Bitcoin kaufen in Deutschland 2018: Wie kann man Bitcoins kaufen?

Unsere Empfehlung: eToro
  • Einer der führenden Social Trading Broker
  • Trading Konto ab 200 USD
  • Forex, Indizes, Aktien, Rohstoffe & Krypto handeln
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de

Wie kann man Bitcoins kaufen in Deutschland? Auch in unserem Land steigt das Interesse an der digitalen Währung. Dennoch ist Bitcoin kaufen in Deutschland nach wie vor eine echte Herausforderung und lange nicht so einfach, wie es in anderen Ländern der Fall ist. Gründe dafür gibt es viele. So ist die Kryptowährung hierzulande noch immer nicht so akzeptiert, wie beispielsweise in Österreich. Nach wie vor wird sie eher als eine spekulative Geldanlage gesehen und nicht als eine reelle Alternative zum Euro oder zu anderen Währungen. Wer hier also seine digitale Geldbörse füllen möchte, der hat keine ganz so große Auswahl an Möglichkeiten.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

BTC kaufen in Deutschland – diese Möglichkeiten gibt es

Bitcoins kaufen in Deutschland ist nach wie vor nur über das Internet möglich. Offline gibt es bisher keine Option, mit Bargeld einfach an eine Tankstelle oder in ein Geschäft zu gehen und sich hier einen Bitcoin-Bon zu sichern. Diese Möglichkeit klingt dabei für viele deutsche Anleger abwegig, wer jedoch einen Blick nach Österreich wirft der stellt fest, dass dies dort durchaus schon möglich ist. In Deutschland jedoch ist man noch lange nicht soweit und so sind Anleger oder Liebhaber der Währung weiter darauf angewiesen, sich online auf die Suche nach Varianten zu machen, um die eigene Wallet füllen zu können.

Wie kann man Bitcoins kaufen in Form von CFD

Wer bisher geglaubt hat, dass die Kryptowährung ausschließlich für die eigene digitale Geldbörse gekauft werden kann, der liegt falsch. Inzwischen gibt es auch verschiedene Möglichkeiten, um auf Bitcoin zu setzen und von den Entwicklungen der Kurse zu profitieren, ohne die virtuellen Münzen gleich kaufen zu müssen. Hier sind CFDs eine ganz besonders gute Sache. Geeignet ist diese Variante in erster Linie für alle, die einfach von den Kurssteigerungen profitieren möchten. Zudem lässt sich in diesem Bereich mit einem Hebel arbeiten. Das heißt, wer aktuell einen geringeren Kapitalbetrag zur Verfügung hat, als er eigentlich nutzen möchte, der kann auch einfach den Hebel nutzen. Dabei wird ein Kredit bei dem Broker aufgenommen. Aus diesem Grund ist diese Variante von Bitcoins kaufen in Deutschland als sehr risikoreich einzustufen. Wenn der Kurs nicht in die gewünschte Richtung geht, sind die Verluste höher, als das eingesetzte Kapital. Möglich ist diese Investition über Broker, die den Handel mit der Kryptowährung im Angebot haben.

Hinweis: Vor allem Einsteiger fragen sich: Wie kann man Bitcoins kaufen? Bevor der Handel mit Bitcoins auf diese Weise gestartet wird, sollten Anleger in aller Ruhe die Angebote der verschiedenen Plattformen miteinander vergleichen und dabei nicht nur den Hebel, sondern auch die Kosten im Blick haben. Ebenfalls interessant sind die Laufzeiten.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1 – traden Sie bei eToro

Bitcoin kaufen in Deutschland – der Marktplatz

Die Investition in die Kryptowährung über einen Broker ist die eine Sache, allerdings gibt es auch noch andere Gründe dafür, warum sich Anleger entscheiden, die digitale Währung direkt zu kaufen und diese in der virtuellen Geldbörse aufzubewahren. So wird durch die Währung Anonymität geboten. Nicht jeder Anleger möchte gerne, dass seine Investitionen nachvollziehbar sind. Dies kann unterschiedliche Gründe haben. Wichtig ist in erste Linie, dass man die passende Möglichkeit findet, um die Währung zu kaufen. Hier bietet sich ein Bitcoin-Marktplatz an. Die Marktplätze gibt es als deutsche aber auch als internationale Anbieter. Besonders bekannt in Deutschland ist der Marktplatz Bitcoin.de. Die Funktionsweise von einem Marktplatz ist einfach. Wer sich hier anmeldet, der hat die Möglichkeit, auf diesem Bitcoins zu kaufen und auch zu verkaufen. Es ist natürlich ebenfalls möglich, sich auf mehreren Marktplätzen anzumelden. Grundsätzlich stellt die Basis hier die digitale Geldbörse dar. Egal, auf wie vielen Marktplätzen der Anleger angemeldet ist – die gekauften Coins gehen alle in eine Geldbörse.

Bei dem Marktplatz stehen Angebot und Nachfrage im Vordergrund. Hier kommen Käufer und Verkäufer direkt zusammen und können ein Geschäft abschließend. Angegeben wird der Preis der Bitcoins für eine andere Währung. Dies müssen nicht unbedingt Euros sein. Es ist möglich, dass hier auch der Verkauf gegen eine andere Währung erfolgt. Der Käufer kann sehen, wie viele Bitcoins oder Bitcoin-Anteile ein Verkäufer hat und mit ihm einen Handel eingehen. Teilweise ist auch der Tausch möglich. Ist das Geschäft beschlossene Sache, wird der Geldbetrag auf das Konto des Verkäufers transferiert und die Bitcoins übertragen.

Es ist möglich, dass auf dem Marktplatz Gebühren anfallen. Dies ist normalerweise sehr schnell einsehbar in den Bedingungen, die durch den Marktplatz aufgestellt werden. Daher kann ein Vergleich der einzelnen Plattformen durchaus sinnvoll sein.

Wie kann man Bitcoins kaufen in Deutschland mit Hilfe einer Börse

Wie kann man Bitcoins kaufen bei einer Börse? Häufig wird die Börse mit dem Marktplatz verwechselt, dabei gibt es hier einige Unterschiede, die Käufer beachten sollten. So wird bei einer Börse der Kauf nicht direkt zwischen Käufer und Verkäufer durchgeführt. Die Börse ist der Zwischenhändler. Besonders bekannt sind Anbieter, wie CEX.IO. Der Handel hier erfolgt also automatisiert. Gezahlt wird mit dem klassischen Währungen, wie US-Dollar und Euro. Welche Währungen akzeptiert werden, hängt von dem Anbieter ab. Wer hier aktiv werden möchte, der muss seine Suche oder auch sein Angebot präzisieren. Das heißt, es wird genau angegeben, welchen Kurs die virtuellen Münzen haben sollen und welchen Preis man bereit ist, für diese zu zahlen. Wer hier verkaufen möchte, der gibt den Kurs und die Menge ebenfalls an. Dadurch ist es einfach, einen passenden Partner zu finden, ohne noch etwas dafür tun zu müssen. Wenn die Börse dann erkennt, dass es ein passendes Angebot gibt, wird im Kundenauftrag der Kauf durchgeführt. Die Abwicklung ist hier sehr einfach gehalten aber auch auf Börsen können Gebühren anfallen. Interessant ist auch die Frage, auf welche Weise Geld bei den Börsen eingezahlt werden können. Besonders häufig stehen Einzahlungen per Kreditkarte zur Verfügung.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Bitcoins untereinander kaufen und verkaufen

Die Menge an Liebhabern der Kryptowährung wächst und daher ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass es in der Nähe ebenfalls jemanden gibt, der vielleicht kaufen oder verkaufen möchte. Wie kann man in Deutschland Bitcoin kaufen? Die Antwort auf diese Frage kann auch mit dem persönlichen Kauf und Verkauf beantwortet werden. Hier gibt es spezielle Webseiten, wie den bitcoin-treff.de. Das System ist interessant. Über eine regionale Suche ist es möglich, einen Bitcoin-Freund zu finden. Hierbei handelt es sich um jemanden, der gerne Bitcoins kaufen oder verkaufen oder tauschen möchte. Der Kauf und Verkauf erfolgen komplett anonym. Das heißt, keine der beiden Parteien weiß, um wen es sich bei dem jeweils anderen handelt. Es wird lediglich der Transfer durchgeführt. Hier kann man beispielsweise mit Bargeld zahlen und erhält dann über die elektronische Geldbörse den Übertrag auf das eigene Bitcoin-Konto. Allerdings sollte bedacht werden, dass es sich bei dieser Variante des Kaufes nicht um ein reguliertes Angebot handelt. Gibt es Probleme oder kommt es zu betrügerischen Handlungen, kann nicht nachverfolgt werden, wer der Tausch- oder Verkaufspartner ist.

Investition in Zertifikate

Ähnlich wie bei den CFDs ist auch der Kauf von Bitcoin-Zertifikaten eine mögliche Lösung für den Kauf. Hier werden ebenfalls keine echten Coins gekauft, sondern nur Partizipations-Zertifikate. Um hier aktiv werden zu können, braucht es ein Depot bei einem Anbieter, der den Kauf von Zertifikaten an der Börse ermöglicht. Durch das Zertifikat wird die Kursentwicklung nachgebildet, allerdings handelt es sich hierbei nur um ein Derivat. Auch diese Form der Geldanlage ist jedoch sehr risikoreich und sollte gut durchdacht werden. Ohne eine effektive Strategie ist es nicht empfehlenswert, in Zertifikate zu investieren.

eToro seriös

eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

BTC kaufen in Deutschland – die Zahlungsmethoden

Bei der Suche nach einer Verkaufsstelle für Bitcoins in Deutschland sind auch die Zahlungsmethoden für viele Anleger interessant. So gibt es Investoren, die beispielsweise ausschließlich mit Kreditkarte zahlen möchten. Andere nutzen lieber Online-Bezahldienste und greifen auf diese zurück. Durch die relativ große Auswahl an Plattformen ist inzwischen auch die Auswahl an Zahlungsmethoden breit gefächer. Angeboten werden Zahlungen mit Kreditkarte, Neteller, Sofortüberweisung, Giropay, Lastschrift oder auch Banküberweisung. Auch Varianten, wo mit AstroPay oder der Paysafecard gearbeitet werden kann, stehen zur Verfügung.

Unabhängig davon, für welche Zahlungsvariante sich Anleger entscheiden, ist der Ablauf für den Kau von Bitcoins immer recht ähnlich.

  1. Die Wallet einrichten

Bevor man sich auf die Suche nach einem Anbieter oder einer Plattform macht, muss erst einmal die digitale Geldbörse eröffnet werden. Diese kann online oder auch offline ins Leben gerufen werden. Teilweise entscheiden sich Anleger sogar, beide Varianten zu nutzen und so die Sicherheit für die eigene Kryptowährung zu erhöhen. Der Vergleich der einzelnen Anbieter für eine digitale Geldbörse ist effektiv und kann dabei helfen, die passende Lösung zu finden. Die Geldbörse kann auf verschiedenen Plattformen eingesetzt werden. Sie ist tatsächlich wie ein normales Portemonnaie zu verstehen, in dem man sein Geld sammelt.

  1. Die Suche nach einer Plattform

Besteht die virtuelle Geldbörse, kann mit der Suche nach der passenden Plattform begonnen werden. Es gibt direkt deutsche Anbieter, aber auch Anbieter, die ihren Sitz im Ausland haben. Bei der Seriosität kommt es allerdings nicht auf den Sitz des Unternehmens an, sondern auf die Regulierung sowie die Erfahrungen der Nutzer. Dennoch sollte immer bedacht werden, dass die Online-Marktplätze und Börsen auch durchaus eine Angriffsfläche für Hacker bilden. Daher sollte die Plattform durch ein sehr gutes Sicherheitsnetz geschützt sein.

  1. BTC kaufen in Deutschland

Nachdem eine Plattform gefunden ist, erfolgt die Anmeldung. Gut ist es, sich hier möglichst zurückhaltend anzumelden und nicht zu viele Daten von sich zu benennen. Dies kann sonst dazu führen, dass die Anonymität verloren geht. Dennoch möchten sich die Plattformen natürlich absichern und verhindern, dass sich Betrüger anmelden. Daher ist eine Verifizierung oft notwendig. Diese kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen und ist abhängig von dem Anbieter. Ist die Anmeldung erfolgreich durchgeführt, kann auch schon der Kauf vollzogen werden. Nach der Zahlung erfolgt direkt die Übertragung in die eigene Geldbörse.

Noch einfacher ist die Investition in Bitcoins, wenn man über den CFD-Handel geht. Mit einem Konto bei einem Broker kann auch schon direkt mit dem Handel begonnen werden. Eine Wallet ist in diesem Fall nicht notwendig.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Wie kann man Bitcoins in Deutschland kaufen und bringt das überhaupt etwas?
Stopp Loss Trading

Wie man BTC kaufen kann in Deutschland wurde nun bereits erklärt, doch viele Anleger stellen sich die Frage, was genau der Kauf eigentlich bringen soll. Die Kryptowährung spaltet die Gemüter und das seit sehr vielen Jahren. Noch im Jahr 2015 lag der Kurs bei rund 200 Euro für einen Coin. Zwei Jahre später ist er bereits auf rund 7.000 Euro gestiegen. Wer also bereits in früheren Zeiten den Sinn erkannt und investiert hat, der kann sich heute schon über ein gesteigertes Vermögen freuen. Gerade deshalb jedoch ist zu überlegen, ob sich eine Investition heute noch lohnt. Die virtuelle Währung ist nach wie vor auf dem Vormarsch und in diesem Zusammenhang dürfte auch klar sein, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Wer Interesse daran hat, von einem Kursanstieg zu profitieren, der sollte sich aber dennoch klarmachen, dass ein Risiko für einen Kursabfall ebenfalls vorhanden ist. Die Problematik dabei liegt in der fehlenden Möglichkeit, das Risiko richtig einzuschätzen.

Natürlich haben Anleger die Option, die Kurse zu beobachten und auch die Wirtschaft im Blick zu behalten. Das sollten sie bei einer Investition auf jeden Fall tun, denn nur so können sie schnell reagieren. Der Verlust des eigenen Geldes kann allerdings in Sekunden eintreten, wenn die Kurse fallen sollten. Selbst Experten äußern sich mit einem unterschiedlichen Fokus. Einige gehen davon aus, dass der Kurs sogar den fünfstelligen Bereich noch erreichen wird, andere vermuten ein Platzen der Blase in absehbarer Zeit.

Die Entscheidung, ob in Bitcoins investiert werden sollte, liegt damit ganz allein in den Händen der Anleger. Grundsätzlich ist es jedoch positiv, wenn man sich mit den Vorteilen beschäftigt, die durch die Kryptowährung zur Verfügung gestellt werden. Wer eine volle Wallet hat, der hat gleich drei große Vorteile:

  1. Er kann mit Bitcoins von überall auf der Welt, wo eine Verbindung zum Internet besteht, für relativ geringe Gebühren eine Zahlung senden. Gerade für Menschen, die viel reisen, kann dies interessant sein.
  2. Er kann seine Zahlungen anonym durchführen. In Zeiten, wo Menschen Angst davor haben, dass ihre Handlungen zu stark nachverfolgt werden können, ist die anonyme Zahlung durchaus interessant.
  3. Er kann hohe Renditen erhalten. Dies ist natürlich nur dann der Fall, wenn der Kurs auch weiter steigt und man den Absprung rechtzeitig schafft. Hier muss ein wenig Zeit investiert werden, um die Geldanlage im Auge zu behalten.
eToro Unternehmen

eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

Tipps für den Einsatz von Bitcoins als Geldanlage

Aktuell befindet sich die Kryptowährung in einer sehr guten Marktlage und nach wie vor springen viele Anleger auf den Zug auf. Damit die Geldanlage in die Währung aber auch wirklich erfolgreich ist, können einige Tipps helfen. Im Fokus steht dabei natürlich das Wissen darüber, welchen Sinn die digitale Währung hat, was man mit ihr machen kann und wie hoch die Nachfrage ist. Da gerade die Nachfrage sich teilweise innerhalb von Minuten ändern kann, darf eine gewisse Kenntnis über den Markt ebenfalls nicht fehlen. Zudem sollten Anleger ausreichend Zeit in die Suche nach einer guten Plattform investieren. Nur so können sie auch sicherstellen, dass ein sicherer Kauf durchgeführt werden kann.

Egal, wie das Bitcoin kaufen in Deutschland durchgeführt wird – das Risiko bleibt. Wer im Besitz der Währung ist, der kann sein investiertes Geld auch schnell verlieren. Daher ist ein effektives Risikomanagement einer der wichtigsten Tipps, den Anleger erhalten können. Jeder, der in Kryptowährung sein Geld anlegen möchte, sollte noch ein Gegengewicht schaffen. Hier kann es beispielsweise sinnvoll sein, einen Teil des Kapitals in ETFs anzulegen oder vielleicht auch auf Aktien zu setzen. Je mehr das Kapital verteilt ist, desto geringer ist das Risiko für einen kompletten Verlust. Nicht von einer Streuung kann gesprochen werden, wenn das Kapital nur über die verschiedenen Kryptowährungen verteilt wird. Immer wieder hat sich gezeigt, dass diese bei der Entwicklung ihrer Kurse in einem Zusammenhang stehen. Das komplette Kapital in die digitalen Währungen zu investieren, kann daher gefährlich sein.

Die Zeit ist daher der dritte Faktor, der bei den Tipps und Tricks rund um die Geldanlage in Kryptowährung immer wieder aufgegriffen wird. Wer keine Zeit hat, die Entwicklungen am Markt zu beobachten und auf diese zu reagieren, der sollte sich genau überlegen, ob es nicht eine andere Möglichkeit für die Kapitalanlage gibt. Schon kleine Veränderungen in der Wirtschaft wirken sich inzwischen auf die Bitcoins aus. Diese Anpassungen lassen sich durch eine effektive Analyse teilweise erahnen, sodass hier schnelle Reaktionen möglich sind. Die Zeit sollte auch in den Aufbau einer Strategie investiert werden. Die optimale Verteilung des Kapitals sowie das Setzen von Grenzen bei der Investition sind ein wichtiger Teil der Strategie.

Fazit: BTC kaufen in Deutschland – unterschiedliche Varianten werden geboten

Bitcoins kaufen in Deutschland ist inzwischen schon auf verschiedenen Wegen möglich, auch wenn es in anderen Ländern noch deutlich mehr Optionen gibt. Grundsätzlich erfolgt der Kauf und Verkauf in erster Linie online auf einem der Marktplätze oder den Börsen. Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn man eine virtuelle Geldbörse eingerichtet hat. Wer die Einrichtung umgehen möchte, der kann sich auch dafür entscheiden, in CFDs zu investieren und so von der Kursentwicklung zu profitieren. Beide Varianten bringen ihre Vor- und Nachteile mit sich und sollten daher gut durchdacht werden.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO