Tron kaufen – Diese Möglichkeiten gibt es

Mai 27, 2019 10:43 am

In den letzten Jahren konnte man einen regelrechten Boom bei Kryptowährungen beobachten. Ausgangspunkt war der extrem steile Anstieg des Bitcoin-Kurses, der zwischenzeitlich bei über 10.000 US-Dollar stand. Auch einige bisher unbekanntere Kryptowährungen konnte inzwischen immer mehr an Bedeutung gewinnen. Eine davon ist die digitale Währung Tron. Die Kryptowährung soll dazu beitragen, dass die Nutzer wieder ihre Kontrolle über ihre Daten haben können. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um Tron zu kaufen. Welche das sind, erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Zudem wird auch auf die Chancen und Risiken von Tron eingegangen.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Was ist Tron?

Wichtige Trading-TippsMit der Kryptowährung Tron soll die Vision des Web 4.0 wahr gemacht werden. Dieser Begriff bezeichnet konkret das Internet der Dinge. Aktuell befindet sich die aktuelle Technik in einer Zeit zwischen dem Web 2.0 und Web 3.0. Es ist jedoch absehbar, dass sich die Technik immer mehr in Richtung Web 4.0 weiterentwickelt. Die zögerliche Entwicklung hängt vor allem damit zusammen, dass viele Internetnutzer noch nicht die Technik nachfragen, die schon heute möglich ist. Das Internet der Dinge konnte jedoch seit dem Start des Sprachassistenten von Amazon erstmals deutlich höhere Bekanntheit erlangen.
Die Kryptowährung Tron inklusive der dazugehörigen Coins TRX soll dabei helfen, dass die Technik des Web 4.0 schon bald für die breite Masse zugänglich ist. Neben vielen Spekulanten, die ausschließlich auf einen steigenden Tron Kurs hoffen, interessieren sich auch zahlreiche technisch begeisterte Anleger für die Währung.
Tron kaufen – Diese Möglichkeiten gibt es

Plattform für Medien

Die Bedeutung des Tron ist allerdings nicht so einfach zu verstehen. Oft ist davon die Rede, dass es sich hier um eine Plattform für Medien handelt. Dieser allgemein gehaltene Begriff sorgt bei den meisten interessierten Anlegern nicht gerade für Begeisterung, da schon zahlreiche Plattformen wie Netflix oder Spotify existieren. Im Gegensatz zu diesen Plattformen wird bei Tron jedoch kein Geld durch den Verkauf von persönlichen Daten erzielt. Zudem ist es auch keine dritte Instanz vorhanden, die dafür sorgt, dass Suchanfragen der Nutzer auf bestimmte Produkte oder Dienstleistungen gesteuert werden.
Bei genauerer Betrachtung der führenden Medienplattformen wird schnell klar, dass die dort angebotenen Medien, wie Fotos, Musik oder Spiele, vorerst im Besitz der jeweiligen Plattform sind. Diese Plattformen versichern zwar, dass die persönlichen Daten nicht weiterverkauft werden und damit dem Nutzer schaden. Allerdings werden diese Daten meistens für personalisierte Werbung genutzt, unterstützt von intelligenten Algorithmen. Sichtbar ist das zum Beispiel bei den Google-Ergebnissen für eine bestimmte Suchanfrage. Manche Ergebnisse werden dem Nutzer nicht auf der ersten Seite angezeigt, da sie möglicherweise nicht relevant für ihn sind. Auf diese Weise können die Nutzer durch zielgruppengenaue Werbung leicht beeinflusst werden.
Tron hingegen will hier eine andere Vorgehensweise wählen, indem die Zwischeninstanz wegfallen soll. Die Kommunikation soll nicht, wie in diesem Beispiel, über Google, sondern direkt von Nutzer zu Nutzer in einem eigenen Netzwerk erfolgen.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Einfluss von Tron auf den Umgang mit Daten

Mithilfe von Tron sollen die User also zukünftig selbst darüber entscheiden können, was mit ihren Daten passieren soll. Das ist insofern revolutionär, wenn man führende Plattformen, wie zum Beispiel YouTube, ansieht. Auf der weltweit größten Videoplattform werden aufgrund von bestimmten Inhalten oder angeblichen Beleidigungen regelmäßig Videos zensiert. Dies führt in einigen Fällen auch dazu, dass die Kanalbetreiber nicht mehr in der Lage sind, ihren Kanal weiterhin zu betreiben. Es erfolgt hierbei ein massiver Einschnitt in die Meinungsfreiheit. Noch extremer ist dies allerdings in China, dem „Herkunftsland“ von Tron.
Das Internet in China wird von der dortigen Regierung stark zensiert. Wenn ein Nutzer nur einen zweifelhaften Post in einem der sozialen Netzwerke tätigt, muss er damit rechnen, hohe Gelstrafen zu zahlen oder sogar im Gefängnis zu landen. Das liegt daran, dass es in diesem Land zahlreiche Tabu-Themen gibt. Mit Tron soll diese Zensur aber langfristig aufgehoben werden. Ziel ist die Etablierung eines digitalen Raumes, der nicht im Besitz eines bestimmten Unternehmens ist und damit auch nicht reguliert und überwacht werden kann. Es wäre somit unmöglich, gezielt nach Verstößen zu suchen, da hierfür kein Algorithmus existiert.
TRX kaufen

Handel mit TRX Coins

Stopp Loss TradingTron will zudem seine eigene Währung TRX etablieren, um das Problem von reinen Online-Zahlungen zu lösen. Diese sind bisher noch recht umständlich, vor allem, wenn es sich um programminterne Kryptowährungen handelt. Als Beispiel können hier die sog. Free-To-Play-Apps gesehen werden, die bestimmte Spiele grundsätzlich kostenlos anbieten. Allerdings verfügen diese Spiele oft über einen internen Shop, in dem die Nutzer Transaktionen mit einer speziellen Ingame-Währung tätigen können. Solche Apps haben jedoch große Nachteile, da sich kaum jemand von einer bestimmten Währung, die nur innerhalb einer Anwendung genutzt werden kann, abhängig machen will.
Dieses Problem soll schließlich durch die TRX Coins gelöst werden. Die TRX sollen zukünftig in alle gängigen Währungen umgetauscht werden, obwohl im Kern immer noch die alten TRX Coins erhalten bleiben. Daraus resultieren nun gleich zwei Vorteile: Einerseits behalten die Coins immer ihren Wert. Andererseits müssen die Nutzer keine Sorgen haben, wenn sie eine programminterne Währung kaufen. Schließlich kann diese Währung dann auch in andere Online-Shops ohne Probleme integriert werden.

Kursentwicklung von Tron

Der Tron Kurs erlebte in der vergangenen Zeit, wie viele andere Kryptowährungen auch, starke Schwankungen. Während des großen Krypto-Hypes im Winter 2017/2018 stieg der Kurs insgesamt um gut 600 Prozent und erreicht ein Allzeithoch von 0,22 Euro. Anschließend erfolgte jedoch ein kräftiger Einbruch, der auch auf die allgemeine Schwäche am Krypto-Markt zurückzuführen ist. Im Jahr 2019 befindet sich der Kurs immer noch auf einem niedrigen Niveau, auch wenn immer wieder mal Kurserholungen zu beobachten sind. Die Kursbewegungen von Tron und anderen Kryptowährungen hängen oft mit der Entwicklung des Bitcoins zusammen, da dies die meistgehandelte digitale Währung ist. Wenn sich der Kurs des Bitcoins wieder langfristig erholt, ist es gut möglich, dass auch der Tron Kurs steigt.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Wo kann ich Tron kaufen?

Online-Broker

Kosten des TradingsDer einfachste Weg, um Tron TRX kaufen zu können, geht über einen der zahlreichen Online-Broker. Viele Anbieter erlauben ihren Nutzern, sowohl mit echten TRX als auch mit CFDs auf TRX zu handeln. Ein Broker bietet den Vorteil, dass hier sowohl eine Einlagensicherung als auch eine Regulierung durch eine staatliche Finanzaufsichtsbehörde gegeben ist, sofern es sich um einen seriösen Broker handelt. Es ist daher wichtig, einen ausführlichen Broker Vergleich durchzuführen, damit das eingesetzte Kapital auch wirklich sicher ist.
Wer sich dafür entscheidet, die Kryptowährung mithilfe von CFDs zu handeln, kann von der Hebelwirkung profitieren. Bereits kleine Änderungen des Tron-Kurses haben große Auswirkungen auf den Wert der CFDs. Der Handel mit CFDs ist aufgrund des hohen Risikos allerdings nur für fortgeschrittene Händler geeignet. Viele Broker bieten ihren Nutzern zudem die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Mit dem Demokonto ist es möglich, erste Trades mit Tron ohne Risiko durchzuführen, da hierbei ausschließlich mit virtuellem Guthaben gehandelt wird. Anfallende Verluste haben somit keine Auswirkungen auf das eigene Kapital.
Kryptowährung Tron kaufen

Krypto-Börse

Die Kryptowährung kann auch direkt über eine Krypto-Börse wie Coinbase gekauft werden. Der Vorteil besteht darin, dass die Coins direkt im Besitz des Anlegers sind. Hierfür sollten die Anleger auch eine eigene Wallet einrichten, auf der die TRX Coins abgesichert sind. Verbleiben die Coins nämlich direkt auf der Börse, kann es bei einer eventuell eintretenden Insolvenz der Börse passieren, dass man keinen Zugriff mehr auf seine gekauften TRX hat. Eine Wallet ist eine Art digitale Geldtasche, mit der es möglich ist, Kryptowährungen zu empfangen oder zu versenden.
Eine Krypto-Börse bietet in der Regel viele verschiedene Kryptowährungen an. Somit können die Nutzer nicht nur mit Tron, sondern auch mit Bitcoin, Etherum etc. handeln und ihre Erfahrungen mit digitalen Währungen ausbauen. Bei manchen Börsen ist es auch möglich, über eine mobile App von unterwegs zu handeln. Im Gegensatz zu CFDs ist der Verlust auf die Höhe der Einlage begrenzt, weshalb keine Nachschusspflicht befürchtet werden muss.
Der Nachteil einer Krypto-Börse liegt jedoch in der fehlenden Regulierung durch eine staatliche Behörde. Theoretisch wird es den kriminellen Hackern dadurch leicht gemacht, auf die Plattform zuzugreifen. Allerdings unternehmen die seriösen Börsen alle möglichen Sicherheitsmaßnahmen, damit Cyberattacken ausgeschlossen werden können.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Tron kaufen – Chancen und Risiken

Die beste Trading-StrategieZahlreiche Krypto-Anhänger haben sich in der vergangenen Zeit dafür entschieden, Tron Coin zu kaufen. Neben der technischen Revolution begeistert die Anleger auch die Tatsache, dass Tron von Justin Sun entwickelt wurde, der einen engen Kontakt zum Alibaba-Gründer Jack Ma pflegt. Dieser Mann zählt schließlich zu einem der größten Innovatoren auf der Welt. Wenn es nun zu einer Integration der TRX Coins in Alibaba kommen sollte, kann davon ausgegangen werden, dass der Kurs der Kryptowährung in die Höhe schießen wird. Interessant ist auch das weiterhin hohe Interesse seitens der Fahrrad-Unternehmen in China. Im Gegensatz zu Deutschland hat das Fahrrad in China einen komplett anderen Stellenwert, weshalb das Potenzial für TRX in dieser Hinsicht riesig ist.

Technische Aspekte

Im Netzwerk von Tron wird jede Sekunde ein neuer Block geschaffen, welcher die vorhergehende Transaktion bestätigt. Dies geschieht bei der bekanntesten Kryptowährung Bitcoin dagegen nur alle zehn Minuten. Aus diesem Grund sind bei Tron damit deutlich mehr Transaktionen pro Sekunde (TPS) möglich als beim Bitcoin. Mit etwa 1000 TPS verfügt Tron daher auch über eine gute Skalierbarkeit.
Trotz der vielen Chancen, die Tron zukünftig bietet, müssen auch die Risiken beachtet werden. So besteht zum einen die Sorge, dass Tron nicht kontrolliert werden kann, wenn die Ziele einmal erreicht werden sollten. Kriminelle Handlungen könnten somit auch nur schwer verhindert werden. Zudem steht oft auch das unprofessionelle White Paper des Tron-Projektes in der Kritik. Des Weiteren wird die Zusammenarbeit von Gründer Justin Sun mit anderen Unternehmen kritisiert, da es sich hierbei nur um seine eigenen Unternehmen handelt. Allerdings kann ein Betrug ausgeschlossen werden, da der Gründer bekannt dafür ist, seriös zu arbeiten. Schließlich tritt er öffentlich und in sozialen Netzwerken unter seinem richtigen Namen auf. Auch das Argument des unprofessionell wirkenden White Papers kann entkräftet werden, da das Dokument für chinesische Verhältnisse durchaus professionell ist.
Kryptowährung TRX kaufen

Tron kaufen – Ja oder Nein?

Es gibt zahlreiche gute Gründe, um Tron zu kaufen und auch langfristig zu halten. Das Projekt verspricht eine große Plattform, die sogar den etablierten Plattformen Facebook und YouTube Konkurrenz machen könnte. Ein frühes Investment würde sich also lohnen, zumal der Kurs aktuell immer noch auf einem niedrigen Niveau liegt. Die Unterstützung durch den chinesischen Visionär Jack Ma spricht ebenfalls dafür, dass der Kurs in Zukunft deutlich steigen könnte.
Auf der anderen Seite kann sich das Tron aber auch als Projekt mit leeren Versprechungen entpuppen. Die vielen negativen Meldungen über Tron sorgen bei vielen Anlegern dafür, dass sie erstmal von einer Investition absehen. Falls Tron die selbstgesteckten Ziele eines Tages erreichen sollte, könnte es nochmal bis zu 10 Jahre dauern, bis die neugeschaffene Plattform auch wirklich genutzt werden kann. In diesem Zeitraum könnten viele neue Unternehmen mit einer ähnlichen Vision in den Markt eintreten und womöglich schnellere Entwicklungen vorweisen können. Manche Analysten gehen auch davon aus, dass sich der aktuell schwache Markt nicht wieder dauerhaft erholt, so dass ein nachhaltiger Kursanstieg für sie eher unwahrscheinlich ist.
Letztendlich sind dies aber alles nur Spekulationen. Es kann keine konkrete Aussage darüber getroffen werden, ob es sich lohnt, Tron Coin zu kaufen. Die vielen negativen Nachrichten sollen überzeugte Anleger aber nicht davon abhalten, in die Kryptowährung zu investieren.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit: Es kann sich lohnen, Tron zu kaufen

Mit der Kryptowährung Tron soll eine dezentrale Plattform geschaffen werden, auf der es Kreativen möglich sein soll, eigene Werke ohne Beschränkungen zu vermarkten. Dadurch sollen etablierte Plattformen wie YouTube langfristig ernsthafte Konkurrenz bekommen. Da die zukünftige Entwicklung von Tron nicht absehbar ist, muss jeder Anleger für sich selbst entscheiden, ob er eine Investition riskieren soll. Wer Tron kaufen möchte, kann dies einerseits über einen Online-Broker erledigen. Meistens erwirbt der Nutzer hierbei keine echten Tron Coins, sondern nur CFDs, die den Basiswert abbilden. Ein seriöser Broker bietet den Vorteil, dass er reguliert wird und die Sicherung der Kundeneinlagen garantieren kann.
Alternativ können die Tron Coins über eine Krypto-Börse gekauft werden. Nach dem Kauf ist der Anleger im physischen Besitz der Kryptowährung. Es ist empfehlenswert, die Coins auf eine eigene Wallet zu transferieren, damit der Zugriff auch bei einer Insolvenz der Börse problemlos möglich ist. Zudem sollten Anleger nur große und bekannte Krypto-Börsen auswählen.