IQ Option Gebühren: alle Handelskosten auf einen Blick

Unsere CFD Broker Empfehlung: XTB
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Über 3.000 Basiswerte stehen zur Verfügung
xtbWeiter zum Broker: www.xtb.com/de

IQ Option Gebühren für Kommissionen oder Spreads fallen nicht an. Damit ist der Handel deutlich attraktiver als bei vielen anderen Brokern. Dennoch müssen Trader beispielsweise mit zusätzlichen Kosten rechnen, wenn sie eine Position über Nacht halten oder mit ihrem Konto längere Zeit inaktiv sind. Wer sich für das Investment bei IQ Option interessiert, kann von zahlreichen Angeboten partizipieren, ohne dabei IQ Option Gebühren entrichten zu müssen. Das umfangreiche Weiterbildungsangebote oder Demokonto steht beispielsweise ohne zusätzliche Aufwendungen zur Verfügung.

  • Keine IQ Option Gebühren für Kontoführung
  • Kommission beim Handeln fällt
  • Demokonto mit 10.000 USD immer wieder aufladbar
  • IQ Option Gebühren für Overnight-Trading
iq_optionWeiter zum Broker: www.iqoption.com

Wie setzen sich die IQ Option Gebühren zusammen?

Wer bei IQ Option Wertpapiere, Devisen oder Kryptowährungen handeln möchte, muss dafür keine zusätzlichen IQ Option Gebühren entrichten. Kommissionen oder Spreads entfallen gänzlich. Die Ausnahme bildet hier das Investment in Kryptowährungen. Anleger, die beispielsweise in Bitcoin und Co. investieren möchten, müssen für ihre long und short Positionen pauschal mit Kosten in Höhe von 2,9 Prozent rechnen. Hinzu kommen Gebühren für den Handel über Nacht.

IQ Option Gebühren fallen beim Handel über Nacht an

Wird eine Position über Nacht gehalten, müssen Trader mit zusätzlichen Kosten rechnen. Diese Gebühren variieren je nach Anlageklasse und Position. Schauen wir uns die IQ Option Gebühren im Detail an.

Bei Bitcoin betragen die über Nacht Gebühren beispielsweise für eine long Position 0,065 Prozent. Für kurze Positionen sind es -0,015 Prozent. Anders hingegen sieht die Gebührenstruktur beim Investment in Wertpapiere aus. Hier gibt es deutliche Unterschiede. Wer eine long Position eröffnet um über Nacht hält, muss mit zusätzlichen IQ Option Gebühren zwischen 0,029 Prozent und 0,087 Prozent rechnen. Bei short Positionen bewegen sich die Kosten zwischen 0,0203 Prozent und 0,0609 Prozent.

Keine IQ Option Gebühren für Handelskonto

Um überhaupt das Handeln Angebot des Brokers nutzen zu können, müssen Trader keine Gebühren für die Kontonutzung entrichten. Es ist lediglich eine Mindesteinzahlung von 10 Euro erforderlich.

Zusätzliche IQ Option Gebühren

Die IQ Option Gebühren sind äußerst überschaubar. Allerdings gibt es Gebühren für längere Inaktivität. Wer sein Handelskonto über 90 Tage nicht nutzt, muss dafür mit zusätzlichen Kosten von 50 Euro rechnen.

Demokonto ohne Zusatzkosten nutzen

Nicht für alle Leistungen fallen IQ Option Gebühren an. Zu den kostenfreien Services gehört das Demokonto, welches mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 USD ausgestattet ist. Damit können Trader ganz ohne Risiko üben, wie sie in Aktien oder andere Finanzinstrumente des Brokers investieren können. Für die Eröffnung ist einfach die Anmeldung über das Online-Formular nötig. Nach gleichen Prinzip funktioniert auch die Registrierung für das Konto mit eigenem virtuellem Guthaben. Wer die Registrierung noch schneller wünscht, kann sich auch mit seinem Facebook-Account oder seinem Google-Konto registrieren.

IQ Option bietet mit seinem Wissensbereich wertvolle Informationen rund um das Trading

IQ Option bietet mit seinem Wissensbereich wertvolle Informationen rund um das Trading

Weitere Leistungen ohne IQ Option Gebühren: App und zahlreiche Servicefunktionen

Das Demokonto ist nicht das einzige Angebot, was ohne IQ Option Gebühren auskommt. Der Broker bietet auch eine benutzerfreundliche App, die kostenlos für Smartphone oder Tablet zur Verfügung steht. Dabei ist die mobile Anwendung speziell für iOS-Geräte oder Android-Geräte konzipiert. Mithilfe der App können Trader ohne weitere Kosten ganz bequem von überall aus handeln. Notwendig dafür ist einfach eine funktionierende Internetverbindung.

Weiterbildungsangebote kostenlos nutzbar

Die umfangreichen Weiterbildungsangebote stehen ebenfalls kostenfrei zur Verfügung. IQ Option mit den Fokus vor allem auf die Video-Tutorials, die zu verschiedenen Themen angeboten werden. Trader können auch den aktuellen News-Feed und zahlreiche Analysetools kostenfrei mit Ihrer Registrierung nutzen. Der Wirtschaftskalender steht ebenfalls gratis zur Verfügung und kann bei den Handelsentscheidungen helfen. In ihm sehen die Anleger alle künftigen Events, die Einfluss auf die Märkte haben können. Hinzu kommen auch Prognosen über den Grat der Auswirkung.

Keine IQ Option Gebühren für Kontokapitalisierung und Gewinnauszahlung

Der Mindesteinsatz für den Handel bei IQ Option beträgt 1 Euro. Um jedoch ein Konto zu eröffnen, ist eine Mindesteinzahlung von 10 Euro erforderlich. Für die Kontokapitalisierung können die Anleger aus verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten wählen. Dazu gehören neben den Kreditkarten auch:

  • Neteller
  • Skrill
  • Sofortüberweisung

Für die Kontokapitalisierung fallen keine Kosten an. Dennoch können sich Trader mit einer Einzahlung von 3.000 USD einen VIP-Status mit ihrem Konto sichern. Zusätzliche IQ Option Gebühren fallen dafür nicht an, dafür haben die Kunden jedoch einige Vorteile mehr. Dazu gehört einen zugewiesenen Kontomanager und besonders umfangreiches Schulungsmaterial.

Gewinnauszahlung teilweise mit Gebühren

Für die Auszahlung der Gewinne stehen als die verschiedenen Methoden zur Verfügung. Trader sollten beachten, dass sie nur auf die Methode Ihre Gewinne auszahlen lassen können, mit denen sie auch die Einzahlung realisiert haben. Grundsätzlich fallen für die Auszahlungen keine Gebühren an. Dennoch kann es aufgrund von Währungsumrechnung oder einzelner Kreditkartengesellschaften zu weiteren Kosten kommen. Diese Aufwendungen haben aber mit dem Broker IQ Option nichts zu tun, sondern obliegen individuell den Zahlungsdienstleistern. Bevor jedoch die Auszahlung der Gewinne erfolgt, müssen sich die Trader zunächst verifizieren. Dafür notwendig ist eine Kopie des Ausweises oder Reisepasses sowie eines Versorgers (beispielsweise Telefonrechnung oder Stromanbieter). Erst, wenn die Identität der Kontoinhaber bestätigt worden ist, wird die Auszahlung realisiert.

iq_optionWeiter zum Broker: www.iqoption.com

Allgemeinen Konditionen bei IQ Option

Schauen wir uns das umfangreiche Handelsangebot beim Broker an. Zur Auswahl steht beispielsweise das Investment in Wertpapiere. Trader erwerben jedoch nicht die Aktien direkt, sondern investieren in CFDs. Gehandelt wird mit einem maximalen Hebel von 1:20 für private Anleger. Es gibt noch eine zweite Kundenkategorie, die professionellen Anleger, aber hier gelten Sonderbedingungen. Für die Auswahl der passenden Wertpapier-CFDs bietet IQ Option eine ständig aktualisierte Übersicht. Hier werden die Wertpapiere mit der besten oder schlechtesten Performance zusammengefasst. Außerdem können sich Anleger auch über die Top-10-Dividenden-Gewinner informieren.

Aktien-Kollektionen für den Handel

Es gibt eine weitere Investment-Besonderheit bei IQ Option: 15 Wertpapier-Kollektionen. Sie beziehen sich auf verschiedene Branchen und umfassen zwischen fünf und bis zu zehn Wertpapiere. Es gibt sogar eine eigene Kollektion der Warren Buffett-Favoriten.

Handel am Devisenmarkt

IQ Option bietet seinen Kunden auch den Währungshandel mit einem maximalen Hebel von 1:20 (für private Investoren. Das Handelsangebot umfasst zahlreiche Majors und Minors; insgesamt über 90 Devisenpaare. Auch hier hilft der Broker dabei, attraktive Bonusangebote zu finden und fasst die Paare in Top-Verdiener und Top-Verlierer zusammen. Damit erhalten Trader eine erste Entscheidungshilfe bei der Auswahl ihrer Investitionsmöglichkeiten.

Tipp: Wer sich zunächst einen Überblick über die verschiedenen Handelsangebote verschaffen möchte, kann auch das kostenlose Demokonto mit virtuellem Guthaben von 10.000 USD eröffnen.

Handel mit Kryptowährungen

Der Handel mit digitalen Währungen hat auch bei IQ Option Einzug gehalten. Neben Bitcoin, Ripple oder Litecoin stehen zahlreiche weitere Kryptowährungen zur Verfügung. Zusätzlich zu den Handelsangeboten stellt der Broker auch nützliche Informationen zu den einzelnen Währungen zur Verfügung. So erfahren Trader beispielsweise, dass Bitcoin eigentlich ist. Gut aufbereitet können sich die Anleger einzelne Videos ansehen, um mehr über die Kryptowährungen zu erfahren.

Unterschied zwischen privaten und professionellen Anlegern

Wer sich auf IQ Option umschaut, wird schnell merken, dass es zwei differenzierte Kundengruppen gibt. Der Broker richtet sich nicht nur an private Kleinanleger, sondern auch an ambitionierte Trader. Private Kleinanleger partizipieren von einem Schutz vor einem negativen Kontostand. Sie können wahlweise in Devisen, Aktien, Krypto sowie Rohstofffonds ETFs investieren. Ihr Investment ist durch den Einlagensicherungsfonds abgedeckt, sodass im Falle einer Insolvenz ein gewisser Anteil pro Trader wieder ausgezahlt wird.

Professionelle Trader müssen sich bewerben

Die professionellen Trader erhalten ganz andere Handelskonditionen und könne beispielsweise auch in digitale Optionen investieren. Allerdings entfällt der Schutz durch den Einlagensicherungsfonds. Der Hebel ist im Vergleich zu privaten Kleinanleger noch deutlich höher, bis zu 1:500. Außerdem können sie an immer wieder stattfindenden Handelsturnieren teilnehmen und sich mit anderen Anlegern messen. Um als professioneller Trader zugelassen zu werden, die Anleger einen gesonderten Antrag stellen. Ob dieser genehmigt wird, entscheiden die Handelserfahrung und das Handelsvolumen beim Broker.

iq_optionWeiter zum Broker: www.iqoption.com

Wie kann ich IQ Option Gebühren sparen?

Da der Broker kaum Gebühren erhebt, ist auch nicht zu viel Aufwand notwendig, um diese zu umgehen. Positionen, die über Nacht gehalten werden, werden mit zusätzlichen Gebühren in Rechnung gestellt. Deshalb ist es empfehlenswert, die einzelnen Positionen innerhalb eines Tages zu schließen. Damit sparen sich die Trader den größten Teil der IQ Option Gebühren.

Umfangreiche Weiterbildungsangebote mit erhöhter Einzahlung nutzen

Bereits ab einer Mindesteinzahlung von 10 Euro können Trader mit dem Handel beginnen. Wer jedoch weitere Vorteile nutzen möchte, kann sich auch für den VIP-Status qualifizieren. Er wird ab einer Mindesteinzahlung von 3.000 USD zur Verfügung gestellt und bietet Zugriff auf weiterführendes Schulungsmaterial. Wer dieses Geld (noch) nicht investieren möchte, kann auch zunächst ohne eigenes Guthaben handeln. Dafür steht das kostenlose Demokonto mit 10.000 USD virtuellem Spielgeld bereit. Durch dieses Guthaben sparen sich Anleger das eigenen Investment und vermeintlichen Verluste.

Konto nicht 90 Tage ungenutzt lassen

Sobald das Konto über 90 Tage ungenutzt ist, wird eine Gebühr für Inaktivität erhoben. Deshalb sollten Anleger darauf achten, dass auf dem Handelskonto eine Aktivität stattfindet. Dabei ist es unerheblich, ob größere oder kleinere Summen investiert werden. Wird die lang anhaltende Inaktivität festgestellt, kommt es automatisch zur Belastung von 50 Euro auf dem Handelskonto.

Tipp: Wussten Sie, dass sie das Übungskonto jederzeit wieder problemlos auffüllen können? Fällt das Guthaben unter 10.000 USD, ist die Aufladung ganz einfach per Mausklick wieder möglich.

Leistungen des Brokers: mehrfache Honorierungen des Handelsangebotes

Trader sind im Broker ein umfangreiches Handelsangebot, wenngleich es nicht allen Belangen mit konkurrierenden Anbietern mithalten kann. Vor allem die Auswahl der Derivate deutlich eingeschränkt. Dennoch kann IQ Option seinen Leistungen überzeugen und wurde dafür sogar mehrfach ausgezeichnet. Preisgekrönt ist nicht nur die Funktionsweise der Plattform, sondern auch das Handelsangebot mit seinen aktiven Konditionen.

Informationsgehalt nicht immer eindeutig ersichtlich

Nicht registrierte Nutzer finden auf der Website nicht immer ausreichenden Informationsgehalt. Wer sich dann auf dein Kundenkonto eingeloggt, hat Zugang zu weiteren Hilfethemen. Dennoch lässt IQ Option Details, wie beispielsweise zu den Kosten für die Auszahlung, vermissen. Trader sind hier auf sich selbst oder die Nachfrage beim Kundensupport angewiesen. Letztere haben wir im Test ebenfalls ausprobiert. Doch die Beantwortung der Frage lies lange auf sich warten und war dann ungenügend. Sicherlich ist dies nur eine Momentaufnahme und spiegelt nicht die komplette Leistungsfähigkeit und Qualität des Supports wieder. Dennoch sehen wir gerade bei der Transparenz der Konditionen Verbesserungspotenzial.

Ein Demokonto zum Brokertest steht bei IQ Option ebenfalls zur Verfügung

Ein Demokonto zum Brokertest steht bei IQ Option ebenfalls zur Verfügung

Hilfe zur Selbsthilfe durch Demokonto

Die Erfahrungen zeigen, dass die Broker durch das Demokonto selbst umfangreiche Handelserfahrungen sammeln können. Unterstrichen wird diese Tatsache durch den Fakt, dass sich das Demokonto immer wieder nach Belieben zu einem Guthaben von 10.000 USD aufladen lässt. Damit sind im Testhandel faktisch keine Grenzen gesetzt. Anleger probieren auf diese Weise selbst, wie die Gebührenberechnung erfolgt und welche Einzelheiten es zum jeweiligen Finanzprodukt zu wissen gibt. Hinsichtlich des Demokontos ohne zusätzliche IQ Option Gebühren hat der Broker deshalb seiner Konkurrenz einiges voraus.

Fazit: IQ Option Gebühren sollten beim Handel berücksichtigt werden

Die IQ Option Gebühren werden für nicht registrierte Nutzer nicht immer ganz übersichtlich dargestellt. Grundsätzlich gibt es keine Kommissionen und auch für die Kontoführung werden keine Kosten erhoben. Nur, wer über 30 Tage nicht auf seinem Handelskonto aktiv ist, muss eine Gebühr für die Inaktivität in Höhe von 50 USD zahlen. Das Demokonto und zahlreiche weitere Serviceleistungen sowie Weiterbildungsangebote stehen hingegen völlig kostenfrei zur Verfügung. Einen besonderen Clou gibt es bei IQ Option hinsichtlich des Demokontos: Trader können es so oft aufladen wie sie möchten und damit nahezu unbegrenzt üben. Dabei wird schnell deutlich, dass Gebühren für das Overnight-Trading anfallen. Sie sind abhängig von der Anlageklasse. Bei Aktien liegen die Gebühren beispielsweise zwischen 0,029 Prozent und 0,087 Prozent. Werden Kryptowährungen gehandelt, fallen dafür Kosten in Höhe von 2,9 Prozent an. Hinzu kommen über Nacht-Gebühren zwischen 0,065 Prozent und -0,015 Prozent. Um sich einen fundierten Eindruck aller IQ Option Gebühren zu verschaffen, empfehlen wir die Nutzung von einem Demokonto. Trader können hier auf spielerische Weise das Kosten- und Leistungsangebot des Brokers ausprobieren und sich später gegebenenfalls für das Investment und die Eröffnung von einem Livekonto entschließen. Alles, was Sie dafür benötigen, ist eine Kontokapitalisierung von 10 USD. Handeln können Sie jedoch bereits ab 1 USD.

Risikohinweis

Unsere CFD Broker Empfehlung: XTB
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Über 3.000 Basiswerte stehen zur Verfügung
xtbWeiter zum Broker: www.xtb.com/de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung