch erfahrene Trader haben den Vorteil, dass sie nach der Anmeldung komplett auf den Schulungsbereich zurückgreifen können. Der Broker bietet seinen Tradern so die Möglichkeit, sich von Beginn an zu informieren und die Grundlagen anzueignen. Dafür stellt er Webinare und auch Seminare sowie interaktive Lernmaterialien zur Verfügung. Bei den interaktiven Lernmaterialien handelt es sich um einen Kurs, der mit einem Quiz abgeschlossen wird. Der Kurs enthält unter anderem vielseitige Infografiken, die Hinweise zum Trading geben.
Webinare und Seminare für angemeldete Kunden
IG Schulungsangebot
Ein weiterer Aspekt in der Aus- und Weiterbildung sind die Seminare und die Webinare. Der Trader kann sich zu diesen anmelden. Auf der Plattform wird darauf verwiesen, mit welchen Themen sich die Experten beschäftigen. Wer Interesse daran hat, mehr über eines der Themen zu erfahren, der kann am Seminar oder auch am Webinar teilnehmen. Abgerundet wird der Bereich durch ein sehr gut aufgestelltes Glossar. Hier sind die häufigsten Begriffe rund um das Trading zusammengefasst und erklärt. Wer bei einem Begriff unsicher ist, kann einfach einen Blick in das Glossar werfen.

11.) Fazit: IG Optionen handeln ist einfach möglich

Die IG Optionen Erfahrungen, die wir machen konnten, haben wir in diesem Test zusammengefasst. Hier wird schnell deutlich, dass es sich um einen sehr erfahrenen Broker mit einem breit aufgestellten Trading-Angebot handelt. Interessant kann für Anleger beispielsweise die Auswahl an Optionen sein, die zur Verfügung stehen. Ganz klassisch können Optionen als CFDs gehandelt werden. Barrier und auch Vanilla Optionen bieten noch mehr Möglichkeiten für erfahrene Trader und auch für Einsteiger. Bei Unsicherheiten, Fragen und Problemen ist der Support innerhalb einer kurzen Zeit erreichbar. IG ist ein Broker, der durch die umfangreichen Varianten für das Trading eine breite Zielgruppe anspricht und Flexibilität zur Verfügung stellt.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

ATFX Erfahrungen – Forex und CFDs beim britischen Broker handeln

März 18, 2019 4:40 pm

Der britische Broker ATFX hat seinen Hauptsitz in London und wird daher auch in Großbritannien reguliert. Mit einem klassischen Handelsangebot im Bereich von Forex und CFDs, ist der Anbieter eine interessante Anlaufstelle für Einsteiger und erfahrene Trader. Im Rahmen eines umfangreichen Tests wird schnell deutlich, dass dem Trader ein sehr guter Support an die Seite gestellt wird. Während die Konditionen ein wenig transparenter sein können, ist der Aufbau in Bezug auf die Kontenauswahl als optimal zu bezeichnen. Ein umfassender Überblick über die Vor- und Nachteile des Anbieters kann hilfreich sein.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

Die Fakten im Überblick

  • Kommissionen werden nicht aufgerufen
  • Spreads könnten transparenter sein
  • Edge Handelskonto mit niedrigen Spreads
  • Demokonto steht beim Broker zur Verfügung
  • Support unter anderem über den Live-Chat
  • FCA-Regulierung für mehr Sicherheit

Pro

  • Mindesteinzahlung in Höhe von 250 Euro
  • Spreads ab 0.6 Pips
  • kostenloses Demokonto ohne zeitliche Begrenzung
  • keine Kontoführungsgebühren und Kommissionen
  • MT4 als Handelsplattform
  • Mobile Variante steht zur Verfügung
  • Echtzeit-Kurse und zahlreiche Charts

Kontra

  • Aufstellung der Spreads nicht ganz transparent
  • Relativ hohe Mindesteinzahlungen

Die wichtigsten Fakten im Überblick

EU-Sitz und Regulierung Der Hauptsitz des Brokers befindet sich in London, Großbritannien. Die Regulierung erfolgt über die Financial Conduct Authority (FCA)
Mindesteinlage ab 250 Euro
Deutscher Support Ja, per Mail und auch Hotline sowie Live-Chat
Webinare, Einführung Ja
Demokonto Ja
1-Klick-Handel Ja
Einzahlungsbonus Nein
Kommission Nein
Plattform / Mobile Trading MetaTrader 4, Trading App wird angeboten
Spread EUR / USD ab 0.6 Pips
Maximaler Hebel 1:30
Hedging
Sonstiges Konto für professionelle Trader
Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

1.) Handelsangebot: ATFX bietet umfangreiche Möglichkeiten

Bei ATFX handelt es ich um einen britischen Broker, der im Bereich des Forex- und CFD-Handels aktiv ist  ähnlich wie der Broker Triomarkets, und den Tradern hier die Option bietet, aus einer Vielzahl an Handelsinstrumenten zu wählen. Beim Forex-Trading werden sowohl Majors, als auch Minors und Exotics zur Verfügung gestellt. Dies hat den Vorteil, dass Trader sich eine umfangreiche Strategie aufbauen und ein effektives Risikomanagement betreiben können.

Rohöl und Edelmetalle über ATFX traden

Eine weitere Option ist es, in den Handel mit Rohöl oder Edelmetallen über den Broker einzusteigen. Das tägliche Volumen im Handel mit Silber und auch Gold ist groß, dadurch erreichen Edelmetalle eine hohe Liquidität und bieten sehr gute Möglichkeiten, erfolgreich zu traden. Wenn es um Liquidität geht, ist außerdem Rohöl ein interessanter Aspekt. Weltweit sind Nachfrage und Angebot von Rohöl immer im Wandel. Durch die Investition in Öl-ETFs über den Broker ist es möglich, von den Kursveränderungen zu profitieren.

Indizes als Handelsinstrumente bei ATFX

Der Broker rundet sein Handelsangebot durch das Trading mit Indizes ab. Der Aktienindex gehört mit zu den besonders beliebten Produkten für die Anlage bei einem Trader. Durch die Abbildung der Performance von ausgewählten Aktien können Trader von der Entwicklung der Aktien profitieren, müssen dafür allerdings nicht selbst in Aktien investieren.
ATFX Handelsplattform Erfahrung

2.) Handelskosten: Keine Kommissionen bei ATFX

Kosten des TradingsIn Bezug auf die Handelskosten müssen Trader beim Test von einem Broker verschiedene Aspekte im Blick behalten:

  • Kommissionen
  • Spreads
  • Kontoführungsgebühren
  • Gebühren für die Ein- und Auszahlung

Auffällig ist, dass ATFX nicht wirklich transparent arbeitet, wenn es um die Spreads geht. Wer sich hier ein Bild von den aktuellen Werten machen möchte, der muss ein Konto beim Anbieter eröffnen. Ein Überblick über die Spreads für Interessierte wird erst einmal nicht angeboten. Ein positiver Aspekt ist allerdings, dass der Broker auf Kommissionen verzichtet. Die Gebühren werden durch die Spreads abgegolten. Auf diese Weise soll der Trader eine bessere Übersicht über die Kosten bekommen, die für ihn anfallen.

Keine Kontoführungsgebühren beim Broker

Kontoführungsgebühren waren lange Zeit ein recht hoher Posten, wenn es um das Trading ging. Das hat sich inzwischen jedoch geändert. Durch die Vielzahl an Brokern auf dem Markt und die vollständige Online-Abwicklung sind die meisten Handelskonten inzwischen kostenfrei. Das ist auch bei ATFX der Fall. Hier müssen Trader nicht mit Gebühren für die Kontoführung rechnen.

Keine Kosten für die Ein- und Auszahlung

Ein weiterer Faktor in Bezug auf die Konditionen ist die Ein- und Auszahlung. Auch hier können bei bestimmten Methoden Gebühren entstehen. Allerdings ist dies beim Broker ATFX nicht der Fall. Weder für die Ein- noch für die Auszahlung werden Beträge aufgerufen, die durch den Trader getragen werden müssen.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

3.) Konten und Accounts: Auswahlmöglichkeiten bei ATFX

Der Broker ATFX stellt seinen Tradern unterschiedliche Konten zur Verfügung, aus denen sie wählen können. Insgesamt gibt es drei verschiedene Konten:

  1. Standard-Konto

Wer sich bei ATFX anmeldet, eröffnet erst einmal ein Standardkonto und zahlt hier einen Mindestbetrag in Höhe von 250 Euro ein. Der Broker bietet den vollen Zugriff auf die Handelsplattform, stellt verschiedene Tools zur Verfügung und hat auch einen sehr guten Support. Gedacht ist diese Variante in erster Linie für Einsteiger. Trader, die sich beim Broker erst einmal umsehen und vorsichtig die ersten Trades setzen möchten, sind hier genau richtig.

  1. Edge-Konto

Mit einer Mindesteinzahlung in Höhe von 5.000 Euro ist das Edge-Konto für Trader geeignet, die bereits ein wenig Erfahrung sammeln können. Hier bietet der Broker günstige Spreads und eine deutlich höhere Ausführungsgeschwindigkeit an. Spreads starten bei 0,6 Pips. Auch bei diesem Konto müssen keine Kommissionen gezahlt werden. Trader erhalten einen Hebel von 1:30. Wichtig zu wissen ist, dass der Broker es sich vorbehält, das Edge-Konto wieder in ein Standard-Konto umzuwandeln, wenn das Guthaben stetig niedrig ist

  1. Pro-Konto

Den Abschluss bildet das Pro-Konto. Das Konto für professionelle Trader muss beantragt werden. Der Broker hat interne Vorgaben, ab wann ein Trader als Profi einzustufen ist. Hier haben Nutzer dann die Möglichkeit, geringe Marginanforderungen sowie einen höheren Hebel für sich zu nutzen.
ATFX Krypto Handel

4.) Handels-Tools: Mit diesen Tools können Trader arbeiten

Trading mit HandelsplattformUm eine effektive Strategie erarbeiten zu können, benötigen Trader normalerweise Unterstützung in Form von Tools. Ein guter Broker stellt seinen Tradern eine Auswahl an verschiedenen Tools zur Verfügung, aus der sie wählen können. Auch ATFX hat hier einige verschiedene Varianten, die genutzt werden können. Die Auswahl an Tools kann ein wichtiger Faktor in Bezug auf die Entscheidung für oder auch gegen einen Broker sein. Neben dem Demokonto, das auch für erfahrene Trader eine wichtige Rolle spielt, sind die Tools essenziell für eine gute Strategie. Aus diesem Grund bietet ATFX die folgenden Möglichkeiten an:

  • Tools für die Durchführung einer Chartanalyse
  • Mathematische Modelle für genaue Berechnungen
  • Zugriff auf die japanischen Candlesticks

Um Kursrichtungen möglichst genau voraussehen zu können, lohnt sich die Verwendung von einer Chartanalyse. Sie ist ein Klassiker bei den Tools für das Trading. Viele Trader greifen auch gerne auf mathematische Modelle zurück. Diese können als Unterstützung genutzt werden, um eine Strategie, die bereits erstellt wurde, noch abzusichern. Viele Trader setzen gerne auf Umkehrmärkte. Aber auch hier ist es wichtig, Tools zu haben, mit denen eine Absicherung möglich ist. In diesem Fall können die japanischen Candlesticks möglicherweise eingesetzt werden.

Zusätzliche Tools für den MetaTrader 4

Zusätzlich zu den bestehenden Tools können Trader auch noch weitere Indikatoren nutzen, die für die Handelsplattform zur Verfügung stehen. Hier werden durch den Broker drei verschiedene Pakete angeboten, aus denen gewählt werden kann.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

5.) Hebel-Trading: Hebelhöhe bei ATFX im Detail

Wichtige Trading-TippsGerade in Bezug auf Forex und CFDs ist das Hebel-Trading sehr beliebt. Durch den Einsatz von einem Hebel können Trader mit dem vorhandenen Kapital deutlich mehr Investitionen vornehmen. Der Hebel birgt jedoch auch die Gefahr von besonders hohen Verlusten. Daher wurde inzwischen eine Begrenzung eingeführt. Broker dürfen nur noch Hebel von höchstens 1:30 anbieten. Alles, was darunter ist, ist ebenfalls erlaubt. Diese Begrenzung dient dazu, Trader vor der Entstehung von hohen Schulden zu schützen. Für die Trader selbst ist dies jedoch ein starker Eingriff in ihre Strategien. Allerdings gehört ATFX zu den Brokern, die einen Hebel von 1:30 anbieten. Damit wird der höchstmögliche Hebel zur Verfügung gestellt.
Anders sieht es aus, wenn man als professioneller Trader eingestuft wird. Ein professioneller Trader muss dabei jedoch einige hohe Ansprüche erfüllen. Dazu gehört ein gewisses Kapital. Ebenfalls wichtig ist es, sich im Bereich des Tradings auszukennen und dies auch nachweisen zu können. Wenn ein Trader als professionell durch den Broker eingestuft wird, kann er Zugriff auf das Pro-Konto erhalten. In diesem Fall wird dann ein höherer Hebel angeboten. Die Begrenzung bei dem Hebel gilt nicht für Trader, die einen professionellen Hintergrund haben. Dies hängt damit zusammen, dass erfahrene Trader mit dem Risiko eines Hebels besser umgehen können.
ATFX Metatrader 4

6.) Demokonto: Ein Konto für Einsteiger und erfahrene Trader

Eines der wichtigsten Tools im Rahmen des Tradings, ist das Demokonto. Ein Demokonto ermöglicht es dem Trader, den vollen Zugriff auf die Handelsplattform zu erhalten, selbst Positionen zu eröffnen und zu schließen und dafür ein virtuelles Guthaben zu verwenden. Die Höhe des Guthabens beträgt bei ATFX aktuell 50.000 Euro. Dieses Geld ist reines Spielgeld. Trader können so ganz in Ruhe eine Strategie erstellen und prüfen, wo diese noch Stärken und Schwächen hat. In diesem Rahmen besteht dann auch die Option, diese Strategie noch anzupassen. Kommt es zu Verlusten, werden diese nicht vom Kapital des Traders abgezogen. Kommt es zu Gewinnen, erhält der Trader diese allerdings auch nicht.

Keine zeitliche Begrenzung beim Demokonto von ATFX

Bei dem Demokonto, das durch ATFX angeboten wird, gibt es keine zeitliche Begrenzung. Viele Broker stellen das Demokonto lediglich für eine gewisse Zeit zur Verfügung. Wenn diese Zeit abgelaufen ist, können Trader nur noch mit Echtgeld arbeiten. Bei ATFX ist die zeitliche Begrenzung nicht vorhanden. Wenn das Spielgeld aufgebraucht ist, kann das Demokonto normalerweise auch nicht mehr verwendet werden. Es ist jedoch möglich, sich beim Support zu erkundigen, ob die Option besteht, das virtuelle Geld aufzufüllen und so noch weiter mit dem Konto arbeiten zu können.
Neben dem Demokonto erhalten Anleger auch Zugang zu ATFX Webinaren. Diese finden in regelmäßigen Abständen und in verschiedenen Sprachen statt. Zusätzlich gibt es einen Zugang zu Marktberichten, Analysen usw. die Händler in ihr tägliches Trading mit einfließen lassen können.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

7.) Handelsplattform: Effektiv arbeiten mit dem MetaTrader 4

Die Handelsplattform ist ein ganz besonders wichtiger Aspekt in Bezug auf die Bewertung eines Brokers. Allerdings hat sie auch viel mit den Vorlieben des Traders zu tun. ATFX hat für die Trader den MetaTrader 4 als Handelsplattform im Angebot. Es handelt sich dabei um eine beliebte Grundlage für den Handel. Der MetaTrader 4 ist bekannt dafür, dass er hervorragend, schnell und einfach in seiner Oberfläche angepasst werden kann. Er bietet die Chance, auch für Einsteiger einen leichten Einstieg in den Handel zu finden. Über den Broker kann die Handelsplattform als Browser-Variante oder auch als Desktop-Version genutzt werden. Bei der Desktop-Version ist allerdings ein Download notwendig.
Tools beim MetaTrader 4
Auch wenn die Tools als ein separates Bewertungskriterium bei ATFX punkten können, sollte auch kurz erwähnt werden, dass die Handelsplattform an sich bereits sehr gut ausgestattet ist. Zum Angebot gehören:

  • an die Bedürfnisse des Nutzers anpassbare Indikatoren
  • Charting-Tools in großer Auswahl (über 30 Stück)
  • zahlreiche Indikatoren (50 Stück)
  • automatisierter Handel

Der automatisierte Handel soll dem Trader Zeit und Aufwand sparen. Wer sich für den Einsatz von einem Experte Advisor entscheidet, der muss nicht ständig am PC sein, um von den Kursbewegungen profitieren zu können. Mit dem MetaTrader 4 ist die Handhabung des automatisierten Handels sehr einfach gehalten.
ATFX Kundensupport

8.) Kundensupport: Der Kundenservice beim Anbieter

Um Nachfragen schneller klären zu können, muss sich der Trader auf einen guten Support verlassen. Auch ATFX hat sich Gedanken darüber gemacht, wie ein guter Support aussehen muss. Daher können Trader auf mehreren Wegen mit dem Anbieter kommunizierten. Die Möglichkeiten sind wie folgt:

  • Live-Chat
  • Hotline
  • Mail

Der Live-Chat ist relativ gut zu erreichen. Wenn aktuell kein Mitarbeiter zeitlich zur Verfügung steht, kann der Trader auch eine Nachricht hinterlassen. Sobald wieder Support gewährleistet werden kann, erfolgt die Antwort auf die Nachricht. Gerade bei besonders dringenden Anfragen ist es aber auch hilfreich, die Hotline verwenden zu können. Daher wird diese durch den Broker ebenfalls angeboten. Allerdings gibt es hier Sprechzeiten. Ab 9 Uhr bis 17 Uhr sind innerhalb der Woche die Mitarbeiter zu erreichen.
Ein Klassiker für die Kommunikation stellt die E-Mail dar. Der schriftliche Support ist grundsätzlich für den Trader eine sichere Sache. Gerade dann, wenn es um finanzielle Angelegenheiten geht, ist es hilfreich, diese schriftlich zu klären. So kann sich später darauf berufen werden.
Tipp: Immer wieder finden Trader auf der Webseite auch kleine FAQ-Abschnitte, auf die sie zurückgreifen können. Hier sind die wichtigsten Informationen zusammengefasst, wenn es um das Trading, die Ein- und Auszahlungen und auch den Konten geht.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

9.) Zahlungsmethoden: Möglichkeiten für die Ein- und Auszahlung bei ATFX

Schneller Transfer des Geldes ist ein Aspekt, der für den Trader von großer Bedeutung sein kann. Daher ist ein Blick auf die Möglichkeiten für die Ein- und Auszahlung empfehlenswert, bevor ein Konto eröffnet wird. Für ATFX ist bei den Zahlungsprozessen vor allem wichtig, dass diese automatisiert durchgeführt werden können.

Die Einzahlung beim Broker

Bei der Einzahlung können Trader sich zwischen den Kredit- und den Debitkarten entscheiden. Zusätzlich dazu besteht die Option, über Banküberweisung oder auch per E-Wallet Einzahlungen vorzunehmen. Wichtig zu wissen ist, dass die Übertragungsdauer des Geldes von der gewählten Methode abhängt. Wer schnell über sein Geld auf dem Brokerkonto verfügen möchte, der entscheidet sich für die Kreditkarte oder auch die E-Wallet als Einzahlungsvariante. Bei der Banküberweisung können einige Tage vergehen, bevor das Geld übertragen wird.

Die Auszahlung beim Broker

Bei der Auszahlung ist eine große Auswahl deshalb nicht möglich, weil diese über die Einzahlungsquelle erfolgt. Umso wichtiger ist es, bereits bei der Einzahlung zu überlegen, welche Quelle passend ist. Eine Auszahlung kann erst dann durchgeführt werden, wenn der Trader eine vollständige Verifizierung vorgenommen hat. Was dafür notwendig ist, erfährt der Trader durch den Broker. Bei der Dauer für die Übertragung gibt der Broker einen Zeitraum von einem Arbeitstag an. Es kann jedoch auch etwas länger dauern.

10.) Mobiler Handel: App für das mobile Trading

Unterwegs einen schnellen Blick auf die Entwicklung der Positionen werfen, innerhalb einer kleinen Pause zwischen den nächsten Terminen eine Position eröffnen – es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, dass ein Broker seinen Tradern eine App zur Verfügung stellt. Auch ATFX gehört zu den Anbietern, die eine mobile Variante anbieten. Diese kann kostenfrei in Anspruch genommen werden. Notwendig sind dafür die Betriebssysteme iOS oder auch Android. Die App greift ebenfalls auf den MetaTrader 4 zu. Die mobile Variante der Handelsplattform ist ebenso übersichtlich in der Handhabung gehalten. Nachdem die App auf dem mobilen Endgerät installiert wurde, kann sich der Trader mit seinem Zugang anmelden und hat den vollen Zugriff auf sein Konto.
Die Vorteile der App im Überblick
Damit eine Arbeit mit der mobilen Anwendung jedoch gut möglich ist, sollte sie einige Vorteile mit sich bringen. Diese Aspekte wurden durch den Broker berücksichtigt. So überzeugt die App mit den Punkten:

  • voller Zugriff auf die Tools für das Trading
  • Charting für Einsteiger und für Fortgeschrittene
  • Echtzeit-Informationen und Anpassungen der Kurse

Der direkte Überblick über die Positionen spielt dabei ebenfalls eine Rolle. Nur so kann der Trader bei Kursveränderungen noch schneller reagieren und Verluste abwenden oder auch Gewinne steigern.

11.) Fazit: ATFX bietet eine solide Ausstattung

Optionsscheine handelnDer Test macht deutlich, dass der britische Broker ATFX in Sachen Sicherheit und Support keine Wünsche offen lässt. Es liegt eine Regulierung der FCA vor, der Kundensupport ist sehr gut zu erreichen und die Darstellung der Webseite kann als kundenfreundlich bezeichnet werden. In Bezug auf das Trading-Angebot setzt der Broker auf echte Klassiker, in Kombination mit Rohöl und Gold. Die Liquidität hat eine wichtige Bedeutung. Als ein negativer Aspekt muss jedoch darauf hingewiesen werden, dass es für den Trader nicht so einfach ist, sich einen Überblick über die Spreads zu verschaffen. Hier muss eine Anmeldung durchgeführt werden. Da der Broker jedoch auch eine Anmeldung von einem Demokonto anbietet, ist diese nicht mit viel Aufwand verbunden. Sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene kann der Anbieter daher interessant sein.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

ROinvesting Erfahrungen 2021 – Anbieter Bewertung und Meinungen im Erfahrungsbericht!

September 14, 2018 7:30 pm

ROinvesting Testergebnis

ROinvesting ist ein 2017 gegründeter Broker mit Hauptsitz und Regulierung auf Zypern. Der Broker bietet seinen Kunden neben Forex und CFDs auch weitere Finanzinstrumente an, darunter Aktien, Rohstoffe und Gold. Nach eigenen Angaben können Kunden hier 10.000 globale Märkte handeln, dies mit einer Mindesteinlage von 250 USD. Die ROinvesting Erfahrungen beinhalten beim Forex die gängigen Majors, Minors und interessante Exoten ebenso wie das CFD Trading der beliebtesten globalen Indizes. Ein gut erreichbarer, deutschsprachiger Support und ein umfangreiches Schulungsangebot runden die Palette der Leistungen ab. Mehr dazu im ROinvesting Testbericht.

Jetzt weiter zum Testsieger XTB!

Pro

  • Nur 250 USD Mindesteinzahlung
  • MT4, Webtrader und mobile Apps
  • Umfassendes Schulungsangebot
  • Forex, CFDs, Aktien, Rohstoffe, Gold

Contra

  • Wenig detaillierte Information über die Kontomodelle
  • Hohe Inaktivitätsgebühren ab dem 61.Tag

Der zypriotische Anbieter ist noch vergleichsweise neu am Markt, erst wenige Trader werden bei ROinvesting Forex Erfahrungen gemacht haben. Daher gibt erst wenig Feedback zu Angebot und Services. Positiv ist das recht umfassende Handelsangebot, die Assetklassen und die damit verbundenen Spreads und Hebel können auf der Website eingesehen werden. Dass der Broker eine vergleichsweise geringe Mindesteinlage von 250 USD erhebt, ist ein Pluspunkt, ebenso ein maximaler Hebel von 1:500 beim Forex, die Verwendung des populären MetaTrader 4 und das umfassende Schulungsangebot. Man vermisst jedoch nähere Informationen zu den angepriesenen vielfältigen Kontomodellen. Immerhin kann ein kostenfreies Demokonto registriert werden, um die Leistungen des Anbieters zu testen. Depotführungsgebühren und Kommissionen fallen nicht an, dafür müssen Trader bei Inaktivität ab dem 61.Tag mit hohen Gebühren rechnen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung ROinvesting hat seinen Sitz in Nikosia, Zypern und wird durch die CySEC reguliert.
Mindesteinlage ab 250 USD
Deutscher Support Ja, erreichbar telefonisch, über den Live-Chat, E-Mail und ein Kontaktformular
Webinare, Einführung Webinare, Einführung Ja, es werden umfassende Bildungsressourcen angeboten, die nicht nur an Einsteiger gerichtet sind.
Demokonto Ein Demokonto kann unabhängig von der Eröffnung eines Live-Kontos registriert werden.
Anzahl der Handelsgüter Der Broker wirbt mit 10.000 globalen Märkten
1-Klick-Handel Ja
Einzahlungsbonus
Kommission Keine Kommisionen
Plattform / Mobile Trading MetaTrader 4, Web Trader, Mobile Trading Apps für iOS und Android
Spread EUR / USD Ab 0,7 Pips
Maximaler Hebel 1:500

1.) ROinvesting: die Sicherheitsmaßnahmen

Der 2017 gegründete Broker hat seinen Hauptsitz in Nikosia auf Zypern. Dementsprechend wird ROinvesting von der CySEC unter der Nummer 269/15 lizenziert und reguliert und muss damit auch den europaweit verbindlichen MiFID-Richtlinien entsprechen. Daher bemüht sich der Broker, seinen Kunden eine sichere Handelsumgebung zu schaffen und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Privatsphäre und der Kundengelder zu unternehmen.
Dementsprechend werden die Kundengelder von den Betriebskonten getrennt verwaltet und sind bei vertrauenswürdigen Banken hinterlegt, zu denen aber keine näheren Angaben gemacht werden. Bis zu einer Höhe von 20.000 Euro pro Kunde sind die Kundengelder außerdem durch die Mitgliedschaft in einem Anlegerentschädigungsfonds abgesichert.

Datensicherheit

Um die Kundendaten und -transaktionen zu schützen, nutzt der Broker modernste Technologien und neueste Hard- und Software. Das Angebot umfasst folgende Leistungen:

  • Effektive Firewalls und eine Secure Sockets Layer (SSL) Software zum Schutz aller Daten während der Übertragung
  • Handelsserver in SAS-70-zertifizierten Rechenzentren
  • Transaktionen unterliegen den Level-1-PCI-Konformitätsrichtlinien für die Dienstleistungsabwicklung
  • Verschlüsselte Transaktionen und Kommunikationsdatenserver

2.) Die Konditionen: Wie hoch sind Spreads und Co. bei ROinvesting?

Kosten des TradingsBei der Eröffnung eines Live-Kontos ist eine Mindesteinzahlungssumme von 250 USD erforderlich. Darüber hinaus erhebt der Broker keine Gebühren für die Depotführung, auch Kommissionen fallen keine an. Damit kann ROinvesting, was die Kosten angeht, eine überzeugende und transparente Kostenstruktur vorlegen, denn die Spreads für die einzelnen Märkte sind auf der Website abrufbar.
Bei den auf der Website des Anbieters gelisteten Spreads wird nicht zwischen verschiedenen Kontotypen unterschieden. Bei den Währungen etwa beim Forexpaar EUR/USD ist ein Spread ab 0,7 Pips angegeben, bei den Index-CFDs beispielsweise 0,8 Pips auf den SP 500 und 1,0 Pips auf den DAX30. Bei den globalen Aktien sind Spreads ab 0,21 Pips die Regel, bei europäischen Aktien liegen sie noch niedriger. Auch bei den Rohstoffen sind die Spreads sehr günstig.
Vorsicht geboten ist lediglich bei Inaktivität – nutzt ein Trader sein Handelskonto für mehr als 60 Tage nicht, werden Inaktivitätsgebühren fällig. Für die ersten zwei Monate werden 80 Euro pro Monat erhoben, also 160 Euro insgesamt. Ab dem dritten Monat werden 120 Euro pro Monat fällig, nach einem halben Jahr 200 Euro pro Monat und ab dem 301. Tag ganze 500 Euro. Das kann schnell teuer werden, daher sollten Trader ein nicht genutztes Konto bei diesem Anbieter schließen.

3.) Diese Finanzprodukte gehören zum Handelsangebot

Die Auswahl an Finanzinstrumenten bei ROinvesting ist beträchtlich. Das Handelsangebot umfasst Forex ebenso wie CFDs auf Indizes, Rohstoffe und Gold sowie Aktien, ähnlich wie bei dem Broker TrioMarkets. Die Konditionen sind, wie bereits geschildert, meist gut, so ab 0,7 Pips beim EUR/USD.
Bei den ROinvesting Forex Erfahrungen umfasst die Palette die gängigen Majors und Minors, dazu aber auch interessante exotische Währungspaare mit einem maximalen Hebel von 1:500.
Bei den CFDs können die beliebtesten globalen Indizes gehandelt werden, allerdings hier nur mit maximalem Hebel von 1:125. Auch die Spreads fallen hier recht unterschiedlich aus, aber auch hier können Transaktionen mit niedrigen Spreads ausgeführt werden, etwa auf den US Dollar Index. Anders als beim Devisenhandel sind die CFDs nicht rund um die Uhr handelbar, sondern ROinvesting CFD Erfahrungen können nur zu ausgewiesenen Marktzeiten gemacht werden.
Bei den Rohstoffen ist das Angebot groß, der Hebel liegt auch hier bei maximal 1:125 und die Spreads können so niedrig wie 0.0007 Pips ausfallen. Das Aktienangebot lässt sich grob in US-amerikanische und europäische Aktien gliedern, mit einem Hebel von 1:50 auf alle und in der Regel Spreads von 0.21 Pips.

4.) Können Anleger bei ROinvesting ein Demokonto nutzen?

Ein kostenfreies und idealerweise unbefristetes Demokonto wird von Einsteigern ebenso geschätzt wie von erfahrenen Tradern. Für Neulinge im Forex- oder CFD-Handel bietet die Demo eine Möglichkeit, mit „Spielgeld“ in Form von virtuellem Kapital erste ROinvesting CFD Erfahrungen oder Forex Erfahrungen zu machen, ohne echtes Kapital zu riskieren. Auch die Handelsplattform kann man auf diese Weise unverbindlich kennenlernen und sich so vergewissern, dass der Broker tatsächlich den eigenen Erwartungen entspricht. Nach den Erfahrungen mit ROinvesting können Kunden auch hier ein solches Demokonto unbefristet und mit dem virtuellen Kapital ihrer Wahl nutzen, und zwar sowohl für den angebotenen Webtrader als auch für den MetaTrader 4, der ebenfalls beim Broker zur Verfügung gestellt wird.

5.) Gibt es Boni bei ROinvesting?

Auch bei Online-Brokern sind Boni und Neukundenaktionen eine verbreitete Methode, um Nutzer zur Kontoeröffnung zu bewegen. Nach unseren Erfahrungen mit ROinvesting werden bei diesem Anbieter allerdings keine Boni angeboten. Kunden profitieren lediglich von den günstigen Handelskonditionen mit den niedrigen Spreads und müssen auf Neukundenprämien hier verzichten. Das Fehlen von Boni wird allerdings durch das Fehlen von Kommissionen und Depotführungsgebühren mehr als ausgeglichen.

6.) MT4 und Web Trader: Die Handelsplattformen im Detail

Trading mit HandelsplattformBei den verfügbaren Handelsplattformen macht ROinvesting es seinen Kunden so leicht wie möglich. Nutzer können den Web Trader verwenden, oder den beliebten MetaTrader 4. Der Web Trader kann leicht direkt aus der Website heraus aufgerufen werden. Interessierte Trader können ihn durch ein Demokonto testen. Die Handelsplattform ist kompatibel mit den meisten gängigen Browsern und kann ohne Softwaredownload oder Installationen von einem beliebigen Standort abgerufen werden. Der Web Trader bietet One-Click Trading ebenso wie verschiedene Charting-Optionen und eine beachtliche Auswahl an technischen Indikatoren, darüber hinaus auch visuelle Darstellung von Trends.
Der MetaTrader 4 ist hinlänglich bekannt und derzeit wohl die beliebteste Handelsplattform. Die Software kann kostenfrei für Mac und Windows heruntergeladen werden, auch mobile Lösungen sind verfügbar, so dass auch von unterwegs der volle Zugriff auf das Handelskonto möglich ist. Trader schätzen besonders den MT4 wegen seiner umfangreichen Funktionalität und der hohen Anpassbarkeit. Der MetaTrader kann nicht nur mit Erweiterungen versehen werden, Trader können auch eigene Indikatoren erstellen und einsetzen. Auch bei den Charting-Möglichkeiten ist die Handelsplattform praktisch unübertroffen. Überdies bietet sie Expert Advisor Funktionen und ermöglicht so die Automatisierung eigener Handelsstrategien. Auch der MetaTrader 4 kann im Rahmen der ROinvesting Erfahrungen zunächst mit einem kostenfreien Demokonto ausgiebig getestet werden.

7.) Das Handelskonto bei ROinvesting Schritt für Schritt

Ein Handelskonto bei einem Online-Broker zu eröffnen, ist in der Regel nicht schwierig. Allerdings können Einsteiger hier Verzögerungen erfahren, wenn nicht alle erforderlichen Angaben vollständig gemacht werden oder wenn nötige Dokumente fehlen. Damit es mit der Kontoeröffnung klappt, geben wir an dieser Stelle eine Anleitung, die den Eröffnungsprozess Schritt für Schritt erklärt.

1. Schritt: Erste Angaben

Zu Beginn der Kontoeröffnung sind vom Nutzer zunächst allgemeine Angaben zur Person und zu den Kontaktdaten gefordert. Das umfasst Namen und Aufenthaltsland, die Email-Adresse und die Mobiltelefonnummer. Außerdem muss ein Passwort gewählt werden. Auch auf die Risiken des Wertpapierhandels wird an dieser Stelle ausdrücklich hingewiesen. Nachdem der Kunde bestätigt hat, volljährig zu sein und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters zu akzeptieren, geht es weiter.

2. Schritt: Bestätigungslink und weitere Angaben

Mit den Angaben, die im ersten Schritt gemacht werden, kann der Kunde ein Demokonto eröffnen. Ist alles ausgefüllt, erhält man nunmehr eine Email mit einem Bestätigungslink. Klickt man diesen an, wird der Demozugang freigeschaltet. Überdies kann man nun weiterführende Angaben machen, wenn man ein Handelskonto eröffnen will. Hier werden Adresse und finanzielle Situation ebenso abgefragt wie die Erfahrung im Forex- und CFD-Handel. Bei zahlreichen Brokern ist die Verfügbarkeit der risikobehafteten Finanzinstrumente von der Einstufung der Kundenerfahrung abhängig. Es ist durchaus im eigenen Interesse, sich hier nicht zu viel zuzutrauen und die Fragen realistisch und wahrheitsgemäß zu beantworten.

3. Schritt: die Legitimierung

Um ein Live-Handelskonto zu eröffnen, ist eine Prüfung der Identität nötig. Die Legitimierung erfolgt bei Online-Brokern entweder durch ein Video-Ident Verfahren oder durch den Upload von Scans der relevanten Dokumente. Dazu sollte man ein gültiges Ausweisdokument bereit halten, also einen Reisepass oder Personalausweis. Der Adressnachweis kann in den meisten Fällen durch eine aktuelle Versorgerrechnung erfolgen, die nicht älter als drei Monate ist.

4. Schritt: Referenzkonto festlegen und Handelskonto kapitalisieren

Ein Referenzkonto, über das die erste und spätere Ein- und Auszahlungen erfolgen sollen, muss ebenfalls angegeben werden, bevor Nutzer erste ROinvesting CFD Erfahrungen machen können. Ein solches Referenzkonto muss zwingend auf den Namen des Antragstellers laufen, Ein- und Auszahlungen über Dritte sind nicht möglich. Ist das Referenzkonto festgelegt, ist der letzte erforderliche Schritt die erste Einzahlung, die bei ROinvesting mindestens 250 USD oder deren Äquivalent betragen muss. Unter den Einzahlungsmethoden sind Kreditkarten, Moneybookers, Neteller, Skrill, Webmoney und die klassische Banküberweisung möglich. Für die spätere Auszahlung können ebenfalls Kreditkarten bzw. Überweisungen genutzt werden.
Soll eine Auszahlung vorgenommen werden, muss sich der Trader in jedem Fall zuvor der Identitätsprüfung unterzogen haben. Trader sollten außerdem wissen, dass der Broker sich eine Auszahlungsgebühr von 50 Euro oder deren Äquivalent vorbehält, sofern ein Kunde keine oder nur geringfügige Handelsaktivitäten vorweisen kann. Unter geringfügig versteht der Anbieter nur eine geöffnete Position.

Einzahlungsnachweis

Der Broker verlangt für Einzahlungen mit Debit- oder Kreditkarte eine Farbkopie der Kreditkarte, mit der auf das Kundenkonto eingezahlt wurde, und zwar der Vorder- und Rückseite. Alle Daten sollten deutlich erkennbar sein.
Für Einzahlungen per Überweisung ist eine Bestätigung des Überweisungsauftrags einzuscannen und hochzuladen, von klarer Bildqualität haben, wobei sämtliche Angaben zum Unternehmen als Empfänger und der überwiesene Betrag deutlich sichtbar sein müssen.

Fazit: Ein Demokonto oder Livekonto bei ROinvesting zu eröffnen ist nicht kompliziert, insbesondere für die Demo sind nur allgemeine Angaben zur Person und zum Kontakt erforderlich. Interessierte Nutzer sollten die erforderlichen Dokumente bereithalten, wenn sie ein vollständiges und für Auszahlungen eingerichtetes Handelskonto eröffnen möchten.

8.) Service, Support und Bildung bei ROinvesting

Ein Broker, der sich ernsthaft abheben will von der Konkurrenz, bietet seinen Nutzern vor allem beim Bildungsbereich eine breite Palette von Möglichkeiten. Letztlich trägt der Erfolg der Trader zum Umsatz des Brokers bei und generiert Empfehlungen. Insofern kann der neue zypriotische Broker ROinvesting einiges vorweisen. Bei den Bildungsressourcen finden sich eBooks, Tutorials, Online-Kurse und Fachartikel sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Trader. Bei den eBooks ist eine Einführung in den Forexhandel und ein weiterführendes eBook für erfahrene Trader verfügbar. Die Tutorials sind dem MetaTrader gewidmet, während die Online-Kurse eine Einführung für Einsteiger, einen Kurs für Fortgeschrittene und weitere Kurse zu Strategien und CFD-Handel umfassen. Ein umfangreicher Videobereich ist in Videosegmente für Anfänger und Fortgeschrittene untergliedert, erklärt auch Fachbegriffe und bietet Videos zum MetaTrader. Die Fachartikel richten sich eher an Einsteiger. Wer noch Fragen hat, erreicht den Kundensupport, der englisch- und deutschsprachig ist, per E-Mail, Telefon und Live-Chat.

Fazit: Im Forex Broker Vergleich kann ROinvesting besonders durch das für einen neuen Anbieter schon recht umfassende Bildungsangebot punkten. Erfreulich ist vor allem, dass hier nicht nur Einsteiger, sondern auch erfahrenere Trader auf ihre Kosten kommen. Der Kundensupport ist gut erreichbar und reagiert auf Anfragen nach unseren ROinvesting Erfahrungen zeitnah.

9.) Tipps für die optimale Einzahlung aufs Livekonto

Wichtige Trading-TippsWer zum ersten Mal ein Handelskonto eröffnet und es dann kapitalisieren will, kann unter Umständen auf Hindernisse stoßen, die den Prozess verzögern. Deshalb möchten wir an dieser Stelle mit einigen Tipps Tradern die Einzahlung auf das ROinvesting Handelskonto erleichtern.

Tipp 1

Wählen Sie die Einzahlungsmethode, die sich für Sie am besten eignet! Es hängt ganz von Ihren Gewohnheiten und Vorlieben ab, ob Sie die Zahlung per Kreditkarte oder über ein eWallet wählen oder lieber eine Banküberweisung vornehmen.

Tipp 2

Prüfen Sie mögliche Gebühren! Der Broker selbst erhebt zwar keine Gebühren, aber Banken, Kreditkartenbetreiber oder Onlinebezahldienste können im Einzelfall Gebühren berechnen, die dann dafür sorgen, dass die Einzahlung eben doch nicht kostenlos ist. Hierzu sollten Sie sich beim Bezahldienst Ihrer Wahl genau erkundigen, denn Sie wollen diese Methode dann ja ständig nutzen.

Tipp 3

Vergewissern Sie sich, dass Sie auf das richtige Konto einzahlen! Damit nichts schiefgeht, können Sie sich auf der Website von ROinvesting bezüglich des Referenzkontos des zypriotischen Brokers vergewissern, auf das Ihre Einzahlungen eingehen sollen.
Trader, die Wert auf den reibungslosen Ablauf der Einzahlung legen, sollten die für sie beste Einzahlungsmethode wählen und dabei die möglicherweise anfallenden Gebühren berücksichtigen. Auch die Einzahlung auf das richtige Konto beim Anbieter, wie in der Website des Unternehmens angegeben, gehört dazu.

10.) ROinvesting Erfahrungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnDer Broker ROinvesting wurde erst 2017 gegründet. So ist es nicht verwunderlich, dass der zypriotische Anbieter noch keine Gelegenheit hatte, Awards oder zahlreiche Erwähnungen in der Fachpresse zu sammeln. Auch wenn man einen CFD Broker Vergleich aufruft, wird das Unternehmen in vielen Fällen noch nicht berücksichtigt.
Da interessierte Trader jedoch ein kostenfreies, unbefristetes Demokonto nutzen können, um sich mit den Vorteilen – und eventuellen Nachteilen – des Brokers vertraut zu machen, ohne tatsächlich Kapital zu riskieren, ist gegen einen Test nichts einzuwenden. Sofern der Anbieter halten kann, was er verspricht, sind die günstigen Konditionen, insbesondere die engen Spreads und hohen Hebel, sicher auch für erfahrene Trader ein Grund, mit ROinvesting Erfahrungen zu machen. Dass beim Forex- und CFD-Handel eine Kenntnis der Risiken vorauszusetzen ist, die mit diesen volatilen Finanzinstrumenten einhergehen, versteht sich von selbst. Mittlerweile glänzt der Broker ROinvesting auch mit Sponsoring des italienischen Fussballvereins AC Milan.

Bilderquelle: shutterstock.com

IQ Option Erfahrungsbericht: Seit Oktober 2017 können auch CFDs gehandelt werden

September 14, 2017 7:27 pm

Allgemeine Informationen zu Unternehmen und Regulierung

IQ Option hat seinen Sitz auf Zypern und wurde im Jahr 2013 als Broker für binäre Optionen gegründet. Nun erweitert das Unternehmen sein Angebot und wird ab Oktober 2017 auch den Handel mit CFDs anbieten. Forex-Trading wird erst seit Kurzem angeboten, wobei der Broker durch eine große Auswahl an Währungspaaren und konkurrenzfähige Konditionen überzeugen kann. Auch im CFD-Bereich wird es eine große Auswahl geben, hier sind über 188 CFDs auf Aktien und 25 CFDs auf ETFs vorgesehen.
Alle angebotenen Handelsprodukte, inklusive der binären Optionen (nur für professionelle Kunden), können über dasselbe Konto gehandelt werden, weshalb die Trader auf Wunsch problemlos zwischen den einzelnen Handelsarten wechseln können.
Der Kundenservice für die deutschsprachigen Kunden ist rund um die Uhr und auch am Wochenende für die Trader erreichbar. Trader, die sich zunächst ein eigenes Bild von IQ Option sowie den Handelsmöglichkeiten machen möchten, können ohne vollständige Registrierung ein Demokonto eröffnen und hierüber sämtliche Funktionen der Handelsplattform mit virtuellem Guthaben nutzen.
Die Regulierung erfolgt durch die zypriotische CySEC, welche nach strengen EU-Standards arbeitet. Eine Nachschusspflicht besteht bei IQ Option nicht.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

Vor- und Nachteile in der IQ Option Bewertung

Pro

  • Hohe Sicherheit durch CySEC-Regulierung
  • Die Mindesteinzahlung beträgt nur 10 Euro
  • Über 200 CFDs auf Aktien und ETFs können gehandelt werden
  • Über 75 Devisenpaare handelbar
  • Krypto-Trading
  • Demokonto ohne zeitliche Beschränkungen
  • Video-Tutorials erklären den Umgang mit der Handelsplattform
  • 24/7-Kundenservice auf Deutsch
  • Mobiles Trading möglich

Contra

  • Market Maker
  • Noch kein spezielles Schulungsmaterial für CFD-Trader

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Hauptniederlassung auf Zypern, Regulierung durch die CySEC
Mindesteinlage ab 10 Euro
Deutscher Support Ja, rund um die Uhr
Webinare, Einführung Video-Tutorials und allgemeine Tipps auf der Website
Demokonto Ja, ohne zeitliche Begrenzung
Anzahl der Basiswerte Über 188 Aktien-CFDs, 25 CFDs auf ETFs, 75 Forexpaare & 10 Kryptowährungen
1-Klick-Handel Ja
Kommission Noch keine Angaben
Plattform / Mobile Trading Eigene Handelsplattform des Brokers, Trading-App
Spread EUR / USD Ab 2 Pips
Maximaler Hebel 1:30
Hedging Ja, zulässig
Sonstiges Über das Handelskonto kann das gesamte Angebot getradet werden
Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

1.) Das Sicherungsumfeld von IQ Option unter der Lupe

IQ Option ist zwar bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert, die wesentliche Regulierung findet aber durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) statt, da sich der Hauptsitz des Unternehmens auf der Insel Zypern befindet. Die CySEC gilt als zuverlässige und strenge Behörde und arbeitet nach der MiFID-Richtlinie der Europäischen Union. Sollte es wider Erwarten einmal zu einem rechtlichen Konflikt mit dem Broker kommen, können die Trader ihre Rechte vor einem deutschen Gericht einklagen und müssen dadurch keinen aufwendigen Prozess im Ausland führen.
Die Kundengelder werden getrennt vom Vermögen des Brokers verwaltet, sodass auch bei Zahlungsschwierigkeiten oder gar einer Insolvenz von IQ Option die Auszahlung an die Kunden durchgeführt werden kann. Für zusätzlichen Schutz sorgt die Einlagensicherung über den Investor Compensation Fonds (ICF), welcher den Kunden ihr Guthaben bis zu einem Betrag von 20.000 Euro erstattet, sollte eine Rückzahlung durch der Broker nicht möglich sein.

 Die Regulierung von IQ Option erfolgt nach strengen Richtlinien und soll unter anderem sicherstellen, dass die Gelder der Trader auch im Insolvenzfall ausgezahlt werden können. Zusätzlich ist eine Einlagensicherung über den ICF vorhanden. 

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

2.) Die Konditionen: Wie hoch sind Spreads und Co.?

Kosten des TradingsAktien-CFDs und ETFs können bei IQ Option über dasselbe Konto gehandelt werden wie auch Forex und binäre Optionen. Die Gebühren werden in Form von festen Spreads erhoben. Da es sich bei dem Broker um einen Market Maker handelt, stellt IQ Option die Handelskurse selbst. Hier könnten einige Trader einen Interessenskonflikt befürchten, da der Broker theoretisch von einer negativen Handelsbilanz der Kunden profitieren könnte. In der Praxis erfolgen aber strenge Kontrollen durch die Regulierungsbehörde und IQ Option sichert sich durch Hedging der überhängenden Nettopositionen ab, sodass das Unternehmen zwar rechtlich als direkter Handelskonkurrent der Kunden auftritt, finanziell jedoch von den Handelsergebnissen der Trader unabhängig ist und ausschließlich an den Gebühren verdient.

IQ Option CFD Erfahrungen

Auf der Webseite von IQ Option steht ein umfangreicher Lernbereich bietet Mitgliedern die Chance sich schulen zu lassen.

Zur Höhe der Spreads beim CFD-Trading sind noch keine Angaben vorhanden, es ist jedoch davon auszugehen, dass diese ähnlich attraktiv wie beim Forex-Handel sein werden, wo die Majors ab 2,0 Pips gehandelt werden können.

 Die Handelsgebühren werden als feste Spreads erhoben. IQ Option agiert als Market Maker und stellt daher die Handelskurse selbst. Interessenskonflikte zwischen Broker und Kunden werden vermieden, indem die Trades durch Hedging abgesichert werden, sodass Verdienst des Brokers von den Handelsergebnissen der Kunden unabhängig ist. 

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

3.) Diese Finanzprodukte können gehandelt werden

IQ Option bietet auch bei den CFDs einen umfangreichen Katalog an Basiswerten. Die Trader können aus 188 Aktien-CFDs sowie 25 CFDs auf ETFs wählen. Damit sind nicht nur alle Majors vorhanden, sondern ebenso zahlreiche Basiswerte, die bei anderen Brokern nicht zu finden sind. Zudem besteht die Möglichkeit, auf die 75 Forex-Paare zurückzugreifen. Durch die große Auswahl lassen sich auch Handelsstrategien umsetzen, die sich nicht auf die meistgehandelten Aktien und ETFs beziehen. Ergänzt wird das Angebot durch CFDs auf Rohstoffe, die ebenfalls über dieselbe Plattform gehandelt werden können wie Forex und CFDs.

 Den Kunden stehen eine Vielzahl an CFDs auf Aktien sowie CFDs auf ETFs zur Verfügung. Da für den CFD-Handel kein spezielles Konto benötigt wird, können die Trader bei Bedarf auch auf die anderen Handelsprodukte des Brokers zugreifen. Auch Forexhandel mit über 75 Währungspaaren sowie der Kryptohandel ist hier möglich. 

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

4.) Kann bei IQ Option ein Demokonto genutzt werden?

Vor der Eröffnung eines Handelskontos und der Einzahlung von eigenem Guthaben möchten die Trader natürlich wissen, ob der Broker für sie geeignet ist und die Handelsplattform den eigenen Vorstellungen entspricht. Zu diesem Zweck kann mit nur wenigen Angaben ein IQ Option Demokonto eröffnet werden, welches den Handel unter realen Bedingungen mit virtuellem Guthaben simuliert.
Das Demokonto unterliegt keinen Laufzeitbeschränkungen, sodass die Nutzer selber entscheiden können, wie lange sie damit unverbindlich IQ Option Erfahrungen sammeln möchten.
Auch für bereits registrierte Trader kann es sich als sinnvoll erweisen, hin und wieder auf das Demokonto zurückzugreifen. So können beispielsweise auch die Trader, die bereits längere Zeit bei IQ Option mit binären Optionen handeln, sich mit dem neu angebotenen Forex- und CFD-Handel vertraut machen. Neue Handelsstrategien können mit dem Demokonto getestet und optimiert werden und auch die Inhalte aus den Videos im Ausbildungsbereich lassen sich auf diese Weise gut umsetzen und vertiefen.

 Interessierte Trader können mit dem Demokonto einen eigenen IQ Option Test durchführen, ohne dafür Geld einzahlen zu müssen oder an Verpflichtungen gebunden zu sein. Während viele Broker die Laufzeiten für Demokonten beschränken, kann das IQ Option Demokonto unbegrenzt genutzt werden. 

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

5.) Alle Finanzprodukte über eine Plattform: Die Trading-Software im Detail

Trading mit HandelsplattformCFDs werden bei IQ Option über die brokereigene Plattform gehandelt. Diese kann wahlweise heruntergeladen oder direkt online genutzt werden. Eine IQ Option App ist für iOS und Android erhältlich, sodass die Kunden auch unterwegs auf ihr Handelskonto zugreifen sowie Trades platzieren können.
Die Handelssoftware beinhaltet die Möglichkeit, technische Analysen durchzuführen, Charts auf vielfältige Weise darstellen zu lassen und verschiedene Orderfunktionen zu nutzen. Die Benutzeroberfläche lässt sich entsprechend den Bedürfnissen des jeweiligen Traders anpassen, sodass hier individuelle Handelsstrategien gut umgesetzt werden können.

IQ Option CFD Test

Charts lassen sich auf IQ Option einfach beobachten und sind mit der Handelsplattform verbunden.

Vor allem für Strategien, die auf kurze Laufzeiten angelegt sind, ist es von Bedeutung, dass die Order exakt zum gewünschten Zeitpunkt platziert werden kann. Dies lässt sich durch den 1-Klick-Handel gut umsetzen, der direkt aus dem Chart heraus stattfinden kann.
Bei IQ Option werden alle Handelsprodukte über dieselbe Plattform gehandelt. Daher können Trader, die neben dem CFD-Handel auch mit Forex oder binären Optionen traden möchten, unkompliziert zwischen den angebotenen Produkten wechseln.

 Der Handel erfolgt über die Plattform des Brokers, welche als Download, webbasiert oder als App genutzt werden kann. Die Software bietet zahlreiche Funktionen, mit denen die Charts analysiert und Trades präzise platziert werden können. Alle anderen Handelsprodukte von IQ Option sind ebenfalls über dieselbe Plattform verfügbar. 

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

6.) So funktioniert die Kontoeröffnung bei IQ Option

Die Kontoeröffnung bei IQ Option kann online vorgenommen werden und ist schnell erledigt. Wie sie funktioniert und welche Punkte beachtet werden müssen, um Probleme und unnötige Verzögerungen zu vermeiden, haben wir in der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengefasst.

1. Schritt: Allgemeine Angaben

Die Registrierung bei IQ Option erfolgt über ein Online-Formular, welches über einen Link auf der Website aufgerufen werden kann. Hier müssen zunächst die persönlichen Daten, wie beispielsweise Name, Telefonnummer und Adresse, angegeben werden.

2. Schritt: Finanzstatus und Handelserfahrungen

Nachdem die Trader die Angaben zur Person vollständig ausgefüllt haben, müssen noch einige Fragen zu den finanziellen Verhältnissen und den bisherigen Erfahrungen beim Trading mit Finanzprodukten beantwortet werden. Dies ist von der Regulierungsbehörde vorgeschrieben und soll sicherstellen, dass die angebotenen spekulativen Produkte für den Trader geeignet sind.

3. Schritt: Die erste Einzahlung

Nach der Registrierung kann das Konto kapitalisiert werden. Hierzu ist eine Einzahlung von mindestens 10 Euro erforderlich. Diese kann auf verschiedenen Wegen, zum Beispiel per Überweisung, Neteller, Skrill oder Kreditkarte, erfolgen. Direkt nach der Gutschrift auf dem Handelskonto können die ersten Trades platziert werden.

4. Schritt: Die Verifizierung

Für die vollständige Kontoeröffnung ist eine Verifizierung erforderlich. Diese kann online erfolgen, indem der Kunde ein Foto seines Personalausweises und ein Dokument mit seiner Adresse an den Kundenservice sendet. Durch die Überprüfung dieser Dokumente soll sichergestellt werden, dass kein IQ Option Betrug durch Anmeldungen unter falschem Namen stattfindet. Ausschließlich von einem verifizierten Konto können Gelder ausgezahlt werden.

 Die Kontoeröffnung bei IQ Option kann in wenigen Schritten stattfinden. Die Kunden müssen Angaben zur Person, zum finanziellen Status und zu ihren bisherigen Handelserfahrungen machen. Anschließend kann eine erste Einzahlung erfolgen, innerhalb von sieben Tagen sollte dann auch die Verifizierung durchgeführt werden. 

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

7.) Service, Support und Bildung im IQ Option Test

Unser IQ Option Erfahrungsbericht zeigt, dass der Broker großen Wert auf einen guten Kontakt zu seinen Kunden legt und für diese ein umfangreiches Serviceangebot bereithält. Nicht nur für eine Einführung in den Umgang mit der Handelsplattform stehen Video-Tutorials bereit, sondern auch zu verschiedenen anderen Themen. Die Kunden können sich somit über unterschiedliche Analysefunktionen und Strategien informieren. Das erworbene Wissen kann anschließend mithilfe des Demokontos umgesetzt werden, sodass die Trader die Lerninhalte ohne eigene Investition anwenden und vertiefen können.
Der Support lässt sich auch in deutscher Sprache kontaktieren und zwar rund um die Uhr und auch am Wochenende. Da der Kundenservice durchgehend erreichbar ist, müssen die Trader keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen, sondern erhalten bei Fragen und Problemen schnelle und kompetente Hilfe.

IQ Option CFD Meinungen

Das Demokonto von IQ Option kann von Mitgliedern genutzt werden um ein Verständnis für das Traden zu erlangen.

Über den IQ Option Blog haben die Leser Zugang zu einem Wirtschaftskalender, welcher die wichtigsten anstehenden Ereignisse, von denen ein Einfluss auf die Kursverläufe erwartet wird übersichtlich auflistet. Die Trader können sich dadurch auf Kursschwankungen einstellen und ihre Strategie dementsprechend anpassen.
Auch viele interessante Artikel über unterschiedliche Indikatoren und Trading Tipps machen den Blog zu einer guten Informationsquelle für die Trader.

 Die Video-Tutorials sowie das unbegrenzt verfügbare Demokonto konnten im IQ Option Test überzeugen. Neu erlernte Methoden können somit ohne eigene Investition umgesetzt werden, bevor sie auch auf das Live-Konto angewendet werden. Der Kundenservice ist durchgehend erreichbar und steht auf Deutsch zur Verfügung. Weitere Artikel und Anleitungen bietet der Blog des Brokers, welcher über die Website erreicht werden kann. 

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

8.) Unsere Tipps für die richtige Einzahlung auf das Handelskonto

Wichtige Trading-TippsDie erste Einzahlung auf das Handelskonto kann mit unterschiedlichen Methoden erfolgen. Welche Aspekte bei der ersten Einzahlung beachtet werden sollten, haben wir in den folgenden drei Tipps erläutert.

Tipp 1

Bei der Wahl der Einzahlungsmethode sollten die Trader die unterschiedlichen Bearbeitungszeiten beachten. Während eine Einzahlung per Überweisung durchaus einige Tage dauern kann, wird das Guthaben dem Handelskonto bei einer Einzahlung per E-Wallet sofort gutgeschrieben. Ob die erste Einzahlung per Überweisung, Kreditkarte, Neteller oder Skrill erfolgt, hängt deshalb nicht nur von den persönlichen Vorlieben des Kunden ab, sondern auch davon, ob dieser direkt nach der Einzahlung mit dem Trading beginnen möchte oder bereit ist, Wartezeiten in Kauf zu nehmen.

Tipp 2

Einzahlungen sind bei IQ Option grundsätzlich kostenfrei. Es besteht aber die Möglichkeit, dass der Zahlungsdienstleister eine Gebühr für die Transaktion erhebt und daher trotzdem Kosten für die Trader entstehen. Hier ist es sinnvoll, vor der ersten Einzahlung Informationen zu den Konditionen der Banken beziehungsweise Dienstleister einzuholen. Da in der Regel über dieselbe Methode auch wieder ausgezahlt werden muss, gilt dieser Hinweis für Transaktionen in beide Richtungen.

Tipp 3

Welcher Betrag für die Einzahlung angemessen ist, hängt von der individuellen Situation des Traders ab. Da es sich bei CFDs um ein spekulatives Finanzprodukt handelt, sollte stets nur so viel Geld investiert werden, wie problemlos entbehrt werden kann. Gleichzeitig sollte bei der Planung der Handelsstrategie darauf geachtet werden, dass mit dem eingezahlten Guthaben genügend Trades platziert werden können, um die für CFD-Trading typische hohe Varianz abfedern zu können.

 Mit unseren drei Tipps können die Trader ihre erste Einzahlung so gestalten, dass keine ungeplanten Verzögerungen entstehen und keine unnötigen Kosten anfallen. Der Mindesteinzahlungsbetrag bei IQ Option liegt bei 10 Euro, wie viel Geld die einzelnen Trader investieren sollten, hängt aber von den individuellen Voraussetzungen ab. 

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

9.) IQ Option Erfahrungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnIQ Option wurde im Jahr 2013 gegründet, das Trading mit CFDs ist jedoch erst ab Oktober 2017 möglich. Zuvor wurden ausschließlich binäre Optionen angeboten, in diesem Bereich zählt der Broker zu den Marktführern. Dies wird durch die hohe Zahl an Kunden und auch durch mehrere Auszeichnungen bestätigt. Unter anderem konnte IQ Option bereits folgende Preise gewinnen:

  • Bester Broker für binäre Optionen
  • Century International Quality Gold ERA Award
  • Beste technologische Anwendung
  • Beste Trading App für binäre Optionen

Da CFDs erst ab Oktober 2017 in das Portfolio des Brokers aufgenommen werden, erklärt es sich von selbst, dass für dieses Angebot noch keine Auszeichnungen vorhanden sind. Wenn sich IQ Option beim CFD-Trading ähnlich überzeugend durchsetzt wie bei den binären Optionen, ist in Zukunft auch hier mit zahlreichen Auszeichnungen zu rechnen.

IQ Option CFD Bewertung

Aston Martin ist einer der offiziellen Partner des Brokers IQ Option.

 Für das CFD-Trading konnten noch keine Auszeichnungen vergeben werden, da dieses Angebot erst 2017 eingeführt wird. In anderen Bereichen hingegen konnte IQ Option die Fachpresse bereits vom hochwertigen Handelsangebot überzeugen.

10.) Fazit: Unsere IQ Option Bewertung in der Zusammenfassung

IQ Option bietet seit Oktober 2017 auch eine große Auswahl an CFDs an, welche über die brokereigene Plattform gehandelt werden können. Durch die geringe Mindesteinzahlung und die Möglichkeit, auch mit kleinen Geldbeträge Trades zu platzieren, eignet sich der Broker auch für Kunden, die nur wenig Kapital investieren möchten.
Die Regulierung erfolgt nach den EU-Kriterien, das Vermögen der Trader ist zusätzlich bis zu einem Betrag von 20.000 Euro über den ICF abgesichert. Eine Nachschusspflicht ist bei IQ Option nicht vorhanden, so dass das Handelskonto nicht ins Minus geraten kann und die Trader somit nicht zu erneuten Einzahlungen verpflichtet sind.
Alle angebotenen CFDs, die Handelsplattform und das weitere Angebot können interessierte Trader über das Demokonto kennenlernen, welches ohne zeitliche Begrenzung genutzt werden kann. Bei Fragen und Problemen steht ein deutschsprachiger Kundenservice durchgehend zur Verfügung.
Unsere positive IQ Option Bewertung wird auch durch verschiedene Awards bestätigt, welche der Broker bereits erhalten hat.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

direktbroker.de Erfahrungsbericht: mehrfach ausgezeichneter Broker mit großer Auswahl und niedrigen Gebühren

Juli 5, 2017 5:04 pm

Allgemeine Informationen zum Unternehmen und zur Regulierung

Das Unternehmen direktbroker.de AG gehört zur trading-house.net AG und ist strenggenommen kein Broker, sondern vermittelt Konten bei anderen Brokern. Dabei bietet ein Handelskonto über direktbroker.de oftmals bessere Konditionen, als wenn die Registrierung direkt beim Anbieter selbst erfolgt. Bei der Kontoeröffnung eines MetaTrader 4 Handelskontos über direktbroker.de werden die Kunden automatisch an den zypriotischen Broker direktbroker-fx.de weitergeleitet. Hier profitieren die Anleger von einer als zuverlässig geltenden EU-Regulierung und günstigen Konditionen. Die große Auswahl an Basiswerten ermöglicht die Umsetzung sämtlicher Handelsstrategien. Auch Hedging und Scalping, zwei Handelskonzepte, die nicht bei allen Anbietern angewendet werden können, sind hier ausdrücklich erlaubt.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

Die Kundengelder werden gemäß den Bestimmungen der Regulierungsbehörde streng getrennt vom Firmenvermögen verwahrt und können auch im Fall einer Insolvenz des Anbieters problemlos ausgezahlt werden. Darüber hinaus sind die Kunden über den Anleger-Entschädigungsfonds Zyperns bis zu einem Betrag von 20.000 Euro pro Kunde geschützt. Ein weiterer klarer Vorteil für die Kunden ist es, dass vonseiten des Brokers auf eine Nachschusspflicht verzichtet wird. Die Trader können somit nicht mehr Geld verlieren, als sich auf ihrem Handelskonto befindet. Der Handel erfolgt mit einem Hebel bis zu 1:200 und kann dank dem Mindesthandelsvolumen von lediglich 0,01 Lot auch schon mit kleinen Beträgen stattfinden. Potenzielle Neukunden können den CFD- und Forex-Handel bei direktbroker.de mit einem kostenlosen Demokonto 14 Tage lang unverbindlich mit virtuellem Guthaben testen.

Vor- und Nachteile in der direktbroker.de Bewertung

Pro:

  • Regulierung des Handels durch die zypriotische CySEC und Registrierung bei der deutschen BaFin
  • MT4 und webbasierte Plattform verfügbar
  • Bereits ab 100 Euro Mindesteinzahlung
  • Vielfältiges Zusatzangebot inklusive Live-Seminaren
  • STP-Broker mit besonders niedrigen Spreads
  • Kompetente Beratung durch den Support

Contra:

  • Demokonto nur 14 Tage lang gültig

 

Die wichtigsten Fakten im Überblick

EU-Sitz und Regulierung Regulierung des Tradings durch die zypriotische Behörde CySEC
Mindesteinlage ab Kontoeröffnung ab 100 Euro Einzahlung
Deutscher Support ja
Webinare, Einführung Anleitung für Anfänger, Webinare, Live-Seminare an mehreren Standorten
Demokonto ja, kann unabhängig von einem Handelskonto eröffnet werden
Anzahl der Basiswerte über 100 Währungspaare, zusätzlich große Auswahl an verschiedenen CFDs
1-Klick-Handel ja
Kommission nein
Plattform / Mobile Trading MT4, WebTrader (Sirix), OEC Trader (für den Handel mit Futures), mobile Apps
Spread EUR / USD ab 0 Pips
Maximaler Hebel 1:200
Hedging ja, zulässig
Sonstiges direktbroker.de bietet auch den Handel mit Futures an
Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

1.) Handelskonditionen und Mindesteinlage: Silver-Konto ab 100 Euro

Kosten des TradingsEiner der wichtigsten Punkte bei der Auswahl eines geeigneten Online-Brokers ist die Frage nach den Handelsgebühren. Da sich diese direkt auf die Bilanz des Traders auswirken, achten erfahrene Trader natürlich darauf, möglichst wenig Geld für das Trading zu bezahlen. direktbroker.de bietet privaten Tradern die Chance, zu den Konditionen für institutionelle Investoren zu handeln und somit deutlich weniger Abgaben zu zahlen. Die Spreads beim Währungshandel über direktbroker.de sind ausgesprochen niedrig und können zeitweise bei 0 Pips für die Majors liegen. Der Handel mit Aktien-CFDs erfolgt zu einer festgelegten Gebühr von 5,95 Euro (Silver-Konto) beziehungsweise 2,95 Euro (Gold-Konto). Beim Platinum-Konto wird sogar in den ersten 12 Monaten komplett auf die Gebühr für Aktien-CFDs verzichtet.
Der Handel erfolgt als ECN/STP-Trading ohne Requotes.

direktbroker.de Erfahrungen von Brokervergleich.net

Die Webseite des Brokers direktbroker.de

Bei der Kontoeröffnung steht den Kunden ein Hebel von 1:50 für das Trading zur Verfügung. Dieser kann bei Bedarf bis auf maximal 1:200 erhöht werden. Anfängern wird empfohlen, aufgrund des höheren Verlustrisikos bei gehebelten Produkten mit einem kleineren Hebel zu beginnen, während fortgeschrittene und professionelle Trader die Möglichkeiten eines hohen Hebels bei direktbroker.de gerne nutzen.
Bei der Eröffnung eines Live-Kontos müssen sich die Trader für eines von drei verschiedenen Modellen entscheiden: Das Silver-Konto steht bereits ab einer Mindesteinzahlung von 100 Euro zur Verfügung, für ein Gold-Konto müssen mindestens 5.000 Euro eingezahlt werden; und Trader, die das Platinum-Konto nutzen möchten, müssen dieses mit mindestens 25.000 Euro kapitalisieren. Neben der Kontoführung in EUR können als alternative Kontowährung auch USD oder GBP gewählt werden.
Fazit: Die Handelsgebühren werden in Form von variablen Spreads oder festen Gebühren erhoben und fallen im Vergleich mit anderen Anbietern sehr niedrig aus. Der maximale Hebel beträgt 1:200. Für den CFD-Handel über direktbroker.de stehen drei Kontomodelle zur Verfügung, die sich bezüglich der Mindestkapitalisierung unterscheiden.

2.) Handelsangebot: Trading mit Forex, CFDs und Futures

Bei direktbroker.de können die Kunden mit folgenden Finanzprodukten handeln:

  • Forex
  • CFDs
  • Futures

Beim Forexhandel wird auf die Wertentwicklung von einer Währung gegen eine andere spekuliert. Das Angebot von direktbroker.de beinhaltet ungefähr 150 Währungspaare und bietet damit eine besonders große Auswahl.
Bei den CFDs finden sich weitere Basiswerte wie Indizes, Aktien und Rohstoffe. Auch hier profitieren die Kunden von einem umfangreichen Angebot und können dadurch sämtliche Strategien effektiv umsetzen.
Über die Handelsplattform „OEC Trader“ ermöglicht direktbroker.de den Kunden auch den professionellen Börsenhandel mit Futures.
Fazit: direktbroker.de bietet den günstigen Handel mit Forex, CFDs und Futures an.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

3.) Demokonto: direktbroker.de kostenlos und unverbindlich testen

Verständlicherweise wollen potenzielle Neukunden sich zunächst genau mit dem Angebot und den Konditionen des Brokers vertraut machen, bevor sie ein Handelskonto eröffnen und eine Einzahlung leisten. Zu diesem Zweck bietet direktbroker.de ein kostenloses Demokonto an, mit dem der Handel mit virtuellem Guthaben aber unter realen Bedingungen erfolgen kann. Anfänger haben hier die Möglichkeit, erste Handelserfahrung zu sammeln, ohne dabei ein Verlustrisiko eingehen zu müssen. Aber auch die erfahreneren Trader nutzen das Demokonto, um einen ausführlichen direktbroker.de Test durchzuführen und sich selber von den guten Handelsbedingungen des Brokers zu überzeugen.
Das Demokonto ist 14 Tage lang gültig und für die Kunden an keinerlei Verpflichtungen gebunden. Eine vollständige Registrierung ist nicht erforderlich, bei der Kontoeröffnung müssen nur wenige Angaben gemacht werden. Da der Handel mit virtuellem Guthaben erfolgt, können mit dem Demokonto zwar keine Gewinne, aber auch keine Verluste gemacht werden. Es ist daher gut geeignet, um neue Strategien auszuprobieren. Auch in der Trader-Ausbildung kann das Demokonto zum Einsatz kommen, indem die neu erlernten Strategien zunächst unter geschützten Bedingungen ohne Risiko umgesetzt werden, bevor sie so sicher beherrscht werden, dass auch eine Umsetzung mit echtem Geld sinnvoll erscheint.
Fazit: Ein Demokonto bei direktbroker.de kann schnell erstellt werden, denn es ist keine vollständige Registrierung nötig. Mit dem Konto können die Handelsbedingungen des Anbieters 14 Tage lang unverbindlich unter realistischen Bedingungen getestet werden, ohne dass dabei ein finanzielles Risiko eingegangen werden muss. Auch zu Trainingszwecken ist das Demokonto gut geeignet.

direktbroker.de Demokonto

Der Broker bietet ein Demokonto zur Verfügung

4.) Aktuelles aus der Finanzwelt: direktbroker.de bietet täglich aktuelle Tipps und Informationen

Optionsscheine handelnNeben den guten Handelskonditionen hat direktbroker.de einige Extras zu bieten. Der Broker versorgt seine Händler mehrmals täglich mit aktuellen Informationen und Videos bekannter Experten aus der Finanzwelt. So erhalten die Trader professionelle Analysen und Marktkommentare, die sie in ihre Handelsentscheidungen mit einbeziehen können.
Die Kurse für den CFD-Handel lassen sich zwar niemals genau vorhersagen; wer aber immer auf dem neuesten Stand ist und die Marktsituation im Blick hat, läuft deutlich weniger Gefahr, von plötzlichen Kursveränderungen überrascht zu werden.
Fazit: Aktuelle Informationen und professionelle Analysen tragen dazu bei, dass die Kunden von direktbroker.de mehr Informationen zur Verfügung haben, die für ihre Handelsentscheidungen von Bedeutung sein könnten.

5.) Handelsplattform: traden mit MetaTrader 4 oder Sirix WebTrader

Bei direktbroker.de können die Kunden über die folgenden Plattformen handeln:

  • MetaTrader 4
  • Sirix WebTrader
  • MetaTrader 4 App für iOS und Android
  • OEC Trader (Futures)

MetaTrader ist eine der weltweit am häufigsten genutzten Anwendungen und sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Trader gut geeignet. Die Plattform kann individuell an die persönlichen Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden und ermöglicht eine Vielzahl professioneller Chartanalysen. Zahlreiche Tools können in den Handel mit MetaTrader 4 integriert werden, sodass zum Beispiel die Automatisierung der eigenen Strategien möglich wird.
MetaTrader 4 kann bei direktbroker.de kostenlos heruntergeladen und anschließend in Verbindung mit dem Kundenkonto genutzt werden. Durch den Handel per One-Klick-Trading direkt aus den Charts ist eine besonders präzise Platzierung der Order zum gewünschten Zeitpunkt möglich.
Kunden, die zwischendurch auch einmal von fremden PCs handeln, tun dies bei direktbroker.de vorzugsweise über den Sirix WebTrader. Dieser erfordert keinen Download, sondern kann direkt im Browser gestartet und genutzt werden. Somit entfällt die aufwendige Installation einer Software und es wird kein Speicherplatz auf dem PC beansprucht. Mit dem WebTrader ist ein schneller und unkomplizierter Zugriff auf das Handelskonto möglich.

direktbroker.de Handelsplattform

Kunden des Brokers können über den MetaTrader 4 handeln

Auch unterwegs müssen die Kunden von direktbroker.de nicht auf das Trading verzichten und können so jederzeit von den aktuellen Chancen der Finanzmärkte profitieren. Mit dem Handy oder Tablet haben die Kunden immer Zugriff auf ihr Handelskonto, und sogar auf eine umfassende Kursanalyse muss nicht verzichtet werden.
Der Handel mit Futures erfolgt über den OEC Trader, der an fast alle Futures-Märkte direkt angebunden ist und den Kunden gute Bedingungen für ein reibungsloses Trading bietet.
Fazit: Die angebotenen Handelsplattformen entsprechen den neuesten technischen Standards und bieten eine leichte Bedienbarkeit in Kombination mit zahlreichen Analysemöglichkeiten. Die Auswahl an verschiedenen Plattformen spiegelt die unterschiedlichen Bedürfnisse der Trader wider und ermöglicht ein professionelles Trading in verschiedenen Situationen.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

6.) Step by Step zum Konto bei direktbroker.de: So funktioniert die Kontoeröffnung

Um aktiv bei direktbroker.de handeln zu können, wird ein Live-Konto benötigt. Dieses kann in wenigen Schritten online eröffnet werden und ist schnell einsatzbereit, sodass schon kurz nach der Anmeldung die ersten Positionen eröffnet werden können.
Über den Button für die Kontoeröffnung wird der Kunde zum Broker weitergeleitet und kann dort das Registrierungsformular online ausfüllen und absenden. Neben den Angaben zur Person werden auch die bisherigen Handelserfahrungen und der Finanzstatus des angehenden Kunden abgefragt. Dies dient einer besseren Einschätzung des Kunden und soll die Frage beantworten, ob die angebotenen Handelsprodukte für diesen geeignet sind. Damit werden die gesetzlichen Vorgaben für den Handel mit spekulativen Finanzprodukten und die Auflagen der Regulierungsbehörde erfüllt. Diese sollen sicherstellen, dass die Kunden ausreichend geschützt und über die Risiken der angebotenen Finanzprodukte informiert werden.
Im Anschluss an die Kontoeröffnung müssen noch die erforderlichen Dokumente zur Verifizierung hochgeladen werden, bevor das Konto in vollem Umfang genutzt werden kann. Hierzu dient in der Regel eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses sowie eines Dokuments, das die aktuelle Adresse des Traders enthält. Die Überprüfung durch den Kundendienst wird meist schnell durchgeführt, sodass das Handelskonto anschließend kapitalisiert und genutzt werden kann.
Fazit: Die komplette Registrierung kann, ebenso wie die gesetzlich vorgeschriebene Verifizierung, online durchgeführt werden und geht daher besonders schnell. Nach abgeschlossener Registrierung kann die erste Einzahlung erfolgen.

7.) Support und Bildung: kompetente Beratung und hochwertige Schulungsangebote

Das Unternehmen direktbroker.de AG hat seinen Sitz in Berlin und bietet demzufolge den Kundenservice in deutscher Sprache an. Die Mitarbeiter des Support-Teams sind per Mail, Kontaktformular, Live-Chat oder telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr zu erreichen. Auch persönlich kann die Berliner Niederlassung aufgesucht werden, was nur bei sehr wenigen Brokern der Fall ist. Das Unternehmen legt Wert auf eine kompetente und freundliche Beratung seiner Kunden und beschäftigt gut ausgebildete Mitarbeiter. Auch ein FAQ-Bereich ist auf der Website vorhanden; allerdings hat unser direktbroker.de Testbericht ergeben, dass dieser nicht besonders ausführlich ist. Bei Fragen und Problemen ist es daher oft hilfreicher, sich direkt an den Kundenservice zu wenden. Wie in der Branche üblich, wird keine Anlageberatung angeboten, sondern die Kunden tragen die alleinige Verantwortung für ihre Handelsentscheidungen. Bei Fragen zu den angebotenen Produkten oder technischen Problemen bietet der Kundenservice dagegen schnelle und kompetente Hilfe.

direktbroker.de Niederlassung

direktbroker.de verfügt über eine Niederlassung in Berlin

Das Schulungsangebot von direktbroker.de bietet Anfängern einen grundlegenden Überblick über die Möglichkeiten des CFD-Handels und dem Trading mit den anderen angebotenen Finanzprodukten. Darüber hinaus werden regelmäßig Webinare mit Finanzexperten angeboten, bei denen intensiv auf einzelne Themen eingegangen wird. Eine besondere Leistung, die in dieser Form nur bei wenigen anderen Anbietern zu finden ist, stellen die zahlreichen Live-Seminare dar. Für Kunden sind diese unter bestimmten Bedingungen kostenlos. In den Schulungen wird nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern die Teilnehmer handeln auch aktiv und können so mithilfe der Dozenten ihre eigenen Strategien optimieren oder neue Strategien entwickeln. Wer in den Seminaren kein echtes Geld für das Trading riskieren möchte, kann über das kostenlose Demokonto des Brokers handeln.
Fazit: Der Kundenservice von direktbroker.de beeindruckt durch gut ausgebildete und engagierte Mitarbeiter, die die Kunden auf Deutsch beraten. Das Schulungsangebot beinhaltet nicht nur eine kurze Einführung für Anfänger in den Handel mit den angebotenen Produkten, sondern ermöglicht den Nutzern auch die direkte Kommunikation mit den Dozenten vor Ort.

Jetzt LiquidityX Konto eröffnen!

8.) 3 Tipps zur richtigen Einzahlung: Was muss beachtet werden?

Wichtige Trading-Tipps

Tipp 1

Vor der ersten Einzahlung sollten sich die Trader Gedanken über die geplante Handelsstrategie und deren Umsetzung machen. Der Einzahlungsbetrag sollte ausreichen, um diese Strategie adäquat umsetzen zu können und auch bei varianzbedingten Schwankungen ein gutes Risikomanagement ermöglichen.

Tipp 2

Die angebotenen Kontomodelle unterscheiden sich auch anhand des Mindesteinzahlungsbetrags. Dies sollten die Trader berücksichtigen und die Höhe ihrer ersten Einzahlung entsprechend des bevorzugten Kontomodells wählen. Dennoch sollte nie mehr Geld in das Trading investiert werden als die Trader problemlos entbehren können, denn auch bei einer gut geplanten Strategie besteht neben den Chancen auf hohe Gewinne das Risiko eines Totalverlusts.

Tipp 3

Die Dauer bis zur Gutschrift des eingezahlten Betrags auf dem Handelskonto hängt von der Wahl der Einzahlungsmethode ab. Bei Überweisungen dauert es in der Regel einen bis mehrere Tage, bis das Geld für das Trading zur Verfügung steht, da die Banken diese Zeit zur Bearbeitung der Transaktion benötigen. Wer direkt mit dem Handel beginnen möchte, sollte sich für eine schnellere Einzahlungsmethode entscheiden, beispielsweise die Einzahlung per Kreditkarte oder E-Wallet.
Fazit: Vor der ersten Einzahlung sollte die Strategie geplant und der finanzielle Rahmen für das Trading abgesteckt werden. Auch mit den Unterschieden der angebotenen Zahlungsmethoden sollten die Kunden sich vertraut machen.

9.) direktbroker.de Erfahrungen in der Fachpresse: Der Broker wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

Die beste Trading-Strategiedirektbroker.de bietet ein innovatives Angebot für private Trader und wurde dafür bereits mehrfach ausgezeichnet. Die Bewertungen anderer Finanzportale bestätigen unsere direktbroker.de Erfahrungen, denn auch hier werden die günstigen Konditionen und die große Auswahl an Basiswerten positiv bewertet. Der gute Service und das strenge Regulierungsumfeld sind weitere Gründe für ein positives Abschneiden von direktbroker.de im Vergleich mit anderen Anbietern.
Fazit: In der Finanzwelt ist direktbroker.de für das umfangreiche Angebot und die vielfältigen Leistungen bekannt und zog damit bereits viel positive Aufmerksamkeit auf sich.

10.) Unsere direktbroker.de Erfahrungen: das Fazit in unserem Erfahrungsbericht

Durch die niedrigen Handelsgebühren ist das Angebot von direktbroker.de bei vielen professionellen Tradern gefragt. Mit der Handelsplattform MetaTrader 4 können sie umfangreiche Analysen durchführen und so durchdachte Handelsentscheidungen treffen. Aber auch für Anfänger ist direktbroker.de gut geeignet: Mit einer Mindesteinzahlung von nur 100 Euro und einem Mindesthandelsvolumen von 0,01 Lot sind keine großen Beträge nötig, um in das Trading einzusteigen. Getestet werden kann das Angebot mit einem kostenlosen Demokonto, sodass die ersten direktbroker.de Erfahrungen ohne finanzielles Risiko gesammelt werden können.
Das Schulungsprogramm des Unternehmens besteht nicht nur aus den üblichen Online-Angeboten, sondern bietet darüber hinaus die Möglichkeit, an realen Seminaren teilzunehmen und dort von erfahrenen Finanzexperten zu lernen. Der Kundenservice wird komplett in deutscher Sprache angeboten und hat sich in unserem direktbroker.de Test als sehr kompetent und zuverlässig erwiesen.
Durch den Handel bei einem EU-regulierten Broker profitieren die Kunden von strengen Sicherheitsbestimmungen und der getrennten Verwaltung ihres Guthabens, was dadurch sogar bei finanziellen Problemen des Brokers ohne Schwierigkeiten ausgezahlt werden kann.
Trader, die auf der Suche nach einem günstigen Broker mit einer großen Auswahl an Handelsmöglichkeiten sind, sollten sich näher mit direktbroker.de auseinandersetzen, denn hier werden ungefähr 150 Währungspaare und eine ebenso große Auswahl an CFDs geboten.

Weiter zu direktbroker.de