Dash kaufen mit PayPal: Chancen & Risiken 2018

Dash kaufen mit PayPal
„Dash kaufen mit PayPal“ – immer mehr Anleger suchen nach Möglichkeiten, um in den Kryptomarkt investieren zu können. Dabei bietet sich der Bezahldienstleister insofern an, als dass er Überweisungen binnen Sekunden abschließt. So entstehen keine Verzögerungen bei der eigentlichen Anlageentscheidung. Doch ist es wirklich sinnvoll, grundsätzlich in den Dash zu investieren? Und welche Alternativen zu PayPal bieten sich Tradern?


etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Dash kaufen mit PayPal – das Wichtigste in Kürze

  • Dash kaufen mit PayPal ist grundsätzlich möglich
  • Dabei ist der Zahlungsdienstleister enorm schnell und zuverlässig
  • Anleger können binnen Minuten Kapital auf ihr Konto transferieren
  • Allerdings sind Investitionen in den Dash mit einem immensen Risiko verbunden
  • Führende Ökonomen raten dringend von einem Investment in Kryptowährungen ab
eToro - millionen Trader weltweit haben sich entschieden

eToro – millionen Trader weltweit haben sich entschieden

Macht es überhaupt Sinn, in den Dash zu investieren?

Bevor sich Trader aktiv mit dem „Dash kaufen mit PayPal“ befassen, sollten sie sich in jedem Fall intensiv über mögliche Chancen und Risiken eines solchen Investments informieren. Dabei zeigt sich, dass die Kurse von Digitalwährungen in den vergangen Wochen und Monaten teilweise enorm stark gestiegen sind. Teilweise ging es binnen weniger Minuten oder Stunden um über 100 Prozentpunkte nach oben. Wer schon Anfang 2017 in den Dash investiert hätte, könnte sich heute über eine Vervielfachung seines Kapitals freuen.

Doch ein Blick auf die Charts zeigt auch, dass die Kursentwicklung alles andere als glatt verlief. Immer wieder kam es zu teilweise heftigen Konsolidierungen, die binnen kurzer Zeit hunderte Millionen US-Dollar an Gegenwert vernichteten. Bisher hat sich der Dash allerdings von allen Einbrüchen erholt. Dennoch warnen einige namhafte US-Ökonomen davor, Geld in die Kryptowährung zu investieren:

  • Derzeit werde der Dash noch nicht als Währung verwendet.
  • Kryptowährungen haben keinen reellen Gegenwert, Anleger horten die Währungseinheiten nur, um auf weitere Kurssteigerungen zu spekulieren.
  • Im Markt befinde sich eine regelrechte Spekulationsblase, die jederzeit platze könne.

Ob sich diese Prognosen bewahrheiten oder aber die Befürworter der digitalen Devisen recht behalten, kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Fakt ist lediglich, dass Notenbanken bereits über Verbote der Devisen nachdenken und diese unter anderem vom Nobelpreisträger Joseph Stiglitz gefordert werden. Insofern gilt, dass Anleger nur solches Kapital in den Dash investieren sollten, auf das sie im Zweifelsfall verzichten könnten.

Wer Kapital in die Kryptowährung investiert, das er eigentlich für die Bestreitung des Lebensunterhalts benötigt, setzt sich selbst einem immens Risiko aus. Wichtig ist, besonnen zu reagieren und die Kurse zu analysieren.

Fazit: Investitionen in Kryptowährungen wie den Dash unterliegen einem enormen Risiko. Denn derzeit investieren Trader nur in den Markt, um von noch höheren Kursen zu profitieren. Einen Gegenwert haben die digitalen Devisen derzeit nicht, so dass zweifelsfrei von einer Blase im markt gesprochen werden kann. Ob und wann diese platzt, kann allerdings nicht mit Gewissheit vorhergesagt werden.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

So kaufen Trader Dash mit PayPal

Haben sich Anleger dazu entschlossen, Kapital aktiv in den Dash fließen zu lassen, ist der Bezahldienstleister PayPal eine gute Wahl. Denn Transaktionen lassen sich nur unbürokratisch, sondern auch sehr einfach abwickeln. Allerdings müssen Anleger auch wirklich über ein Konto beim Dienstleister verfügen, um Zahlungen abwickeln zu können. Ist das der Fall, läuft die Überweisung wie folgt ab:

  1. Anleger entscheiden sich zunächst für einen bestimmten Investitionsbetrag, den sie in Kryptowährungen wie den Dash investieren wollen. Dabei muss beachtet werden, dass das Finanzinstrument enorm anfällig für Schwankungen ist.
  2. Jetzt loggen sich Anleger in ihr Depot bei der Börse oder einem Broker ein.
  3. In den Account-Einstellungen finden sich Reiter mit Aufschriften wie „Transaktion“ oder „Einzahlung. Über diesen Button kann der Transaktionsprozess eingeleitet werden.
  4. Im vierten Schritt wird dann PayPal als Zahlungsmittel ausgewählt.
  5. Der Broker sollte den Anleger jetzt automatisch an PayPal weiterleiten. Auf der Website des Unternehmens loggt sich der Trader in sein Konto ein. Hier wird die Transaktion jetzt per einfachem Klick bestätigt.
  6. Binnen Sekunden sollte sich das Geld auf dem Depot oder Konto befinden. Von hier aus können Anleger jetzt wiederum Transaktionen vornehmen.

Fazit: Dash kaufen mit PayPal könnte einfacher kaum sein. Trader benötigen allerdings in jedem Fall einen Account beim Zahlungsdienstleister, andernfalls lassen sich Transaktionen nicht über PayPal abwickeln. Sofern dieses Konto vorhanden ist, loggen sich Anleger zunächst beim eigenen Broker ein. Danach ist es wiederum notwendig, zu PayPal weitergeleitet zu werden und sich wiederum hier einzuloggen. Nachdem die Transaktion bestätigt worden ist, befindet sich das Kapital dann direkt auf dem Konto des Anlegers und kann von hier aus in den Dash fließen.

Großen wert legt man bei eToro auf die Sicherheit

Großen wert legt man bei eToro auf die Sicherheit

Warum macht PayPal als Zahlungsmittel Sinn?

PayPal bietet Anlegern gerade beim Handel mit volatilen Finanzinstrumenten enormen Vorteile. So befindet sich das Geld schon Sekunden nach der eigentlichen Überweisung auf dem Konto des Anlegers. Wer beispielsweise die klassische Banküberweisung nutzt, muss schnell zwischen zwei und drei Werktagen auf sein Geld warten. Innerhalb dieser Zeitspanne kann sich der Kurs des Dash so drastisch verändern, dass die komplette Investitionsentscheidung nochmals überdacht werden muss.

Darüber hinaus überzeugt PayPal aber, weil es an ein Bankkonto gekoppelt ist. Trader müssen nicht erst ihr PayPal-Konto mit Guthaben füllen, um mit Transaktionen beginnen zu können. Vielmehr wird das Girokonto automatisch belastet, was die Abwicklung der Transaktion als solche enorm einfach macht.

Gebühren entstehen für die bloße Führung des Kontos bei PayPal keine. Allerdings müssen Anleger unter Umständen dann mit Kosten rechnen, wenn sie aktiv Transaktionen ausführen. Diese werden teilweise allerdings vom Broker übernommen. Trotzdem sollten sich Anleger vor der Durchführung einer Transaktion darüber informieren, inwiefern der Broker die Gebühren für die Transaktion wirklich übernimmt.

Fazit: Dash kaufen mit PayPal bringt definitiv einige Vorteile mit sich. So ist der Zahlungsdienstleister generell enorm schnell. Auch die Gebühren wissen zu überzeugen, werden sie doch meist direkt vom jeweiligen Broker übernommen. Weil das allerdings nicht immer der Fall ist, müssen sich Trader im Vorfeld der Investition darüber informieren.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Gibt es Alternativen zu PayPal?
Stopp Loss Trading

Selbstverständlich ist PayPal nicht die einzige Möglichkeit, um Kapital effizient in den Dash fließen zu lassen. Auf dem Markt gibt es zahlreiche, weitere Finanzdienstleister, die ähnliche Leistungen offerieren. Zu nennen sind hier vor allem die folgenden Unternehmen:

  • Neteller und Skrill: Auch die beiden Dienste des Zahlungsdienstleister Paysafe sind absolut zu empfehlen. Sie sind enorm sicher und bei den meisten Brokern gebührenfrei nutzbar. Dabei zeigt sich allerdings, dass Neteller und Skrill zumindest in dieser Branche deutlich stärker verbreitet sind als PayPal. Fast alle großen CFD-Broker kooperieren mit den Unternehmen.
  • Sofortüberweisung: In Sachen Gebühren und Geschwindigkeit kann auch die Sofortüberweisung überzeugen. Der Dienst ist direkt und ohne zwischengeschaltetes Konto an das eigene Bankkonto gebunden. Binnen Sekunden werden entsprechende Abbuchungen vorgenommen.
  • Kreditkarte: Ebenfalls enorm schnell ist die Kreditkarte. Sie schafft es ebenfalls, dass das abgebuchte Kapital innerhalb weniger Sekunden auf dem Depot oder Konto zur Verfügung steht. Allerdings zeigt sich, dass viele Kreditkartenanbieter – also Banken – Gebühren für die Nutzung der Karten verlangen. Zwischen 0,5 und 2,0 Prozent der Investitionssumme sind hier eher die Regel als die Ausnahme.

Fazit: Dash kaufen mit PayPal ist nicht die einzige Möglichkeit, um Kapital in die Kryptowährung fließen zu lassen. Alternativ hierzu können Anleger beispielsweise Neteller oder Skrill verwenden, die beide ähnliche Eigenschaften wie PayPal aufweisen. Auch die Kreditkarte wird von vielen Anbietern als gängiges Zahlungsmittel geführt.

eToro bietet mit dem sogenannten CryptoFund ein innovatives Investmentprodukt an

eToro bietet mit dem sogenannten CryptoFund ein innovatives Investmentprodukt an

Wo kann ich überhaupt in den Dash investieren?

Trader können grundsätzlich auf zwei verschiedenen Wegen in den Dash investieren – oder vielmehr Wetten auf die Kursentwicklung abschließen. Zum einen bieten sich hier Direktinvestitionen an. Dann wird der Dash direkt als Währung in das eigene Portfolio aufgenommen. So sind die Verluste immerhin auf den ursprünglichen Kapitaleinsatz beschränkt. Dennoch sollten Trader hier natürlich mit dem Totalverlust kalkulieren bzw. diesen verkraften können.

Alternativ wird die digitale Devise mit CFDs gehandelt. Weil die Finanzinstrumente wiederum über einen Hebelfaktor verfügen, kann mit ihnen das Risiko noch weiter erhöht werden. Dabei ist es möglich, dass die Kapitalverluste den ursprünglichen Kapitaleinsatz übersteigen.

Fazit: Wo kann man Dash mit PayPal kaufen? Bei CFD-Brokern und über Börsen.

Fazit: Dash kaufen mit PayPal leichtgemacht

Möchten Anleger Geld in Kryptowährungen investieren, müssen sie sich im ersten Schritt mit den Chancen und Risiken dieses Markts auseinandersetzen. Dabei zeigt sich, dass führende Ökonomen derzeit massiv vor Investitionen warnen. Ob die Horrorszenarien eintreffen, kann an dieser Stelle nicht prognostiziert werden. Fakt scheint lediglich, dass sich die volatile Entwicklung der digitalen Devisen in Zukunft fortsetzen wird. Insofern sollten Anleger absolut nur solches Kapital in die digitale Devise investieren, das sie nicht für die Bestreitung des eigentlichen Lebensunterhalts benötigen. Andernfalls drohen nicht nur hohe Verluste, auch die Konsequenz dieser Verluste wird deutlich drastischer.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO