Bitstamp Erfahrungen 2018: Kryptowährungen sicher tauschen dank EU-Regulierung

Allgemeine Informationen zur Plattform

Bitstamp Erfahrungen 2018: Kryptowährungen sicher tauschen dank EU-Regulierung Testergebnis

Die Krypto-Börse Bitstamp wurde im Jahr 2011 gegründet und bot am Anfang ausschließlich den Kauf und Verkauf von Bitcoins an. Mittlerweile können auch die Kryptowährungen Litecoin, Etherum, Bitcoin Cash und Ripple über diesen Anbieter gehandelt werden, wie unsere Bitstamp Erfahrungen zeigen. Seinen Sitz hat das Unternehmen ursprünglich in London, die europäische Tochtergesellschaft Bitstamp Europe S.A. befindet sich in Luxemburg und wird durch die dortige Finanzmarktaufsicht CSSF beaufsichtigt und reguliert. Damit gelten bei Bitstamp deutlich strengere Sicherheitsvoraussetzungen als bei den meisten anderen etablierten Krypto-Börsen, was für die Kunden einen klaren Vorteil darstellt. Auf Grund der strengen Bestimmungen müssen neue Kunden sich vollständig verifizieren, bevor sie den ersten Währungsumtausch auf der Plattform durchführen können.

Alle angebotenen Kryptowährungen können sowohl gegen den Euro, als auch gegen den US-Dollar gehandelt werden. Auch der Tausch von Kryptowährungen gegen Bitcoin ist möglich.

Bitstamp ist einer der ältesten und bekanntesten Marktplätze für Kryptowährungen und bei den Nutzern nicht nur wegen der hohen Sicherheit, sondern auch wegen der geringen Gebühren beliebt. In unserem Bitstamp Testbericht zeigen wir, welche Leistungen angeboten werden, wie der Handel funktioniert und wo die Stärken und Schwächen der Krypto-Börse liegen.

Vor- und Nachteile in der Bitstamp Bewertung

Pro

  • EU-Sitz und Regulierung in Luxemburg
  • Kreditkartenzahlung möglich
  • strenge Sicherheitsstandards
  • hohe Liquidität
  • benutzerfreundliche Oberfläche
  • 5 Kryptowährungen können gegen Euro oder US-Dollar getauscht werden
  • Ein- und Auszahlungen in allen angebotenen Kryptowährungen, USD oder EUR
  • Mobile Apps für iOS und Android verfügbar
  • vergleichsweise günstige Gebühren

Contra

  • Website und Kundenservice nicht auf Deutsch verfügbar
  • vollständige Verifizierung erforderlich

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Sitz des UnternehmensLuxemburg und England
MindesteinlageKeine Mindesteinlage erforderlich
Deutscher SupportNein
DemokontoKein Demokonto vorhanden
Verfügbare KryptowährungenBitcoin, Ripple, Litecoin, Etherum, Bitcoin Cash
GebührenZwischen 0,10 % und 0,25 %
Mobile AnwendungJa, Bitstamp App für Android und iOS verfügbar
Ein- und Auszahlung in FiatwährungenJa
VerifizierungOnline-Verifizierung mit Personalausweis und Adressnachweis erforderlich
Sonstige LeistungenEs ist möglich, Sub-Accounts zu eröffnen
bitstampWeiter zu Bitstamp

1.) Angebot: Diese Kryptowährungen können bei Bitstamp getauscht werden

Bitstamp bietet fünf verschiedene Kryptowährungen an, welche gegen Euro, US-Dollar und Bitcoin getauscht werden können. Außerdem ist es auf der Plattform möglich, Euro gegen US-Dollar zu handeln. Bevor der erste Tausch erfolgen kann, müssen die User zunächst eine Einzahlung leisten. Diese kann per Überweisung, Kreditkarte oder in einer der fünf zum Trading angebotenen Kryptowährungen erfolgen. Da bei der Einzahlung per Kreditkarte eine Gebühr in Höhe von 5 % des eingezahlten Betrags anfällt, ist diese Methode nicht für größere Beträge zu empfehlen. Einzahlungen per SEPA-Überweisung oder in einer Kryptowährung sind dagegen kostenfrei.

Aus Sicherheitsgründen wird beim Handel über Krypto-Börsen generell empfohlen, immer nur so viel Guthaben auf dem Account zu haben, wie für den Tausch benötigt wird. Zwar hat unser Bitstamp Test gezeigt, dass das Unternehmen in der Lage ist, seine Kunden auch bei einem Angriff durch Hacker zu entschädigen, am sichersten sind lassen sich Bitcoins aber immer noch auf einem eigenen sogenannten Cold-Wallet verwalten.

Da Bitstamp an die strengen Bestimmungen der luxemburgischen Regulierungsbehörde CSSF gebunden ist, muss vor der ersten Einzahlung eine Online-Verifizierung erfolgen. Hierzu senden die Kunden eine Kopie ihres Personalausweises oder Reisepasses und ein Dokument zur Bestätigung der angegebenen Adresse an den Kundenservice von Bitstamp, welcher diese in der Regel schnell überprüft und den Account dann anschließend für Einzahlungen und Trades freigibt.

Folgende Kryptowährungen werden bei Bitstamp angeboten:

  • Bitcoin
  • Etherum
  • Bitcoin Cash
  • Ripple
  • Litecoin
Bitstamp Erfahrungen von Brokervergleich.net

Die Webseite von Bitstamp im Überblick

Bitstamp bietet fünf Kryptowährungen an, welche gegen USD, EUR und BTC gehandelt werden können. Vor dem ersten Tausch ist aus Sicherheitsgründen eine Verifizierung erforderlich.

2.) Konditionen: Einzahlungs- und Handelsmöglichkeiten

Kosten des TradingsEs bestehen verschiedene Möglichkeiten, Guthaben auf Bitstamp einzuzahlen. Einzahlungen per Bitcoin, Etherum, Bitcoin Cash, Litecoin und Ripple sind kostenfrei. Bei der SEPA-Überweisung werden ebenfalls keine Gebühren erhoben. Wer Euro oder US-Dollar per Kreditkarte einzahlen möchte, muss dagegen eine Gebühr in Höhe von 5 % des eingezahlten Betrags in Kauf nehmen. Außerdem sollten die Kunden sich im Vorfeld bei ihrer Bank informieren, ob diese möglicherweise ebenfalls Gebühren für die Zahlung berechnet, welche von Bitstamp unabhängig sind.

Während Einzahlungen per Kreditkarte in der Regel sofort gutgeschrieben werden, so dass die User direkt im Anschluss mit dem Guthaben handeln können, dauert es bei einer Überweisung einen oder mehrere Tage, bis diese durch die Banken bearbeitet und auf dem Bitstamp-Konto verbucht wird. Einzahlungen in Kryptowährungen erscheinen ebenfalls relativ schnell auf dem Kundenkonto, sobald die Gültigkeit der Transaktion durch das Netzwerk bestätigt wurde. Dies dauert im Schnitt ca. eine Stunde. Bitcoin-Einzahlungen über BitGo werden ohne Wartezeit gutgeschrieben.

Der Handel bei Bitstamp erfolgt zum aktuell besten verfügbaren Preis. Alternativ können die Kunden über die Orderfunktion auch einen bestimmten Preis angeben, ab welchem sie einen Handel durchführen möchten. So wird der Tausch erst dann durchgeführt, wenn die vom Kunden gewünschten Konditionen gegeben sind.

Zusätzlich zum Hauptaccount können auf Wunsch bis zu 10 sogenannte Sub-Accounts eröffnet werden. So lassen sich verschiedene Handelsstrategien umsetzen und unkompliziert überblicken.

Bitstamp bietet die Einzahlung per Überweisung, Kreditkarte oder Kryptowährung an. Die Dauer bis zur Gutschrift auf dem Account richtet sich nach der gewählten Einzahlungsmethoden. Mit Hilfe von Sub-Accounts kann das verfügbare Gesamtguthaben auf mehrere Accounts aufgeteilt werden.
bitstampWeiter zu Bitstamp

3.) Plattform: Der Tausch von Kryptowährungen im Bitstamp Test

Nachdem die erste Einzahlung dem Bitstamp-Konto gutgeschrieben wurde, können die Kunden Fiat- und Kryptowährungen über die Tradeview-Plattform gegeneinander tauschen. Hierzu kann der Standard-Account genutzt werden, es ist aber auch möglich, sogenannte Sub-Accounts zu erstellen und das eingezahlte Kapital getrennt zu verwalten, so dass quasi mehrere Handelskonten existieren. Dies ist insbesondere dann empfehlenswert, wenn regelmäßig mehrere Strategien parallel angewendet werden. So behalten die User einen besseren Überblick über ihr jeweils für eine Strategie eingesetztes Guthaben. Auch beim Trading mit mehreren verschiedenen Kryptowährungen verwenden viele Kunden Sub-Accounts.

Die Plattform ist übersichtlich aufgebaut und beschränkt sich auf die wesentlichen Funktionen, so dass auch Nutzer ohne Vorerfahrungen sich schnell zurechtfinden. Die Charts der einzelnen Währungspaare lassen sich in unterschiedlichen Darstellungen anzeigen und es können zahlreiche Indikatoren zur Analyse verwendet werden. Der Handel kann entweder per Marktausführung erfolgen, wobei die Kryptowährung jeweils zum aktuell besten verfügbaren Preis gekauft beziehungsweise verkauft wird. Außerdem stehen verschiedene Orderfunktionen zur Verfügung, so dass es auch möglich ist, den Trade automatisch ausführen zu lassen, wenn ein vorher festgelegter Tauschkurs verfügbar ist.

Bitstamp App

Bei Bitstamp lassen sich Kryptowährungen auch mobil handeln

Die Plattform kann intuitiv bedient werden und bietet nicht nur alle nötigen Handelsfunktionen, sondern ermöglicht auch eine ausführliche technische Analyse der Chart und bietet darüber hinaus eine gute Auswahl an Orderfunktionen.

4.) Seriosität: Wie sicher können Kryptowährungen bei Bitstamp getauscht werden?

Bitstamp gilt als eine der sichersten Krypto-Börsen, denn das Unternehmen wird von der luxemburgischen Regulierungsbehörde CSSF beaufsichtigt und muss sich daher an strenge Sicherheitsbestimmungen halten. Um Hackern keinen Zugriff zu ermöglichen, werden mehr als 98 % der Coin-Bestände auf sogenannten Cold-Wallets ohne Verbindung zum Internet verwaltet. Lediglich ein kleiner Teil des Gesamtvermögens wird auf Hot-Wallets bereit gehalten, um Auszahlungsanforderungen der User jederzeit bedienen zu können.

Trotz der intensiven Sicherheitsmaßnahmen wurde die Krypto-Börse im Jahr 2015 gehackt, wobei ein Schaden von fast 19.000 Bitcoins entstand. Dieser Angriff hat nicht nur dem Image von Bitstamp geschadet, sondern damals auch zu einem Kurseinbruch des Bitcoins geführt.

Unser Bitstamp Test kommt dennoch zu einem positiven Ergebnis, denn ein derartiger Hacker-Angriff kann auch bei anderen Krypto-Börsen geschehen und ist in der Vergangenheit auch bei anderen Anbietern vorgekommen. Da ein Großteil des Krypto-Geldes auf sicheren Cold-Wallets verwaltet wird, konnten die Hacker sich auf dieses Guthaben keinen Zugriff verschaffen. Der Schaden hätte also deutlich größer sein können, wenn Bitstamp nicht damals schon hohe Anforderungen an die Sicherheit der Kunden und ihrer Einlagen gestellt hätte.

Der Vorfall zeigt aber auch, dass der Handel auf Krypto-Börsen immer einem gewissen Sicherheitsrisiko unterliegt, weswegen nur Kapital eingezahlt werden sollte, welches auch tatsächlich zum Tausch verwendet werden soll. Kryptowährungen lassen sich am sichersten auf einem eigenen Wallet ohne Verbindung zum Internet verwalten. Ein Paper-Wallet kann relativ einfach mit entsprechenden Programmen erstellt werden.

Bitstamp bietet einen guten Kundenschutz durch strenge Sicherheitsmaßnahmen und eine Regulierung durch die CSSF. Die Vergangenheit hat zwar gezeigt, dass auch hierdurch kein hundertprozentiger Schutz vor Hackern gegeben ist, da aber 98 % der vorhandenen Kryptowährungen sicher offline verwaltet werden, können Cyberkriminelle auf dieses Vermögen nicht zugreifen.
bitstampWeiter zu Bitstamp

5.) Schritt für Schritt: Unsere Anleitung zum Handel mit Kryptowährungen bei Bitstamp

Optionsscheine handelnUm mit Kryptowährungen bei Bitstamp handeln zu können, müssen neue Kunden sich zunächst registrieren. Für den ersten Schritt ist hierbei nur ein Angabe des Namens und einer E-Mail-Adresse erforderlich. Bevor die erste Einzahlung erfolgen kann, muss dann allerdings noch eine Verifizierung durchgeführt werden. Hierzu sendet der Kunde eine Kopie oder ein Foto seines Personalausweises und ein offizielles Dokument, aus welchem die Adresse hervorgeht an den Kundenservice. Dies kann beispielsweise eine Abrechnung des Energieversorgers oder ein Kontoauszug sein. Angaben, die für die Verifizierung irrelevant sind, können dabei unkenntlich gemacht werden.

Nun kann die erste Einzahlung per Überweisung, Kreditkarte oder Kryptowährung erfolgen. Sobald diese dem Kundenkonto gutgeschrieben wurde, können über die Handelsplattform Kryptowährungen getauscht werden. Dabei kann eine sogenannte Market Order platziert werden, bei welcher der gewünschte Betrag zum aktuell besten verfügbaren Kurs gegen die jeweilige andere Währung getauscht wird, oder es kann ein Preis festgelegt werden, bei welchem ein automatischer Währungsumtausch erfolgen soll, sobald dieser Kurs erreicht ist.

Unsere Bitstamp Erfahrungen zeigt, dass nach dem Handel direkt die Gutschrift des entsprechenden Betrags in der gewünschten Währung auf dem Kundenkonto erscheint. Dieser kann nun entweder für weitere Trades dort verbleiben oder ausgezahlt werden.

Bitstamp Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei Bitstamp – schnell und unkompliziert

Nach der Registrierung ist aus Sicherheitsgründen zunächst eine Verifizierung erforderlich. Ist diese abgeschlossen, können die Kunden eine Einzahlung tätigen und über Bitstamp Kryptowährungen gegen Euro, US-Dollar oder Bitcoin tauschen. Das auf dem Kundenkonto vorhandene Kapital kann jederzeit ausgezahlt werden.

6.) Kundenservice: Das sind die Bitstamp Erfahrungen mit dem Support

Der Kundenservice von Bitstamp ist wochentags von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr telefonisch erreichbar. Am Samstag kann der Support von 8:00 Uhr bis 11:00 Uhr kontaktiert werden. Neben der Kontaktaufnahme über die Hotline besteht natürlich auch die Möglichkeit, eine E-Mail zu schreiben.

Unsere Bitstamp Erfahrungen haben gezeigt, dass der telefonische Support gut erreichbar ist und auch E-Mails innerhalb einer angemessenen Zeit beantwortet werden. Die Mitarbeiter erwiesen sich als kompetent, so dass Fragen schnell geklärt und Probleme behoben werden konnten. Einen Abzug gibt es bei der Bitstamp Bewertung für den Kundenservice allerdings trotzdem, denn dieser ist leider nicht durchgehend erreichbar und steht nur auf Englisch zur Verfügung.

Der Support kann per Telefon oder E-Mail erreicht werden und bietet schnelle Hilfe bei Fragen oder Problemen.

7.) Gebühren: Diese Kosten entstehen für die Nutzer von Bitstamp

Stopp Loss TradingDie Handelsgebühren werden bei Bitstamp nach dem Handelsvolumen der letzten 30 Tage berechnet. Bis zu einem Volumen von 20.000 US-Dollar pro Monat gilt eine Gebühr von 0,25 % pro Trade. User mit einem höheren Handelsvolumen erhalten Vergünstigungen. So ist es für Kunden, die große Beträge handeln möglich, dies zu einer Gebühr von nur 0,1% pro Trade zu tun.

Zusätzlich müssen noch mögliche Gebühren bei den Ein- und Auszahlungen beachtet werden. Ein- und Auszahlungen per Kryptowährung sind grundsätzlich kostenfrei. Hier muss lediglich die Transaktionsgebühr der jeweiligen Kryptowährung beachtet werden, welche aber bei allen angebotenen Coins vernachlässigbar gering ausfällt. Eine Einzahlung per SEPA-Überweisung ist ebenfalls gebührenfrei, bei einer Auszahlung wird hier eine pauschale Gebühr in Höhe von 0,90 Euro erhoben. Wird dagegen die Kreditkarte für Zahlungen genutzt, fallen Gebühren in Höhe von 5 % an.

Zusätzlich zur von Bitstamp erhobenen Gebühr können noch Kosten durch die Bank hinzukommen, auf welche die Krypto-Börse keinen Einfluss hat. Diesbezüglich müssen die Nutzer sich bei ihrem Kreditinstitut informieren.

Die Handelsgebühr beträgt für alle angebotenen Tauschpaare maximal 0,25 %. User, welche in den vergangenen 30 Tagen höhere Beträge umgesetzt haben, handeln zu ermäßigten Gebühren. So ist der Tausch von Kryptowährungen ab einer Gebühr von 0,1 % möglich.
bitstampWeiter zu Bitstamp

8.) Zusatzangebote: Das Angebot konzentriert sich auf das Wesentliche

Wichtige Trading-TippsBei Bitstamp handelt es sich um eine reine Tauschbörse für Kryptowährungen. Weitere Leistungen werden nicht angeboten, wodurch die Handhabung des Accounts unkompliziert ist.

Eine Leistung, welche nicht bei allen Krypto-Börsen angeboten wird, sind die zusätzlichen Sub-Accounts, von welchen die Kunden bis zu 10 Stück eröffnen können. Diese können über den Hauptaccount kapitalisiert werden und ermöglichen es, das verfügbare Guthaben in mehrere Teile aufzuspalten und so eine bessere Übersicht zu bekommen. Insbesondere User, welche mit mehreren Kryptowährungen handeln und dabei auch verschiedene Strategien verfolgen profitieren von der Möglichkeit, dieses über getrennte Sub-Account zu realisieren.

Die Sub-Accounts des Anbieters konnten im Bitstamp Test überzeugen. Das Gesamtguthaben kann so in mehreren Teilen verwaltet und gehandelt werden.

9.) Bitstamp Bewertungen: So urteilen Medien und Kunden über das Angebot

Bitstamp gilt in der Krypto-Szene als vergleichsweise sichere und kostengünstige Tauschplattform für die wichtigsten Kryptowährungen. Die Fachpresse lobt vor allem die strenge Regulierung durch die luxemburgische Aufsichtsbehörde, welche für zusätzliche Sicherheit der User und ihres Kapitals sorgt, was nur bei wenigen anderen Krypto-Börsen gegeben ist.

Kritisiert werden häufig die relativ hohen Gebühren bei der Zahlung per Kreditkarte. Diese sind auch uns bei unseren Bitstamp Erfahrungen aufgefallen, hier muss allerdings gesagt werden, dass Kreditkartenzahlungen bei vielen anderen Anbietern überhaupt nicht möglich sind und Bitstamp andere Einzahlungsmöglichkeiten gebührenfrei anbietet.

Der Verifizierungsprozess, welcher ebenfalls von einigen Nutzern als zu aufwändig kritisiert wird, wirkt sich aus Sicht von Experten eher positiv auf die Bitstamp Bewertung aus, da hierdurch eine erhöhte Sicherheit geboten wird und es sich um eine Vorgabe der Regulierungsbehörde handelt.

Bitstamp Presse

Über Bitstamp berichteten bereits auch namenhafte Medien

Bitstamp gilt als sicherer und günstiger Anbieter für den Tausch von Kryptowährungen und wird von der Fachpresse positiv bewertet.

10.) Unser Fazit: Der Bitstamp Erfahrungsbericht in der Zusammenfassung

Bitstamp wurde bereits 2011 gegründet und zählt damit zu den Krypto-Börsen mit der größten Erfahrung. Die Handelsgebühren sind mit 0,1 % bis 0,25 % gering und auch Ein- und Auszahlungen können mit geringen Gebühren oder sogar komplett kostenfrei durchgeführt werden. Lediglich bei der Zahlung per Kreditkarte fällt eine relativ hohe Gebühr von 5 % an.

Die für den Handel erforderliche Verifizierung ist ein Zeichen dafür, dass der Anbieter Wert auf Sicherheit legt. Bitstamp bietet einen rechtssicheren Handel mit Kryptowährungen, denn das Unternehmen wird von der luxemburgischen Finanzaufsichtsbehörde CSSF reguliert. Die Handelsplattform ist intuitiv bedienbar und bietet neben der Marktausführung auch mehrere Orderfunktionen. Mit Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Etherum und Ripple werden die wichtigsten Kryptowährungen abgedeckt. Alle angebotenen Kryptowährungen können wahlweise gegen Euro, US-Dollar und Bitcoin gehandelt werden. Unterwegs ist das Trading mit einem Apple- oder Android-Gerät auch über eine App möglich. Vor allem für User, welche regelmäßig Kryptowährungen tauschen lohnt sich Bitstamp, denn die Gebühren sind gering und nachdem der einmalige Verifizierungsprozess abgeschlossen ist, kann der Handel schnell und unkompliziert erfolgen.

Bitstamp Erfahrungen 2018: Kryptowährungen sicher tauschen dank EU-Regulierung Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter nextmarkets