nextmarkets Auszahlungen: So zahlen Sie Ihre Gewinne aus

Unsere Forex Broker Empfehlung: XTB
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
xtbWeiter zum Broker: www.xtb.com/de

nextmarkets bietet ein innovatives Handelskonzept und ermöglicht neben dem eigenständigen Trading auch, die Analysen von erfahrenen Coaches zu nutzen. Privatkunden profitieren so von guten Trading-Ideen und können die Ideen übernehmen und hinzulernen. Wer so eine Einzahlung erfolgreich vermehren kann, sollte sich seine Gewinne natürlich auch sichern.

Auch nextmarkets muss sich absichern und dabei auch auf EU-weite Richtlinien achten. Dementsprechend müssen vergangene Trades erst überprüft und die Identität des Kunden bestätigt werden. Wir erklären, wie eine nextmarkets Auszahlung funktioniert, welche Voraussetzungen Trader erfüllen müssen und wie Kunden verhindern, dass ihre Auszahlungsanforderung abgelehnt wird.

  • Auszahlung per Banküberweisung möglich
  • Keine zusätzlichen Gebühren oder Beschränkungen
  • Kapital muss frei sein
  • Verifizierung vor der ersten Auszahlung notwendig
plus500Jetzt zu Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

nextmarkets Auszahlungen: Diese Möglichkeiten haben Trader

Wichtige Trading-TippsWie bei den meisten Brokern ist es auch bei nextmarkets nur möglich, Geld auf dem Weg auszuzahlen, auf dem auch eine Einzahlung vorgenommen wurde. Das beschränkt die möglichen Auszahlungsmethoden enorm, zumal bei Ersteinzahlungen ausschließlich die Banküberweisung angeboten wird.

Kunden bei nextmarkets haben also zumindest dann, wenn sie noch nicht zusätzlich per Kreditkarte eingezahlt haben, ausschließlich die Möglichkeit, per Banküberweisung auszahlen zu lassen. Dabei gilt zudem, dass das Geld ausschließlich auf Konten überwiesen werden kann, das auf dem Namen des Kunden geführt wird. Deutlich unkomplizierter ist es zudem natürlich, wenn der Kunde das Geld wieder auf das Konto überweist, das er auch für die Einzahlung genutzt hat. Sonst muss der Broker die Auszahlung im Vorfeld noch einmal überprüfen. Nicht möglich ist es zudem, das Geld auf ein Bankkonto zu überweisen, dessen Besitzer der Trader nicht ist. Dies gilt auch für Konten, die Familienmitgliedern gehören.

Grund für diese Regelung ist natürlich, dass der Broker dazu verpflichtet ist, Anti-Geldwäsche-Richtlinien einzuhalten. Diese sehen europaweit vor, dass die Quelle des Geldes auch zur Auszahlung genutzt wird. Auf diese Weise können Geldflüsse deutlich leichter zugeordnet werden und die Nachvollziehbarkeit ist jederzeit gegeben. Geldwäsche und Steuerhinterziehung sind so deutlich schwieriger. Zudem wird natürlich auch der Kunde geschützt. Wenn nur sein eigenes Konto als eine Art Referenzkonto dient, ist es für Betrüger unmöglich, Geld auf eigene Verbindungen zu übertragen.

nextmarkets Zahlungsmethoden

Die akzeptierten Zahlungsmethoden des Brokers

Ist das Geld bei nextmarkets sicher?

Kosten des Tradingsnextmarkets nutzt alle Mechanismen, die von einem modernen Online Broker mit Sitz auf Malta gefordert werden können. Der Broker wird durch die Malta Financial Services Authority reguliert, da er seinen Hauptsitz auf Malta hat. Das Unternehmen hat zwar seine Wurzeln im deutschen Köln, dennoch werden die für den Trader wichtigsten Finanzdienstleistung von dort geleistet. Zur Regulierung auf Malta gehören einige weitere Auflagen zur Absicherung der Kundengelder.

nextmarkets beschränkt sich hierbei allerdings auf das absolut notwendig und ist lediglich Mitglied im Investor Compensation Scheme. Sollte die nextmarkets Auszahlung mit Problemen bei der Liquidität des Brokers verknüpft sein, greifen also keine weiteren Absicherungen. Dort sind Kundengelder allerdings immerhin bis zu 80 % oder maximal 20.000 Euro der Einzahlung abgesichert. Darüber hinaus geht der Trader also ein wesentlich größeres Risiko ein. Sollte nextmarkets zahlungsunfähig werden, ist das Geld, dass er darüber hinaus eingezahlt hat, mit großer Wahrscheinlichkeit verloren.

Darüber hinaus hält der Broker natürlich auch die üblichen Geschäftspraktiken ein, die die Sicherheit der Kundengelder sicherstellen sollen. Darunter fällt auch, dass die Kundeneinlagen strikt vom Unternehmenskapital getrennt gelagert werden. nextmarkets achtet dabei natürlich auch darauf, dass sie Banken, bei denen die Kundengelder gelagert werden, über eine gute Bonität verfügen und somit auch im Krisenfall sicher sind. Dazu zählen:

  • Sparkasse
  • Barclays
  • Deutsche Handelsbank

nextmarkets verzichtet übrigens auf eine Nachschusspflicht. Sollte der Trader also Geld über seine ursprüngliche Einzahlung hinaus verlieren und sein Konto so ins Minus rutschen, gleicht nextmarkets das Konto aus.

plus500Jetzt zu Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

So funktioniert die Auszahlung bei nextmarkets

Trading mit HandelsplattformEine Auszahlung bei nextmarkets lässt sich vergleichsweise leicht abwickeln. Trader sollten jedoch in jedem Fall beachten, dass sie sich vor der Auszahlung verifizieren müssen. Dementsprechend sollte dieser Schritt so schnell wie möglich nach der Anmeldung durchgeführt werden. Notwendig ist dies, damit nextmarkets eindeutig die Identität des Traders feststellen kann. Solange der Broker dies nicht getan hat, ist bei nextmarkets auszahlen nicht möglich, da das Unternehmen sonst Anti-Geldwäsche-Richtlinien verletzt und sich selbst strafbar machen könnte.

Um eine Auszahlung zu veranlassen müssen Kunden ihr Profil aufrufen. Dort finden sie die Funktion „Geld auszahlen“. Sie haben in einem Fenster die Möglichkeit, ihren Auszahlungsbetrag anzugeben. Der Broker prüft im Anschluss, ob er das Geld auszahlen kann und überweist das Geld auf das angegebenen Referenzkonto.

Daraus folgt auch, dass Auszahlungen in der Regel per Banküberweisung erfolgen. Trader sollten beachten, dass sie unter Umständen keine Möglichkeit haben, das Geld auf die Kreditkarte zurückbuchen zu lassen. Wer seine Trading-Aktivitäten ausschließlich mit Visa oder Mastercard bezahlen möchte, muss allerdings ohnehin bei nextmarkets Abstriche hinnehmen, da Ersteinzahlungen grundsätzlich nur per Banküberweisung möglich sind. Das Konto, dass dann als Einzahlungskonto genutzt wurde, gilt dann auch dauerhaft als Referenzkonto und wird zur Auszahlung genutzt. Auf diese Weise sichert sich nicht nur nextmarkets ab, auch der Kunde erhöht seine Sicherheit so deutlich. Betrüger können das Referenzkonto nicht problemlos ändern, sodass das Geld letztlich sicher ist und nur auf das eigene Konto überwiesen werden kann. Der Broker erhebt übrigens keine Auszahlungsgebühren.

nextmarkets Coaches

Bei nextmarkets stehen insgesamt 14 Coaches zur Verfügung

Warum müssen Trader sich vor der Auszahlung verifizieren lassen?

Trader müssen sich vor der Auszahlung deswegen verifizieren lassen, damit ihre Identität ohne Zweifel feststeht. Würde nextmarkets auszahlen, ohne die Kundenidentität zu prüfen, könnten Geldwäsche, Betrug oder Steuerhinterziehung nicht ausgeschlossen werden. Jeder Finanzdienstleister in der EU muss inzwischen eine derartige Identifikation vornehmen. Grundsätzlich handelt es sich dabei auch nicht um eine Neuheit. Auch ein Konto kann nur eröffnet werden, wenn der Antragssteller seinen Personalausweis vorlegt und so einen Abgleich der Daten ermöglicht.

Bei der Online-Eröffnung von Depots, Konten oder Trading-Accounts lässt sich die Identifikation nicht mehr ohne Probleme vor Ort abwickeln. Deswegen haben die Finanzdienstleister alternative Möglichkeiten entwickelt. So nutzen einige Broker beispielsweise das VideoIdent-Verfahren, bei dem Mitarbeiter während einer Live-Videoschaltung die Kundendaten mit dem Personalausweis abgleichen, den der Neukunde in seine Kamera zuhause hält.

Bei andere Brokern wie nextmarkets reicht es hingegen aus, mit Scans oder Fotos eine Kopie des Personalausweis und einer Versorgerrechnung einzusenden. Die Mitarbeiter gleichen die Daten ab und prüfen, ob der Scan Anzeichen einer Fälschung aufweist. Ist alles in Ordnung, gilt der Trader als verifiziert.

Dieses Verfahren erhöht die Sicherheit wesentlich. Grundsätzlich wäre es sonst möglich, Accounts auf dem Namen anderer zu eröffnen. Steuerhinterziehung, Geldwäsche oder Betrug wären so deutlich leichter möglich. Es erhöht also auch die Sicherheit des Traders, dass die Daten noch einmal überprüft werden. Gerade bei Kreditkartenbetrug, auch heute noch eine der häufigsten Straftaten im Internet, ist dieses Verfahren ein zusätzlicher Schutz.

plus500Jetzt zu Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Warum Auszahlungen nicht genehmigt werden oder auf sich warten lassen

Stopp Loss TradingEs gibt einige kleinere Stolpersteine, über die Trader bei einer Auszahlung fallen können. Grundsätzlich müssen Kunden einige Anforderungen erfüllen, damit das Geld auch wieder ausgezahlt werden kann. Zuerst sei hier die Verifizierung zu nennen. Da nextmarkets letztlich auch den Anti-Geldwäscherichtlinien der EU unterliegt, muss die Identität eines Nutzers erst zweifelsfrei geklärt sein, bevor dem Kunden Geld ausgezahlt werden kann. Sonst lässt sich nicht eindeutig nachvollziehen, woher das Geld stammt und ob es den Nutzer auch tatsächlich mit diesem Namen gibt.

Ein weiterer häufiger Fehler ist, dass Trader versuchen, Geld auszuzahlen, dass eigentlich noch als Sicherheitsleistung genutzt wird. Auch bei nextmarkets lassen sich immer nur Beträge auszahlen, die frei sind. Wenn der Trader also das Geld eigentlich noch zum Trading nutzt, kann die Auszahlung dementsprechend nicht bewilligt werden.

Wie die meisten anderen Broker nutzt auch nextmarkets eine kurze Sperrfrist bei den Trades zur Überprüfung der Trades. Grundsätzlich hat der Broker das Recht, das Geld solange zu behalten. Es kann also sinnvoll sein, nach abgeschlossenen Trades ein bis zwei Werktage zu warten, bevor eine Auszahlung beantragt wird.

Sollte die nextmarkets Auszahlung nicht reibungslos funktionieren, gibt der Broker üblicherweise an, warum dies der Fall ist. Der Kunde hat dann die Möglichkeit, diese Umstände zu verändern, indem er:

  • Die erforderlichen Dokumente nachreicht
  • Eine Auszahlung auf sein eigenes Konto anfordert
  • Wartet, bis alle Trades geprüft werden
  • Alle Positionen schließt

Wer diese Schritte befolgt wird dann in kurzer Zeit sein Geld erhalten.

nextmarkets Idee

Der Broker nextmarkets bietet Coaching, Analysen und Handelsplattform in einem

Auszahlen oder weitertraden: Diese Möglichkeiten gibt es bei nextmarkets

nextmarkets bietet insgesamt drei unterschiedliche Varianten, Kapital zu vermehren:

  • Eigenständiges Trading
  • Nutzung der Analysen der Coaches
  • Spar-CFD

Auch wenn es aufgrund der anderen Angebote möglicherweise nicht direkt auffällt, bietet nextmarkets natürlich auch die Möglichkeit an, selbstständig zu handeln. Nutzer haben Zugriff auf sämtliche Basiswerte und handeln zu den Spreads, die auch unter Nutzung der Coach-Analysen gelten. Wer allein keine gute Rendite erzielt und deswegen nextmarkets den Rücken kehren möchte, kann auf die Analysen der Coaches zurückgreifen.

Die große Stärke von nextmarkets ist natürlich das Curated Investment. Hier geben erfahrene und erfolgreiche Investoren Trading-Ideen die auf einer Strategie basiert, die sie mit den nextmarkets-Kunden teilen. Wer auch mit der Analyse der Coaches keine positive Rendite erzielen kann, kann unterschiedliche Tippgeber ausprobieren oder darauf achten, rechtzeitig einzusteigen. Auch Trades selbst zu schließen, kann sinnvoll sein. Auch die Coaches ersetzen keine umfassende Beschäftigung mit dem Trading.

Der Spar-CFD ist die neuste Weiterentwicklung des Angebots von nextmarkets. Wer feststellt, dass er mit dem Trading seine Ziele nicht erreichen kann, kann überlegen, ob dieses strukturierte Finanzprodukte eine geeignete Alternative ist. Zielrendite ist derzeit 1,5 % jährlich. Der Spar CFD basiert dabei auf dem Zinsunterschied zwischen EU- und US-Leitzins. Sollten beide sich wieder angleichen und der EU-Zins sogar über den amerikanischen steigen, wird die Performance schwächer oder sogar negativ. Der Trader kann den CFD allerdings jederzeit kaufen oder verkaufen.

plus500Jetzt zu Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

nextmarkets auch ohne Echtgeld testen

Wer nextmarkets einem näheren Test unterziehen möchte, muss dafür nicht zwangsläufig Echtgeld einzahlen und so auch den Verifizierungsprozess vervollständigen. Eine etwas umfangreichere Nutzung des Demokontos reicht oftmals schon aus, um einschätzen zu können, ob Trading über nextmarkets tatsächlich zum Interessenten passt oder nicht.

Das Demokonto kann sehr unkompliziert eröffnet werden. Notwendig ist letztlich nur eine gültige E-Mailadresse. Mit einem selbstgewähltem Passwort kann der Interessent sich dann anmelden und hat direkt danach Zugriff auf das Konto. Er kann die E-Mail-Adresse zudem bestätigen, muss dies jedoch nicht zwangsläufig tun, sodass er seine Daten auch für sich behalten kann – allerdings dann ohne eine Möglichkeit, den Account zu nutzen, wenn er sein Passwort vergessen hat.

Der Test-Account von nextmarkets wird auch ganz ohne Einzahlung mit 10.000 Euro Spielgeld aufgeladen. Außerdem kann er zeitlich unbegrenzt genutzt werden. Auf diese Weise ermöglicht nextmarkets Neukunden, in Ruhe und ohne Zeitdruck auszuprobieren, ob sie das Angebot auch mit Echtgeld nutzen möchten. Nutzer können alle Coaches genauer studieren, eigenständig traden oder den Spar-CFD im Demokonto handeln und so eine fundierte Entscheidung treffen. Das einzige Manko ist natürlich, dass nextmarkets Gewinne natürlich nicht auszahlen kann.

Wer sich nach Test über das Demokonto dazu entscheidet, Echtgeld einzuzahlen, muss dafür nur mindestens 500 Euro aufbringen. Dies ist ein sehr einsteigerfreundlicher Wert und beschränkt das Risiko auch für Privattrader. Die Eröffnung des Echtgeldkontos kann aus dem Demokonto heraus erfolgen und ist in wenigen Minuten durchgeführt.

nextmarkets Demokonto

Alternativ kann auch der Handel auch mit dem kostenlosen nextmarkets Demokonto getestet werden

Fazit: Auszahlung unkompliziert, solange Trader die Bedingungen beachten

Die Auszahlungsanforderung kann bei nextmarkets im Account vorgenommen werden. Alles, was Trader dazu tun müssen, ist den gewünschten Betrag einzutragen und die Auszahlung anzufordern. Letztlich reichen dafür ein paar Mausklicks aus. Das Unternehmen erhebt keine Auszahlungsgebühren und bearbeitet die Auszahlung so schnell wie möglich.

Eine nextmarkets Auszahlung wird dabei immer auf das Referenzkonto getätigt, das der Kunde in der Regel bei seiner Ersteinzahlung genutzt hat. Die Banküberweisung ist die einzige Zahlungsmethode, die für den Kapitalabzug angeboten wird. Grund dafür ist auch der Schutz des Kunden. nextmarkets muss allerdings die EU-Richtlinien zur Geldwäscheverhinderung einhalten und muss deswegen Geld immer an die Quelle auszahlen. Auch müssen Neukunden deswegen ihre Identität verifizieren lassen. Dies ist bei nextmarkets allerdings recht unkompliziert möglich. Es reicht eine Kopie oder ein Scan eines gültigen Ausweisdokumentes und einer aktuellen Versorgerrechner.

Ein verifiziertes Konto ist die Grundlage für eine Auszahlung bei nextmarkets. Dennoch müssen Trader darauf achten, dass sie auch andere Bedingungen erfüllen. Hierzu gehört beispielsweise, dass es sich um freies Kapital handelt, das nicht als Margin genutzt wird. Zudem werden gerade abgeschlossene Trades und offene Positionen in der Regel noch einmal vor der Auszahlung geprüft, damit das Konto nicht unterkapitalisiert ist.

plus500Jetzt zu Plus500 – Gut geeignet für Neueinsteiger

Unsere Forex Broker Empfehlung: XTB
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
xtbWeiter zum Broker: www.xtb.com/de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung