AvaTrade Erfahrungsbericht: CFDs auf Kryptowährungen zu guten Konditionen handeln

AvaTrade Erfahrungsbericht: CFDs auf Kryptowährungen zu guten Konditionen handeln Testergebnis
Das Unternehmen AVA Trade EU Limited wurde in Irland gegründet und wird von der irischen Zentralbank nach den europäischen MiFID-Richtlinien reguliert. Das Angebot des Brokers umfasst neben dem Handel mit Forex-Paaren das CFD-Trading. Dabei bietet der Broker eine gute Auswahl an verschiedenen CFDs auf Kryptowährungen an. Nicht nur der bei vielen anderen Anbietern ebenfalls verfügbare Bitcoin, sondern auch Litecoin, Dash, Ripple und andere können hier gehandelt werden.

Um die Performance der Nutzer kontinuierlich zu verbessern, stellt AvaTrade ein großes Bildungsangebot kostenlos zur Verfügung. In Webinaren, Video-Kursen und verschiedenen Artikeln können Anfänger hier das Trading von Grund auf erlernen; auch Fortgeschrittene erhalten viele hilfreiche Informationen, mit deren Hilfe sie sich weiterentwickeln können.

Der Broker arbeitet als Market Maker, stellt die Kurse für das Trading also selbst. Bei den Kryptowährungen, für die ja keine offiziellen Handelskurse ausgegeben werden, orientiert sich AvaTrade dabei an den großen Online-Tauschbörsen für die jeweilige Währung. Über das Social Trading können sogar Anfänger ohne Vorkenntnisse im Bereich der technischen Analyse schnell und effektiv in den Handel einsteigen, indem sie die Handelsstrategien erfolgreicher Trader kopieren.

Pro:

  • Handel über MetaTrader 4 oder brokereigene Plattform
  • 7 CFDs auf Kryptowährungen verfügbar
  • Kostenloses Demokonto
  • Social Trading: eigene Handelssignale anbieten oder andere Trader kopieren
  • EU-Regulierung und Einlagensicherung

Contra:

  • Als Market Maker stellt der Broker selbst die Handelskurse

Ein klarer Pluspunkt für den Broker AvaTrade ist die Wahlmöglichkeit zwischen dem bewährten MetaTrader 4 und der brokereigenen Plattform AvaTradeAct. Beide stehen sowohl als Download als auch in einer webbasierten Version zur Verfügung. Zusätzlich kann der Handel mobil mit einer App für Apple- oder Android-Geräte erfolgen. Neben Bitcoins können insgesamt 7 CFDs auf Kryptowährungen bei AvaTrade gehandelt werden. Somit sind hier mit Ripple, Dash und weiteren Kryptowährungen Basiswerte verfügbar, die nur bei wenigen anderen Brokern angeboten werden. Durch die Regulierung nach MiFID-Richtlinien ist AvaTrade an strenge Bestimmungen gebunden, die den Tradern ein sicheres Handelsumfeld gewährleisten sollen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungDublin, Irland
Mindesteinlage ab100 Euro
Deutscher Supportja, via Live-Chat, E-Mail, Kontaktformular und über eine Telefonhotline mit deutscher Vorwahl
Webinare, EinführungAvaTrade bietet umfangreiches Lehrmaterial und Webinare für Anfänger und fortgeschrittene Trader an
DemokontoEin kostenloses Demokonto steht für 21 Tage zur Verfügung
Anzahl KryptowährungenEs können 7 CFDs auf Kryptowährungen gehandelt werden
1-Klick-Handelja
EinzahlungsbonusAvaTrade gehört zu den wenigen Brokern, bei denen ein Einzahlungsbonus verfügbar ist
KommissionBeim Handel mit Kryptowährungen werden keine Kommissionen erhoben
Plattform / Mobile TradingMetaTrader 4, AvaTradeAct, mobile Trading-Apps für iOS und Android
Spread Bitcoin20 $ over market
Maximaler HebelKryptowährungen können mit einem Hebel bis zu 1:20 gehandelt werden
Hedgingmöglich
SonstigesSocial Trading möglich
avatradeWeiter zu AvaTrade

1.) Das Sicherungsumfeld von AvaTrade unter der Lupe

AvaTrade bietet seine Dienste für Kunden aus vielen verschiedenen Ländern an und ist daher mit mehreren Tochterunternehmen auf unterschiedlichen Kontinenten präsent. Für die europäischen Kunden erfolgt die Regulierung durch die irische Finanzaufsicht. Diese stellt strenge Anforderungen an die von ihr regulierten Finanzunternehmen. So müssen zum Beispiel die Guthaben der Kunden auf separaten Konten verwaltet werden und dürfen nicht vom Broker für eigene Zwecke genutzt werden. Sie dienen ausschließlich als Margin zur Finanzierung der Trades und können sogar im Fall einer Insolvenz problemlos und innerhalb von wenigen Tagen ausgezahlt werden. Die Kundengelder werden bei der Danske Bank verwaltet und sind durch die Einlagensicherung dieser Bank zusätzlich geschützt.

Die Regulierung erfolgt nach EU-Richtlinien und gilt im internationalen Vergleich als streng. Daher muss sich AvaTrade mehreren Auflagen unterwerfen, die das Ziel haben, die Sicherheit der Kunden und ihrer Gelder auch dann zu gewährleisten, wenn der Broker selbst in eine finanzielle Schieflage geraten sollte. Die Gelder werden bei einer europäischen Bank mit A-Rating verwaltet und sind über die Einlagensicherung dieser Bank geschützt.

2.) Die Konditionen: Wie hoch sind Spreads und Co.?

Kosten des TradingsDie Gebühren werden bei AvaTrade in Form von Spreads erhoben. Während die Kunden beim Forex-Trading sogar zwischen festen und variablen Spreads wählen können, sind die Kosten beim Handel mit Bitcoins und anderen Kryptowährungen als Dollarpreis über dem Marktpreis des Basiswerts angegeben. Beim Bitcoin beträgt diese Gebühr 20 $ over market und ist damit absolut konkurrenzfähig. Auch bei den anderen 6 angebotenen CFDs auf Kryptowährungen liegen die Gebühren in einem angemessenen Bereich. Durch die hohe Volatilität der Kurse für diese speziellen Basiswerte sind bereits mit einem im Vergleich zum Forex-Trading geringen Hebel hohe Profite möglich. Allerdings sollten die Trader, wie bei anderen Basiswerten auch, Wert auf ein gutes Risikomanagement legen, denn auch hohe Verluste können bei ungünstigen Kursverläufen auftreten. In Bezug auf diese Gefahr zeigt sich der Broker AvaTrade ehrlich und transparent, denn die entsprechende Risikowarnung ist mehrfach und gut sichtbar in die Website integriert.

AvaTrade Krypto Erfahrungen von Brokervergleich.net

Die übersichtliche Homepage des Brokers AvaTrade

Die Spreads sind bei allen angebotenen Kryptowährungen die einzigen Gebühren. Der Bitcoin kann zu einem Spread von 20 $ over market gehandelt werden. Mit einem Hebel bis zu 1:20 können größere Geldmengen, als auf dem Handelskonto des Nutzers vorhanden sind, am Finanzmarkt bewegt werden.

3.) Diese Kryptowährungen können gehandelt werden

Genau wie beim Handel mit Forex und anderen CFDs spielt bei den Kryptowährungen die Auswahl eine entscheidende Rolle. Zwar mag es Trader geben, die sich auf einen oder zwei Basiswerte spezialisieren; ein breiter gefächertes Angebot bietet aber mehr Möglichkeiten für Trades mit einem hohen Erwartungswert. Auch die Nutzer automatischer Handelssignale bevorzugen meist eine größere Auswahl, da hier mehr Signale nach den vorgegebenen Parametern in kürzerer Zeit generiert werden.

AvaTrade bietet im Bereich der Kryptowährungen 7 verschiedene CFDs an. Damit kann nicht nur der Bitcoin als bekannteste Kryptowährung gehandelt werden, sondern weitere, bei wenigen anderen Brokern verfügbare Basiswerte. Das angebotene Social Trading ist ebenso mit Kryptowährungen möglich und eröffnet weitere Chancen, indem die Trades von erfolgreichen Händlern kopiert werden können. Wer selbst als Signalgeber fungiert und einen oder mehrere Follower von sich überzeugt, kann sich dadurch eine zusätzliche Einnahmequelle erschließen.

Die Trader bei AvaTrade können aus 7 CFDs auf unterschiedliche Kryptowährungen wählen. Damit bietet der Broker neben dem mittlerweile relativ verbreiteten Bitcoin seltener gehandelte Währungen an. Der Handel bei AvaTrade kann entweder klassisch durch den Trader selbst oder mithilfe des immer beliebter werdenden Social Tradings erfolgen.
avatradeWeiter zu AvaTrade

4.) Können die Kunden von AvaTrade ein Demokonto nutzen?

Zwar bietet der Broker umfangreiche Informationen über das Angebot auf seiner Website. Dennoch ist es verständlich, dass potenzielle Kunden die Leistungen selbst testen möchten, bevor sie Geld in den Handel bei AvaTrade investieren. Zu diesem Zweck wird ein kostenloses Demokonto angeboten, das besonders schnell eröffnet werden kann, da nur wenige Angaben erforderlich sind. Das AvaTrade Demokonto ist bereits mit virtuellem Guthaben aufgeladen, mit dem ohne finanzielles Risiko gehandelt werden kann. Alle Funktionen des Live-Kontos stehen auch in der Demo-Version zur Verfügung, sodass Einsteiger sich einen ersten Einblick in den Handel mit Kryptowährungen verschaffen können, ohne dabei eigenes Geld investieren zu müssen. Die Nutzungsdauer ist auf 21 Tage beschränkt, danach wird das Demokonto automatisch geschlossen.

Interessierte Trader können bei AvaTrade Erfahrungen mit dem kostenlosen Demokonto sammeln, das den Handel mit virtuellem Guthaben zu realen Konditionen, aber ohne finanzielles Risiko ermöglicht. Leider ist das Konto nicht unbegrenzt nutzbar, sondern wird nach 21 Tagen automatisch deaktiviert.

5.) Bietet der irische Broker einen Bonus an?

Neukunden können ab einer Einzahlung von 200 Euro einen attraktiven AvaTrade Bonus erhalten. Dieser ist entsprechend der Höhe der ersten Einzahlung gestaffelt und kann bis zu 17.500 Euro betragen. Die genaue Höhe des Bonus in Abhängigkeit vom eingezahlten Betrag ist auf der Website von AvaTrade in einer übersichtlichen Tabelle dargestellt. Hier finden sich auch die Umsatzbedingungen, die vor einer Auszahlung des Bonusguthabens erfüllt werden müssen. Trader, die beabsichtigen, den Neukundenbonus zu nutzen, können so genau kalkulieren, welchen Umsatz sie erzeugen müssen, um diesen Bonus ausbezahlt zubekommen. Wir empfehlen, den Bonus so zu wählen, dass die Umsatzbedingungen mit dem regulären Handel über die ohnehin geplante Strategie quasi nebenbei erfüllt werden. So wird verhindert, dass die Nutzer über ihre finanziellen Verhältnisse hinaus traden müssen und damit ein unverhältnismäßig hohes Risiko eingehen, um die Bonusbedingungen zu erfüllen.

AvaTrade Kryptowährungen

AvaTrade bietet den Handel mit Bitcoins und anderen Kryptowährungen an

Wird der Bonus ohnehin durch den regulären Handel des Kunden ausreichend umgesetzt, so stellt er einen willkommenen zusätzlichen Verdienst dar.

AvaTrade gehört zu den wenigen Anbietern, bei denen Neukunden einen attraktiven Bonus für ihre erste Einzahlung erhalten können. Wie bei den Bonusangeboten anderer Broker ist dieser Bonus an Bedingungen geknüpft. Der erforderliche Umsatz sollte immer der Handelsstrategie und den finanziellen Verhältnissen des Traders entsprechen.

6.) MT4 oder eigene Plattformen? Die Tradingsoftware im Detail

Trading mit HandelsplattformAvaTrade bietet eine eigene Handelsplattform (AvaTradeAct) für seine Kunden an. Alternativ kann das Trading über MetaTrader 4 erfolgen, eine Plattform, die bei erfahrenen Tradern aufgrund ihrer zahlreichen Funktionen und ihrer einfachen Handhabung sehr beliebt ist. MetaTrader und AvaTradeAct können kostenlos heruntergeladen oder als webbasierte Version genutzt werden. Während bei AvaTradeAct 5 CFDs auf Kryptowährungen angeboten werden, können die Kunden über den MetaTrader 4 sogar auf die Kurse von 7 Kryptowährungen spekulieren.

Der automatisierte Handel ist über beide Plattformen möglich. Während er bei MetaTrader 4 über die gängigen Zusatz-Tools und Expert Advisors stattfindet, bietet AvaTrade mit RoboX einen eigenen Auto-Trading-Algorithmus für die hauseigene Plattform an.

Kunden von AvaTrade können wählen, ob sie lieber mit der brokereigenen Plattform AvaTradeAct oder dem verbreiteten MetaTrader 4 handeln möchten. Beide Plattformen bieten viele Funktionen und ermöglichen das automatisierte Trading.
avatradeWeiter zu AvaTrade

7.) Die Kontoeröffnung bei AvaTrade: Schritt für Schritt erklärt

Einsteiger scheuen sich oft vor der Eröffnung eines Handelskontos, da sie einen hohen Aufwand befürchten. Glücklicherweise ist die Kontoeröffnung bei AvaTrade sehr einfach und auch für unerfahrene Nutzer ohne Probleme möglich. Wir erklären in der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie in nur wenigen Minuten die Registrierung durchgeführt und mit dem Trading begonnen werden kann.

1. Schritt: Ausfüllen der Online-Antrags

Die komplette Kontoeröffnung bei AvaTrade kann online durchgeführt werden. Angehende Kunden müssen dabei nur auf den Button „Konto eröffnen“ in der Menüleiste klicken. Um aktiv mit Kryptowährungen und den anderen angebotenen Basiswerten zu handeln, muss die Option „Live Konto eröffnen“ ausgewählt werden. Das kostenlose und unverbindliche Testen des Brokers ist unter der Option „Demokonto eröffnen“ möglich.

Nachdem alle Angaben zur Person, zum Finanzstatus und zu den bisherigen Handelserfahrungen ausgefüllt wurden, kann der Kontoeröffnungs-Antrag online an den Broker gesendet werden. Direkt im Anschluss sendet dieser eine E-Mail mit einem Verifizierungs-Link, über den die Kontoeröffnung bestätigt wird.

2. Schritt: die Verifizierung

Die Regulierungsbestimmungen schreiben vor, dass der Broker überprüfen muss, ob die bei der Anmeldung durch den Kunden gemachten Angaben korrekt sind. Dadurch sollen Anmeldungen unter falschem Namen, Betrug und Geldwäsche verhindert werden. Um die angegebenen Daten zu bestätigen, wird eine Kopie oder ein Foto des Personalausweises oder Reisepasses und ein offizielles Dokument mit der aktuellen Adresse benötigt. Diese Dokumente können online hochgeladen oder per Mail an den Kundenservice gesendet werden.

AvaTrade Demokonto

Neben dem Live Konto bietet AvaTrade auch ein Demokonto an

3. Schritt: die erste Einzahlung

Die Kapitalisierung des Handelskontos kann bei AvaTrade per Überweisung oder Kreditkartenzahlung erfolgen. Von der gewählten Einzahlungsmethode ist auch der Mindestbetrag abhängig: Während bei der Zahlung per Kreditkarte nur eine Mindesteinzahlung von 100 Euro erforderlich ist, liegt dieser Betrag bei der Zahlung per Überweisung bei 500 Euro.

Die Einzahlung kann bereits vor der Verifizierung erfolgen, allerdings gilt das Handelskonto dann noch nicht als vollständig eröffnet. Auszahlungen können erst nach abgeschlossener Verifizierung durchgeführt werden.

Vor der ersten Einzahlung sollten sich die Kunden über den AvaTrade Bonus informieren, da neue Kunden ein zusätzliches Handelsguthaben erhalten können. Den AvaTrade Bonus haben wir bereits weiter oben im Artikel beschrieben.

4. Schritt: die erste Position eröffnen

Nachdem der eingezahlte Betrag dem Handelskonto gutgeschrieben wurde, kann mit dem Handel begonnen werden. Die Trader können nun alle Funktionen der gewählten Handelsplattform nutzen und mit allen angebotenen Basiswerten handeln, inklusive der bei AvaTrade angebotenen Auswahl an Kryptowährungen.

Die Kontoeröffnung bei AvaTrade nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und kann online durchgeführt werden. Zusätzlich zum Ausfüllen des Antrags muss eine Verifizierung erfolgen, die ebenfalls online durchgeführt werden kann. Einzahlungen können per Überweisung oder Kreditkarte erfolgen.

8.) Service, Support und Bildung bei AvaTrade

Der Kundenservice von AvaTrade ist über ein Kontaktformular, per Mail, per Telefon oder über den praktischen Live-Chat erreichbar. Auf allen Kommunikationskanälen stehen deutschsprachige Mitarbeiter zur Verfügung, sodass keine Fremdsprachenkenntnisse erforderlich sind. Nach unseren AvaTrade Erfahrungen arbeitet der Support sehr kundenorientiert und kann die Fragen der Nutzer kompetent beantworten.

Auch das Bildungsangebot der Brokers konnte im AvaTrade Test überzeugen, denn es werden für Einsteiger wie für fortgeschrittene Trader reichlich Materialien angeboten. Die einzelnen Lehrvideos sind übersichtlich nach Kategorien geordnet und sollen es den Tradern ermöglichen, ihr Wissen kontinuierlich zu erweitern und dadurch ihre Handelsperformance zu verbessern. In den Webinaren können die Trader direkt mit anerkannten Finanzexperten und erfolgreichen Tradern kommunizieren.

Das Bildungsangebot und der Kundenservice schnitten im AvaTrade Test gut ab, denn hier zeigt der Broker ein ausgeprägtes Interesse am Erfolg der Kunden. Das Lehrmaterial und die Webinare bieten die Möglichkeit, sich intensiv mit einzelnen Themen auseinanderzusetzen.

avatradeWeiter zu AvaTrade

9.) Die wichtigsten drei Tipps zur Einzahlung auf das Handelskonto

Wichtige Trading-TippsDie erste Einzahlung ermöglicht das aktive Handeln mit CFDs auf Kryptowährungen und andere Finanzprodukte. Auch wenn der Einzahlungsprozess prinzipiell einfach ist, sollten einige Kriterien im Vorfeld beachtet werden. Im Folgenden haben wir drei hilfreiche Tipps für die Einzahlung bei AvaTrade aufgeführt.

Tipp 1

Der Mindesteinzahlungsbetrag bei AvaTrade liegt bei 100 Euro. Das gilt allerdings nur, wenn Sie mit der Kreditkarte einzahlen. Alternativ kann das Konto per Überweisung kapitalisiert werden, hier ist allerdings eine Mindesteinzahlung von 500 Euro erforderlich. Die Geschwindigkeit ist ebenfalls abhängig von der Einzahlungsmethode: Während bei der Überweisung eine Bearbeitungszeit von einem oder mehreren Tagen durch die ausführenden Banken erforderlich ist, wird die Einzahlung per Kreditkarte meist innerhalb kürzester Zeit gutgeschrieben.

Tipp 2

AvaTrade bietet ab einer Einzahlung von 200 Euro einen Bonus für neue Kunden an. Die Höhe des Bonusbetrags ist abhängig von der eingezahlten Geldsumme. Daher sollten Sie im Vorfeld überlegen, wie viel Geld Sie investieren möchten. Zudem sollten Sie sich den Umsatzbedingungen für den AvaTrade bereits vor der Einzahlung auseinandersetzen. Es ist in der Regel nicht ratsam, für einen höheren Bonus von der geplanten Handelsstrategie abzuweichen und dadurch möglicherweise höhere Summen zu traden, als es bei den individuellen finanziellen Verhältnissen sinnvoll wäre.

AvaTrade Handelplattform

AvaTrade verfügt über eine brokereigene Handelplattform an

Tipp 3

Planen Sie Ihre Handelsstrategie im Voraus. Dabei sollte auch das Risikomanagement eine wichtige Rolle spielen. Kryptowährungen weisen typischerweise hohe Kursschwankungen auf, und die Kurse lassen sich nicht genau vorhersagen. Neben hohen Gewinnen sind damit auch hohe Verluste möglich, was bei der Planung berücksichtigt werden muss. Die Stopp-Loss-Funktion kann hier helfen, Verluste zu begrenzen und im Fall von Trades mit negativem Ergebnis noch genug Guthaben zu erhalten, um mit der gewählten Strategie fortfahren zu können.

Die Einzahlungsmethode sollte im Hinblick auf Dauer und Mindesteinzahlungsbetrag wohlüberlegt gewählt werden. Der AvaTrade Bonus bietet attraktives Extra-Guthaben, sollte jedoch nicht dazu verleiten, die persönliche Komfortzone beim Trading zu verlassen. Verluste können mit der Stopp-Loss-Funktion begrenzt werden.

10.) AvaTrade Bewertungen in der Fachpresse

Optionsscheine handelnAvaTrade wurde bereits 2006 gegründet und begann 2013 als zweiter Online-Broker damit, den Kunden Spekulationen auf den Bitcoin-Kurs zu ermöglichen. Auch die Fachpresse hat den etablierten Broker bereits mehrfach positiv erwähnt. In zahlreichen Test verschiedener Portale schnitt AvaTrade positiv ab. Darüber hinaus konnte das Unternehmen mehrere Preise entgegennehmen, darunter Auszeichnungen als bester Broker.

Auch in der Fachwelt ist AvaTrade bekannt und wird als etablierter Broker mit einem besonders guten Angebot im Bereich der Kryptowährungen geschätzt.

11.) Das Fazit zum AvaTrade Testbericht

Der Broker konnte im AvaTrade Test vor allem durch die gute Auswahl bei den Kryptowährungen überzeugen. Beide Handelsplattformen ermöglichen ein professionelles Trading und bieten zahlreiche Analysemöglichkeiten und Orderfunktionen. Anfänger können sich zunächst mit dem kostenlosen Demokonto mit dem Handel vertraut machen und erhalten durch das umfangreiche Bildungsangebot des Brokers alle wichtigen Informationen, die sie für den Einstieg in den Handel benötigen. Auch die fortgeschrittenen Trader können ihr Wissen bei den regelmäßig angebotenen Webinaren effektiv erweitern.

Ein negativer Punkt bei der AvaTrade Bewertung ist die Arbeitsweise als Market Maker. AvaTrade tritt somit als direkter Handelskonkurrent zum Kunden auf. Da das Unternehmen aber nach den strengen Regulierungskriterien der EU arbeitet und von der irischen Zentralbank überwacht wird, ist davon auszugehen, dass kein AvaTrade Betrug stattfindet. Das zeigt ebenso die intensive Unterstützung der Kunden durch das Bildungsangebot und den engagierten deutschsprachigen Kundenservice.

AvaTrade Erfahrungsbericht: CFDs auf Kryptowährungen zu guten Konditionen handeln Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    zum Anbieter AvaTrade