Xtrackers MSCI World – Was bietet der Fonds? 

März 19, 2019 9:39 am

Die DWS Group mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Vermögensverwalter, der neben weiteren Produkten auch passiv und aktiv gemanagte Fonds anbietet. Unter dem Namen Xtrackers (vormals db-xtrackers) präsentiert die DWS Group unterschiedliche ETF-Produkte. Dazu gehört auch der Xtrackers MSCI World Swap UCITS ETF 1C, der die Wertentwicklung des MSCI Total Return Net World Index nachbildet. In Europa zählt Xtrackers zu den größten ETF-Anbietern und das mit einem Marktanteil von knapp über 10 %.

  • Berechnung des Index erfolgt auf Grundlage der Netto-Gesamtrendite
  • Teilfonds ohne Ausschüttungen
  • Erträge werden reinvestiert (thesaurierend)
  • Referenzindex ist nach Streubesitz-Marktkapitalisierung gewichtet
Jetzt Konto beim ETF Testsieger flatex eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Stammdaten zum Xtrackers MSCI World Swap UCITS ETF 1C

Wichtige Trading-TippsFonds-Management: Deutsche Asset Management (UK)
Anteilsklasse: 1 C
Auflagedatum: 19.12.2006
Anlagekategorie: Aktien international
Basiswährung: USD
ISIN: LU0274208692
WKN: DBX1MW
Laufende Kosten: 0,45 %
Verwaltungsgebühr: 0,35 %
Art: thesaurierend
Abbildungsart: swap-basiert
Fondsvolumen: 2,52 Mrd. US-Dollar

Bei flatex handeln Sie zu bemerkenswert günstigen Konditionen

Der Xtrackers MSCI World Swap UCITS ETF 1C ist ein großer börsengehandelter Fonds mit einem Fondsvolumen von rund 2,52 Mrd. US-Dollar. Der ETF ist für die Anteilsklasse 1C im Dezember 2006 in Luxemburg aufgelegt wurden. Es handelt sich um einen Teilfonds. Mit dem Fonds soll die Wertentwicklung des MSCI Total Return Net World Index abgebildet werden. Dabei ist die Abbildungsart nicht physisch replizierend, sondern synthetisch replizierend. Es handelt sich um einen swap-basierten ETF. Der voraussichtliche Tracking Error wird mit bis zu 1 % angegeben.
Die Basiswährung des ETFs ist der US-Dollar und der Anlageschwerpunkt sind Aktien international. Dabei wird die Wertentwicklung von Unternehmen mit hoher und mittlerer Marktkapitalisierung abgebildet. Im Referenzindex sind Bestandteile aus 23 Industrieländern enthalten. Die erzielten Dividendenerträge werden automatisch reinvestiert und nicht auf das Verrechnungskonto ausgeschüttet. Die laufenden Kosten pro Jahr belaufen sich auf 0,45 %. Dabei werden die Verwaltungsgebühren mit 0,35 % aufgeführt.
Ein Ausgabeaufschlag wird nicht berechnet. Ebenfalls fällt keine Rücknahmegebühr an. Die State Street Bank Luxembourg S.A. ist die Verwahrstelle. Handelsplätze in Deutschland sind Xetra, Stuttgart, Hamburg, München und weitere. Zu den internationalen Handelsplätzen gehören zum Beispiel Mailand und London.

Jetzt Konto beim ETF Testsieger flatex eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Zusammensetzung des ETFs

Die Gewichtung der enthaltenen Vermögenswerte ist ein wichtiger Aspekt bei der Informationseinholung. Die Zusammensetzung des ETFs zeigt unterschiedliche Branchen auf. Den prozentual größten Teil machen dabei IT-Software, Finanzdienstleistungen und sonstige Konsumgüter aus. Auf dem Markt finden sich auch Branchen-ETFs, die dabei auf eine bestimmte Branche abzielen. Dies ist beim Xtrackers MSCI World Swap UCITS ETF 1C nicht der Fall.
Die Portfoliostruktur zeigt auf, dass neben APPLE INC (2,13 %) und Microsoft Corp (2,06 %) auch noch Amazon.com (1,73 %) unter den Top 10 Unternehmen im Fonds vertreten sind.

Bestandteile:

23,7 %IT-Software (Telekommunikation und Int..
18,2 %Finanzdienstleistungen
15,8 %Sonstige Konsumgüter
12,9 %Gesundheitsdienstleistungen
11,0 %Industrie
9,3 %Energie
4,0 %Rohstoffe
3,3 %Immobilien
1,4 %Konglomerate
0,5 %Sonstige Versorger
0,0 %Andere

Länder:

59,730 %USA
8,260 %Japan
5,730 %Großbritannien
3,740 %Frankreich
3,500 %Kanada
3,460 %Schweiz
2,950 %Deutschland
2,410 %Australien
1,640 %Niederlande
1,360 %Hong Kong
1,050 %Spanien
0,860 %Irland
0,850 %Schweden
0,720 %Italien
0,610 %Dänemark
0,450 %Singapur
0,430 %Finnland
0,330 %Belgien
0,240 %Norwegen
0,180 %Israel
0,100 %Luxemburg
0,100 %Bermuda
1,300 %übrige Länder

Ziele des Fonds und wichtige Kennzahlen

Trading mit HandelsplattformIn diesem Abschnitt möchten wird nochmals näher auf die Ziele des ETFs von Xtrackers eingehen. Es handelt sich um einen Teilfonds. Als Referenzindex dient der MSCI Total Return Net World Index, dessen Wertentwicklung nachgebildet werden soll. Es erfolgt eine vierteljährliche Überprüfung des Referenzindex und gegebenenfalls eine Neugewichtung. Durch die Anlage in diesen ETF können Anleger breit gestreut und global investieren.

Jetzt Konto beim ETF Testsieger flatex eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die Anlage in ETFs bringt einige Vorteile mit sich, die nicht nur in der Transparenz des Anlageprodukts, sondern auch in der vergleichsweisen günstigen Kostenstruktur zu finden sind. Daneben gibt es jedoch auch Risiken wie das Marktpreisrisiko. Es gibt bestimmte Kennzahlen, die sich für die Entscheidungsfindung von Interesse zeigen können. Dazu gehört auch die Volatilität, die die Schwankungsbreite eines Kurses wiedergibt. Für den hier behandelten ETF von Xtrackers zeigt sich die Schwankungsintensität wie folgt:

  • Volatilität (1 Jahr): 15,6 %
  • Volatilität (5 Jahre): 11,1 %
  • Volatilität (10 Jahre): 13,8 %

Der ETFs ist schon einige Jahre am Markt, sodass sich Anleger über die Performance in vergangenen Jahren informieren können. Um die Performance zu berechnen, werden historische Kursdaten herangezogen. Anleger sollten sich darüber bewusst sein, dass die Performance in der Vergangenheit nicht für zukünftige Kursentwicklungen zutreffen muss.

Produktpalette: Xtrackers MSCI World Index UCITS ETF 1C

Optionsscheine handelnDie Produktpalette hält zudem den Xtrackers MSCI World Index UCITS ETF 1C bereit. Dieser Fonds wurde am 22. Juli 2014 aufgelegt und ist nicht nur in Deutschland, sondern auch in ES, CH und AT zugelassen. Die Gesamtkostenquote dieses ETFs von Xtrackers beträgt 0,19 % pro Jahr. Anders als der Xtrackers MSCI World Swap UCITS ETF 1C weist dieser Fonds eine physische Replikationsmethode auf. Dabei wird eine Auswahl der Indexbestandteile durch Sampling nachgebildet. Beide ETFs haben gemein, dass keine Ausschüttung der Erträge erfolgt. Beide Fonds sind thesaurierend.
Die State Street Custodial Services (Ireland) Limited wird als Depotbank aufgeführt. Für die Verwaltung ist die DWS zuständig. Wer die Kursentwicklung des Fonds beobachten möchten, kann diesen unter Angabe der ISIN: IE00BJ0KDQ92 oder der WKN: A1XB5U seiner Watchlist hinzufügen. Bei einigen Anbietern kann der Fonds für einen ETF-Sparplan ausgewählt werden. Die Fondswährung ist der US-Dollar.
Auch mit diesem ETF von Xtrackers ist ein breit gestreutes Investment möglich. Als Referenzindex dient der MSCI World, der rund 1.600 Titel enthält. Der Fonds ist nicht währungsgesichert. Was das Fondsvolumen betrifft, so liegt dieses bei etwa 3,9 Mrd. US-Dollar. Das Fondsvolumen kann als Indikator für die Wirtschaftlichkeit herangezogen werden. Der ETF kann an Xetra, Stuttgart, Frankfurt, London Stock Exchange und weiteren Handelsplätzen gehandelt werden.

Jetzt Konto beim ETF Testsieger flatex eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Xtrackers ETF-Produkte – gut zu wissen!

Beim Blick auf die zehn größten ETF-Anbieter in Europa findet sich gemessen am Marktanteil auch der Anbieter Xtrackers unter den vorderen Plätzen wieder. Die ersten börsengehandelten Fonds legte Xtrackers im Jahr 2007 auf. Im Angebot des ETF-Anbieters gibt es auch einige währungsgesicherte ETFs. Das Währungsrisiko ist nicht außer Acht zu lassen, wenn in einen ETF investiert wird, der nicht in Euro notiert. Wobei es sich dabei auch um einen Mix aus Fremdwährungen handeln kann.
Das Produktangebot präsentiert ETFs in wichtigen Anlageklassen wie Aktien, Anleihen, Rohstoffen und Immobilien. Daneben zeigt das Angebot auch sparplanfähige ETFs auf, die zum langfristigen Vermögensaufbau verwendet werden können. Bei einem ETF-Sparplan erfolgt die Anlage durch monatliche Sparraten. Anleger haben individuelle Anlageziele, was sich auch an unterschiedlichen Anlagehorizonten erkennen lässt. Die beiden aufgeführten ETFs zeigen sich eher für mittel- bis langfristige Anlagestrategien geeignet.
Im Februar 2018 traten einige Änderungen in Kraft, die sich auf die Schreibweise der ETFs beziehen. So erhalten swap-basierte ETFs den Zusatz „Swap“ wie am Xtrackers MSCI World Swap UCITS ETF 1C ersichtlich ist. Hingegen gestrichen wurde die Abkürzung „DR“ bei ETFs mit physischer Replikationsmethode. Das Kürzel stand für „direct replication“. An der Anlagestrategie der Xtrackers ETFs wurden keine Änderungen vorgenommen.
Hinweis: Die Risikofaktoren sollten dem Anleger bekannt sein, damit dieser die Chancen und Risiken des Investments besser einschätzen kann. Bei der Anlage in ETFs kann es zu Verlusten kommen, sodass nur das Geld eingesetzt werden sollte, dessen Verlust auch verkraftet werden kann.

Fazit: Xtrackers mit ansprechender Produktpalette

Die Produktpalette von Xtrackers bietet ETFs, die in Aktien international investieren. Mit dem Xtrackers MSCI World Index UCITS ETF 1C können Anleger in einen börsengehandelten Fonds investieren, der physisch replizierend ist. Swap-basierend ist hingegen der Xtrackers MSCI World Swap UCITS ETF 1C, der bereits im Jahr 2006 aufgelegt wurde. Die Dividenden werden nicht ausgeschüttet, sondern reinvestiert. Nicht jeder Anleger bevorzugt ETFs, bei denen die Erträge direkt wieder angelegt werden. Wer die Erträge nicht wieder reinvestieren möchte, sollte nach einem ausschüttenden ETF Ausschau halten.
Die laufenden Kosten stellen einen wichtigen Punkt bei der Wahl des Investments dar. Beim hier beschriebenen swap-basierten ETF liegen die jährlichen laufenden Kosten bei 0,45 %. Die Gesamtkostenquote (TER) des anderen ETFs betragen 0,19 %. Wer sich noch nicht sicher ist, welcher ETF ins eigene Portfolio passt, kann die Entwicklung auch über eine Watchlist verfolgen.
Hinsichtlich des Währungsrisikos kann es wohl nicht schaden, sich mit der Währung zu befassen, in der die Titel abgebildet werden. Im Angebot von Xtrackers gibt es auch währungsgesicherte ETFs. Diese sind in der Regel jedoch teurer als ETFs ohne entsprechende Absicherung. Einige Anbieter ermöglichen es, dass ein Sparplan für die aufgeführten ETFs eingerichtet werden kann. So kann die Investition auch durch regelmäßige Sparraten erfolgen.

Jetzt Konto beim ETF Testsieger flatex eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Bilderquelle: shutterstock.com