IOTA kaufen – Handel über Krypto-Börse oder Online-Broker

Mai 29, 2019 11:01 pm

Kryptowährungen wurden bei den Anlegern in den letzten Jahren immer beliebter. Angesichts der teils extremen Wertsteigerungen ist dies allerdings nicht verwunderlich. Zu den bekanntesten digitalen Währungen zählt IOTA, das vor allem für Transaktionen im Internet of Things (IoF) geschaffen wurde. Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen basiert IOTA jedoch nicht auf einer klassischen Blockchain. Die Tatsache, dass bereits zahlreiche große Unternehmen mit IOTA kooperieren, macht deutlich, dass die Kryptowährung großes Interesse genießt. Als Investor stellt sich natürlich die Frage, wie man IOTA mit Euro kaufen kann. Im folgenden Ratgeber werden daher verschiedene Möglichkeiten vorgestellt. Außerdem erfolgt eine Gegenüberstellung von Chancen und Risiken des IOTA-Netzwerks.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Allgemeines zu IOTA

Wichtige Trading-TippsDie digitale Währung wurde vor allem dafür geschaffen, um Transaktionen im sog. Internet der Dinge schnell und ohne Transaktionskosten abzuwickeln. Technisch gesehen benutzt IOTA keine klassische Blockchain. Stattdessen basiert die Kryptowährung auf dem sog. Tangle, das deutliche Vorteile hinsichtlich der Geschwindigkeit und Skalierbarkeit bietet. Nach einer kurzen Phase, in der das Konzept von IOTA ausgearbeitet wurde, erfolgte der offizielle Start im Jahr 2016. Damit das System wirtschaftlich nutzbar ist, haben sich mehrere Konsortien und Unternehmen an der Entwicklung des Projektes beteiligt. Daneben konnte IOTA zahlreiche weitere Unternehmen als Kooperationspartner gewinnen. Als Beispiel kann hier der deutsche Konzern Bosch genannt werden. Die kooperierenden Unternehmen erhoffen sich von IOTA, dass es möglich ist, Transaktionen zwischen Endgeräten im Internet der Dinge unkompliziert durchzuführen.
Aufgrund der hohen Skalierbarkeit des Tangle soll es zukünftig auch möglich sein, mehrere Transaktionen zur gleichen Zeit durchzuführen. Eine zunehmende Anzahl von Nutzern soll zudem dafür sorgen, dass das Netzwerk schneller arbeitet, auch wenn dies für den Nutzer selbst kaum spürbar wäre. Allerdings kann dadurch die Latenzzeit bei einer Kommunikation von verschiedenen Endgeräten verkürzt werden. Hinsichtlich der möglichen Anwendungsgebiete zielt IOTA klar auf die Industrie und hier vor allem auf die Automobilindustrie ab. Wenn es nach den Gründern von IOTA geht, soll es zukünftig möglich sein, eine Wallet im Auto zu errichten. Auf diese Weise könnte das automatische Bezahlen für Tankvorgänge oder Parkgebühren mit dem Auto durchgeführt werden.
Iota kaufen

Funktionsweise von IOTA

Stopp Loss TradingViele Kryptowährungen, darunter auch Bitcoin, verwenden meist eine Blockchain, die auf einer einfach verketteten Liste von Blöcken basiert. Bei IOTA gibt es dagegen keine Blöcke. Stattdessen bilden die einzelnen Transaktionen Knoten von einem sog. gerichteten azyklischen Graphen, der auch als Tangle bezeichnet wird. Wer als Nutzer eine Transaktion mit IOTA senden möchte, muss dafür zwei andere Transaktionen prüfen. Eine ausgeführte Transaktion muss von anderen Benutzern ausreichend oft verifiziert werden, damit sie von ihrem Empfänger bestätigt wird. Für die Ausführung der Transaktion löst der Sender zudem einen „Proof of Work, was in etwa mit den Aufgaben der Miner im Protokoll vom Bitcoin vergleichbar ist.
Bei der IOTA-Adresse handelt es sich um einen öffentlichen Schlüssel. Für die Überweisung von IOTA ist der dazugehörige private Schlüssel notwendig. Außerdem wird zur Signatur von Transaktionen ein System verwendet, das auf kryptographischen Hashfunktionen basiert. Dieses Verfahren soll zusätzlich Sicherheit bieten, indem es gegen Angriffe durch Quantencomputer schützt. Angesichts der Eigenschaften des Signaturschemas wäre eine Wiederverwertung von einmal genutzten IOTA-Adressen ein großes Sicherheitsrisiko.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

IOTA Kursentwicklung

Die Kryptowährung IOTA kann seit Juni 2017 an den Börsen gehandelt werden. Damals stand der Kurs bei ca. 0,50 USD. In den darauffolgenden Monaten setzte jedoch langsam der Hype um Bitcoin ein, welcher auch einen wesentlichen Einfluss auf den Kurs von IOTA hatte. So kam es zu einem bemerkenswert starken Aufschwung, der im Dezember 2017 bei einem Kurs von 5,25 USD seinen Höhepunkt fand. Anschließend ebbte der Hype jedoch merklich ab, weshalb die Kurse der bekannten Kryptowährungen auf Talfahrt gegangen sind. Nach wenigen Monaten war IOTA nur noch knapp über 1 USD wert, und auch im weiteren Verlauf setzte ein von starken Schwankungen geprägter Abwärtstrend ein. Im Jahr 2019 schwankt der Kurs zwischen 0,30 und 0,40 USD, was angesichts der Chancen, die IOTA bietet, sehr günstig erscheint. Langfristig ausgerichtete Investoren haben somit eine attraktive Einstiegschance, wenn sie von dem Konzept der Kryptowährung überzeugt sind.

IOTA direkt kaufen – Anleitung

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, um IOTA zu kaufen. Der einfachste Weg führt über einen Online-Broker, bei dem allerdings meist nur der CFD-Handel möglich ist. Wer die Kryptowährung aber tatsächlich besitzen möchte, kommt um eine klassische Krypto-Börse wie Binance nicht herum. Nach der Registrierung erfolgt dabei in der Regel auch die Verifizierung, bei der die Identität des angemeldeten Nutzers überprüft wird. Anschließend muss eine erste Einzahlung erfolgen, damit der Handel überhaupt möglich ist. Hier müssen die Händler manchmal auch mit einer anderen Kryptowährung wie Bitcoin oder Etherum einzahlen. Anschließend haben sie die Möglichkeit, diese Währungen in IOTA umzutauschen.
Des Weiteren ist auch eine sog. Wallet notwendig, mit der die Händler Kryptowährungen senden oder empfangen können. Die meisten Broker bieten eine solche Wallet zwar schon von sich aus an, allerdings ist es sehr empfehlenswert, eine eigene Wallet zu errichten. Wenn die jeweilige Börse einmal insolvent gehen sollte, kann es nämlich passieren, dass der Nutzer keinen Zugriff mehr auf seine gekauften Coins hat. Außerdem stehen Krypto-Börsen oftmals im Ziel von Hackern. Auch wenn die Betreiber oftmals hohe Sicherheitsmaßnahmen treffen, kann ein Hackerangriff niemals zu hundert Prozent ausgeschlossen werden.
iota mit Euro kaufen
Eine Überweisung mit IOTA ähnelt der klassischen Überweisung mit einem Bankkonto. Der wesentliche Unterschied besteht jedoch darin, dass hierfür keine Kontonummer, sondern lediglich eine Empfängeradresse benötigt wird. Im Gegensatz zu einem Online-Broker gibt es bei einer Krypto-Börse keine Zwischeninstanz, die für die Ausführung eines Kaufs verantwortlich ist. Aus diesem Grund ist es hier deutlich günstiger, einen IOTA Coin zu kaufen. Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Marktplätzen sollte aber vorher ein ausführlicher Vergleich seitens der Nutzer durchgeführt werden. Zu den bekanntesten, zuverlässigsten und fairsten Krypto-Börsen zählen unter anderem Bitpanda und Binance. Hier können die Nutzer nicht nur mit IOTA, sondern auch mit vielen weiteren Kryptowährungen handeln.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Zahlungsmöglichkeiten

Kosten des TradingsDie Auswahl der Zahlungsmöglichkeiten hängt von der jeweils ausgewählten Krypto-Börse ab. Die häufigsten Einzahlungsmethoden sind zumeist Banküberweisung, Kreditkarte, Sofort-Überweisung, GiroPay, Skrill oder Neteller. Allerdings ist es kaum möglich, IOTA auch mit PayPal zu kaufen. Manche Börsen erlauben auch nicht die Einzahlung in einer klassischen Währung. In diesem Fall muss eine Kryptowährung gegen eine andere getauscht werden. Oftmals werden für den Umtausch Bitcoin oder Etherum benötigt, da sie als gängigste digitale Währungen gelten. Wer keine dieser Kryptowährungen besitzt, muss zuvor BTC oder ETH kaufen, damit diese in IOTA umgetauscht werden können. Es ist auch möglich, diese Kryptowährungen woanders zu kaufen und anschließend auf die gewünschte Börse zu transferieren, um IOTA mit Euro kaufen zu können.

IOTA über einen Online-Broker kaufen

Neben dem Direkthandel auf einer Krypto-Börse gibt es auch die Möglichkeit, mit CFDs auf IOTA zu handeln. Nach dem Kauf von CFDs besitzt der Händler die Coins dabei aber nicht physisch. Vielmehr erwirbt er Zertifikate, welche die Kryptowährung abbilden und oft auch eine Hebelfunktion besitzen. Auf diese Weise ist es möglich, auch mit einem geringen Kapitaleinsatz hohe Handelssummen zu bewegen. Wenn ein CFD einen Hebel von 30 besitzt, dann bewegt sich das Zertifikat 30-mal so stark wie der eigentliche Kurs von IOTA. Auf diese Weise sind in kurzer Zeit sowohl hohe Gewinne als auch hohe Verluste möglich. Der CFD-Handel ist daher vor allem für fortgeschrittene Händler geeignet.
Wer sich als unerfahrener Anleger aber trotzdem für den CFD-Handel interessiert, hat bei vielen Brokern die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu nutzen. Ein Demokonto hat den Vorteil, dass hier nicht mit echtem Geld, sondern mit einem virtuellen Guthaben gehandelt wird. Anfänger haben somit die Chance, erste Trades ohne Risiko durchzuführen, um sich mit den Bedingungen am Markt vertraut zu machen. Ein Demokonto wird aber auch gerne von Profis genutzt, wenn sie neue Strategien unverbindlich testen möchten.
Da die Zahl der aktiven Online-Broker inzwischen sehr groß ist, sollte auch hier ein umfangreicher Vergleich durchgeführt werden, um von den bestmöglichen Konditionen profitieren zu können. Im Zusammenhang mit dem CFD-Handel sind hier vor allem die Gebühren für den Spread aussagekräftig. Je niedriger die Spreads liegen, desto fairer sind die Handelsbedingungen für die Nutzer. Daneben sollte ein Online-Broker auch zuverlässig kontaktiert werden können, wenn sich Fragen oder Probleme ergeben.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Gründe für den Kauf von IOTA

Optionsscheine handelnBei IOTA handelt sich um eine recht spezielle Kryptowährung, die noch jung ist und eine relativ komplexe Technologie besitzt. Einige Experten sehen IOTA als zukunftsweisend an, während andere Experten der Kryptowährung eher kritisch gegenüberstehen. IOTA hat theoretisch viele positive Eigenschaften, die Probleme lösen, welche bei Bitcoin und Etherum nicht gelöst werden konnten. So soll das Netzwerk von IOTA deutlich skalierbarer als das Bitcoin-Netzwerk sein, das nur wenige Transaktionen pro Sekunde bearbeiten kann. Zudem entstehen für die Händler keine Transaktionskosten, was bei digitalen Währungen quasi einmalig ist. Schließlich gehört IOTA auch zu den wenigen Kryptowährungen, die gegen mögliche Angriffe von Quantencomputern abgesichert ist.
IOTA kaufen Anleitung
Am überzeugendsten sind jedoch die zahlreichen Kooperationen mit namhaften Unternehmen wie Bosch oder Futjitsu. Gemeinsam mit ihnen soll die Entwicklung technologischer Innovationen gelingen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, eine Wallet im Auto einzurichten. Außerdem arbeitet die IOTA Foundation auch mit der Stadt Taipei daran, Konzepte für die sog. Smart Cities herauszuarbeiten.
Das zuständige Unternehmen IOTA Foundation kündigte im Jahr 2018 an, dass man an der sog. Qubic-Plattform arbeitet, die als Smart Contract Plattform für das Internet der Dinge dienen soll. Die potentiellen Einsatzbereiche sollen aber weit darüber hinausgehen, weshalb das Potenzial bei IOTA durchaus hoch ist. Letztendlich steigt und fällt der Wert einer Kryptowährung immer im Verhältnis zu den Nutzern, welche IOTA auch tatsächlich verwenden. Wenn es der Kryptowährung gelingt, die ambitionierten Ziele zu erreichen, wird sich dies in einem höheren Transaktionsvolumen sowie einem langfristig steigenden Kurs widerspiegeln.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Gründe gegen den Kauf von IOTA

Auf der anderen Seite gibt es aber einige Gründe, die dagegensprechen, IOTA zu kaufen. Durch die hoch gesteckten Ziele werden bei vielen Anlegern auch hohe Erwartungen erzeugt. Wenn einige der geplanten Projekte nicht rechtzeitig fertiggestellt werden oder sogar komplett scheitern, würde dies das Vertrauen vieler Anleger schädigen, die das investierte Kapital in der Folge wieder abziehen.
IOTA basiert auch auf einer selbstentwickelten Verschlüsselungstechnik namens Curl-P, was von vielen Experten scharf kritisiert wird. Allerdings wurde diese Technik bisher nicht für entscheidende Prozesse genutzt.

Sollte man IOTA kaufen oder nicht?

Die beste Trading-StrategieEine pauschale Kaufempfehlung kann für IOTA hier nicht gegeben werden, da die weitere Entwicklung maßgeblich von den Erfolgen der aktuell verfolgten Projekte abhängt. Grundsätzlich sprechen aber viele Faktoren dafür, dass sich der Kauf von IOTA langfristig lohnen kann. Die Kooperationen mit großen Unternehmen wie VW, Bosch oder Jaguar zeigen, dass seitens der Konzerne großes Interesse an der Technologie besteht. Wer über eine Investition in die Kryptowährung IOTA nachdenkt, sollte natürlich auch selbst von der Technologie überzeugt sein. Ist dies der Fall, können auch die starken Kursschwankungen ignoriert werden. Wer allerdings nur deshalb investiert, weil es einen großen Hype um IOTA gibt, sollte lieber von einem Kauf absehen.
Iota coin kaufen
Letztendlich gibt es am Ende zwei mögliche Szenarien. Wenn die IOTA Foundation ihre Ziele erreicht, indem sich der Tangle gegen andere digitale Währungen durchsetzt, wird der Kurs ein höheres Niveau als das bisherige Allzeithoch erreichen. Werden die Ziele jedoch verfehlt, ist es nicht unwahrscheinlich, dass IOTA nur noch sehr wenig wert sein wird.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit – IOTA kaufen über Exchange oder Börse

Wer sich für den Kauf von IOTA interessiert, hat mehrere Möglichkeiten. Einerseits ist es möglich, die Kryptowährung über eine der zahlreichen Krypto-Börsen zu kaufen. Auf diese Weise gelangt IOTA direkt in den Besitz des Händlers. Andererseits können spekulativ orientierte Händler mit IOTA-CFDs handeln, die bei großen Online-Brokern verfügbar sind. Hier wird nicht die Kryptowährung direkt, sondern ein entsprechendes Zertifikat gehandelt, das den Kurs von IOTA abbildet. Wer IOTA als Langfristanlage betrachtet, sollte die Coins direkt bei einer Krypto-Börse kaufen und sie anschließend auf eine eigene Wallet übertragen. Auf diese Weise sind die Coins vor Hackerangriffen und einer Insolvenz der Börse geschützt.
Angesichts der ambitionierten Projekte und der Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen kann sich eine Investition in die moderne Kryptowährung durchaus lohnen. Wichtig ist vor allem die eigene Überzeugung von der Technologie, damit auch schlechte Marktphasen überstanden werden können. Aufgrund der hohen Kursschwankungen kann sich der Handel von IOTA aber auch für kurzfristig orientierte Trader lohnen.