IG Markets – CFD Gebühren & Kosten

IG Markets CFDs Gebühren Kosten

IG Markets ist einer der weltweit führenden CFD Broker, mit Hauptsitz in London, der seinen Kunden den Zugang zu einer Vielzahl von Märkten bietet in denen sie mit Differenzkontrakten handeln können. Für jede CFD Position, die Sie öffnen, fallen bestimmte Gebühren an und Sie sollten alle Kostenpunkte Ihres Brokers grundsätzlich kennen. Spreads, Kommissionen und Finanzierungskosten stellen in Ihrem Trading Alltag eine feste Größe dar und Sie können nur profitabel traden, wenn Sie diese Größe in Ihre Handelsentscheidungen mit einbeziehen. Wir informieren Sie über:

  • IG Markets CFD Spreads
  • Kommissionen
  • Rollover-Gebühren

Jetzt zu IG Markets »

Was macht den Reiz des CFD Handels aus?

Der wohl wichtigste Faktor ist der hohe Profit, den Sie erzielen können. Durch die Hebelwirkung von CFDs können mit wenig Einsatz sehr hohe Gewinne realisiert werden. Der verhältnismäßig geringe Einsatz ist ein weiterer Anreiz, den das Trading mit Differenzkontrakten bietet. Sie investieren nur einen Bruchteil des Gesamtwertes einer Position und erhalten den vollen Marktzugang. Beim CFD Handel können Sie sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen profitieren und Sie entscheiden, welches Risikoniveau Sie wählen.

Welche Risiken bergen CFDs?

Wie alle gehebelten Produkte bergen Differenzkontrakte ein hohes Maß an Risiko für die Anleger. Wenn sich der Kurs des Basiswerts zu Ihren Gunsten entwickelt, winken hohe Profite – entwickelt sich der Markt in die gegensätzliche Richtung, sind auch die Verluste, die entstehen, überproportional groß. Läuft der Markt lange genug gegen Sie, können die Einbußen Ihre getätigte Margin-Zahlung übersteigen und Sie müssen neues Kapital nachschießen. Wollen Sie einen Margin-Call vermeiden, sollten Sie Ihre Positionen stets durch Stops absichern und sich klar definierte Handelsziele setzen, die Sie gewissenhaft verfolgen.

Diese Kosten entstehen beim IG Markets CFD Trading

Bei IG Markets handeln Sie mit CFDs auf unterschiedliche Märkte, wie Aktien, Indizes, Devisen oder Rohstoffe. Bei allen Märkten, außer dem Aktienmarkt zahlen Sie für das Eröffnen einer Position eine bestimmte Gebühr in Form eines Spread. Die Höhe dieser Spreads ist von Markt zu Markt und von Instrument zu Instrument unterschiedlich.

Im Forex Handel beginnen die IG Market Spreads bereit bei 0.8 Pips, wobei der durchschnittliche Spread bei dem Währungspaar EUR/USD bei 0.94 Pips liegt. Die Währungspaare sind in unterschiedliche Kategorien eingeteilt und je häufiger ein Währungspaar gehandelt wird, desto geringer sind die entsprechenden Spreads. Ähnlich sieht es bei Index CFDs aus. Auch hier sind die Spreads niedrig und beginnen bereits bei 0.4 Pips.

Bei Aktien CFDs ist die Preisgestaltung ein wenig anders. Für europäische Aktien CFDs fällt zum Beispiel bis zu einem Handelsvolumen von 100.000 Euro eine feste Gebühr von 10 Euro pro Trade an. Bei nichteuropäischen Aktien beginnen die Kommissionen schon bei 0,1 Prozent und liegen bei höchstens 0.475 Prozent des Positionswertes. Wenn Sie eine Position über Nacht halten, entstehen geringe Rollover-Gebühren, die abhängig von Ihrer Position (long oder short) Ihnen entweder berechnet oder gutgeschrieben werden.

Fazit

IG Markets bemüht sich stets, seinen Kunden in Puncto Preisgestaltung Transparenz und die besten Konditionen zu bieten. Bei Forex- oder Index CFDs profitieren Sie von niedrigen Spreads und bei Aktien CFDs von Kommissionen ab 0,1 Prozent. Es fallen auch geringe Übernacht-Gebühren an, die aber unter Umständen zu Ihren Gunsten gerechnet werden. Vollständige Informationen zu allen Spreads, Kommissionen und allen anderen Kostenpunkten können Sie den Kontraktdetails auf der IG Markets Webseite entnehmen.

Jetzt zu IG Markets »

Forex

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns