Archives

IQ Option Erfahrungsbericht – Sehr guter Broker für den Handel mit Kryptowährungen

Dezember 13, 2017 9:19 pm

Bei IQ Option handelt es sich um einen Broker mit Sitz auf Zypern, der seit 2013 am Markt ist. Begonnen hat der Anbieter mit dem Handel von binären Optionen. Im Laufe der Zeit wurde das Angebot jedoch erweitert. Inzwischen ist IQ Option auch für einen sehr guten Forex-Handel mit mehr als 180 Währungspaaren bekannt geworden. Besonders interessant für Anleger ist die Möglichkeit, bei dem Broker mit Kryptowährungen zu handeln. Auch wenn immer mehr Broker diese Option zur Verfügung stellen, so ist IQ Option einer der wenigen mit einer so großen Auswahl an Kryptowährungen.
In Bezug auf die Sicherheit haben Broker mit Sitz auf Zypern lange für Sorge bei den Anlegern gesorgt. Dies hat sich inzwischen jedoch deutlich geändert. Durch die Regulierung der dortigen Finanzaufsichtsbehörde hat sich über die Jahre gezeigt, dass viele seriöse Anbieter auf dem Markt sind. Dazu gehört auch IQ Option. Der Broker wird ebenfalls reguliert und ist zudem bei verschiedenen anderen Regulierungsbehörden gemeldet. Auch die Absicherungen der Kundengelder sind gewährleistet. Dadurch ist ein IQ Option Betrug sehr unwahrscheinlich.

Vorteile und Nachteile in der IQ Option Bewertung:

Pro

  • CySEC als Regulierungsbehörde
  • Kryptowährungen handelbar, 14 verschiedene Varianten
  • Eigene Plattform für Kryptowährungen
  • Kostenfreies Demokonto ohne Zeitbegrenzung
  • Deutscher Kundensupport
  • Mindesteinzahlung von 10 Euro
  • Brokereigene Handelsplattform

Contra

  • Market Maker

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Hauptsitz in Limassol, Nebensitz auf den Seychellen
Mindesteinlage ab Kontoeröffnung ab 10 Euro Mindesteinzahlung
Deutscher Support Ja, wird angeboten
Webinare, Einführung Video-Tutorials und Unterstützung durch Analysten
Anzahl der Basiswerte 188 Währungspaare, 14 Kryptowährungen
1-Klick-Handel Ja
Einzahlungsbonus Kein Bonus angegeben
Kommission Nein
Plattform / Mobile Trading Brokereigene Handelsplattform
Spread EUR / USD 2 Pips
Maximaler Hebel kein Leverage bei Kryptowährungen
Hedging Ja, zulässig
Sonstiges
Weiter zu IQ Option

Handelskonditionen & Mindesteinlage: Standardkonto ist kostenlos

Kosten des TradingsBei dem Blick auf die Mindesteinlage zeigt sich schnell, dass IQ Option an dieser Stelle wirklich punkten kann. Viele Broker arbeiten mit einer etwas höheren Mindesteinzahlung. Sie wollen damit erreichen, dass die Trader möglichst viel Geld einsetzen und so den Handel über die Plattform exzessiv nutzen. Trader, die gerade erst einsteigen, sind jedoch oft zurückhaltend, was die Einzahlung von Geld angeht. Eine geringe Mindesteinzahlung ist daher für beide Seiten von Vorteil. Daher hat IQ Option sich entschieden, einen Betrag von nur 10 Euro für die Mindesteinzahlung aufzurufen. Der Broker gibt damit auch Einsteigern die Chance, die nur mit einem kleinen Betrag den Handel erst einmal testen möchten. Gleiches gilt für den Handel. Auch hier setzt IQ Option sehr weit untenan. So kann der Handel bereits ab 1 Euro gestartet werden. Erste Verluste sind auf diese Weise nicht so ärgerlich, wie bei einem höheren Mindesteinsatz.
Der zweite Blick geht auf die Gebühren. Gerade im Forex-Bereich sind diese für Anleger interessant. Hier bewegt sich IQ Option mit 2 Pips bei den Majors im mittleren Bereich. Durch den Broker wird nicht die Möglichkeit geboten, mit einem Hebel zu arbeiten. Beim klassischen Forex-Handel kann ein Hebel von bis zu 1:30 (Majors) in Anspruch genommen werden. Wer sich jedoch im Bereich der Kryptowährung versuchen möchte, der kann lediglich einen Hebel von 1:1, also keinen Leverage-Effekt, nutzen.
Die Kontoeröffnung ist schnell und einfach durchgeführt. Über die Webseite des Brokers können Kunden ihr Konto eröffnen und diese Eröffnung anschließend über einen Link aus einer Mail bestätigen.

IQ Option Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

IQ Option bietet neben Binären Optionen, Forex- und CFD-Handel auch den Handel mit Kryptowährungen an


Die Konditionen für den Handel bei IQ Option können als fair bezeichnet werden. Vor allem die geringe Mindesteinzahlung und auch die geringe Handelssumme machen den Broker attraktiv für Einsteiger und für fortgeschrittene Trader.

Handelsangebot: Binäre Optionen, Forex und Kryptowährungen

Der Broker IQ Option bietet verschiedene Möglichkeiten für den Handel:

  • Optionen
  • Forex
  • Aktien
  • Kryptowährung

Die Geldanlage oder die Investition über einen Broker soll Freude machen. Jeder Trader hat hier andere Wünsche und Vorstellungen. Dementsprechend hat IQ Option ein breit gefächertes Handelsangebot zusammengestellt. Hier ist der Handel mit binären Optionen oder auch mit Forex möglich. Besonders interessant ist jedoch die Variante, mit Kryptowährungen zu arbeiten. Die digitalen Währungen haben in den letzten Jahren immer mehr das Interesse der Anleger geweckt. Es gibt inzwischen, neben Bitcoin, noch viele verschiedene Altcoins, die versuchen, einen ebenso guten Aufstieg wie die Bitcoins hinzulegen. Daher wollen nicht alle Trader in Bitcoin investieren. Bei IQ Option gibt es 11 weitere Kryptowährungen, die genutzt werden können. Die gesamte Auswahl setzt sich zusammen aus:

  1. Bitcoin: Bitcoin ist die Kryptowährung, die zuerst auf sich aufmerksam gemacht hat. Bis heute weiß niemand, wer genau hinter der Entwicklung der Währung steckt. Seit sie 2009 an den Markt gegangen ist, kann der Kurs eine deutliche Steigerung nach oben aufweisen. Waren die Bitcoins zu Beginn noch für wenige Cent zu haben, so liegen sie heute schon deutlich im vier- bis fünfstelligen Bereich.
  2. Bitcoin Cash: Bitcoin Cash hat sich nach einigen Jahren von Bitcoin abgespaltet und ist nun eine eigenständige Währung, auf die gesetzt werden kann.
  3. Bitcoin Gold
  4. Ethereum: Ethereum gelten als einer der größten Konkurrenzen von Bitcoin und können ebenfalls einen sehr guten Kursverlauf aufweisen. Die Funktionsweise orientiert sich an Bitcoin. Die Blockchain für die Transaktionen wird hier allerdings noch durch die Smart Contracts ergänzt.
  5. Ethereum Classic: Auch bei Ethereum ist es, ebenso wie bei Bitcoin, zu einer Abspaltung einer weiteren Währung gekommen. So wurden die Ethereum Classic ins Leben gerufen. Die Abkürzung für diese Währung ist ETC.
  6. Ripple: Ripple haben ein etwas anderes Ziel als die anderen Kryptowährungen und stehen dafür oft auch in der Kritik. So arbeiten sie nicht gegen die Banken, sondern mit den Banken. Dennoch konnten die Ripple eine Kurssteigerung verzeichnen.
  7. Litecoin: Der Litecoin ist einer der stärksten Konkurrenten für den Bitcoin und daher von seinem Kurs her ebenfalls sehr interessant für Anleger. Von der Funktionsweise her sind die Litecoins den Bitcoins besonders ähnlich.
  8. Dash: Dash haben nicht von Anfang an den Namen Dash, sondern wurden eine Zeit lang erst einmal als Darkcoins geführt. Diese Bezeichnung hat jedoch eine zu negative Assoziation hervorgerufen. Daher erfolgte die Umbenennung in Dash. Der Vorteil sind die privaten Transaktionen, die mit der Kryptowährung durchgeführt werden können.
  9. Stellar
  10. Zcash: Zcash ist noch relativ jung und erst seit dem Jahr 2016 am Markt. Beeindruckend war der erfolgreiche Einstieg. So waren Zcash noch mehr Wert, als Bitcoins. Dies hat sich inzwischen jedoch wieder geändert und der Kurs ist stark gesunken.
  11. OmiseGo: Omise ist der Anbieter von OmiseGo und konzentriert sich mit dieser Kryptowährung auf die eWallets. Dabei wird ebenfalls mit einem Peer-to-peer-Netzwerk gearbeitet.
  12. TRON
  13. Qtum
  14. Neo

Die Auswahl an Kryptowährungen ist einer der größten Vorteile, die IQ Option zu bieten hat. Aber auch im Forex-Bereich ist der Broker sehr gut aufgestellt.

Weiter zu IQ Option

Demokonto: Zugriff für eine unbegrenzte Zeit

Das Demokonto ist für jeden Handelsbereich ganz besonders interessant, denn es eröffnet die Möglichkeit, in aller Ruhe den Handel zu testen und an verschiedenen Strategien zu arbeiten, um dann diese Strategie mit Echtgeld umzusetzen. Allerdings bietet nicht jeder Broker ein Demokonto an. IQ Option gehört jedoch zu den Anbietern, die für ihre Kunden dieses Extra zur Verfügung stellen. Dabei ist der Vorteil, dass es hier nicht einmal eine zeitliche Begrenzung gibt. Häufig kann das Demokonto nur für einen bestimmten Zeitraum in Anspruch genommen werden. Teilweise ist es auch mit einem Guthaben versehen. Wenn dieses Guthaben aufgebraucht ist, können die Nutzer nicht mehr üben. Das ist jedoch bei IQ Option nicht der Fall. Auch Bestandskunden können das Demokonto problemlos verwenden. Es kommt nicht zu einer Sperrung.

Die Nutzung von einem Demokonto wird gerade für Einsteiger auf jeden Fall empfohlen. Es verhindert einen hohen Verlust bei den ersten Trades, die noch ganz ohne Erfahrung gemacht werden. Zudem kann das Demokonto verwendet werden, um sich mit der Plattform vertraut zu machen und Strategien zu erarbeiten.

Handelsplattform: Eigene Handelsplattform für den Broker

Der Trading-Anbieter IQ Option bietet zwei verschiedene Plattformen:

  • Brokereigene Handelsplattform
  • Open Trading Network

Trading mit HandelsplattformDie Handelsplattform ist die wichtigste Grundlage für den Handel über einen Broker und sollte daher einfach in der Bedienung sein. Eine intuitive Bedienung war auch IQ Option wichtig, als der Anbieter die brokereigene Plattform ins Leben gerufen hat. Dies ist eine durchaus übliche Variante, auch wenn es einige Plattformen gibt, die von verschiedenen Brokern genutzt werden, wie der MetaTrader 4. Bei IQ Option steht nur die brokereigene Plattform zur Verfügung.

IQ Option Demokonto

Das Demokonto von IQ Option kann von Mitgliedern genutzt werden um ein Verständnis für das Traden zu erlangen


Wenn es um den Handel mit Kryptowährungen geht, kann es auch interessant sein, einen Blick auf das OTN zu werfen. Das Open Trading Network ist ein Netzwerk, das entwickelt wurde, damit sich hier mehrere Kryptowährungen handeln lassen. Der Handel steht täglich 24 Stunden zur Verfügung. Hier kann also jederzeit agiert werden. Für die Nutzung gibt es die OTN-Token. Diese werden durch den Trader bei der Crypto-Börse gekauft. Es gibt aber auch die Möglichkeit, den Handel über IQ Option mit den Token zu starten. Auch an dieser Stelle kann es sinnvoll sein, sich erst einmal mit dem Thema zu beschäftigen und offene Fragen zu klären, bevor das Geld investiert wird.
Die brokereigene Handelsplattform von IQ Option ist so konzipiert, dass Einsteiger ohne Probleme aktiv werden können. Durch die Möglichkeiten der Anpassung wissen aber auch erfahrene Trader die Plattform zu schätzen und nutzen sie gerne.

Step by Step zum Konto bei IQ Option: Einfach Konto eröffnen

Die Kontoeröffnung bei IQ Option ist kostenfrei möglich. Das heißt, jeder der Interesse daran hat, mit dem Broker zu arbeiten, kann ein Konto eröffnen. Hier gibt es die Möglichkeit, einfach über die Webseite die Registrierung durchzuführen. Dafür können sich Trader über Facebook oder Google Plus einloggen oder direkt die Informationen, die abgefragt werden, eingeben. Dies ist im ersten Schritt vor allem der Name. Auch die Mail und ein Passwort sind notwendig. Anschließend müssen noch die Geschäftsbedingungen akzeptiert werden. Das Konto kann dann eröffnet werden. Nach der Eröffnung erhalten die Nutzer eine Mail. In der Mail befindet sich ein Link, der für die Bestätigung des Kontos notwendig ist. Nachdem dieser angeklickt wurde, kann mit der Einzahlung gestartet werden.

Die Kontoeröffnung wird den Nutzern bei IQ Option besonders einfach gemacht. Hier besteht die Möglichkeit, in wenigen Schritten ein Konto einzurichten und nach der Einzahlung direkt mit dem Handel zu starten.

Weiter zu IQ Option

Support & Bildung: Aus- und Weiterbildung mit IQ Option

Der Support eines Broker ist eines seiner Markenzeichen und sollte ruhig mit einfließen, wenn Trader überlegen, ob eine Plattform für sie geeignet sein könnte. Bei IQ Option ist der Kontakt auf verschiedenen Wegen möglich. Dabei sollte erwähnt werden, dass es aktuell keinen Live-Chat gibt. Oft erwarten Trader bei einem Broker einen Live-Chat und schauen darauf, dass sie den Support immer erreichen können. Bei IQ Option wird darauf verzichtet. Dafür gibt es andere Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. So wird eine Telefonnummer angeboten. Hier gibt es für Deutschland eine eigene Nummer, die auch kostenfrei angerufen werden kann. Der Support erfolgt ebenfalls auf Deutsch. Wer telefonisch niemanden erreichen kann, der hat die Möglichkeit, über die Webseite das Kontaktformular zu verwenden. Hier erfolgt recht schnell eine Rückantwort.
Auch das Ausbildungsangebot bei IQ Option kann als sehr gut bezeichnet werden. Der Broker bietet Tipps für den Handel mit binären Optionen an und erklärt von Beginn an, was binäre Optionen sind. In den FAQs werden verschiedene Themen aufgegriffen. Hier geht es auch um den Handel mit Kryptowährungen. Zudem können Video-Tutorials und Analysen genutzt werden. Beides ist eine Hilfe, wenn es um den Handel geht. Durch die Kurshistorien haben Trader die Möglichkeit, Kursentwicklungen einzusehen und diese Informationen für ihre Strategie zu nutzen.

IQ Option Lernbereich

Auf der Webseite von IQ Option steht ein umfangreicher Lernbereich bietet Mitgliedern die Chance sich schulen zu lassen


Bei IQ Option wird ein Support auf Deutsch angeboten, was für die Anleger besonders praktisch ist. Wer Fragen hat, der kann telefonisch oder schriftlich Kontakt aufnehmen. Auch beim Ausbildungsangebot ist der Broker sehr gut aufgestellt und bietet verschiedene Möglichkeiten, um einen guten Einstieg in den Handel zu bekommen.

3 Tipps zur richtigen Einzahlung: Das sollten Trader wissen

Wichtige Trading-TippsTipp 1

Die Mindesteinzahlung liegt bei 10 Euro. Dennoch kann es für Trader sinnvoll sein zu überlegen, ob sie nicht von Beginn an einen höheren Betrag übertragen möchten. Gerade dann, wenn man beim Handel möglichst hohe Gewinne machen möchte, kann es sinnvoll sein, auch mehr Geld für den Handel einzusetzen.

Tipp 2

Bei den Einzahlungsmöglichkeiten ist IQ Option gut aufgestellt. Der Broker bietet die Option, aus den folgenden Varianten zu wählen:

  • Kreditkarte
  • Skrill
  • Neteller
  • Webmoney
  • Sofortüberweisung
  • Giropay

Gebühren fallen nicht an, wenn die Einzahlung über Kreditkarte, Skrill, Neteller oder auch Webmoney erfolgt. Wenn der Trader eine Auszahlung über Banküberweisung möchte, dann ist mit Gebühren zu rechnen.

Tipp 3

Abhängig von der ausgewählten Art der Einzahlung, kann der Übertrag auf das Konto länger dauern oder besonders schnell gehen. IQ Option setzt auf Zahlungsdienstleister, die für eine besonders schnelle Übertragung bekannt sind. So ist bei der Einzahlung mit Kreditkarte oder auch mit Skrill und Neteller das Geld innerhalb weniger Minuten auf dem Konto.

Die Einzahlung bei IQ Option wird den Tradern leicht gemacht. Dennoch kann es nicht schaden, sich einen Moment mit dem Thema zu beschäftigen.

Weiter zu IQ Option

IQ Option Erfahrungen: Auszeichnungen für den Broker

Optionsscheine handelnAuszeichnungen sind immer ein Hinweis darauf, dass der Broker sich Gedanken um die Plattform und die damit verbundenen Angebote macht. Auch IQ Option hat bereits einige Auszeichnungen erhalten und profitiert davon. So wurde der Broker beispielsweise für die beste Broker Trading App ausgezeichnet. Diese kann für den Handel mit binären Optionen genutzt werden. Auch die beste technologische Anwendung hat schon einen Award gewonnen. Alle Auszeichnungen sind auf der Webseite einsehbar.

Aston Martin ist einer der offiziellen Partner des Brokers IQ Option.

IQ Option ist einer der offiziellen Partner von Aston Martin Racing


Mehrere Auszeichnungen hat der Broker IQ Option bereits erhalten. Diese sind ein Hinweis auf die sehr gute Arbeit, die durch die Plattform geboten wird.

Unsere IQ Option Erfahrungen: Das Fazit aus dem Test

Der Broker IQ Option kann vor allem dann für Trader interessant sein, wenn diese gerne in den Handel mit Kryptowährungen einsteigen möchten. Immerhin 14 verschiedene digitale Währungen stehen zur Verfügung. Dies ist eine sehr gute Auswahl für interessierte Trader. Aber auch die Konditionen und Angebote der Plattform selbst können sich sehen lassen. So ist die Mindesteinzahlung mit 10 Euro sehr gering gehalten und auch der Handel, der bereits ab 1 Euro starten kann, ist gut für Einsteiger. Abgerundet werden die Vorteile durch einen sehr guten Support, der bei einem Broker nicht fehlen darf. Dieser wird sogar auf Deutsch zur Verfügung gestellt.
 

XM Erfahrungsbericht: Trading mit 5 Kryptowährungen und attraktives Bonusangebot

Dezember 7, 2017 1:10 pm

Allgemeine Informationen zu Unternehmen und Regulierung

Der Broker XM bietet seine Dienste seit 2009 an und ist mittlerweile in fast 200 Ländern aktiv. Mit drei verschiedenen Kontotypen bietet XM ein Angebot, welches gut zu den Bedürfnissen verschiedener Trader-Typen passt. Der Kundenservice kann rund um die Uhr in deutscher Sprache kontaktiert werden, lediglich am Wochenende sind die Mitarbeiter nicht erreichbar. Neben den 55 Währungspaaren sowie der großen Auswahl an CFDs lassen sich bei XM auch fünf Kryptowährungen handeln. Damit hat der Broker auf die gestiegene Nachfrage nach den dezentral verwalteten und sehr volatilen Währungen reagiert und sein Angebot erweitert.
Weiter zu XM
Der Hauptsitz von XM befindet sich in London. Dadurch ist die Financial Conduct Authority (FCA) für die Beaufsichtigung und Regulierung des Brokers zuständig. Durch eine getrennte Verwaltung der Kundengelder bei erstklassigen Banken und weitere strenge Auflagen soll den Kunden eine sichere Handelsumgebung geboten werden. Durch eine Mitgliedschaft im Financial Services Compensation Scheme (FSCS) sorgt XM dafür, dass die Kunden ihre Einlagen auch dann zurückerhalten, wenn der Broker in finanzielle Schwierigkeiten geraten sollte und keine Auszahlung leisten kann. In diesem Fall springt das FSCS ein und entschädigt die Trader bis zu einem Kontoguthaben von 50.000 GBP.

Vor- und Nachteile in der XM Bewertung

Pro

  • Hohe Sicherheitsstandards dank FCA-Regulierung
  • Mitgliedschaft im FSCS
  • Trading über MetaTrader 5
  • Ab 5 Euro Mindesteinzahlung
  • An den Handelstagen 24-Stunden-Kundenservice
  • 25 Euro Neukundenbonus ohne Einzahlung
  • Ersteinzahlerbonus bis 5.000 Euro und weitere Bonusaktionen
  • Keine Gebühren auf Ein- und Auszahlungen
  • Umfangreiches Bildungsangebot
  • Demokonto kann ohne zeitliche Begrenzung genutzt werden

Contra

  • Über MT4 kein Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Kein Trading am Wochenende
  • Market Maker

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Sitz und Regulierung Hauptsitz in London, Regulierung durch die FCA
Mindesteinlage ab 5 Euro
Deutscher Support Ja
Webinare, Einführung Übungsvideos, Webinare und Seminare
Demokonto Ja, ohne Laufzeitbegrenzung
Verfügbare Kryptowährungen Bitcoin, Litecoin, Etherum, Dash und Ripple
1-Klick-Handel Ja
Neukundenbonus 25 Euro Bonus ohne Einzahlung,
50% Einzahlungsbonus bis 500 USD
20% Einzahlungsbonus bis 4.500 USD
Kommission Abhängig vom gewählten Kontomodell
Plattform / Mobile Trading MT4 und MT5 für PC und Mac, als WebTrader und App (Handel mit Kryptowährungen nur über MT5 möglich.
Spread Bitcoin Ab 12 Pips
Maximaler Hebel (Kryptowährungen) 1:2
Hedging Ja, zulässig
Sonstiges Regelmäßig weitere Bonusaktionen auch für Bestandskunden
Weiter zu XM

1.) Handelskonditionen und Mindesteinlage: Trading ab 5 Euro Einzahlung

Kosten des TradingsBei XM können die Kunden aus 3 verschiedenen Kontomodellen wählen. Micro- und Standard-Konto sind bereits ab einer Mindesteinzahlung von 5 Euro verfügbar, während für das XM Null-Konto 100 Euro eingezahlt werden müssen. Die Höhe der Spreads ist ebenfalls vom Kontomodell abhängig. Die Kryptowährung Bitcoin kann beispielsweise über das Micro- und über das Standard-Konto ab 12 Pips gehandelt werden. Eine zusätzliche Kommission fällt bei diesen Kontotypen nicht an. Beim XM Null-Konto werden hingegen Kommissionen erhoben, im Gegenzug sind bei diesem Kontotyp aber die Spreads deutlich reduziert und beginnen bereits bei 0 Pips.
XM ist vielen Tradern bereits durch den Handel mit Forex-Paaren bekannt, wo ein Hebel von 1:30 genutzt werden kann. Auch bei den Kryptowährungen kann ein Hebel genutzt werden. Dieser liegt mit 1:2 ebenfalls relativ hoch, denn die große Volatilität von Bitcoin und Co. sorgt bereits beim ungehebelten Handel für schnelle Wertveränderungen der Positionen.
Die Kontoführung kann in den Währungen USD, EUR, GBP, CHF, AUD, HUF oder PLN erfolgen. Beim XM Null-Konto stehen lediglich USD und EUR als Kontowährung zur Verfügung. Zwar kann, wie bei anderen Brokern ebenfalls üblich, nach der Kontoeröffnung keine Änderung der Kontowährung stattfinden, es können jedoch bei Bedarf jederzeit weitere Handelskonten in anderen Währungen eröffnet werden. Der XM Bonus für neue Kunden ist dann aber für diese Konten natürlich nicht mehr verfügbar.

XM.com No Deposit Bonus

So präsentiert sich der Broker XM auf der eigenen Homepage


Je nach Kontomodell findet das Trading bei variablen Spreads mit oder ohne Kommissionen statt. Die Kontoeröffnung ist bereits ab einer Mindesteinlage von 5 Euro möglich, sodass XM auch für Trader attraktiv ist, die keine hohen Beträge in den Handel investieren möchten.

2.) Handelsangebot: 5 Kryptowährungen zur Auswahl

Der Broker XM bietet folgende Kryptowährungen an:

Kryptowährungen haben gegenüber klassischen Währungspaaren den Vorteil, dass sie sehr volatil sind und daher große Kursveränderungen in kurzer Zeit möglich sind. Deshalb sind beim Trading mit Kryptowährungen auch keine hohen Hebel erforderlich. Der bei XM verfügbare maximale Hebel von 1:2 ist somit bereits als relativ hoch zu betrachten und ermöglicht eine effektive Umsetzung unterschiedlicher Handelsstrategien. Mit den Währungen Bitcoin, Etherum, Litecoin, Ripple und Dash bietet XM eine gute Auswahl. Im Gegensatz zu von Banken abhängigen Währungen pendeln die Kryptowährungen nicht um einen relativ festen Wert, sondern können auch langfristig auf ein vielfaches des ursprünglichen Preises steigen.

Mit 5 Kryptowährungen, die mit einem maximalen Hebel von 1:2 gehandelt werden können, bietet XM den Tradern gute Möglichkeiten, von der hohen Volatilität sowie dem steigenden Interesse an diesen Basiswerten zu profitieren.

Weiter zu XM

3.) Demokonto: XM unverbindlich und ohne Begrenzung testen

Um ein Demokonto bei XM nutzen zu können, müssen die Trader keine vollständige Registrierung und auch keine Verifizierung durchführen. Mit nur wenigen Angaben kann innerhalb von weniger als einer Minute ein XM Demokonto eröffnet werden, welches dann für einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung steht. Lediglich bei längerer Inaktivität wird das Demokonto automatisch geschlossen, in diesem Fall kann aber jederzeit ein neues Demokonto eröffnet werden.
Auch für Trader, die noch nicht über Erfahrungen mit Kryptowährungen verfügen, eignet sich das XM Demokonto gut, denn mit dem virtuellen Guthaben können diese Nutzer sich ohne finanzielles Risiko mit Bitcoin, Etherum und Co. vertraut machen. Auch wenn anschließend ein Live-Konto eröffnet werden sollte, können die Kunden das Demokonto weiterhin nutzen und so beispielsweise die Lerninhalte aus den Video-Kursen und Webinaren des Brokers nachbereiten und vertiefen.

Mit dem Demokonto können interessierte Trader sämtliche Leistungen von XM unverbindlich kennenlernen und auch den Handel mit Kryptowährungen mit virtuellem Guthaben ausprobieren. Auch mit dem Demokonto erfolgt das Trading über die Handelsplattform MetaTrader 5, welche zahlreiche Analyse- und Orderfunktionen beinhaltet.

4.) XM Bonus für Neukunden: 25 Euro geschenkt + Einzahlungsbonus

XM ist einer der wenigen Broker, bei welchen neue Kunden einen Bonus ohne Einzahlung erhalten können. Dieser ist auch für die Trader sehr attraktiv, die sich auf den Handel mit Kryptowährungen spezialisieren möchten.
25 Euro Handelsguthaben können die Trader gratis erhalten, indem sie sich bei XM registrieren und die gesetzlich vorgeschriebene Verifizierung mithilfe des Personalausweises durchführen. Der XM Bonus ohne Einzahlung kann nicht ausgezahlt, sondern ausschließlich für das Trading genutzt werden. Die erzielten Erträge hingegen stehen für eine Auszahlung zur Verfügung. Entscheiden sich die Kunden, eine Einzahlung zu leisten, so wird diese mit einem weiteren XM Bonus in Höhe von 50% des eingezahlten Betrags belohnt. Maximal 500 Euro können die Trader so mit dem Einzahlungsbonus erhalten. Händler, die mehr Kapital investieren möchten, erhalten bei höheren Einzahlungen einen 20% Bonus bis zu 4.500 Euro Bonusguthaben.
Auch für Bestandskunden gibt es regelmäßig Bonusaktionen, sodass für den Handel mit Kryptowährungen bei XM in Endeffekt mehr Guthaben genutzt werden kann, als vom Kunden selber eingezahlt wurde.

XM.com handelbaren Produkte

Die handelbaren Produkte bei XM.com im Überblick


XM bietet seinen Kunden gleich mehrere Boni. Neben dem 25 Euro No Deposit Bonus werden auch ein 50% XM Bonus bis zu 500 Euro und ein 20% Bonus bis zu 4.500 Euro angeboten.

5.) Handelsplattform: MetaTrader 5 für PC und unterwegs

XM bietet seinen Tradern verschiedene Handelsplattformen zur Nutzung an:

  • MetaTrader 4 für PC
  • MetaTrader 4 für Mac
  • MetaTrader 4 App für iOS
  • MetaTrader 4 App für Android
  • MetaTrader 5 für PC
  • MetaTrader 5 für Mac
  • MetaTrader 5 für iOS
  • MetaTrader 5 für Android

Trading mit HandelsplattformBei XM können die Trader zwischen den Handelsplattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 wählen. Wer allerdings mit Kryptowährungen handeln möchte, muss den MetaTrader 5 wählen, denn über den MetaTrader 4 können diese bei XM nicht gehandelt werden.
Mit den zahlreichen Indikatoren und Analysefunktionen können die Nutzer den Kursverlauf der handelbaren Basiswerte ausführlich analysieren. Durch die ebenfalls in großer Auswahl vorhandenen Orderfunktionen lassen sich die Trades dann entsprechend der gewählten Strategie platzieren. Auch der 1-Klick-Handel direkt aus den Charts ist möglich, wobei bis zu 4 Charts nebeneinander geöffnet werden können.
Eine Automatisierung eigener Strategien sowie die Nutzung vorgefertigter Handelssysteme können über Expert Advisors ebenfalls realisiert werden.

Kryptowährungen können bei XM über den MetaTrader 5 gehandelt werden, welcher als Download für PC und Mac, als WebTrader und als App zur Verfügung steht. Sämtliche Funktionen der Handelsplattform sind auch mit dem XM Demokonto verfügbar, sodass die Handhabung von MetaTrader 5 vor der Nutzung des Live-Kontos trainiert werden kann.

Weiter zu XM

6.) Step by Step zum Konto bei XM: Kontoeröffnung in wenigen Schritten

Um bei XM mit den 5 angebotenen Kryptowährungen und allen weiteren Basiswerten handeln zu können, muss ein Handelskonto eröffnet werden. Die hierfür erforderliche Registrierung wird online durchgeführt und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.
Das Registrierungsformular öffnet sich mit einem Klick auf den Button „Live-Konto eröffnen“, welcher sich in der rechten oberen Ecke der Website befindet. Hier müssen die angehenden Kunden nun zunächst einige Angaben zu den persönlichen Daten tätigen, wie zum Beispiel Adresse, vollständiger Name sowie Telefonnummer. Dann wählen die Trader aus einem der drei bei XM angebotenen Kontotypen und legen die Handelsplattform fest. Wer mit Kryptowährungen handeln möchte, muss hier den MetaTrader 5 auswählen, denn über den MetaTrader 4 sind diese Basiswerte nicht verfügbar.
Im zweiten Schritt müssen die neuen Kunden noch Angaben zu ihren finanziellen Verhältnissen machen. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben und dient dazu, festzustellen, ob die angebotenen Handelsprodukte für den Trader geeignet sind. Im letzten Schritt teilen die Trader noch mit, ob sie bereits über Handelserfahrungen mit Kryptowährungen oder anderen spekulativen Produkten verfügen.

XM MetaTrader 5

Kryptowährungen können bei XM mit dem MetaTrader 5 gehandelt werden


Nachdem das Registrierungsformular online an den Broker gesendet und die Kontoeröffnung per Mail bestätigt wurde, sollten die Kunden die Online-Verifizierung vornehmen, da diese für die Gutschrift des No Deposit Bonus in Höhe von 25 Euro erforderlich ist. Nachdem die Angaben überprüft wurden, wird der Neukundenbonus dem Handelskonto gutgeschrieben und die Trader können ihre ersten Positionen eröffnen.
Die Kontoeröffnung bei XM kann komplett online durchgeführt werden und erfordert die üblichen Angaben. Nach der Verifizierung bekommen die Trader einen XM Bonus ohne Einzahlung in Höhe von 25 Euro gutgeschrieben.

7.) Support und Bildung: Umfangreiches und Kundenfreundliches Leistungspaket

An den Handelstagen kann der Kundenservice von XM rund um die Uhr kontaktiert werden. Dies kann per Live-Chat, Telefon oder E-Mail erfolgen. Verständigungsprobleme sind nicht zu erwarten, denn der Support ist auch auf Deutsch erreichbar.
Um die Grundlagen des Tradings zu erlernen, können Einsteiger bei XM eine Vielzahl an Übungsvideos aufrufen. Auch für fortgeschrittene Trader eignen sich die Webinare des Brokers, bei welchen erfahrene Dozenten wechselnde Themen intensiv behandeln. Über den Chat können die Teilnehmer Fragen stellen und sich somit aktiv an der Gestaltung der Webinare beteiligen. Darüber hinaus bietet XM auch Seminare vor Ort an, welche für die deutschen Trader in Berlin, Hamburg und München abgehalten werden. Die Teilnahme ist für Inhaber eines XM Handelskontos kostenlos.

XM bietet einen deutschsprachigen Kundenservice, welcher von Montag bis Freitag rund um die Uhr kontaktiert werden kann. Das Bildungsangebot ist in Übungsvideos, Webinare und Seminare vor Ort unterteilt und bietet vielfältige Informationen und Lerninhalte.

Weiter zu XM

8.) 3 Tipps zur richtigen Einzahlung: Was muss beachtet werden?

Wichtige Trading-TippsTipp 1

Die Mindesteinzahlung bei XM beträgt lediglich 5 Euro, weshalb das Trading bereits mit kleinen Beträgen möglich ist. Allerdings sollten die Kunden sich vor der ersten Einzahlung Gedanken zur geplanten Handelsstrategie machen, denn abhängig vom geplanten Handelsvolumen kann eine höhere Einzahlung erforderlich sein, wenn ein gutes Risikomanagement umgesetzt werden soll. Hierbei ist auch zu berücksichtigen, dass durch den XM Bonus mehr Geld für das Trading zur Verfügung steht, als vom Kunden selber eingezahlt wurde.

Tipp 2

XM erhebt keine Gebühren auf Ein- und Auszahlungen. Dennoch können für die Kunden unter Umständen Kosten anfallen, beispielsweise wenn der Zahlungsdienstleister vom Kontoinhaber eine Gebühr erhebt, auf welche der Broker keinen Einfluss hat. Daher sollten die Trader sich vorher bei ihrer Bank oder ihrem Zahlungsdienstleister über mögliche Kosten informieren und gegebenenfalls eine andere Zahlungsmethode wählen, um unnötige Kosten zu vermeiden. Hierbei ist auch zu bedenken, dass Einzahlungen aufgrund der Vorgaben der Regulierungsbehörde über dieselbe Methode wieder ausgezahlt werden müssen.

Tipp 3

XM bietet verschiedene Zahlungsmethoden an, zu welchen neben der Banküberweisung auch Zahlungen per Kreditkarte, Neteller oder Skrill zählen. Kunden, die direkt nach der Einzahlung mit dem Trading beginnen möchten, sollten die klassische Banküberweisung vermeiden, denn diese ist zwar zuverlässig, dauert aber aufgrund der Bearbeitungszeit der Banken teilweise mehrere Tage. Bei anderen Methoden wird dem Handelskonto das Geld hingegen innerhalb von Minuten oder sogar Sekunden gutgeschrieben.

Ein- und Auszahlungen sind bei XM kostenfrei und können mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden. Die Trader sollten sich im Vorfeld damit auseinandersetzen, welcher Betrag für die geplante Strategie benötigt wird und ob vonseiten der Bank Gebühren erhoben werden.

9.) XM in der Fachpresse: Das sagen Branchenkenner über den Broker

Optionsscheine handelnAuf der Website von XM sind zahlreiche Auszeichnungen aufgeführt, die der britische Broker bereits von Fachmagazinen und großen Online-Portalen erhalten hat. Unter anderem wurde das Unternehmen für seinen hervorragenden Kundenservice sowie als bester Forex-Dienstleister ausgezeichnet.
Der Broker zählt mittlerweile zu den größten Anbietern der Welt und hat sich in der Branche einen guten Ruf erarbeitet, weshalb auch in den kommenden Monaten und Jahren mit weiteren Auszeichnungen zu rechnen ist.

XM Auszeichnungen

XM verfügt über zahlreiche Auszeichnungen


XM ist einer der beliebtesten Online-Broker und wurde für seine Leistungen bereits mehrfach von der Fachpresse ausgezeichnet.

Weiter zu XM

10.) Unsere XM Erfahrungen: Das Fazit zum Testbericht

XM bietet mit fünf verschiedenen Kryptowährungen eine gute Auswahl, sodass es bei diesem Broker möglich ist, sich auf den Handel mit diesen Basiswerten zu spezialisieren. Der Handel mit Bitcoin, Litecoin, Etherum, Dash und Ripple ist über den MetaTrader 4 leider nicht möglich, weswegen die Trader von Kryptowährungen bei der Kontoeröffnung den MetaTrader 5 als Handelsplattform auswählen müssen. Mit 3 verschiedenen Kontomodellen sind unterschiedliche Konditionen verfügbar, sodass sowohl mit als auch ohne Kommissionen gehandelt werden kann. Sämtliche Kontomodelle haben sich in unserem XM Test als konkurrenzfähig erwiesen.
Mit dem maximalen Hebel von 1:2 lassen sich sämtliche Handelsstrategien effektiv umsetzen. Auch Hedging und Scalping sind bei XM ausdrücklich erlaubt.
Besonders positiv sind bei unserem XM Testbericht der Bonus des Brokers sowie das umfangreiche Service-Angebot aufgefallen. Bereits bei der Registrierung gibt es einen 25 Euro No Deposit Bonus und die Einzahlung wird mit einem weiteren Bonus von bis zu 5.000 Euro belohnt. Der Kundenservice ist wochentags durchgehend erreichbar und im Bildungsbereich finden sich neben den Übungsvideos auch regelmäßig Webinare und Seminare, welche von erfahrenen Tradern und Finanzexperten geleitet werden.
Auch das Regulierungsumfeld konnte im Test überzeugen, denn die britische FCA gilt als eine der weltweit strengsten und zuverlässigsten Aufsichtsbehörden und sorgt durch umfangreiche Bestimmungen für die Sicherheit der Kunden.
Alle Funktionen der Handelsplattform können mit dem Demokonto vorab unverbindlich mit virtuellem Guthaben getestet werden. Auf diesem Weg können interessierte Trader auch bei XM Erfahrungen mit Kryptowährungen sammeln und testen, ob dieses Handelsprodukt für sie geeignet ist.

JFD Brokers Erfahrungsbericht: Bitcoin-Trading beim STP-Broker

Dezember 7, 2017 11:30 am

Allgemeine Informationen zu Unternehmen und Regulierung
JFD Brokers wurde 2011 von erfahrenen Tradern gegründet und hat seinen Hauptsitz auf der Insel Zypern. Die Regulierung des Unternehmens erfolgt durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC), welche nach den strengen MiFID-Richtlinien der Europäischen Union arbeitet. Dadurch gelten für JFD Brokers umfangreiche Auflagen, welche die Kunden und ihr Kapital schützen sollen. Die Einlagen der Trader werden auf separaten Treuhandkonten verwaltet und ausschließlich als Margin für deren Positionen verwendet. Andere Kosten werden vom Broker aus eigenen Mitteln gedeckt. Durch die getrennte Kontoführung kann auch bei einer Insolvenz von JFD Brokers eine zuverlässige Auszahlung erfolgen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Im großen Angebot an Forex und CFDs sind auch die beiden Währungspaare BTC/USD und BTC/EUR enthalten. Diese können zu Spreads ab 0 Pips gehandelt werden, denn der STP-Broker bietet Zugang zum Interbanken-Markt und erhält vom Kunden lediglich eine geringe Kommission pro Trade.
Die Kontoeröffnung ist ab einer Mindesteinlage von 500 Euro möglich, wobei alle Trader die gleichen günstigen Konditionen erhalten. Auf verschiedene Kontomodelle wird deshalb verzichtet.
Die drei verfügbaren Handelsplattformen sowie das Trading mit Kryptowährungen lassen sich auch ohne vollständige Registrierung mit dem Demokonto testen. So können sich die Nutzer vor einer Kontoeröffnung selber davon überzeugen, dass JFD Brokers ihre Ansprüche erfüllt.

Vor- und Nachteile in der JFD Brokers Bewertung

Pro

  • EU-Regulierung nach MiFID-Standard durch die CySEC
  • Einlagensicherung durch den Investor Compensation Funds (ICF)
  • STP-Broker
  • Drei verschiedene Handelsplattformen
  • Social Trading möglich
  • 24-Stunden-Kundenservice
  • Spreads ab 0 Pips
  • Demokonto mit realistischen Handelsbedingungen
  • Keine Nachschusspflicht
  • Bitcoin mit einem Hebel von 1:2 traden

Contra

  • 500 Euro Mindesteinzahlung
  • Außer Bitcoin werden keine weiteren Kryptowährungen angeboten

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Sitz und Regulierung Hauptsitz auf Zypern, Regulierung durch die CySEC
Mindesteinlage ab 500 Euro
Deutscher Support Ja
Webinare, Einführung Webinare, Live-Streams und Seminare
Demokonto Ja, kann unabhängig von einem Handelskonto eröffnet werden
Anzahl Kryptowährungen 2 CFDs auf Bitcoin verfügbar
1-Klick-Handel Ja
Kommission Ja
Plattform / Mobile Trading MetaTrader 4, MetaTrader 5 und Guidants
Spread Bitcoin Ab 0 Pips
Maximaler Hebel (Kryptowährungen) 1:2
Hedging Ja, zulässig
Sonstiges Keine Nachschusspflicht

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

1.) Handelskonditionen und Mindesteinlage: Spreads ab 0 Pips

Kosten des TradingsJFD Brokers bietet den Kunden durch den STP-Handel niedrige Spreads, wie sie ansonsten lediglich institutionellen Investoren zugänglich sind. Die Order wird direkt an einen großen Pool aus mehreren Liquiditätsanbietern weitergeleitet, zu welchem unter anderem mehrere Tier-1-Banken zählen. Die Ausführung erfolgt zum besten aktuell angebotenen Preis innerhalb weniger Millisekunden. Zusätzlich zu den Spreads wird eine geringe Kommission erhoben.
Bitcoins lassen sich bei JFD Brokers mit einem Hebel von 1:2 handeln, was angesichts der für diese Kryptowährung typischen großen Volatilität als relativ hoch anzusehen ist.
Verschiedene Kontomodelle gibt es bei diesem Anbieter nicht, denn JFD Brokers möchte auch Kleinanlegern die guten Konditionen professioneller Trader bieten. Die Mindesteinzahlung liegt mit 500 Euro etwas über dem branchenüblichen Durchschnitt, ist angesichts der Arbeitsweise als STP-Broker, der guten Auswahl an Basiswerten und der umfangreichen Zusatzleistungen aber durchaus angemessen.
Die Kontoführung kann in den Währungen EUR, USD, GBP und CHF erfolgen. Auch die Eröffnung mehrerer Handelskonten in unterschiedlichen Währungen ist zulässig. Die beiden professionellen und mehrfach ausgezeichneten Handelsplattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 bieten vielfältige Funktionen, auf welche wir später noch näher eingehen werden. Über die externe Plattform Guidants können die Kunden von JFD Brokers auch Social Trading betreiben.

JFD Brokers Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

Die JFD Brokers Homepage

Der STP-Broker JFD Brokers bietet das Trading mit der Kryptowährung Bitcoin bereits ab Spreads von 0 Pips an. Hinzu kommt eine geringe Kommission. Mit dem maximalen Hebel von 1:2 und Zugang zu drei verschiedenen Handelsplattformen stehen den Kunden viele Handelsmöglichkeiten zur Verfügung. Auch Social Trading wird über die Plattform Guidants angeboten.

2.) Handelsangebot: Bitcoin gegen Euro oder US-Dollar handeln

JFD Brokers bietet folgende CFDs auf Kryptowährungen an:

  • BTC/USD
  • BTC/EUR

Genau wie bei den klassischen Währungspaaren wird auch der Bitcoin bei JFD Brokers gegen eine andere Währung gehandelt. Dabei können die Kunden zwischen dem Euro und dem US-Dollar wählen. Durch die Kryptowährung können die Kunden des Brokers ihr Portfolio um zwei sehr volatile Basiswerte erweitern und Handelsstrategien umsetzen, welche auf die für Kryptowährungen charakteristischen Kursverläufe abgestimmt sind.

Bei JFD Brokers kann der Bitcoin gegen den US-Dollar oder gegen den Euro gehandelt werden.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

3.) Demokonto: Schnelle Eröffnung ohne vollständige Registrierung

Bevor die Kunden sich bei JFD Brokers registrieren und 500 Euro oder mehr auf ihr Handelskonto einzahlen, möchten sie den Broker verständlicherweise erst kennenlernen sowie die angebotenen Handelsplattformen und weitere Leistungen testen.
Mit dem JFD Brokers Demokonto ist dies auch ohne Registrierung und Verifizierung möglich, denn es kann mit wenigen Angaben eröffnet und direkt im Anschluss genutzt werden. So können interessierte potenzielle Kunden bei JFD Brokers Erfahrungen mit Bitcoin sammeln. Das STP-Trading wird zu den realen Handelskursen simuliert, sodass sich das Demokonto auch nutzen lässt, um den Handel mit virtuellem Guthaben zu trainieren, eigene Handelsstrategien zu entwickeln oder diese zu optimieren.

Für ein JFD Brokers Demokonto ist keine vollständige Registrierung notwendig. Interessierte Trader können es innerhalb von einer Minute eröffnen und direkt nutzen, um sich mit dem Trading der angebotenen Krypto-CFDs, den Handelsplattformen und den Konditionen des Brokers vertraut zu machen.

4.) Regulierung und Einlagensicherung: Trading nach EU-Standards

JFD Brokers wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) beaufsichtigt und reguliert. Diese zypriotische Aufsichtsbehörde arbeitet nach der strengen MiFID-Richtlinie der EU und stellt daher hohe Anforderungen an den Broker. Die Verwaltung der Kundengelder erfolgt getrennt vom Vermögen des Unternehmens aus segregierten Treuhandkonten. So ist eine Auszahlung auch bei einer Insolvenz von JFD Brokers kein Problem, denn das Geld bleibt Eigentum der Kunden und kann ausschließlich für deren Positionen verwendet werden.
Beim Datenschutz gelten ebenfalls strenge Auflagen, Kundendaten werden nicht weitergegeben und ausschließlich per sicherer SSL-Verschlüsselung übertragen.

JFD Brokers Regulierung

JFD Brokers wird unter anderem von der CySec reguliert

Als STP-Broker hat JFD-Brokers ein eigenes Interesse daran, dass die Kunden beim Trading erfolgreich sind, denn so können sie mehr Umsatz generieren. Der Broker verdient ausschließlich an den Handelsgebühren, von Verlusten seiner Kunden kann das Unternehmen hingegen nicht profitieren, da JFD-Brokers die Order lediglich weiterleitet und am eigentlichen Handel nicht selber beteiligt ist. Somit kann davon ausgegangen werden, dass keine Kursmanipulationen stattfinden, denn der Broker hätte hiervon keinen Nutzen. Die Handelskurse werden nicht von JFD Brokers selber gestellt, sondern ergeben sich am Markt aus Angebot und Nachfrage.

JFD Brokers muss sich an die MiFID-Richtlinie der EU halten, wodurch bei dem Broker strenge Sicherheitsbestimmungen zum Schutz der Kunden gelten. Die CySEC überwacht den Broker und würde bei Unregelmäßigkeiten eingreifen.
Da es sich um einen STP-Broker handelt, ist JFD Brokers am Handel nicht finanziell beteiligt, sondern verdient ausschließlich an den vergleichsweise geringen Gebühren.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

5.) Handelsplattformen: Für jeden Kunden die geeignete Plattform

Bei JFD Brokers können die folgenden Plattformen genutzt werden:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • Guidants

Trading mit HandelsplattformAlle Plattformen können webbasiert im Browser verwendet werden, die beiden MetaTrader-Versionen sind darüber hinaus ebenfalls als Download und als App verfügbar.
Mit dem MetaTrader können umfangreiche Kursanalysen durchgeführt und zahlreiche Orderfunktionen genutzt werden. Die Plattformen erfüllen auch die Ansprüche professioneller Trader und sind dabei benutzerfreundlich aufgebaut. Für Kunden, welche noch nicht mit der Bedienung des MetaTraders vertraut sind, stehen im Bildungsbereich mehrere Tutorials zur Verfügung, sodass der Umgang mit der Software schnell erlernt werden kann. Bei Fragen oder Problemen werden die Trader außerdem über den durchgehend erreichbaren Kundenservice von JFD Brokers unterstützt.
Über die externe Handelsplattform Guidants können die Nutzer am Social Trading teilnehmen und die Trades anderer Händler kopieren oder selber eigene Handelssignale zur Verfügung stellen und dabei eine Provision erhalten, wenn diese von anderen Teilnehmern kopiert werden.
Beide MetaTrader-Versionen ermöglichen den Kunden die Nutzung von Expert Advisors. So können automatisierte Strategien angewendet und auch eigene Handelssysteme erstellt werden. Mit dem Backtest-Tool lässt sich die erstellte Strategie auf die Handelskurse der vergangenen Wochen oder Monate anwenden. So erhalten die Nutzer einen Eindruck davon, wie effektiv das erstellte Handelssystem ist und können es gegebenenfalls optimieren.
Alle Handelsplattformen können mit dem Demokonto von JFD Brokers getestet werden, sodass die Kunden selber ausprobieren können, welche Software für sie am besten geeignet ist.

JFD Brokers Handelsplattformen

JFD Brokers bietet drei verschiedene Handelsplattformen zur Auswahl

JFD Brokers ermöglicht es den Kunden, aus drei leistungsstarken Handelsplattformen die für sie am besten geeignete auszuwählen. Zahlreiche Order- und Analysefunktionen unterstützen die Trader bei der Umsetzung ihrer gewählten Strategie. Über MetaTrader 4 und 5 können auch Expert Advisors genutzt werden. Mit Guidants erhalten die Kunden Zugang zum Social Trading und können somit andere Trader kopieren oder sich selber kopieren lassen.

6.) Step by Step zum Konto bei JFD Brokers: Die Kontoeröffnung

Bei der Eröffnung eines Handelskontos sind die üblichen vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Angaben zu den Personalien, den finanziellen Verhältnissen und den bisherigen Handelserfahrungen erforderlich. Für das Demokonto reichen hingegen wenige Angaben wie beispielsweise die E-Mail Adresse, sodass dieses in weniger als einer Minute einsatzbereit ist und die Nutzer bei JFD Brokers Erfahrungen mit Bitcoin auch ohne vollständige Registrierung sammeln können.
Bei der Kontoeröffnung müssen außerdem die Kontowährung sowie die Handelsplattform ausgewählt werden. Die Kontowährung kann im Nachhinein nicht mehr geändert werden, wer sein Konto später in einer anderen Währung führen möchte, kann bei JFD Brokers aber problemlos ein weiteres Handelskonto in dieser Währung eröffnen. Über den Multi-Account-Manager können mehrere MetaTrader-Konten gleichzeitig verwaltet werden, sodass für das Trading mit mehreren Konten kein getrennter Login nötig ist.

Die Kontoeröffnung kann online durchgeführt werden und erfordert die auch bei anderen Brokern üblichen Angaben. Für das Demokonto ist keine vollständige Registrierung erforderlich. JFD Brokers erlaubt es seinen Kunden auch, mehrere Handelskonten zu eröffnen. Diese können über den Multi-Account-Manager gemeinsam verwaltet werden.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

7.) Support und Bildung: Kundenfreundliches Leistungspaket

Von Montag bis Freitag ist der Kundenservice durchgehend per Mail, Telefon oder über den Live-Chat erreichbar. Deutsche Kunden kontaktieren dabei nicht den Support auf Zypern, sondern wenden sich direkt an die deutsche Zweigstelle in Ludwigsburg. Dadurch kann die Kommunikation auf Deutsch erfolgen und Verständigungsprobleme werden vermieden. Viele Fragen können bereits im FAQ-Bereich auf der Website beantwortet werden, sodass ein Anruf beim Kundenservice anschließend nicht mehr erforderlich ist.
Im Schulungsbereich werden regelmäßig Webinare angeboten, an welchen sich die Teilnehmer über den Chat aktiv beteiligen können. Die Lerninhalte können anschließend mit dem Demokonto umgesetzt werden, sodass zum Trainieren neuer Strategien kein eigenes Kapital verwendet werden muss. Täglich können die Kunden sich mehrere Live-Streams ansehen, in welchen Finanzexperten über aktuelle Marktentwicklungen berichten und auch einzelne Basiswerte verständlich analysieren.
Im sogenannten Research Bereich veröffentlicht JFD Brokers täglich aktuelle Analysen von Experten. Auch die Kryptowährung Bitcoin wird hier gelegentlich thematisiert, sodass die Trader die Prognosen der Finanzexperten in ihre eigenen Strategien mit einfließen lassen können.

JFD Brokers Kontakt

Der Broker ist per Telefon, E-Mail oder Live-Chat erreichbar

Der Kundenservice kann rund um die Uhr auf Deutsch per Mail, Telefon oder Live-Chat kontaktiert werden. Die Trader können bei JFD Brokers regelmäßig an Webinaren teilnehmen und täglich auf mehrere Expertenanalysen zugreifen.

8.) 3 Tipps zur richtigen Einzahlung: Was muss dabei beachtet werden?

Wichtige Trading-TippsTipp 1

Die Mindesteinzahlung liegt bei JFD Brokers mit 500 Euro etwas über dem üblichen Durchschnitt. Bereits vor der ersten Einzahlung sollten die Trader überlegen, welche Strategie sie beim Trading verfolgen möchten und welches Handelsvolumen sie pro Position investieren wollen. Um ein gutes Risikomanagement verfolgen zu können, sollten die Investitionen auf mehrere Positionen gestreut werden können. Daher sollte ein im Vergleich zum geplanten Handelsvolumen ausreichend hoher Betrag auf dem Trading-Konto vorhanden sein.

Tipp 2

Einzahlungen sind bei JFD Brokers grundsätzlich kostenfrei. Allerdings sollten die Kunden sich vor der ersten Einzahlung bei ihrer Bank oder dem bevorzugten Zahlungsdienstleister darüber informieren, ob dieser unabhängig vom Broker Gebühren erhebt. So kann gegebenenfalls eine andere Zahlungsmethode gewählt und Geld gespart werden.

Tipp 3

Viele Trader möchten nicht lange warten, sondern direkt nach der ersten Einzahlung ihre ersten Bitcoin-Positionen eröffnen. Dies ist mit den meisten Zahlungsmethoden auch problemlos möglich, denn bei der Einzahlung per Kreditkarte oder E-Wallet wird das Guthaben dem Handelskonto in der Regel schnell gutgeschrieben. Erfolgt die Einzahlung jedoch per Überweisung, muss eine Wartezeit von mehreren Tagen einkalkuliert werden, denn diese Zeit benötigen die Banken für die Bearbeitung der Überweisung. Kunden, denen dieser Zeitraum zu lang ist, sollten sich daher für eine andere Alternative zur Einzahlung entscheiden.

Für das Trading bei JFD Brokers ist eine Mindesteinzahlung von 500 Euro erforderlich. Diese kann mit verschiedenen Methoden getätigt werden, wobei die meisten keine lange Bearbeitungszeit benötigen. Lediglich bei der Banküberweisung wird das eingezahlte Guthaben dem Handelskonto nicht sofort gutgeschrieben, sondern erst nach einem oder mehreren Tagen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

9.) JFD Brokers in der Fachpresse: Das sagen die Experten

Optionsscheine handelnNicht nur die Handelsplattform MetaTrader wurde bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, sondern auch JFD Brokers selber. 2017 wurde das Unternehmen als „Best MT4 Forex Broker“ ausgezeichnet und erhielt daneben noch zahlreiche weitere Preise, welche auf der Website aufgelistet sind.
Durch die Arbeitsweise als STP-Broker kann JFD Brokers den Kunden attraktive Konditionen bieten und schafft eine vertrauenswürdige Handelsumgebung, denn das Unternehmen tritt nicht als Handelskonkurrent seiner Kunden auf. Das wissen auch die Trader zu schätzen, die den Broker auf verschiedenen Portalen mit guten Noten bewerten. Das umfangreiche Service-Angebot sowie der kompetente und durchgehend erreichbare Kundenservice werden ebenfalls immer wieder positiv erwähnt.
Für das Trading mit Bitcoin wurden hingegen noch keine Preise an JFD Brokers vergeben, was aber auch nicht überrascht, da die Kryptowährung bei den Tradern erst in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen hat und immer mehr auch als reales Zahlungsmittel verwendet wird. Deshalb ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch in diesem Bereich Auszeichnungen folgen.

JFD Brokers Auszeichnungen

JFD Brokers verfügt über zahlreiche Auszeichnungen

JFD Brokers hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine Leistungen erhalten. Die guten Konditionen, die Arbeitsweise als STP-Broker und das umfangreiche Service-Angebot sorgen dafür, dass der Broker bei Kunden und Branchenkennern einen guten Ruf genießt.

10.) Unsere JFD Brokers Erfahrungen: Das Fazit zum Testbericht

JFD-Brokers arbeitet nach dem STP-Modell und bietet seinen Kunden dadurch Zugang zu einem großen Liquiditätspool. Neben zahlreichen weiteren Basiswerten kann der Bitcoin wahlweise gegen den US-Dollar oder den Euro gehandelt werden. Die Spreads beginnen bereits bei 0 Pips. Zudem fällt eine Kommission an, die sich im JFD Brokers Test aber als absolut konkurrenzfähig erwiesen hat.
Mit einem Hebel von 1:2 sowie der Möglichkeit, zwischen drei verschiedenen Plattformen zu wählen, bietet dieser Anbieter gute Voraussetzungen für private Kleinanleger und institutionelle Investoren. Die relativ hohe Mindesteinzahlung von 500 Euro wirkt sich hingegen ein wenig negativ auf die JFD Brokers Bewertung aus. Dafür erhalten die Kunden ein umfangreiches Zusatzangebot aus Live-Streams, Expertenanalysen und Webinaren, über welches die Trader Zugang zu zahlreichen Informationen haben und ihre Fähigkeiten beim Handel kontinuierlich verbessern können.
Etwas schade ist es jedoch, dass bislang außer dem Bitcoin keine weiteren Kryptowährungen angeboten werden. Dies könnte sich aber schon bald ändern, denn JFD Brokers ist dafür bekannt, auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen und könnte den Basiswerte-Katalog entsprechend anpassen. Schließlich wurde der Broker von Tradern gegründet, welche die Ansprüche der Kunden daher gut kennen.

Weiter zu JFD Brokers

Swissquote Krypto Erfahrungen 2021 – Anbieter Bewertung und Meinungen im Erfahrungsbericht!

November 28, 2017 10:08 pm

Allgemeine Informationen zu Unternehmen und Regulierung
Bei Swissquote handelt es sich um eine Schweizer Online-Bank. Deutsche Trader, die bei dem renommierten Unternehmen mit Bitcoin oder anderen Basiswerten handeln möchten, tun dies aus rechtlichen Gründen allerdings nicht direkt bei dem Schweizer Unternehmen, sondern bei der englischen Tochtergesellschaft Swissquote Limited, welche in Großbritannien von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert wird und damit an strenge Bestimmungen zum Schutz der Trader gebunden ist.
Zu den über 80 angebotenen Forex-Paaren zählen auch zwei Bitcoin-CFDs. Diese können über den MetaTrader 4 oder den MetaTrader 5 nach dem Market Maker Modell gehandelt werden. Für die Eröffnung eines Handelskontos ist keine Mindesteinzahlung erforderlich, sodass der Anbieter auch für Kunden geeignet ist, die nur vergleichsweise wenig Geld investieren möchten. Zunächst kann Swissquote mit einem Demokonto 30 Tage lang unverbindlich getestet werden. Hierfür stellt der Broker ein virtuelles Guthaben zur Verfügung, mit welchem alle Funktionen der Handelsplattformen unter realistischen Bedingungen genutzt werden können.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Vor- und Nachteile in der Swissquote Bewertung

Pro

  • Regulierung durch die britische Aufsichtsbehörde FCA und Registrierung bei der deutschen BaFin
  • Handel über MetaTrader 4 oder 5
  • Keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • Deutschsprachiger Kundenservice
  • Demokonto vorhanden
  • Täglich aktuelle Expertenanalysen
  • Tutorials und Webinare auf Deutsch

Contra

  • Market Maker

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Sitz und Regulierung England (London), Regulierung durch die FCA
Mindesteinlage ab Keine Mindesteinzahlung erforderlich
Deutscher Support Ja
Webinare, Einführung Tutorials und Webinare auf Deutsch
Demokonto Ja, kann auch ohne vollständige Registrierung eröffnet werden
Angebotene Kryptowährungen Bitcoin (BTC/USD und BTC/EUR)
1-Klick-Handel Ja
Kommission Nein
Plattform / Mobile Trading MT4 und MT5 als Download, WebTrader und App
Spread Bitcoin Variabel
Maximaler Hebel (Kryptowährungen) 1:1
Hedging Ja, zulässig
Sonstiges Swissquote hat angekündigt, das Angebot demnächst um weitere Kryptowährungen zu erweitern

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

1.) Handelskonditionen und Mindesteinlage: Trading ohne Mindesteinzahlung

Kosten des TradingsWie bei den anderen Währungspaaren werden auch die Spreads beim Bitcoin-Handel variabel berechnet. Ein Hebel steht für den Handel mit Kryptowährungen bei Swissquote nicht zur Verfügung, der Bitcoin wird daher ausschließlich 1:1 getradet. Dennoch handelt es sich um einen CFD, die Kryptowährung wird also nicht physisch erworben, sondern es wird auf den Kursverlauf spekuliert. Die Kunden benötigen deshalb auch kein entsprechendes Wallet.
Da für die Kontoeröffnung bei Swissquote keine Mindesteinlage erforderlich ist, können die Kunden bereits mit geringem Kapital am Trading mit Bitcoin und anderen Basiswerten teilnehmen. Im Rahmen eines guten Risikomanagements wird empfohlen, das eingezahlte Guthaben auf mehrere Trades aufzuteilen.
Bei Swissquote handelt es sich um einen Market Maker, welcher die direkte Gegenposition zu den Trades seiner Kunden einnimmt. Damit es hierbei nicht zu Interessenskonflikten kommt, werden die Trades aller Kunden intern zusammengerechnet und die überhängenden Nettopositionen durch Hedging abgesichert. Somit ist der Verdienst des Brokers von den Handelsergebnissen seiner Kunden unabhängig und beläuft sich ausschließlich auf die beim Trading erhobenen Gebühren.

Bitcoins werden bei Swissquote ohne einen Hebel gehandelt. Aufgrund der hohen Volatilität dieser Kryptowährung lassen sich dennoch effektive Ergebnisse erzielen. Eine Bitcoin-Wallet wird nicht benötigt, da die Kunden auf den Kursverlauf spekulieren und nicht die Kryptowährung selber erwerben. Eine Mindesteinzahlung ist bei Swissquote nicht erforderlich, es ist jedoch ratsam, ausreichend Guthaben einzuzahlen, um mehrere Positionen eröffnen zu können.

2.) Handelsangebot: Bitcoin gegen Euro oder US-Dollar handeln

Der Broker Swissquote bietet folgende CFDs auf Kryptowährungen an:

  • BTC/USD
  • BTC/EUR

Bei Swissquote spekulieren die Kunden auf die Kursentwicklung der Kryptowährung Bitcoin. Dabei kann können sowohl Long- als auch Short-Positionen eröffnet werden. Das Trading mit Kryptowährungen erfolgt über das reguläre Handelskonto des Kunden, wo die beiden Währungspaare mit wenigen Klicks aktiviert werden können, sodass sie für den Handel zur Verfügung stehen.

Swissquote Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

Ganz unkompliziert Bitcoins bei Swissquote kaufen und verkaufen

Swissquote bietet das Trading mit Bitcoin an. Die Kryptowährung wird nicht auf einem E-Wallet erworben, sondern es wird auf den Kurs spekuliert, wodurch auch Short-Positionen möglich sind.

3.) Demokonto: Ohne vollständige Registrierung verfügbar

Damit interessierte Trader bei Swissquote Erfahrungen mit der Kryptowährung Bitcoin, den Handelsplattformen von MetaTrader und den Konditionen machen können, bietet der Broker ein Demokonto an. Um dieses zu eröffnen, ist keine vollständige Registrierung erforderlich. Wenige Angaben, unter anderem die E-Mail-Adresse, genügen. Das Swissquote Demokonto kann 30 Tage lang genutzt werden und wird danach automatisch geschlossen. Für registrierte Kunden des Brokers ist eine unbegrenzte Nutzung des Demokontos möglich. So können zum Beispiel neue Strategien mit virtuellem Guthaben getestet und optimiert werden, bevor sie auch mit dem Live-Konto angewendet werden. In Kombination mit dem Ausbildungsangebot kann das Demokonto zum Trainieren verwendet werden, wobei die Nutzer selber feststellen können, ob das neu erworbene Wissen bereits sicher in der Praxis angewendet werden kann oder zunächst noch weiter vertieft werden muss.

Auch ohne vollständige Registrierung kann das Swissquote Demokonto eröffnet und 30 Tage lang genutzt werden. Bereits registrierten Kunden steht der Demo-Account sogar ohne zeitliche Begrenzung zur Verfügung. Das Trading erfolgt mit virtuellem Guthaben, welches Swissquote zur Verfügung stellt.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

4.) Erweiterung des Angebots: Weitere Kryptowährungen sind geplant

Swissquote hat auf das gestiegene Interesse der Trader an der Kryptowährung Bitcoin durch die Einführung der Währungspaare BTC/USD und BTC/EUR reagiert. Auf seiner Website kündigt der Broker an, dass der Basiswerte-Katalog in nächster Zeit erneut erweitert wird. Erwähnt werden dabei die Kryptowährungen Litecoin und Etherum, bislang ist aber nicht bekannt, welche zusätzlichen Basiswerte geplant sind und wann diese in das Angebot aufgenommen werden. Für die Trader bedeuten die zusätzlichen Kryptowährungen eine noch größere Flexibilität und die Möglichkeit, sich bei Bedarf auch vollständig auf den Handel mit den dezentral verwalteten Währungen zu spezialisieren.

Swissquote wird sein Angebot demnächst um weitere Kryptowährungen erweitern. Ob es sich dabei um die auf der Website bereits erwähnten Währungen Litecoin und Etherum handelt oder ob noch andere Kryptowährungen verfügbar sein werden, ist bislang noch nicht bekannt.

5.) Handelsplattformen: MetaTrader 4 und 5 für PC und unterwegs

Folgende Handelsplattformen werden bei Swissquote angeboten:

  • MetaTrader 4 und 5 für PC
  • MetaTrader 4 und 5 als WebTrader
  • MetaTrader 4 und 5 als App für iOS
  • MetaTrader 4 und 5 als App für Android

Trading mit HandelsplattformDie Kunden von Swissquote können selber entscheiden, ob sie Bitcoins über die bewährte und bereits von vielen anderen Brokern bekannte Handelsplattform MetaTrader 4 handeln möchten ober ob sie den neueren MetaTrader 5 bevorzugen.
Die Software kann entweder heruntergeladen und installiert oder aber mit dem WebTrader direkt online genutzt werden. Unterwegs können die Kunden auch mit dem Handy oder Tablet auf ihr Handelskonto zugreifen und dadurch jederzeit auf eine Veränderung der Marktsituation reagieren.
Der automatisierte Handel ist über beide Plattformen möglich. Die Kunden können Tausende Expert Advisors nutzen oder eigene Trading Robots erstellen und per Backtest auf ihre Effektivität prüfen.
Mit vielen Analyse- und Orderfunktionen bieten beide MetaTrader-Versionen auch professionellen Tradern die Möglichkeiten, die sie von einem guten Broker erwarten. Besonders schnell können die Positionen per One-Click-Tradig eröffnet beziehungsweise geschlossen werden. Hierbei erfolgt die Order direkt aus den Charts, von welchen bis zu 4 Stück gleichzeitig geöffnet und auf dem Bildschirm nebeneinander angeordnet werden können.

Swissquote App

Bei Swissquote ist der Handel auch mobil via Smartphone App möglich

Copy Trading wird bei Swissquote ebenfalls angeboten. Über den MetaTrader können die Kunden die Profile Hunderter anderer Trader aufrufen und deren Transaktionen automatisch kopieren. Natürlich können alle beim Social Trading automatisch eröffneten Positionen auf Wunsch auch manuell geschlossen werden.
Beide Handelsplattformen können über ein Demokonto unverbindlich ausprobiert werden, sodass angehende Kunden selber testen können, welche Version ihren individuellen Anforderungen besser entspricht. Für nicht registrierte Kunden steht das Swissquote Demokonto 30 Tage lang zur Verfügung, nach der Eröffnung eines Live-Kontos kann es für einen unbegrenzten Zeitraum genutzt und so zum Beispiel für das Training neuer Methoden verwendet werden.

Mit den Handelsplattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 finden bei Swissquote ebenfalls anspruchsvolle Trader gute Handelsbedingungen vor. Die Benutzeroberfläche kann individuell an die Vorlieben des Users und dessen gewählte Strategie angepasst werden und es stehen vielfältige Funktionen zur Verfügung. Beide Plattformen sind auch als Demokonto verfügbar, mit welchem die Trader unter realistischen Bedingungen einen eigenen Swissquote Test mit virtuellem Guthaben durchführen können.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

6.) Step by Step zum Konto bei Swissquote: Registrierung und Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei Swissquote erfolgt online und unterscheidet sich nicht wesentlich vom Vorgehen bei anderen großen Online-Brokern.
Die Kunden füllen ein Online-Formular aus, welches Fragen zu den Personalien, den bisherigen Handelserfahrungen sowie den Vermögensverhältnissen beinhaltet. Dieses wird dann über die Website an den Broker gesendet, welcher die Kontoeröffnung im Anschluss per Mail bestätigt. Mit einem Klick auf den in der Mail enthaltenen Link können die neuen Kunden von Swissquote die Kontoeröffnung abschließen und das Handelskonto anschließend kapitalisieren. Eine Mindesteinzahlung ist hierzu nicht erforderlich, weshalb der Handel mit Bitcoin-CFDs und anderen Basiswerten auch für Trader möglich ist, die nicht viel Kapital investieren wollen.
Aus rechtlichen Gründen ist nach der Kontoeröffnung noch eine Verifizierung erforderlich. Diese muss spätestens vor der ersten Auszahlung durchgeführt werden, kann online stattfinden und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Die Kunden benötigen hierfür ihren Personalausweis oder Reisepass und ein Dokument, aus welchem die Adresse des Traders hervorgeht (zum Beispiel eine Stromrechnung oder einen Kontoauszug).
Interessierte Trader, die Swissquote mit einem Demokonto kennenlernen möchten, müssen keine vollständige Registrierung durchführen, um dieses zu eröffnen. Hier genügen wenige Angaben, sodass die User bereits nach einer Minute mit dem virtuellen Guthaben handeln können.

Swissquote Kontoeröffnung

In nur wenigen Schritten zum Swissquote Konto

Für die Kontoeröffnung sind Angaben zu den Personalien, den Vermögensverhältnissen und den bisherigen Erfahrungen als Trader erforderlich. Zusätzlich müssen die Kunden sich mit ihrem Personalausweis verifizieren. Hierdurch will Swissquote Betrug durch falsche Angaben verhindern und erfüllt die gesetzlichen Bestimmungen.

7.) Support und Bildung: Kundenservice und Trader-Ausbildung auf Deutsch

Swissquote bietet einen Kundenservice in deutscher Sprache an, welcher kostenfrei per Mail, Telefon oder Chat erreicht werden kann. Zudem ist ein FAQ-Bereich vorhanden, in welchem die am häufigsten gestellten Fragen aufgeführt sind und beantwortet werden. Der FAQ-Bereich ist in verschiedene Kategorien unterteilt, sodass die Nutzer schnell jene Themen finden, nach welchen sie suchen. Auch für das Trading mit Bitcoin ist eine eigene Kategorie vorhanden.
Im Bildungsbereich gibt es eine gute Auswahl an Tutorials, mit welchen die Kunden die Bedienung der Handelsplattform und verschiedene grundlegende Fertigkeiten auch ohne Vorkenntnisse erlernen können. Zusätzlich werden regelmäßig Webinare angeboten, bei welchen erfolgreiche Trader und Finanzexperten zu verschiedenen Themen referieren und die Teilnehmer sich aktiv über den Chat mit Fragen oder Kommentaren beteiligen können.
Mit täglich aktuellen Berichten und Analysen sorgt Swissquote dafür, dass die Kunden stets gut über die aktuelle Marktlage informiert sind und Zugriff auf verschiedene Expertenmeinungen haben. So können sie noch mehr Informationen verwenden, um fundierte Handelsentscheidungen zu treffen.

Der Support von Swissquote kann auf Deutsch kontaktiert werden und auch bei den Webinaren besteht ein deutschsprachiges Angebot. Das Zusatzangebot beinhaltet neben einem umfangreichen Bildungsbereich auch eine Sektion mit Expertenanalysen und aktuellen Berichten aus der Finanzwelt.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

8.) 3 Tipps zur richtigen Einzahlung: Was gibt es zu beachten?

Wichtige Trading-TippsTipp 1

Bevor die Trader eine Einzahlung bei Swissquote tätigen, sollten sie kalkulieren, wie viel Guthaben sie für das Trading benötigen. Zwar gibt der Broker seinen Kunden keine Mindesteinzahlung vor, für ein gutes Risikomanagement sowie ein effektives Trading sollte es aber möglich sein, das eingezahlte Guthaben auf mehrere Positionen zu streuen. Je nachdem, welches Handelsvolumen pro Position geplant ist, sollten die Trader einen ausreichend hohen Betrag einzahlen. Kunden, die nur wenig Geld investieren möchten, sollten pro Trade mit einem kleinen Volumen handeln, um entsprechend mehr Positionen eröffnen zu können.

Tipp 2

Einzahlungen sind bei Swissquote per Überweisung oder Kreditkarte möglich. Der Broker selber erhebt hierbei keine Gebühren, es kann aber sein, dass vonseiten der Bank des Kunden Kosten anfallen. Wer Gebühren sparen und gegebenenfalls bewusst eine Methode ohne Gebühren wählen möchte, sollte sich im Vorfeld bei seiner Bank informieren.

Tipp 3

Je nach gewählter Einzahlungsmethode dauert es unterschiedlich lange, bis der eingezahlte Betrag dem Handelskonto des Kunden gutgeschrieben wird. Bei der Überweisung kann es einen oder sogar mehrere Tage dauern, was aber nicht an Swissquote liegt, sondern auf die bearbeitenden Banken zurückzuführen ist. Der Broker selber bearbeitet Ein- und Auszahlungen in der Regel schnell. Wer direkt nach der Einzahlung mit dem Handel starten möchte, sollte deshalb mit seiner Kreditkarte einzahlen. Hier ist das eingezahlte Guthaben normalerweise schnell verfügbar und kann für den Handel mit Bitcoin-CFDs und anderen Finanzprodukten verwendet werden.

Swissquote Vorteile

Nur einige der vielen Stärken von Swissquote im Überblick

Ein- und Auszahlungen können bei Swissquote per Überweisung oder Kreditkarte durchgeführt werden, wobei eine Einzahlung per Kreditkarte dem Konto deutlich schneller gutgeschrieben wird. Eine Mindesteinzahlung ist nicht erforderlich und der Broker erhebt bei den Transaktionen keine Gebühren.
Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

9.) Swissquote in der Fachpresse: So beurteilen Experten den Broker

Optionsscheine handelnSwissquote hat in der Branche einen sehr guten Ruf. Die Muttergesellschaft des englischen Brokers Swissquote Limited ist die renommierte Swissquote Bank, welche auf dem Forex Investment Gipfel als „Beste Bank für Online-Trading“ ausgezeichnet wurde. Die große Auswahl an Basiswerten, die hochentwickelten Handelsplattformen sowie das vertrauenswürdige Regulierungsumfeld sorgen dafür, dass Swissquote bei Forex-Broker-Vergleichen positiv beurteilt wird. Wenn der Broker nun noch sein Angebot an Kryptowährungen wie geplant erweitert, könnte Swissquote auch in diesem Bereich bald zu den gefragtesten Anbietern zählen.

Der Broker gilt als zuverlässig und wurde aufgrund seiner Leistungen auf mehreren Online-Portalen mit guten Noten beurteilt. In nächster Zeit soll eine Erweiterung des Angebots bei den Kryptowährungen erfolgen, was für weitere gute Swissquote Bewertungen der Fachpresse sorgen dürfte.

10.) Unser Swissquote Testbericht: Die Zusammenfassung

Swissquote bietet zum jetzigen Zeitpunkt die Währungspaare BTC/USD und BTC/EUR an, plant aber, die Auswahl an Kryptowährungen zu erweitern. Ein Handelskonto kann ohne Mindesteinzahlung eröffnet und per Überweisung oder Kreditkarte gebührenfrei kapitalisiert werden. Einen Hebel können die Kunden beim Handel mit Kryptowährungen nicht nutzen. Obwohl der Bitcoin somit 1:1 gehandelt wird, handelt es sich dennoch um einen CFD. Die Kryptowährung wird somit nicht physisch erworben, deshalb kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden.
Neben dem eigentlichen Trading bietet Swissquote diverse Zusatzleistungen. Durch die Teilnahme an den regelmäßig stattfindenden Webinaren können die Kunden ihr Wissen erweitern und zusätzliche Fähigkeiten für das Trading erlernen. Für weniger erfahrene Trader werden außerdem gut verständliche Video-Tutorials zu den Grundlagen des Forex– und CFD-Handels angeboten.
Zusätzliche Informationen erhalten die Besucher der Website durch die täglichen Marktberichte und Expertenanalysen.
Reguliert wird Swissquote durch die britische Financial Conduct Authority (FCA), welche hohe Anforderungen an den Broker stellt und diesen streng kontrolliert. Somit ist für einen umfangreichen Kundenschutz gesorgt und die Trader müssen sich keine Sorgen um die Sicherheit ihrer Gelder machen, welche auf separaten Treuhandkonten verwaltet werden und zusätzlich über den Einlagensicherungsfonds FSCS abgesichert sind.
Das Demokonto bietet ohne Registrierung einen vollständigen Einblick in die Leistungen von Swissquote. Mit virtuellem Guthaben können potenzielle Kunden das Trading 30 Tage lang unverbindlich testen. Inhabern eines Handelskontos steht das Demokonto dauerhaft zur Verfügung und kann beispielsweise regelmäßig zu Trainingszwecken genutzt werden.

Weiter zu Swissquote

Admiral Markets Erfahrungsbericht: 7 Tage die Woche mit Kryptowährungen handeln

November 28, 2017 9:00 pm

Allgemeine Informationen zu Unternehmen und Regulierung

Admiral Markets ist ein 2001 gegründeter Online Broker aus England, welcher von der britischen Aufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) reguliert wird. Das Unternehmen betreibt ein Büro in Berlin, über welchen unter anderem der Kundenservice für die deutschen Trader abgewickelt wird, sodass diese den Broker auch ohne Fremdsprachenkenntnisse kontaktieren können.
Neben zahlreichen weiteren Basiswerten lassen sich bei dem britischen Broker auch die Kryptowährungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Etherum und Ripple handeln. Dabei sind die Kunden nicht an die üblichen Handelszeiten gebunden, denn das Trading mit Kryptowährungen ist bei Admiral Markets rund um die Uhr möglich.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Für den Handel mit den angebotenen Basiswerten stehen den Kunden die Plattformen MetaTrader 4 sowie MetaTrader 5 zur Verfügung. Über beide Plattformen kann beim Trading von Kryptowährungen ein Hebel von bis zu 1:2 genutzt werden, sodass die Kunden lediglich eine Margin von 20 % hinterlegen müssen. Auch beim gehebelten Handel betrifft das Risiko ausschließlich das auf dem Konto vorhandene Guthaben, denn eine Nachschusspflicht besteht bei Admiral Markets nicht, was für zusätzliche Sicherheit sorgt.
Ein Handelskonto kann ab einer Mindesteinzahlung von 100 Euro eröffnet werden, vorab ist es möglich, den Broker und das Trading mit den angebotenen Kryptowährungen unverbindlich mit virtuellem Guthaben zu testen. Das hierfür erforderliche Demokonto kann in weniger als einer Minute ohne vollständige Registrierung eröffnet werden.

Vor- und Nachteile in der Admiral Markets Bewertung

Pro

  • Hohe Sicherheit durch FCA-Regulierung und Registrierung bei der deutschen BaFin
  • Einlagensicherung beim britischen Fonds FSCS
  • Mit über 5 Kryptowährungen bietet der Broker eine überdurchschnittliche Auswahl
  • Handel über MetaTrader 4 oder MetaTrader 5
  • Kundenservice aus Deutschland
  • Keine Nachschusspflicht
  • Demokonto verfügbar
  • Schulungsmaterialien für Einsteiger und erfahrene Trader
  • Kryptowährungen sind mit einem Hebel von 1:2 handelbar

Contra

  • Market Maker

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Sitz und Regulierung Hauptsitz in London, Regulierung durch die FCA
Mindesteinlage ab 100 Euro
Deutscher Support Ja
Webinare, Einführung Videos, Webinare, Veranstaltungen vor Ort
Demokonto Ja, kann unabhängig von einem Handelskonto eröffnet werden
Anzahl Kryptowährungen >5
1-Klick-Handel Ja
Kommission Nein
Plattform / Mobile Trading MT4 und MT5 für PC, als WebTrader und als App
Spread Bitcoin Ab 17 Pips
Maximaler Hebel (Kryptowährungen) 1:2
Hedging Ja, zulässig
Sonstiges
Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

1.) Handelskonditionen und Mindesteinlage: Konto ab 100 Euro Einzahlung

Kosten des TradingsDie Kontoeröffnung bei Admiral Markets ist ab einer Mindesteinlage von 100 Euro möglich. Um den unterschiedlichen Anforderungen von privaten Kleinanlegern und professionellen Tradern gerecht zu werden, bietet der Broker drei verschiedene Kontomodelle an, welche zuvor unverbindlich mit virtuellem Guthaben über ein Demokonto getestet werden können.
Die Berechnung der Handelsgebühren erfolgt in Form von variablen Spreads. Der Bitcoin kann dabei ab einem Spread von 17 Pips gehandelt werden. Um beim Trading mit Kryptowährungen mehr Geld am Finanzmarkt bewegen zu können, als sich auf dem Handelskonto befindet, können die Kunden von Admiral Markets einen Hebel von bis zu 1:2 nutzen. Negative Kontostände müssen dabei nicht befürchtet werden, denn der britische Broker verzichtet auf eine Nachschusspflicht, sodass das Handelsrisiko auf das vorhandene Kontoguthaben beschränkt ist.
Die Kontoführung kann wahlweise in den Währungen USD, EUR, GBP oder CHF erfolgen. Nach der Kontoeröffnung können das Kontomodell und die gewählte Währung nicht mehr geändert werden, Admiral Markets bietet seinen Kunden aber die Möglichkeit, mehrere Handelskonten zu eröffnen und diese über das MetaTrader Multi Terminal gemeinsam zu verwalten.
Eine übersichtliche Tabelle mit den angebotenen Kontomodellen und den verfügbaren Basiswerten ist auf der Website von Admiral Markets vorhanden.

Die Mindesteinzahlung bei Admiral Markets beträgt 100 Euro. Die Kontoführung kann in den Währungen USD, EUR, GBP oder CHF erfolgen. Die Spreads werden bei dem Market Maker variabel berechnet und beginnen beim Bitcoin ab 17 Pips.

2.) Handelsangebot: Über 5 Kryptowährungen gegen USD handelbar

Der Broker Admiral Markets bietet unter anderem folgende Kryptowährungen an:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Etherum
  • Litecoin
  • Ripple

Kryptowährungen werden, genau wie klassische Forex-Produkte, bei Admiral Markets als Währungspaar gehandelt. Die zweite Währung ist bei allen verfügbaren Kryptowährungen jeweils der US-Dollar. Mit über 5 verschiedenen Kryptowährungen bietet der britische Broker eine überdurchschnittlich große Auswahl und ermöglicht es den Kunden, sowohl die angebotenen Kryptowährungen in Kombination mit anderen Produkten zu traden als auch sich auf diese zu spezialisieren.

Admiral Markets Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

Die handelbaren Märkte bei Admiral Markets

Bei Admiral Markets können über 5 verschiedene Kryptowährungen gegen den US-Dollar gehandelt werden. Zusätzlich steht den Kunden eine große Auswahl weiterer Basiswerte zur Verfügung.

3.) Demokonto: Admiral Markets unverbindlich testen

Um ein Demokonto zu eröffnen, müssen interessierte Trader lediglich ihren Namen, ihre E-Mail-Adresse sowie ihre Telefonnummer angeben und erhalten dann per Mail die Zugangsdaten. Mit virtuellem Guthaben kann dann das Trading mit den mehr als 5 angebotenen Kryptowährungen und allen weiteren Basiswerten ohne finanzielles Risiko mit den Handelsplattformen MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 getestet werden. So können sich potenzielle Kunden einen realistischen Eindruck von den Leistungen von Admiral Markets verschaffen und anschließend entscheiden, ob der Broker für sie geeignet ist.
Nachdem ein Live-Konto eröffnet wurde, steht das Demokonto weiterhin zur Verfügung, was insbesondere in Kombination mit dem Bildungsangebot des Brokers hilfreich ist, denn neu erlernte Methoden und Strategien können so zunächst mit virtuellem Guthaben vertieft werden, bevor sie auch mit echtem Kapital zur Anwendung kommen.

Das Admiral Markets Demokonto kann mit wenigen Angaben eröffnet werden. Mit virtuellem Guthaben erhalten die Nutzer Zugang zu sämtlichen Funktionen der gewählten Handelsplattform und können sich somit selber ein Bild vom Trading mit Kryptowährungen bei Admiral Markets machen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

4.) Handelsplattformen: MetaTrader 4 und 5 für alle Geräte

Die beliebten Plattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 können bei Admiral Markets in verschiedenen Varianten genutzt werden:

  • MetaTrader für PC
  • MetaTrader Supreme Edition
  • MetaTrader für MAC
  • MetaTrader App für iOS
  • MetaTrader App für Android

Trading mit HandelsplattformDie weltweit am häufigsten verwendete Handelsplattform MetaTrader 4 kann auch bei Admiral Markets für den Handel mit Kryptowährungen genutzt werden. Die Software überzeugt durch eine benutzerfreundliche Oberfläche und intuitive Bedienbarkeit. Gleichzeitig bietet der MetaTrader 4 vielfältige Analysetools, welche auch die Ansprüche professioneller Trader erfüllen. Mit zahlreichen Orderfunktionen können neben der Market Order auch verschiedene Pending Orders platziert und Trades somit bei einem zuvor festgelegten Kurs automatisch geöffnet beziehungsweise geschlossen werden.

Admiral Markets Handelsplattform

Bei Admiral Markets kann mit dem MetaTrader 4 sowie mit dem MetaTrader 5 gehandelt werden

Als zweite Handelsplattform wird der MetaTrader 5 angeboten, welcher einige zusätzliche Funktionen beinhaltet, den MetaTrader 4 als Marktführer aber noch nicht abgelöst hat. Beide Plattformen können heruntergeladen und auf einem oder mehreren Computern installiert werden. Um sich an fremden PCs ohne Download in das eigene Handelskonto einzuloggen, bietet sich der WebTrader von MetaTrader an. Dieser kann direkt im Browser verwendet werden, sodass ein Download nicht nötig ist und sofort auf das Handelskonto zugegriffen werden kann. Unterwegs hat sich im Admiral Markets Test die MetaTrader App für Android und iOS bewährt. Mit dieser können die Kunden des Brokers jederzeit Trades platzieren, Analysen durchführen sowie ihr Handelskonto verwalten. Dies ist für viele Trader von Kryptowährungen wichtig, denn die Kurse dieser Basiswährungen sind besonders schnelllebig. Mit der App können die Nutzer auch unterwegs auf aktuelle News reagieren und ihre Positionen entsprechend anpassen.
Trader, die mehrere Handelskonten gleichzeitig verwalteten möchten, können hierfür den Multi-Account-Manager nutzen. So müssen sie sich nicht einzeln ein- und ausloggen, sondern können alle ihre Konten gleichzeitig nutzen.
Für Kunden, welche noch nicht mit den Handelsplattformen vertraut sind, ist es empfehlenswert, zunächst ein Admiral Markets Demokonto zu eröffnen und sich mit den Funktionen vertraut zu machen. Mehrere Tutorials im Bildungsbereich der Website helfen dabei.

MetaTrader 4 und MetaTrader 5 bieten auch anspruchsvollen Tradern geeignete Funktionen, um umfangreiche Analysen durchzuführen und die Positionen genau nach den eigenen Vorstellungen zu verwalten. Beide Handelsplattformen lassen sich als Download, WebTrader und App nutzen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

5.) Step by Step zum Konto bei Admiral Markets: Die Kontoeröffnung

Um ein Handelskonto bei Admiral Markets zu eröffnen, müssen die Kunden das Registrierungsformular auf der Website ausfüllen und dabei Angaben zu ihren Personalien, den Vermögensverhältnissen und ihren bisherigen Erfahrungen beim Handel mit Forex, CFDs und anderen Finanzprodukten machen. Um die Registrierung abzuschließen, ist außerdem noch die gesetzlich vorgeschriebene Verifizierung vorzunehmen. Dabei überprüft der Kundenservice des Brokers, ob die bei der Kontoeröffnung angegebenen Personalien korrekt sind. Eine Auszahlung kann daher erst stattfinden, wenn der Kunden ein Foto oder eine Kopie seines Personalausweises und eines Dokumentes mit seiner Adresse online an den Broker gesendet hat.
Nach der Kontoeröffnung kann das Handelskonto kapitalisiert werden. Hierzu ist eine Mindesteinzahlung von 100 Euro oder dem jeweiligen Äquivalent in USD, GBP oder CHF erforderlich. Bei den meisten Einzahlungsmethoden erfolgt eine schnelle Gutschrift des eingezahlten Betrags, sodass die Kunden direkt mit dem Trading beginnen können. Lediglich die Banküberweisung kann einige Tage dauern, wofür aber nicht Admiral Markets verantwortlich ist, sondern die ausführenden Banken.

Admiral Markets Konten

Admiral Markets bietet zwei Konten zur Auswahl

Die Kontoeröffnung bei Admiral Markets lässt sich online durchführen und beinhaltet die Angabe der üblichen Daten sowie die gesetzlich vorgeschriebene Verifizierung. Nachdem das Handelskonto mit einem Mindestbetrag von 100 Euro kapitalisiert wurde, können die neuen Kunden mit dem Trading beginnen.

6.) Support und Bildung: Lehrmaterialien und Kundenservice auf Deutsch

Kunden aus Deutschland müssen sich nicht an den englischen Support wenden, denn Admiral Markets betreibt ein Büro in Berlin, wo deutschsprachige Mitarbeiter die Trader per Chat, Telefon oder E-Mail beraten.
An den regulären Handelstagen ist der Admirals Markets Kundenservice rund um die Uhr erreichbar. Am Wochenende kann der Support allerdings nicht kontaktiert werden. Da Kryptowährungen bei Admiral Markets auch samstags und sonntags gehandelt werden können, müssen die Trader an diesen Tagen bis Montag warten, wenn ein Problem auftritt. Oftmals hilft aber auch schon ein Blick in den FAQ-Bereich auf der Website, denn viele Fragen werden hier verständlich und ausführlich beantwortet.
Das Bildungsangebot von Admiral Markets besteht aus Videos, Webinaren und Seminaren und hat sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Trader passende Lehrmaterialien zu bieten. Das erworbene Wissen kann mit dem Demokonto gut in die Praxis umgesetzt werden, ohne dass hierfür eigenes Kapital genutzt werden muss. Die Seminare finden in verschiedenen großen deutschen Städten statt. Aktuell sind Veranstaltungen in Stuttgart und München geplant, aber auch in Berlin gibt es regelmäßig Angebote.

Der Kundenservice kann auf Deutsch kontaktiert werden und steht unter der Woche durchgehend zur Verfügung. Am Wochenende sind die Service-Mitarbeiter hingegen nicht zu erreichen. Admiral Markets unterstützt die Entwicklung seiner Trader durch Video-Tutorials, Webinare und Veranstaltungen vor Ort.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

7.) 3 Tipps zur richtigen Einzahlung: Was sollte beachtet werden?

Wichtige Trading-TippsTipp 1

Das Handelskonto kann bei Admiral Markets ab einer Mindesteinzahlung von 100 Euro kapitalisiert werden. Ob diese Einzahlung genügt, um die geplante Strategie effektiv umzusetzen und dabei auch ein adäquates Risikomanagement zu berücksichtigen, hängt unter anderem vom geplanten Handelsvolumen ab. Grundsätzlich gilt: Das Kontoguthaben sollte ausreichen, um die Investitionen auf möglichst viele Positionen zu streuen, um das Risiko eines Totalverlustes zu minimieren. Das Mindesthandelsvolumen bei Admiral Markets beträgt 0,01 Lot, sodass auch mit der Mindesteinzahlung schon viele Strategien gut umgesetzt werden können.

Tipp 2

Bei der Kontoeröffnung können die Trader zwischen verschiedenen Kontowährungen wählen. Grundsätzlich wird empfohlen, das Handelskonto in der Währung zu führen, in welcher später auch die Ein- und Auszahlungen erfolgen sollen. So werden Wertverluste und Gebühren bei der Währungsumrechnung durch die Banken vermieden und die Kunden sparen bares Geld. Ein Handelskonto kann wahlweise in den Währungen EUR, USD, GBP oder CHF eröffnet werden. Es ist auch möglich, mehrere Handelskonten in unterschiedlichen Währungen zu führen.

Tipp 3

Bei der Wahl der Zahlungsmethode sollten die Trader die damit verbundenen Kosten im Blick haben. Einzahlungen sind bei Admiral Markets grundsätzlich gebührenfrei, die Auszahlung ist aber bei einigen Methoden mit Kosten verbunden. Da das eingezahlte Guthaben aus rechtlichen Gründe in der Regel über die verwendete Einzahlungsmethode auch wieder ausgezahlt werden müssen, sollten die Trader sich bereits bei der Einzahlung Gedanken über die spätere Auszahlung machen.
Per Banküberweisung können die Trader zwei kostenlose Auszahlungen im Monat durchführen. Dies lohnt sich beispielsweise im Vergleich zu Auszahlungen per Skrill und Neteller vor allem bei höheren Beträgen, denn bei diesen Methoden wird eine Gebühr in Höhe von 1 % des ausgezahlten Betrags erhoben.

Admiral Markets Zahlungsmöglichkeiten

Die akzeptierten Zahlungsmöglichkeiten des Brokers Admiral Markets

Ein- und Auszahlungen können bei Admiral Markets per Überweisung, Kreditkarte oder E-Wallet stattfinden. Vor der ersten Einzahlung sollten sich die Kunden mit den Unterschieden der angebotenen Methoden auseinandersetzen und den richtigen Einzahlungsbetrags für ihre geplante Strategie wählen.

8.) Der Broker in der Fachpresse: Admiral Markets Bewertungen von Experten

Optionsscheine handelnAdmiral Markets zählt als 2001 gegründeter Broker zu den Anbietern mit der größten Erfahrung. Da das Unternehmen sein Angebot immer wieder an die aktuellen Anforderungen moderner Trader anpasst und auch mit seinem Angebot an Kryptowährungen die steigende Nachfrage befriedigt, überrascht es nicht, dass Admiral Markets bereits viele Auszeichnungen der Fachpresse erhalten hat. Auch in den Broker-Vergleichen großer Portale schneidet das Unternehmen gut ab, was ebenfalls unser Admiral Markets Testergebnis bestätigt.

Admiral Markets gehört zu den weltweit beliebtesten Brokern und bietet seinen Kunden ein regelmäßig aktualisiertes Angebot mit einer großen Auswahl und konkurrenzfähigen Preisen.

9.) Unsere Admiral Markets Erfahrungen: Das Fazit zum Testbericht

Bei Admiral Markets finden die Trader mehr als 5 verschiedene Kryptowährungen, welche mit einem Hebel von 1:2 gehandelt werden können. Als Handelsplattform können der bewährte MetaTrader 4 oder der MetaTrader 5 genutzt werden. Beide Plattformen verfügen über viele professionelle Funktionen, können individuell mit verschiedenen Tools erweitert werden und sind auch für den automatisierten Handel geeignet.
Das Handelskonto kann ab einer Mindesteinzahlung von 200 Euro eröffnet werden. Alternativ kann die Kontoführung auch in USD, GBP oder CHF erfolgen.
Mit dem umfangreichen Bildungsangebot können die Kunden täglich neues Wissen erwerben und sich somit kontinuierlich weiterentwickeln.
Beim Handel mit Kryptowährungen können die Kunden von Admiral Markets regelmäßig Cashback erhalten, denn es werden automatisch Bonuspunkte gesammelt, welche später gegen Prämien eingetauscht werden können.
Auch bezüglich der Sicherheit konnte der Admiral Markets Test überzeugen: Der Broker wird von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) reguliert und ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds FSCS. Das Guthaben der Kunden ist damit auch bei einer Insolvenz geschützt und es gelten strenge Sicherheitsbestimmungen beim Handel.
Interessierte Trader können sich mit dem Admiral Markets Demokonto selber von den Leistungen des Brokers überzeugen und den Handel mit den Kryptowährungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Etherum, Litecoin und Ripple ohne finanzielles Risiko mit virtuellem Guthaben trainieren.

Zum Broker XTB

XTB Erfahrungsbericht 2021: Jetzt Bitcoin bei dem Broker handeln

September 12, 2017 8:50 am

XTB ist ein polnischer Online-Broker, der unter anderem auch eine deutsche Niederlassung betreibt. Das hat für die deutschen Kunden den Vorteil, dass die Regulierung teilweise über die deutsche Finanzaufsichtsbehörde BaFin erfolgt und der Kundenservice in deutscher Sprache kontaktiert werden kann.
Über 3.000 Finanzinstrumente können bei XTB gehandelt werden, darunter befindet sich auch die Kryptowährung Bitcoin. Der Handel ist wahlweise über die eigene Handelsplattform des Brokers oder mit dem bewährten MetaTrader 4 möglich. Ebenso können 1-Click-Trading und automatisierter Handel bei XTB realisiert werden.
Die Kunden können zwischen zwei verschiedenen Kontomodellen wählen.
Zusätzlich zum eigentlichen Handel bietet XTB seinen Kunden ein umfangreiches Schulungsangebot und die Möglichkeit, das Angebot mit einem Demokonto kostenlos und unverbindlich zu testen.
Weiter zu XTB
Pro:

  • Handel über MetaTrader 4 oder brokereigene Plattform
  • Kryptowährung Bitcoin verfügbar
  • Keine Mindesteinlage erforderlich
  • Kostenloses Demokonto
  • Monatlich Cashback erhalten
  • EU-Regulierung und Einlagensicherung
  • Große Auswahl auch bei den anderen Basiswerten

Contra:

  • Bei Auszahlungen unter 200 Euro fallen Gebühren an

Die Trader können durch die Entscheidung für das jeweilige Kontomodell wählen, ob XTB ihre Trades als Market Maker oder als STP-Broker ausführt. Der Handel über das Basis-Konto bietet eine sofortige Orderausführung nach dem Market Maker Modell, beim Standard-Konto und beim Pro-Konto arbeitet XTB als STP-Broker und leitet die Aufträge der Kunden direkt an einen großen Liquiditätspool weiter. Der Handel mit Kryptowährungen ist nur mit dem Standard- und dem Pro-Konto möglich, was entsprechend interessierte Trader bei der Kontoeröffnung beachten sollten.
Die Handelskosten werden durch feste (Basic-Konto) oder variable (Standard- und Pro-Konto) Spreads erhoben. Zusätzliche Kommissionen fallen für den Handel nicht an. Der Spread beim Bitcoin-Handel beträgt 1 Prozent.
Weiter zu XTB

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Warschau (Polen) und Frankfurt (Deutschland)
Mindesteinlage ab keine Mindesteinlage erforderlich
Deutscher Support ja, via Live-Chat, E-Mail, und Telefon über die Niederlassung in Frankfurt
Webinare, Einführung XTB bietet ein umfangreiches Schulungsprogramm für Anfänger und fortgeschrittene Trader an
Demokonto Ein kostenloses Demokonto steht für 30 Tage zur Verfügung
Anzahl Kryptowährungen Es können Bitcoin gehandelt werden
1-Klick-Handel ja
Einzahlungsbonus Nicht vorhanden
Kommission Beim Handel mit Kryptowährungen werden keine Kommissionen erhoben
Plattform / Mobile Trading MetaTrader 4, xStation 5, mobile Trading Apps für Android-Geräte, iPad, iPhones und Smartwatch
Spread Bitcoin  1 %
Maximaler Hebel Bitcoin kann mit einem Hebel von bis zu 1:2 gehandelt werden
Hedging möglich
Sonstiges Auch der Handel mit binären Optionen ist bei XTB möglich
Weiter zu XTB

1.) Das Sicherungsumfeld von XTB unter der Lupe

Der Broker XTB wird in Polen durch die dortige Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Da der Broker unter anderem eine deutsche Niederlassung in Frankfurt am Main betreibt, erfolgt die Regulierung in einigen Bereichen über die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).
Die Einlagen sind durch die Mitgliedschaft XTBs im staatlichen Einlagensicherungsfonds Polens geschützt. Da die Verwaltung der Gelder auf separaten Konten erfolgt, fallen diese bei einer Insolvenz des Brokers nicht den Gläubigern zu, sondern können problemlos an die Kunden ausgezahlt werden. XTB muss die Verwaltung der Kundengelder gemäß den Regulierungsbestimmungen lückenlos dokumentieren und darf nicht darauf zugreifen, um sie zu eigenen Zwecken zu verwenden. Das Guthaben der Kunden dient ausschließlich der Finanzierung der für den Handel erforderlichen Margin.

 Die Regulierung erfolgt nach den EU-Bestimmungen durch die polnische Finanzaufsicht und die deutsche Regulierungsbehörde BaFin. Die Kundengelder werden getrennt verwaltet und können unabhängig vom Finanzstatus des Brokers jederzeit ausgezahlt werden. Eine zusätzliche Einlagensicherung ist vorhanden. 

Weiter zu XTB

2.) Die Konditionen: Wie hoch sind die Kosten für das Trading?

Kosten des TradingsDie genauen Handelskosten für den Handel mit Kryptowährungen hängen vom gewählten Kontomodell ab. Bereits mit dem Standard-Konto können die Trader ohne Mindesteinzahlung zu attraktiven Konditionen und niedrigen Spreads handeln. Trader mit einem hohen Handelsvolumen erhalten durch das Pro-Konto noch bessere Konditionen, weswegen XTB auch bei den Profis zu den meistgenutzten Brokern zählt.
XTB Erfahrungen
XTB verpflichtet sich in seinen allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Order der Kunden stets zu den besten zu diesem Zeitpunkt verfügbaren Konditionen auszuführen. Durch die Anbindung an einen großen Markt mit großen Liquiditätspools kann XTB die Spreads gering halten, was natürlich ein Pluspunkt für die XTB Bewertung ist.

 Die Handelskosten bei den Kryptowährungen beschränken sich auf die variablen Spreads, die unter dem branchenüblichen Durchschnitt liegen. Trader mit einem Profi-Konto erhalten besonders günstige Konditionen, ebenso bietet der Handel mit dem Standard-Konto ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Weiter zu XTB

3.) Diese Kryptowährungen können bei XTB gehandelt werden

Schon bevor XTB Kryptowährungen in sein Angebot aufgenommen hatte, war der Broker für seine gute Auswahl bei den Forex- und CFD-Produkten bekannt. Über 3.000 Finanzinstrumente können bei XTB gehandelt werden. Auf die steigende Nachfrage der Trader nach Kryptowährungen hat der Broker reagiert, indem er Bitcoin in sein Angebot mit aufnahm. Nun können die Trader mit der aufstrebenden „neuen“ Währungen handeln und durch die typischerweise sehr volatilen Kurse schnelle Ergebnisse erzielen.
XTB Test
Bitcoin werden bei dem Broker in einem Währungspaar gegen den US-Dollar gehandelt. Durch den CFD-Handel mit Kryptowährungen können die Trader jetzt nicht mehr nur durch steigende Kurse profitieren, wie es auch beim direkten Kauf der jeweiligen Währung möglich ist, sondern auch auf fallende Kurse setzen.

 Die Kunden von XTB können zusätzlich zum großen Angebot bei den „klassischen“ Basiswerten jetzt zudem mit Bitcoin-CFD handeln. Dadurch kann sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse spekuliert werden. 

Weiter zu XTB

4.) Können die Kunden ein kostenloses Demokonto nutzen?

XTB bietet allen interessierten potenziellen Kunden die Möglichkeit, kostenlos und unverbindlich ein Demokonto zu eröffnen. Leider ist die Laufzeit des XTB Demokontos auf 30 Tage begrenzt, was aber unseren Erfahrungen nach absolut ausreichend ist, um sich mit allen Funktionen der beiden angebotenen Handelsplattformen vertraut zu machen und das Angebot des Brokers ausgiebig ohne Risiko mit virtuellem Guthaben zu testen.
XTB Meinungen
Einsteiger, die noch nicht mit Kryptowährungen gehandelt haben, sollten den Handel über das Demokonto auch nutzen, um bei XTB Erfahrungen mit diesen Basiswerten zu sammeln, da sich die charakteristischen Kursverläufe in einigen Punkten von den üblichen angebotenen Finanzinstrumenten unterscheiden.

 Das Demokonto kann 30 Tage lang genutzt werden und bietet alle Handelsfunktionen des Live-Kontos. Die Trader können so einen eigenen XTB Test durchführen und sich mit der angebotenen Kryptowährung Bitcoin vertraut machen. 

Weiter zu XTB

5.) Bietet XTB einen Bonus an?

Einen Neukundenbonus konnten wir bei unserem XTB Test zwar nicht entdecken. Allerdings bietet XTB ein hervorragendes Angebot an Trading Software sowie Ausbildungsinhalte. Das ist insbesondere für Einsteiger viel mehr Wert als ein Einzahlbonus. Denn durch die Wissensvermittlung lernen Kunden, wie sie dauerhaft erfolgreich handeln.
Die folgenden Abschnitte richten sich ausdrücklich NICHT an EU-Bürger. Innerhalb der EU sind ist das folgende Bonusmodell nicht verfügar. Für Personen, die außerhalb der EU ihren Sitz haben, können unter Umständen allerdings von diesem Angebot profitieren.
Der Broker aber ein weiteres attraktives Bonusangebot, von dem alle Trader dauerhaft profitieren können (nur für Trader mit Wohnsitz außerhalb der EU!!): Mit einer monatlichen Cashback-Aktion können die Nutzer die Handelsgebühren reduzieren, indem sie einen Teil ihrer Gebühren am Ende eines Monats zurückerhalten. Um am XTB Bonus-Programm teilzunehmen, muss der Kundenservice kontaktiert werden. Dieser unterbreitet jedem Trader ein individuelles Angebot, wobei sich die Höhe der Rückvergütung am Handelsvolumen des Kunden orientiert. Die monatlichen Cashback-Beträge werden dem Handelskonto des Traders gutgeschrieben und können so erneut zum Handeln verwendet oder ausgezahlt werden.
Wer einen neuen Kunden für den Broker wirbt, kann dafür ebenfalls einen XTB Bonus bis zu 800 Euro erhalten. Hier richtet sich die Höhe des Bonus nach dem Handelsvolumen des geworbenen Kunden.
Premium-Trader handeln bei XTB nicht nur zu besonders niedrigen Gebühren, sie erhalten außerdem Zinsen auf ihr nicht in offenen Positionen gebundenes Guthaben. Bei einem Zinssatz zwischen 2 % und 4 % fallen diese deutlich höher aus als die regulären Zinsen bei einem Bankkonto.

 XTB bietet Kunden mit WOhnsitz außerhalb der EU Bonusaktionen an, mit denen diese zusätzliches Guthaben erhalten können. Die genauen Konditionen für das XTB Cashback Programm werden für jeden Kunden individuell festgelegt. Um Cashback zu erhalten, müssen die Trader sich für die Aktion beim Kundenservice registrieren. Auch für die Vermittlung eines neuen Kunden gibt es einen Bonus, dessen Höhe sich nach dem Handelsverhalten dieses Kunden richtet. 

Weiter zu XTB

6.) MT4 oder eigene Plattformen? Die Tradingsoftware im Detail

Trading mit HandelsplattformKunden von XTB können bei der Kontoeröffnung entscheiden, ob sie den bewährten MetaTrader 4 nutzen, oder über die eigene Plattform des Brokers handeln möchten. Beide Plattformen können wahlweise heruntergeladen oder als webbasierte Anwendung genutzt werden.
Der automatisierte Handel ist über beide Plattformen möglich. Sämtliche Strategien können automatisch umgesetzt und mit einem Backtest-Tool auf ihre Effektivität getestet werden. Um festzustellen, welche Handelsplattform besser für die eigenen Bedürfnisse geeignet ist, sollten angehende Kunden das kostenlose Demokonto nutzen. Dieses steht für beide Plattformen zur Verfügung, sodass ein ausführlicher XTB Vergleich durchgeführt werden kann.
XTB Bewertungen
Der mobile Handel kann ebenfalls über beide Plattformen stattfinden. Die entsprechenden Apps können kostenlos für iOS und Android heruntergeladen werden. xStation 5, die Handelsplattform von XTB, wird seit einem guten Jahr sogar für Smartwatches angeboten.

 Mit MetaTrader 4 und xStation 5 stehen gleich zwei hochentwickelte Handelsplattformen mit vielen professionellen Funktionen zur Verfügung. Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Plattform können die Kunden mit dem kostenlosen XTB Demokonto selbst testen. Für den mobilen Handel können kostenlose Apps für Smartphones, Tablets und Smartwatches heruntergeladen werden. 

Weiter zu XTB

7.) Die Kontoeröffnung bei XTB: Schritt für Schritt erklärt

Die Kontoeröffnung bei XTB ist einfach und kann auch von Anfängern ohne Probleme durchgeführt werden. Damit Sie wissen, was Sie bei der Eröffnung eines Handelskontos erwartet und welche Schritte erforderlich sind, haben wir eine kurze Anleitung zusammengestellt.

1. Schritt: Kontaktformular ausfüllen

Die Kontoeröffnung bei XTB kann komplett online durchgeführt werden. Klicken Sie auf den Button für die Registrierung und füllen Sie das Online-Formular aus. Für die Registrierung werden die üblichen Angaben zur Person, zu den finanziellen Verhältnissen und zu den bisherigen Trading-Erfahrungen abgefragt. Auch wenn Sie noch nicht über Erfahrungen verfügen, können Sie ein Handelskonto eröffnen. Die Angaben dienen dazu, das individuelle Handelsrisiko besser einzuschätzen und festzustellen, ob die angebotenen Finanzprodukte für Sie geeignet sind.

2. Schritt: Angaben verifizieren

Nun müssen Sie Ihre Identität mithilfe des Personalausweises und einem Adressnachweis bestätigen. Die erforderlichen Dokumente können bei XTB online hochgeladen werden und werden in der Regel schnell vom Kundenservice überprüft. Die Verifizierung ist in den Regulierungsbestimmungen vorgeschrieben, um Geldwäsche oder einen XTB Betrug zu verhindern.
XTB Erfahrungsbericht

3. Schritt: Konto kapitalisieren

Nachdem die Formalitäten erledigt sind, können Sie die erste Einzahlung vornehmen. Wie hoch der eingezahlte Betrag ausfällt, entscheiden Sie selber, denn der Broker schreibt keine Mindesteinzahlung vor. Die Einzahlung kann per Überweisung, Kreditkarte oder PayPal erfolgen. Beachten Sie, dass Sie mit derselben Methode auszahlen lassen müssen, mit der die Einzahlung erfolgt ist.

4. Schritt: mit dem Handeln beginnen

Nachdem das Konto erfolgreich eröffnet und kapitalisiert wurde, können Sie es in vollem Umfang nutzen und mit Kryptowährungen und anderen Finanzprodukten handeln. Sollten dabei Fragen oder Probleme aufkommen, so steht Ihnen der deutschsprachige Kundenservice des Brokers von Montag bis Freitag tagsüber zur Verfügung.

 Die Kontoeröffnung bei XTB dauert nicht lange und kann online durchgeführt werden. Nachdem das Registrierungsformular ausgefüllt und abgesendet wurde, muss noch eine Verifizierung durchgeführt werden. Sobald die erste Einzahlung auf dem Handelskonto gutgeschrieben wurde, können Sie mit dem Trading beginnen. 

Weiter zu XTB

8.) Service, Support und Bildung bei XTB

Der Kundenservice von XTB wird über die Frankfurter Niederlassung des Brokers abgewickelt und kann daher auf Deutsch kontaktiert werden. Bei Fragen oder Problemen erreichen die Kunden den Broker per Mail, Telefon oder über den praktischen Live-Chat. Sollte ein Problem mit der Handelssoftware intensivere Unterstützung erfordern, kann auch eine Sitzung per Teamviewer mit einem Servicemitarbeiter durchgeführt werden.
XTB bietet einen umfangreichen Bildungsbereich, in dem Anfänger die Handelsgrundlagen erlernen können und auch Fortgeschrittene viel Wissenswertes finden. Die regelmäßig angebotenen Webinare vertiefen das erlernte Wissen und vermitteln neue Impulse. Alle Webinare werden aufgezeichnet und stehen später im Archiv des Brokers zur Verfügung.
XTB Testbericht
Damit die Trader immer über die aktuellen Entwicklungen der Märkte informiert sind und ihre Handelsstrategien dementsprechend anpassen können, gibt es auf der Website des Brokers täglich aktuelle Marktberichte und Expertenanalysen. Hier werden die wichtigsten Trends und Ereignisse übersichtlich zusammengefasst. Ein Wirtschaftskalender informiert über anstehende Ereignisse, von denen ein Einfluss auf die Handelskurse zu erwarten ist.

 Der Broker kann beim XTB Testbericht mit gutem Service und einem umfangreichen Bildungsangebot punkten. Erfahrene Finanzexperten veröffentlichen auf der Website von XTB täglich aktuelle Berichte zu den Handelskursen und der Situation an den Finanzmärkten. Mit dem Wirtschaftskalender informiert der Broker über anstehende Ereignisse. 

Weiter zu XTB

9.) 3 Tipps zur Einzahlung auf das Handelskonto

Wir haben an dieser Stelle einige Tipps zusammengestellt, mit denen auch Anfänger die erste Einzahlung schnell und ohne unnötige Kosten erledigen können. XTB bietet hierzu mehrere Möglichkeiten.

Tipp 1

Wenn Sie direkt mit dem Trading beginnen möchten, sollten Sie sich für eine Einzahlungsmethode entscheiden, die keine lange Bearbeitungszeit erfordert. Bei der Zahlung per Überweisung kann es passieren, dass das Geld erst einige Tage später gutgeschrieben wird. Das liegt nicht an XTB, sondern an der Bearbeitungszeit der beteiligten Banken. Mit einer Einzahlung per PayPal oder Kreditkarte ist der eingezahlte Betrag in der Regel schnell verfügbar und kann für das Trading verwendet werden.

Tipp 2

Eine Mindesteinzahlung ist nicht erforderlich. Dennoch sollten Sie das Handelskonto mit einem ausreichend hohen Betrag kapitalisieren, um die von Ihnen geplante Handelsstrategie auch bei varianzbedingten Schwankungen effektiv umsetzen zu können. Da XTB auch kleine Ordergrößen ermöglicht, kann schon mit geringem Kapital und der entsprechenden Strategie gut mit Kryptowährungen gehandelt werden.

Tipp 3

XTB erhebt auf Einzahlungen keine Gebühren. Allerdings kann es sein, dass das ausführende Kreditinstitut eine Gebühr berechnet. Die Auszahlung muss aus rechtlichen Gründen mit derselben Methode wie die Einzahlung durchgeführt werden. Daher sollten Sie gleich bei der Einzahlung kalkulieren, welche Gebühren vonseiten des Zahlungsdienstleisters anfallen. Hier berechnet zum Beispiel PayPal eine Gebühr auf das empfangene Geld.

 Die Einzahlung bei XTB ist mit mehreren Methoden möglich. Ein Mindestbetrag ist nicht vorgeschrieben. Wie viel Geld Sie einzahlen, hängt von der geplanten Handelsstrategie und Ihrem verfügbaren Handelskapital ab. Informieren Sie sich im Vorfeld, ob vonseiten des Kreditinstituts bzw. Zahlungsdienstleisters Gebühren anfallen. 

Weiter zu XTB

10.) XTB Bewertungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnXTB bietet den Handel mit spekulativen Finanzprodukten bereits seit 2002 an und gehört damit zu den erfahrensten Brokern in der Branche. Mittlerweile hat sich das Unternehmen zudem zu einem der größten Anbieter für CFDs entwickelt und wurde bereits mehrfach von Finanzportalen getestet und in der Fachpresse erwähnt.
Mehrere Auszeichnungen als „Bester CFD-Broker“ und „Bester Forex-Broker“ bestätigen die guten Leistungen und Konditionen bei XTB. Auch der erst seit Kurzem angebotene Handel mit Bitcoin zeichnet sich durch geringe Spreads aus.
XTB Depot eröffnen

 Der Broker hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten und gilt bei Branchenkennern als zuverlässig. XTB ist seit vielen Jahren am Markt und es ist bisher nicht zu nennenswerten Problemen gekommen. Auch der Handel mit der Kryptowährung Bitcoin ist bei XTB zu gewohnt guten Bedingungen möglich. 

Weiter zu XTB

11.) Unser XTB Fazit zum Trading mit Kryptowährungen und anderen Produkten

XTB ist einer der größten und erfahrensten Broker am Markt und bietet viel Auswahl und attraktive Konditionen für Einsteiger und professionelle Trader. Auch bei den Kryptowährungen kann das Angebot überzeugen, es können Bitcoins mit niedrigen Spreads gehandelt werden.
Der Verzicht auf eine Mindesteinzahlung und das umfangreiche Bildungsangebot ermöglichen Anfängern einen guten Einstieg. Die brokereigene Plattform xStation 5 bietet viele Funktionen und ist leicht zu bedienen. Alternativ kann die weltweit bekannteste Plattform MetaTrader 4 genutzt werden.
Wer sich für den Handel mit Kryptowährungen bei XTB interessiert, kann das Angebot des STP-Brokers mit dem kostenlosen Demokonto für 30 Tage testen.

UFX Erfahrungsbericht: Der mehrfach ausgezeichnete Broker bietet auch Kryptowährungen an

September 12, 2017 7:52 am

UFX ist ein Online-Broker aus Zypern, der seine Dienste weltweit anbietet und unter anderem auch bei der BaFin in Deutschland registriert ist. Die Regulierung erfolgt durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC, die nach EU-Standards arbeitet und durch hohe Auflagen für die Broker die Sicherheit beim Handel gewährleisten soll.
Für den Kryptowährungen-Handel stehen die Währungen Ethereum und Bitcoin zur Verfügung, die über die brokereigene Plattform ParagonEx gehandelt werden können. Ab einem Gold-Konto kann zudem der beliebte MetaTrader 4 genutzt werden.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

UFX ist ein STP-Broker und ermöglicht den Kunden den Handel über einen großen Markt, wo die Order immer zu den bestmöglichen Konditionen ausgeführt wird. Die Einnahmen des Brokers werden durch die festen Spreads erzielt, Kommissionen fallen für das Trading mit Kryptowährungen und anderen Basiswerten nicht an.
Um die Kunden beim Trading zu unterstützten und Handelsentscheidungen auf Basis umfangreicher Informationen zu ermöglichen, stellt UFX seinen Tradern täglich aktuelle Handelsempfehlungen und Analysen von Experten zur Verfügung.
Interessierte potenzielle Kunden können das Angebot mit dem UFX Demokonto kostenlos und unverbindlich testen.
Pro:

  • Handel über ParagonEx Web Trader mit vielen professionellen Funktionen
  • Ethereum und Bitcoin verfügbar
  • Das kostenlose Demokonto kann unbegrenzt genutzt werden
  • EU-Regulierung und Einlagensicherung
  • Keine Kommissionen
  • Mindesteinlage ab 100 USD
  • Deutschsprachiger Kundenservice
  • Persönlicher Handelscoach

Contra:

  • Kontoführung ausschließlich in USD
  • MetaTrader 4 erst ab Gold-Konto verfügbar

Die Kunden können aus mehreren Kontomodellen wählen, die sich durch die geforderte Mindesteinlage und das Mindesthandelsvolumen unterscheiden. Somit ist UFX sowohl für Einsteiger und Trader mit wenig Kapital, als auch für professionelle Trader mit einem hohen Handelsvolumen geeignet. Bereits das Micro-Konto bietet mit einer Mindesteinlage von 100 Euro einen hohen Leistungsumfang und ermöglicht den Tradern den STP-Handel mit Bitcoin und Ethereum zu festen Spreads.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Limassol, Zypern
Mindesteinlage ab 100 Euro
Deutscher Support ja, via Live-Chat, Kontaktformular und über eine Telefonhotline mit deutscher Vorwahl
Webinare, Einführung UFX bietet keine Webinare an
Demokonto Ein kostenloses Demokonto kann ohne zeitliche Beschränkungen genutzt werden
Anzahl Kryptowährungen 2
1-Klick-Handel ja
Kommission Beim Handel mit Kryptowährungen werden keine Kommissionen erhoben
Plattform / Mobile Trading ParagonEx Web Trader 4.0, MetaTrader 4 ab Gold-Konto, mobile Trading Apps für iOS und Android
Spread Bitcoin ab 2.400
Maximaler Hebel Kryptowährungen können mit einem Hebel bis zu 1:2 gehandelt werden
Hedging möglich
Sonstiges UFX liefert seinen Tradern täglich aktuelle Marktübersichten

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

1.) Das Sicherungsumfeld von UFX unter der Lupe

UFX wird durch die zypriotische CySEC kontrolliert und reguliert. Da Zypern Mitglied der EU ist, gilt die strenge MiFID-Richtlinie, die unter anderem die getrennte Verwaltung der Kundengelder vorsieht. So kann der Broker das Kapital seiner Trader nicht verwenden, um eigene Ausgaben zu finanzieren. Die Möglichkeit der Auszahlung besteht dadurch zu jedem Zeitpunkt, sogar wenn der Broker Insolvenz anmelden sollte.
Die Einlagensicherung erfolgt über den Anleger-Entschädigungsfonds ICF ebenfalls auf Zypern. Bis zu 20.000 Euro pro Kunde sind dadurch zusätzlich abgesichert.
Die Datenübertragung wird mittels sicherer SSL-Verschlüsselung durchgeführt, damit Hacker keinen Zugriff auf Informationen haben.

Die Regulierung des Brokers erfolgt nach EU-Standards, deren Einhaltung von der CySEC kontrolliert wird. Sollte es zu einer Insolvenz von UFX kommen, sind die Kundengelder umfassend geschützt. Auch bei der Datenübertragung wird auf Sicherheit geachtet.

2.) Die Konditionen: Wie hoch sind die Handelsgebühren?

Kosten des TradingsDie Handelsgebühren bei UFX werden ausschließlich in Form von festen Spreads erhoben. Kommissionen oder andere Gebühren fallen weder für das Trading mit Kryptowährungen noch bei den anderen Basiswerten an. Die Kontoeröffnung und die Kontoführung sind ebenfalls kostenfrei.
Die genaue Höhe der Spreads hängt vom gewählten Kontomodell ab. Trader, die eine hohe Einzahlung leisten und viel Volumen beim Trading umsetzen, erhalten natürlich bessere Konditionen als Gelegenheits-Händler. Insgesamt sind die Spreads aber bei allen angebotenen Kontomodellen konkurrenzfähig, insbesondere wenn man die bei UFX verfügbaren Zusatzleistungen bedenkt.

UFX Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

Die Homepage des Brokers UFX

Bitcoin und Ethereum können bei UFX, genau wie die anderen angebotenen Basiswerte, direkt über den Markt gehandelt werden. UFX ist ein STP-Broker, der selbst nicht als Handelspartner auftritt, sondern die Order seiner Kunden an viele verschiedene Teilnehmer weiterleitet; der Handel findet dann zum besten verfügbaren Preis statt. Somit werden Interessenskonflikte zwischen dem Broker und seinen Kunden vermieden und es besteht ein gemeinsames Interesse am profitablen Trading.

Die Handelskosten werden über feste Spreads an den Broker abgeführt. Zusätzliche Kosten, beispielsweise durch Kontoführungsgebühren oder Kommissionen, fallen für die Kunden von UFX nicht an. Der STP-Broker bietet Zugang zu einem großen Markt mit vielen Teilnehmern, sodass die Order immer zum besten Preis ausgeführt werden kann.

3.) Diese Kryptowährungen können gehandelt werden

UFX bietet CFDs auf die beiden größten Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die beiden Kryptowährungen sind im regulären Basiswerte-Katalog verfügbar und bei den Währungspaaren zu finden. So können die Krypto-CFDs bei UFX gut in Handelsstrategien mit anderen Basiswerten integriert werden und stellen damit eine gute Ergänzung zum restlichen Angebot des Brokers dar.
Trader, die noch keine Erfahrungen mit dem Kryptowährungen-Trading haben, machen sich am besten zuerst mithilfe des kostenlosen Demokontos mit den Besonderheiten bei den Kursverläufen dieser Währungen vertraut.

UFX bietet seinen Kunden die Möglichkeit, mit Bitcoin und Ethereum zu handeln. Hierfür ist kein spezielles Konto erforderlich, die Kryptowährungen sind bei den Forex-Paaren zu finden und können auch gut in Kombination mit anderen Basiswerten in eine Handelsstrategie einbezogen werden.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

4.) Kostenloses UFX Demokonto mit vielen Vorteilen

Mittlerweile bieten die meisten Broker ein Demokonto an, um potenzielle Kunden von den angebotenen Leistungen zu überzeugen. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern beschränkt UFX die Nutzungsdauer für sein Demokonto nicht, es kann daher auch über einen langen Zeitraum genutzt werden. Das hat den Vorteil, dass interessierte Trader mit dem UFX Demokonto nicht einfach nur einen Einblick in das Trading erhalten, sondern langfristig damit trainieren und verschiedene Strategien ausprobieren können. So wird das Demokonto auch gerne von erfahrenen Händlern genutzt, die neue Handelsformen zunächst verinnerlichen und perfektionieren, bis sie überzeugt sind, dass die Anwendung mit einem Live-Konto profitabel ist.
Das UFX Demokonto ist zu Beginn mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 USD aufgeladen. Dieses kann, genau wie echtes Geld beim Live-Konto, für Trades mit allen angebotenen Basiswerten eingesetzt werden. Die Handelskurse und die Spreads entsprechen dabei ebenfalls denen des Live-Kontos. Sollten die Trader das virtuelle Guthaben beim Handel mit dem Demokonto verlieren, so kann problemlos wieder aufgeladen werden.

Erste UFX Erfahrungen können potenzielle Trader mit dem kostenlosen Demokonto sammeln. Da die Laufzeit nicht begrenzt ist, können Einsteiger selber entscheiden, wann sie für den Umstieg auf das Live-Konto bereit sind. Auch erfahrene Händler nutzen das UFX Demokonto von Zeit zu Zeit und profitieren vom risikofreien Handel.

5.) Die besonderen Chancen beim Handel mit Kryptowährungen

Wichtige Trading-TippsKryptowährungen gelten als fälschungssicher und bieten einige Vorteile gegenüber den von den Banken abhängigen klassischen Währungen. Wegen des steigenden Interesses an Kryptowährungen nimmt die Beliebtheit bei den Tradern zu. Sie können über CFDs mit den Kryptowährungen handeln, ohne diese dafür tatsächlich erwerben zu müssen. Durch den gehebelten Handel können Kursveränderungen noch effektiver genutzt werden.

UFX Handelsplattformen

Neben dem MetaTrader 4 kann auch über die brokereigene Handelsplattform getradet werden

Die Kurse von Kryptowährungen sind sehr volatil und pendeln, anders als bei klassischen Währungspaaren, nicht um einen relativ klar definierbaren Mittelwert. Wertsteigerungen um ein Vielfaches des ursprünglichen Werts sind in der Vergangenheit immer wieder vorgekommen.
Die Trader dieser Währungen betrachten die hohe Volatilität als Chance, in kurzer Zeit hohe Profite zu erzielen. Das ebenfalls hohe Risiko muss dabei allerdings einkalkuliert werden.

Kryptowährungen sind von Banken unabhängig und gelten durch die dezentrale Verwaltung als fälschungssicher. Die Kurse sind sehr volatil, weswegen auch mit kleinen Hebeln schnelle Ergebnisse erzielt werden können.

6.) ParagonEx oder MetaTrader 4? Die Tradingsoftware im Detail

Trading mit HandelsplattformUFX stellt für das Trading eine eigene Handelsplattform zur Verfügung. Der ParagonEx Web Trader 4.0 wurde bereits mit einem FX Report Award als beste Handelsplattform ausgezeichnet. Dennoch wird nach wie vor der MetaTrader 4 von etlichen erfahrenen Händlern bevorzugt, was vor allem daran liegen mag, dass dieser auch bei vielen anderen Brokern verfügbar ist und Trader mit mehreren Handelskonten sich so nicht auf eine andere Plattform umstellen müssen. Der MetaTrader ist bei UFX allerdings nur mit dem Gold- oder Platinkonto verfügbar, wofür eine Einzahlung von mindestens 5.000 USD erforderlich ist. Kleinanleger sollten sich daher mit den Funktionen von ParagonEx vertraut machen. Mithilfe des kostenlosen Demokontos können sie sich davon überzeugen, dass diese Plattform ebenfalls ein komfortables und professionelles Handelsumfeld bietet.
Mobiles Trading ist über kostenlose UFX Apps möglich, deren Funktionsumfang ebenfalls mit dem Demokonto getestet werden kann.

Die Trader von UFX handeln standardmäßig über die brokereigene Plattform ParagonEx Web Trader 4.0. Ab dem Gold-Konto steht zudem der bekannte MetaTrader 4 zur Verfügung. Für mobiles Trading bietet UFX eine App zum kostenlosen Download an.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

7.) Die Kontoeröffnung bei UFX: Schritt für Schritt erklärt

Die Kontoeröffnung ist unkompliziert und kann auch von Anfängern innerhalb weniger Minuten durchgeführt werden. Für das Demokonto ist keine vollständige Registrierung notwendig, während das Live-Konto einige zusätzliche Angaben erfordert. Wir zeigen in der folgenden Anleitung, wie die Kontoeröffnung bei UFX abläuft.

1. Schritt: Registrierung

Mit einem Klick auf den Button „Registrieren“ auf der Website des Brokers startet der Anmeldeprozess. Die Kunden müssen zunächst ihre E-Mail-Adresse und ihre Telefonnummer angeben und ein Passwort auswählen. Für das kostenlose Demokonto reichen diese Angaben bereits aus, um mit virtuellem Guthaben alle Funktionen des Live-Kontos testen zu können. Wer dagegen über ein Live-Konto mit echtem Geld handeln möchte, muss zunächst die weiteren Schritte durchführen.

2. Schritt: Online-Formular ausfüllen und absenden

Für die Eröffnung eines Live-Kontos müssen die Trader ihren Namen, die aktuelle Adresse und einige weitere Informationen zur Person angeben. Anschließend wird der Finanzstatus abgefragt und es müssen Fragen zu den bisherigen Handelserfahrungen mit Forex, CFDs und anderen Produkten beantwortet werden. Dies dient dazu, das individuelle Handelsrisiko abschätzen zu können und festzustellen, ob es sich um einen Anfänger oder einen fortgeschrittenen Trader handelt. Durch diese Informationen kann zudem der persönliche Handelscoach den Kunden später besser unterstützen.

UFX Sicherheit

UFX legt großen Wert auf Sicherheit

3. Schritt: Online-Verifizierung

Mit einem Foto vom Personalausweis oder Reisepass und einem Dokument, das die angegebene Adresse bestätigt, weist der Kunde nach, dass die bei der Anmeldung gemachten Angaben korrekt sind. Nachdem der Kundenservice die Dokumente, die online hochgeladen werden können, überprüft hat, wird das Handelskonto vollständig freigeschaltet und es kann auch Guthaben ausgezahlt werden.
Zwar können die Einzahlung und erste Trades bereits vor der Verifizierung erfolgen, es ist jedoch sinnvoll, die erforderlichen Dokumente sofort hochzuladen, damit es später nicht zu Verzögerungen kommt.

4. Schritt: die erste Einzahlung

Für die Einzahlung bei UFX steht eine große Auswahl an verschiedenen Methoden zur Verfügung. Die Kunden können per Überweisung, Sofortüberweisung, Kreditkarte, E-Wallet und auch mit Bitcoin einzahlen. Gebühren werden von UFX weder für Ein- noch für Auszahlungen erhoben, eventuell anfallende Gebühren durch den Zahlungsdienstleister trägt der Kunde aber selbst.
Nachdem der eingezahlte Betrag dem Handelskonto gutgeschrieben wurde, können erste Positionen eröffnet werden.

Die Kontoeröffnung bei UFX kann in wenigen Schritten durchgeführt werden. Zunächst müssen sich die Kunden registrieren und einige Angaben zu ihrer Person, zum Finanzstatus und eventuell bereits vorhandenen Handelserfahrungen machen. Dann ist noch eine Verifizierung nötig und das Konto kann kapitalisiert und in vollem Umfang genutzt werden.

8.) Service, Support und Bildung im UFX Test

Der Broker stellt seinen Kunden täglich aktuelle Marktberichte und Expertentipps zur Verfügung. Ein klassisches Schulungsprogramm mit Online-Kursen und Webinaren konnten wird bei unserem UFX Test leider nicht finden. Das erforderliche Wissen für das Trading mit Kryptowährungen und anderen Basiswerten müssen sich Einsteiger daher aus anderen Quellen aneignen, was aber dank der leicht zugänglichen Informationen auf anderen Online-Portalen kein Problem sein dürfte. Den Kunden steht außerdem ein persönlicher Handelscoach zur Seite, der bei der individuellen Entwicklung als Trader berät. Für die Handelsentscheidungen sind die Kunden dennoch stets selbst verantwortlich.
Der Wirtschaftskalender von UFX beinhaltet alle wichtigen Ereignisse, die eine Auswirkung auf die Handelskurse haben können. Dadurch lassen sich die geplanten Trades auf die entsprechenden Termine abstimmen und auch das gezielte News-Trading ist möglich.
Der Kundenservice steht rund um die Uhr zur Verfügung und kann auch auf Deutsch kontaktiert werden. Möglicherweise auftretende Probleme werden so schnell behoben und die Trader müssen nicht lange mit dem Handel aussetzen.

UFX bietet zwar keine Webinare an, dafür kann jeder Trader seinen persönlichen Handelscoach kontaktieren und erhält ein individuelles Training. Der Kundenservice ist durchgehend erreichbar und hilft bei Fragen und Problemen schnell und kompetent. Für das Trading mit Kryptowährungen gibt es kein gesondertes Serviceangebot, es ist in das reguläre Angebot des Brokers integriert.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

9.) 3 Tipps zur Einzahlung auf das Handelskonto

Damit die erste Einzahlung ohne Probleme verläuft und Sie schnell mit dem Trading beginnen können, haben wir im Folgenden die wichtigsten Tipps zu diesem Thema zusammengestellt.

Tipp 1

UFX bietet eine große Auswahl an verschiedenen Einzahlungsmethoden an. Ein- und Auszahlungen sind grundsätzlich kostenfrei. Es ist aber möglich, dass der Zahlungsanbieter eine Gebühr verlangt, die dann vom Kunden getragen werden muss. Informieren Sie sich daher bei Ihrem Kreditinstitut über mögliche Gebühren, um unnötige Kosten zu vermeiden.

Tipp 2

Die Kontoführung erfolgt bei allen Handelskonten grundsätzlich in US-Dollar. Einzahlungen sind aber auch in anderen Währungen und sogar mit Bitcoin möglich. Informieren Sie sich über die aktuellen Währungskurse, bevor Sie in einer anderen Währung einzahlen, um mögliche Verluste zu vermeiden.

Tipp 3

Nicht bei allen Einzahlungsmethoden wird der eingezahlte Betrag dem Handelskonto sofort gutgeschrieben. Bei der klassischen Überweisung etwa benötigen die Banken eine Bearbeitungszeit, sodass das Guthaben erst einen oder mehrere Tage später für das Trading zur Verfügung steht. Kalkulieren Sie diese Wartezeit entweder ein oder entscheiden Sie sich für eine Einzahlungsmethode, bei der keine Wartezeiten entstehen, wie beispielsweise die Sofortüberweisung oder die Einzahlung per E-Wallet.

Ein- und Auszahlungen sind bei UFX mit mehreren Methoden möglich. Der eingezahlte Betrag wird dem Handelskonto in USD gutgeschrieben, unabhängig von der eingezahlten Währung. Um unnötige Kosten und Wartezeiten zu vermeiden, sollten sich die Kunden im Vorfeld über die gewählte Einzahlungsmethode informieren.

10.) UFX Bewertungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnSowohl der Broker als auch die Handelsplattform ParagonEx wurden mehrfach ausgezeichnet, da sie das Trading mit hohen Standards ermöglichen. In mehreren Brokervergleichen schneidet UFX gut ab.
Der Broker bietet durch die EU-Regulierung eine vertrauenswürdige Handelsumgebung und genießt einen guten Ruf bei Branchenkennern. Eine Aufzählung aller Auszeichnungen, die UFX im Laufe der Zeit bereits erhalten hat, ist auf der Website des Unternehmens zu finden.

UFX Auszeichnungen

Der Broker UFX wurde schon mehrfach ausgezeichnet

UFX gilt als etablierter Broker und ermöglicht seinen Kunden den Handel mit einer vielfältigen Produktpalette. Dies brachte UFX mehrere Auszeichnungen ein; auch die hohe Qualität der Handelsplattform wurde bereits durch einen Award bestätigt.

11.) Das Fazit zum UFX Erfahrungsbericht

Auch wenn sich das Angebot bei den Kryptowährungen auf Bitcoin und Ethereum beschränkt, lohnt es sich, das Angebot von UFX einmal näher zu betrachten. Für Kryptowährungs-Spezialisten ist UFX aufgrund der geringen Auswahl weniger geeignet; wer dagegen sein bestehendes Handelsrepertoire um einzelne volatile Basiswerte erweitern möchte, ist bei UFX gut aufgehoben. Die Kryptowährungen sind in das Trading mit klassischen Währungspaaren integriert und stellen somit eine attraktive Ergänzung dar.
Da es sich um einen STP-Broker handelt, wird jeder Trade zu den besten am Markt verfügbaren Konditionen ausgeführt und es entsteht kein Interessenskonflikt zwischen Trader und Broker. UFX unterstützt seine Kunden auf dem Weg zum Erfolg, indem ihnen ein persönlicher Handelscoach zur Seite gestellt wird. Außerdem erhalten die Trader Zugang zu täglich aktualisierten Marktinformationen.
Das kostenlose Demokonto ist ohne zeitliche Beschränkung nutzbar. Interessierte Anfänger können das Trading daher ausgiebig trainieren, bis die für den Echtgeld-Handel nötige Sicherheit vorhanden ist.

Weiter zu UFX

SimpleFX Erfahrungsbericht: Der etwas andere Online-Broker bietet eine gute Auswahl an Kryptowährungen an

September 11, 2017 7:14 pm

SimpleFX Limited ist ein in Kingstown auf St. Vincent und den Grenadinen ansässiges Unternehmen, das den Handel mit Währungspaaren und CFDs auf Indizes, Edelmetalle und Energien anbietet. Das Firmenmotto lautet „Keep it simple“. Das breit gefächerte Angebot ist einfach strukturiert und so auch für Anfänger gut verständlich. Das Handelsangebot des Brokers kann direkt auf der Website getestet werden, ohne dass hierfür ein Demokonto eröffnet werden muss. Der Handel über die bewährte Plattform MetaTrader 4 ist leicht zu erlernen, wobei die Plattform gleichzeitig die Ansprüche professioneller Trader erfüllt: Es sind viele Analyse-Tools verfügbar und auch der automatisierte Handel per Expert Advisors kann realisiert werden.
Kunden können neben den klassischen Währungen mit vier Kryptowährungen handeln. SimpleFX zeichnet sich weiter dadurch aus, dass Einzahlungen und die Kontoführung ebenfalls mit Kryptowährungen möglich sind. Die Kontoführung in Bitcoin kann dabei sogar anonym erfolgen.
Wir zeigen in unserem SimpleFX Erfahrungsbericht die Stärken und Schwächen dieses Anbieters auf und berichten detailliert über die Konditionen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Pro:

  • Handel über MetaTrader 4 ohne Download möglich
  • ECN-Broker
  • 9 CFDs auf Kryptowährungen verfügbar
  • Um den Broker mit virtuellem Guthaben zu testen, muss kein Demokonto eröffnet werden
  • Kontoführung, Ein- und Auszahlungen sind auch in Bitcoin und anderen Kryptowährungen möglich
  • Schutz vor negativen Kontoständen

Contra:

  • SimpleFX ist kein EU-Broker

Ein Vorteil bei SimpleFX ist die Arbeitsweise: Der ECN-Broker leitet alle Anfragen der Kunden an einen großen Markt weiter, wo der Trade mit demjenigen Handelspartner ausgeführt wird, der den besten Preis bietet. Dadurch erhalten die Kunden einen klaren Kostenvorteil. SimpleFX ist am Handel selbst nicht beteiligt, sodass Interessenskonflikte zwischen dem Broker und seinen Kunden vermieden werden, da SimpleFX nicht von Verlusten der Trader profitieren kann. Der Verdienst des Brokers besteht ausschließlich aus den variablen Spreads, Kommissionen fallen beim Trading nicht an.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Sitz und Regulierung Kingstown, St. Vincent an the Grenadines
Mindesteinlage ab keine Mindesteinlage erforderlich
Deutscher Support nein
Webinare, Einführung SimpleFX bietet Tutorials und Videos für Einsteiger an
Demokonto Um die Plattform zu testen, ist keine Registrierung erforderlich
Anzahl Kryptowährungen Es können 4 Kryptowährungen über neun verschiedene CFDs gehandelt werden
1-Klick-Handel ja
Kommission Beim Handel mit Kryptowährungen werden keine Kommissionen erhoben
Plattform / Mobile Trading MetaTrader 4, MetaTrader 4 App
Spread Bitcoin variabel
Maximaler Hebel Kryptowährungen können mit einem Hebel bis zu 1:10 gehandelt werden
Hedging möglich
Sonstiges Kontoführung in Bitcoin auch anonym und ohne Verifizierung möglich

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

1.) Das Sicherungsumfeld von SimpleFX unter der Lupe

SimpleFX ist in St. Vincent und den Grenadinen ansässig und wird somit nicht von einer EU-Behörde reguliert, ebenso wie der Broker Capital Holdings. Dies wird von vielen Tradern als Nachteil betrachtet, denn die Bestimmungen in der Karibik sind deutlich weniger streng als die der europäischen Regulierungsbehörden.
SimpleFX möchte seinen Tradern aber dennoch ein hohes Maß an Sicherheit bieten und verwahrt die Kundengelder auf separaten Konten, sodass sie auch bei finanziellen Problemen des Brokers ausgezahlt werden können. Die Datenübertragung erfolgt bei diesem Anbieter per moderner SSL-Verschlüsselung, um Hackern den Zugriff zu erschweren. Wer dennoch Sorge um seine persönlichen Daten hat, muss diese bei SimpleFX nicht zwangsläufig preisgeben. Erfolgt die Kontoführung in Bitcoin, so kann das Handelskonto anonym und ohne Verifizierung eröffnet werden, wodurch sich viele Trader sicherer fühlen.
Die SimpleFX Erfahrungen der bereits angemeldeten Trader zeigen, dass der Broker als zuverlässig gilt und Auszahlungen auch bei großen Beträgen in der Vergangenheit zuverlässig erfolgten.

Die Regulierung ist eine der Schwachstellen in der SimpleFX Bewertung, denn der Broker wird nicht von einer EU-Behörde beaufsichtigt, sondern hat seinen Sitz in der Karibik. Dennoch unternimmt SimpleFX wichtige Maßnahmen, um seinen Kunden ein sicheres und vertrauenswürdiges Handelsumfeld zu bieten.

2.) Die Konditionen: Wie hoch sind Spreads und Kommissionen?

Kosten des TradingsSimpleFX berechnet die Handelsgebühren als variable Spreads. Kommissionen fallen für den Handel mit Kryptowährungen nicht an. Der ECN-Broker ermöglicht den Tradern den Handel über einen großen Markt, wobei die Transaktion immer zum besten verfügbaren Preis ausgeführt wird. Da die Handelskurse durch Angebot und Nachfrage entstehen und nicht vom Broker selbst gestaltet werden, kommt es nicht zu Interessenskonflikten zwischen SimpleFX und seinen Kunden. Der Broker hat ein eigenes Interesse daran, dass seine Trader beim Handel erfolgreich sind und unterstützt diese mit einem guten Serviceangebot und der Bereitstellung der weltweit gefragtesten Handelsplattform MetaTrader 4.

SimpleFX Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

Der Broker SimpleFX ermöglicht den Handel mit Kryptowährungen wie bspw. Bitcoins

Bitcoin, Litecoin, Etherum und Etherum Classic können bei SimpleFX an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr gehandelt werden, sodass die Trader nicht an bestimmte Zeiten gebunden sind.

SimpleFX agiert als ECN-Broker und ermöglicht seinen Kunden den Handel zum besten verfügbaren Marktpreis und mit niedrigen variablen Spreads. Der Handel erfolgt über die bewährte MetaTrader 4 Plattform und ist mit Kryptowährungen auch am Wochenende möglich.

3.) Diese Kryptowährungen können gehandelt werden

Bei unserem SimpleFX Test haben wir uns mit den angebotenen Basiswerten, insbesondere den Kryptowährungen, auseinandergesetzt und die Handelsbedingungen getestet. Der Broker bietet CFDs auf insgesamt 4 verschiedene Kryptowährungen an. Bitcoin, Etherum, Litecoin und Etherum Classic können dabei in verschiedenen Kombinationen gehandelt werden. Es sind sowohl Währungspaare aus einer Kryptowährung und einer klassischen Währung wie beispielsweise Euro oder Dollar vorhanden, als auch Paare, die aus zwei Kryptowährungen bestehen. Der maximale Hebel ist mit 1:10 vergleichsweise hoch, wodurch die Trader bereits mit geringen Investitionen gute Effekte erzielen können.
Kryptowährungen spielen bei SimpleFX nicht nur beim eigentlichen Trading eine große Rolle. Die Kontoführung kann auf Wunsch ebenfalls in Bitcoin, Litecoin oder Etherum erfolgen.

SimpleFX bietet gute Voraussetzungen für die Nutzer von Kryptowährungen. Vier der größten Kryptowährungen können als Währungspaare mit einem Hebel bis zu 1:10 gehandelt werden, ebenso ist die Kontoführung mit mehreren Kryptowährungen möglich.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

4.) Die Plattform kann mit virtuellem Guthaben risikofrei getestet werden

Ein Demokonto wird bei SimpleFX nicht angeboten, denn der Broker setzt auf eine andere Lösung, um interessierten potenziellen Kunden den Test der angebotenen Leistungen zu ermöglichen. Der Handel kann ohne Registrierung direkt auf der Website getestet werden. Hierfür muss einfach nur die Handelsplattform aufgerufen werden, und die Nutzer können sofort unter realen Bedingungen mit virtuellem Guthaben handeln. Es besteht hier zwar der Nachteil, dass alle Daten aus dem Demohandel nach dem Schließen der Plattform gelöscht werden. Um den Broker zu testen und das Trading mit den angebotenen Kryptowährungen zu trainieren ist die Demo-Version von SimpleFX aber dennoch gut geeignet.

Es ist jederzeit möglich, das Trading bei SimpleFX mit virtuellem Geld zu testen. Hierzu ist keine Registrierung erforderlich. Die Demo-Version wird direkt online aufgerufen und steht allen interessierten Tradern ohne Einschränkungen zur Verfügung.

5.) Kontoführung ist auch anonym möglich

Wichtige Trading-TippsEine der großen Besonderheiten bei SimpleFX ist die Möglichkeit, Handelskonten anonym zu führen. Hierzu muss die Kontoführung in Bitcoin erfolgen. Die Trader können ohne Angabe von persönlichen Daten mit den angebotenen Basiswerten handeln. Ein- und Auszahlungen erfolgen kostenlos und anonym per Bitcoin.
Die Möglichkeit der anonymen Kontoführung besteht bei europäischen Anbietern aufgrund der strengeren Regulierungsbestimmungen nicht. SimpleFX stellt für überzeugte Bitcoin-Nutzer eine Alternative zu den EU-regulierten Brokern dar. Die anonyme Zahlung im Internet wird häufig als einer der größten Vorteile der Kryptowährung Bitcoin betrachtet. Daten können nicht von Hackern abgegriffen werden; vorausgesetzt, der Kunde schützt seine elektronische Geldbörse entsprechend oder verwahrt seine Bitcoin-Daten offline.

SimpleFX ermöglicht den Tradern eine anonyme Kontoführung. Wer seine persönlichen Daten nicht online übertragen möchte, findet hier eine gute Alternative zur vollständigen Registrierung und Verifizierung.

6.) Die Tradingsoftware im Detail

Trading mit HandelsplattformDas Trading bei SimpleFX kann direkt online über den bewährten MetaTrader 4 erfolgen. Die Handelsplattform wird den Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt und bietet zahlreiche Funktionen und Analysemöglichkeiten. Kryptowährungen und andere Basiswerte können auch automatisiert über Expert Advisors getradet werden, wobei die automatisierte Handelsstrategie mit einem Backtest-Tool auf ihre Effektivität getestet und optimiert werden kann.

SimpleFX Handelsplattform

Bei SimpleFX mit dem MetaTrader 4 gehandelt werden

MetaTrader 4 ist die weltweit am häufigsten verwendete Handelsplattform und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Die Kunden finden hier verschiedene Orderfunktionen, mit denen sich alle gängigen Strategien gut umsetzen lassen. Das Risiko kann durch die Verwendung eines Stopp Loss reduziert werden, wenngleich beim Trading mit spekulativen Finanzprodukten aufgrund der hohen Volatilität immer ein hohes Risiko vorhanden ist.
Unterwegs handeln die Kunden von SimpleFX ebenfalls über den MetaTrader 4, denn dieser kann als App kostenlos heruntergeladen werden. Auch in der mobilen Version können professionelle Analysen durchgeführt und Orderfunktionen genutzt werden.

Mit MetaTrader 4 steht den Kunden eine der besten Handelsplattformen zur Verfügung. Die Plattform kann online direkt über die Website des Brokers genutzt werden, sodass kein Download nötig ist. Der mobile Handel wird mit den entsprechenden Apps unterstützt.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

7.) Die Kontoeröffnung bei SimpleFX: schnell und unkompliziert

Die Kontoeröffnung bei SimpleFX ist besonders einfach. Da es sich nicht um einen EU-Broker handelt, sind weniger Angaben erforderlich. Wir haben eine kurze Anleitung erstellt, mit der auch Anfänger die Kontoeröffnung in wenigen Schritten durchführen können.

Schritt 1: die Registrierung

Zunächst müssen die angehenden Kunden von SimpleFX einen Account anlegen. Für die Registrierung muss die E-Mail-Adresse angegeben und über einen Verifizierungs-Link bestätigt werden. Alternativ kann die Registrierung über ein bereits vorhandenes Konto bei Google+ oder Facebook erfolgen.

Schritt 2: das Online-Formular

Für die Kontoführung in einer klassischen Währung wie beispielsweise Euro oder US-Dollar muss ein Online-Formular mit einigen Angaben zur Person, der finanziellen Situation und den bisherigen Handelserfahrungen ausgefüllt werden. Soll die Kontoeröffnung in Bitcoin erfolgen, ist dieser Schritt nicht zwingend notwendig, denn die Kontoführung kann auch anonym erfolgen.

Schritt 3: die Verifizierung

Wird das Handelskonto nicht anonym in Bitcoin geführt, so müssen die angegebenen Daten zur Person per Verifizierung bestätigt werden. Hierzu ist eine Kopie oder ein Foto des Personalausweises oder Reisepasses erforderlich und kann online an den Kundenservice gesendet werden. Die Verifizierung dient der Verhinderung von Geldwäsche und SimpleFX Betrug und ist im Sinne aller ehrlichen Trader.

Schritt 4: die erste Einzahlung

Die Einzahlung muss nicht zwangsläufig in der gewählten Kontowährung erfolgen, die Trader sollten bei Zahlungen in Fremdwährungen aber bedenken, dass möglicherweise Verluste durch den Währungsumtausch entstehen können. Die Trader wählen die von ihnen bevorzugte Einzahlungsmethode und zahlen den gewünschten Betrag online ein. Eine Mindesteinzahlung ist nicht erforderlich, sodass bei SimpleFX bereits mit kleinen Beträgen am Handel teilgenommen werden kann.
Sobald der eingezahlte Betrag auf dem Handelskonto verbucht ist, können erste Positionen eröffnet werden.

SimpleFX Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung beim Broker ist unkompliziert und schnell

Die Kontoeröffnung bei SimpleFX dauert nur wenige Minuten und kann bei einer Kontoführung in Bitcoin sogar anonym durchgeführt werden.

8.) Service, Support und Bildung bei SimpleFX

SimpleFX bietet ein gutes Zusatzangebot, mit dem die Trader beim Handeln unterstützt werden. Anfänger können die Plattform und das Trading in mehreren Tutorials kennenlernen, zudem sind Videos mit wichtigen Informationen zum Trading verfügbar. Während des Handelns können die Kunden über eine Shoutbox miteinander kommunizieren und so andere Trader nach ihrer Meinung fragen oder bestimmte Positionen diskutieren. Dadurch tritt ein schneller Lerneffekt ein und ambitionierte Trader können sich weiterentwickeln.
Der Kundenservice kann durchgehend kontaktiert werden, ist allerdings nur auf Englisch verfügbar.

SimpleFX ermöglicht Anfängern einen einfachen Einstieg in den Handel mit den angebotenen Produkten, denn dieser kann mithilfe von Videos und Tutorials erlernt werden. Während des Tradings können die Teilnehmer untereinander kommunizieren, was unterhaltsam ist und einen guten Lerneffekt bietet.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

9.) 3 hilfreiche Tipps zur Einzahlung auf das Handelskonto

Bevor eigene Positionen eröffnet und verwaltet werden können, muss das Handelskonto kapitalisiert werden. Damit hierbei keine unerwarteten Probleme auftreten, haben wir die wichtigsten Tipps zur ersten Einzahlung für Sie zusammengestellt.

Tipp 1

Wählen Sie die für Sie am besten geeignete Einzahlungsmethode. Hierbei sollten mögliche Gebühren berücksichtigt werden, denn SimpleFX bietet die Einzahlung zwar kostenfrei an, es ist allerdings möglich, dass Kosten durch den Zahlungsdienstleister anfallen.

Tipp 2

Mit vielen Einzahlungsmethoden ist das Guthaben innerhalb weniger Minuten auf dem Handelskonto verfügbar. Bei anderen Methoden benötigt der Zahlungsdienstleister eine Bearbeitungszeit, auf die SimpleFX keinen Einfluss hat. Wenn Sie direkt nach der ersten Einzahlung mit dem Handel beginnen möchten, sollten Sie eine Methode wählen, bei der das Guthaben direkt nach der Einzahlung zum Trading zur Verfügung steht.

Tipp 3

Bei SimpleFx können Handelskonten auch in Bitcoin geführt werden. Das ist für die aktiven Nutzer dieser Währung ein klarer Vorteil, zumal Ein- und Auszahlungen in Bitcoin bei SimpleFX kostenlos sind. Allerdings sollte Ihnen bei der Zahlung in Bitcoin bewusst sein, dass über diesen Weg auch wieder ausgezahlt werden muss und dabei durch die hohe Volatilität von Kryptowährungen ein Verlustrisiko durch den Umtauschkurs besteht. Zahlen Sie nur in Bitcoin ein, wenn Sie sich dieses Risikos bewusst sind! Auf der anderen Seite sind bei einer Wertsteigerung des Bitcoin natürlich ebenso Gewinne durch die Kursentwicklung möglich.

SimpleFX Zahlungsmethoden

Einige der akzeptierten Zahlungsmethoden im Überblick

Damit es bei der Einzahlung nicht zu unerwarteten Problemen oder unnötigen Kosten kommt, sollten sich die Kunden vorher mit den angebotenen Methoden auseinandersetzen. Wer direkt mit dem Trading beginnen möchte, sollte sich für eine Einzahlungsmethode entscheiden, bei der der Betrag dem Handelskonto sofort gutgeschrieben wird.

10.) SimpleFX Bewertungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnSimpleFX wurde 2014 gegründet und bietet seine Dienstleistungen heute in 130 Ländern an. In speziellen Bitcoin-Foren wird vorwiegend positiv über den Broker berichtet, da die angebotenen Dienstleistungen für überzeugte Bitcoin-Nutzer gut geeignet sind. Bitcoin und andere Kryptowährungen werden nicht nur in Form von CFDs zum Trading angeboten; Ein- und Auszahlungen sowie die Kontoführung können ebenfalls in Bitcoin erfolgen. Das Handelskonto kann sogar anonym geführt werden, was viele Trader zu schätzen wissen, die ihre Daten nicht gerne im Internet preisgeben.
Der Handel erfolgt über MetaTrader 4. Dies ist eine weitverbreitete Handelsplattform, die bereits mehrere Auszeichnungen gewinnen konnte und bei Einsteigern und Profis sehr beliebt ist.

SimpleFX ist in der Bitcoin-Community bekannt und wird vor allem wegen der vielen Möglichkeiten für Bitcoin-Nutzer und der anonymen Kontoführung geschätzt. Anders als bei EU-Brokern müssen die Kunden ihre persönlichen Daten nicht zwangsläufig preisgeben, wodurch diese nicht in falsche Hände geraten können. Die Plattform MetaTrader 4 konnte mehrere Preise gewinnen und zeichnet sich durch umfangreiche Leistungen aus.

11.) Das Fazit zum großen SimpleFX Test

SimpleFX ist kein EU-regulierter Broker, betreibt aber mehrere Maßnahmen, um die Sicherheit der Trader zu gewährleisten. So erfolgt beispielsweise auch bei diesem Broker die Verwaltung der Kundengelder auf getrennten Konten und die Daten werden verschlüsselt übertragen.
SimpleFX ist ein ECN-Broker und bietet die Marktausführung der Trades zu bestmöglichen Konditionen bei niedrigen variablen Spreads.
Vor allem für die Nutzer von Kryptowährungen ist SimpleFX eine gute Alternative zu anderen Brokern, denn die Kontoführung kann sogar anonym in Bitcoin erfolgen. Somit besteht keine Gefahr, dass die Kundendaten in falsche Hände geraten, da keine sensiblen Daten angegeben werden müssen.
Das Angebot an handelbaren Kryptowährungen kann ebenfalls überzeugen: Mit Bitcoin, Etherum, Litecoin und Etherum Classic werden vier der wichtigsten Kryptowährungen als gehebelter CFD angeboten.

Weiter zu SimpleFX

Plus500 Krypto Erfahrungen – 6 Kryptowährungen, niedrige Spreads und viele weitere Basiswerte

September 11, 2017 6:14 pm

Plus500 ist ein international orientierter Broker aus Israel, mit Tochtergesellschaften in Großbritannien, Australien, Singapur und Zypern, der seinen Kunden ein breites Angebot an CFDs auf Forex-Paare und Optionen zur Verfügung stellt. Auch 14 Kryptowährungen, die mit engen Spreads gehandelt werden können, gehören zum Angebot.
Der Handel erfolgt über die brokereigene Plattform, die webbasiert genutzt oder auf den PC heruntergeladen werden kann. Apps für das mobile Trading werden ebenfalls kostenlos angeboten. Die bei vielen anderen Anbietern nutzbare Handelsplattform MetaTrader 4 steht dagegen nicht zur Verfügung.
Plus500 ist ein Market Maker und orientiert sich bei den Handelskursen für die angebotenen Kryptowährungen an den realen Kursen der gängigen Tauschbörsen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Pro

  • 14 CFDs auf Kryptowährungen verfügbar
  • Niedrige Spreads
  • Kostenloses Demokonto ohne Laufzeitbeschränkungen
  • Keine Nachschusspflicht
  • Handel mit Kryptowährungen auch am Wochenende
  • Seriöse Regulierung und Einlagensicherung
  • Keine Gebühren auf Ein- und Auszahlungen
  • Deutschsprachiger Kundenservice rund um die Uhr

Contra:

  • Als Market Maker stellt Plus500 selbst die Handelskurse
  • MetaTrader kann nicht als Handelsplattform genutzt werden

Der Handel beim Market Maker Plus500 erfolgt über die eigene Plattform des Brokers. Externe Handelsplattformen, wie zum Beispiel der MetaTrader 4, werden nicht angeboten. Obwohl dies einen Nachteil im Vergleich zu anderen Anbietern darstellt, fällt die Plus500 Bewertung ansonsten positiv aus. Der Broker bietet eine breite Palette an CFDs auf Kryptowährungen an.
Ein wichtiger Punkt beim Broker-Vergleich sind immer die Handelsgebühren; schließlich wirken sich diese direkt auf die Höhe der Gewinne und Verluste der Trader aus. Plus500 verdient beim Trading ausschließlich über die Spreads, Kommissionen werden nicht erhoben. Bei näherer Betrachtung der Spreads stellten sich diese als relativ eng heraus. Beispielsweise bietet Plus500 Bitcoin zu einem Spread von aktuell 55,1 Dollar an, was 0,53 % entspricht. Die anderen Kryptowährungen werden ebenfalls mit niedrigen Spreads gehandelt, und auch bei den regulären Währungspaaren kann der Broker durch niedrige Kosten überzeugen. Bei dem beliebten Währungspaar EUR/USD gilt beispielsweise ein Spread von nur 0,01 % (0,45 Dollar pro Einheit).

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Sitz und Regulierung Hauptsitz: Israel; Tochtergesellschaft: Zypern; Reguliert: CySEC
Mindesteinlage ab 100 Euro
Deutscher Support ja, via Live-Chat, E-Mail, oder Kontaktformular
Webinare, Einführung Plus500 bietet lediglich einige kurze Artikel für Anfänger über die Grundlagen des Tradings an
Demokonto Ein kostenloses Demokonto kann ohne zeitliche Einschränkungen genutzt werden
Anzahl Kryptowährungen Es können 14 CFDs auf Kryptowährungen gehandelt werden
1-Klick-Handel ja
Kommission Beim Handel mit Kryptowährungen werden keine Kommissionen erhoben
Plattform / Mobile Trading Plus500 Handelsplattform für Windows, Plus500 WebTrader und Apps für iOS, Android und Windows-Phone
Spread Bitcoin aktuell 55,01 USD pro Einheit (0,53 %)
Maximaler Hebel Kryptowährungen können mit einem Hebel bis zu 1:2 gehandelt werden
Sonstiges

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

1.) Das Sicherungsumfeld von Plus500 unter der Lupe

Die Plus500 Gruppe besteht aus mehreren Tochterunternehmen, die jeweils im Land ihres Hauptsitzes vollständig reguliert werden. Plus500CY Ltd ist in Zypern ansässig und wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) und nach den EU-Richtlinien reguliert.

Durch die strengen Regulierungskriterien gelten bei Plus500 hohe Sicherheitsstandards, mit denen die die Interessen der Privatkunden geschützt werden sollen. Die Verwaltung der Kundengelder wird lückenlos dokumentiert und erfolgt bei renommierten Banken auf separaten Kundenkonten. Eine Einlagensicherung besteht ebenfalls, sodass die Gelder der Trader auch bei einer Zahlungsunfähigkeit des Brokers erstattet werden können.
Kundendaten werden nicht an unbefugte Dritte weitergegeben und die Übertragung findet mit moderner SSL-Verschlüsselung statt, um Hackern keine Zugriffsmöglichkeit zu bieten.

 Plus500 bietet seinen Kunden ein sicheres Regulierungsumfeld und unterliegt strengen Sicherheitsstandards. Der Broker arbeitet unter anderem nach den strengen MiFID-Richtlinien der Europäischen Union, worauf viele erfahrene Trader bei der Brokerwahl Wert legen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

2.) Die Konditionen: Wie hoch sind Spreads und andere Gebühren?

Kosten des TradingsDas Trading bei Plus500 findet ohne Kommissionen statt. Die Handelsgebühren werden in Form von Spreads erhoben, die sich in unserem Plus500 Test als sehr niedrig herausgestellt haben. Im Forex-Bereich liegt der Spread bei wichtigen Majors teilweise bei 0,01 %. Aber auch die sechs angebotenen Kryptowährungen werden mit engen Spreads gehandelt, sodass hier mehr Geld für die Trader selbst übrigbleibt. Für den häufig gehandelten Bitcoin liegt der aktuelle Spread bei 0,53 %, was einer Gebühr von 55,01 Dollar pro Einheit entspricht. Ebenso können exotischere Kryptowährungen wie beispielsweise NEO zu günstigen Konditionen gehandelt werden. Hier ist der aktuelle Spread mit 1,75 % (0,19 Dollar pro Einheit) angegeben.
Bei den schnelllebigen Kryptowährungen werden die Konditionen häufiger angepasst als bei den stabileren „klassischen“ Basiswerten. Um die aktuellen Spreads und deren Gültigkeitsdauer zu erfahren, können die Trader die genauen Konditionen mit einem Klick auf die jeweilige Währung aufrufen.

 Die Kosten für den Handel werden über Spreads entrichtet, die im brancheninternen Vergleich niedrig ausfallen. Dies gilt auch bei den angebotenen Kryptowährungen.

Weiter zu Plus500

3.) Diese Kryptowährungen können bei Plus500 gehandelt werden

Die Auswahl an Basiswerten spielt für viele Trader eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für oder gegen einen Broker. Plus500 bietet hier eine breite Produktpalette, und das in allen angebotenen Kategorien. Bei den Kryptowährungen können Bitcoin, Litecoin, Ripple, Etherum, Monero und NEO jeweils gegen den US-Dollar getradet werden.

Plus500 deckt mit seinem Angebot sämtliche Majors ab und bietet darüber hinaus exotischere Basiswerte an. Kryptowährungen wie Dash und NEM sind beispielsweise nur bei wenigen anderen Anbietern verfügbar.

 Der Broker bietet seinen Kunden eine große Auswahl an unterschiedlichen Basiswerten, die als CFD gehandelt werden können. Neben den meistgehandelten und bei fast allen anderen Brokern verfügbaren Werten sind auch zahlreiche Exoten vertreten.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

4.) Das kostenlose Plus500 Demokonto

Mit einem Demokonto können interessierte potenzielle Kunden den Broker unverbindlich kennenlernen und sich mit den angebotenen Handelsplattformen vertraut machen. Das Plus500 Demokonto kann, im Gegensatz zu den Demokonten vieler anderer Broker, für einen unbegrenzten Zeitraum genutzt werden und das virtuelle Guthaben wird automatisch kostenlos wieder aufgeladen. Einsteiger können sich so mit den Eigenheiten der angebotenen Kryptowährungen vertraut machen und beim risikofreien Trading zu echten Handelskursen erste Plus500 Erfahrungen sammeln.
Die Nutzung des Demokontos kann ebenso für erfahrene Trader empfohlen werden, die bereits mit echtem Geld handeln. Neue Strategien können so ohne finanzielles Risiko ausprobiert und optimiert werden, bevor sie am echten Finanzmarkt umgesetzt werden. Das Demokonto ist einer der klaren Vorteile bei der Plus500 Bewertung, da es keinen Beschränkungen unterliegt und alle Funktionen des Live-Kontos abbildet.

 Der Broker stellt allen interessierten Usern ein kostenfreies Demokonto zur Verfügung, über das diese unbegrenzt mit virtuellem Guthaben traden können und so die Möglichkeit erhalten, den Broker kennenzulernen und neue Strategien auszuprobieren.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

5.) Welche Vorteile hat der Handel mit Kryptowährungen?

Stopp Loss TradingKryptowährungen werden zunehmend beliebter, denn sie bieten eine Alternative zu klassischen, von Banken abhängigen Währungen. Dieser Trend zeigt sich auch beim CFD-Handel, wo die Nachfrage nach den entsprechenden Basiswerten ebenfalls steigt. Der Bitcoin als wichtigste Kryptowährung kann mittlerweile bei etlichen Anbietern gehandelt werden. Plus500 geht noch einen Schritt weiter und bietet insgesamt sechs Kryptowährungen mit einem hohen Potenzial an.

Im Gegensatz zu den etablierten Währungen sind Kryptowährungen extrem volatil, was höhere Gewinne in kürzerer Zeit ermöglicht. Da wegen der starken Kursschwankungen auch hohe Verluste möglich sind, ist ein entsprechendes Risikomanagement für den erfolgreichen Handel mit Kryptowährungen von besonders großer Bedeutung. Plus500 bietet hierfür passende Orderfunktionen, darunter das garantierte Stopp Loss.

 Im Gegensatz zu konventionellen Währungen sind Kryptowährungen sehr volatil und ermöglichen hohe Gewinne. Neben dem mittlerweile relativ bekannten Bitcoin existieren weitere Kryptowährungen, die ebenfalls attraktive Gewinnchance bieten.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

6.) Eigene Handelsplattform statt MetaTrader 4: die Tradingsoftware im Detail

Trading mit HandelsplattformDer Handel bei Plus500 erfolgt über die eigene Handelsplattform des Brokers, die als Download für Windows oder als WebTrader verfügbar ist. Mit den Apps für iOS, Android und Windows-Phones können die Kunden mit dem Handy oder Tablet auf ihr Handelskonto zugreifen und unterwegs Positionen eröffnen und schließen.
Die Plus500 Handelsplattform beinhaltet eine gute Auswahl an Analysefunktionen und die Bedienung kann auch von Anfängern schnell erlernt werden. Eine Vielzahl an unterschiedlichen Orderfunktionen ermöglicht die präzise Umsetzung der individuellen Handelsstrategie mit wenigen Klicks.
Der bei vielen erfahrenen Tradern beliebte MetaTrader kann dagegen bei Plus500 leider nicht genutzt werden. Zwar stellt die eigene Handelsplattform des Brokers eine gute Alternative zu der weltweit meistgenutzten Plattform dar. Dennoch wäre es sinnvoll, wenn der Broker zusätzlich den MetaTrader anbieten würde, da viele fortgeschrittene Trader mit dieser Plattform vertraut sind und sie auch bei anderen Brokern nutzen.

 Plus500 bietet ausschließlich den Handel über die eigene Plattform an. MetaTrader 4 oder andere Handelsplattformen sind nicht verfügbar. Die Plus500 Handelsplattform kann heruntergeladen oder als WebTrader genutzt werden. Auch der mobile Handel ist über die entsprechenden Apps möglich.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

7.) Die Kontoeröffnung bei Plus500: Schritt für Schritt erklärt

Die Kontoeröffnung bei Plus500 funktioniert ähnlich wie bei den meisten etablierten Anbietern. Wir haben eine kurze Anleitung zusammengestellt und zeigen im Folgenden, wie in wenigen Schritten ein Handelskonto bei dem Broker eröffnet werden kann.

1. Schritt: die Registrierung

Die Eröffnung eines Plus500 Handelskontos ist mit dem Computer und mit der mobilen Plus500 App möglich. Wir empfehlen allerdings, die Kontoeröffnung am Computer durchzuführen, da dies wesentlich komfortabler ist.

Um ein Konto bei Plus 500 zu eröffnen, müssen sich neue Kunden zunächst registrieren. Dies geschieht mit einem Klick auf die Schaltfläche „Mit dem Handel beginnen“ in der oberen Menüleiste der Website. Hier muss nun die E-Mail-Adresse angegeben werden. Anschließen wählt der Trader ein Passwort aus und bestätigt die Kontoeröffnung. Das kostenlose Demokonto kann jetzt bereits genutzt werden, für den Handel mit echtem Geld sind aber weitere Schritte erforderlich.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

2. Schritt: Ausfüllen des Online-Formulars

Um mit echtem Geld handeln zu können, muss ein Online-Formular ausgefüllt werden. Hier werden die gesetzlich vorgeschriebenen Angaben zur Person, zu den finanziellen Verhältnissen und zu bisherigen Handelserfahrungen abgefragt. Dies ist erforderlich, um einem Plus500 Betrug vorzubeugen, einzuschätzen, ob die angebotenen Produkte für den angehenden Kunden geeignet sind und diesem gegebenenfalls vom Handel abzuraten.

3. Schritt: die Verifizierung

Nachdem das Online-Formular für die Kontoeröffnung ausgefüllt und abgesendet wurde, kann bereits eine erste Einzahlung auf das Handelskonto erfolgen. Wir raten aber dazu, die gesetzlich erforderliche Verifizierung direkt vorzunehmen, da vorher keine Auszahlung des Guthabens möglich ist. Zur Verifizierung wird der Personalausweis und ein offizieller Brief oder ein Kontoauszug mit der Adresse des Kunden benötigt. Diese Dokumente können online hochgeladen werden und werden in der Regel schnell durch den Kundenservice überprüft.

4. Schritt: Kapitalisierung des Handelskontos

Bevor mit dem Handel begonnen werden kann, muss eine erste Einzahlung von mindestens 100 Euro erfolgen. Diese kann per Kreditkarte, Skrill, Paypal oder mit weiteren Methoden getätigt werden. Wer sich für eine Einzahlung per Überweisung entscheidet, muss hierbei den bei dieser Methode höheren Mindesteinzahlungsbetrag von 500 Euro berücksichtigen.

Je nach gewählter Einzahlungsmethode wird das Geld dem Handelskonto sofort oder nach einer Bearbeitungszeit gutgeschrieben. Sobald die Gutschrift erfolgt ist, können die Trader mit dem Handel von Kryptowährungen und anderen Finanzprodukten beginnen.

 Die Eröffnung eines Handelskontos ist nicht schwer und erfordert nur einige Minuten. Nach dem Ausfüllen des Registrierungsformulars kann eine erste Einzahlung erfolgen und mit dem Trading begonnen werden. Als vollständig eröffnet gilt das Handelskonto nur, wenn die für die Verifizierung nötigen Dokumente hochgeladen und überprüft wurden. Erst dann können auch Auszahlungen vom Handelskonto durchgeführt werden.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

8.) Service, Support und Bildung bei Plus500

In einem vollständigen Plus500 Erfahrungsbericht müssen natürlich auch der Kundenservice und das Zusatzangebot des Brokers berücksichtigt werden.
Das Angebot des Unternehmens ist in zahlreichen Sprachen verfügbar. Die Website kann auf Deutsch aufgerufen und der Kundenservice in deutscher Sprache kontaktiert werden. Der Plus500 Testbericht zeigt, dass der Broker einen durchgehenden 24-Stunden-Kundenservice an allen sieben Tagen in der Woche anbietet. Dadurch können Fragen und Probleme schnell und ohne Sprachbarriere geklärt werden. Der Kundendienst ist per Kontaktformular oder über den praktischen Live-Chat erreichbar. Eine Telefonnummer sucht man auf der Website dagegen vergeblich.

Ein Bildungsangebot, wie wir es von anderen Anbietern her kennen, gibt es bei Plus500 nicht. Der Broker konzentriert sich darauf, seinen Kunden viele Basiswerte zu günstigen Konditionen zur Verfügung zu stellen und verzichtet auf Lehrvideos und Webinare. Anfänger müssen das erforderliche Wissen daher auf anderen Wegen erwerben, was aber glücklicherweise mittlerweile problemlos möglich ist.

 Der Kundenservice ist 24 Stunden erreichbar und kann sogar am Wochenende kontaktiert werden. Ein Bildungsangebot gibt es bei Plus500 dagegen leider nicht.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

9.) 3 hilfreiche Tipps zur Einzahlung auf das Handelskonto

Bevor mit dem Handel von Kryptowährungen und anderen Produkten begonnen werden kann, muss Geld auf das Handelskonto eingezahlt werden.
Einsteiger sollten bei der ersten Einzahlung einige grundlegende Dinge beachten, die wir im Folgenden erläutern.

Tipp 1

Wählen Sie die für Sie am besten geeignete Einzahlungsmethode. Die angebotenen Methoden unterscheiden sich vor allem hinsichtlich der Bearbeitungszeit. Zwar werden Einzahlungen vom Broker schnell bearbeitet und dem Handelskonto gutgeschrieben; es kann aber sein, dass das Kreditinstitut des Kunden eine gewisse Zeit benötigt, bevor es den Geldtransfer durchführt. Bei der Überweisung dauert es oft mehrere Tage, bis der Betrag auf dem Handelskonto verbucht werden kann. Zahlungen per Kreditkarte oder E-Wallet sind dagegen schnell verfügbar.

Tipp 2

Vermeiden Sie unnötige Gebühren!
Zwar erhebt Plus500 keine Ein- und Auszahlungsgebühren. Es ist aber möglich, dass Ihre Bank Kosten für den Geldtransfer berechnet. Informieren Sie sich über solche, von Plus500 unabhängige Gebühren im Vorfeld und wählen Sie gegebenenfalls eine andere Zahlungsmethode, bei der Sie keine Gebühren zahlen müssen.

Tipp 3

Entscheiden Sie sich für einen angemessenen Einzahlungsbetrag!
Ihre Einzahlung sollte so hoch sein, dass Sie die von Ihnen geplante Handelsstrategie effektiv umsetzen können. Bedenken Sie dabei ferner, dass es grade beim Trading mit Kryptowährungen zu erheblichen Verlusten kommen kann. Ihre Strategie sollte daher ein entsprechendes Risikomanagement beinhalten, das auch Verluste einkalkuliert.


Gleichzeitig sollten Sie stets darauf achten, niemals mehr Geld einzuzahlen, als Sie problemlos entbehren können. Kryptowährungen unterliegen hohen Kursschwankungen und sind daher nicht für eine langfristige und nachhaltige Geldanlage geeignet. Das investierte Geld ist als Risikokapital zu betrachten.

 Die Mindesteinzahlung von 100 Euro kann mit mehreren Methoden erbracht werden. Wenn einige Tipps berücksichtigt werden, kann die Einzahlung schnell und ohne unnötige Kosten erfolgen

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

10.) Plus500 Bewertungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnDer 2008 gegründete Broker gehört zu den erfahrensten Anbietern für CFDs. Auch das Trading mit Kryptowährungen bei Plus500 ist sehr gefragt und wurde bei mehreren Broker-Vergleichen von Fachportalen berücksichtigt. Wegen der guten Konditionen und der großen Auswahl schneidet Plus500 auf diversen Finanzportalen gut ab.

 Auch andere Fachportale bestätigen unser Plus500 Testergebnis: Der Broker gilt als guter und seriöser Anbieter für den CFD Handel auf Kryptowährungen und anderen Produkten.

11.) Die Ergebnisse aus dem Plus500 Test in der Zusammenfassung

Beim näheren Betrachten des Angebots von Plus500 fallen die zahlreichen Vorzüge dieses Anbieters, aber auch einige Nachteile auf. Das Regulierungsumfeld ist positiv zu bewerten, denn Plus500 verfügt über Lizenzen von anerkannten und strengen Behörden und arbeitet nach hohen Sicherheitsstandards.
Anfänger profitieren vom kostenlosen und unbefristet nutzbaren Demokonto, mit dem der Handel ohne Risiko trainiert werden kann. Allerdings vermissen wir ein Schulungsangebot, wie es bei vielen anderen Anbietern vorhanden ist. Das erforderliche Wissen für den Handel mit den angebotenen Basiswerten muss daher extern erworben werden.
Bei den Kryptowährungen werden neben dem Bitcoin auch Exoten angeboten, sodass die Trader mehrere gute Möglichkeiten erhalten, von den volatilen Kursen dieser Basiswerte zu profitieren. Die engen Spreads wirken sich positiv auf die Handelsbilanz aus.
Wer mit dem MetaTrader handeln möchte, muss sich leider einen anderen Broker suchen, denn Plus500 bietet ausschließlich die eigene Handelsplattform an. Diese verfügt über zahlreiche Funktionen und ist dabei leicht zu bedienen ist, sodass sie für Anfänger wie für professionelle Trader geeignet ist.
Plus500 zu testen, lohnt sich für Trader, die mit einer guten Auswahl an Kryptowährungen und auch in anderen Bereichen handeln wollen.

Markets.com Krypto Erfahrungen 2021: Bitcoin-Future via CFD

September 11, 2017 4:56 pm

Markets.com ist eine weltweit eingetragene Marke, die von dem zypriotischen Finanzdienstleistungsunternehmen Savecap Investments Limited genutzt wird. Bei Savecap handelt es sich um ein Tochterunternehmen von Playtech PLC, das als Teil des FTSE 250 Index an der Londoner Börse gehandelt wird.
Die Regulierung durch die zypriotische CySEC erfolgt nach den strengen MiFID-Richtlinien der EU, wodurch hohe Sicherheitsstandards gelten.
Das Angebot des Brokers beinhaltet den Handel mit Forex und CFDs, darunter auch CFDs auf den Bitcoin-Future. Das Trading erfolgt entweder über die verbreitete Handelsplattform MetaTrader 4, über den Markets.com Webtrader oder mobil über kostenlose Apps für iOS und Android-Geräte.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Neben dem eigentlichen Trading bietet Markets.com viele Zusatzleistungen an, wie zum Beispiel ein kostenloses Demokonto, regelmäßige Webinare und aktuelle News und Analysen.
Bei Markets.com handelt es sich um einen sogenannten Market Maker, der Handel erfolgt also direkt mit dem Broker zu den von diesem festgelegten Konditionen.
Die große Auswahl an Basiswerten und die konkurrenzfähigen Spreads machen den Broker für fortgeschrittene und professionelle Trader attraktiv, aber auch für Anfänger ist Markets.com dank der niedrigen Mindesteinzahlung von nur 100 Euro und der intuitiven Bedienbarkeit der Handelsplattformen gut geeignet.
Pro:

  • Handel über MetaTrader 4 oder brokereigene Plattform
  • Bitcoin-Future verfügbar
  • Viele weitere Basiswerte
  • Kostenloses Demokonto
  • Keine Nachschusspflicht
  • EU-Regulierung und Einlagensicherung
  • Aktuelle News und Expertenanalysen
  • Keine versteckten Gebühren

Contra:

  • Als Market Maker stellt der Broker selber die Handelskurse
  • Keine Lehrvideos für Einsteiger

Bei unserem Markets.com Erfahrungsbericht ist uns schnell die große Auswahl an Basiswerten in allen Bereichen aufgefallen. Bei den Kryptowährungen können die Kunden auf den BTC-Future setzen (via CFD), also nicht wie bei manch anderen Brokern auf BitcoinEtherum, Litecoin und Dash. Die Gebühren werden ausschließlich über die Spreads erhoben, zusätzliche Handelsgebühren fallen nicht an. Ebenso sind die Kontoführung und sämtliche Ein- und Auszahlungen kostenfrei.
Um bei Markets.com mit Kryptowährungen und anderen spekulativen Produkten handeln zu können, ist eine Mindesteinzahlung von 100 Euro erforderlich, die mit einer großen Auswahl an Zahlungsmethoden erfolgen kann. Der maximale Hebel für den Handel mit Kryptowährungen beträgt 1:2, bei den Forex-Paaren liegt er bei 1:30 (Majors).

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Nicosia, Zypern
Mindesteinlage ab 100 Euro
Deutscher Support ja, via Live-Chat, Kontaktformular und Telefon
Webinare, Einführung Markets.com bietet regelmäßig Webinare für Einsteiger und Fortgeschrittene an
Demokonto Ein kostenloses Demokonto kann in weniger als einer Minute eröffnet werden
Anzahl Kryptowährungen Bitcoin-Future über CFD
1-Klick-Handel ja
Kommission Beim Handel mit Kryptowährungen werden keine Kommissionen erhoben
Plattform / Mobile Trading MetaTrader 4, Markets.com Webtrader, mobile Trading Apps für iOS und Android
Spread Bitcoin
Maximaler Hebel Kryptowährungen können mit einem Hebel bis zu 1:2 gehandelt werden
Hedging möglich
Sonstiges Markets.com verzichtet auf eine Nachschusspflicht

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

1.) Das Sicherungsumfeld von Markets.com unter der Lupe

Der Betreiber von Markets.com, das zypriotische Finanzunternehmen Safecap Investments Limited, wird von der Aufsichtsbehörde CySEC reguliert. Da Zypern Mitglied der EU ist, erfolgt die Regulierung nach den strengen Sicherheitskriterien der MiFID-Richtlinie; der Broker muss zahlreiche Auflagen erfüllen. Die EU-Regulierung gilt als deutlich sicherer und verlässlicher als die Regulierung im außereuropäischen Ausland.
Die Einlagen der Kunden sind bis zu einem Betrag von 20.000 Euro pro Trader durch den Anleger-Entschädigungsfonds ICF geschützt, sodass die Kunden selbst im Fall einer Zahlungsunfähigkeit von Broker und Banken ihr Geld erhalten können.
Die Verwaltung der Kundengelder erfolgt bei renommierten Banken auf streng vom Firmenvermögen getrennten Konten und wird lückenlos dokumentiert. So kann das Guthaben sogar bei einer Insolvenz von Markets.com ausgezahlt werden und fällt nicht den Gläubigern zu, denn es handelt sich zu jedem Zeitpunkt um das Eigentum des Kunden, das vom Broker nicht für eigene Zwecke verwendet werden darf.

Die Regulierung erfolgt nach den strengen Standards der Europäischen Union. Kundengelder werden getrennt vom Brokervermögen verwaltet und können jederzeit ausgezahlt werden. Zusätzlichen Schutz bietet die Mitgliedschaft im Anleger-Entschädigungsfonds ICF, der einen Betrag bis zu 20.000 Euro pro Kunde auch bei Zahlungsunfähigkeit von Markets.com absichert.

2.) Die Konditionen: Welche Gebühren fallen an?

Kosten des TradingsDer Handel mit Kryptowährungen ist bei Markets.com frei von Kommissionen oder anderen Zusatzgebühren. Der Broker verdient ausschließlich an den Spreads, die sich in einem angemessenen Rahmen bewegen und mit denen vergleichbarer Anbieter mithalten können. Zu beachten ist jedoch, dass der Handel bei Markets.com im Bereich der Kryptowährungen ausschließlich via CFDs und nur mit dem BTC-Future möglich ist.
Das Trading erfolgt nach dem Market Maker Modell. Ein Markets.com Betrug durch Kursmanipulationen, wie er den Market Makern gelegentlich vorgeworfen wird, kann als unwahrscheinlich angesehen werden, denn der Broker ist bereits seit 2008 am Markt und hat sich bisher keine Skandale erlaubt. Durch die umfangreichen Kontrollen der EU-Regulierungsbehörde CySEC würden Manipulationen schnell auffliegen und dem Broker damit mehr schaden als nützen.
Für Kontoeröffnung und Kontoführung fallen keine Gebühren an; die Ein- und Auszahlungen sind bei Markets.com ebenfalls kostenfrei. Die Mindesteinlage bei der Kontoeröffnung beträgt 100 Euro, wodurch Markets.com für professionelle Trader wie für Kleinanleger attraktive Voraussetzungen bietet.

Die Kosten für das Trading beschränken sich auf die Spreads, weitere Gebühren werden bei Markets.com nicht erhoben. Genau wie alle anderen angebotenen Basiswerte kann der Bitcoin-Future über CFDs zu niedrigen Spreads gehandelt werden. Bei Markets.com handelt es sich um einen Market Maker, der keine versteckten Gebühren für Kontoführung, Ein- oder Auszahlungen erhebt.

3.) Diese Kryptowährungen können bei Markets.com gehandelt werden

Kryptowährungen bieten gute Voraussetzungen für gewinnorientierte Spekulationen, denn die Kurse sind in der Regel deutlich volatiler als bei herkömmlichen CFDs und bieten somit mehr Möglichkeiten für hohe Gewinne in kurzer Zeit. Die meisten Kryptowährungen sind innerhalb weniger Jahre stark gestiegen und konnten ihren Wert vervielfachen. Dennoch bieten viele Broker oft nur den Bitcoin als bekannteste Kryptowährung an. Bei Markets.com stehen dagegen aktuell nicht viele verschiedene Kryptowährungen zur Auswahl. Hier können die Trader jedoch via CFD auf den BTC-Future setzen.

Es stehen nicht zahlreiche Kryptowährungen für das Trading bei Markets.com zur Verfügung, doch interessierte Kunden haben die Möglichkeit, auf den Bitcoin-Future zu setzen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

4.) Können die Kunden ein kostenloses Demokonto nutzen?

Markets.com bietet ein kostenloses Demokonto an, das ohne vollständige Registrierung innerhalb von einer Minute eröffnet werden kann. Das Demokonto ist mit virtuellem Guthaben aufgeladen und simuliert das Trading zu realen Konditionen und aktuellen Kursen. Wer eigene Markets.com Erfahrungen sammeln möchte, ohne direkt ein Handelskonto zu eröffnen und eine Einzahlung zu leisten, kann dies mit dem Demokonto tun und sich dabei die Funktionen der Handelsplattformen und die angebotenen Orderarten ausprobieren. Anfänger können sich so mit dem CFD-Handel im Allgemeinen und mit dem Trading von Kryptowährungen im Besonderen vertraut machen, ohne dabei ein finanzielles Risiko einzugehen. Auch die fortgeschrittenen Trader wissen das kostenlose Markets.com Demokonto zu schätzen, denn hier können neue Strategien ausprobiert und erstmalig umgesetzt werden. Zur Optimierung bereits angewendeter Strategien ist das Demokonto ebenfalls gut geeignet. Aus diesem Grund wird es von bereits registrierten Tradern gerne genutzt.
Markets.com bietet regelmäßig interessante Webinare mit Finanzexperten an. Die hier vorgestellten Techniken können ebenso mit dem Demokonto gut verinnerlicht und trainiert werden.

Der Broker bietet allen interessierten Nutzern ein kostenloses Demokonto an. Für die Eröffnung eines solchen Kontos müssen keine besonderen Voraussetzungen erfüllt werden, und die Trader gehen keinerlei Risiko oder Verpflichtungen ein. Neben dem Kennenlernen des Brokers ist das Markets.com Demokonto auch zu Trainingszwecken gut geeignet.

5.) MT4 oder eigene Plattformen? Die Tradingsoftware des Brokers im Detail

Trading mit HandelsplattformDie Kunden von Markets.com können aus zwei unterschiedlichen Handelsplattformen wählen. Der Broker bietet den Handel über den bei vielen erfahrenen Tradern sehr beliebten MetaTrader 4 an. Diese Handelsplattform ist leicht zu bedienen und somit für Einsteiger gut geeignet. Gleichzeitig bietet der MetaTrader eine Vielzahl an Analysefunktionen und ist mit verschiedenen Tools erweiterbar, sodass er ebenso von professionellen Händlern gerne eingesetzt wird. Expert Advisors ermöglichen die Automatisierung aller Handelsstrategien und werden mittlerweile nicht mehr nur von Profis eingesetzt, sondern auch bei ambitionierten Einsteigern immer beliebter.
Als webbasierte Alternative zum MetaTrader 4 bietet Markets.com eine eigene Plattform an, die direkt im Browser verwendet werden kann und somit nicht heruntergeladen werden muss. So können die Trader direkt mit dem Handel beginnen und auch beim Login an wechselnden Computern direkt auf ihr Handelskonto zugreifen.

Markets.com App

Bei Markets.com kann auch von unterwegs per App getradet werden

Für unterwegs stehen Apps für Android und iOS zum Download bereit. So müssen die Kunden keine Chance auf einen profitablen Trade verpassen und können auch unterwegs auf Kursschwankungen reagieren. Beim mobilen Handel können, ähnlich wie in der Desktop-Version, zahlreiche Analyse-Tools genutzt werden, sodass professionelles Trading mit dem Tablet oder Smartphone möglich ist.
Alle Plattformen können mit einem kostenlosen Demokonto ohne vollständige Registrierung mit virtuellem Guthaben getestet werden, sodass potenzielle Kunden sich selbst vom Angebot des Brokers überzeugen können, bevor sie möglicherweise ein Handelskonto bei Markets.com eröffnen.

Die Kunden von Markets.com können wahlweise über den MetaTrader 4, über den brokereigenen Webtrader oder mobil mit Apps für iOS und Android handeln. Alle angebotenen Plattformen können ohne vollständige Registrierung mit kostenlosem virtuellem Guthaben ausprobiert werden.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

6.) So funktioniert die Kontoeröffnung bei Markets.com

Die Eröffnung eines Handelskontos bei Markets.com ist unkompliziert und kann in wenigen Minuten abgeschlossen werden. Wichtig ist es dabei, die geforderten Angaben korrekt zu machen und die erforderlichen Dokumente für die gesetzlich vorgeschriebene Verifizierung rechtzeitig hochzuladen. Andernfalls könnte sich die erste Auszahlung verzögern, da diese nur möglich ist, wenn alle benötigten Dokumente vorliegen und überprüft wurden. Wir haben eine kurze Anleitung zusammengestellt, in der alle Schritte der Registrierung übersichtlich aufgeführt sind.

Schritt 1: Konto anlegen

Die Kontoeröffnung startet mit einem Klick auf den blauen Button mit der Aufschrift „Anmelden“, der sich oben rechts auf der Startseite von Markets.com befindet. Hier müssen die E-Mail-Adresse und das gewünschte Passwort eingegeben und bestätigt werden. Außerdem kann die gewünschte Kontowährung eingestellt werden. Die Kontoführung kann in EUR, USD, GBP, PLN, SEK, DKK oder NOK erfolgen.

Schritt 2: Registrierungsformular ausfüllen

Das Registrierungsformular unterscheidet sich nicht wesentlich von den Anmeldeformularen anderer Online-Broker und beinhaltet die üblichen, gesetzlich erforderlichen Angaben. Neben den Kontaktdaten müssen Angaben zum Vermögensstand und den bisherigen Trading-Erfahrungen gemacht werden.
Der Anmeldebogen kann online ausgefüllt und abgeschickt werden, der Postweg ist nicht erforderlich. Im Anschluss an die Registrierung erhalten die neuen Kunden ein E-Mail mit einem Bestätigungs-Link, der angeklickt werden muss, um das neue Handelskonto zu aktivieren.

Markets.com Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei Markets.com ist schnell und unkompliziert

Schritt 3: die Verifizierung

Um Geldwäsche und einen Markets.com Betrug zu verhindern, müssen die bei der Anmeldung gemachten Angaben mit einer Kopie des Personalausweises und einem Nachweis der Adresse des Traders bestätigt werden. Die erforderlichen Dokumente müssen nicht per Post an den Broker gesendet werden; sie lassen sich online hochladen und werden dann durch den Kundenservice überprüft. Erst nach erfolgreicher Verifizierung gilt das Konto als vollständig eröffnet, sodass auch Auszahlungen durchgeführt werden können.

Schritt 4: einzahlen und mit dem Trading beginnen

Um erste Positionen eröffnen zu können, muss das Handelskonto kapitalisiert werden. Die Mindesteinzahlung beträgt 100 Euro und kann mit verschiedenen Methoden erfolgen. Angeboten werden unter anderem Überweisung, Sofortüberweisung, Kreditkartenzahlung und verschiedene E-Wallets. Einzahlungsgebühren werden nicht erhoben.
Sobald der eingezahlte Betrag dem Konto gutgeschrieben wurde, können die neuen Kunden mit dem Trading beginnen und mit den angebotenen vier Kryptowährungen und einer Vielzahl an weiteren Basiswerten handeln.

Die Kontoeröffnung bei Markets.com läuft ähnlich ab wie bei vielen anderen Brokern. Das Formular kann online an den Broker gesendet werden; auch für die Verifizierung ist der Postweg nicht erforderlich. Nachdem ein Guthaben von mindestens 100 Euro auf das Handelskonto eingezahlt wurde, können die neuen Kunden mit dem Handel beginnen.

7.) Service, Support und Bildung

Der Kundenservice von Markets.com kann von Montag bis Freitag rund um die Uhr erreicht werden. Damit sind die üblichen Handelszeiten abgedeckt. Am Wochenende dagegen wird kein Kundenservice angeboten. Sollten Fragen oder Probleme auftreten, müssen sich die Trader leider bis zum Montag gedulden, oder diese über den gut aufgebauten FAQ-Bereich des Brokers selbst lösen. Der Kundenservice kann in deutscher Sprache kontaktiert werden und steht per Chat, Online-Kontaktformular sowie Telefon zur Verfügung.
Markets.com bietet regelmäßig interaktive Webinare mit erfolgreichen Tradern und Finanzexperten an, bei denen die Kunden neue Strategien und Analysemethoden erlernen können. Für Anfänger steht eine kurze allgemeine Anleitung mit wichtigen Informationen über den Forex- und CFD-Handel zur Verfügung. Ausführliche Video-Kurse für den Einstieg in den Handel werden leider nicht angeboten. Bezüglich des Handels mit Kryptowährungen konnten wir im Markets.com Test leider ebenfalls kein spezielles Lehrmaterial finden.

Der Broker kann in deutscher Sprache von Montag bis Freitag kontaktiert werden. Für die Weiterbildung der Trader werden regelmäßig Webinare mit Experten angeboten.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

8.) 3 Tipps, die Sie bei der Einzahlung beachten sollten

Um bei Markets.com mit Kryptowährungen (BTC-Future via CFD) und anderen Basiswerten handeln zu können, muss zunächst Geld auf das Handelskonto eingezahlt werden. Was Sie bei dieser ersten Einzahlung beachten sollten, um Verzögerungen oder andere Probleme zu vermeiden, erklären wir Ihnen mit den folgenden 3 Tipps zur ersten Einzahlung.

Tipp 1

Markets.com bietet mehrere verschiedene Einzahlungsmethoden an. Diese sind vonseiten des Brokers grundsätzlich gebührenfrei; es ist aber möglich, dass Ihre Bank für den Geldtransfer Gebühren berechnet. Informieren Sie sich daher im Vorfeld bei Ihrem Kreditinstitut über mögliche Kosten und wählen Sie am besten eine kostenfreie Einzahlungsmethode, um unnötige Gebühren zu vermeiden.

Tipp 2

Aus rechtlichen Gründen muss die Auszahlung über denselben Weg erfolgen, über den das Geld auf das Handelskonto eingezahlt wurde. Überlegen Sie sich daher bereits bei der Einzahlung, mit welcher Methode Sie später wieder auszahlen lassen möchten und wählen Sie gegebenenfalls den Einzahlungsweg entsprechend.

Markets.com Zahlungsmethoden

Einige der akzeptierten Zahlungsmethoden in der Übersicht

Tipp 3

Wie lange es dauert, bis der eingezahlte Betrag Ihren Handelskonto gutgeschrieben wird, hängt stark von der gewählten Zahlungsmethode ab. Bei einigen Methoden, wie zum Beispiel der klassischen Überweisung, benötigen die Banken eine Bearbeitungszeit, sodass es passieren kann, dass das Geld erst mehrere Tage später gutgeschrieben wird. Wer direkt mit dem Trading beginnen möchte, sollte eine Zahlungsmethode wählen, bei der das Guthaben bereits nach wenigen Minuten auf dem Handelskonto ist. Hierfür eigenen sich beispielsweise die Sofortüberweisung und die Zahlung per PayPal, Neteller und Skrill.

Um keine unnötigen Verzögerungen oder Kosten hinnehmen zu müssen, sollte eine entsprechende Einzahlungsmethode gewählt werden. Auch im Hinblick auf die spätere Auszahlung spielt die gewählte Einzahlungsmethode eine Rolle.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

9.) Markets.com Bewertungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnMarkets.com ist ein seit 2008 aktiver Broker, der über einen großen Kundenstamm verfügt. Daher waren wir nicht überrascht, dass der Anbieter bei mehreren Brokervergleichen berücksichtigt und bewertet wurde. Auch andere Portale bestätigen unsere vorwiegend positive Markets.com Bewertung, denn die große Auswahl an Basiswerten und die guten Handelsbedingungen ermöglichen die effektive Umsetzung unterschiedlichster Handelsstrategien und machen Markets.com zu einem beliebten Broker. Ebenfalls positiv erwähnt werden die niedrige Mindesteinzahlung, der deutschsprachige Support und der Verzicht auf versteckte Gebühren. Die Handelsplattform MetaTrader 4 wurde mehrfach ausgezeichnet und gilt als die meistverwendete Software für das Trading mit Forex und CFDs.

Das Ergebnis unseres Erfahrungsberichts entspricht weitestgehend der Markets.com Meinung anderer Fachportale und zeigt, dass der Broker sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Trader und Profis attraktive Leistungen bietet.

10.) Das Fazit zum Markets.com Erfahrungsbericht

Markets.com ist ein Broker mit konkurrenzfähigen Spreads und einer Auswahl an über 2.000 verschiedenen Basiswerten. Wir haben das Angebot insbesondere im Hinblick auf das Trading mit Kryptowährungen getestet und gute Bedingungen vorgefunden. Die Trader können hier allerdings lediglich CFDs auf den BTC-Future handeln. Da der Broker ausschließlich an den Spreads verdient und auf weitere Gebühren verzichtet, lassen sich die Handelskosten gut planen, und die Trader müssen beispielsweise bei Ein- und Auszahlungen keine zusätzlichen Kosten einkalkulieren. Mit dem kostenlosen Demokonto können Sie Markets.com ohne Risiko kennenlernen und sich mit den detaillierten Konditionen vertraut machen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!