Gibt es bei Plus500 den MetaTrader 4? Wir klären auf

Plus500 MetaTrader 4

Broker, die das Ziel haben, die große Trader-Masse ansprechen möchten, müssen wissen, welche Anforderungen Kunden an die Handelsplattformen haben. Und welche Plattform es überhaupt sein soll. Die hauseigenen Plattformen mancher Broker werden von Tradern oft eher mit Skepsis wahrgenommen. Ob der FCA-regulierte britische Broker Plus500UK Ltd auf den MetaTrader als Handelsgrundlage vertraut, wird in den folgenden Abschnitten eingehend zu prüfen sein. In den Plus500 MetaTrader FAQ finden sich alle wichtigen Informationen. Klar ist: Trader können das Handeln hier mit einem Echtgeld-Konto oder einem Demo-Konto testen und kommen ohne einen Software-Download aus.

Informationen zum Plus500 MetaTrader:

  • Live-Konto ab 100 Euro Einzahlung
  • Trading-Software für webbasiert, Download und mobil
  • webbasiert traden mit gängigen Windows-Systemen ab XP
  • Forex-Trading mit 1:294 Maximal-Hebel
  • Devisenpaare, Indizes, Rohstoffe und mehr handeln

zum Anbieter Plus500

1.) Der Broker Plus500 – Wir stellen vor

Themenicon DepotBei Plus500 handelt es sich im Grunde um einen Allround-Broker, der seinen Kunden den Handel mit vielen unterschiedlichen Instrumenten anbietet. Dabei finden die Kunden eine sehr große und vielfältige Auswahl an Assets vor und dazu gehören CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen oder auch ETFs. Bei Plus500 handelt es sich um einen reinen Market Maker, der eigene Kurse stellt und den Handel ohne Kommissionen anbietet. Plus500 finanziert sich nur über die Spreads und wer sich über die aktuellen Konditionen zu diesen Kostenpunkten informieren möchte, findet bei dem Broker ausführliche und vollständige Marktinformationstabellen zu jedem verfügbaren Handelsinstrument.

Der Handel ist stets mit einem Risiko verbunden. Trader können ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Plus500UK Ltd wurde durch die Financial Conduct Authority zugelassen und wird durch diese reguliert. (FRN 509909). Plus500CY LTD unterliegt der Regulierung der CySEC (Licence No. 250/14). Plus500AU Pty Ltd untersteht der australischen Behörde Australian Securities and Investments Commission (AFSL #417727).

Diese Handelsplattformen sind bei Plus500 zu finden.

Plus500 als vollregulierter Broker

Als Mindesteinlage sieht der Broker generell eine Summe von 100 Euro vor. Einzahlungen und Auszahlungen können per Überweisung, Kreditkarte, PayPal oder Moneybookers vorgenommen werden. Der maximale Hebel variiert je nach Handelsinstrumente. Im Forex-Bereich und bei Indizes liegt er bei 1:294, Rohstoffe werden mit einem maximalen Hebel von 1:100 gehandelt. Einen so genannten GRATIS-Anmeldebonus erhalten Neukunden allein durch die Registrierung eines Händlerkontos und die Bestätigung der angegebenen E-Mail-Adresse. Vor Inanspruchnahme eines Bonus sollten sich Trader auf der Brokerwebsite über die aktuell geltenden Bonusbedingungen informieren.

Fazit: Plus500 ist ein Market Maker, der den Handel ohne Kommissionen anbietet und sich ausschließlich über die veranschlagten Spreads finanziert. Das Handelangebot kann sich sehen lassen und der Broker bietet seinen Kunden hunderte Instrumente wie Aktien, Indizes, Rohstoffe sowie Währungspaare und ETFs. Die Mindesteinlage liegt bei 100 Euro und für die Einzahlung sowie für die Plus500 Auszahlung finden sich unterschiedliche Zahlungsmethoden.

2.) Welche Handelsplattformen sind bei Plus500 zu finden?

Themenicon HandelsplattformSchnell wird in den Plus500 MetaTrader FAQ deutlich, dass es kein spezielles Plus500 MetaTrader-Modell gibt. Dies soll nicht missverständlich als Hinweis verstanden werden, dass der Broker seiner Kundschaft keine gute Plattform zur Verfügung. Denn hier gibt es die so genannte „Trading-Software Plus500“ in drei unterschiedlichen Versionen. Wählen können Trader zwischen dem Plus500 WebTrader, der Usern einen direkten webbasierten Zugang zur Handelsoberfläche garantiert nach Registrierung und Bestätigung eines Live- oder Demo-Kontos. Alternative zwei ist der Download der Plus500-Software. So müssen Trader nicht eigens die Webseite des Brokers aufrufen, sondern können auf dem eigenen Computer-Desktop nach dem Login mit den persönlichen Zugangsdaten alle Handelsinstrumente und Extra-Funktionen einsetzen, um zu traden.

Beide Ansätze sind aus Sicht vieler Einsteiger leicht verständlich und weniger kompliziert, als es nach Auffassung manche Trader bei der sonst recht professionellen Handelsplattform MetaTrader der Fall ist. Dies bedeutet nicht, dass die Trading-Software des Brokers Plus500 unprofessionell ist. Auch hier stehen trotz der einfachen Steuerung alle Funktionen etliche Extras und die wichtigsten Basics zur Verfügung.

Dies kann auch über das Angebot fürs Mobile Trading gesagt werden, mit dem der Broker Trader versorgt, sofern nicht nur von zuhause aus getradet wird. Der Broker empfiehlt als technische Grundlage für den webbasierten Handel und das Trading mit der Software am PC die Verwendung der Windows-Betriebssysteme XP, Vista, 7 oder 8.

Plus500 als vollregulierter Broker

Diese Handelsplattformen sind bei Plus500 zu finden.

Für den mobilen Handel gibt es bei Google Play die Android-App, über iTunes können Trader die passende iPhone- und iPad kostenlos herunterladen und auf dem Smartphone oder Tablet installieren. Die Plus500 App ist kostenlos und in wenigen Minuten heruntergeladen.

Fazit: Der MetaTrader 4 wird bei Plus500 nicht angeboten, dafür aber eine hauseigene Handelsplattform, die in drei Varianten zu finden ist. Die Anwendung gibt es als Download-Vrsion, als Web-Variante und als mobile Anwendung. Jede der Plattformen ist kostenlos und steht direkt nach der Anmeldung zur Verfügung.

zum Anbieter Plus500

3.) Plus500 MetaTrader FAQ – Mit dem Demokonto alle Trading-Anwendungen kennenlernen

Themenicon DemokontoUm den WebTrader, die Software und die Mobile App ohne Risiko auf Tauglichkeit hin zu prüfen, raten wir zur Eröffnung eines Plus500 Demo-Kontos. Dieses kann später noch – parallel zum Live-Konto mit Echtgeld-Einsatz – verwendet werden, um andere Instrumente und Extras zu testen. Plus500 verzichtet auf die Festlegung eines zeitlichen Limits und überweist 20.000 Euro aufs Demo-Konto. Zudem wird das Guthaben wieder aufgestockt, damit Trader weiterhin ohne Risiko herausfinden, welche Ähnlichkeiten und Unterschiede es im Vergleich in ihren drei verschiedenen Versionen zur Handelsplattform MetaTrader gibt bei der Plus500 Handelsplattform.

Fazit: Wer noch unerfahren ist, was Trading angeht, dem ist das Plus500 Demokonto zu empfehlen. Das Konto ist kostenlos und steht auf unbegrenzte Zeit zur Verfügung. Eine Kontoeröffnung ist unkompliziert und die Testversion bietet Echtzeitkurse sowie realistische Handelsbedingungen.

4.) Unser Fazit zum Handel bei Plus500: Gute Alternative vorhanden

Themenicon ErfahrungsberichtDass der Broker Plus500 aus London laut den Plus500 MetaTrader FAQ lieber auf eine eigene Trading-Lösung setzt, als dass Kunden eine der MetaTrader-Versionen zur Verfügung gestellt wird, lässt sich wohl in erster Linie damit erklären, dass man den eigenen Kunden insbesondere den webbasierten Zugang ermöglichen möchte. Denn die webbasierte Plattform-Version wendet sich an vorrangig an Trader, die – wenn auch unbegründet – den Download einer Software scheuen. Dass dies beim Broker dennoch möglich ist, ist ein weiterer Vorzug, der Tradern Flexibilität bietet.

Forex

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns