Die FOREXYARD iPhone, iPad und Android App im Check

forexyard iPhone iPad Android App

Wenige Trends haben sich so schnell durchsetzen können wie der mobile Devisenhandel. Ablesen lässt sich dieser Trend eindrucksvoll daran, dass mittlerweile fast jeder bekannte Broker, der etwas auf sich hält, ein eigenes Angebote für den Unterwegs-Handel in die Produktpalette aufgenommen hat. Als einer der beliebtesten hat der Broker FOREXYARD eine App für iPhone, iPad & Android entwickelt. Was diese Anwendung kann und ob das Angebot hält, was der Broker verspricht, soll die nun folgende eingehende Betrachung ans Licht bringen.

Details zur FOREXYARD App für iPhone, iPad & Android:

  • Download der Apps ohne Kosten
  • Apps mit allen vier Kontomodellen nutzbar
  • Standard-Konto ab 100 Euro eröffnen
  • viele tagesaktuelle Analyse-Angebote
  • Apps auch für BlackBerry- und Windows-Endgeräte

Jetzt zu FOREXYARD »

Vielfältige Anleitungen und Erklärungen zum Forex-Trading

Wenn ein Broker auf derart internationale Auszeichnungen verweisen kann wie das Unternehmen FOREXYARD, muss es für diese gute Gründe geben. Im Falle des durch die zypriotische Aufsichtsbehörde CySEC regulierten Unternehmens Safecap Investments Ltd., der für den Broker verantwortlich zeichnet, sind dies unter anderem die guten Schulungsmodelle. Dazu gehört ein umfangreiches Glossar mit allen wesentlichen Begriffen zum Forex-Handel. Auch die Guided Tour, die Virtuelle Tour und die grafische Anleitung zu den nutzbaren Chart-Features machen den Einstieg für Trader einfach.

Studieren Sie die Liste der verwendbaren Smartphones

Beim Mobile Trading-Format des Brokers fällt zunächst ein Punkt auf: Zwar geht es den meisten
Tradern vermutlich tatsächlich um eine FOREXYARD App für iPhone, iPad & Android. Der Anbieter aber informiert auf seiner Webseite ausdrücklich, dass Nutzer eines BlackBerry-Geräts mobil handeln können. Dieser Hinweis geht in vielen Fällen vor allem in Richtung der Business-Kunden, da BlackBerrys im privaten Umfeld doch eher ein Nischendasein fristen. Erfreulich für Trader, die prüfen, ob Ihr Smartphone oder Tablet mit der App kompatibel ist, zeigt sich in der Übersicht, die FOREXYARD zusammenfasst, welche Geräte momentan verwendet werden können.

Alternative: Browser-basiertes Handeln

Der Download der Apps für die Handelsplattformen xMobile und MetaTrader Mobile erfolgt über Links, die der Broker auf den Seiten mit allen wichtigen Erläuterungen zu den beiden mobilen Handelswegen zur Verfügung stellt. Angeboten werden die Anwendungen wie gewohnt im iTunes App Store (iOS-App) sowie bei Google play (Android-App). Für den Fall, dass das eigene Gerät bisher nicht mit den Apps kompatibel ist, müssen Trader nicht verzagen und nach einem anderen Broker suchen. Stattdessen besteht zumindest die Möglichkeit, sich dem FOREXYARD Mobile Trading über den webbasierten Zugang über den normalen Tablet- oder Smartphone-Browser zu widmen.

Uneingeschränkt mit allen Instrumenten mobil handeln

Auch hier können Währungen und Rohstoffe rund um die Uhr gehandelt werden. So können auch Trader aktiv werden, die noch mit älteren Endgeräten arbeiten. Das Interface erweist sich bei allen Mobile Trading-Modellen des Brokers als leicht verständlich und anpassbar an die eigenen Handelswünsche und die Vorlieben bei der Auswahl der Handelsintrumente. Die Handelspreise werden in Echtzeit angezeigt. Natürlich können über die Handelsplattformen jederzeit alle offenen Positionen überblickt, aufgegeben, geändert oder gelöscht werden, wenn die Positionen noch nicht geöffnet wurden.

Fazit zur FOREXYARD App für iPhone, iPad und Android:

Nutzer von iPhones oder iPads der unterschiedlichen Generationen und Besitzer Android-Geräte neueren Baujahrs sind bestens ausgestattet mit den Apps des Broker FOREXYARD. Je älter der verwendete Gerät, desto höher fäält der Stellenwert der Kompatibilitätsprüfung aus. Unterm Strich können alle Kunden mobil traden, die wenigstens über ein Mobilgerät mit Internetzugang verfügen.

Jetzt zu FOREXYARD »

Forex

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns