Bitpanda Erfahrungen: innovative und einfache Kryptoplattform für europäische Kunden

Bitpanda Erfahrungen: innovative und einfache Kryptoplattform für europäische Kunden Testergebnis

Die österreichische Online-Börse Bitpanda wurde 2014 von Paul Klanschek, Christian Trummer und Eric Demuth gegründet; ursprünglich hieß sie Coinimal.
Bei der Entwicklung ihres Konzepts betrieben die Unternehmensgründer eine intensive Analyse des Kryptomarktes. Mithilfe mehrerer Studien fanden sie heraus, dass viele europäische Kunden, die bisher skeptisch gegenüber Kryptowährungen waren, bereit wären, in digitales Geld zu investieren. Unter der Voraussetzung, dass es auch in Europa eine ebenso sichere und einfache Lösung wie in den USA gäbe. Als Vorbild diente die amerikanische Online-Börse Coinbase, die dank ihres besonders einfachen Konzepts den Handel mit Kryptowährungen für breite Massen zugänglich machte.

Den Gründern gelang es, die österreichischen Behörden von der Notwendigkeit zu überzeugen, eine zuverlässige Börse im europäischen Raum zu schaffen. An dieser Börse sollte jeder einfach und sicher Kryptowährungen kaufen können und sich nicht um die Sicherheit seines Geldes Sorgen machen müssen.

Die Plattform hat sich mittlerweile fest auf dem europäischen und internationalen Markt für Kryptowährungen etabliert. Sie erfreut sich nicht zuletzt dank einer Vielzahl unterschiedlicher Einzahlungs- und Auszahlungsoptionen großer Beliebtheit.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Viele Einzahlungs- und Auszahlungsoptionen
  • Euro-Wallet für niedrige Gebühren
  • Einfacher und schneller Handel
  • Website und Support auf Deutsch
  • Interessante Zusatzangebote

Nachteile

  • Zu wenige Kryptowährungen
  • Kein transparentes Gebührenschema
  • So gut wie keine analytischen Werkzeuge

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

Sitz des UnternehmensWien, Österreich
Mindesteinlage30 EUR für Euro-WalletUnterschiedliche Mindesteinzahlungen für Kryptowährungen
Deutscher SupportWebsite und Support komplett auf Deutsch und Englisch
Demokontonicht vorhanden
Verfügbare KryptowährungenBitcoinDashEthereumLitecoinBitcoinCashRipple
Gebührenvorhanden, jedoch nicht transparent
Mobile Anwendungnicht vorhanden
Ein- und Auszahlung in Fiat-Währungenbeides für europäische Kunden möglich
VerifizierungStarter: E-Mail-Adresse (nur Verkauf)Bronze: HandynummerGold: per Videochat mit Ausweis
Sonstige LeistungenBitpanda OTC, Pantos
bitpandaWeiter zu BitPanda

1. Angebot: vor allem für europäische Kunden interessant

Mit seinem Angebot richtet sich das österreichische Unternehmen Bitpanda vor allem an Kunden im europäischen Raum, die wenig bis gar keine Erfahrung mit dem Handel von Kryptowährungen haben. Zwar können hier Kunden aus der ganzen Welt Kryptowährungen verkaufen und mittels der elektronischen Online-Bezahldienste Neteller oder Skrill das Geld in Euro auszahlen lassen. Der Kauf von Kryptowährungen ist aber Kunden aus der Europäischen Union sowie aus der Schweiz, Norwegen und Kroatien vorbehalten.

Bitpanda ist bekannt für eine besonders sorgfältige Auswahl der angebotenen Währungen. Die wichtigsten Kriterien sind neben Sicherheit und Liquidität die Seriosität und eine verhältnismäßig geringe Volatilität des digitalen Geldes. Insgesamt unterstützt Bitpanda derzeit nur folgende sechs Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum, Dash, Litecoin, BitcoinCash und Ripple. Diese erfüllen nach Meinung der Online-Börse die genannten Kriterien.

Dabei kam Rippe als bislang letzte Kryptowährung erst Ende 2017 hinzu. Sie ergänzte das Angebot der Plattform jedoch erst, als feststand, dass einige europäische Banken wie die Santander-Bankengruppe das Protokoll von Ripple für internationale Geldtransfers nutzen wollten.

Die Kryptowährungen können derzeit nur gegen Euro gehandelt werden. Bitpanda setzt hier auf ein vollautomatisches Bestellsystem, das in wenigen Schritten den Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen möglich macht.

Nach Angaben des Sicherheitsberaters von Bitpanda, Andreas Petersson. wird das Angebot auch 2018 um einige Währungen erweitert, damit die Anleger ihr Portfolio noch mehr variieren können. Hinweise über konkrete Währungen liegen aber derzeit nicht vor.

BitPanda Erfahrungen von Brokervergleich.net

Eine Übersicht der angebotenen Kryptowährungen bei BitPanda

2. Konditionen: drei unterschiedliche Verifizierungsstufen

Kosten des TradingsFür den Verkauf von Kryptowährungen ist eine einfache Anmeldung mit einer gültigen E-Mail-Adresse ausreichend, die danach lediglich bestätigt werden muss.

Der Erwerb von Kryptowährungen ist europäischen Kunden vorbehalten. Die weiteren Konditionen für Bürger aus europäischen Ländern hängen von der jeweiligen Verifizierungsstufe ab, die nach der Registrierung durchgeführt werden muss.

Die erste Verifizierungsstufe „Starter“ wird gleich nach der Registrierung erreicht. Hier kann man täglich Kryptowährungen im Wert von 1.000 EUR verkaufen oder monatlich für 7.500 EUR. Ein solches Konto ist jedoch insgesamt auf ein Maximum von 30.000 EUR limitiert. Grundsätzlich kann dieses Konto sowohl von europäischen wie von außereuropäischen Kunden verwendet werden.

Um Kryptowährungen kaufen zu können, benötigt man aber mindestens die erweiterte Verifizierungsstufe „Bronze“. Hier muss der Kunde eine gültige Handynummer angeben, die in einem der unterstützten Länder registriert ist. Während das Tageslimit für den Verkauf gleich bleibt, beträgt das Monatsvolumen 10.000 EUR und das Gesamtlimit 50.000 EUR. Der eigentliche Unterschied besteht in der Möglichkeit, Kryptowährungen zu kaufen. Das Monatslimit ist hier auf 50 EUR gesetzt, während man insgesamt für 600 EUR einkaufen kann. Als Einzahlungs- und Auszahlungsoptionen kommen die praktische Euro-Wallet (mit SEPA-Überweisung) sowie weitere elektronische Bezahldienste hinzu.

Die besten Möglichkeiten bietet die Verifizierungsstufe „Gold“. Hier wurde das Tageslimit für den Kauf auf maximal 500.000 EUR, das Monatslimit auf 5.000.000 EUR und das Gesamtlimit auf 100.000.000 EUR angehoben. Zusätzlich kann man per SEPA-Überweisung sowie mit Kreditkarte einzahlen. Die Legitimierung erfolgt durch den Online-Identifizierungsdienst ID Now oder verify-U.

bitpandaWeiter zu BitPanda

3. Plattform: gute Erfahrungen mit Bitpandas Benutzeroberfläche

Trading mit HandelsplattformDie Benutzerschnittstelle von Bitpanda im klassischen Business-Design ist intuitiv bedienbar und sogar für absolute Neulinge im Bereich der Kryptowährungen verständlich. Damit steht sie ganz im Einklang mit der Firmenbotschaft, dass Komfort und Einfachheit des Handels oberste Priorität genießen.

Ähnlichkeiten mit Coinbase sind schnell erkennbar, sowohl in der Farbgebung als auch im Konzept. Die Online-Plattform Bitpanda überzeugt durch ein blau-weißes, elegantes Layout mit vielen selbsterklärenden Buttons und einem klaren Seitenaufbau.

Unsere Bitpanda Erfahrungen zeigen, dass die Plattform ebenso in Sachen Funktionalität ansprechend und einladend wirkt. Der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen läuft nach einem bestimmten einfachen Schema ab; der Kunde wird über die einzelnen Schritte gut informiert. Unser Bitpanda Test zeigte, dass man die gewünschten Transaktionen innerhalb kürzester Zeit erledigen kann. Auch die Navigation ist gut durchdacht und überfordert den Besucher keinesfalls.

Somit eignet sich die Website bestens für Kunden, die sich einen möglichst simplen Einstieg in die Welt der Kryptowährungen wünschen und sich nur wenig für die Geschehnisse an internationalen Kryptowährungsmärkten interessieren.

Wer dagegen etwas mehr Risiko eingehen möchte oder sich mehr Informationen über die Marktsituation wünscht, benötigt zumindest einige ergänzende Werkzeuge, die bei Bitpanda entweder fehlen oder nicht aussagekräftig sind. Für einen aktiven Handel mit digitalem Geld kann man sich beispielsweise nur begrenzt auf die Diagramme verlassen, die vom österreichischen Anbieter zur Verfügung gestellt werden. Für mehr Informationen über Kursschwankungen benötigt man erweiterte Diagramme, die entsprechende Informationen in unterschiedlichen Zeiträumen bieten.

BitPanda Webseite

Auf einen Blick – die Webseite von BitPanda

4. Seriosität: wie Bitpanda Betrug verhindert

Die Frage, ob Bitpanda seriös ist, lässt sich leicht beantworten. Auf der Plattform haben sich bereits mehr als 300.000 Benutzer registriert. 2017 wurde dabei ein Transaktionsvolumen von über 200 Millionen Euro umgesetzt. Das ist eine beachtliche Zahl für ein Kryptoprojekt, das sich überwiegend an europäische Kunden richtet.

Bitpanda wird von österreichischen Behörden als Vorzeigeprojekt unterstützt. Es wurde 2017 bei den Central Europe Startup Awards als “Best Fangtuch Startup” ausgezeichnet. Die österreichische Post bietet in mehr als 1700 Filialen sogenannte „Bitpanda to go“-Scheine an. Mit diesen Prepaid Bons, die im Wert von 50, 100 oder 500 Euro erhältlich sind, kann man vier Kryptowährungen kaufen.

Als ein innerhalb der Europäischen Union ansässiges Unternehmen unterliegt Bitpanda der EU-Datenschutzgrundverordnung EU-DSGVO, die den Kunden viele Rechte und Kontrollmöglichkeiten garantiert.

Bei der Legitimierung von Kunden setzt Bitpanda mit IDNow und verify-U auf zwei namhafte und sichere Anbieter, die personenbezogene Daten vertraulich und mit größtmöglicher Sicherheit behandeln. Sie kommen bei Commerzbank und Sparkasse sowie bei zahlreichen großen Unternehmen wie 1&1, ProSiebenSat.1 zum Einsatz.

Insgesamt wirkt Bitpanda Betrug mit wirksamen Maßnahmen entgegen. Für Sicherheit der Kundenanlagen, insbesondere der Euro- und Krypto-Wallets, sorgt die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Sie kann unter „Sicherheit“ im Bitpanda-Account aktiviert werden. Für die Einrichtung wird ein Smartphone und eine entsprechende App benötigt. Diese App scannt den Barcode von der Bitpanda Website ab. Danach kann man sich auf der Website und bei allen Transaktionen mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung anmelden.

Der Anbieter überwacht zusätzlich die Aktivitäten auf dem Kundenkonto. So kann man bei „Account Logs“ einsehen, über welche IP-Adresse in den Account eingeloggt wurde.

bitpandaWeiter zu BitPanda

5. Schritt für Schritt: unsere Bitpanda Krypto Erfahrungen

Wenn Sie Kryptowährungen bei BitPanda kaufen möchten, müssen Sie zunächst ein Konto auf dieser Plattform einrichten. Dazu klicken Sie in der oberen Navigationsleiste rechts auf „Registrieren“. Hier muss eine E-Mail-Adresse angegeben werden, die mit einem Bestätigungslink aktiviert wird. Alternativ kann man über „Kauf“ oder „Verkauf“ auch direkt mit dem Handel beginnen und sich im zweiten Schritt registrieren.

Für den Kauf von Kryptowährungen benötigt man eine erweiterte Verifizierung mit einer Handynummer. Hier muss der Code eingeben werden, der per SMS zugesandt wird. Nach dieser Prüfung kann man Einzahlungen vornehmen und digitales Geld erwerben.

Vor dem Kauf von Kryptowährungen empfiehlt es sich, zunächst Geld in die Euro-Wallet einzuzahlen, um von günstigen Gebühren zu profitieren.

Der Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen läuft nach einem einheitlichen Schema ab. Zunächst wählt man eine von sechs verfügbaren digitalen Währungen aus, die man kaufen oder verkaufen möchte. Danach lohnt es sich, die Beträge unter „Du erhältst“ für unterschiedliche Zahlungs- und Auszahlungsoptionen zu vergleichen, denn diese können ganz unterschiedliche ausfallen.

Im nächsten Schritt muss man sich für die Einzahlungs- bzw. Auszahlungsmethode entscheiden. Hier werden auch die Konditionen stichpunktartig zusammengefasst. Mit dem Klick auf „Weiter“ gelangt man zu einer detaillierten Beschreibung des Vorgangs. Danach gibt es unter „Abschließen“ eine Zusammenfassung der Transaktion. Es wird unter anderem der aktuelle Preis und der Betrag in der Kryptowährung oder in EUR angegeben, den man erhält.

Hier wird von Bitpanda ein individuelles Angebot erstellt, das innerhalb von 60 Sekunden mit „Jetzt kaufen“ oder „Jetzt verkaufen“ angenommen werden muss.

BitPanda FAQ Bereich

BitPanda bietet einen umfangreichen FAQ Bereich

6. Kundenservice: Erfahrungen mit Bitpanda sind überwiegend positiv

Den Kundensupport von Bitpanda kann man nur elektronisch über [email protected] kontaktieren. Für jeden konkreten Fall erstellt Bitpanda ein Ticket, das innerhalb einer bestimmten Zeitspanne bearbeitet wird. Viele Bitpanda Erfahrungen zeigen, dass die Bearbeitung des Tickets in der Regel noch am selben Tag erfolgen kann. Nur selten nimmt dies mehrere Tage in Anspruch.

Oft lohnt es sich, den Kundendienst über Facebook Messenger zu kontaktieren. Je nach Schwierigkeitsgrad des Anliegens kann man mit einer Antwort innerhalb einiger Stunden rechnen.

Nur selten findet man auf entsprechenden Foren oder Community-Seiten kompromittierende Aussagen zu Bitpanda. Meist handelt es sich dabei um Fälle, bei denen die Kunden mit hohen Gebühren seitens des Anbieters unzufrieden waren. Oder sie waren der Meinung, dass der Kundensupport ihnen nicht entsprechend weiterhelfen konnte.

Gleichzeitig gibt es viele Meldungen von zufriedenen Kunden, die insbesondere die Reaktionsschnelligkeit und die Kompetenz des Supports loben.

Bitpanda Tests zeigen, dass sich der österreichische Anbieter insgesamt deutlich von der Konkurrenz abhebt. Während man bei Wettbewerbern oft viele Tage auf entsprechende Antwort auf das Ticket warten muss, wird einem bei Bitpanda relativ schnell geholfen. Es lässt sich natürlich nicht vorhersagen, ob der Support auch bei einer deutlichen Zunahme der Neuregistrierungen weiterhin so schnell bleibt oder ob in Zukunft doch mit längeren Wartezeiten zu rechnen sein wird.

bitpandaWeiter zu BitPanda

7. Gebühren: hohe Gebühren für Komfort der Plattform

Bitpanda bietet einen bequemen und schnellen Handel mit Kryptowährungen. Hier handelt es sich nicht um einen Krypto-Marktplatz, also muss sich der Kunde weder Gedanken über die aktuelle Marktsituation machen noch zusätzliche Risiken tragen. Für diesen Service verlangt BitPanda verhältnismäßig hohe Gebühren. Die Höhe der Gebühr setzt sich zusammen aus dem aktuellen Marktpreis und der variablen Courtage, die ihrerseits von der gewählten Einzahlungs- bzw. Auszahlungsart abhängt. Anders als bei vielen Wettbewerbern, findet man bei Bitpanda keine Hinweise darüber, nach welchem Schema die einzelnen Gebühren berechnet werden. Es handelt sich nach unseren Bitpanda Erfahrungen um einen wenig transparenten Algorithmus zur Berechnung von Transaktionskosten.

Beim jeweiligen Bestellprozess wird angezeigt, wie viel digitales Geld der Kunde für die Einzahlung eines bestimmten Euro-Betrages erhält bzw. wie viel Euro für die jeweilige Kryptowährung ausgezahlt wird. Dabei handelt es sich um eine Momentaufnahme, die sich beim Abschluss der Bestellung nochmal ändern kann.

Einzahlungen und Auszahlungen über Online-Bezahldienste und Kreditkarten unterliegen höheren Gebühren. Außerdem kann hier der Gegenwert von Kryptowährungen nur innerhalb eines bestimmten Zeitfensters garantiert werden.

Für eine besonders günstige Abwicklung der Transaktionen bietet Bitpanda die sogenannte Euro-Wallet. Das ist ein elektronischer Geldbeutel, über den der Kunde Einzahlungen und Auszahlungen in Euro abwickeln kann. Einzahlungen in die Euro-Wallet werden mittels SEPA-Überweisung getätigt.

Die niedrigen Gebühren der Euro-Wallet sind auf die Tatsache zurückzuführen, dass Bitpanda hier einen sofortigen Zugriff auf das Geld hat bzw. das Geld sofort überweisen kann, während bei anderen Zahlungsarten über Drittanbieter gearbeitet werden muss.

BitPanda Vorteile

Die Vorteile von BitPanda im Überblick

8. Zusatzangebote: Bitpanda stellt innovative Handelsinstrumente in Aussicht

Wichtige Trading-TippsBitpanda ist ein junges und innovatives Unternehmen, das viel in die Forschung investiert. So wurde in Zusammenarbeit mit der renommierten Technischen Universität Wien kürzlich ein Projekt namens Pantos ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist es, neue Standards für einen dezentralen Transfer von unterschiedliche Kryptowährungen zu setzen, um sie zu vereinheitlichen. Ausgehend von der derzeitigen starken Heterogenität des digitalen Geldes, möchten die Gründer von Bitpanda Zahlungs- und Kommunikationskanäle besser aufeinander abstimmen. Mittels der Token Atomic Swap Technology will man insbesondere digitale Verbindungen zwischen Bitcoin und Ethereum, aber auch zwischen anderen gängigen Kryptowährungen schaffen. So wird ein direkter, Blockchain-übergreifender Austausch möglich.

Das Unternehmen bietet seit 21.03.2018 insgesamt 1 Milliarde Tokens. 40 % werden während der Fundraising Phase (ICO) an die Öffentlichkeit verkauft. 1% wird an verifizierte Bitpanda-Nutzer ausgeschüttet. Die restlichen 59 % der PAN-Token werden für zukünftige Spendenaktionen und Mitarbeiter reserviert.

Mit BitPanda Plus haben Kunden auf Anfrage den Zugang zu OTC-Diensten (Over-the-Counter) des Anbieters. Dieses Angebot richtet sich an Nutzer, die an einem Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen im Wert von mehr als einer Million EUR interessiert sind. Hier werden individuelle Wallet Lösungen entwickelt, die besser auf die Bedürfnisse der Großkunden zugeschnitten sind.

bitpandaWeiter zu BitPanda

9. Bewertung von Experten und Kunden: Bitpanda ist schnell und zuverlässig, aber wenig transparent

Die Experten der Branche und die Kunden bewerten die Plattform insgesamt sehr positiv. Viele sehen in Bitpanda ein erfolgreiches Beispiel der europäischen Startup-Kultur, die sich zwar stark an die amerikanische anlehnt, jedoch auch nach eigenen Lösungen sucht. So adaptiert Bitpanda zwar das Konzept der amerikanischen Online-Plattform Coinbase an die Bedürfnisse der europäischen Kunden. Jedoch gibt es mit Bitpanda to go und Pantos zwei eigene Projekte, die ihresgleichen suchen.

Folglich wird in der deutschsprachigen und internationalen Medienlandschaft ein überwiegend anerkennendes Bild des Unternehmens gezeichnet.

Bezüglich der Bedienbarkeit der Plattform werden insbesondere die Einfachheit und Schnelligkeit des Ankaufs und Verkaufs von Kryptowährungen gelobt. Man gewöhnt sich schnell an das Transaktionsschema. So vergehen vom ersten Schritt der Transaktion bis zum Abschluss meist nur einige Augenblicke, und schon wird die Dienstleistung von Bitpanda in die Wege geleitet. Üblicherweise sind Kryptowährungen oder Euro schnell auf der entsprechenden Wallet oder dem Konto zu finden.

Es gibt aber auch einige Kritikpunkte seitens der Community. So wird insbesondere mehr Transparenz bezüglich der Gebührenstruktur gefordert. Zwar werden diese in Echtzeit auf der entsprechenden „Kauf“- oder „Verkauf“-Seite angezeigt. Jedoch fordern Experten einheitliche Standards, indem die unterschiedlichen Gebühren in Abhängigkeit von sämtlichen Kriterien aufgelistet werden.

BitPanda Kontoeröffnung

Das Konto bei BitPanda ist in nur wenigen Schritten eröffnet

10. Zusammenfassung: für Neulinge empfehlenswert, für erfahrene Anleger weniger sinnvoll

Bitpanda bietet insgesamt eine gelungene und gut durchdachte Mischung aus einer Online-Tauschbörse und einer digitalen Wallet für die Aufbewahrung von Kryptowährungen. Vor allem für europäische Kunde eröffnet sich eine gute Möglichkeit, schnell und zuverlässig Kryptowährungen für Euro einzukaufen, um sie danach beispielsweise auf einem internationalen Krypto-Marktplatz zu verkaufen.

Bitpanda Krypto Erfahrungen zeigen, dass die Euro-Wallet den Kunden in dieser Hinsicht dank niedriger Gebühren und direkter Ein- und Auszahlung einen besonders effizienten Handel bietet.

Die Plattform bietet außerdem sechs weitere Wallets für die jeweiligen Kryptowährungen, um das digitale Geld von oder zu anderen Plattformen zu transferieren.

Damit eignet sich die Online-Tauschbörse dank einer intuitiven Benutzeroberfläche, guten Transaktionsgeschwindigkeiten und stark vereinfachten Handelsbedingungen ideal als Einstiegslösung in den Markt für Kryptowährungen.

Für Anleger, die nach spekulativen und risikobehafteten Optionen suchen, ist Bitpanda aufgrund fehlender Transparenz in der Gebührenstruktur, einer geringen Auswahl an Kryptowährungen und unbefriedigender Analysewerkzeuge dagegen wenig geeignet.

Bitpanda Erfahrungen: innovative und einfache Kryptoplattform für europäische Kunden Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter nextmarkets