Bitcoins vs. Litecoins – Informationen für Anleger

Unsere Empfehlung: eToro
  • Einer der führenden Social Trading Broker
  • Trading Konto ab 200 USD
  • Forex, Indizes, Aktien, Rohstoffe & Krypto handeln
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de

Die Investition in Kryptowährungen hat einen besonderen Charme und zahlreiche Anleger denken darüber nach, ob sie auf diesen Zug aufspringen sollen. Wer sich entschieden hat, zu investieren, steht vor der Frage, welche der Kryptowährungen es sein soll. So taucht, neben Bitcoin, in den News auch immer wieder Litecoin auf. Bitcoins vs. Litecoins ist daher ein Punkt, der bei Anlegern durchaus zu finden ist. Welche Währung ist für die eigenen Anlagekriterien besser und wo liegen eigentlich die Unterschiede?

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Bitcoins vs Litecoins – die Erfolgsgeschichte einer digitalen Währung

Trading mit HandelsplattformVirtuelle Währungen haben in den letzten Jahren das Interesse der Anleger geweckt. Dies hängt unter anderem auch damit zusammen, dass die Bitcoins einen beeindruckenden Kursanstieg hingelegt haben. Als die Kryptowährung im Jahr 2008 langsam auf den Markt kam, waren es vor alle die Gegner der realen Währungen, die sich für die Entwicklung interessiert haben. Es war noch nicht abzusehen, wie stark sich Bitcoin wirklich entwickelt. Aber schon einige Jahre später zeigte die Währung von Satoshi Nakamoto, dass sie sich durchsetzen kann.

Das System des Minings sorgt dafür, dass Menschen auf der ganzen Welt die Möglichkeit haben, Bitcoins zu erschaffen und sich auch selbst welche zu verdienen. Allerdings braucht es dafür natürlich erst einmal die technischen Voraussetzungen. Wer diese nicht hat, der kann Bitcoins auch anderweitig kaufen. Spezielle Plattformen laden zum Kauf ein. Immer mehr Menschen interessierten sich für die Währung und investierten. Dies trieb den Kurs nach oben. Im Jahr 2017 gab es dann so akute Kurssteigerungen, dass Bitcoins für Anleger zu einem wahren Geschäft wurden.

Wer bereits in den Anfangszeiten investiert hat, der kann sich heute über einen sehr hohen Gewinn freuen. Auch Menschen, die mit Bitcoins zu Millionären wurden, gibt es. Heute müssen Anleger doch etwas mehr Geld in die Hand nehmen, wenn sie ihr virtuelles Wallet füllen möchten. Allerdings sind die Aussichten gut, denn der Kurs steigt weiter an. Die Gefahr des Platzens einer Blase ist jedoch allgegenwärtig und so sind immer mehr Menschen auf der Suche nach einer Alternative. Hier kommen die Litecoins ins Spiel.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1 – traden Sie bei eToro

Bitcoins – ist es wirklich nur eine Währung?

Bitcoin wird als eine digitale Währung gehandelt. Wer sich ein wenig mit den anderen Kryptowährungen am Markt beschäftigt, der wird jedoch feststellen, dass diese häufig noch mehr Eigenschaften mitbringen. So steht beispielsweise bei Ripple die Währung eher im Hintergrund. Doch wie sieht es hier bei Bitcoin aus? Als Marktführer hat sich der Anbieter in erster Linie einen Namen gemacht, weil das Unternehmen sich selbst als Revolution im Bereich der digitalen Währungen hingestellt hat. Allerdings lohnt es sich durchaus, den Blick noch ein wenig detaillierter auf das Angebot zu richten. Hier zeigt sich schnell, dass es nicht nur die Währung an sich ist.

Natürlich spielt die virtuelle Geldeinheit eine große Rolle. Die sogenannten Bitcoins werden aus dem Mining heraus geschaffen. Es ist heute schon bekannt, dass es ausschließlich 21 Millionen Bitcoins geben wird. Wenn das Mining also die komplette Anzahl auf den Markt gebracht hat, dann ist hier nicht mit einem Nachschub zu rechnen. Allein dieser Punkt macht die Währung so attraktiv. Dies hängt damit zusammen, dass bei den realen Währungen die Inflation immer wie ein Damoklesschwert über den Menschen hängt. Sobald sich Veränderungen in der Wirtschaft zeigen, kommt die Angst vor einer Inflation. Bei den Bitcoins kann es nicht passieren. Allein aus diesem Grund wird die digitale Währung immer mehr als eine mögliche Alternative angesehen.

Aber auch die Sicherheit ist nicht zu unterschätzen, die durch eine digitale Währung geboten wird. So wird bei Bitcoin mit einem Wallet gearbeitet. Die virtuelle Geldbörse ist geschützt durch einen Schlüssel. Dieser Schlüssel hat gleich mehrere Aufgaben. Neben der Sicherheit, die er für die Bitcoins auf dem eigenen Konto zur Verfügung stellt, bietet er auch einen Nachweis darüber, dass man das Geld für Transaktionen besitzt. Interessant für viele Nutzer ist der Fakt, dass sich die Transaktionen nicht oder nur sehr schwer nachverfolgen lassen.

Aber auch das Netzwerk selbst, mit dem bei Bitcoin gearbeitet wird, ist interessant. So handelt es sich hierbei um ein Peer-to-Peer-Netzwerk, das unter der Bezeichnung „Blockchain“ bekannt geworden ist. Die Nutzer, die an diesem Netzwerk teilnehmen möchten, brauchen die passende Software. Mit dieser Software ist eine Verbindung möglich. Hier gibt es recht einfache Anwendungen, die für den Desktop genutzt werden können. Blockchain ist auch die Basis für das Mining, also das Schöpfen von neuen Bitcoins.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Bitcoins oder Litecoins kaufen – die Silbertaler im Detail

Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Litecoins gar nicht unbedingt von den Bitcoins. Auch bei Litecoin handelt es sich um eine digitale Währung, die mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, die realen Währungen zu ersetzen. Ebenso wie bei den Bitcoins ist es auch bei den Litecoins notwendig, ein sogenanntes Mining zu machen. Das heißt, mit Hilfe von Rechnerleistung können neue Litecoins gefertigt werden. Allerdings kamen die Litecoins erst später auf den Markt. Vom System her gibt es also schon einmal keine Unterschiede. Beim Mining geht es um das Lösen von bestimmten Aufgaben, die einen Verschlüsselung beinhalten. Wer den Block zuerst gelöst hat, der erhält eine Vergütung. Diese liegt bei 50 Litecoins.

eToro Kryptowährungen

handeln Sie zahlreiche Kryptowährungen mit eToro

Die Sicherheit ist bei Litecoin sehr gut aufgestellt. Besitzer der digitalen Währung haben ein Wallet. Diese Geldbörse ist wichtig, denn sie enthält die Menge an eigener Währung, die man sich gekauft oder erarbeitet hat. Es wird mit einer speziellen Verschlüsselung gearbeitet. Diese Verschlüsselung dient dazu, dass Unbefugte keinen Zugriff auf die Litecoins haben. Zudem wird verhindert, dass es zu Zahlungen kommen kann, die gar nicht beabsichtigt waren. Dies gilt aber nur für den Bereich der Durchführung von Transaktionen. Das heißt, wenn ein Inhaber wissen möchte, wie sein Kontostand ist, dann kann er diesen einsehen, ohne ein Passwort eingeben zu müssen.

Das Verschlüsselungsprotokoll basiert auf einem Open-Source-System. Eine zentrale Steuerung erfolgt hier nicht. Das ist interessant, denn einer der Vorteile bei der digitalen Währung soll es sein, dass keine zentrale Steuerung stattfindet. Dies ist ein Punkt, der bei der realen Währung immer wieder kritisiert wird. Durch die zentrale Steuerung haben die Menschen keinen Überblick darüber, wie die Steuerung funktioniert. Dies ist bei Litecoin nicht der Fall. Um neue Litecoins zu erstellen, gibt es eine kryptologische Hashfunktion. Diese wird verwendet, damit neue Blöcke erstellt werden können. Dies wird als Mining bezeichnet. Die Grundlage dafür ist eine geometrische Reihe. Auch bei den Litecoins gibt es bereits eine festgelegte Menge, aus der gewählt werden kann. So soll es hier ebenfalls nicht zu einer Inflation kommen können. Ein Umtausch von Litecoins in Bitcoins ist möglich.

Bitcoins vs. Litecoins – die Unterschiede der Währungen

Bitcoins oder Litecoins kaufen ist eine Frage, die sich nur auf der Basis von einem guten Vergleich beantworten lässt. Auf den ersten Blick scheinen sich die digitalen Währungen sehr ähnlich zu sein. Allerdings zeigt sich, wenn man ein wenig genauer hinsieht, dass es durchaus Unterschiede gibt, die nicht zu verachten sind und einen Einfluss auf die eigene Entscheidung für eine Investition haben können. Dazu gehören:

  1. Die Schnelligkeit beim Blockchain: Die Bearbeitung von einem Blockchain nimmt bei Bitcoin durchaus einiges an Zeit in Anspruch. Das heißt, hier gehen mehrere Minuten ins Land, bis die Blöcke entschlüsselt sind. Dies ist bei Litecoins anders. Die Blöcke werden bis zu viermal schneller erzeugt und dadurch erfolgt auch die Erzeugung der Litecoins deutlich schneller. Die Erzeugung der Blöcke dauert bei Bitcoin 10 Minuten, bei Litecoin 2,5 Minuten.
  2. Unterschiedliche Mining-Varianten: Das Mining ist bei beiden Währungen ähnlich, doch die Funktionsweise anders. Bei Bitcoin steht ein sehr komplizierter Algorithmus hinter dem System, bei dem durch den PC bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Bei Litecoin ist dagegen der Grafikprozessor interessant.
  3. Kosten der Transaktionen: Natürlich möchten auch Bitcoin und Litecoin davon profitieren, wenn die virtuellen Währungen für den Zahlungsvorgang genutzt werden. Die Transaktionen sind daher nicht kostenlos, doch bei Bitcoin fallen deutlich höhere Beträge an. Die Preise bewegen sich hier sogar schon im Dollar-Bereich, bei den Litecoins wird noch von wenigen Cent gesprochen.
  4. Die Transaktionen pro Sekunde: Auf der Basis des Wissens, dass Litecoin deutlich schneller arbeitet, finden hier natürlich auch mehr Transaktionen statt. Dadurch sind auch mehr Litecoins im Umlauf.

Die Unterschiede scheinen auf den ersten Blick gering, können sich jedoch auf die Entwicklung und Wertsteigerung der Kryptowährungen auswirken. Daher sollten Anleger prüfen, welche der beiden Varianten für eine Geldanlage lohnenswert ist.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Die Wertsteigerung – ein Hinweis auf die Investition

Stopp Loss TradingEin wichtiger Anhaltspunkt dafür, wie lohnenswert eine Investition sein kann, ist die Wertsteigerung. Die Wertsteigerung bei Bitcoins ist einfach nachzuverfolgen. Denn der Verlauf geht steil nach oben. Zwar zeigen sich bei den Bitcoins einige Ausschläge nach unten, allerdings sind dies nur kurze Ausreißer. Allein die Trendentwicklung 2017 ist beeindruckend, denn von Beginn des Jahres an zeigte sich eine stetige Steigerung, die inzwischen sogar die 7.000 US-Dollar-Grenze (Stand: November 2017) erreicht hat. Das Ziel geht in den fünfstelligen Bereich und die aktuellen Entwicklungen lassen darauf schließen, dass diese auch erreicht werden können. Allerdings gibt es natürlich auch hier einige Kritiker, die darauf verweisen, dass ein Absturz des Kurses nicht mehr lange auf sich warten lässt. Eine detaillierte Analyse der Kurse kann dabei helfen, eine eigene Einschätzung zu treffen. Die Entwicklung einer Strategie ist unbedingt zu empfehlen, auch wenn Bitcoins in den letzten Jahren nicht zu Verlusten geführt haben.

eToro Unternehmen

eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

Wer mehr über die Entwicklung des Litecoin-Kurses erfahren möchte, der kann ebenfalls gezielt suchen und wird feststellen, dass es auch hier eine deutliche Steigerung gibt. Allein im Juni 2017 gab es den Hinweis, dass die Litecoins nach oben gehen und zwar um rund 50 Prozent. Im Vergleich zum Kurs der Bitcoins ist das beeindruckend, denn auch wenn die Bitcoins sich bereits im Sommer in ihrem Kurswert verdreifacht haben, konnten die Litecoins auf eine zehnfache Kurswertsteigerung setzen.

Auch der Kurs selbst ist natürlich für Investoren interessant. Während ein Bitcoin derzeit im vierstelligen Bereich liegt, sind Litecoins für deutlich weniger Geld zu bekommen. Investoren, die bei der Kryptowährung gerade erst einsteigen und nicht viel Kapital zur Verfügung haben, können mit Litecoins sehr gut beginnen. Auch wenn Litecoins günstiger im Einkauf sind, haben sie dennoch einen sehr großen Einfluss auf die Kryptowährungen. Sie gelten aktuell als viertgrößte digitale Währung.

Die Wertentwicklung – wie sieht die Steigerung bei den Kryptowährungen aus?

Der Fokus bei einer Investition liegt immer auf der Rendite. Anleger, die mit dem höchstmöglichen Maß an Sicherheit arbeiten möchten, prüfen daher die Renditen und Entwicklungen der Vergangenheit und legen über eine Analyse eine Strategie fest. Dies sollte bei Kryptowährungen ebenfalls passieren. Es ist bekannt, dass es sich bei Kryptowährungen um eine Geldanlage ohne eine hohe Sicherheit handelt. Tatsächlich ist das Risiko sogar recht hoch. Der Grund dafür ist, dass nicht absehbar ist, wie lange der Trend in Bezug auf die Kryptowährungen anhalten wird. Schwankungen am Markt können sich auch auf die digitale Währung auswirken Ein Kursabsturz sowie das Platzen einer Blase ist durchaus möglich. Wer sich dieser Gefahr bewusst ist und dennoch investieren möchte, der kann bei der Frage, ob er Bitcoins oder Litecoins kaufen möchte, den Blick auf die aktuellen Wertentwicklungen werfen.

Interessant ist aktuell das Jahr 2017. Hier bietet es sich an, die ersten Quartale differenzierter zu sehen. Es ist kein Geheimnis, dass die Bitcoins eine hohe Steigerung mit sich gebracht haben. Anfang des Jahres waren sie zwar bereits im vierstelligen Bereich angesiedelt, jetzt jedoch sind sie deutlich gestiegen. Dies war auch schon bis August der Fall. Während Bitcoin einen Börsenwert in Höhe von 15.491 Millionen Dollar im Januar vorweisen konnte, sah der Wert im August schon ganz anders aus. Hier lag er bereits bei 71.084 Millionen Dollar. Die Wertsteigerung betrug zu diesem Zeitpunkt schon knapp 360 Prozent.

Litecoin wird tatsächlich schon länger als einer der Konkurrenten von Bitcoin gehandelt. Bisher hat sich der Silbertaler jedoch noch nicht in den Vordergrund drängen können, da die Wertsteigerung gerade für große Anleger eher weniger von Interesse war. Allerdings wird hier in erster Linie auf den Wert von einem einzelnen Litecoin geschaut. Doch wie sieht es mit dem Börsenwert aus? Gibt es hier ebenfalls eine so starke Entwicklung, wie Bitcoin sie aufweisen kann. Tatsächlich liegt die Entwicklung sogar noch deutlich besser. Litecoin hatte zu Anfang des Jahres 2017 einen Börsenwert in Höhe von 213 Millionen Dollar. Bereits im August lag dieser Wert bei 3254 Millionen Dollar. Auch hier ist ein Blick auf die Steigerung hilfreich, wenn sie in Prozent angezeigt wird. Diese liegt im ersten Halbjahr 2017 bei 1427 Prozent. Im Vergleich zu Bitcoin kann Litecoin also eine deutlich bessere Steigerung aufweisen.

Inwieweit dies nun darauf hindeuten kann, ob Litecoin die bessere Wahl sind, muss jeder Anleger für sich entscheiden. Natürlich darf dabei nicht vergessen werden, dass der Preis für einen Bitcoin schon deutlich höher liegt. Gerade Anleger mit einem geringen Kapital sehen sich also nach Alternativen um und investieren stärker in Litecoin. Dadurch kann die Steigerung durchaus mit begründet werden.

eToro CopyPortfolio

eToro bietet CopyPortfolios

Bitcoins oder Litecoins kaufen – eine Kombination ist empfehlenswert

Bitcoins vs. Litecoins ist ein Kampf, der durchaus als gleichwertig betrachtet werden kann. Die 2011 ins Leben gerufenen Litecoins waren von Beginn an als eine Alternative zu den Bitcoins gesehen. Nachdem Bitcoin deutlich gemacht hat, dass es für die digitale Währung durchaus einen Markt gibt, kamen nach und nach Konkurrenzprodukte auf den Markt. Dies konnte den Marktführer jedoch nicht beeindrucken, denn der Kurs stieg scheinbar bei keiner anderen Währung so schnell, wie es bei Bitcoins der Fall war. Wer jedoch die Analyse ein wenig näher betrachtet, der stellt fest, dass auch die Litecoins von einer sehr guten Kurssteigerung profitieren können – vor allem in 2017. Aus diesem Grund kann es für Anleger sinnvoll sein, beide Varianten miteinander zu kombinieren und das Risiko so zu streuen.

Interessant sind Litecoin für Anleger, die sich vorsichtig auf den Markt der Kryptowährungen vorantasten möchten. Die Höhe der Investition ist hier als deutlich geringer einzustufen. Damit ist auch das Verlustrisiko niedriger. Für die Austestung einer Strategie in Bezug auf die Kryptowährungen bietet sich Litecoin ebenfalls an.

Allerdings sollten Anleger sich darüber bewusst sein, dass die reine Investition in Kryptowährung immer einem Risiko unterliegt. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass bei einem Kursabsturz der Bitcoin auch ein Kursabsturz von Litecoin eintreten kann. Eine weitere Streuung des Risikos auf andere Anlagemöglichkeiten ist daher zu empfehlen.

Fazit – Litecoins können zu einer Alternative werden

Wer auf der Suche nach einer Alternative zu Bitcoins ist, der steht vor der Frage, welche der weiteren Kryptowährungen sich hier eignen. Bitcoins vs. Litecoins ist hier ein Vergleich, der besonders häufig herangezogen wird und dies auch zu Recht, denn die beiden Währungen ähneln sich in ihrem Prinzip, unterscheiden sich aber deutlich im Wert. Das macht die Litecoins zu einer interessanten Alternative für Anleger, die geringere Beträge investieren möchten. Gerade Einsteiger profitieren davon, denn rein mit Blick auf die Kurssteigerung können die Litecoins durchaus mithalten. Die Rendite ist also zu vergleichen. Vor einer Investition, egal ob in Litecoin oder in Bitcoin, ist ein Blick auf die Kursentwicklung sowie auf die News rund um Kryptowährungen empfehlenswert. Gerade durch das hohe Risiko ist es zudem wichtig, die Anlage stetig im Blick zu behalten und schnell zu reagieren, wenn es zu Kursänderungen kommt.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO