Top 20 Forex Tipps, die jeder kennen sollte

August 18, 2018 9:27 pm

XTB Handelszeiten
Der Handel am Devisenmarkt ist nicht immer ganz einfach und die Forex Kosten oftmals auch hoch. Doch mit den Top 20 Forex Tipps lässt sich der Handel optimieren. Die Trading Tipps sind nicht nur für unerfahrene Trader, sondern auch für ambitionierte Anleger geeignet. Dabei stellen sie jedoch keine Gewinngarantie dar, sondern helfen einfach beim Devisenhandel. Wir weihen Sie in die Geheimnisse ein und verraten Ihnen, wie einfach die Optimierung von Ihrem Handel sein kann.

  • Handelskonditionen für erfolgreichen Handel entscheidend
  • Demokonto eignet sich zum Üben und Erlernen von Strategien
  • Handelsstrategie immer bis zum Ende traden
  • Übung erhöht Sicherheit beim Handeln
Weiter zum Broker XTB: www.xtb.com/deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Tipp 1: den richtigen Broker auswählen

Beginnen wir unsere Top 20 Forex Tipps mit der Auswahl des richtigen Brokers. Wer sich mit einem Forex Broker Vergleich beschäftigt, kann ohne großen Aufwand viel erreichen. Die Konditionen für den Devisenhandel variieren erfahrungsgemäß bei den Brokern. Deshalb ist es wichtig, einen möglichst preislich attraktive Broker ausfindig zu machen. Außerdem sollte auch ein sicheres Handelsumfeld bieten und durch die entsprechenden Behörden lizenziert sein. Keine Angst, Sie müssen sich nicht mühevoll durch unzählige Websites klicken, denn wir haben uns ebenfalls mit einem Forex Broker Vergleich beschäftigt und besonders attraktive Anbieter gegenübergestellt.

Tipp 2: eine geeignete Handelsstrategie finden

Prinzipiell sollte der Devisenhandel immer mit einer geeignete Strategie durchgeführt werden. Das gilt nicht nur für unerfahrene Anleger, sondern natürlich auch für ambitionierte Trader. Bei der Auswahl der passenden Strategie ist es wichtig, dass sie mit den Anlagezielen und Trading-Erfahrungen übereinstimmt. Deshalb sollte jeder Investor eine individuelle Handelsstrategie für sich nutzen und sie vor allem auch bis zum Ende verfolgen.

Tipp 3: Handel schrittweise und mit etwas Geduld lernen

Zu den wesentlichen Top 20 Forex Tipps gehört auch die Geduld. Es klingt vielleicht profan, dennoch haben nicht alle Trader die nötige Geduld, die es für den Handel braucht. Vor allem unerfahrene Anleger sollten sich zunächst mit den Grundlagen des Devisenhandels beschäftigen und dann schrittweise investieren. Kleine Investitionsbeträge oder sogar die Nutzung von einem Demokonto bieten sich an, um sich mit dem Forex Markt, den Forex Kosten und vor allem den Eigenheiten des Devisenmarktes vertraut zu machen.

XTB verfügt über zahlreiche Auszeichnungen im Bereich Forex- und CFD-Handel

XTB verfügt über zahlreiche Auszeichnungen im Bereich Forex- und CFD-Handel

Tipp 4: keine Emotionen beim Handeln

Emotionen sind nie ein guter Berater für den Handel. Diese Empfehlung bezieht sich nicht nur auf den Devisenhandel, sondern auch auf andere Märkte. Natürlich verfallen Trader erfahrungsgemäß nach einem Handelserfolg Euphorie und reagieren oftmals sogar überschwänglich. Genau das sollte jedoch nicht der Fall sein. Eine Strategie bietet hier die nötige Unterstützung zur Kontrolle und um einen klaren Kopf zu behalten.

Tipp 5: Stress vermeiden und damit Fehleranfälligkeit reduzieren

Trader, die hektisch reagieren und Stress anfällig sind, neigen zur Fehleranfälligkeit. Das kennen wir nicht nur aus dem Alltag, sondern dieses Verhalten lässt sich auch auf den Handel am Devisenmarkt übertragen. Deshalb sollten Investoren sich auf die Anlageziele fokussierten und in jedem Fall eine Strategie nutzen. Sie unterstützt auch in unruhigen Marktsituationen und hilft dabei, den Überblick zu behalten; Handelsentscheidungen zu treffen.

Tipp 6: üben, üben, üben

Ja, zu den wesentlichen Top 20 Forex Tipps gehört auch das Üben. Es ist bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Auch erfolgreiche Trader haben einmal als unerfahrene Anleger begonnen. Deshalb sollten Investoren immer viel üben und sich eine Konstante Trading-Routine aneignen. Damit können sie ihre Resultate schrittweise verbessern, wenngleich es natürlich noch keine Garantie für die Gewinne. Zum Üben eignet sich beispielsweise ein Demokonto, welches von vielen Forex Brokern zur Verfügung gestellt wird.
Weiter zum Broker XTB: www.xtb.com/deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Tipp 7: die eigene Psychische kennen

Psychologie spielt beim Handel eine große Rolle. Viele Trader sind sich dessen jedoch noch gar nicht bewusst. Deshalb sollte jeder Anleger auch seine eigene Psyche etwas besser kennenlernen. Dafür ist kein Gang zum Psychologen notwendig, sondern lediglich ein wenig Selbstreflexion und die Trading-Analyse. Sie lässt sich schnell erkennen, ob genug Selbstbeherrschung vorliegt oder ob es hier beispielsweise Verbesserungspotenzial gibt.

Tipp 8: Risikobereitschaft zeigen

Risikobereitschaft ist immer gut, sollte jedoch eingesetzt werden. Wer zu viel Risiko eingeht, läuft Gefahr, seine Investments oder den Überblick über seine Forex Kosten zu verlieren. Die eigene Risikobereitschaft sollte immer mit den Anlagezielen und der Strategie übereinstimmen.

Tipp 9: Geduld zahlt sich aus

Geduld ist bekanntermaßen eine Tugend, die nicht viele Investoren besitzen. Auch bei schweren Zeiten sollten Trader die Geduld und das Vertrauen bewahren, das sich der Markt auch wieder besser entwickelt. Nur, wer Geduld zeigt und umsichtig handelt, wird längerfristig Erfolg haben und vor allem sein Risiko- und Money-Management nachhaltig umsetzen können.

Tipp 10: fortwährend lernen

Wer mit dem Handel am Devisenmarkt beginnt, macht sich in der Regel mit den Grundlagen vertraut. Viele Trader vergessen allerdings, dass es immer wieder Weiterbildungspotenzial gibt. Nur, wer sich immer über neueste Entwicklungen informiert und stetig mit Nachrichten versorgt, wird die Geschehnisse richtig einschätzen können. Vor allem Analysen und strategische Ansätze von Handelsexperten sind immer wieder interessant, denn sie können auch für den eigenen Handel neue Impulse geben. Dafür eignen sich beispielsweise kostenlose Seminare bei Forex Brokern.

Viele Trader unterschätze die Live Webinare, in denen selbst erfahrene Trader oftmals staunen

Viele Trader unterschätze die Live Webinare, in denen selbst erfahrene Trader oftmals staunen

Tipp 11: Pausen vom Handel einlegen

Auch Pausen vom Handel sind wichtig, um sich wieder auf das Wesentliche beim Forexhandel zu fokussierten. Die meisten Trader sitzen nicht 24/7 vor dem PC oder verfolgen ihre Trades mobil über eine App. Nein, sie lenken sich natürlich auch mit anderen Dingen ab oder beschäftigen sich mit ihrem eigentlichen Job. Die Gedanken einmal abseits des Devisenmarktes Kreisen zu lassen macht nicht nur den Kopf frei, sondern bringt oftmals auch neue Ideen und Impulse. Eine Möglichkeit ist es beispielsweise, sich auch mit anderen Finanzinstrumenten zu beschäftigen. „Was sind CFDs?“ Vielleicht ist ja der Handel auf Differenzkontrakte eine weitere Möglichkeit, um an den Märkten dieser Welt zu partizipieren. Öffnen Sie sich für neue Investmentmöglichkeiten.

Tipp 12: Trends erkennen und nutzen

Trends richtig erkennen und entsprechend ausnutzen sollte jeder Trader können. Auch hier macht Übung den Meister. Dennoch gehört diese Empfehlung zu den Top 20 Forex Tipps, denn die Chartanalyse ist äußerst wichtig. Nur, wer Trends richtig erkennt, kann frühzeitig reagieren und sich somit den Vorteil am Markt zu Nutze machen.

Tipp 13: Konditionen vor Handelsbeginn vergleichen

Wichtig ist auch, die Handelskosten vor Beginn eine Investition zu vergleichen. Da es bei dem Broker große Unterschiede gibt, empfiehlt sich ein Forex Broker Vergleich. Beachten Sie: Umso geringer Ihre Forex Kosten sind, desto mehr bleibt letztendlich von Ihrem Gewinn.

Tipp 14: Trading bereits im Vorfeld planen

Der Handel am Devisenmarkt kein Glücksspiel. Deshalb sollte er so gut wie möglich im Vorfeld geplant werden. Hier zeigt sich, wie wichtig eine geeignete Handelsstrategie ist. Wie im Alltag auch, müssen Trader immer mit dem Unerwarteten rechnen. Das bedeutet das auch Verluste mit einkalkuliert werden müssen. Wer bereits im Vorfeld diesen Tipp beherzigt, kann deutlich entspannter handeln.
Weiter zum Broker XTB: www.xtb.com/deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Tipp 15: Charts analysieren

Zu den unverzichtbaren Top 20 Forex Tipps gehört auch die Chartanalyse. Nur, wer das Chartbild richtig lesen und interpretieren kann, erkennt auch Trends, Widerstände und vieles mehr. Als Unterstützung helfen zahlreiche Tools (beispielsweise vom MetaTrader 4) weiter. Die Chartanalyse ist für unerfahrene Trader vielleicht zu Beginn noch nicht einfach, lässt sich aber mit Übung und ausreichend Informationsmaterial erlernen.

Tipp 16: nicht zu verbissen handeln

Ein wesentlicher Tipp ist es auch, den Handel nicht zu verbissen anzugehen. Natürlich möchte jeder Trader mit seinem Investment bestenfalls einen Gewinn realisieren. Dennoch ist der Handel am Devisenmarkt natürlich kein Garant dafür, dass auch tatsächlich ein Gewinn entsteht. Wer strategisch vorgeht und dennoch auch Verluste und andere Unwägbarkeiten einkalkuliert, ist deutlich entspannter und vor allem konzentrierter. Trader, die hingegen zu verbissen investieren, werden oftmals unvorsichtig. Die Folge: Sie machen Fehler und neigen dazu, viel zu verlieren.

Tipp 17: keine Gier!

Natürlich ist ein gesunder Ehrgeiz sinnvoll und hilft dabei, strategisch und ambitioniert beim Forexhandel vorzugehen. Dennoch ist zu viel Gier auch kontraproduktiv und birgt unnötige Risiken. Wer zu gierig ist und zu viel investiert, läuft Gefahr, sein gesamtes Investment zu verlieren. Vor allem nach erfolgreichen Trades zeigt sich, dass einige Investoren ihre eigenen Limits überspringen und noch mehr investieren. Warum ist das so? Sie denken sich, dass das gegenwärtige erfolgreiche Momentum auszunutzen ist und deshalb höhere Investitionen sinnvoll sind. Doch genau das ist häufig ein Fehler. Nur, wer seine eigenen Limits kennt und diese hält und seine Strategie verfolgt, kann den Handel am Devisenmarkt auch längerfristig und nachhaltig ausführen.

XTB zählt mit mehr als 3.000 Handelsprodukten zu den größten online Brokern

XTB zählt mit mehr als 3.000 Handelsprodukten zu den größten online Brokern

Tipp 18: Verluste eingrenzen

Eine unserer wesentlichen Top 20 Forex Tipps ist auch die Verlustbegrenzung. Trader sollten sich immer mit der Verlustbegrenzung befassen. Nützlich sind hier vor allem Stop-Loss, um auch in gegenläufigen Positionen nicht alles zu verlieren. Nützlich sind die Stop-Loss auch, wenn Trader die Position nicht manuell schließen können. Damit ist zumindest gewährt, dass die Position nicht völlig unkontrolliert läuft und unkontrollierte Verluste erzielt. Wer seinen Stop-Loss richtig platziert, verliert auch beim gegenläufigen Trade nicht sein gesamtes Kapital.

Tipp 19: Tagebuch führen

Für viele mag es komisch klingen, aber das Führen von einem Trading-Tagebuch kann ebenfalls hilfreich sein. Wer seine Handelsaktivitäten aufschreibt, kann sie später besser analysieren und vermeintliche Fehler leicht erkennen. Das Tagebuch ist ebenfalls weiter, um eigene Muster kenntlich zu machen und die Erfolge nachzuvollziehen, sie vielleicht erneut auf andere Trades zu übertragen.

Tipp 20: ruhig experimentieren

Einer von vielen Top 20 Trading Tipps ist das experimentieren. Ja, auch diesen sollten Anleger ausprobieren. Bestmöglich funktioniert dies mit einem Demokonto, bei dem nicht mit realem Kapital, sondern mit virtuellem Guthaben gehandelt wird. Es gibt unzählige Trading Tipps und Experten-Ratschläge. Theoretisch klingen diese Empfehlungen immer gut, aber sind sie es auch in der Praxis? Wie wertvoll ein Tipp ist, zeigt sich häufig mit einem Demokonto. Auch unsere Top 20 Forex Tipps lassen sich so ausprobieren und für das eigene Trading-Verhalten adaptieren.

Kostenlose Tools nutzen

Die Broker stellen nicht nur zahlreiche kostenfreie Weiterbildungsangebote, sondern auch viele kostenlose Tool zur Verfügung. Vor allem der MT4 bietet hier viel Potenzial. Mit diesen Tools lassen sich die Chartanalysen besser durchführen und Marktsituationen noch effizienter einschätzen. Sicherlich benötigen unerfahrene Trader ein wenig Übung und Hintergrundwissen, dennoch können sie mit dem Demokonto nach Herzenslust experimentieren und ganz ohne Risiko handeln.
Genau dieser Tipp ist auch unser wertvollster. In der Theorie sind viele Ansätze natürlich schlüssig und klingen vielversprechend. Jedoch zeigt sich erst in der praktischen Anwendung, ob sie überhaupt umsetzbar und für den eigenen Handel Stil und die eigenen Erfahrungen realisierbar sind. Deshalb appellieren wir an dieser Stelle an alle Trader: Experimentieren sie und probieren Sie mit einem Demokonto aus. Scheuen Sie sich auch nicht, damit Verluste zu erzielen, denn es geht nicht ihr echtes Kapital verloren. Nutzen Sie das Demokonto beispielsweise auch, um Ihre Forex Kosten zu optimieren oder auch einmal eine gewagtere Handelsstrategie umzusetzen.

Fazit: Top 20 Forex Tipps können beim Handelseinstieg helfen

Es gibt unzählige Tipps für den Forexhandel, wir haben die Top 20 für Sie zusammengefasst. Dabei handelt es sich keineswegs um eine Anleitung, um 100-prozentig Gewinne zu erzielen. Nein, vielmehr geht es um nützliche Tipps, wie sich Handel am Devisenmarkt optimieren und besser realisieren lässt. Viele dieser Top 20 Forex Tipps sind auch auf andere Märkte übertragbar. Wussten Sie, dass es sinnvoll sein kann, ein Trading-Tagebuch zu führen? Damit kontrollieren Sie Handelsbemühungen noch effizienter und können Fehler besser analysieren. Außerdem hilft es, mehr Disziplin beim Handel zu entwickeln. Trader, sollten grundsätzlich immer mit ihrer eigenen Handelsstrategie investieren. Sie hilft dabei, ruhiger zu agieren und vor allem das Risiko entsprechend einzuschätzen; zu begrenzen. Vor allem diese Risikobegrenzung ist wichtig, um längerfristig am Devisenmarkt handeln zu können. Was nützt es, wenn aus Gier eine Position mit besonders hohem Investment eröffnet wird, diese aber verloren geht und das ganze Kapital mit ihr? Deshalb lautet eine unserer Forex Tipps: Ruhe bewahren und umsichtig agieren. Auch bei einem Erfolgsmomentum sollten Trader immer sich selbst treu bleiben und mit ihrer Handelsstrategie agieren. Optimieren auch Sie Ihren Handel und nutzen Sie dafür doch einfach einen unserer Top 20 Forex Tipps.

XTB Handelszeiten