Was sind Pip und Lot?

XTB Handelszeiten

Wenn man sich etwas mehr mit dem Thema Forex Trading auseinandersetzt, wird man schnell bei der folgenden Frage landen: Was sind Pip und Lot? Im Rahmen dieses Artikels werden wir diese Frage detailliert beantworten und auch noch weitere wichtige Aspekte des Forex Handels behandeln. So ist es für die Entwicklung einer Strategie für den Forex Handel wichtig zu wissen, wie ein Trend aufgebaut ist und wie man dies für das Trading nutzen kann. Zur Veranschaulichung werden wir diese Thematik anhand eines Beispiels verdeutlichen. Dadurch erhält der zukünftige Forex Trader eine Vorstellung davon, wie man mit Währungen handeln kann.

  • Was ist Forex Trading?
  • Was sind Pip und Lot?
  • Wie ist ein Trend aufgebaut?
  • Forex Strategie im Rahmen eines kostenlosen Demokontos ausprobieren
xtbWeiter zum Broker XTB: www.xtb.com/de

Was ist Forex Trading?

Bevor wir auf die Begriffe Pip und Lot zu sprechen kommen, werden wir kurz der Frage nachgehen, was man überhaupt unter dem Forex Trading versteht.

Was versteht man unter dem Begriff Forex?

Der Begriff „Forex“ ist dabei eine Abkürzung und setzt sich aus den beiden englischen Wörtern „Foreign“ und „Exchange“ zusammen. Damit bezeichnet man die weltweite Börse, an der Währungs- bzw. Devisengeschäfte getätigt werden. Die Besonderheit der Forex besteht darin, dass sie an keinen konkreten Ort gebunden ist, sondern der Handel vielmehr dadurch entsteht, dass die größten Banken der Welt miteinander Devisengeschäfte abwickeln. Währungen werden dabei immer als sogenannte Währungspaare gehandelt. Zu den meist gehandelten Währungspaaren an der Forex zählen der Euro und US Dollar. Zur besseren Übersicht werden die Währungen dabei nach dem folgenden Schema abgekürzt: EUR / USD. Das ebenfalls beliebte Währungspaar Britisches Pfund und US Dollar wird dabei mit GBP / USD abgekürzt. Eine weitere Besonderheit der Forex besteht darin, dass von montags bis freitags ununterbrochen gehandelt wird. Daher ist der Handel an der Forex auch besonders für diejenigen interessant, die das Trading abends nebenberuflich ausüben möchten. Wer sich für das Forex Trading interessiert, sollte sich dabei zunächst bei einem Broker für ein kostenloses Demokonto anmelden. Während dieses mehrwöchigen Testzeitraums kann man sich dann mit den Grundlagen und der Funktionsweise des Forex Handels beschäftigen. Im Rahmen dieser Testphase kann man auch verschiedene Forex Strategien ausprobieren.

Was ist der Unterschied zwischen einem Trader und einem Investor?

Unseren Erfahrungen nach ist Trading Einsteigern häufig der Unterschied zwischen einem Trader und einem Investor nicht bekannt. Daher werden wir diese beiden Begriffe im Folgenden kurz erklären. So geht es einem Investor vor allem um längerfristige Anlagen. So mag man es zum Beispiel im Moment für eine gute Idee halten, in Biotechnologie Unternehmen zu investieren, da man davon ausgeht, dass diese Branche sich in Zukunft sehr gut entwickeln wird. In diesem Fall wird man Aktien von entsprechenden Unternehmen erwerben und diese dann in seinem Depot aufbewahren. Man wird sich in diesem Fall nicht jeden Tag den Kurs der Aktien ansehen, denn geringfügige Kursschwankungen sind für den Investor nicht wichtig. Ihm kommet es vielmehr darauf an, dass sich die Aktien in einem Zeithorizont von mehreren Wochen bis Jahren positiv entwickeln. Ganz anders handelt dagegen ein Trader. Diesem geht es gerade darum, die täglichen Kursschwankungen an der Forex auszunutzen. Es kann dabei sogar vorkommen, dass man einen Trade schon nach mehreren Sekunden wieder schließt. Im Normalfall wird man dagegen Positionen für mehrere Minuten bis zu mehreren Tagen halten. Im Unterschied zu einem Investor muss ein Trader viel mehr Zeit vor den Trading Bildschirmen verbringen. Allerdings kann das Einkommen unseren Erfahrungen nach bei einem Trader aber auch größer sein, als dies zum Beispiel bei einem Investor der Fall ist, der nur über eine bestimmte Anzahl von Aktien in seinem Depot verfügt.

Mehr als 3.000 Finanzinstrumente stehen bei XTB bereit - Rohstoffe, Indizes uvm.

Mehr als 3.000 Finanzinstrumente stehen bei XTB bereit – Rohstoffe, Indizes uvm.

Was sind Pip und Lot?

Nachfolgend werden wir die Frage beantworten, was man beim Forex Trading unter „Pip“ und „Lot“ versteht.

Was versteht man unter einem Pip?

Als sogenanntes Pip (Englisch „point in percentage“) bezeichnet man an der Forex die kleinste handelbare Einheit. Beim Forex Handel ist dies die vierte Stelle hinter dem Komma. Dazu ein kurzes Beispiel: Angenommen, der aktuelle Kurs beim Währungspaar EUR / USD befindet sich bei 1,1500 Pips und der Kurs sinkt um 10 Pips. Der neue Kurs beträgt daher 1,1490 Pips. Insgesamt kann man Pips mit Punkten beim Aktienhandel vergleichen. Neben Pips und Punkten gibt es im Zusammenhang mit dem Börsenhandel noch eine dritte Bezeichnung, nämlich die sogenannten Ticks. In Ticks werden dabei alle übrigen Finanzprodukte angegeben, bei denen es sich weder um Währungen, noch um Aktien bzw. Aktienindices handelt. So werden Ticks zum Beispiel bei Rohstoffen wie Öl oder auch Nahrungsmitteln wie Weizen oder Kakao verwendet.

Was versteht man unter einem Lot?

Eng verbunden mit dem Begriff „Pip“ ist an der Forex auch der Begriff „Lot“. Mit einem Lot wird dabei die Menge angegeben, mit welcher man Währungen handelt. So bedeutet zum Beispiel 1 Lot, dass man mit 100.000 US Dollar tradet. Wenn sich zum Beispiel das Währungspaar Euro / US Dollar um ein Pip verändert, so bedeutet dies, dass man 10 US Dollar gewinnt bzw. verliert. Da sich aber die Kurse nicht nur um wenige Pips verändern können, sondern auch um 10, 20 oder noch mehr Pips, wird schnell klar, wie hoch mögliche Gewinne und Verluste an der Forex sein können. Wenn man daher mit einem Lot handelt und sich der Kurs um 10 Pips erhöht, so gewinnt bzw. verliert man schon 100 US Dollar. Wie man sieht, sind diese Summen gerade dann, wenn man über wenig Kapital verfügt, sehr hoch. Allgemein wird man sich als Anfänger unwohl fühlen, wenn man mit solchen Beträgen hantieren muss. Es gibt aber erfreulicherweise eine Lösung für diese Problematik: Neben Lots existieren auch Mini und Micro Lots. Ein Mini Lot hat dabei eine Größe von 10.000 US Dollar und ein Micro Lot von 1.000 US Dollar. Verändert sich daher der Kurs um 1 Pip, so gewinnt oder verliert man bei einem Mini Lot 1 US Dollar und bei einem Micro Lot 0,10 US Dollar. Gerade Micro Lots sind daher für Einsteiger ideal geeignet, um den Handel an der Forex zu testen.

xtbWeiter zum Broker XTB: www.xtb.com/de

Forex Trading Beispiel

Um sich den Handel an der Forex mit Pips und Lots besser vorstellen zu können, werden wir das Gesagte anhand eines Beispiels verdeutlichen. Dazu werden wir auch auf den Trendaufbau eingehen.

Wie ist ein Trend aufgebaut?

Zunächst ist es für das Forex Trading wichtig zu wissen, wie ein Trend aufgebaut ist. So ist es ein Kennzeichnen aller Börsen der Welt, dass die Kurse häufig trendartig verlaufen. Man kann dabei Aufwärts-, Abwärts- und Seitwärtstrends voneinander unterscheiden. Ein Aufwärtstrend liegt vor, wenn der Kurs höhere Hochs und höhere Tiefs ausbildet. Demgegenüber spricht man von einem Abwärtstrend, wenn der Kurs tiefere Hochs und tiefere Tiefs markiert. Dies mag auf den ersten Block etwas kompliziert klingen, wird aber anhand des Beispiels im folgenden Absatz klarer werden. Ein Trend besteht dabei immer aus zwei Teilen, nämlich der Bewegungsphase und der Korrekturphase. Die Bewegung findet dabei meist schnell und dynamisch statt, wohingegen die Korrekturphasen oftmals länger dauern können. Bewegungsphasen und Korrekturphasen wechseln sich dabei immer wieder ab. Vor allem ist dabei das Phänomen hilfreich, dass eine Korrektur häufig ungefähr 50 % der vorangegangenen Bewegungsphase beträgt. Wenn daher der Kurs um 30 Pips gestiegen ist, so besteht eine Wahrscheinlichkeit dafür, dass die Korrektur ungefähr 15 Pips betragen wird. Dieses Wissen kann man als Trader sehr gut für eine Strategie an der Forex verwenden. So kann man zum Beispiel gezielt nach Bewegungsphasen Ausschau halten und dann darauf warten, dass die Korrektur beginnt. Sobald der Kurs dann im Bereich von 50 % zu drehen beginnt, kann man dann einen Trade eröffnen. Dabei gibt es bestimmte Chartmuster, die einem schon frühzeitig anzeigen können, wann der Kurs zu drehen beginnt. Wir empfehlen daher, sich weitergehend mit dieser Thematik anhand von Trading Literatur und Webinaren zu beschäftigen.

Was sind Pip und Lot: Erläuterung anhand eines Beispiels

Im Folgenden werden wir den Handel an der Forex anhand eines Beispiels veranschaulichen: Man beobachtet den Chart des Währungspaares EUR / USD. Der Kurs steht aktuell bei 1,1200 Pips. Daraufhin kommt es zu einem schnellen Kursanstieg auf 1,1220 Pips, womit der Kurs ein neues Hoch ausbildet. Danach beginnt der Kurs langsam um 10 Pips zu fallen und stabilisiert sich schließlich bei 1,1210 Pips. An diesem Punkt markiert der Kurs ein neues höheres Tief. Nachdem der Kurs erneut zu steigen beginnt und die Marke von 1,1220 Pips durchbricht, liegt ein Aufwärtstrend vor, denn es wurde ein neues höheres Hoch ausgebildet. Der Markt steigt sodann um 10 weiteres Pips auf 1,1230 Pips an. Danach setzt jedoch die Korrektur ein und der Kurs beginnt zu fallen. Als sich der Kurs schließlich bei 1,1220 Pips stabilisiert, erkennt man die Chance, „long“ zu gehen, sprich man kauft zum Beispiel 1 Mini Lot des Währungspaares EUR / USD. Denn man geht davon aus, dass sich der Aufwärtstrend fortsetzen wird und der Kurs daher wieder steigen wird. Da man mit einem Mini Lot handelt, bedeutet jede Veränderung um 1 Pip einen Gewinn bzw. Verlust von 1 US Dollar. Wenn sich daher der Kurs wie erwartet verhält und zum Beispiel um 20 oder 30 Pips ansteigt, so gewinnt man in diesem Beispiel auch 20 bzw. 30 US Dollar. Wenn man dagegen mit einem Lot handeln würde, so würde man 200 bzw. 300 US Dollar gewinnen. Aber man sollte natürlich immer im Hinterkopf behalten, dass die Kurse an der Forex nicht nur steigen können und man daher auch Geld verlieren kann. Gerade Einsteiger sollten daher sehr vorsichtig und nur mit wenig Kapitaleinsatz traden.

Das Forex- und CFD-Handelsangebot von XTB wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

Das Forex- und CFD-Handelsangebot von XTB wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

Was sind Pip und Lot: Trading mit einem kostenlosen Demokonto ausprobieren

Insgesamt empfehlen wir denjenigen, die sich für das Forex Trading interessieren, den Handel zunächst im Rahmen eines kostenlosen Demokontos bei einem Broker auszuprobieren. So bieten viele Anbieter einen mehrwöchigen Testzeitraum an, in dem man mit „Spielgeld“ mit echten Kursen an der Forex traden kann. Während dieser Testphase kann man auch die Trading Software des Brokers ausprobieren. Meistens wird einem dabei die kostenlose Software „MetaTrader“ zur Verfügung gestellt. Unseren Erfahrungen nach kommen auch Einsteiger nach einer kurzen Einarbeitungsphase mit dieser Plattform gut zu Recht. So bietet sie die nötigen Indikatoren und auch die wichtigsten Funktionen für die Chartanalyse. Zudem besteht die Möglichkeit, den Handel zu automatisieren. Daneben bieten viele Broker auch noch weitere, zum Teil kostenpflichtige, Software für das Trading an. Wir empfehlen, alle angebotenen Plattformen einmal auszuprobieren und sich dann für diejenige zu entscheiden, mit der man am besten zu Recht kommt. Bei der Auswahl seines zukünftigen Brokers sollte man aber nicht nur auf eine gute Trading Software Wert legen. Mindestens genauso wichtig sind zum Beispiel die Kosten, welche durch das Trading entstehen. Gerade wer viele Trades ausführt, sollte darauf achten, einen Anbieter auszuwählen, bei dem die Kosten pro Trade gering sind. Auch ist es wichtig, dass der Broker seinen Kunden einen guten Support zur Verfügung stellt. Idealerweise kann man dabei seinen Kundenbetreuer per Telefon erreichen und so eventuelle Probleme schnell lösen. Gute Broker erkennt man zudem auch daran, dass sie ihren Kunden umfangreiche Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Fazit: Richtige Lot Größe für das Forex Trading wählen

Im Rahmen unseres Artikels haben wir aufgezeigt, was man unter den Begriffen Pip und Lot versteht. Vor allem die Lot-Größe hat einen großen Einfluss auf das Traden. Denn sie gibt an, wie viel Geld man gewinnt bzw. verliert, sobald sich der Kurs um ein Pip verändert. So bieten die meisten Broker den Handel mit Lot, Mini Lot und Micro Lot an. Gerade für Anfänger empfehlen wir den Handel mit Micro oder Mini Lot. Denn in diesem Fall bedeutet eine Veränderung um 1 Pip einen Gewinn oder Verlust von 0,10 US Dollar bzw. von 1 US Dollar. Insgesamt empfehlen wir, das Trading zunächst im Rahmen eines kostenlosen Demokontos auszuprobieren. So bietet diese Testphase die Möglichkeit, seine Forex Strategie ausgiebig zu testen. Außerdem kann man sich während dieser Zeit mit der Trading Plattform des Brokers vertraut machen. Als Einsteiger sollte man gerade am Anfang nur mit wenig Kapitaleinsatz traden. Denn auch beim Trading handelt es sich um einen Beruf, den man erlenen muss. Dies geschieht vor allem dadurch, dass man tagtäglich neue Erfahrungen vor den Trading Monitoren sammelt. Mit der Zeit wird man sicherer werden und kann dann auch seine Strategie anpassen bzw. mit mehr Lot traden.

XTB Handelszeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO