Bitcoin Cash Erklärung: die Kryptowährung und ihre Funktionsweise

Unsere Empfehlung: eToro
  • Einer der führenden Social Trading Broker
  • Trading Konto ab 200 USD
  • Forex, Indizes, Aktien, Rohstoffe & Krypto handeln
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de

Die Bitcoin Cash Funktionsweise sorgt mittlerweile dafür, dass wir nicht mehr ausschließlich auf Landeswährungen angewiesen sind, wenn wir Waren im Internet bezahlen wollen. Bereits seit mehr als einem Jahrzehnt befindet sich der Währungsmarkt in einem Wandel, denn mit Kryptowährungen gibt es nun eine Konkurrenz aus dem digitalen Bereich. Im Rahmen dieser Bitcoin Erklärung wollen wir daher einen Blick darauf werfen, was Bitcoin Cash für Anleger interessant macht und wie Interessenten auch im Alltag von der erst 2017 ins Leben gerufenen Kryptowährungen profitieren können.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Bitcoin Cash Erklärung: die Geschichte des kleinen Bitcoin-Bruders

Wo Währungen wie Euro, Dollar oder Pfund herkommen, weiß wahrscheinlich jeder Erwachsene, der diese zum Bezahlen von Waren und Dienstleistungen im Internet nutzt. Die Münzen und Scheine werden von Notenbanken produziert und in Umlauf gebracht – vereinfacht gesagt. Wie viel neues Geld diese produzieren, kann hingegen niemand so recht nachvollziehen. Auch aus diesem Grund leben viele Privatanleger mit der Angst, dass eine künstlich herbeigeführte Inflation zum Verlust von Hab und Gut führt. Um diesen Menschen eine Alternative zu bieten, wurde ab 2008 an der Umsetzung einer digitalen Währung gearbeitet. Diese sollte kurz darauf unter dem Namen „Bitcoin“ auf dem Markt erscheinen. Ein kurzer Überblick auf deren wichtigste Eigenschaften:

  • Dezentralität
  • Anonymität
  • hohe Transaktionsgeschwindigkeit
  • Schöpfen neuer Coins durch Mining
  • basierend auf der Blockchain-Technologie
  • begrenzt auf maximal 21 Millionen Währungseinheiten

Warum ist der Blick auf den Bitcoin so interessant? Ganz einfach: die Bitcoin Cash Funktionsweise ist mit der des Bitcoins nahezu identisch. Der Grund hierfür ist in der Tatsache zu suchen, dass es sich bei Bitcoin Cash (kurz: BCH) um eine Abspaltung der Ur-Kryptowährung Bitcoin (kurz: BTC) handelt. Dies ist keineswegs ein gewöhnlicher Vorgang, stellt im Gegenteil sogar ein bisher einzigartiges Event in der Geschichte der Kryptowährung dar. Denn diese Abspaltung – im Englischen als „Hard Fork“ bekannt – wurde von Userseite und mit Hilfe riesiger Rechenleistung durchgeführt. Hierzu war es notwendig, einen Datenblock in die Blockchain zu integrieren, der weit größer als die von der Bitcoin Referenzsoftware als gültig anerkannten 1 Megabyte war. Dieser wurde ausschließlich von der für Bitcoin Cash programmierten Software erkannt und stellt die Geburtsstunde von BCH dar.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1 – traden Sie bei eToro

Mit der Abspaltung ging auch eine gravierende technische Neuerung einher. Denn die bereits erwähnte Größe der Datenblöcke von 1 MB stellte sich insbesondere im Jahr 2017 als problematisch für alle Bitcoin-Besitzer heraus. Dadurch waren nämlich nur maximal sieben Transaktionen pro Sekunde möglich, der Bedarf allerdings weitaus höher. So kam es zu stundenlangen Verzögerungen bei der Durchführung von Transaktionen, was insbesondere für Anleger ein großes Ärgernis darstellte. Denn der höchst volatile Markt der Kryptowährungen erfordert schnelles Vorgehen, wenn man von einem günstigen Kurs profitieren möchte. Bitcoin Cash besitzt seit der Gründung am 01. August 2017 eine Blockgröße von 8 Megabyte, wodurch rund 50 Transaktionen pro Sekunde durchgeführt werden können.

Fazit: Fast ein ganzes Jahrzehnt, nachdem die Bitcoin-Idee das erste Mal beschrieben wurde, wurde durch einen von Usern herbeigeführten Hard Fork eine Abspaltung von der Blockchain herbeigeführt. Seither existiert Bitcoin Cash. Funktionsweise und Eigenschaften unterscheiden sich kaum von der Mutterwährung, der gravierendste Unterschied ist jedoch die Erhöhung des Blockgrößenlimits von 1 auf 8 Megabyte. Dadurch sind bis zu 50 Transaktionen pro Sekunde möglich.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Die Vorteile der Bitcoin Cash Funktionsweise

Wie klassische Währungen können auch Kryptowährungen für Bezahlvorgänge im Internet genutzt werden, ein oberflächlicher Vergleich zeigt also diverse Parallelen. Bei genauerer Betrachtung fällt jedoch auf, dass die Bitcoin Cash Funktionsweise kaum mit der einer klassischen Währung zu vergleichen ist. Die nachfolgende Übersicht beschreibt daher die Eigenschaften von Bitcoin Cash ausführlich und zeigt dabei auch die Vorteile auf, die Kryptowährungen gegenüber Euro, Dollar und Yen besitzen.

  1. Dezentrale Bitcoin Cash Funktionsweise

Klassische Währungen werden von Notenbanken ausgegeben, dieser Fakt wurde bereits zu Beginn benannt. Da jedoch kein Normalbürger nachvollziehen kann, wann und in welcher Menge dies geschieht, leben viele in der Angst vor einer Inflation. Bei Kryptowährungen wie Bitcoin Cash ist diese Angst allerdings unbegründet. Hier existiert keine zentrale Instanz, die die Währung vermehrt oder Transaktionen verwaltet – und der deswegen jeder vertrauen muss. Das Bitcoin Netzwerk ist dezentral strukturiert, jeder Teilnehmer kann sich am Schöpfen neuer BCH beteiligen. Transaktionen finden immer direkt zwischen zwei Parteien statt und werden in der öffentlichen Datenbank (Blockchain) abgespeichert. Um Zugang zur Peer-to-Peer Netzwerk von Bitcoin Cash zu erlangen, muss jeder Interessent ein Abbild der Blockchain herunterladen, wodurch diese fälschungssicher ist.

  1. Einfache Handhabung

Peer-to-Peer, Blockchain, Mining – wer sich ohne Vorwissen mit dem Thema Kryptowährung befasst, wird im ersten Moment wahrscheinlich von einer Reihe unbekannter Begriffe überrollt. Hiervon sollten sich Einsteiger aber nicht entmutigen lassen. Mit einer ausführlichen Bitcoin Erklärung wie dieser an der Seite kann der Einstieg leicht gemeistert werden. Der Zugriff auf das Netzwerk kann mit wenig Aufwand hergestellt werden, wie sich Interessenten und Anleger anschließend verhalten, hängt dann von der Einzelperson ab. Bitcoin Cash macht hierzu keinerlei Vorgaben, so dass ein langsames Herantasten an die Thematik problemlos möglich ist.

  1. Anonymität von Transaktionen

Die Anonymität ist ein zentraler Aspekt von Kryptowährungen, dessentwegen sich zahlreiche Nutzer überhaupt erst für den Erwerb entscheiden. Während andere Bezahlsysteme (Banküberweisung, Kreditkarte, Lastschrift, Online-Banking) problemlos zu Einzelpersonen zurückverfolgt werden können, ist dies bei einer Zahlung über Bitcoin Cash nicht möglich. Um eine Transaktion durchzuführen, müssen beide Seiten nur einen verschlüsselten Key austauschen, der lediglich Informationen über den Besitz von Bitcoin Cash und die dazugehörige Wallet enthält. Namen oder Kontodaten jedoch nicht. Weder Transaktionspartner noch Außenstehende können also in Erfahrung bringen, wer genau an einem Handel beteiligt ist.

eToro CopyPortfolio

eToro bietet CopyPortfolios

  1. Hohe Sicherheit durch Transparenz

Transparenz und Anonymität – dies scheinen zwei Begriffe zu sein, die nicht miteinander vereinbar sind. Bitcoin Cash gelingt dies jedoch auf eine Art, die das Netzwerk zusätzlich gegen Manipulationen schützt. Alle Transaktionen werden in der Blockchain abgespeichert, zudem baut jede Transaktion auf die vorherigen auf. Da jeder Bitcoin Cash Besitzer eine Kopie der Blockchain besitzt, würde eine Veränderung umgehend bemerkt und als ungültig erkannt werden. Sämtliche Transaktionen sind von Teilnehmern des Netzwerkes einsehbar, allerdings kann nur die Höhe der Transaktion nachvollzogen werden, welche realen Personen sich dahinter verbergen, bleibt unbekannt. So ist der Spagat zwischen Anonymität und Transparenz möglich.

  1. Die Kosten der Transaktionen

Wer Geld im eigenen Land per Banküberweisung verschicken will, muss in der Regel keine Gebühren bezahlen. Gänzlich anders sieht es jedoch aus, wenn das Geld die Landesgrenzen verlässt. Die hierfür fälligen Gebühren steigen dann schnell an. Selbst bei Bitcoin wurden die Transaktionsgebühren mit der Zeit stetig erhöht. Nicht so bei Bitcoin Cash. Erklärung: die nur 1 MB großen Blöcke bei Bitcoin waren insbesondere in 2017 zu Spitzenzeiten stets ausgelastet, Platz für eine Transaktion also ein begehrtes Gut. Wer bereit war, hohe Gebühren zu bezahlen, wurde bevorzugt behandelt. Bitcoin Cash stellt allerdings ein Vielfaches mehr an Transaktionen pro Sekunde bereit, zudem ist das Netzwerk noch nicht annähernd ausgelastet. Da Kryptowährungen keine Landesgrenzen kennen, dürfen sich BCH Besitzer daher über stets gleichbleibende Gebühren freuen.

  1. Transaktionsgeschwindigkeit

Dieser Punkt knüpft nahtlos an den vorherigen an. Als vergleichendes Beispiel dient zunächst wieder die Banküberweisung, die selbst im Inland mindestens drei Werktage in Anspruch nimmt. Bei Überweisungen ins Ausland muss sogar noch mehr Zeit eingeplant werden. Selbst bei Bitcoin führte das große Interesse in 2017 zu langen Wartezeiten von mehreren Stunden, gar Tagen. Diese konnten nur durch höhere Gebühren verkürzt werden. Bitcoin Cash bietet in der Hinsicht den Vorteil, dass die Blöcke ausreichend Platz für die Transaktionen bieten. So können Transaktionen mit BCH in kurzer Zeit durchgeführt werden – egal an welchen Ort der Welt.

Fazit: Bitcoin Cash ist als Zahlungsmittel mit zahlreichen Vorteilen verbunden. Hierzu gehören zweifelsohne die gebotene Anonymität und die dezentrale Ausrichtung des Netzwerks. Doch auch in puncto Kosten und Geschwindigkeit bieten Transaktionen mit BCH einen klaren Vorteil gegenüber klassischen Währungen. Weiterhin nicht außer Acht zu lassen ist die Bitcoin Cash Funktionsweise als Geldanlage, hier hat sich durch die Kurssteigerung der vergangenen Zeit eine interessante Möglichkeit für Anleger ergeben.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Bitcoin Cash Erklärung: ein Blick auf die Nachteile

Stopp Loss Trading

Trotz der Vielzahl an Vorteilen, die Bitcoin Cash sowohl als Zahlungsmittel als auch als Geldanlage bietet, muss eine vollumfängliche Bitcoin Cash Erklärung immer auch die Nachteile beleuchten. Nur so erhalten sowohl Interessenten als auch Anleger ein detailliertes Bild über die digitale Währung. Zum einen muss auf die Risiken eines Verlusts der BCH hingewiesen werden. Handelsplattformen sind immer wieder Angriffen durch Hacker ausgesetzt, die unrechtmäßig in den Besitz großer Mengen Bitcoin Cash kommen wollen. Daher ist bereits bei der Wahl der Handelsplattform darauf zu achten, dass diese einen möglichst hohen Wert auf Sicherheit legt. Aber auch die Besitzer der Währung sind in der Verantwortung, denn einer der Hauptgründe für den Verlust des BCH-Vermögens ist Unachtsamkeit. Wer die Schlüssel zur Verwaltung der Wallet verliert, verliert gleichzeitig auch den Zugriff auf sein digitales Vermögen. In diesem Fall sind die Währungseinheiten sogar für das gesamte Netzwerk verloren.

Besondere Vorsicht ist auch bei der Nutzung eines öffentlichen Computers geboten. Wer vergisst, sich nach einer Transaktion auszuloggen, muss möglicherweise kurz darauf den Verlust seiner Bitcoin Cash verkraften. Auch die Nutzung von Smartphone-Wallets ist mit dem Risiko verbunden, dass das Gerät verloren gegangen oder gestohlen werden kann. Eine Versicherung gegen Verlust von Bitcoin Cash existiert nicht.

Bitcoin Cash und andere Kryptowährungen haben mittlerweile einen hohen Wert in anderen Währungen erreicht. Für Anleger ist eine Investition daher interessant, wenn sie auf einen Wertzuwachs spekulieren und die Währung anschließend wieder mit Gewinn verkaufen wollen. Allerdings gibt es hierfür keine Garantie. Ebenso gut könnte der Wert sinken, was gerade bei Großbesitzern von BCH einen erheblichen Verlust zur Folge hätte. Interessenten sollten sich daher mit allen Risiken befassen, bevor sie eine Investition in Betracht ziehen.

Fazit: Neben zahlreichen Vorteilen ist Bitcoin Cash auch mit einigen Nachteilen behaftet. Diese beziehen sich in erster Linie auf des Risiko des Wertverlusts der Währung sowie die Gefahr, das Vermögen durch Hackerangriffe oder unachtsames Verhalten zu verlieren. Gegen sinkende Kurse gibt es keine Absicherung, jedoch können sich Anleger gegen den Verlust von BCH schützen, indem sie über vertrauenswürdige Partner Handeln und dabei selbst achtsam bleiben.

eToro seriös

eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

Was zum Handel benötigt wird: Bitcoin Cash Erklärung

Ein grundlegender Aspekt, der zum Handel mit Bitcoin Cash erforderlich ist, wurde bereits genannt: Interessenten benötigen Zugriff auf das Peer-to-Peer Netzwerk. Diesen können sie über ein internetfähiges Gerät (Computer, Tablet, Smartphone) herstellen, auf dem eine entsprechende Software installiert wurde. Weiterhin muss die Blockchain – oder ein Teil dieser – heruntergeladen werden.

Die Aufbewahrung und Verwaltung von BCH erfolgt über eine virtuelle Geldbörse, die Wallet. Anleger haben die freie Wahl, welche Art Wallet sie nutzen, auf dem Markt existieren diverse Anbieter unterschiedlicher Lösungen. Angefangen bei Desktop Wallets für die Nutzung am PC, über Smartphone Wallets für den mobilen Handel bis hin zu Paper Wallets, die tatsächlich in Papierform vorliegen und so Schutz vor Angreifern aus der digitalen Welt bieten.

Wer im Besitz einer Wallet ist, kann anschließend BCH über eine Handelsplattform kaufen. Zu den zwei beliebtesten Plattformen, für die es sowohl in Deutschland als auch im internationalen Vergleich eine Vielzahl von Anbietern gibt, zählen:

  • Bitcoin Cash-Börse
  • Bitcoin Cash-Marktplatz

Käufer und Verkäufer haben hier die Möglichkeit, Angebote zu erstellen und mit der Gegenseite in Kontakt zu treten. Wer als Anleger jedoch nicht in den Besitz von Bitcoin Cash kommen, aber dennoch von der Kursentwicklung profitieren will, findet in CFDs eine alternative Anlageform. Diese bieten den Vorteil, dass auch an sinkenden Kursen partizipiert werden kann, außerdem wird keine Wallet benötigt.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Fazit: Der Handel mit Bitcoin Cash setzt eine Wallet voraus, wenn die Wahl der Handelsplattform auf den Krypto-Marktplatz oder die Krypto-Börse fällt. Die Bitcoin Cash Funktionsweise lässt weiterhin den Handel der Digi-Währung als CFD zu. Anleger benötigen hierzu keine Wallet und können bei einem Broker auch von fallenden Kursen profitieren.

Fazit: Bitcoin Cash Funktionsweise – interessante Alternative für Anleger

Kryptowährungen sind mittlerweile weit mehr als nur ein einfaches Zahlungsmittel für Transaktionen im Internet. Durch den erheblichen Wertzuwachs der vergangenen Jahre sind sie auch in den Fokus der Anleger gerückt, die von steigenden Kursen profitieren wollen. Der Handel von Bitcoin Cash als CFD erlaubt zudem, auch an sinkenden Kursen zu partizipieren. Dies verdoppelt die Möglichkeiten für Anleger. Voraussetzung zum Kauf von BCH ist eine Wallet, in der das Bitcoin Cash Vermögen aufbewahrt wird und die der Verwaltung der Geldeinheiten dient.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO