GMO Trading Erfahrungen: Ein interessanter neuer Forex Broker aus Zypern

GMO Trading Testergebnis

GMO Trading Erfahrungen: Ein interessanter neuer Forex Broker aus Zypern Testergebnis

GMO Trading ist ein 2017 gegründeter Broker mit Hauptsitz und Regulierung auf Zypern. Der Broker bietet seinen Kunden neben Forex und CFDs auch weitere Finanzinstrumente an, darunter Aktien, Rohstoffe und Gold. Nach eigenen Angaben können Kunden hier 10.000 globale Märkte handeln, dies mit einer Mindesteinlage von 250 USD. Die GMO Trading Erfahrungen beinhalten beim Forex die gängigen Majors, Minors und interessante Exoten ebenso wie das CFD Trading der beliebtesten globalen Indizes. Ein gut erreichbarer, deutschsprachiger Support und ein umfangreiches Schulungsangebot runden die Palette der Leistungen ab. Mehr dazu im GMO Trading Testbericht.

Pro

  • Nur 250 USD Mindesteinzahlung
  • MT4, Webtrader und mobile Apps
  • Umfassendes Schulungsangebot
  • Forex, CFDs, Aktien, Rohstoffe, Gold

Contra

  • Wenig detaillierte Information über die Kontomodelle
  • Hohe Inaktivitätsgebühren ab dem 61.Tag

Der zypriotische Anbieter ist noch vergleichsweise neu am Markt, erst wenige Trader werden bei GMO Trading Forex Erfahrungen gemacht haben. Daher gibt erst wenig Feedback zu Angebot und Services. Positiv ist das recht umfassende Handelsangebot, die Assetklassen und die damit verbundenen Spreads und Hebel können auf der Website eingesehen werden. Dass der Broker eine vergleichsweise geringe Mindesteinlage von 250 USD erhebt, ist ein Pluspunkt, ebenso ein maximaler Hebel von 1:500 beim Forex, die Verwendung des populären MetaTrader 4 und das umfassende Schulungsangebot. Man vermisst jedoch nähere Informationen zu den angepriesenen vielfältigen Kontomodellen. Immerhin kann ein kostenfreies Demokonto registriert werden, um die Leistungen des Anbieters zu testen. Depotführungsgebühren und Kommissionen fallen nicht an, dafür müssen Trader bei Inaktivität ab dem 61.Tag mit hohen Gebühren rechnen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungGMO Trading hat seinen Sitz in Nikosia, Zypern und wird durch die CySEC reguliert.
Mindesteinlage ab250 USD
Deutscher SupportJa, erreichbar telefonisch, über den Live-Chat, E-Mail und ein Kontaktformular
Webinare, EinführungWebinare, Einführung Ja, es werden umfassende Bildungsressourcen angeboten, die nicht nur an Einsteiger gerichtet sind.
DemokontoEin Demokonto kann unabhängig von der Eröffnung eines Live-Kontos registriert werden.
Anzahl der HandelsgüterDer Broker wirbt mit 10.000 globalen Märkten
1-Klick-HandelJa
Einzahlungsbonus
KommissionKeine Kommisionen
Plattform / Mobile TradingMetaTrader 4, Web Trader, Mobile Trading Apps für iOS und Android
Spread EUR / USDAb 0,7 Pips
Maximaler Hebel1:500
gmoWeiter zum Broker: www.gmotrading.com/de

1.) GMO Trading: die Sicherheitsmaßnahmen

Der 2017 gegründete Broker hat seinen Hauptsitz in Nikosia auf Zypern. Dementsprechend wird GMO Trading von der CySEC unter der Nummer 269/15 lizenziert und reguliert und muss damit auch den europaweit verbindlichen MiFID-Richtlinien entsprechen. Daher bemüht sich der Broker, seinen Kunden eine sichere Handelsumgebung zu schaffen und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Privatsphäre und der Kundengelder zu unternehmen.

Dementsprechend werden die Kundengelder von den Betriebskonten getrennt verwaltet und sind bei vertrauenswürdigen Banken hinterlegt, zu denen aber keine näheren Angaben gemacht werden. Bis zu einer Höhe von 20.000 Euro pro Kunde sind die Kundengelder außerdem durch die Mitgliedschaft in einem Anlegerentschädigungsfonds abgesichert.

Datensicherheit

Um die Kundendaten und -transaktionen zu schützen, nutzt der Broker modernste Technologien und neueste Hard- und Software. Das Angebot umfasst folgende Leistungen:

  • Effektive Firewalls und eine Secure Sockets Layer (SSL) Software zum Schutz aller Daten während der Übertragung
  • Handelsserver in SAS-70-zertifizierten Rechenzentren
  • Transaktionen unterliegen den Level-1-PCI-Konformitätsrichtlinien für die Dienstleistungsabwicklung
  • Verschlüsselte Transaktionen und Kommunikationsdatenserver
GMO Trading Webseite

Ein Blick auf die Webseite von GMO Trading

2.) Die Konditionen: Wie hoch sind Spreads und Co. bei GMO Trading?

Kosten des TradingsBei der Eröffnung eines Live-Kontos ist eine Mindesteinzahlungssumme von 250 USD erforderlich. Darüber hinaus erhebt der Broker keine Gebühren für die Depotführung, auch Kommissionen fallen keine an. Damit kann GMO Trading, was die Kosten angeht, eine überzeugende und transparente Kostenstruktur vorlegen, denn die Spreads für die einzelnen Märkte sind auf der Website abrufbar.

Bei den auf der Website des Anbieters gelisteten Spreads wird nicht zwischen verschiedenen Kontotypen unterschieden. Bei den Währungen etwa beim Forexpaar EUR/USD ist ein Spread ab 0,7 Pips angegeben, bei den Index-CFDs beispielsweise 0,8 Pips auf den SP 500 und 1,0 Pips auf den DAX30. Bei den globalen Aktien sind Spreads ab 0,21 Pips die Regel, bei europäischen Aktien liegen sie noch niedriger. Auch bei den Rohstoffen sind die Spreads sehr günstig.

Vorsicht geboten ist lediglich bei Inaktivität – nutzt ein Trader sein Handelskonto für mehr als 60 Tage nicht, werden Inaktivitätsgebühren fällig. Für die ersten zwei Monate werden 80 Euro pro Monat erhoben, also 160 Euro insgesamt. Ab dem dritten Monat werden 120 Euro pro Monat fällig, nach einem halben Jahr 200 Euro pro Monat und ab dem 301. Tag ganze 500 Euro. Das kann schnell teuer werden, daher sollten Trader ein nicht genutztes Konto bei diesem Anbieter schließen.

gmoWeiter zum Broker: www.gmotrading.com/de

3.) Diese Finanzprodukte gehören zum Handelsangebot

Die Auswahl an Finanzinstrumenten bei GMO Trading ist beträchtlich. Das Handelsangebot umfasst Forex ebenso wie CFDs auf Indizes, Rohstoffe und Gold sowie Aktien. Die Konditionen sind, wie bereits geschildert, meist gut, so ab 0,7 Pips beim EUR/USD.

Bei den GMO Trading Forex Erfahrungen umfasst die Palette die gängigen Majors und Minors, dazu aber auch interessante exotische Währungspaare mit einem maximalen Hebel von 1:500.

Bei den CFDs können die beliebtesten globalen Indizes gehandelt werden, allerdings hier nur mit maximalem Hebel von 1:125. Auch die Spreads fallen hier recht unterschiedlich aus, aber auch hier können Transaktionen mit niedrigen Spreads ausgeführt werden, etwa auf den US Dollar Index. Anders als beim Devisenhandel sind die CFDs nicht rund um die Uhr handelbar, sondern GMO Trading CFD Erfahrungen können nur zu ausgewiesenen Marktzeiten gemacht werden.

Bei den Rohstoffen ist das Angebot groß, der Hebel liegt auch hier bei maximal 1:125 und die Spreads können so niedrig wie 0.0007 Pips ausfallen. Das Aktienangebot lässt sich grob in US-amerikanische und europäische Aktien gliedern, mit einem Hebel von 1:50 auf alle und in der Regel Spreads von 0.21 Pips.

GMO Trading Handelskonto

Die unterschiedlichen Konten in der Übersicht

4.) Können Anleger bei GMO Trading ein Demokonto nutzen?

Ein kostenfreies und idealerweise unbefristetes Demokonto wird von Einsteigern ebenso geschätzt wie von erfahrenen Tradern. Für Neulinge im Forex- oder CFD-Handel bietet die Demo eine Möglichkeit, mit „Spielgeld“ in Form von virtuellem Kapital erste GMO Trading CFD Erfahrungen oder Forex Erfahrungen zu machen, ohne echtes Kapital zu riskieren. Auch die Handelsplattform kann man auf diese Weise unverbindlich kennenlernen und sich so vergewissern, dass der Broker tatsächlich den eigenen Erwartungen entspricht. Nach den Erfahrungen mit GMO Trading können Kunden auch hier ein solches Demokonto unbefristet und mit dem virtuellen Kapital ihrer Wahl nutzen, und zwar sowohl für den angebotenen Webtrader als auch für den MetaTrader 4, der ebenfalls beim Broker zur Verfügung gestellt wird.

5.) Gibt es Boni bei GMO Trading?

Auch bei Online-Brokern sind Boni und Neukundenaktionen eine verbreitete Methode, um Nutzer zur Kontoeröffnung zu bewegen. Nach unseren Erfahrungen mit GMO Trading werden bei diesem Anbieter allerdings keine Boni angeboten. Kunden profitieren lediglich von den günstigen Handelskonditionen mit den niedrigen Spreads und müssen auf Neukundenprämien hier verzichten. Das Fehlen von Boni wird allerdings durch das Fehlen von Kommissionen und Depotführungsgebühren mehr als ausgeglichen.

gmoWeiter zum Broker: www.gmotrading.com/de

6.) MT4 und Web Trader: Die Handelsplattformen im Detail

Trading mit HandelsplattformBei den verfügbaren Handelsplattformen macht GMO Trading es seinen Kunden so leicht wie möglich. Nutzer können den Web Trader verwenden, oder den beliebten MetaTrader 4. Der Web Trader kann leicht direkt aus der Website heraus aufgerufen werden. Interessierte Trader können ihn durch ein Demokonto testen. Die Handelsplattform ist kompatibel mit den meisten gängigen Browsern und kann ohne Softwaredownload oder Installationen von einem beliebigen Standort abgerufen werden. Der Web Trader bietet One-Click Trading ebenso wie verschiedene Charting-Optionen und eine beachtliche Auswahl an technischen Indikatoren, darüber hinaus auch visuelle Darstellung von Trends.

Der MetaTrader 4 ist hinlänglich bekannt und derzeit wohl die beliebteste Handelsplattform. Die Software kann kostenfrei für Mac und Windows heruntergeladen werden, auch mobile Lösungen sind verfügbar, so dass auch von unterwegs der volle Zugriff auf das Handelskonto möglich ist. Trader schätzen besonders den MT4 wegen seiner umfangreichen Funktionalität und der hohen Anpassbarkeit. Der MetaTrader kann nicht nur mit Erweiterungen versehen werden, Trader können auch eigene Indikatoren erstellen und einsetzen. Auch bei den Charting-Möglichkeiten ist die Handelsplattform praktisch unübertroffen. Überdies bietet sie Expert Advisor Funktionen und ermöglicht so die Automatisierung eigener Handelsstrategien. Auch der MetaTrader 4 kann im Rahmen der GMO Trading Erfahrungen zunächst mit einem kostenfreien Demokonto ausgiebig getestet werden.

7.) Das Handelskonto bei GMO Trading Schritt für Schritt

Ein Handelskonto bei einem Online-Broker zu eröffnen, ist in der Regel nicht schwierig. Allerdings können Einsteiger hier Verzögerungen erfahren, wenn nicht alle erforderlichen Angaben vollständig gemacht werden oder wenn nötige Dokumente fehlen. Damit es mit der Kontoeröffnung klappt, geben wir an dieser Stelle eine Anleitung, die den Eröffnungsprozess Schritt für Schritt erklärt.

1. Schritt: Erste Angaben

Zu Beginn der Kontoeröffnung sind vom Nutzer zunächst allgemeine Angaben zur Person und zu den Kontaktdaten gefordert. Das umfasst Namen und Aufenthaltsland, die Email-Adresse und die Mobiltelefonnummer. Außerdem muss ein Passwort gewählt werden. Auch auf die Risiken des Wertpapierhandels wird an dieser Stelle ausdrücklich hingewiesen. Nachdem der Kunde bestätigt hat, volljährig zu sein und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters zu akzeptieren, geht es weiter.

2. Schritt: Bestätigungslink und weitere Angaben

Mit den Angaben, die im ersten Schritt gemacht werden, kann der Kunde ein Demokonto eröffnen. Ist alles ausgefüllt, erhält man nunmehr eine Email mit einem Bestätigungslink. Klickt man diesen an, wird der Demozugang freigeschaltet. Überdies kann man nun weiterführende Angaben machen, wenn man ein Handelskonto eröffnen will. Hier werden Adresse und finanzielle Situation ebenso abgefragt wie die Erfahrung im Forex- und CFD-Handel. Bei zahlreichen Brokern ist die Verfügbarkeit der risikobehafteten Finanzinstrumente von der Einstufung der Kundenerfahrung abhängig. Es ist durchaus im eigenen Interesse, sich hier nicht zu viel zuzutrauen und die Fragen realistisch und wahrheitsgemäß zu beantworten.

GMO Trading App

Mit der GMO Trading App von unterwegs aus handeln

3. Schritt: die Legitimierung

Um ein Live-Handelskonto zu eröffnen, ist eine Prüfung der Identität nötig. Die Legitimierung erfolgt bei Online-Brokern entweder durch ein Video-Ident Verfahren oder durch den Upload von Scans der relevanten Dokumente. Dazu sollte man ein gültiges Ausweisdokument bereit halten, also einen Reisepass oder Personalausweis. Der Adressnachweis kann in den meisten Fällen durch eine aktuelle Versorgerrechnung erfolgen, die nicht älter als drei Monate ist.

4. Schritt: Referenzkonto festlegen und Handelskonto kapitalisieren

Ein Referenzkonto, über das die erste und spätere Ein- und Auszahlungen erfolgen sollen, muss ebenfalls angegeben werden, bevor Nutzer erste GMO Trading CFD Erfahrungen machen können. Ein solches Referenzkonto muss zwingend auf den Namen des Antragstellers laufen, Ein- und Auszahlungen über Dritte sind nicht möglich. Ist das Referenzkonto festgelegt, ist der letzte erforderliche Schritt die erste Einzahlung, die bei GMO Trading mindestens 250 USD oder deren Äquivalent betragen muss. Unter den Einzahlungsmethoden sind Kreditkarten, Moneybookers, Neteller, Skrill, Webmoney und die klassische Banküberweisung möglich. Für die spätere Auszahlung können ebenfalls Kreditkarten bzw. Überweisungen genutzt werden.

Soll eine Auszahlung vorgenommen werden, muss sich der Trader in jedem Fall zuvor der Identitätsprüfung unterzogen haben. Trader sollten außerdem wissen, dass der Broker sich eine Auszahlungsgebühr von 50 Euro oder deren Äquivalent vorbehält, sofern ein Kunde keine oder nur geringfügige Handelsaktivitäten vorweisen kann. Unter geringfügig versteht der Anbieter nur eine geöffnete Position.

Einzahlungsnachweis

Der Broker verlangt für Einzahlungen mit Debit- oder Kreditkarte eine Farbkopie der Kreditkarte, mit der auf das Kundenkonto eingezahlt wurde, und zwar der Vorder- und Rückseite. Alle Daten sollten deutlich erkennbar sein.

Für Einzahlungen per Überweisung ist eine Bestätigung des Überweisungsauftrags einzuscannen und hochzuladen, von klarer Bildqualität haben, wobei sämtliche Angaben zum Unternehmen als Empfänger und der überwiesene Betrag deutlich sichtbar sein müssen.

Fazit: Ein Demokonto oder Livekonto bei GMO Trading zu eröffnen ist nicht kompliziert, insbesondere für die Demo sind nur allgemeine Angaben zur Person und zum Kontakt erforderlich. Interessierte Nutzer sollten die erforderlichen Dokumente bereithalten, wenn sie ein vollständiges und für Auszahlungen eingerichtetes Handelskonto eröffnen möchten.
gmoWeiter zum Broker: www.gmotrading.com/de

8.) Service, Support und Bildung bei GMO Trading

Ein Broker, der sich ernsthaft abheben will von der Konkurrenz, bietet seinen Nutzern vor allem beim Bildungsbereich eine breite Palette von Möglichkeiten. Letztlich trägt der Erfolg der Trader zum Umsatz des Brokers bei und generiert Empfehlungen. Insofern kann der neue zypriotische Broker GMO Trading einiges vorweisen. Bei den Bildungsressourcen finden sich eBooks, Tutorials, Online-Kurse und Fachartikel sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Trader. Bei den eBooks ist eine Einführung in den Forexhandel und ein weiterführendes eBook für erfahrene Trader verfügbar. Die Tutorials sind dem MetaTrader gewidmet, während die Online-Kurse eine Einführung für Einsteiger, einen Kurs für Fortgeschrittene und weitere Kurse zu Strategien und CFD-Handel umfassen. Ein umfangreicher Videobereich ist in Videosegmente für Anfänger und Fortgeschrittene untergliedert, erklärt auch Fachbegriffe und bietet Videos zum MetaTrader. Die Fachartikel richten sich eher an Einsteiger. Wer noch Fragen hat, erreicht den Kundensupport, der englisch- und deutschsprachig ist, per E-Mail, Telefon und Live-Chat.

Fazit: Im Forex Broker Vergleich kann GMO Trading besonders durch das für einen neuen Anbieter schon recht umfassende Bildungsangebot punkten. Erfreulich ist vor allem, dass hier nicht nur Einsteiger, sondern auch erfahrenere Trader auf ihre Kosten kommen. Der Kundensupport ist gut erreichbar und reagiert auf Anfragen nach unseren GMO Trading Erfahrungen zeitnah.
GMO Trading Support

Der GMO Trading Support ist über unterschiedliche Wege erreichbar

9.) Tipps für die optimale Einzahlung aufs Livekonto

Wichtige Trading-TippsWer zum ersten Mal ein Handelskonto eröffnet und es dann kapitalisieren will, kann unter Umständen auf Hindernisse stoßen, die den Prozess verzögern. Deshalb möchten wir an dieser Stelle mit einigen Tipps Tradern die Einzahlung auf das GMO Trading Handelskonto erleichtern.

Tipp 1

Wählen Sie die Einzahlungsmethode, die sich für Sie am besten eignet! Es hängt ganz von Ihren Gewohnheiten und Vorlieben ab, ob Sie die Zahlung per Kreditkarte oder über ein eWallet wählen oder lieber eine Banküberweisung vornehmen.

Tipp 2

Prüfen Sie mögliche Gebühren! Der Broker selbst erhebt zwar keine Gebühren, aber Banken, Kreditkartenbetreiber oder Onlinebezahldienste können im Einzelfall Gebühren berechnen, die dann dafür sorgen, dass die Einzahlung eben doch nicht kostenlos ist. Hierzu sollten Sie sich beim Bezahldienst Ihrer Wahl genau erkundigen, denn Sie wollen diese Methode dann ja ständig nutzen.

Tipp 3

Vergewissern Sie sich, dass Sie auf das richtige Konto einzahlen! Damit nichts schiefgeht, können Sie sich auf der Website von GMO Trading bezüglich des Referenzkontos des zypriotischen Brokers vergewissern, auf das Ihre Einzahlungen eingehen sollen.

Trader, die Wert auf den reibungslosen Ablauf der Einzahlung legen, sollten die für sie beste Einzahlungsmethode wählen und dabei die möglicherweise anfallenden Gebühren berücksichtigen. Auch die Einzahlung auf das richtige Konto beim Anbieter, wie in der Website des Unternehmens angegeben, gehört dazu.

10.) GMO Trading Erfahrungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnDer Broker GMO Trading wurde erst 2017 gegründet. So ist es nicht verwunderlich, dass der zypriotische Anbieter noch keine Gelegenheit hatte, Awards oder zahlreiche Erwähnungen in der Fachpresse zu sammeln. Auch wenn man einen CFD Broker Vergleich aufruft, wird das Unternehmen in vielen Fällen noch nicht berücksichtigt.

Da interessierte Trader jedoch ein kostenfreies, unbefristetes Demokonto nutzen können, um sich mit den Vorteilen – und eventuellen Nachteilen – des Brokers vertraut zu machen, ohne tatsächlich Kapital zu riskieren, ist gegen einen Test nichts einzuwenden. Sofern der Anbieter halten kann, was er verspricht, sind die günstigen Konditionen, insbesondere die engen Spreads und hohen Hebel, sicher auch für erfahrene Trader ein Grund, mit GMO Trading Erfahrungen zu machen. Dass beim Forex- und CFD-Handel eine Kenntnis der Risiken vorauszusetzen ist, die mit diesen volatilen Finanzinstrumenten einhergehen, versteht sich von selbst.

GMO Trading Erfahrungen: Ein interessanter neuer Forex Broker aus Zypern Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO