Kraken Erfahrungen: eine allumfassende Lösung für Anfänger und Profis

Kraken Erfahrungen: eine allumfassende Lösung für Anfänger und Profis Testergebnis

Der Gründer von Kraken, Jesse Powell, ist einer der prominenten Vertreter der Krypto Community. 2011 half er zusammen mit Roger Ver der größten Bitcoin-Kryptobörse Mtgox bei der Abwehr zahlreicher Hackerattacken. Schnell erkannten beide den Bedarf nach einer besser verwalteten Austauschmöglichkeit für Kryptowährungen. So wurde Kraken geboren. Als Mtgox endgültig liquidiert wurde, kamen viele Kunden zu Kraken, was die meisten Bitcoin-Experten sehr begrüßten. Kraken wuchs weiter und wurde zu einer der meistbesuchten und populärsten Krypto-Währungsbörse der Welt. Heute bietet die Plattform neben dem üblichen Umtausch und Handel von Kryptowährungen auch den Handel mit Hebelwirkung, Marginhandel sowie einen Dark-Pool für anonymen Handel von Investoren und großen Finanzinstituten. Die Börse ermöglicht SEPA-Einzahlungen und -Auszahlungen für EUR, weshalb sie vor allem bei europäischen Kunden sehr beliebt ist.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Für Anfänger und Profis geeignet
  • Viele Kryptowährungen werden unterstützt
  • Ein- und Auszahlungen in EUR möglich
  • Sehr gute Sicherheitsmaßnahmen
  • Transparente und verhältnismäßig niedrige Gebühren für Einzahlungen und sämtliche Transaktionen

Nachteile

  • Langsamer Support
  • Kein telefonischer Support
  • Unter Umständen hohe Gebühren für Auszahlungen in EUR

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Sitz des UnternehmensSan Francisco, USA
Mindesteinlagefür Kryptowährungen: zwischen 0.0001 (XBT) und 1 (EOS)
Deutscher Supportnicht vorhanden
Demokontovorhanden
Verfügbare KryptowährungenBitcoin, Ethereum, Tether und weitere 15 Kryptowährungen
GebührenMaker-Gebühr zwischen 0 % und 0,16 %Taker-Gebühr zwischen 0,1% und 0,26 %
Mobile Anwendungvorhanden für iOS und Android
Ein- und Auszahlung in Fiat-Währungenbeides möglich
Verifizierunginsgesamt 4 Stufen
Sonstige LeistungenCryptowat.ch Plattform
krakenWeiter zu Kraken

1. Angebot: viele Währungspaare und ein Hebelhandel

In der Krypto Community fällt meist der Name Kraken, wenn es darum geht, den größten Krypto-Marktplatz für den Handel mit Bitcoin und Ethereum oder deren Umtausch in Fiat-Währungen wie EUR und USD zu nennen. Seit Jahren gilt die Börsenplattform hier als unangefochtener Marktführer und erfreut sich insbesondere bei europäischen Kunden wachsender Beliebtheit. Laut eigener Kraken Statistik kommen mehr als 60 % der Kunden aus europäischen Ländern.

Kraken bietet Ein- und Auszahlungen mit verschiedenen Fiat-Währungen. Dabei können europäische Kunden sowohl mit SEPA als auch mit SWIFT Geld einzahlen bzw. abheben.

Neben beliebten Kryptowährungen wie Bitcoin (XBT), Ethereum (ETH) und Tether (USDT) werden weniger populäre Währungen wie Bitcoin Cash (BCH), Monero (XMR), Dash (DASH), Litecoin (LTC), Ripple (XRP), Stellar/Lumens (XLM), Ethereum Classic (ETC), Augur REP Token (REP), ICONOMI (ICN), Melone (MLN), Zcash (ZEC), Dogecoin (XDG), Gnosis (GNO) und EOS (EOS) angeboten.

Außerdem können die Kunden bei Kraken langfristig in Bitcoin, Ethereum und einige andere Kryptowährungen mit Hebel investieren. Derzeit wird ein Hebel von 1:5 angeboten.

So kann man hier mit gleichem Geldeinsatz fast das Fünffache an Kryptowährungen investieren. Allerdings verlangt Kraken für den Hebelhandel recht hohe Gebühren. Diese Option steht nur für bestimmte Währungspaare zur Verfügung. Derzeit sind das: XBT/EUR, XBT/USD, ETH/XBT, ETH/USD, ETH/EUR, ETC/XBT, ETC/ETH, ETC/USD, ETC/EUR, REP/XBT, REP/ETH, REP/EUR.

Kraken Erfahrungen von Brokervergleich.net

Die Kraken Homepage

2. Konditionen: fünf unterschiedliche Verifizierungsstufen

Kosten des TradingsDer Handel auf Kraken ist nur nach einer entsprechenden Verifizierung möglich. Die Höhe des Handelsvolumens wird nach der jeweiligen Stufe der Verifizierung bestimmt.

Tier 0: Diese Stufe erfordert lediglich eine bestätigte E-Mail-Adresse. Hier kann man die Website erkunden, aber keinen Handel betreiben – ähnlich einem Demo-Account.

Tier 1: Der Kunde muss seine persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum und Land angeben. Danach ist er berechtigt Einzahlungen und Auszahlungen mit Kryptowährungen zu tätigen. Der Handel ist aber ebenso mit Fiatwährungen möglich. Es existiert kein Einzahlungslimit, jedoch sind Auszahlungen auf 2.500 USD pro Tag und 20.000 USD pro Monat begrenzt.

Tier 2: Hier muss man zusätzlich die aktuelle Adresse mitteilen. Danach sind Einzahlungen, Auszahlungen und Handel in digitalen Währungen möglich. Das Limit auf Abhebungen wird auf 5.000 USD pro Tag und 50.000 USD pro Monat erhöht.

Tier 3: Diese Stufe erfordert einen gültigen Ausweis und einen aktuellen Wohnsitznachweis. Danach kann man auch in Fiat-Währungen einzahlen und Geld abheben. Ein- und Auszahlungen mit Fiatwährungen sind auf 25.000 USD täglich und 200.000 USD monatlich begrenzt. Das Limit für die Abbuchung von Kryptowährungen liegt bei 50.000 USD.

Tier 4: Das ist die höchste Stufe der Verifizierung. Hier gibt es sowohl Einzel- als auch Firmenkonten. Eine Umstellung auf das Firmenkonto wird vom Support durchgeführt. Für das Einzelkonto muss ein entsprechendes Antragsformular ausgefüllt werden sowie bestimmte zusätzliche Dokumente im Rahmen des „Know Your Client“-Gesetzes eingereicht werden.

krakenWeiter zu Kraken

3. Plattform: mehrere Benutzerschnittstellen für alle Zielgruppen

Trading mit HandelsplattformIn Sachen Bedienbarkeit überzeugt Kraken auf ganzer Linie. Gemäß seinem Konzept, eine gut zugängliche Handelsplattform für alle zu entwickeln, bietet das Unternehmen eine Lösung, die für professionelle Anleger ebenso geeignet ist wie für absolute Neulinge.

Natürlich ist die komplexe Plattform nicht einfach zu navigieren. Sobald man jedoch verstanden hat, wofür die zahlreichen Links, Buttons, Diagramme und Grafiken verwendet werden können, wird man keine Probleme mehr damit haben. Insgesamt wirkt die Website einladend und gut durchdacht. Alle notwendigen Informationen werden schon auf der Startseite im Account angezeigt und übersichtlich dargestellt. So werden dem Händler gleich zu Beginn wichtige Daten über seinen aktuellen Verifizierungsstatus, seine Handelsbilanzen und Positionswerte sowie über die aktuelle Marktsituation zur Verfügung gestellt. Im oberen Bereich werden zum ausgewählten Währungspaar der aktuelle und der höchste Marktwert angezeigt, die in Echtzeit aktualisiert werden.

Es existieren mehrere Benutzerschnittstellen mit einfachen, mittleren und fortgeschrittenen Handelsoptionen. Anfänger können sich gleich nach der Registrierung, auch ohne Einzahlung, einen Überblick verschaffen, während erfahrene Händler sofort erweiterte Handelsoptionen nutzen können. So stehen beispielsweise für den Handel drei unterschiedliche Registerkarten im unteren horizontalen Menü zur Verfügung. Über „Simple“ kann man für Kryptowährungen bzw. Fiatwährungen Markt- und Limit-Orders platzieren. Über „Intermediate“ und „Advanced“ werden unterschiedliche zusätzliche Bedingungen für den Handel eingestellt. In Abhängigkeit vom Ordertyp kann man einstellen, bei welchem Börsenwert der jeweiligen Kryptowährung der Handel abgebrochen wird.

Kraken App

Kunden können auch mobil mit der Kraken App für iOS Geräte traden

4. Seriosität: So gibt Kraken Betrug keine Chance

Wie kaum ein anderer Krypto-Marktplatz versucht die Online-Börse ständig, ihr umfassendes Sicherheitskonzept zu perfektionieren. Damit möchte Kraken seriös und sicher vor seinen Kunden und finanziellen Partnern auftreten.

Kraken war einer der Pioniere für hochwirksame Schutzmechanismen in der Branche. So wurden hier die Daten schon seit Firmengründung auf redundanten dezentrierten Servern gehalten und in Echtzeit repliziert. Außerdem sind die unterschiedlichen Abteilungen mit separaten Netzwerken ausgestattet, sodass jede Abteilung Zugang zu Servern hat, die ausschließlich ihrem Aufgabengebiet zugewiesen wurden. Die Mitarbeiter, die bei der Einstellung eine erweiterte Legitimierung durchführen müssen, werden ständig kontrolliert.

Bis zu 98 % der digitalen Gelder, inklusive aller neuen Einzahlungen, werden offline in Kühllagern aufbewahrt, ohne direkten Kontakt mit Online-Systemen. Kabellose Verbindungen werden wirksam unterbrochen.

Lediglich etwa 2 % der Kryptowährungen werden online auf geschützten Servern gehalten, um den Handel aufrechtzuerhalten und Liquidität zu gewährleisten. Hier werden innovative Verschlüsselungsalgorithmen angewandt.

Unser Kraken Test offenbart, dass die Methode der Zwei-Faktor-Authentifizierung bei der Anmeldung das Konto schützt, während eine andere Methode (Master Key) eine sichere Kontowiederherstellung ermöglicht.

Kraken garantiert höchstmöglichen Datenschutz für sämtliche Dokumente, die zu Legitimierungszwecken hochgeladen werden müssen.

Der Benutzer kann einen zusätzlichen Schutz aktivieren, indem er seine persönlichen Informationen im Account, inklusive Auszahlungsadressen, unsichtbar macht. So kann man selbst im Fall eines Einbruchs noch verhindern, dass Hacker an persönliche Informationen kommen.

Für die finanzielle Sicherheit der Kunden wurde ebenfalls gesorgt. So hat Kraken immer Zugriff auf finanzielle Reserven, für den Margenhandel kommen die Kundengelder niemals zum Einsatz.

krakenWeiter zu Kraken

5. Schritt für Schritt: unsere Kraken Krypto Erfahrungen

Um mit dem Handel zu beginnen, kann man sich gleich auf der Startseite registrieren und den Account per E-Mail aktivieren. Danach muss das Konto unter „Get Verified“ verifiziert werden. Als ein in den USA ansässiges Unternehmen muss Kraken Daten über die Kunden sammeln. Dabei gilt der Grundsatz: Je mehr Dienstleistungen der Kunde in Anspruch nehmen möchte, desto mehr Informationen muss er über sich preisgeben.

Die Verifizierung besteht aus zwei Schritten, die sich entsprechend auf das Konto des Nutzers auswirken. Der Status „Vorverifizierung“ bedeutet, dass der Nutzer die eigentliche Verifizierung seinerseits bereits erledigt hat. Jedoch werden seine Unterlagen oder Informationen noch durch entsprechende Anbieter geprüft. Hier befindet sich das Konto noch auf der niedrigeren Verifizierungsstufe. Der Status „Verifiziert“ bedeutet hingegen, dass die Verifizierung komplett abgeschlossen wurde und die höhere Stufe erreicht wurde.

Nach der Verifizierung kann man entweder in Kryptowährungen oder in Fiatwährungen einzahlen. Hierzu wählt man den Punkt „Funding“ im mittleren Menü und danach „Deposit“. Links kann man eine Liste mit allen verfügbaren Währungen sehen. Für SEPA-Überweisungen findet man unter „Euro“ die entspreche Bankverbindung und genaue Anweisungen, wie das Geld eingezahlt werden kann.

Für Kryptowährungen muss man zunächst neue Überweisungsadresse generieren und danach auf diese Adresse unter Angabe des „Destination Tag" überweisen.

Sobald das Konto entsprechend aufgeladen wurde, kann man im Menü auf die Registerkarte „Trade“ klicken und „New Order“ auswählen. Von hier aus wird die Währung, die gekauft werden soll, und die bevorzugte Zahlungswährung ausgewählt. Nachdem der gewünschte Betrag eingegeben und eine Markt- oder Limit-Order ausgewählt wurde, bestätigt man den Kauf mit dem grünen Bestätigungsbutton.

Kraken Stärken

Die Stärken von Kraken auf einen Blick

6. Kundenservice: Unbefriedigende Erfahrungen mit Kraken offenbaren ein Problem

Der englischsprachige Kundensupport von Kraken kann lediglich auf elektronischem Wege über https://support.kraken.com/hc/en-us erreicht werden. Um den Support zu kontaktieren, muss man einfach auf den „Submit a request"-Link oben rechts klicken. Danach kann man sein Anliegen in einem Formular genau beschreiben.

Ausgehend von der Tatsache, dass die Nachfrage nach Kryptowährungen in den letzten Jahren stetig gestiegen ist, fällt es den Börsen immer schwerer, die Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen. So wird Kraken von über 30 Millionen Kunden monatlich besucht und verzeichnet täglich mehr als 100.000 Neuregistrierungen. Eine solche Wachstumsrate ist für jedes Unternehmen schwierig zu bewältigen. Viele Kraken Krypto Erfahrungen deuten darauf hin, dass der Kundensupport derzeit jenseits der Kapazitätsgrenze arbeitet.

Vor allem in den letzten Monaten gab es zahlreiche Meldungen in der Blockchain Community, dass der Support der Online-Börse überlastet ist. So häuften sich die Meldungen über sogenannten „Kraken Betrug“ in sozialen Medien und Foren. Eine Vielzahl an Kunden war offensichtlich frustriert, weil der Kundensupport sich erst nach einigen Wochen bei ihnen meldete.

Der Gründer der Firma, Jesse Powell, entschuldigte sich öffentlich auf der Website für diese Unannehmlichkeiten und stellte eine Lösung in Aussicht. Derzeit beantwortet der Kundensupport täglich mehrere Tausend Kundenanfragen per E-Mail in Bezug auf den Handel, Sicherheitsprobleme, Legitimierung und andere allgemeine Fragen.

Der Support-Bereich wurde in der letzten Zeit grundlegend überarbeitet. Zu vielen Themen wurden entsprechende kurze Artikel geschrieben. Außerdem wurde ein Trading Guide entwickelt, um viele Fragen rund um den Handel auf der Plattform bereits im Vorfeld zu klären.

krakenWeiter zu Kraken

7. Gebühren: niedrige Gebühren mit Ausnahme von Auszahlungen

Kraken bietet einen umfassenden Einblick in seine Gebührenstruktur. Bei der Mehrzahl der Geschäfte, die unter 50.000 USD oder EUR liegen, fällt eine Maker-Gebühr von 0,16 % und eine Taker-Gebühr von 0,26 % an. Diese Gebühren gelten für alle Bitcoin-Transaktionen, die mit Fiat-Währungen abgewickelt werden. Die gleiche Gebührenstruktur gilt für die Mehrheit der übrigen Kryptowährungen.

Die Gebührenpläne sind Tier-basiert: Je mehr Gesamtvolumen der Kunde handeln kann, desto niedriger ist die Gebühr für nachfolgende Transaktionen.
Bei einem Handelsvolumen von mehr als 50.000 USD bzw. EUR sinken die Gebühren entsprechend auf 0,14 % bzw. 0,24 %. Die nächste Stufe liegt bei 10.000.000. Hier sinkt die Gebühr für Taker auf 0,1 %, die Maker-Gebühr entfällt komplett.

Die Gebühren werden pro Transaktion berechnet. Das entsprechende Handelsvolumen wird innerhalb eines Zeitraums von 30 Tagen bestimmt.

Auch für den Margin-Handel muss eine Gebühr entrichtet werden. Die Gebühr wird für jedes Währungspaar separat festgelegt. Im Durchschnitt erreicht sie etwa 0,005 % der Auftragssumme und wird alle vier Stunden berechnet, solange die Bestellung geöffnet ist.

Darüber hinaus kann die Plattform eine Gebühr für die Ein- und Auszahlungen erheben. Während die SEPA-Einzahlung kostenlos ist, kostet eine SWIFT-Einzahlung über SWIFT (Fidor Bank) 5 EUR. Die Einzahlung von digitalem Geld ist kostenlos, mit Ausnahme von einigen Kryptowährungen wie Ethereum oder EOS.

Die Auszahlungsgebühren können je nach Zahlungsart stark variieren. Sie liegen zwischen 5 EUR und 60 EUR. Für digitale Währungen liegt die Auszahlungsgebühr im Bereich zwischen 0.0005 (Bitcoin) und 2 Einheiten (Dogecoin).

Kraken Kontoeröffnung

Um sich bei Kraken zu registrieren sind nur wenige Schritte nötig

8. Zusatzangebote: Cryptowat.ch bietet zahlreiche Analysewerkzeuge

Wichtige Trading-TippsUnser Kraken Test zeigt eindeutig: Für fortgeschrittene Benutzer empfiehlt es sich, neue Werkzeuge auszuprobieren, die von Kraken erst Mitte 2017 zur Verfügung gestellt wurden. Sie können unter „New Charting & Trading Tools“ erreicht werden.

Um diese Handelswerkzeuge den Kunden exklusiv anbieten zu können, hat Kraken die berühmte Analyseplattform Cryptowat.ch übernommen. Hier haben Kunden die Möglichkeit, viele Kryptomärkte gleichzeitig und in Echtzeit anhand von Diagrammen zu beobachten sowie viele unterschiedliche Währungspaare miteinander zu vergleichen. Auch die letzten Bestellungen, Positionen und Angebote werden angezeigt.

Zahlreiche Funktionen und Einstellungen ermöglichen eine beliebige Anpassung der Oberfläche, wahlweise über entsprechende Buttons oder über Hotkeys. Insgesamt wirkt die Analyseplattform sehr authentisch und innovativ.

Natürlich ist es möglich, gleichzeitig auf der neuen und alten Plattform angemeldet zu sein. Jedoch dauert es einige Zeit, bis die Transaktionen, die auf der einen Plattform getätigt wurden, auch auf anderen angezeigt werden.

Kraken verzeichnet den höchsten Anteil an mobilem Traffic von allen großen Börsenplattformen. So greifen fast 40 % der Kunden auf die Online-Plattform über mobile Endgeräte zu. Dies erklärt sich womöglich durch die Tatsache, dass auf den Krypto-Marktplatz über eine Vielzahl von Apps zugegriffen werden kann.

Für iOS-Nutzer bietet Kraken eine eigens entwickelte iOS-Anwendung. Es existieren auch einige Android-Apps für den Handel auf der Plattform. Das sind vor allem inoffizielle Versionen, die von Drittanbietern entwickelt werden. Besonders beliebt ist die airBitz App, die übrigens auch in der iOS Version verfügbar ist.

krakenWeiter zu Kraken

9. Bewertung von Experten und Kunden: Erfahrungen mit Kraken überwiegend positiv

Die Börsenplattform Kraken ist seit 2011 in Betrieb und damit älter als ihre Hauptkonkurrenten Coinbase, Bittrex und Poloniex. Unterschiedliche Kraken Erfahrungen zeigen, dass es der Plattform gelungen ist, einen guten Ruf in der Krypto Community aufzubauen. Die Börse wird heute von vielen internationalen Kryptowährungshändlern und Experten als eine der zuverlässigsten angesehen.

Zahlreiche Tests und Bewertungen zeichnen ein unterschiedliches Bild: Während viele Kunden die reibungslose Abwicklung der Transaktionen loben, bemängeln ebenso viele lange Nutzer die Antwortzeiten auf Supporttickets und Probleme bei der Legitimierung.

Tatsächlich ist vor allem aufgrund des jüngsten Anstiegs der Neuregistrierungen der Mangel an umfassenden und schnellen Kundenservicelösungen deutlich geworden. Einige Kraken Erfahrungen bestätigen, dass neue Kunden mehr als zwei Wochen warten müssen, bis ihre Unterlagen und Konten vollständig verifiziert sind.

Dennoch sind sich Experten und Kunden in einem Punkt einig: Kraken ist und bleibt eine gute Option für internationale Händler, die nach einer vertrauenswürdigen und zuverlässigen Plattform für die Transaktionen mit Kryptowährungen suchen. Gerade die fortschrittlichen Sicherheitsmechanismen sprechen nach Meinung von Experten für die Verlässlichkeit der Krypto Plattform. Diesen Schluss legt auch die Tatsache nahe, dass Kraken viele namhafte Investoren wie Money Partners Group, Blockchain Capital und Digital Currency Group von seinem Konzept überzeugen konnte.

Kraken Presse

Auch in der Presse wurde über Kraken bereits berichtet

10. Zusammenfassung: flexible und gute Lösung mit einem zukunftsweisenden Problem

Unsere Kraken Erfahrungen zeigen, dass die Börse insgesamt eine sehr gute Option für den Handel mit Kryptowährungen darstellt. Das hat die Plattform nicht zuletzt der Flexibilität ihres schlüssigen und einheitlichen Konzepts zu verdanken. Wie kaum eine andere Online-Börse schaffte es Kraken, eine optimale Lösung für alle Zielgruppen zu entwickeln. Während Anfänger relativ schnell mit dem Handel beginnen können, kommen professionelle Anleger und Institutionen ebenfalls nicht zu kurz. Dank zahlreicher fortschrittlicher Handelsoptionen, einer Vielzahl von angebotenen Währungen und visueller Analysewerkzeuge bietet sie allen Marktteilnehmern gute Bedingungen, um auf den Märkten für Kryptowährungen aktiv zu werden.

Die übermäßige Popularität von Kraken sorgte jedoch in der letzten Zeit dafür, dass viele Neukunden schlechte Erfahrungen mit dem Kundensupport machen mussten. Immer noch sind viele Neuregistrierte davon betroffen. Doch während einige Plattformen wie Bittrex die Registrierung vorübergehend deaktivierten, versucht Kraken immer noch, die Flut zu bewältigen. Es bleibt zu hoffen, dass der Anbieter in der nächsten Zeit den Kundensupport an das hohe Niveau der sonstigen Angebote heranführen kann.

Kraken Erfahrungen: eine allumfassende Lösung für Anfänger und Profis Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO