Archives

Interactive Brokers Erfahrungen 2021 – Anbieter Bewertung und Meinungen im Erfahrungsbericht!

April 15, 2014 7:16 pm

Interactive Brokers Erfahrungsbericht: Britische Qualität überzeugt auch Skeptiker
Interactive Brokers ist ein angelsächsischer Broker, der primär sehr aktive und erfahrene Trader adressiert. Der Broker ermöglicht den Handel mit Aktien, Anleihen, Optionen, Futures, Währungen, Metallen und weiteren Märkten sowohl mit Cash- als auch mit Marginkonten. Die Ordergebühren sind vor allem an ausländischen Börsenplätzen bedeutend günstiger als bei den meisten Konkurrenten. Der Broker stellt mit der Trader Workstation (TWS) eine anspruchsvolle Handelsumgebung bereit, setzt dafür aber auch höhere Mindesteinlagen und Handelsumsätze voraus.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Besonderheiten im Interactive Brokers Test

  • Handeln über die Trader Workstation
  • „Social Trading“ über den Investors‘ Marketplace
  • Umfangreiches Lerncenter

Vorteile und Nachteile in der Interactive Brokers Bewertung

Vorteile

  • Sehr niedrige Ordergebühren vor allem an internationalen Handelsplätzen
  • Professionelle Handelsplattform TWS
  • Margin Handel möglich
  • Sehr breiter Leistungskatalog (Börsenplätze, Plattform, Service etc.)

Nachteile

  • 10.000 USD Mindesteinlage
  • Monatliche Kommissionsumsatz von 10 USD erforderlich (Differenz wird ansonsten als Activity Fee erlassen)

Im Interactive Brokers Test waren wir insbesondere von den niedrigen Ordergebühren, der professionellen Tradingplattform und dem breiten Leistungskatalog des Unternehmens überzeugt, doch auch die Tatsache, dass man bei Interactive Brokers dem Marginhandel nachgehen kann, sorgte im Test für eine positive Bewertung – im Gegensatz zu der Mindesteinlage von 10.000 USD dem monatlichen Kommissionsumsatz von 10 USD.

Die wichtigsten Fakten zu Interactive Brokers im Überblick

EU-Sitz und Regulierung Interactive Brokers sitzt in Zug in der Schweiz und wird über die FCA reguliert
Mindesteinlage 10.000 USD
Deutschsprachiger Support Deutschsprachiger Kundensupport ist per Telefon, Livechat, E-Mail, Fax und per Post erreichbar
Bildungsangebot Webinare, Videokurse, Touren, ein Glossar und schriftliche Leitfäden gehören zum Bildungsangebot
Demokonto Kein Demokonto, dafür aber Plattform-Demos
Verfügbare Handelsgüter Mehr als 1 Mio, Wertpapiere handelbar an über 100 Börsenplätzen, darunter Aktien, Futures, Optionen, Zertifikate & Warrants, ETFs, CFDs und Forex
Ordergebühren Inland 0,10 %, min. 4,00€, max. 29,- €
Ordergebühren Ausland Order USA: 0,005 USD pro Aktie, min. 1,- USD, max. 1 %, Order Frankreich, Italien, Niederlande: 0,10%, min. 4,- € und höchstens 29,- €Order UK (bis 50.000 GBP): 6,00 GBP pauschalOrder Japan: 0,08%, min. 80 JPY
Plattform/Mobile Trading Handelsplattform Trader Workstation, mobil über die  TWS-App für Android, iOS und Blackberry
Sonstiges Kunden können zwischen Cash- und Marginkonten wählen

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

1.) Interactive Brokers und sein Sicherungsumfeld im Test

Themenicon RegulierungDie Unternehmensgeschichte der IB Group reicht bis ins Jahr 1977 zurück. Die IBG LLC unterhält neben ihrem Hauptsitz in Greenwich, Connecticut (USA) weltweit zwölf Niederlassungen und  Tochtergesellschaften: Kunden aus Deutschland handeln mit der Interactive Brokers (UK) Limited. Die IBG LLC verzeichnete zum Ende des Jahres 2013 ein konsolidiertes Eigenkapital in Höhe von 5,00 Mrd. USD und gehört mit mehr einer Million täglich ausgeführten Trades zu den größten Handelsplattformen weltweit. Der britische Ableger des Brokers wird durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA reguliert.

Seit seiner Gründung im Jahre 1977 konnte Interactive Brokers sein Angebot stetig ausbauen und unterhält heute weltweit 12 Niederlassungen. Dabei müssen allerdings auch deutsche Kunden zu keinem Zeitpunkt um ihr Kapital fürchten, da der britische Ableger des US-amerikanischen Unternehmens durch die vertrauenswürdige FCA reguliert wird.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

2.) Ordergebühren und Co.: Die Handelskonditionen im Check

Themenicon kostenDie Konditionen im Handel sind der mit Abstand wichtigste positivste Aspekt in der Interactive Brokers Bewertung – ganz besonders für Trader mit Fokus auf den US-Aktienmarkt. Die Gebühr für US-Orders beträgt 0,005 USD pro Aktie (also ½ Cent), mindestens jedoch 1,00 USD und maximal 0,50 Prozent des Auftragswertes. Es ist möglich, einen fünfstelligen Betrag für Gebühren von 1,00 USD zu handeln – zusätzlich wird allerdings noch ein Transaktionsentgelt in Höhe von 0,0000174 Prozent des Auftragswertes fällig. Bei einem Ordervolumen von 100.000 USD entspricht dies 1,74 USD.
Auch die Konditionen für Orders in Japan, Frankreich, Italien oder den Niederlanden sind ausgesprochen günstig. Der größte Schwachpunkt des Gebührenmodells im Interactive Brokers Test betrifft allerdings ausgerechnet Orders in Deutschland. Xetra-Orders werden mit 0,10 Prozent und mindestens 4,00 Euro abgerechnet – die Gebührenobergrenze im Aktienhandel wurde mit 99,00 Euro jedoch sehr hoch angesetzt. Vor allem größere inländische Orders sind dadurch teurer als bei deutschen Diskontbrokern.
interactive Brokers Test

Um über Interactive Brokers handeln zu können, müssen Kunden zunächst eine Mindesteinlage von 10.000 USD auf ihrem Depot hinterlegen. Ist dies geschehen, können Kunden insbesondere beim Handel an ausländischen Börsenplätzen von ansprechenden Konditionen profitieren: Orders an US-amerikanischen Börsenplätzen können beispielsweise zu einer Kommission von 0,005 USD pro Aktie (min. 1 USD, max. 1 %) platziert werden.

3.) Handelsangebot: Welche Produkte sind bei IB verfügbar?

Themenicon CFD-HandelDas Handelsangebot lässt kaum Wünsche offen und markiert den zweiten positiven Aspekt in der Interactive Brokers Bewertung: Über das Handelskonto können nahezu alle Aktienmärkte in Nordamerika, Europa und Asien/Pazifik gehandelt werden. Handelbar sind Aktien, ETFs, Anleihen, Optionen, Futures, Währungen, CFDs und Metalle.
Das Angebot an handelbaren Märkten und Assetklassen geht weit über das Niveau der Konkurrenz hinaus und erschließt Tradern auch vermeintlich exotische Märkte zu niedrigen Transaktionskosten. Handelbar sind alle relevanten Anlageklassen an allen wichtigen Handelsplätzen in Nordamerika, Europa und Asien. Nicht handelbar sind lediglich kleinere Märkte mit geringer Liquidität, was für die meisten Trader, die mit Interactive Brokers Erfahrungen machen jedoch kaum relevant sein dürfte.

Zum Handelsangebot des britischen Onlinebrokers Interactive Brokers gehören nahezu alle Aktienmärkte Nordamerikas, Europas und Asiens. Hier lassen sich sowohl Aktien als auch ETFs, Anleihen, Optionen, Futures, Währungen, CFDs und Metalle handeln.

4.) Trader Workstation und Mobile Trading Apps im Detail

Themenicon HandelsplattformAls Handelsplattform dient die „Trader Workstation“, die als Downloadversion sowie webbasiert und mobil zur Verfügung steht. Die Plattform bietet über einen Korb von Modulen einen nahezu unerreichten Funktionsumfang. Zu den Modulen gehören z. B. „Scale Trader“, „Option Trader“, „Book Trader“, „Basket Trader“ sowie Marktscanner und Anwendungen zur Portfoliooptimierung. Für aktive Trader mit entsprechendem Know-How und langjährigen Erfahrungen ist der Zugang zur TWS definitiv ein positiv zu wertender Aspekt in der Interactive Brokers Bewertung.
Diese Trader können darüber hinaus auch die Mobile Trading Apps des Unternehmens nutzen, die für Android, iOS, Blackberry und für sonstige Smartphones verfügbar sind und dabei einen effizienten Handel auch von unterwegs aus ermöglichen.
interactive Brokers Meinungen

Bei Interactive Brokers handeln Kunden in erster Linie über die Trader Workstation, die sowohl als Download-Version als auch browserbasiert einen effizienten Handel am heimischen PC ermöglicht – zieht der Trader hingegen den mobilen Handel vor, kann er alternativ dazu auch die Trader Workstation als Mobile Trading App für iOS, Android, Blackberry und sonstige Smartphones nutzen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

5.) Risikofreies Trading für Profis und Anfänger im Demokonto

Themenicon DemokontoEin Pluspunkt im Interactive Brokers Test ist die Möglichkeit, die TWS mit einem Demokonto vorab zu testen. Interessenten können dabei zwischen einer individuellen und einer angeleiteten Demo wählen. Dabei steht dem Kunden allerdings kein herkömmliches Demokonto zur Verfügung, wie er es vielleicht von anderen Anbietern gewohnt ist, denn Interactive Brokers ermöglicht es seinen Kunden lediglich, die Handelsplattform zu testen – ein Demokonto wird dabei nicht eröffnet. Trotzdem können erfahrene und unerfahrene Trader auch mit dem Interactive Brokers Demokonto von den Vorteilen eines solchen Demoaccounts profitieren:

  • Einsteiger können risikofrei erste Erfahrungen sammeln
  • Fortgeschrittene können verschiedene Handelsstrategien ohne reale Investitionen testen
  • Experten können neue Tradingplattformen auf die Probe stellen, ohne Geld einzuzahlen
Auch bei Interactive Brokers erwartet den Kunden ein „Demokonto“, mit dem er erste Schritte im Tradinggeschäft machen, neue Handelsstrategien testen und verschiedene Tradingplattformen auf die Probe stellen kann. Kunden nutzen hierbei allerdings kein reguläres Demokonto, sondern machen sich lediglich mithilfe einer Plattform-Demo ein Bild vom Trading über die Handelssoftware.

6.) Die Depoteröffnung Schritt für Schritt erklärt

Themenicon StrategieGerade für unerfahrene Einsteiger im Börsenhandel kann es zu Beginn etwas überfordernd sein, ein Handelskonto bzw. ein Depot bei einem Unternehmen wie Interactive Brokers zu eröffnen. Wenn dies auch für Sie gilt, finden Sie hier einen kurzen Leitfaden, der Ihnen den Weg zum Wertpapierdepot bei Interactive Brokers erleichtern soll.

  1. Die Registrierung: Bevor Sie ein Depot bei Interactive Brokers eröffnen können, sollten Sie abwägen, ob das Depot für eine Einzelperson, eine Familie oder ein Kleinunternehmen eröffnet werden soll. Haben Sie Ihre Entscheidung getroffen, können Sie das Onlineformular ausfüllen, das für eine Kontoeröffnung vorausgesetzt wird.
  2. Die Einzahlung: Ist Ihr Eröffnungsformular ausgefüllt und Ihr Konto eröffnet, erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail. Daraufhin können Sie Ihre Einzahlung per Banküberweisung, Scheck oder Onlinebezahldienst vornehmen.
  3. Die Verifizierung: Spätestens an dieser Stelle wird es Zeit, Ihr Handelskonto zu verifizieren, um sicherstellen zu können, dass Sie sich Ihre Gewinne auszahlen lassen können. Die Verifizierung geht entweder per PostIdent-Verfahren oder durch die Zusendung einer Kopie des Personalausweises und einer aktuellen Verbraucherrechnung vonstatten.

interactive Brokers Bewertung

Ein Depot ist bei Interactive Brokers schnell eröffnet: Entscheiden Sie sich zunächst für das richtige Kontomodell, füllen Sie daraufhin das Eröffnungsformular aus und nehmen Sie Ihre Ersteinzahlung per Banküberweisung, Onlinebezahldienst oder Scheck vor. Daraufhin können Sie Ihr Konto verifizieren, indem Sie das PostIdent-Verfahren durchlaufen oder dem Broker die Kopie Ihres Personalausweises und einer aktuellen Verbraucherrechnung zukommen lassen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

7.) Unsere 3 Tipps für eine reibungslose Einzahlung

Themenicon TippsUm eine möglichst reibungslose Einzahlung und damit einen schnellen Handel generieren zu können, sollten Trader sich unsere drei Tipps zu Herzen nehmen, die sich bislang für den einen oder anderen Trader als äußerst nützlich erweisen konnten.

  1. Beachten Sie die Transaktionsgebühren!
  2. Checken Sie die Transaktionsdauer für eine schnelle Einzahlung!
  3. Entscheiden Sie sich für die beste Einzahlungsmethode!
Mit unseren drei Tipps kann bei der Einzahlung auf das Wertpapierdepot bei Interactive Brokers fast nichts mehr schief gehen: Beachten Sie einfach die Transaktionsgebühren, die vom Broker oder von Banken erhoben werden können, informieren Sie sich im Vorfeld über die jeweilige Transaktionsdauer für einen möglichst baldigen Handelsbeginn und wählen Sie schließlich die beste Einzahlungsmethode, die für Ihren Wohnsitz verfügbar ist.

8.) Service bei IB: Kundenfreundlichkeit im Test

Themenicon KontaktZu den Kunden, die mit Interactive Brokers Erfahrungen machen, zählen viele kurzfristig orientierte Anleger und Daytrader. Deshalb bietet der Broker sowohl Cash- als auch Marginkonten an. Cashkonten erfordern den gesamten für eine Position erforderlichen Betrag, Marginkonten nur einen Bruchteil davon. Es besteht die Möglichkeit, die Marginanforderung am gesamten Portfoliorisiko auszurichten. Auch Leerverkäufer können mit Interactive Brokers Erfahrungen machen: Shortselling ist an den Aktienmärkten der USA, Kanadas und Hong Kongs möglich.
Für den Handel über Interactive Brokers stehen den Kunden neben der Möglichkeit, zwischen Cash- und Margindepot zu wählen, keine besonderen Extras zur Verfügung. Lediglich der Tools sind verfügbar: der Options Calculator, Options Strategies und das Probability Lab.
interactive Brokers Testbericht

Kunden von Interactive Brokers können zwischen dem Cash- und dem Margindepot wählen, doch darüber hinaus stehen ihnen auch drei nützliche Tools zur Verfügung: Der Options Calculator, Options Strategies und das Probability Lab können im Tradingalltag unter Umständen von Nutzen sein.

9.) Support & Bildung: Gibt es Antworten auf Kundenfragen?

Der Kundenservice ist per Mail, Fax, Post, Telefon und Live Chat erreichbar. Für die Annullierung von Transaktionen stellt IB ein eigenes Verfahrensmuster bereit, das – wenn die grundlegenden Bedingungen für eine solche Maßnahme vorliegen – die Umsetzung erleichtert.
Obgleich die meisten Kunden des Brokers über langjährige Erfahrungen im Handel verfügen (sollten) gibt es ein „Lerncenter“ mit Webinaren, Tutorials, Apps und weiteren Angeboten und Anwendungen.

Bei Fragen und Problemen ist ein Kundensupport per Mail, Fax, Post, Telefon und per Livechat erreichbar, der dem Kunden mit Rat und Tat zur Seite steht. Dieser kann darüber hinaus auch ein umfangreiches Bildungsangebot mit Webinaren, Videokursen, Guides und schriftlichen Leitfäden nutzen.

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

10.) Zusatzangebote: Was kann Interactive Brokers noch?

Themenicon BonusTrader schätzen für gewöhnlich ein umfangreiches Angebot an verfügbaren Finanzprodukten, die ihnen auch bei ihrem Depotanbieter zur Verfügung stehen. Neben handelbaren Aktien, Futures, Optionen, Zertifikaten & Warrants, ETFs, CFDs und Währungen sollten zu diesem Angebot auch Girokonten, Kreditkarten, Sparprodukte, Kredite oder Lösungen zur Altersvorsorge gehören – dies ist allerdings bei Interactive Brokers nicht der Fall. Das britische Unternehmen hat sich ausschließlich auf die Onlinebrokerage beschränkt und kann dementsprechend auch ein umfangreiches Angebot vorweisen, das sich im Aktienbroker Vergleich durchaus sehen lassen kann.
interactive Brokers Erfahrungsbericht

Leider erwarten den Kunden bei Interactive Brokers neben den handelbaren Aktien, Futures, Optionen, Zertifikate & Warrants, ETFs, CFDs und Forex keinerlei weitere Anlageprodukte. Interactive Brokers tritt ausschließlich als Onlinebrokerageanbieter auf.

11.) Interactive Brokers Erfahrungen der Fachpresse

Themenicon ErfahrungsberichtInteractive Brokers ist auf den dem deutschen Massenmarkt weniger bekannt und deshalb auch seltener Gegenstand von Untersuchungen der Fachpresse mit der größten Reichweite. Vor allem angelsächsische Fachmedien unterziehen das Angebot jedoch regelmäßig einem Test.

  • Gesamturteil: 4,50/5,000 Sternen (Barron´s 2014)
  • „Winner 2014 “Best Broker-Dealer Overall“ (WSL Institutional Awards 2014)
  • „Winner 2014: Stocks/Futures/Forex Brokerage“ (Stocks and Commodities Awards 2014)

Selbstverständlich konnte auch Interactive Brokers im Laufe seines Bestehens bereits die eine oder andere Auszeichnung entgegennehmen – bislang wurden allerdings die meisten Auszeichnungen von britischen Fachmedien vergeben, zu denen beispielsweise das Handelsmagazin Barron’s gehört, das Interactive Brokers im Jahre 2014 im Test mit einem Gesamturteil von 4,5/5 Sternen auszeichnen konnte.

12.) Fazit: Unsere Erfahrungen zu Interactive Brokers 

Die langjährigen Erfahrungen von Interactive Brokers bilden die Grundlage für eine professionelle Ausrichtung, die sich besonders in Auswahl und Anzahl der handelbaren Märkte und Asset-Klassen hervorhebt. Zudem zeigen sich die niedrigen Ordergebühren des Brokers als kundenorientiert. Was sich jedoch im Vergleich nicht über die Mindesteinlage in Höhe von 10.000 USD folgern lässt.
Für Anfänger und Kleinanleger dürfte diese Hürde mitunter schwer zu überwinden sein. Insgesamt weist das Leistungsspektrum zahlreiche Finanzinstrumente auf, die attraktive Handelsmöglichkeiten darstellen. Dabei sollten sich Einsteiger, die sich für Interactive Brokers entscheiden, zunächst einen Überblick über die verschiedenen Finanzinstrumente verschaffen. Hilfreich zeigt sich hierzu das Bildungsangebot des Brokers, das Wissen zum Handel und zum Umgang mit der Trading-Plattform vermittelt.
Lesen Sie auch unsere Erfahrungen mit dem Sparkassen-Broker!

Zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Grafik Quelle: shutterstock.com

 

comdirect Erfahrungen 2021 – Anbieter Bewertung und Meinungen im Erfahrungsbericht!

April 15, 2014 6:53 pm

comdirect Erfahrungen: Der Brokervergleich.net Test

Der comdirect Broker mit Sitz in Quickborn ist die Direktbanktochter  der Commerzbank und bereits seit 1994 im deutschen Wertpapiergeschäft aktiv. Über das Depot können Anleger an allen inländischen und fast 50 ausländischen Börsenplätzen sowie außerbörslich handeln. Zu Angebot gehören ferner ein umfangreiches Fondsgeschäft und der Handel mit CFDs mit der Muttergesellschaft Commerzbank als Market Maker. Unter den Anlegern, die mit der comdirect Erfahrungen machen, finden sich deshalb sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene. Das Preisniveau im Wertpapiergeschäft ist durchgängig moderat. Ein günstiges Preis/Leistungsverhältnis findet sich ebenso bei klassischen Bankprodukten wie Zahlungsverkehr, Kredit und Einlagengeschäft.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Vorteile und Nachteile in der comdirect Broker Bewertung

Vorteile:

  • Alle nationalen und fast 50 internationale Börsenplätze
  • Außerbörslicher Handel mit fast 30 Emittenten
  • CFD Handel über Commerzbank als Market Maker
  • Girokonto inklusive 2 kostenlose Karten
  • Günstige Ordergebühren besonders im Inland

Nachteile

  • Depotführung nur unter Bedingungen kostenlos
  • Hoher Zuschlag für US-Orders

Depotführung ohne Fixkosten nicht für alle

Der comdirect Broker verzichtet in den ersten drei Jahren nach der Kontoeröffnung ohne Einschränkungen auf  pauschale Gebühren für die Depotführung. Der Verzicht auf Fixkosten ist vor allem für Anleger mit kleinen Depots und/oder wenig Aktivität ein Pluspunkt in der comdirect Bewertung – allerdings nur auf Zeit: Nach Ablauf der ersten drei Jahre entfällt die Depotgebühr erst ab zwei Trades pro Quartal bzw. Einzahlungen in Wertpapiersparpläne bzw. bei paralleler Unterhaltung eines Girokontos.

Basis für Geldanlage

Die comdirect bietet eine gute Basis für Ihre Geldanlage

Das Leistungsangebot im Handel orientiert sich eng an der Commerzbank und fällt dementsprechend großzügig aus. Neben allen inländischen sind fast 50 ausländische Börsenplätze angebunden. Auch die Anzahl der Handelspartner im außerbörslichen Handel ist überdurchschnittlich. Durch die Zugehörigkeit zur Commerzbank kann der aktiven Kundschaft zusätzlich CFD Trading mit einem deutschen Market Maker (der CoBa selbst) geboten werden. Insgesamt ist das Handelsangebot deshalb ein gewichtiger Pluspunkt im comdirect Test.
Fazit: Die Depotführung bei comdirect ist eingeschränkt kostenfrei. Dabei schlagen in den ersten drei Jahren nach der Kontoeröffnung keine pauschalen Gebühren zu buche. Jedoch sollten sich Anleger über mögliche Depotgebühren nach Ablauf der ersten drei Jahre informieren. Das Leistungsangebot zeigt sich umfangreich und umfasst eine überdurchschnittliche Anzahl an Handelspartnern im außerbörslichen Handel.

Günstige Ordergebühren – aber nicht überall

Die Ordergebühren wurden in der Nähe der direkten Konkurrenz angesetzt und sind  – insbesondere für auf deutsche und europäische Börsenplätze fokussierte Trader – ein Pluspunkt in der comdirect Bewertung. Die Gebührenstruktur ist altbekannt: Eine Grundgebühr wird mit einer volumenabhängigen Provision sowie einer Gebührenober- und Untergrenze kombiniert. Die Ordergebühren an ausländischen Börsenplätzen sind nicht wesentlich höher als im Inland – ausgerechnet für US-Orders wird jedoch ein Zuschlag erhoben.
Für Einsteiger in den Handel und Kleinanleger dürfte die Pauschale pro Order einen relevanten Punkt abbilden. Hier erweist sich die Grundgebühr vergleichsweise günstig. Zudem sind die Ordergebühren mit einer Obergrenze von 59,90 Euro bestückt, was sich für Anleger mit hohem Ordervolumen als vorteilig erweist.
Fazit: Sicherlich sind die Ordergebühren ein wichtiger Aspekt bei der Brokerwahl. Beim Anbieter comdirect finden interessierte Kunden ein vergleichsweise günstiges Gebührenmodell vor. Wobei sich der Zuschlag für US-Orders hier weniger zufriedenstellend darstellt.

Vermögensaufbau Comdirect Broker

Günstige Gebühren auch beim Handel von ETFs und Fonds

Die Konditionen im Überblick: Ordergebühren, Fondsgeschäft und Co.

  • Depotführung: 1,95 Euro/Monat (entfällt unter Bedingungen)
  • Ordergebühr Inland: 4,90 Euro zzgl. 0,25%, zusammen mindestens 9,90 und maximal 59,90 Euro zzgl. Börsenplatzentgelt (0,0015%, min. 1,50 Euro über Xetra)
  • Offline-Zuschlag: 9,90 Euro
  • Zuschlag für US-Orders: 15,00 Euro
  • Kostenfreies Limits
  • Fondsgeschäft: Nahezu alle 10.0000 Fonds mit 50% Agio-Rabatt, z. T. 100%
  • >350 Fondssparpläne ab 25,00 Euro/Monat
  • CFD Trading mit >1200 Basiswerten, überwiegend kommissionsfrei
  • Rabatte für Vieltrader: 15% ab 125 Trades im Vorhalbjahr
Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

comdirect Test: Der Broker unter der Lupe

Das Handelsangebot
HandelsangebotUnter den Privatanlegern, die mit der comdirect Erfahrungen machen, finden sich konservative Anleger mit wenigen Transaktionen ebenso wie aktive Trader und Wertpapiersparer. Diese breit gefasste Zielgruppendefinition spiegelt sich in einem in Breite und Tiefe deutlich über die Konkurrenz hinausgehenden Leistungskatalog wider – in der comdirect Bewertung ist das für all jene ein positiver Aspekt, die  nicht zu einer Zielgruppe mit sehr ausgefallenen Anforderungen gehören wie z. B. Heavy Trader oder Anleger mit Fokus auf den US-Markt.

Kundenservice comdirect

Auch ein guter Support gehört zum Handelsangebot eines Brokers

Depotinhaber können an allen inländischen sowie an 46 ausländischen Börsenplätzen handeln. Im außerbörslichen Handel kooperiert die Commerzbank-Tochter mit 28 Emittenten. Das Fondsgeschäft umfasst die Zeichnungsmöglichkeit für 10.000 Investmentfonds ab einem Einmalanlagebetrag von 500,00 Euro. Darüber hinaus sind mehr als 350 Fonds über Sparpläne mit monatlichen Einzahlungen ab 25,00 Euro zugänglich. Über die Commerzbank als Market Maker bietet die comdirect ihren Kunden seit einigen Jahren den Handel mit Differenzkontrakten (CFDs) über eine eigenständige Plattform an. Ein Alleinstellungsmerkmal ist das allerdings auf dem deutscher Brokermarkt nicht (mehr).
Fazit: Der Leistungskatalog von comdirect ist in der Ausrichtung sowohl in Breite als auch in Tiefe vielen Konkurrenten voraus und zeigt sich somit für verschiedene Tradertypen attraktiv. Wobei Anleger, die sich auf den US-Markt spezialisiert haben, stets den Zuschlag von 15 Euro mit in das Money-Management einkalkulieren sollten.

Die Konditionen im Handel

EinzahlungDer Handel in den mehr als 1200 CFD-Basiswerten ist – wie bei Market Makern üblich – überwiegend kommissionsfrei. Der Market Maker generiert Deckungsbeitrag und Marge durch die Spreads und die Finanzierungskosten – wie immer bei solchen Marktmodellen besteht prinzipiell das Risiko eines Interessenkonflikts.
Inlandsorders über Xetra werden nach dem Muster „4,90 Euro Grundgebühr plus 0,25% zzgl. 0,0015 Handelsplatzentgelt“ abgerechnet. Die Summe aus Grundgebühr und Provision beträgt mindestens 9,90 und höchstens 59,90 Euro, das Handelsplatzentgelt über Xetra mindestens 1,50 Euro.
Bei Auslandsorders beträgt die Grundgebühr 7,90 und die Summe aus Grundgebühr und Orderprovision mindestens 12,90 und höchstens 62,90 Euro. Für US-Orders (und nur für diese) wird ein Zuschlag in Höhe von 15,00 Euro erhoben – etwas unverständlich und deshalb ein Schwachpunkt im comdirect Test. Offline erteilte Orders kosten 9,90 Euro zusätzlich. Dafür sind Limits kostenfrei.
Vieltrader erhalten einen Rabatt in Höhe von 15 Prozent auf die meisten Orderentgelte. Bedingung ist, das im jeweiligen Vorhalbjahr mindestens 125 Trades durchgeführt wurden, wobei die comdirect als Betrachtungszeitraum das zweite+dritte sowie das vierte+erste Quartal heranzieht. Es ist müßig in diesem comdirect Erfahrungsbericht darauf hinzuweisen, dass sehr aktive Trader (ab 500 Trades/Jahr aufwärts) bei der Konkurrenz höhere Preisnachlässe finden.
Fazit: Es finden sich Preisnachlässe auf die meisten Orderentgelte, die jedoch nur von Vieltradern mit entsprechendem Handelsvolumen in Anspruch genommen werden können. Wie sich zeigt, hält so mancher Konkurrent in diesem Bereich für sehr aktive Trader höhere Preisnachlässe bereit. Zusätzliche Kosten entstehen für Trader, die Orders nicht online aufgeben. Limits sind beim Handel eine gern genutzte Möglichkeit eine Position abzusichern, daher stellen sich die kostenfreien Limits bei comdirect als sinnvoll dar.

Handelsplattform, Analysen und Co.

Technische_AnalyseDie comdirect stellt ihren Kunden eine kostenlose Handelsplattform mit allen grundlegenden Funktionen zur Verfügung. Alternativ dazu kann der „ProTrader“ genutzt werden. Diese Plattform bietet einen erweiterten Funktionsumfang (u.a. Realtime Push-Kurse), kostet aber 15,00 Euro pro Monat, wenn nicht mindestens 15 Trades monatlich durchgeführt werden. Der Preis kann höher ausfallen, wenn zusätzliche Kurspakete abonniert werden. Der „ProTrader“ kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Unabhängig davon bietet die comdirect Tools für die Technische Analyse, Zugriff auf Handelssignale, Analystenschätzungen und Gewinnprognosen. Für den CFD Handel steht ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, dessen Inanspruchnahme allen dringend anzuraten ist, die bislang nicht über Erfahrung im CFD Handel verfügen und diesbezüglich tätig werden möchten.
Fazit: Der comdirect Broker stellt seinen Kunden wichtige Tools zur Verfügung, die zur Kursanalyse ein unabdingbares Hilfsmittel darstellen. Dabei können Trader die kostenlos breitgestellte Handelsplattform nutzen. Wer den erweiterten Funktionsumfang des „ProTraders“ in Anspruch nehmen möchte, kann dies mit mindestens 15 Trades im Monat oder einer Pauschale von 15,00 Euro monatlich umsetzen. Auch das CFD-Demokonto zeigt sich besonders für Einsteiger empfehlenswert, um den Handel zunächst ohne Risiko kennenzulernen.

Flat Fee Order comdirect

Die comdirect bietet seit neuestem auch eine FlatFee Order

Zugang über die mobile App 

Für Kunden ist der Zugang zu Banking und Brokerage über verschiedene Wege möglich. Dabei zeigt die Abwicklung per App eine flexible Alternative zu Internet von zu Hause aus und Telefon auf. Dazu stellt comdirect den Zugriff auf Konten und Depots über die entsprechende App zur Verfügung. Sowohl für mobile Endgeräte mit iOS- oder Android-System als auch für Windows-Geräte ist der kostenlose Download verfügbar. Nicht nur Orders können durch eine solche Applikation von unterwegs aus getätigt werden, auch die Verwaltung des Kundenkontos ist somit von fast jedem Ort aus machbar. Sicherlich ist eine stabile Internetverbindung Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf. Zu den zahlreichen Bankingfunktionen, die über die App von comdirect genutzt werden können, ist ebenso der Einblick in wichtige Marktinformationen realisierbar. So können sich Anleger stets über die aktuellsten Marktdaten informieren, um erfolgsversprechende Chancen auf dem Markt frühzeitig für den Handel nutzen zu können.
Fazit: Zu den kostenlosen Leistungen von comdirect gehören mobile Apps. Damit stellt der Anbieter seinen Kunden eine Alternative zu Abwicklungen über Telefon oder dem heimischen PC zur Verfügung. Gerade für Kunden, die sich häufig außer Haus befinden und dennoch Bankgeschäfte und Trading nicht vernachlässigen möchten, können von dieser Leistung profitieren.
Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Kundenservice und Know-How-Angebot

Support

Die comdirect ist nicht nur Broker sondern auch Direktbank und nicht zuletzt deshalb 24/7 erreichbar. Die Kundenbetreuung kann per Telefon, Mail und Live-Chat kontaktiert werden. Zudem wird ein Rückruf Service und die Möglichkeit der Kontaktaufnahme über ein entsprechendes Kontaktformular angeboten. Insgesamt zeigt der Anbieter die gängigen Kanäle auf, über die der Kundenservice erreicht werden kann. Grundsätzlich können Anleger damit rechnen, dass alle Mitarbeiter der Kundenbetreuung der comdirect Erfahrungen im Wertpapiergeschäft besitzen.
Wer selbst Erfahrungen und Wissen rund um Geldanlage erwerben möchte ist bei der comdirect an einer guten Adresse. Neben einem Kundenmagazin und einem Newsletter produziert die Bank Webinare und Seminare vor Ort, von denen sich ein erheblicher Teil mit Themen rund um Trading und CFDs beschäftigt. Darüber hinaus stehen Informationen zu wichtigen Steuerthemen bereit. Ein Börsenlexikon mit zahlreichen Erläuterungen zu verschiedenen Finanzinstrumenten und weiteren Bereichen erweist sich ebenso als hilfreich.
Fazit: Ein zuverlässiger und zudem gut erreichbarer Kundensupport formt ein kundenorientiertes Angebot. Bei comdirect profitieren Kunden von einem Support, der rund um die Uhr für Anliegen breit steht. Dabei stehen unterschiedliche Kanäle zur Kontaktaufnahme zur Wahl. Wobei sich die Live-Chat Funktion als besonders praktisch erwiesen hat.

Regulierung, Einlagensicherung und weitere Informationen zum Unternehmen

SeriositaetDie comdirect Bank AG ist ein Tochterunternehmen der Commerzbank, die mehr als 80 Prozent der Anteile hält und die comdirect 1994 als hauseigenen Onlinebroker gründete. Die Gründung war die damalige Reaktion auf das starke Wachstum im Onlinebrokerage. Über den Sitz in Quickborn hinaus unterhält die comdirect keine weiteren Niederlassungen oder Filialen in Deutschland.
Das Unternehmen beschäftigte im Jahr 2013 mehr als 1200 Mitarbeiter und wies für das betreffende Geschäftsjahr eine Bilanzsumme in Höhe von knapp 14,2 Mrd. Euro aus. Der Leistungskatalog des Instituts ist an dem einer Vollbank ohne Filialnetz ausgerichtet: Über das Wertpapiergeschäft hinaus bietet die comdirect Privatkunden Produkte des Zahlungsverkehrs und des Einlagengeschäfts, Kredite und weitere Produkte an. Für an diesen Produkten interessierten Kunden ist die Zugehörigkeit zur Commerzbank ein Pluspunkt im comdirect Test: Die Girocards der Bank sind für alle ATMs der Cash Group freigeschaltet.

Comdirect first

Bei der comdirect steht der Kunde an erster Stelle

Die comdirect wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) reguliert und ist an die gesetzliche deutsche Einlagensicherung (EdB, Schutz bis 100.000 Euro/Kunde) sowie an den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken angebunden. Das deutsche Regulierungsumfeld gilt aufgrund der Erfahrungen der Aufsichtsbehörden und ihrer Durchgriffsmöglichkeiten international als eines der zuverlässigsten.
Fazit: Der Leistungskatalog von comdirect führt für Privatkunden verschiedene Produkte auf, die über das Wertpapiergeschäft hinaus reichen. Die Regulierung findet durch die BaFin statt, sodass der Anbieter strengen Kontrollen unterliegt. Zudem sind die Einlagen bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Kunde geschützt. Durch die Einlagensicherung ist der Anbieter dazu verpflichtet die Kundengelder getrennt von den Firmengeldern aufzubewahren.

comdirect Erfahrungen der Fachpresse

Die comdirect ist ebenso wie ihre Konkurrenten regelmäßig Gegenstand der finanzmedialen Berichterstattung: Fachmagazine unterziehen das Angebot ganz oder in Teilen einem Test und fassen ihre Meinung in Bewertungen und Urteilen zusammen. Ein Auszug aus den jüngsten Erfahrungen:

  • Deutschlands Beste Bank 2013“ (€uro 5/2013)
  • „Beste Bank 2011“ (€uro, 5/2011)

Fazit

Die comdirect spricht eine breite Zielgruppe an und wird ihrem Anspruch als Allroundbroker weitgehend gerecht. Wertpapiersparer und Anleger mit seltenen Portfolioumschichtungen finden ebenso annehmbare Gebühren und Leistungen vor wie sehr aktive Trader. Die Konditionen sind in fast allen Bereichen des Wertpapiergeschäfts mindestens konkurrenzfähig und werden durch vollumfängliche Sortimente im Bankingbereich flankiert. Professionelle Trader im engeren Sinne finden bei der Konkurrenz allerdings bessere Handelsplattformen.

Erfahrungen der Leser von Brokervergleich.net mit der comdirect

Ihre Meinung ist gefragt: Wie gut sind Konditionen, Kundenservice und Handelsangebot bei der comdirect in Ihren Augen? Teilen Sie uns und anderen Lesern von Brokervergleich.net Ihre Erfahrungen mit dem comdirect Broker in einem Erfahrungsbericht mit und tragen Sie damit zu mehr Transparenz im Interesse aller bei. Bleiben Sie fair. Sachlich vorgetragene Kritik ist mindestens ebenso willkommen wie positive Kommentare
Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Broker comdirect

Merkur Bank Erfahrungen – An Alles inländischen und 28 ausländischen Börsenplätzen handeln!

April 15, 2014 6:04 pm

Die Merkur Bank mit Sitz in München ist eine vergleichsweise kleine Privatbank, die Privat- und Mittelstandskunden betreut. Privatkunden bietet das Institut neben dem Wertpapiergeschäft Produkte des Einlagengeschäfts an. Die Bank gibt sich durchgängig exklusiv und spricht Anleger mit mittleren und größeren Depots an, bietet diesen jedoch insbesondere für den Handel an inländischen Börsenplätzen ein sehr preiswertes Leistungsangebot. Zur Kundenbindung werden Depotkunden höhere Zinssätze für Tagesgeld eingeräumt.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Vorteile und Nachteile in der Merkur Bank Bewertung

Vorteile

  • Niedrige Depotführungsentgelte
  • Günstige Ordergebühren im Inland für mittlere und größere Orders
  • Höhere Tagesgeldzinsen für Depotkunden

Nachteile

  • Hohe Mindestordergebühr im Ausland
  • Kein außerbörslicher Handel

Kein Broker für Kleinanleger

ErfahrungsberichtDie Merkur Bank verlangt von allen Depotkunden eine jährliche Leistungspauschale, die aber nicht wesentlich über das Niveau anderer Onlinebrokers hinausgeht, soweit diese fixe Gebühren einsetzen. Pauschale Entgelte in der Größenordnung von 30,00 Euro pro Jahr können allerdings nur ein bedingter Kritikpunkt in der Merkur Bank Bewertung sein, da das Institut durch seine Gebührenstruktur primär Anleger mit zumindest mittleren Depotgrößen adressiert.
Die niedrig angesetzten und durch eine Pauschale sehr transparent gehaltenen Ordergebühren an inländischen Börsenplätzen begründen ebenso einen Pluspunkt im Merkur Bank Test wie die hausintern quersubventionierten Tagesgeldzinsen für Depotkunden. Diese machen es leichter, zwischenzeitlich nicht benötigte Liquidität zu parken. Kostenbewusste Anleger, die häufig im Ausland handeln, müssen nicht zwingend mit der Merkur Bank Erfahrungen machen: In diesem Bereich wurden die Gebühren recht anspruchsvoll angesetzt. Zu bemängeln ist ferner der gänzliche Verzicht des Instituts auf Angebote im außerbörslichen Handel, der insbesondere für derivative Finanzinstrumente eine gewichtige Rolle spielt.

Die Konditionen im Überblick: Ordergebühren, Fondsgeschäft und Co.

  • Depotgebühr: 29,75 Euro pro Jahr
  • Ordergebühr Inland (online): 25,00 EUR
  • Ordergebühr Ausland (online): 0,25%, min. 50,00 EUR
  • Fondsgeschäft: Ca. 7.000 Fonds mit überwiegend 50% Agio-Rabatt
  • Limits (online): Kostenlos

Merkur Bank  Test: Der Broker unter der Lupe

Das Handelsangebot
HandelsangebotÜber das Depot der Merkur Bank können Anleger an allen inländischen sowie an 28 ausländischen Börsenplätzen handeln. Orders können online, telefonisch sowie über die Filialen erteilt werden. Bei nicht online erteilten Orders werden allerdings sehr viel höhere Gebühren abgerechnet; die Differenz geht weit über den bei vielen Diskontbrokern üblichen Offline-Zuschlag hinaus.
Von den insgesamt rund 8.000 zur Zeichnung angebotenen Investmentfonds werden rund 7.000 mit einem Rabatt auf den KAG-Agio verkauft: Überwiegend beträgt dieser 50 Prozent. Die Bank bietet keinen einzigen Fondssparplan an – für Wertpapiersparer dürfte dies ein KO-Kriterium in der Merkur Bank Bewertung darstellen. Zusätzlich zum Depotkonto wird ein Tagesgeldkonto eröffnet.

Die Konditionen im Handel

kostenDie jährliche Depotführungspauschale in Höhe von 29,75 Euro wird unabhängig von der Handelsaktivität und dem Depotvolumen erhoben. Online erteilte Orders an inländischen Börsenplätzen werden mit einer Flat-Fee in Höhe von 25,00 Euro abgerechnet. Bei der Mehrzahl der Diskontbroker auf dem deutschen Markt liegt die Ordergebühr für Auftragswerte ab 10.000 Euro höher – entsprechende Handelsgewohnheiten vorausgesetzt ist dies ein wesentlicher Pluspunkt im Merkur Bank Test. Die Gebühren für Auslandsorders sind mit 0,25 Prozent, mindestens aber 50,00 Euro signifikant höher.

Handelsplattform, Service und Know-How

KontoDie Handelsplattform beschränkt sich auf die grundlegenden Handelsfunktionalitäten. Zusätzlich stellt die Bank ihren Kunden Realtime-Kurse für Aktien und alle anderen auf XETRA und den Börsen Frankfurt und Stuttgart gehandelten Wertpapiere zur Verfügung. Das Angebot im Bereich Know-How beschränkt sich auf einzelne Ratgeber – insgesamt ein Kritikpunkt im Merkur Bank Test, weil viele Konkurrenten hier mehr Engagement zeigen. Sofern die benötigten Kenntnisse und Erfahrungen bereits vorhanden sind entfällt dieser Beurteilungspunkt dagegen.

Regulierung, Einlagensicherung und weitere Informationen zum Unternehmen

SeriositaetDie Merkur Bank KGaA ist eine inhabergeführte Privatbank mit Sitz in München. Das Institut wurde bereits 1959 gegründet, zählt aber mit 170 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von 745 Millionen Euro zu den Nischenbanken auf dem Markt. Das Angebot im Privatkundengeschäft besteht im Wesentlichen aus dem Handel mit Wertpapieren und Tagesgeld/Festgeldkonten.
Die Merkur Bank ist Mitglied in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB GmbH, „gesetzliche deutsche Einlagensicherung“) und zusätzlich an den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken (freiwillige Einlagensicherung) angeschlossen. Einlagen auf Verrechnungs- oder Tagesgeldkonten sind dadurch bis 100.000 Euro pro Kunde (EdB) bzw. deutlich darüber hinaus (freiwillige Einlagensicherung).
Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin), die im Mai 2002 aus der Zusammenlegung der Bundesaufsichtsämter für das Kreditwesen, den Wertpapierhandel und das Versicherungswesen hervorging und insgesamt auf mehrere Jahrzehnte Erfahrung in der Regulierungspraxis zurückblicken kann.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Merkur Bank Erfahrungen der Fachpresse

TippsDie Merkur Bank spricht eine gezieltere und damit kleinere Zielgruppe an als die meisten Konkurrenten und ist deshalb seltener als die Konkurrenz Gegenstand der Berichterstattung in einschlägigen Finanzmedien. Insbesondere das Angebot im Wertpapiergeschäft wurde bislang nur selten einem Test unterzogen oder mit einem Erfahrungsbericht beurteilt. Dennoch findet sich hier und da eine Meinung zum Gesamtangebot oder zu anderen Sparten:

  • Top10-Platzierung im Tagesgeldvergleich – FMH und n-tv 2012
  • Premierbank 2013 („Großer Preis des Mittelstands 2013“

Fazit

Die Merkur Bank spricht Anleger mit durchschnittlichen Wertpapierordervolumina von mindestens 10.000 Euro (nur Inlandshandel) bzw. 20.000 Euro (Auslandshandel) an: Die Gebührenstruktur zielt auf größere Orders ab und ist vor allem bei diesen günstiger als bei der Konkurrenz. Wer sich in diese Zielgruppe einzuordnen vermag sollte mit der Merkur Bank Erfahrungen machen.  Das Münchner Institut überzeugt durch einen durchgängig professionellen Auftritt, der stets bemüht ist, das Angebot vom Massengeschäft der Konkurrenz abzuheben. Die bedingt höhere Verzinsung von Tagesgeld ist kundenfreundlich und ein weiterer Pluspunkt im Merkur Bank Test. Kleinanleger, Anleger mit Schwerpunkt auf den US-Börsen und Vieltrader finden allerdings günstigere Angebote.

Erfahrungen der Leser von Brokervergleich.net mit der Merkur Bank

Hier ist die Merkur Bank Bewertung unserer Leser gefragt. Sie handeln schon bei den Münchnern? Dann teilen Sie in einem kurzen Kommentar gerne Ihre Erfahrungen zum Angebot mit. Nennen Sie Stärken und Schwächen aus Ihrer Sicht und helfen Sie anderen Anlegern damit bei der Suche nach einem passenden Broker. Positives ist ebenso willkommen wie sachlich vorgetragene Kritik! Bitte kommentieren Sie nur, wenn Sie bereits als Kunde (!) mit der Merkur Bank Erfahrungen gemacht haben.
Zum Broker Merkur Bank

NIBC Direct Erfahrungen 2021: NIBC Tagesgeld, Depot & NIBC Festgeld im Test

April 15, 2014 5:57 pm

Die NIBC Direct mit Sitz in Frankfurt am Main ist die deutsche Zweigniederlassung der niederländischen NIBC Bank N.V. In Den Haag. Der Einstieg in den deutschen Markt erfolgte im Februar 2009 zunächst ausschließlich mit Produkten des Einlagengeschäfts, wie dem NIBC Tagesgeld sowie dem NIBC Festgeld. Später wurde das Angebot um Brokerage-Dienstleistungen erweitert. Im Wertpapiergeschäft punktet die Bank mit einem auf das Wesentliche konzentrierten Leistungskatalog und durchweg moderat angesetzten Gebühren.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Vorteile und Nachteile in der NIBC-Direct Bewertung

Vorteile

  • Keine pauschalen Depotführungsentgelte
  • Niedrig angesetzte Ordergebühren für alle Ordergrößen
  • Attraktiv verzinstes Verrechnungskonto

Nachteile

  • Keine ausländischen Börsenplätze u. außerbörslicher Handel
  • Unterdurchschnittliche i. Fondsgeschäft und keine Fondssparpläne

Die Zielgruppe des Brokers sind Anleger, die ausschließlich an deutschen Börsenplätzen handeln und einfache Gebührenstrukturen bevorzugen. Dass die NIBC Direct Erfahrungen mit den Anforderungen dieser Klientel besitzt beweist der bedingungslose Verzicht auf pauschale Depotgebühren ebenso wie die konstant überdurchschnittliche Verzinsung auf dem Verrechnungskonto. Die Ordergebühren wurden im Marktvergleich moderat und nach einem in Deutschland altbekannten Muster (Grundgebühr plus Provision mit Mindest- und Höchstgebühr) angesetzt.
Der Leistungskatalog schließt einige Zielgruppen aus: Der Handel an ausländischen Börsenplätzen gehört ebenso nicht zum Programm wie außerbörslicher Handel. Für Anleger mit entsprechenden Plänen ist diese Einschränkung ein KO-Kriterium in der NIBC Direct Bewertung.

Die Konditionen im Überblick: Ordergebühren, Fondsgeschäft und Co.

  • Depotführung: Kostenlos
  • Tagesgeld-/Verrechnungskonto: Kostenlos
  • Ordergebühr Inland: 3,90+020%, min. 9,90 und max. 59,90 Euro
  • Limits: Kostenlos
  • Fondsgeschäft: 7.000 Fonds mit z. T. 40% Agio-Rabatt
NIBC Tagesgeld

Neben dem Brokerage bietet die Bank auch das NIBC Tagesgeld.

NIBC-Direct Test: Der Broker unter der Lupe

Das Handelsangebot
HandelsangebotDer Leistungskatalog ist insgesamt ein Schwachpunkt im NIBC Direct Test: Das Depot ermöglicht weder den Handel an ausländischen Börsenplätzen noch außerbörslichen Handel. Trader mit Fokus auf den US-Markt sowie Anleger, die häufig derivative Finanzinstrumente direkt mit dem Emittenten handeln bleiben deshalb außen vor.
Ein Großteil der Anleger, die mit der NIBC Direct Erfahrungen machen sollte einfache und transparente Kapitalanlagen bevorzugen. Das relativiert die Konzentration auf heimische Börsenplätze zwar – unverständlich erscheint in diesem Kontext allerdings das schmal gehaltene Fondsgeschäft. Von den 7.000 Fonds wird lediglich ein Teil mit einem unterdurchschnittlichen Agio-Rabatt von 40 Prozent verkauft. Fondssparpläne sind gar nicht im Angebot. Vor dem Hintergrund der angesprochenen Zielgruppe wäre hier größeres Engagement zu erwarten gewesen: Das Fondsangebot ist ein Kritikpunkt im NIBC Direct Test.

Die Konditionen im Handel

kostenDie Konditionen im Handel heben die NIBC Direct Bewertung wiederum an. Die Ordergebühr für eine Inlandsorders setzt sich aus einer Grundgebühr in Höhe von 3,90 Euro und einer volumenabhängigen Provision in Höhe von 0,20 Prozent zusammen. Die Summe aus beiden Entgelten beträgt mindestens 9,90 und höchstens 59,90 Euro (Obergrenze befristet bis zum 31.12.: 33.33 Euro). Zusätzlich werden Fremdspesen in Rechnung gestellt. Die Ordergebühren sind damit für alle Ordergrößen konkurrenzfähig. Limits sind kostenlos.

Handelsplattform und Onlinebrokerage

KontoDie Handelsplattform beschränkt sich auf die grundlegenden Handelsfunktionen, was im Kontext der angesprochenen Zielgruppe als Pluspunkt im NIBC Direct Test zu bewerten ist: Auf das Wesentliche konzentrierte Anleger benötigen keinen News-Feed und haben zumeist kein Interesse an interaktiven Chartingtools, automatisierten Handelssystemen und einer insgesamt mit Informationen und Funktionen überladenen Handelsoberfläche. Dennoch: Allen Kunden werden kostenlose Realtime-Kurse und einige rudimentäre Chart-Darstellungen zur Verfügung gestellt. Einen mobilen Zugang zum Depot gibt es anders als bei Tagesgeld- und Festgeldkonten bereits der Fall bislang nicht. Orders werden wahlweise mit mTAN oder eTAN (kostenpflichtiger Kartenleser erforderlich) autorisiert.

Kundenservice und Co.

SupportDer Kundenservice des Brokers ist per Mail, Fax und Telefon erreichbar und fokussiert vor allem Einlagenkunden und weniger das Brokerage-Geschäft. Das gilt auch für den FAQ-Bereich. Wertpapierkunden können z. B. im Fall technischer Probleme nicht immer mit einer schnellen Lösung durch die telefonische Kundenbetreuung rechnen, was die NIBC Direct Bewertung speziell aus der Perspektive der primär angesprochenen Zielgruppe trübt.

Regulierung, Einlagensicherung und weitere Informationen zum Unternehmen

SeriositaetDie NIBC Direct betreibt in Deutschland lediglich eine Zweigniederlassung, die von peripheren Details abgesehen nicht unter die Zuständigkeit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht fällt. Stattdessen wird das Institut wie bei Banken in den Niederlanden üblich durch die niederländische Zentralbank reguliert (De Nederlandsche Bank). Banken aus den Niederlanden gelten nach den Erfahrungen der letzten Jahre im Hinblick auf das regulatorische Umfeld als vollständig und im Hinblick auf die Einlagensicherheit als annähernd gleichwertig zu deutschen Instituten.
Die NIBC-Direct gehört zu einer Gruppe von gut einem Dutzend Banken aus den Niederlanden, Frankreich und Österreich, die auf dem deutschen Markt seit Jahren erfolgreich tätig sind – auch wenn der Fokus der meisten Konkurrenten aus dem Ausland ausschließlich auf dem Einlagengeschäft liegt. Ein erheblicher Teil der Kunden, die mit der NIBC Direct Erfahrungen machen und ein Depot eröffnen dürfte indirekt über das Einlagengeschäft auf den Broker aufmerksam geworden sein: Die Bank investiert wenig in Werbung und Promotion.

NIBC Festgeld

Das NIBC Festgeld eignet sich als festverzinsliche Geldanlage.

Neben dem Brokerage gehören auch Sparprodukte zum Angebot, wie das NIBC Tagesgeld und das NIBC Festgeld.  Beide Produkte unterliegen ebenfalls der Einlagensicherung. Der Vorteil beim NIBC Tagesgeld besteht darin, dass Verbraucher jederzeit über das Geld verfügen können. Aktuell sind die Zinsen jedoch im Vergleich niedrig. Generell lohnt sich das NIBC Tagesgeld ohnehin nur zur Verwahrung einer Reserve, aber nicht als Geldanlage. Als Geldanlage kommt eher das NIBC Festgeld in Betracht. Die Konditionen sind gestaffelt und abhängig von der Laufzeit. Je länger die Anlagedauer beim NIBC Festgeld, desto höher der Zins.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

NIBC-Direct Erfahrungen der Fachpresse
TippsDie NIBC Direct ist auf dem deutschen Markt schon seit vielen Jahren im Einlagengeschäft aktiv und deshalb auch Gegenstand der branchenbezogenen Berichterstattung der einschlägigen Fachpresse. Nach dem Einstieg der Bank ins Wertpapiergeschäft haben viele bekannte Formate das Angebot einem Test unterzogen und ihre Meinung in Noten und Urteilen veröffentlicht. Auch wenn nicht jeder Erfahrungsbericht der letzten Jahre hier veröffentlicht werden kann, soll ein Auszug aus den Reaktionen mehrerer Magazine und Formate folgen, die in der jüngeren Vergangenheit mit der NIBC Direct Erfahrungen gemacht bzw. diese bewertet haben.

  • „Dauerhaft gut“ – Stiftung Warentest 01/2014 zum Tagesgeldkonto der NIBC Direct, das als Verrechnungskonto für Wertpapierdepots dient
  • „Top Online Broker“ – Handelsblatt und FMH Finanzberatung 08/2013
  • „Günstigster Depot-Anbieter“, €uro am Sonntag, 33/2013, in der Kategorie „Investoren“
  • „Top Depotbank“; N-TV und FMH, 10/2012

Fazit

Die NIBC Direct ist die richtige Adresse für Anleger mit Erfahrungen in der selbständigen Geldanlage, die Wertpapiere an deutschen Börsenplätzen zu niedrigen Kosten handeln möchten. Die größten Pluspunkte im NIBC Direct Test sind der Verzicht auf pauschale Depotführungsentgelte, die konstant überdurchschnittliche Verzinsung auf dem Verrechnungskonto und die transparenten und für die meisten Ordergrößen moderat angesetzten Ordergebühren. Ausländische Börsenplätze, außerbörslicher Handel und hohe Rabatte im Fondsgeschäft sind dagegen Fehlanzeige. Neben dem Brokerage biete die Bank auch diverse Sparprodukte, wie das NIBC Tagesgeld und das NIBC Festgeld.

Erfahrungen der Leser von Brokervergleich.net mit der NIBC-Direct

Wir haben genug getestet: Jetzt sind Sie dran. Sind oder waren Sie bereits Kunde bei dem Broker? Dann teilen Sie Ihre Eindrücke in einem kurzen NIBC-Direct Erfahrungsbericht mit unseren Lesern. Bleiben Sie bitte fair, aber nehmen Sie auch kein Blatt vor den Mund: Wie war es um Transparenz, Servicequalität und Kundenfreundlichkeit wirklich bestellt? Ihr Erfahrung kann die Basis für eine gute Entscheidung anderer sein!

Zum Broker NIBC Direct

Commerzbank Erfahrungen – Das Direkt-Depot mit der Sicherheit und den Abwicklungsstandards einer deutschen Großbank nutzen!

April 15, 2014 5:39 pm

Commerzbank Erfahrungsbericht: Deutsche Direktbank mit Geschichte

Die Commerzbank AG mit Sitz in Frankfurt ist gemessen an der Bilanzsumme das zweitgrößte deutsche Kreditinstitut. Die „CoBa“ wurde bereits 1870 gegründet und betreut mehr als elf Millionen Privat- und eine Million Geschäftskunden in den Bereichen Zahlungsverkehr, Finanzierung, Einlagengeschäft, Kapitalanlage & Brokerage sowie Vorsorge und Vermögen. Eine kurzfristige Kapitalerhöhung meistert die Bank mit der großen Erfahrung ohne Probleme. Im Wertpapiergeschäft setzt die Bank auf mehrere Depotmodelle, von denen eines die Leistungs- und  Gebührenstruktur eines Onlinebrokers aufweist.
Besonderheiten im Commerzbank Test

  • Erfahrung seit 1870
  • Mehrere Depotmodelle verfügbar
  • Umfangreiches Zusatzangebot
Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Vorteile und Nachteile in der Commerzbank Bewertung

Vorteile

  • Sicherheit und Abwicklungsstandards einer deutschen Großbank
  • Mehrere Depotmodelle zur Auswahl
  • „Direkt-Depot“ ohne Beratung mit niedrigen Ordergebühren

Nachteile

  • Keine Gebührenobergrenze im Börsenhandel
  • Hohe Zuschläge für Orders über Filialen

Im Commerzbank Test konnten wir insbesondere das Sicherungsumfeld der deutschen Großbank gut bewerten, ebenso wie die Auswahl zwischen mehrere Depotmodellen, zu denen auch das Direkt-Depot gehört, das an das Handelskonto eines Onlinebrokers erinnert. Negativ ist uns dabei allerdings aufgefallen, dass die Handelskonditionen des Unternehmens aufgrund der fehlenden Obergrenze im Börsenhandel und den hohen Zuschlägen auf Orders, die über die Filiale des Unternehmens aufgegeben werden, eher kundenunfreundlich gestaltet wurden.

Die wichtigsten Fakten zur Commerzbank im Überblick

EU-Sitz und Regulierung Die Commerzbank sitzt in Frankfurt und wird über die BaFin reguliert
Mindesteinlage Keine
Deutschsprachiger Support Deutschsprachiger Kundensupport ist per Telefon, Kontaktformular, und per Rückruffunktion erreichbar
Bildungsangebot Kein Bildungsangebot verfügbar
Demokonto Musterdepots mit Investment-Vorlagen
Verfügbare Handelsgüter Aktien, Zertifikate, Renten und Fonds
Ordergebühren Inland Ab 0,5 % zzgl. 1,50 € (abhängig vom Finanzprodukt)
Ordergebühren Ausland Ab 0,5 % zzgl. 2 € (abhängig vom Finanzprodukt)
Plattform/Mobile Trading Kundenfreundliche Handelsplattform, mobil über die  Commerzbank App für Android, Blackberry und iOS
Sonstiges Es sind vier verschiedene Depotmodelle verfügbar
Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

1.) Die Commerzbank und ihr Sicherungsumfeld im Test

Themenicon RegulierungDie Commerzbank AG ist Mitglied der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB GmbH), die als „gesetzliche deutsche Einlagensicherung“ im Entschädigungsfall Einlagen bis 100.000 Euro pro Kunde zurückerstattet. Darüber hinaus ist das Institut Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken, dessen nicht rechtsverbindliche Haftungszusage für über die Zuständigkeit der EdB hinausgehende Ansprüche gilt. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Diese gilt international als sehr zuverlässig und kann weitreichende Erfahrung in der Aufsicht über Banken und Broker vorweisen.

Beim Wertpapierhandel über die Commerzbank müssen Kunden zu keinem Zeitpunkt um ihr Kapital fürchten: Die Commerzbank wird als deutsches Unternehmen mit Stammsitz in Frankfurt durch die BaFin reguliert und verfolgt darüber hinaus sowohl eine gesetzliche Einlagensicherung, welche die Gelder der Kunden bis zu einer Höhe von 100.000 € pro Kunde schützt, sowie eine private Einlagensicherung, die eine noch höhere Absicherung verspricht.

commerzbank_6_0416

2.) Wie ist es um die Konditionen bestellt?

Obwohl keine Mindesteinlage bei der Commerzbank existiert, sind die Handelskonditionen beim Wertpapiertrading über die Commerzbank sind in erster Linie vom gewählten Depotmodell abhängig, wie unser Überblick beweist:
[table]
[tr][th][/th] [th]Provision
Aktien & Zertifikate
[/th] [th]Provision
Renten
[/th] [th]Provision
Investmentfonds
[/th] [th]Depotentgelt[/th] [th]Beratung[/th][/tr]
[tr][td]DirektDepot[/td] [td]0,25 %,
mindestens 9,90 Euro[/td] [td]0,25 %,
mindestens. 9,90 Euro[/td] [td]50 % Rabatt auf Agio bei den meisten Fonds[/td] [td]entgeltfrei bei mindestens einer Transaktion pro Quartal2[/td] [td]nein[/td][/tr]
[tr][td]StartDepot[/td] [td]1,00 %,
kein Mindestentgelt[/td] [td]0,50 %,
kein Mindestentgelt[/td] [td]Fonds zum Ausgabepreis, 50 % Rabatt bei Sparplänen[/td] [td]bis 20.000 Euro entgeltfrei, Mindestentgelt entfällt[/td] [td]ja[/td][/tr]
[tr][td]KlassikDepot[/td] [td]1,00 %,
mindestens 29,90 Euro4[/td] [td]0,50 %
mindestens 29,90 Euro4[/td] [td]Fonds zum Ausgabepreis[/td] [td]bis 75.000 Euro 0,195 % p.a., für darüber hinausgehende Volumensanteile 0,165% p.a., mindestens 7,95 Euro pro Quartal[/td] [td]ja[/td][/tr]
[tr][td]Depot[/td] [td]Pauschalentgelt in Höhe von 1,45 % p.a. vom Depotvolumen, mindestens 145 Euro pro Quartal[/td][td]Pauschalentgelt 1,45 % p.a. [/td] [td]Pauschalentgelt 1,45 % p.a. [/td] [td]Pauschalentgelt 1,45 % p.a. [/td][td]ja[/td][/tr]
[/table]
Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Auch der Börsenplatz, über welchen der Kunde handelt, bzw. ob dieser Orders an inländischen oder ausländischen Börsen eröffnet, haben Einfluss auf die Höhe der Handelskonditionen, wie das transparent einsehbare Preis- und Leistungsverzeichnisses beweist:

Kunden der Commerzbank können über das deutsche Unternehmen dem Wertpapierhandel nachgehen, ohne eine Mindesteinlage hinterlegen zu müssen. Stattdessen fallen Ordergebühren an, die in erster Linie sowohl vom Depotmodell als auch vom Börsenplatz abhängig sind, über welchen der Kunde handelt. Provisionen ab 1 % bei einer Mindestgebühr ab 30 € sind dabei keine Seltenheit.

3.) Aktien und Co.: Das Handelsangebot im Detail

Themenicon DepotDie Commerzbank bietet ihren Kunden Zugang zu allen relevanten Handelsplätzen der Welt. Über das Direkt-Depot können Aktien, Anleihen, Zertifikate, Fonds, ETFs, strukturierte Produkte sowie Futures und Optionen gehandelt werden. Die sehr breite Produktpalette ist ein gewichtiger Pluspunkt in der Commerzbank Bewertung: Immer mehr Broker konzentrieren ihr Angebot auf einzelne Marktsegmente und nötigen vielen Kunden dadurch die Unterhaltung eines zweiten oder dritten Depots ab.

Beim Wertpapierhandel über die Commerzbank können Kunden an allen relevanten Handelsplatzen der Welt partizipieren und dabei Aktien, Anleihen, Zertifikate, Fonds, ETFs, Futures, Optionen und strukturierte Produkte handeln. Ein so umfangreiches Angebot verspricht positive Ergebnisse im Commerzbank Test.

commerzbank_5_0416

4.) Über welche Plattformen handeln Kunden der Commerzbank?

Themenicon HandelsplattformKunden sind nicht nur beim Handel über Onlinebroker, sondern auch beim Wertpapiertrading über Depotanbieter wie der Commerzbank auf eine zuverlässige und benutzerfreundliche Tradingsoftware angewiesen: Die Handelsplattform der Commerzbank bietet über die rudimentären Handelsfunktionen hinaus ein dem Status einer Großbank angemessenes Angebot an Analysen und Researchmöglichkeiten. Dazu zählen eine tägliche Markteinschätzung, wöchentliche technische Analysen, monatliche Newsletter zur Entwicklung an den Finanzmärkten und mehr.
Darüber hinaus müssen Kunden auch unterwegs nicht auf den Wertpapierhandel über die Commerzbank verzichten: Mit der Banking & Services App für iOS, Android und Blackberry sowie über die Tablet-App des Unternehmens für iOS und Android können Kunden auch unterwegs dem Wertpapierhandel über eine professionelle und benutzerfreundliche Plattform nachgehen.

Kunden handeln bei der Commerzbank über eine professionelle Plattform, die zahlreiche verschiedene Zusatzfunktionen mitbringt. Darüber hinaus ist hier auch das Mobile Trading für iOS, Android und Blackberry möglich, was im Commerzbank Testbericht für ein kundenfreundliches Angebot spricht.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

5.) Das Musterdepot und seine 3 Vorteile im Fokus

Themenicon DemokontoEin Musterdepot kann grundsätzlich mit dem Demokonto eines Onlinebrokers verglichen werden: Es ermöglicht es dem Kunden, erste Erfahrungen im Börsenhandel zu sammeln, ohne reales Kapital zu verlieren. Ein solches Musterdepot ist auch bei der Commerzbank verfügbar und verspricht interessante Erfahrungen, die sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene und Profis von Nutzen sein können, wie die drei größten Vorteile eines Musterdepots beweisen:

  • Einsteiger können erste Erfahrungen im Rahmen eines Musterdepots sammeln
  • Fortgeschrittene Händler können verschiedene Handelsstrategien auf die Probe stellen
  • Profis können neue Tradingplattformen kennenlernen

Ein Musterdepot muss nicht ausschließlich nur für Einsteiger von Nutzen sein, die damit erste Erfahrungen sammeln können: Auch fortgeschrittene Händler können ein risikofreies Depot nutzen, um neue Handelsstrategien zu testen und selbst Profis können mit dem Musterdepot verschiedene Tradingplattformen kennenlernen, ohne reales Geld zu investieren. Auch bei der Commerzbank ist ein solches Musterdepot verfügbar und ermöglicht es dem Kunden, Erfahrungen mit verschiedenen Anlagestrategien zu sammeln.

commerzbank_3_0416

6.) Die Depoteröffnung: Schritt für Schritt erklärt

Themenicon HandelsplattformEs muss nicht besonders schwer sein, ein Commerzbank Depot zu eröffnen und insbesondere Bestandskunden, die bereits eines der anderen zahlreichen Anlageprodukte bei der Commerzbank verwalten – doch auch für Neukunden wird die Depoteröffnung schnell zum Kinderspiel, wenn Sie sich unseren kurzen Leitfaden zunutze machen.

  1. Füllen Sie das Onlineformular aus: Erfahrene Trader, die bereits das eine oder andere Handelskonto bzw. Wertpapierdepot eröffnet haben, sollten mit diesem Onlineformular vertraut sein. Zunächst müssen Kunden hier einige persönliche Angaben machen und daraufhin angeben, wie es um ihre Handelserfahrung bestellt ist. Hält der Broker bzw. der Anbieter den Erfahrungsstand des potenziellen Neukunden für ausreichend, kann dieser sein neues Depot eröffnen.
  2. Legitimieren Sie sich: Sind Sie bereits ein Kunde der Commerzbank, entfällt dieser Schritt – andernfalls müssen Sie sich nun legitimieren. Dies geschieht entweder per PostIdent-Verfahren oder persönlich in Ihrer nächsten Commerzbank-Filiale.
  3. Liquidieren Sie Ihr Depot: Ist Ihr Depot schließlich erfolgreich eröffnet, können Sie Ihre erste Einzahlung auf das Referenzkonto vornehmen und mit dem Handel über die Commerzbank beginnen.
Bevor Sie mit dem Wertpapierhandel über die Commerzbank beginnen können, müssen Sie ein Onlineformular ausfüllen, welches die Angabe persönlicher Informationen und weiterer Informationen zur Handelserfahrung erfordert. Daraufhin können Sie sich ggf. per PostIdent oder in der nächsten Commerzbank-Filiale legitimieren und Ihr Depot liquidieren, um erste Orders platzieren zu können.

7.) Unsere 3 besten Tipps für erfolgreiche Transaktionen

Themenicon TippsFür eine erfolgreiche Ein- oder Auszahlung auf das Referenzkonto zum Wertpapierdepot muss der Händler zunächst viel beachten und zahlreiche Voraussetzungen erfüllen, die insbesondere für unerfahrene Kunden ungewohnt und überfordernd sein können. Aus diesem Grund geben wir unsere drei besten Tipps für erfolgreiche und reibungslose Transaktionen an Sie weiter, von denen Sie hoffentlich profitieren können.
commerzbank_4_0416
Tipp Nummer 1: Stellen Sie sicher, dass Sie sich erfolgreich legitimiert haben! So verhindern Sie Verzögerungen und Nachbearbeitungen.
Tipp Nummer 2: Informieren Sie sich über Transaktionsgebühren! Diese können sowohl von der Commerzbank als auch von anderen Kreditinstituten erhoben werden, mit denen Sie zusammenarbeiten.
Tipp Nummer 3: Beachten Sie die Transaktionsdauer! Möchten Sie besonders schnell handeln, sollten Sie das nötige Kapital früh genug überweisen.

Eine Ein- oder Auszahlung bei Depotanbietern wie der Commerzbank muss nicht immer schwierig sein – beachten Sie einfach unsere drei Tipps und nehmen Sie den Handel entspannt in Angriff: Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie bereits erfolgreich legitimiert sind, informieren Sie sich über anfallende Transaktionsgebühren und beachten Sie schließlich für einen besonders schnellen Handel auch die Transaktionsdauer.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

8) Das Serviceangebot im großen Commerzbank Test

Themenicon SupportKunden schätzen in der Regel ein besonders umfangreiches Serviceangebot, welches ihnen von ihrer Direktbank geboten wird. Auch bei der Commerzbank sind deshalb nicht nur die typischen  Servicefunktionen verfügbar, zu denen beispielsweise Downloadbereiche, Informationen zur Sicherheit beim Onlinebanking oder verschiedene Formulare gehören, sondern zusätzlich auch praktische Guided Tours durch die Benutzeroberfläche des Banking-Bereichs, Anleitungen zum Onlinebanking oder der Online-Legitimation, ein Newsletter und ein Werbeprogramm mit attraktiven Prämien. Im Commerzbank Test konnten wir dieses Angebot entsprechend positiv bewerten, da im Aktienbroker Vergleich nur wenige Anbieter ein ähnlich umfangreiches Angebot vorweisen konnten.

Das Serviceangebot der Commerzbank besteht nicht nur aus Downloads, Infos zu Onlinebanking-Sicherheit oder verschiedene Formulare, sondern darüber hinaus auch aus praktischen und kundenfreundlichen Funktionen wie Guided Tours, Anleitungen zum Onlinebanking und der Online-Legitimation, Newsletter oder ein Werbeprogramm für Neukunden mit attraktiven Prämien – vorbildlich.

9) Wie steht es um Support & Bildung bei der Commerzbank?

Themenicon KontoWie unsere Commerzbank Erfahrung gezeigt hat, ist beim deutschen Unternehmen bislang noch kein Bildungsangebot für Trader eingerichtet – im Test wird dieser Fakt allerdings nicht negativ bewertet, da bislang nur wenige Aktienbroker Bildungsangebote wie Webinare, Seminare, Videokurse, eBooks oder schriftliche Leitfäden für ihre Kunden anbieten.
Diese können sich bei der Commerzbank stattdessen an einen deutschsprachigen Kundensupport wenden, der per Kontaktformular, Rückruffunktion und per Telefon erreichbar ist – allerdings können sich Kunden selbstverständlich auch an die nächste Commerzbank-Filiale wenden.

Ein Bildungsangebot ist leider auch bei der Commerzbank nicht eingerichtet, weshalb Kunden sich bei Fragen und Problemen in erster Linie an den deutschsprachigen Kundensupport wenden sollten. Dieser ist per Telefon, Rückruffunktion und per Kontaktformular erreichbar.

commerzbank depot1

10.) Das Zusatzangebot der Commerzbank im Detail

Themenicon OptionsscheineWie die meisten erfahrenen Kunden bereits wissen, ist die Commerzbank nicht in erster Linie als Wertpapierdepotanbieter bekannt, sondern als Bankingpartner, der ein besonders umfangreiches Angebot an verfügbaren Geldanlagaprodukten vorzuweisen hat. Dazu gehören beispielsweise folgende:

  • Girokonten
  • Kreditkarten
  • Reisezahlungsmittel
  • Tagesgeld- und Festgeldkonten
  • Sparkonten
  • Kredite
  • Baufinanzierungen
  • Bausparen
  • Immobilienabsicherung
Die Commerzbank hat ein äußerst umfangreiches Angebot vorzuweisen, das sich nicht nur auf Wertpapierdepots beschränkt, sondern darüber hinaus auch zahlreiche weitere Anlageprodukte aus verschiedenen Bereichen umfasst. In den Bereichen „Bezahlen“, „Sparen & Anlegen“, „Finanzieren & Erwerben“ und „Vorsorgen & Absichern“ finden allerdings auch Trader sicher ein ansprechendes Konzept zur Geldanlage.
Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

11.) Commerzbank Erfahrungen der Fachpresse

Themenicon ErfahrungsberichtNahezu alle einschlägigen Finanzmedien haben bereits eine Meinung zur Commerzbank veröffentlicht, sie einem Test unterzogen oder einen Erfahrungsbericht zum Angebot erstellen lassen. Nachfolgend einige Testberichte und Urteile der Fachpresse zum Wertpapiergeschäft:

  • „Beste Bank 2013“ (Gesamtsieger, €uro am Sonntag)
  • „Herausragende Vermögensverwaltung“ (Focus Money und n-tv, 10/2010)

Aufmerksame Anleger wissen bereits, dass sich die Commerzbank großer Beliebtheit und nicht zuletzt auch großer Bekanntheit erfreut, die selbstverständlich mit vielversprechenden Auszeichnungen einhergeht. Dazu gehört beispielsweise die Auszeichnung als „Beste Bank 2013“ der €uro am Sonntag.

12.) Fazit: Unsere Commerzbank Erfahrungen

Zusammenfassend zeigt sich das Angebot der Commerzbank als überzeugend. Es stehen gleich mehrere Depotmodelle zur Verfügung, sodass Trader ein Depot wählen können, das zu den eigenen Anforderungen passt. Dabei sollten die Ordergebühren beachtet werden. Im Börsenhandel weisen die Konditionen der Commerzbank keine Gebührenobergrenze auf, was sich mitunter als nachteilig zeigen kann. Die deutsche Großbank vermittelt ein sicheres Umfeld, worauf Anleger vertrauen. Die Produktpalette beinhaltet zahlreiche Handelsmöglichkeiten. Somit können die verschiedenen Tradertypen auch hier profitieren und eine geeignete Wahl treffen. Der deutschsprachige Kundensupport hilft bei Anliegen zuverlässig weiter. Leider liegt kein Bildungsangebot vor. Wer noch keine Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel sammeln konnte, sollte das Musterdepot der Commerzbank nutzen. So können erste Schritte gemacht werden, ohne dabei ein finanzielles Risiko einzugehen.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Das könnte Sie auch interessieren:

DAB Bank im Test & Vergleich 2021: DAB-Bank Erfahrung echter Nutzer

März 30, 2014 3:13 pm

Der Erfahrungsbericht von DAB: der alte Hase hat gut was zu bieten

Seit 2014 laufen bereits die Vorbereitungen und seit September 2016 ist es nun soweit: die Consorsbank fusioniert mit der DAB Bank. Die dabei aufkommenden Änderungen gehen Schritt für Schritt von Statten, so dass sich Kunden in Ruhe daran gewöhnen können. Ab Mitte September werden abschließend die neuen Giro- und Kreditkarten versendet und damit ist der Prozess dann endgültig abgeschlossen: die DAB Bank heißt nun Consorsbank!

Unsere DAB-Bank Erfahrung zeigen, dass die DAB Bank mit Sitz in München einer der ältesten deutschen Onlinebroker ist. Die HVB-Tochter hat sich im Laufe der Jahre zur Vollbank mit breitem Sortiment inklusive Zahlungsverkehr entwickelt, betrachtet das Wertpapiergeschäft aber weiterhin als Kern ihres Leistungsangebots. Anlegern wird ein in Breite und Tiefe überzeugendes Handelsangebot mit nationalen und internationalen Börsenplätzen, außerbörslichem Handel, Forex Trading und Fondsgeschäft bei durchgängig konkurrenzfähigen Konditionen geboten.

Vorteile und Nachteile in der DAB Bank Bewertung

Vorteile:

  • Keine pauschalen Depotführungsentgelte
  • Moderate Ordergebühren an inländischen und ausländischen Börsenplätzen
  • FX Trading möglich
  • Fondsgeschäft mit hohen Rabatten und vielen Fondssparplänen
  • Überdurchschnittliches Angebot im Bereich Analyse und Know-How

Nachteile:

  • Zu teuer für US-Trader mit vielen Transaktionen
  • 10,00 Euro Zuschlag für telefonisch erteilte Orders

Die DAB hat ihren Sitz in München und wird von der BaFin reguliert. Die Einlagen sind gemäß der rechtlichen Anforderungen abgesichert.
Jetzt Trader Konto bei der Consorsbank eröffnen

1.) Allgemeine Informationen zu Broker & Regulierung

Themenicon RegulierungDie DAB Bank ist an die gesetzliche und die erweiterte deutsche Einlagensicherung angeschlossen: Die gesetzliche Einlagensicherung, verkörpert durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken, erstattet im Entschädigungsfall verlorene Einlagen bis maximal 100.000 Euro pro Kunde. Die Haftungszusage der erweiterten deutschen Einlagensicherung über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken deckt darüber hinausgehende Ansprüche ab.
Fazit: Zuständig für die Regulierung und Aufsicht ist trotz der Einbindung in den Unicredit-Konzern die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die international als zuverlässig, da reich an Erfahrung und Durchgriffsrechten, gilt.

2.) Konditionen: fixe Preise sind nix für US-Trader

Themenicon kostenIm börslichen Handel setzt sich die Ordergebühr aus einer Grundgebühr in Höhe von 4,95 Euro, einer volumenabhängigen Provision in Höhe von 0,25 Prozent und einem (hausinternen) Handelsplatzentgelt sowie ggf. Fremdspesen zusammen. Die Summe aus Grundgebühr und Provision beträgt zwischen 7,95 und 59,95 Euro.
Das Handelsplatzentgelt für Orders über Xetra beträgt 1,50 Euro, so dass eine Xetra-Aktienorder über 5.000 Euro zu insgesamt 18,95 Euro abgerechnet wird.
An sonstigen inländischen Handelsplätzen beträgt das Handelsplatzentgelt 2,90 Euro.

dab bank software

Die DAB bank überzeugt als Discount Broker


Deutlich höher fällt es im Ausland aus: US-Orders werden mit 15,00 Euro, nahezu alle weiteren Industrieländer mit 24,00 Euro zusätzlich zu Grundentgelt und Provision bepreist. Vor allem die Konditionen für US-Orders stellen für auf dem US-Markt aktive Trader einen gewichtigen Schwachpunkt in der DAB Bank Bewertung dar: Die Gebühren betragen zum Teil ein Vielfaches dessen, was Broker mit angelsächsischem Preismodell veranschlagen. Werden Orders nicht online erteilt, fällt unabhängig vom Börsenplatz ein Zuschlag in Höhe von 10,00 Euro an. Ein sehr positiver Aspekt im DAB Bank Test sind die günstigen Konditionen im EUREX-Handel: Pro Index-Future fällt eine Gebühr in Höhe von 3,00 Euro zzgl. 14,50 Euro je Buchung an.
Für Anleger mit höherer Handelsfrequenz sind die Ordergebühren ungleich wichtiger. Hier positioniert sich das Münchner Geldhaus nicht zufällig nahe an der direkten Konkurrenz: Die Ordergebühren setzen sich aus einer Grundgebühr, einer vom Auftragswert abhängigen Provision und einem (hausinternen) börsenplatzabhängigen Entgelte sowie ggf. Fremdspesen zusammen.
Die Gebühren wurden insbesondere an inländischen Börsenplätzen moderat angesetzt und heben die DAB Bank Bewertung deshalb. Trader mit besonders vielen Transaktionen erhalten einen Rabatt auf die Grundgebühr. Orders an ausländischen Börsenplätzen sind durch ein höheres Handelsplatzentgelt allerdings deutlich teurer. Zudem fällt – wie auch bei anderen Diskontbrokern üblich – ein Zuschlag für telefonisch erteilte Orders an.
Fazit: Wie unsere DAB-Bank Erfahrung zeigt, verzichtet das Kreditinstitut ohne Bedingungen oder Einschränkungen (z. B. Handelsaktivität oder Vermögensbestand) auf pauschale Entgelte für die Kontoführung. Der Verzicht auf Fixkosten ist vor allem für Anleger mit wenigen Transaktionen ein Pluspunkt im DAB Bank Test.
Die Konditionen im Überblick: Ordergebühren, Fondsgeschäft und Co.

    • Kostenlose Depotführung
    • Girokonto ohne Fixkosten auf Wunsch inklusive
    • Ordergebühr Inland: 4,95+0,25% (zusammen min. 7,95/max. 59,95 Euro)+1,50 Handelsplatzentgelt (Xetra)Ordergebühr

Ausland:

  • zumeist wie Inland, jedoch 15,00 bzw. 24,00 Euro Handelsplatzentgelt
  • Offline-Zuschlag: 10,00 Euro
  • Fondsgeschäft: 9.000 Fonds mit überwiegend 50% Agio-Rabatt
  • EUREX (Futures): 3,00 Euro/Kontrakt zzgl. 14,50 Euro/Buchung (nur für Trader mit entsprechenden Erfahrung und nach gesonderter Vereinbarung)
  • 30% Rabatt auf das Grundentgelt ab 100 Trades i. Kalenderhalbjahr
  • 20 ausländische Börsenplätze und 24 Partner im außerbörslichen Handel
  • FX/CFD Trading und Logos Mini-CFDs

Futures DAB

Futures können bei der DAB Bank ab 3,95€ gehandelt werden


Fazit: Die DAB ist eher für inländische Gelegenheitstrader von Vorteil. Durch ihren Verzicht auf Pauschalen und konsequent durchgeführten Fixkosten entstehen professionellen Tradern gerade mit Auslands-Präferenzen enorme zusätzliche Kosten.

3.) Handelsangebot: DAB Best Price dreht an der Preis-Schraube

Themenicon ErfahrungsberichtDer Leistungskatalog ist ein Pluspunkt im DAB Bank Test, weil er in Breite und Tiefe weit über das Angebot der Konkurrenz hinausgeht. Möglich ist der Handel an allen nationalen und 20 ausländischen Börsenplätzen sowie – mit zwei Dutzend Emittenten – im außerbörslichen Handel.
Hier bietet die DAB seinen Kunden den DAB Best Price an. Die Aktienauswahls ist noch Größer. Es bestehen zwar weiterhin Fixkosten, die jedoch bei einer Maximalgebühr von 29,95 € gedeckelt sind. Die genauen Ersparnisse lassen sich auf der Homepage in einer Tabelle nachlesen.
Fazit: DAB überzeugt mit seinem außergewöhnlich großen Angebot. Die DAB Best Price sind eine langersehnte Lösung für Viel-Trader.

Jetzt das Video zum Depot der DAB-Bank auf YouTube ansehen! (© depotvergleich.com)

4.) DAB Bank – Handelsplattformen und mobiles Trading

Themenicon HandelsplattformDa auch aktive Trader mit hohen Anforderungen an Information und Analyse mit der DAB Bank Erfahrungen machen und bei den Münchnern handeln möchten, ist ein Blick auf die Handelsanwendungen des Brokers hilfreich.
Hier stellt die HVB-Tochter ihre Kunden vor die Wahl zwischen dem ohne Einschränkungen kostenlosen „DAB Trader“ und dem „DAB Profi Trader“, der ab einem Trade pro Monat kostenlos ist (ansonsten jedoch 2,95 Euro/Monat).
Der „Profi Trader“ kann als Downloadversion sowie webbasiert genutzt werden und bietet u.a. Realtime-Pushkurse, OneClick-Trading, Charting-Tool und Orderbuch mit erweiterten Ansichten. Die Option einer so erweiterten Plattform ist bei Onlinebrokern leider immer noch nicht Standard und allein schon deshalb ein Pluspunkt im DAB Bank Test.

DAB Bank Derivate

Selbst Derivate können kostengünstig gehandelt werden


Fazit: Die DAB bietet für alle Handelserfahrungen die passende Plattform. Während Anfänger den kostenlosen DAB Trader mit eingeschränkter Auswahl an Handelstools zur Verfügung haben, gibt es beim Profi Trader eine erweiterte Ausstattung.

5.) Demokonto – Die 3 Vorteile eines Musterdepots

Themenicon Demokontoa) Wie funktioniert die Plattform?

Auch DAB Kunden möchten die Plattform erst ein Mal kennenlernen, bevor sie gleich mit ihrem eigenen Geld handeln und einen Verlust riskieren. Im Gegensatz zu vielen anderen Brokern bietet DAB diesen Service seinen Kunden an. Leider ist die Voraussetzung dafür die Eröffnung eines richtigen Depots, was unsere DAB-Bank Erfahrung etwas trübt.

b) Welche Strategie ist die Beste?

Mit Hilfe dieses DAB Musterdepots können selbst erfahrene Trader die besten Strategien entwickeln. Dadurch wird dieses Angebot auch gerne von Profi-Tradern wahrgenommen.

c) Wie hoch ist mein Risikoverhalten?

Neulinge können dieses Instrument auch nutzen, um sich ihres eigenen Risikoverhaltens bewusst zu werden, ohne ein tatsächliches Risiko einzugehen. Hier sollte vielleicht eher ein Konto bei einem anderen Broker erwählt werden, der nicht die Eröffnung eines realen Depots zur Bedingung hat.
Fazit: Es gibt durchaus gute Gründe die ersten Schritte bei DAB mit einem Musterdepot zu gehen. Für Unerfahrene bedeutet dies nicht nur den Broker, sondern auch sich selbst kennenzulernen, bevor sie erste Strategien entwickeln.

6.) Unsere DAB-Bank Erfahrung: Die Depoteröffnung Schritt für Schritt

Themenicon KontoAufgrund der Korruptions- und Geldwäschegesetze ist es in Deutschland nicht so leicht ein Aktiendepot zu eröffnen.
Die Eröffnung eines Depots kann in vier Schritten vollzogen werden:

1. Schritt

Unter Produktauswahl muss eine Entscheidung getroffen werden, ob ein Einzelkonto oder ein Konto mit einem zweiten Inhaber eröffnet werden soll.

2. Schritt

Unter „Ihre Daten“ muss das Formular nach bestem Gewissen ausgefüllt werden. Hier werden

  • Persönliche Daten
  • US-Steuerpflicht
  • Kirchensteuer
  • Adressdaten

abgefragt.

Das Formular mit persönlichen Daten ausfüllen

Das Formular mit persönlichen Daten ausfüllen

3. Schritt

Zur Abfrage der Anlageerfahrung sind die Broker gesetzlich verpflichtet.

4. Schritt

Das Referenzkonto ist eine zwingende Notwendigkeit um überhaupt Ein- und Auszahlungen anweisen zu können.

5. Schritt

Nun müssen dem Broker nur noch zur Verifizierung der Personalausweis und ein Adressnachweis zugesendet werden. Dies kann per Mail, Fax oder Post erfolgen.
Fazit: Wie bereits erwähnt ist jeder Broker von Aktiengeschäften zu solch einem Prozedere verpflichtet. Der Aufbau bei DAB ist einfach nachvollziehbar und lässt keine Fragen offen. Bei Unsicherheiten kann jederzeit der Kundenservice kontaktiert werden.
Jetzt Trader Konto bei der Consorsbank eröffnen

7.) 3 Tipps für Ein- und Auszahlungen

Themenicon EinzahlungObwohl die DAB in ihrem Aktiendepot-Paket die Eröffnung und Führung eines Girokontos kostenlos anbietet, ist es generell nicht vonnöten dieses Angebot zu beanspruchen. Ein Referenzkonto kann an allen deutschen Banken geführt werden.
Ein- und Auszahlungen sind bei der DAB kostenlos, solange der Zahlungsverkehr online angewiesen wird. SEPA-Überweisungen kosten in beide Richtungen 2 €.
Fazit: Ein Referenzkonto bei DAB ist nicht nötig, solange die Ein- und Auszahlungen über das Online-Portal abgewickelt werden.

8.) Serviceangebot: Research & Analyse

Themenicon HandelsplattformAuch das von der Handelsplattform unabhängige Angebot in den Bereichen Research und Analyse ist überdurchschnittlich. Diesem Teil wurde auf der Homepage ein eigenes Submenü gewidmet, das für alle großen Wertpapiere z. B. Bilanz, Bilanzkennzahlen, Charts, Times&Sales sowie Analystenmeinungen übersichtlich zugänglich macht. Suchfunktionen erleichtern die Analysearbeit deutlich. Vor allem im Bereich Fundamental- bzw. Bilanzanalyse geht das Angebot der Münchner deutlich über die Bemühungen der Konkurrenz hinaus und ist deshalb vor allem für Anleger mit Value-Orientierung ein zusätzlicher Pluspunkt in der DAB Bank Bewertung.
Fazit: Die DAB zeigt ihr außerordentliches Engagement im Bereich Research und Analyse durch zahlreiche Tools, die einem den Umgang erleichtern.

9.) Kundensupport & Bildungsangebot

Themenicon SupportWissen gehört für DAB zum guten Service. Deshalb finden sich Webinare, ein Fragenkatalog, sowie Tipps und Infos zum Steuerrecht im Bereich Service auf der Homepage des Brokers. Monatlich werden mehrere Webinare angeboten, die auf Themen wie den Vermögensaufbau, Optionsscheine oder die Abgeltungssteuer ausgelegt sind.
Fazit: Die DAB bietet zahlreiche Informationen, sowie Webinare unter der Rubrik Wissen im Bereich Service an.

10.) Zusatzangebote in allen Rubriken

Themenicon Technische_AnalyseDie Bank eröffnet EUREX-Konten und bietet den Handel mit Währungen (Forex) und CFDs auf alle in diesen Segmenten gängigen Basiswerte über ein Market Maker-Modell an. Zum Angebot gehören ferner Logos Mini-CFDs, mit denen ab 25,00 Euro Einsatz mit 100facher Hebelwirkung auf steigende und fallende Kurse gesetzt werden kann. Darüber hinaus sind 9.000 Fonds mit überwiegend 50 Prozent Rabatt auf den regulären Agio der KAG erhältlich – annähernd 200 davon auch im Rahmen von Fondssparplänen. Simple Tagesgeldkonten und festverzinsliche Anlagen ergänzen das Sortiment. Aufgrund der Breite des Angebots können sowohl Fondssparer als auch aktive Trader mit hunderten Trades pro Jahr mit der DAB Bank Erfahrungen machen.
Im Fondsgeschäft setzt die HVB-Tochter auf ein großes Sortiment mit einem nahezu durchgängigen Agio-Rabatt in Höhe von 50 Prozent sowie auf eine große Auswahl aus verschiedenen Fonds- und ETF-Sparplänen. Die Bank führt unabhängig vom Wertpapiergeschäft auch Girokonten, die im Hinblick auf Gebühren, Zinsen, Bargeldversorgung etc. zu den günstigsten auf dem deutschen Markt gehören. Dies kann bei der DAB Bank Bewertung vor allem für jene relevant sein, die Bankgeschäfte bevorzugt unter einem Dach abwickeln.
Fazit: Die DAB ist in allen derzeit vorhandenen Rubriken aktiv. Von Girokonten über Geldanlagen bis hin zum Handel ist alles dabei.

11.) DAB-Bank Erfahrung der Fachpresse

Themenicon OptionsscheineNicht zuletzt durch den Pionierstatus im Onlinebrokerage liegen zur DAB Bank Erfahrungen der Fachpresse in großer Zahl vor. Nahezu alle einschlägigen Fachmedien haben die Bank und ihr Angebot im Wertpapiergeschäft einem Test unterzogen und ihre Meinung in einem Erfahrungsbericht, einer Note oder einem Urteil zusammengefasst.
Nachfolgend ein Auszug aus jüngeren Urteilen:

  • „Bester Online Broker“ (Focus Money, 09/2014)
  • Zertifikate Broker des Jahres 2014 (Broker-Wahl)
  • Fonds&ETF Broker des Jahres 2014 (Broker-Wahl)
  • „Bester Forex Broker 2014“ (Börse am Sonntag Leser-Award 2014)
  • „Bestes Angebot Fonds und Sparpläne“ (€uro am Sonntag, 08/2014)

Die DAB Bank will ein breit aufgestellter Onlinebroker sein und wird diesem Anspruch mit ihrem in Breite und Tiefe überzeugenden Leistungskatalog weitgehend gerecht. Wertpapiersparer sind bei den Münchnern ebenso gut aufgehoben wie Derivate- und FX Trader sowie alle, die selten, häufig oder ständig Wertpapiere handeln und/oder in Fonds investieren. Die Konditionen sind durchgängig konkurrenzfähig. Die Angebote in den Bereichen Zahlungsverkehr und Einlagengeschäft runden das Sortiment intelligent ab und qualifizieren die DAB Bank zumindest für einen Teil der Kundschaft als Hausbank.
Jetzt Trader Konto bei der Consorsbank eröffnen
 

DKB Erfahrungen 2021 – DKB Kosten, Gebühren, Angebot & mehr im Test

Juli 22, 2013 1:01 pm

DKB Erfahrungsbericht: DKB hat noch mit Schwachstellen zu kämpfen


DKB Erfahrungsbericht Test in Videoform (© depotvergleich.com)

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Die Eröffnung eines Kontos beim DKB Online Broker ist sehr einfach und sehr schnell durchführbar. Für diesen Schritt spricht nach Lektüre des Erfahrungsberichts ganz ohne Frage die große Bekanntheit der Direktbank Deutsche Kreditbank AG, die hinter dem Angebot steht. Die Tatsache, dass für die Kontoeröffnung zugleich ein kostenloses Girokonto eröffnet werden muss, über welches dann der komplette Zahlungsverkehr abgewickelt wird, ist dabei für die meisten Trader kein Hindernis. Vielmehr sucht mancher Anleger vielleicht ohnehin mal wieder nach einem günstigen neuen Konto für den Alltag. Die DKB Erfahrung zeigt, dass der Broker viele kundenfreundliche Eigenschaften in petto hat.

Die Besonderheiten der DKB im Überblick

  • BaFin-Regulierung
  • Keine Mindesteinlage
  • Kundenfreundliche Konditionen
  • Best-Execution-Orderausführung
  • Kostenfreies Girokonto gehört zum DKB Depot

Pro und Contra im DKB Test

Pro

  • Depotführung kostenlos
  • Die Fonds- und Fondssparpläne sind ohne Aufschlag
  • Limitfunktion und Orderänderungen sind kostenfrei
  • BaFin-Regulierung
  • Keine Mindesteinlage
  • Kundenfreundliches Gebührenmodell

Contra

  • Kein Handel von Derivaten oder Optionsscheinen möglich

Im DKB Test konnte das deutsche Unternehmen in weiten Teilen überzeugen: Nicht nur die kostenlose Depotführung und die gebührenfreie Einrichtung von Limitfunktionen und Orderänderungen konnte im Test überzeugen, sondern auch die zuverlässige BaFin-Regulierung versprach positive Erfahrungen mit der DKB. Eine fehlende Mindesteinlage, ein kundenfreundliches Gebührenmodell und der Handel von Fonds- und Fondssparplänen ohne Aufschlag sollten schließlich ebenfalls den einen oder anderen Kunden ansprechen – im Gegensatz zu dem Fehlen von Derivaten und Optionsscheinen im Basiswertekatalog des Unternehmens.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Die wichtigsten Fakten zu DKB im Überblick

EU-Sitz und Regulierung Die Deutsche Kreditbank AG sitzt in Berlin und wird über die BaFin reguliert
Mindesteinlage Keine
Deutschsprachiger Support Deutschsprachiger Kundensupport ist per Telefon, Fax, Kontaktformular, ePost-Brief und per Post erreichbar
Bildungsangebot Es ist kein Bildungsangebot eingerichtet, nur eine FAQ ist verfügbar
Demokonto Demokonto auch für Nichtkunden im Angebot
Verfügbare Handelsgüter Über 10.000 Fonds und Fondssparpläne sowie Aktien, Anleihen, Währungen und Rohstoffe
Ordergebühren Inland Bis zu 10.000 €: 10 €Ab 10.000 €: 25 €
Ordergebühren Ausland 35 €
Plattform/Mobile Trading Kunden handeln über Tradegate, Mobile Trading ist über den mobilen Zugang der  Webseite möglich
Sonstiges Mit dem Depot geht ein kostenloses Girokonto einher
Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

1.) Allgemeines & Regulierung im DKB Test

Themenicon RegulierungBei der Deutschen Kreditbank handelt es sich um die erste freie Bank in der früheren DDR, sie wurde 1990 gegründet. Seit 1995 gehört sie zur Bayern LB. Die Grundabsicherung wird durch die Entschädigungseinrichtung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken gewährleistet. Daneben wurde auf freiwilliger Basis ein Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken abgeschlossen. Da die DKB zur Bayern LB gehört, hat diese eine Erklärung abgegeben, dass sie bis zur Höhe ihrer Anteilsquote dafür sorgt, dass der Tochterkonzern ihren Zahlungsverpflichtungen den Kunden gegenüber nachkommen kann. Die Regulierung erfolgt über die BaFin, die als auf Finanzaufsichtsbehörde als sehr gewissenhaft und anspruchsvoll gilt.
DKB Erfahrungen

Die Deutsche Kreditbank überzeugt bereits seit 1990 als die erste freie Bank der damaligen DDR durch ein kundenfreundliches Angebot und ein vertrauenswürdiges Sicherungsumfeld. Dieses Sicherungsumfeld wird durch die Regulierung der BaFin sowie durch die freiwillige und die gesetzliche Einlagensicherung des Unternehmens dominiert.

2.) Wie steht es um DKB Kosten und Gebühren bei der Bank?

Themenicon kostenDas DKB Depot wird seit einiger Zeit bereits kostenlos geführt. Bedingung hierfür ist allerdings ein parallel geführtes DKB Girokonto. Dieses jedoch, so die erfreuliche DKB Erfahrung, ist ebenfalls kostenlos nutzbar. Über dieses Konto laufen sämtliche Transaktionen.
Wenn das Ordervolumen 10.000 Euro oder weniger beträgt, betragen die DKB Gebühren im DKB Aktiendepot 10,00 Euro, ansonsten 25,00 Euro. Dazu kommen im Einzelfall laut Erfahrungsbericht noch Kosten von fremden Anbietern, die bei Nutzung der Handelsplattform Tradegate allerdings entfallen. Möchte der Kunde Orders an ausländischen Börsenplätzen eröffnen, wird darüber hinaus eine Gebühr von 35 € berechnet – DKB Kosten für Limitfunktionen oder Orderänderungen fallen allerdings auch hier nicht an.

Gute Nachrichten für sparsame Anleger: Das Depot der DKB kann kostenfrei geführt werden und auch Limitfunktionen und Orderänderungen sind gebührenfrei möglich. Die Ordergebühren für den Handel an inländischen Börsenplätzen belaufen sich auf 10 € bei einem Ordervolumen von bis zu 10.000 €, ansonsten werden 25 € berechnet. Auslandsorders können indes zu einer Gebühr von 35 € eröffnet werden.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

3.) Das Handelsangebot der DKB unter der Lupe

Themenicon KontoAuf der Suche nach dem besten Depotanbieter sollten Trader auch das Handelsangebot ihres Favoriten auf keinen Fall unbeachtet lassen, da dieses im Zweifelsfall großen Einfluss auf den Handelserfolg ausüben kann – erfahrungsgemäß passt nämlich nicht jede Handelsstrategie zu jedem Finanzprodukt. Bei der DKB erwartet den Kunden eine große Auswahl an verfügbaren Finanzprodukten, zu denen in erster Linie über 10.000 Fonds und Fondssparpläne sowie Aktien, Anleihen, Währungen und Rohstoffe gehören. Auf den Handel von Derivaten und Optionsscheinen müssen Kunden des deutschen Unternehmens allerdings verzichten, wie unser DKB Test zeigt.
DKB Test

Kunden der DKB können sich ein umfangreiches Handelsangebot zunutze machen: Über 10.000 Fonds und Fondssparpläne sind verfügbar und auch Aktien, Anleihen, Währungen und Rohstoffe können gehandelt werden – auf Derviate und Optionsscheine müssen Händler hier allerdings verzichten.

4.) Handelsplattformen und mobiles Trading bei der DKB

Auch die Handelsplattform, über die der Kunde eines Onlinebrokers wie DKB handelt, kann teilweise über Gewinn und Verlust entscheiden, weshalb Kunden auch auf diesen Faktor großen Wert legen sollten. Die Handelsplattform bei der DKB ist eine recht einfach gehaltene Software mit der Wertpapiere und Fonds ge- und verkauft werden können. Chartanalysen sind mit dieser Software nicht möglich. Die Wertpapier-Orders sollten über den Handelsplatz Tradegate abgewickelt werden, weil hierbei Fremdkosten entfallen. Für den mobilen Handel steht ihnen darüber hinaus die Mobile Trading App des Unternehmens zur Verfügung, die für Android verfügbar ist und dabei auch von unterwegs einen einfachen und benutzerfreundlichen Handel ermöglicht.Wertpapierkäufe können jedoch nur über den mobilen Zugang zur Webseite erfolgen.

Da auch die Handelsplattform eines Unternehmens großen Einfluss auf den Tradingerfolg des Händlers ausüben kann, handeln Kunden der DKB über Tradegate, das speziell auf den Börsenhandel über Wertpapierdepots ausgelegt ist. Für den mobilen Handel steht ihnen indes die Mobile Trading App des Unternehmens zur Verfügung, die sowohl für iOS als auch für Android verfügbar ist.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

5.) Demokonto – Die 3 Vorteile eines Musterdepots

Themenicon DemokontoAuch die DKB bietet ein voll konfigurierbares Musterdepot an, mithilfe dessen die Kunden den Börsenhandel mit virtuellem Kapital kennenlernen könnten – doch dies sollte sich in Anbetracht der zahlreichen Vorteile, die ein solches Musterdepot mit sich bringt, schnell ändern. Dieses kann mit bis zu 100.000€ bestückt werden und ist auch für Nichtkunden der DKB verfügbar.

  • Einsteiger können risikofrei erste Handelserfahrungen sammeln: Sie haben bislang noch nie Wertpapiere gehandelt? Mit einem Demodepot können Sie erste Erfahrungen sammeln, ohne reales Geld zu investieren.
  • Fortgeschrittene können verschiedene Tradingstrategien testen. Sie sind auf der Suche nach der besten Handelsstrategie? Testen Sie Ihre Favoriten risikofrei über ein Demodepot mit virtuellem Kapital!
  • Profis können unterschiedliche Tradingplattformen kennenlernen: Sie sind bereits erfahren und handeln bereits professionell? Dann können Sie sich im Rahmen eines Demodepots mit verschiedenen Plattformen vertraut machen, mit denen Sie Ihren Handel vielleicht sogar noch ein bisschen effizienter gestalten können.

DKB Meinungen

Ein Demodepot kann nicht nur für Einsteiger, die erste Erfahrungen im Börsenhandel sammeln möchten, von Vorteil sein, sondern es ermöglicht es auch fortgeschrittenen Tradern, verschiedene Handelsstrategien zu testen und erlaubt es professionellen Händlern, neue Tradingplattformen ohne Risiko kennenzulernen. 

6.) Die Depoteröffnung Schritt für Schritt erklärt

Themenicon DepotIm Grunde ist es gar nicht so schwer, ein Depot bei der DKB zu eröffnen – wenn man erstmal weiß, wie’s geht. Deshalb finden unerfahrene Händler hier eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung, welche die Eröffnung eines Wertpapierdepots bei der DKB erleichtern soll.

  1. Die Registrierung: Sind Sie bereits ein Kunde der DKB, können Sie diesen Punkt getrost überspringen und stattdessen Ihr Depot per iTAN beantragen. Sollte dies noch nicht der Fall sein, müssen Sie zunächst ein Onlineformular ausfüllen, das nicht nur die Angabe einiger persönlicher Daten voraussetzt, sondern Informationen über die Handelserfahrung und Einkommensverhältnisse erfordert. Ist dieses Onlineformular erfolgreich ausgefüllt, erhalten Sie für gewöhnlich eine Bestätigungs-E-Mail zu Ihrer Kontoeröffnung.
  2. Die Legitimierung: Ist Ihr Depot eröffnet, können Sie sich legitimieren, indem Sie das PostIdent-Verfahren durchlaufen, das eine besonders schnelle und einfache Kontoeröffnung verspricht. Dafür müssen Sie lediglich Ihre nächste Postfiliale mit folgenden Dokumenten aufsuchen:
  • dem PostIdent-Coupon zur Feststellung der Identität (liegt dem Kontoeröffnungsantrag bei)
  • einem gültigen Personalausweis oder
  • einem Reisepass und einem aktuellen Nachweis Ihres Wohnsitzes, sowie
  • einem Briefumschlag mit Ihrem vollständigen DKB-Cash-Antrag.
  1. Die Einzahlung: Ist Ihr Depot schließlich legitimiert, können Sie Ihre Ersteinzahlung vornehmen, die auf das kostenfreie Girokonto erfolgen sollte, das bei der Depoteröffnung als Referenzkonto angegeben wurde.

DKB Bewertung

Mit unserer Anleitung ist es gar nicht mehr so schwer, ein Wertpapierdepot bei der DKB zu eröffnen: Nach der Registrierung über ein Onlineformular können Sie sich bereits mit dem PostIdent-Verfahren legitimieren und schließlich Ihre Ersteinzahlung auf das Referenzkonto vornehmen.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

7.) 3 Tipps für Ein- und Auszahlungen auf das DKB-Depot

Themenicon TippsIn Bezug auf Ein- und Auszahlungen auf ein Wertpapierdepot sollten unerfahrene Trader in erster Linie wissen, dass sich die Transaktionen in diesem Fall geringfügig von denen auf ein herkömmliches Tradingkonto bei einem „normalen“ Onlinebroker unterscheiden. Die DKB Kosten hier im Blick zu behalten ist sehr wichtig. Einzahlungen werden bei Aktiendepots in erster Linie auf das dazugehörige Referenzkonto vorgenommen – doch auch hierzu gibt ein einige wichtige Tipps, die es zu beachten gilt.

  1. Beachten Sie eventuelle Transaktionsgebühren: Informieren Sie sich im Vorfeld, ob für Transaktionen auf Konten bei fremden Banken Transaktionsgebühren anfallen.
  2. Beachten Sie die Transaktionsdauer: Vergessen Sie bei Ihrer Einzahlung nicht, dass Transaktionen per Banküberweisung bis zu eine Woche in Anspruch nehmen können.
  3. Stellen Sie sicher, dass Sie sich erfolgreich legitimiert haben: Bevor Sie Ihre Einzahlung vornehmen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie sich zuvor erfolgreich legitimiert haben, um Verzögerungen zu vermeiden.

DKB Testbericht

Beachten Sie bei Ihrer ersten Einzahlung auf das DKB-Depot unsere drei Tipps: Informieren Sie sich über Transaktionsgebühren, vergessen Sie die Transaktionsdauer nicht und stellen Sie sicher, dass Sie sich bereits erfolgreich legitimiert haben – dann klappt’s auch mit der Einzahlung.

8.) Serviceangebot: Wie werden Kunden unterstützt?

Themenicon BonusWie unser DKB Test gezeigt hat, fällt das Serviceangebot des Unternehmens nicht sonderlich umfangreich aus: Neben einer FAQ, einem Notfallservice für verloren gegangene Kreditkarten und Informationen zur Sicherheit und zum Onlinebanking hat das Serviceangebot des Unternehmens nicht viel zu bieten. Das bedeutet, dass Kunden bestenfalls eigene Erfahrungen mitbringen und sich auch im Zweifelsfall möglichst selbst zu helfen wissen.

Das Serviceangebot der DKB umfasst eine FAQ, einen Notfallservice und schriftliche Infos zu verschiedenen Themen rund um die Kontosicherheit. Eigene Erfahrungen können demnach beim Handel über die DKB von Nutzen sein.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

9.) Support und Bildung bei der DKB unter der Lupe

Themenicon SupportEs gehört zwar nicht direkt zu den DKB Kosten, dennoch ist auch die Qualität des Services eines Unternehmens von entscheidender Bedeutung. Der Sitz der Deutschen Kreditbank ist die Bundeshauptstadt Berlin. Die Bank versteht sich als Direktbank und bietet keinen direkten Support an. Es ist allerdings möglich, in dringenden Fällen einen Mitarbeiter rund um die Uhr zu erreichen. Die Nummer lautet 030 – 12 03 00 00. Nach unserer DKB Erfahrung sei erwähnt, dass die Nummer tatsächlich nur für Onlinebanking-Probleme und echte Notfälle gedacht ist. Über ein Kontaktformular können ebenfalls Fragen an den Broker bzw. die Direktbank gerichtet werden. Es gibt weiterhin die Möglichkeit, einen E-Postbrief an das Unternehmen zu senden. Die erforderliche Adresse lautet [email protected]. Darüber hinaus können Kunden sich auch per Post und per Fax an das Unternehmen wenden – auf ein Bildungsangebot müssen sie dabei allerdings verzichten.
DKB Depot eröffnen

Der deutschsprachige Kundensupport des Unternehmens ist per Telefon, Fax, Kontaktformular, Post oder per ePost erreichbar – Trader sollten dabei allerdings beachten, dass insbesondere die Telefonhotline eher auf Notfälle ausgelegt ist und das Unternehmen keinerlei Beratung bietet. Selbst ein Bildungsangebot ist beim deutschen Unternehmen nicht vorhanden.

10.) Zusatzangebote bei der DKB: Was hat die DKB zu bieten?

Themenicon HandelsplattformNeben den Aktien, den Währungen, Anleihen und Rohstoffen, die über das DKB-Depot gehandelt werden können, stehen den Kunden des Unternehmens weiterhin zahlreiche andere Optionen zur Geldanlage und Kapitalverwaltung zur Verfügung. Dazu gehören nicht nur Girokonten für Erwachsene und Jugendliche, sondern auch Kreditkarten, Reisezahlungsmittel, verschiedene Sparkonten und –Pläne, Festgeldkonten und Mietkautionskonten sowie Privatdarlehen und Immobilienfinanzierungen, um nur wenige der verfügbaren Finanzprodukte zu nennen.

Bei der DKB erwarten den Kunden neben den handelbaren Aktien, Anleihen, Rohstoffen und Währungen zahlreiche andere Finanzprodukte aus den Bereichen Konten & Karten, Anlegen & Sparen, Kredite & Finanzierungen und Eigentum & Miete. Dazu gehören unter anderem Kreditkarten, Girokonten, Privatdarlehen oder Festgeldkonten.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

11.) DKB Erfahrungen in der Fachpresse

Themenicon ErfahrungsberichtIm Laufe seines nunmehr über 25jährigen Bestehens konnte die DKB selbstverständlich bereits die eine oder andere Auszeichnung annehmen, die sowohl von Kunden als auch von Experten der Branche verliehen wurde. Darunter befinden sich zwar nicht ausschließlich Auszeichnungen für das Depot des Unternehmens, allerdings möchten wir hier detailliert auf diese eingehen: Erst am 15.12.2014 wurde der Anbieter beispielsweise von n-tv als „Beste Depotbank für Fondssparpläne“ ausgezeichnet und auch der Focus konnte die DKB in seiner Ausgabe 17/2014 als „Fairste Direktbank“ auszeichnen. Selbstverständlich ist dies nur ein kleiner Auszug aller bisher vergebenen Auszeichnungen – alle Prämien können allerdings auf der Website des Unternehmens eingesehen werden.
Im Laufe seines Bestehens wurde die DKB bislang mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert, von denen die Auszeichnung von n-tv als „Beste Depotbank für Fondssparpläne“ oder die des Focus als „Fairste Direktbank“ nur eine kleine Auswahl darstellen.

Weiter zu DKB: www.dkb.de

Sparkassen Broker 2021: Die wichtigen Punkte, Konditionen und Fakten aus unserem Test

Juli 22, 2013 1:01 pm

Der Erfahrungsbericht von Sparkassen Broker: die Erwartungen werden erfüllt
Der Sparkassen Broker hat seinen Sitz in Wiesbaden, wie unsere s Broker Erfahrungen zeigen. Hinter dem Angebot steht dabei der deutsche Sparkassenverband. Man kann auch bei der Sparkasse Aktien kaufen. In den S Broker Erfahrungen der Trader spricht dies vor allem für Zuverlässigkeit und Seriosität sowie Nähe zum Kunden und gegen jede Art von Betrug. Früher wurde nur der ganz normale Wertpapierhandel angeboten, mittlerweile wurde das Portfolio um Produkte aus den Bereichen CFDs und Forex-Handel erweitert. Damit fällt der Sparkassenbroker Erfahrungsbericht der Nutzer noch umfangreicher aus. Betrug gibt es nicht, dafür können Trader vielfältige Hilfestellungen fürs Trading beanspruchen.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Weitere wichtige Punkte aus dem Sparkassen Broker Test sind:

  • Absicherung nicht nur über BaFin, sondern auch über einen Sicherungsfonds der Sparkassen
  • Hebel mit Faktor 100 sehr hoch
  • Sparkassenverband als starker Partner im Hintergrund

Der Sparkassen Broker kann das Know-How der Sparkassengruppe für sich nutzen. Der Broker ist damit auch im Sicherungsfonds der Sparkassen Mitglied. Für private Trader gelten die Regeln der ESMA, daher liegen die Hebel hier bei bis zu 1:30 für den Handel mit Forex, CFDs oder Aktien. Der Sparkassen Broker bietet den Handel mit Aktien, CFDs, ETFs und anderen Finanzinstrumenten über verschiedene Depotvarianten an.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Sitz in Wiesbaden, Regulierung durch die BaFin
Mindesteinlage ab  nein
Deutscher Support  Ja, von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 bis 23:00 Uhr, am Samstag zwischen 10:00 und 18:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 bis 19:00 Uhr. Es steht eine kostenlose 0800er-Nummer zur Verfügung. Es ist auch die Kontaktaufnahme per E-Mail und per Post möglich.
Webinare, Einführung  Es werden ständig kostenfreie Webinare für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten.
Demokonto  Es gibt ein Sparkassen Broker Demokonto für CFDs, das 30 Tage genutzt werden kann.
Anzahl der Handelsgüter  Aktien, Fonds, EFTs, Anleihen, Hebelprodukte, CFDs, Anlagezertifikate, Neuemissionen, wikifolio (andere Trader veröffentlichen ihre Daten)
1-Klick-Handel  —
Einzahlungsbonus  kein Angaben
Kommission  Mehrere Kontomodelle: 4,99 Euro + 0,25 % Provision, CFD-Konto 0,08 % min.
8,99 Euro, max 54,99 (Aktien- und ETF-CFDs)
Plattform / Mobile Trading  Die Plattform für Sparkassen Broker Trader heißt Marktinvestor Pro, es gibt eine iPhone Sparkassen Broker App.
Spread EUR / USD  1 Pip
Maximaler Hebel  1:100, eine Margin von 3,33 %
Hedging  —
Sonstiges  —

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

1.) S Broker Erfahrungen: Allgemeine Informationen zu Sparkassenbroker & Regulierung

Themenicon RegulierungBei diesem Broker handelt es sich um den zentralen Broker der deutschen Sparkassen Finanzgruppe. Handelbar ist eine sehr große Produktpalette und auch eine große Anzahl von Sparplänen steht zur Wahl für die angestrebten Erfahrungen als Händler oder Händlerin.
Der Sparkassen Broker bietet seinen Service nicht nur den normalen Endkunden an, auch Sparkassen können über das Portal Handel betreiben bzw. ihren Kunden eine Handels-Möglichkeit bieten. Derzeit nutzen etwa drei Dutzend Institute den Ansatz als Lösung für ihre Kundengeschäfte. Insgesamt beteiligen sich am Geschäftszweig des Sparkassen Brokers inzwischen mehr 200 Sparkassen, wie der Sparkassen Broker Erfahrungsbericht zu berichten weiß. Auf der Internetseite des Sparkassen Brokers findet sich viele Sicherheitshinweise, die dem Kunden ein gutes Gefühl geben und als eindeutiges Statement gegen einen Sparkassen Broker Betrug zu verstehen sind.
Sparkassen Broker Erfahrungen
So wird genau die SSL-Verschlüsselung erklärt und auch der richtigen Umgang mit der PIN und der TAN wird erläutert. Alle Kundendaten werden damit sicher im Internet übertragen. Trader sollten jedoch darauf achten, dass sie über eine sichere Internetverbindung online gehen. Öffentliche Hotspots sind beispielsweise oft nicht umfassend geschützt. Das Geld der Kunden wird durch das Finanzsystem der Sparkassen vollständig geschützt. Die Regulierung erfolgt durch die BaFin.
Weitere wichtige Punkte aus dem Sparkassen Broker Test sind:

  • Absicherung nicht nur über BaFin, sondern auch über einen Sicherungsfonds der Sparkassen
  • Hebel mit Faktor 100 sehr hoch
  • Sparkassenverband als starker Partner im Hintergrund
Der Sparkassen Broker wird nicht nur  von normalen Endkunden genutzt, um bei der Sparkasse Aktien kaufen zu können. Er wird auch von anderen Sparkassen genutzt um mit Aktien zu handeln. Er wird von der BaFin reguliert und untersteht somit den in Deutschland geltenden Regelungen zur Einlagensicherung.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

2.) Konditionen: Quartalsbedingte Depotgebühren

Themenicon kostenAnleger mit S Broker Erfahrungen heben in ihren Schilderungen häufig hervor, dass es beim Sparkassen Broker eine ganze Reihe von Aktiendepot-Varianten gibt. Sie werden alle ohne Kosten geführt, wenn mindestens eine Transaktion pro Quartal durchgeführt wird. Beim normalen Depot mit oder ohne CFD Handelskonto und beim Gemeinschaftsdepot gibt es jeweils 50 % Rabatt auf die Orderprovision, was per se schon einmal gegen einen Sparkassen Broker Betrug spricht. Das Start Depot zeichnet sich durch eine kostenlose Kontoführung, einen Frei-Trade pro Jahr und nach 10 kostenpflichtige Trades wieder ein Frei-Trade aus. Last but not least gibt es noch ein Aktiendepot für Minderjährige, bei dem nur Fonds, Aktien und Anleihen gehandelt werden können. Also nur solche Finanzprodukte, die als eher risikoarm gelten. Als Sparkassen Broker Erfahrung in jungen Jahren reicht dieses Konto-Modell aber meist vollkommen aus.

 Das Aktiendepot des Sparkassen Brokers ist bei einer Transaktion pro Quartal kostenfrei erhältlich. Zusätzlich besteht die Möglichkeit Rabatt auf Orderprovisionen zu erhalten.Der Broker bietet verschiedene Depotvarianten an. Unter anderem gehören ein Depot für Minderjährige und ein CFD-Konto zum Angebot. 

3.) Bei der Sparkasse Aktien kaufen und mehr -Das Handelsangebot ist gut aufgestellt

Themenicon HandelsplattformBeim Sparkassen Broker Aktiendepot können Aktien, Fonds, EFTs, Anleihen, Hebelprodukte, CFDs, Anlagezertifikate und Neuemissionen gehandelt werden. Die Gebühren je Order betragen 4,99 Euro + 0,25% vom Orderwert. Darüber hinaus können weitere Gebühren anfallen, die aus der Preisliste entnommen werden können. Für den CFD-Handel wird auch ein Demokonto angeboten, um das Trading über einen Zeitraum von 30 Tagen kostenlos zu testen. Somit können Anleger ohne Bedenken erste Erfahrungen sammeln.
Sparkassen Broker Test
Der außerbörsliche Direkthandel kann mit 23 Handelspartnern vollzogen werden. Der börsliche Handel kann beim Sparkassenbroker einmal über die elektronischen Handelssysteme an 5 Handelsplätzen oder den Parketthandel an weiteren 5 Handelsplätzen vollzogen werden.

 Der Sparkassen Broker bietet in seinem Aktiendepot genügend Entfaltungsmöglichkeiten durch sein gut aufgestelltes Handelsangebot.Neben Aktien bietet der Sparkassen Broker auch Fonds, ETFs oder CFDs an. Das Angebot kann 30 Tage lang über ein Demokonto getestet werden. Der Sparkassen Broker ermöglicht den Handel an mehreren Börsenplätzen und auch im außerbörslichen Handel. 

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

4.) Handelsplattformen und mobiles Trading

Themenicon HandelsplattformDer Sparkassen Broker arbeitet mit der Handelsplattform MarktInvestor pro. Hier kann zwischen dem kostenlosen Basispaket, dem Profi-Paket oder dem Premium-Paket unterschieden werden. Sie unterscheiden sich vor allem anhand der Auswahl der Handelsplätze. Generell werden dem Kunden Realtime-Push Kurse, Integrierte Chartanalysen, Abritagelisten und Profiorderfunktionen geboten.
Die Plattform kann auf Windows, MacOS und Linux heruntergeladen werden. Im Zweifel kann auch erstmal eine Demo-Version angefordert werden.

 Die Plattform des Sparkassen Brokers kann als professionelles Handelswerkzeug gesehen werden, dass auch die Ansprüche erfahrener Trader erfüllt. Hier stehen auch Kurse in Echtzeit, Chartanalysen und mehrere Orderarten zur Verfügung. 

5.) Das Wertpapier-Depot des Sparkassen Brokers im Detail

Beim Handel mit Wertpapieren profitieren Trader ab 100 Trades im Jahr von einem speziellen Rabattmodell. Außerdem bietet der Sparkassen Broker besondere Angebote für Vieltrader. Das Führen des Depots ist bei mindestens einem Trade pro Quartal kostenlos. Dies gilt auch für Sparpläne. Auch wer mindestens 10.000 Euro Vermögen verwaltet, zahlt keine Depotgebühren. Bei Inaktivität werden 3,99 Euro im Monat fällig.
Als Orderprovision fallen 4,99 Euro plus 0,25 Prozent des Orderwerts an. Dazu kommen Gebühren für den ausgewählten Handelsplatz. Dies betragen im Inland 0,99 Euro, im außerbörslichen Direkthandel 0,49 Euro und im Ausland 14,99 Euro. Das Setzen von Limits oder Änderungen und Streichungen von Orders sind kostenlos.
Sparkassen Broker Meinungen
Der Sparkassen Broker unterstützt Trader auch beim Entdecken passender Aktien, die an allen deutschen Börsen sowie an 29 Auslandsbörsen handelbar sind. Auch im außerbörslichen Handel arbeitet der Broker mit vielen Partnern zusammen. Der Aktienfinder unterstützt Anleger dabei, passende Aktien zu finden. Weitere Information bieten Analyseempfehlungen, eine Aktienmonitor und Chartanalysen. Von einigen Börsen wie Tradegate stehen auch kostenlose Kurse zur Verfügung.

Die Depotführung ist bei einem Trade pro Monat kostenlos. Bei Inaktivität fallen jedoch Gebühren an. Hinsichtlich der Ordergebühren werden 4,99 Euro plus 0,25 Prozent des Orderwerts an. Weitere Gebühren für den Handelsplatz kommen hinzu.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

6.) Das CFD-Konto des Sparkassen Brokers im Detail

Für den CFD-Handel bietet der Sparkassen Broker ein eigenes Konto an. Der Handel erfolgt über eine spezielle Handelsplattform. Diese kann auch über ein Demokonto getestet werden. Eine Nachschusspflicht besteht nicht. Trader verlieren daher maximal ihr Kapital auf dem CFD-Handelskonto. Zur Wahl stehen über 1.2000 CFDs auf Basiswerte wie Aktien, Währungen oder Indizes.
Trader könnten viele Orderarten wie Trailing Stops oder OCO-Orders nutzen. Der Sparkassen Broker arbeitet im CFD-Handel mit festen Spreads. Beim DAX fallen beispielsweise Spreads von zwei Punkten an. Als Market Maker fungieren renommierte deutsche Anbieter.
Sparkassen Broker Bewertung
Auf der CFD-Handelsplattform des Sparkassen Brokers finden Trader kostenlose Realtime-Push-Kurse sowie ein kostenloses Chartmodul. Tradern stehen viele Analysemöglichkeiten sowie Marktnachrichten in Echtzeit zur Verfügung. Der Handel ist direkt aus dem Chart heraus möglich. Um die Entwicklung bestimmter Anlagen zu verfolgen, können Trader individuelle Watchlisten anlegen.

Für den CFD-Handel könnten Trader beim Sparkassen Broker ein eigenes Konto eröffnen und darüber mehr als 1.200 CFDs handeln. Als Kosten fallen feste Spreads an. Der Handel erfolgt über eine spezielle CFD-Tradingplattform.

7.) Demokonto – Die 3 Vorteile eines Musterdepots

Themenicon Demokonto1) Die Plattform kennenlernen

Auch der Sparkassen Broker hält für seine Kunden ein Musterdepot bereit. Hier können Trader-Neulinge und erfahrene Trader gleichermaßen die Handelsplattform entdecken. Gerade wenn es mal schnell gehen muss, ist es wichtig genau zu wissen an welcher Stelle welches Handelstool zu finden ist. So brauchen selbst erfahrene Trader eine gewisse Zeit um sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen.

2) Eine Strategie entwickeln

Auf dem Weg zu einer guten Strategie kann durch das notwendige Ausprobieren viel Geld verloren gehen. Mit Hilfe eines Demokontos und dem darauf verbuchten Spielgeld kann erst einmal ausprobiert werden ohne ein Risiko einzugehen. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass selbst die besten Strategien in der Realität an der Macht des eigenen Geldes scheitern können.

3) Seine Trader-Persönlichkeit kennenlernen

Einige Menschen hängen an ihrem Geld und gelten als risikoarm, andere können als risikofreudig bezeichnet werden. Da wir im Alltag selten solchen Extremsituationen in Bezug auf Geld ausgesetzt sind, ist den wenigsten Bewusst, zu welcher Risikogruppe sie gehören und wie sehr sie der Verlust von Geld schmerzt. Dies kann bereits ohne Verlustrisiko mit Hilfe eines Demokontos erprobt werden.

Es gibt durchaus gute Gründe die ersten Schritte bei einem neuen Broker mit einem Demokonto zu gehen. Für Unerfahrene bedeutet dies nicht nur den Broker, sondern auch sich selbst kennenzulernen, bevor sie erste Strategien entwickeln.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

8.) Die Sparkassenbroker Depoteröffnung Schritt für Schritt

Themenicon KontoIn Deutschland gibt es Richtlinien bei der Eröffnung eines Aktiendepots um den Schutz vor Korruption und Geldwäsche zu gewährleisten. Aufgrund dessen müssen alle Broker gewisse Bedingungen erfüllen, wenn sie ein Aktiendepot für den Kunden einrichten.

1. Schritt

Zunächst ist beim Sparkassenbroker ein Formular mit persönlichen Angaben auszufüllen.

2. Schritt

Es folgen die steuerlichen Angaben und Bankverbindungen, zwecks Referenzkontos. Bei den steuerlichen Angaben geht es unter anderem zu den Verhältnissen zur US-Steuerbehörde.

3. Schritt

Des Weiteren werden die Handelserfahrungen abgefragt. Die Abfrage dieser Angaben wird vom deutschen Staat vorgegeben.

4. Schritt

Wird die Anmeldung abgeschickt erfolgt noch der Hinweis auf die notwendige Legitimation. Hier sind die Anweisungen des Brokers zu beachten.
Sparkassen Broker Testbericht
Natürlich ist es auch möglich in einer der zahlreichen Filialen ein Aktiendepot direkt mit einem Berater durchzuführen. Zahlreiche Sparkassen bieten dieses Produkt bereits selbstständig an.

Der Sparkassen Broker bietet sowohl dem technikaffinen Nachwuchs, wie den traditionellen Aktienhändlern einen Weg ihr Aktiendepot schnell und einfach zu eröffnen. Die Eröffnung des Depot kann online oder in einer der Filialen erfolgen.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

9.) 3 Tipps für Ein- und Auszahlungen

Für den Handel mit Aktien oder anderen Finanzinstrumenten muss grundsätzlich ein Referenzkonto angegeben werden. Hier ist es völlig egal auf welcher Bank sich das Konto befindet, solange es in Deutschland ist. Über dieses Konto laufen alle Ein- und Auszahlungen. Einzahlungen sind aus Sicht des Sparkassen Broker kostenlos. Welche Transferkosten sonst noch hinzukommen hängt vom jeweiligen Finanzdienstleister ab. Auszahlungen auf das Referenzkonto sind ebenfalls kostenlos.

Ein Referenzkonto bei dem Sparkassenbroker ist nicht nötig. Ein- und Auszahlungen werden kostenlos vorgenommen.

10.) Serviceangebot: Social Trade mit Wikifolio

Themenicon SupportEine Besonderheit ist das vorhandene wikifolio. Auf dieser Plattform veröffentlichen erfahrene Anleger ihre Trades, ihre Handels-Strategie und S Broker Erfahrungen, die dann weniger erfahrene Anleger und Neulinge “nur” noch nachmachen müssen. Bei dieser Art des Handels haben beide Parteien etwas davon. Der erfolgreiche Trader erhält Erfolgsprämien und der unerfahrene Anleger erhält eine höhere Rendite durch schlaues investieren.

Dieses Vorgehen erinnert an das Social Trading im Bereich der Binären Optionen. Durch das wikifolio des Sparkassen Brokers wird der Handel zu einer Interaktion innerhalb der Tradinggruppe.

11.) Kundensupport & Bildungsangebot

Themenicon KontaktDer Anbieter hat seinen Sitz in Wiesbaden. Er ist Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 23 Uhr unter der Telefonnummer 0800 – 208 02 22 zu erreichen, am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 19 Uhr. Der S-Broker kann natürlich auch per Post und per E-Mail erreicht werden, falls Händler eine Rückmeldung zu ihren S Broker Erfahrungen wünschen. Für Anfänger wie Fortgeschrittene gibt es ein umfassendes Angebot an Webinaren zu den unterschiedlichsten Themen, die alle kostenlos angeboten werden. Außerdem bietet der Sparkassen Broker unter dem Punkt Marktdaten & Analysen ausführlichste Informationen zu allen Belangen im Handelsgeschäft. Solch eine Informationsflut ist man von den wenigsten Brokern gewohnt.
Sparkassen Broker Depot eröffnen
Der Sparkassen Broker unterstützt seine Kunden mit persönlicher Beratung am Telefon, genau wie mit einem medialen Angebot an Webinaren.

Bei Fragen können sich Trader telefonisch oder per E-Mail an den Broker mit Sitz in Wiesbaden wenden. Auch ein umfangreiches Bildungsangebot steht zur Verfügung. Marktdaten und Analysen runden das Angebot ab. 

12.) Zusatzangebot: Anlagen, CFDs und Sparpläne

Themenicon ErfahrungsberichtDer Handel mit Aktien ist nicht das alleinige Handelsangebot des Sparkassen Brokers. Sein Angebot besteht auch noch aus Anleihen, Anlagezertifikaten, Hebelprodukten und CFDs. Zudem findet sich unter Handel noch die Möglichkeit mit Hilfe von Sparplänen langfristig Kapital anzusammeln. Hier unterscheidet der Sparkassen Broker zwischen FondsSparplan, ETF Sparplan und bietet zur Unterstützung einen Anlagezielrechner.

Das Angebot des Sparkassen Brokers wird durch Anleihen, Anlagezertifikate, Hebelprodukte und CFDs abgerundet. Über Sparpläne mit Fonds oder ETFs ist es möglich, langfristig Vermögen anzusparen.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

13.) Fazit

Themenicon OptionsscheineDer größte Vorteil des Sparkassen Broker ist im Erfahrungsbericht die Tatsache, dass er zum Verbund der Sparkassen gehört. Somit sind die Einlagen über den Mutterkonzern abgesichert. Mittlerweile hat sich der Broker zu einer ernsthafte Konkurrenz für alle anderen Broker entwickelt. Denn die Handelspalette umfasst längst weit mehr als nur Wertpapiere und umfasst seit einiger Zeit auch den Handel mit Devisen und CFDs.
Die Kontoführung ist zwar nur ab mindestens einem Trade im Quartal kostenlos, doch bei der großen Auswahl an Handelsmöglichkeiten ist bestimmt für jeden das Richtige dabei, um damit in regelmäßigen Abständen neue Erfahrungen – eben einmal pro Quartal oder häufiger – zu sammeln. Wichtiger Hinweis für alle Depotnutzer in spe: Auch ein Musterdepot gibt es beim Wiesbadener Anbieter auf Wunsch.
Der Sparkassen Broker bietet mehrere Depotvarianten an. Im Wertpapierhandel können Vieltrader auf attraktive Rabatte hoffen. Orderlimits oder Orderstreichungen sind kostenlos. Im CFD-Handel können Trader mit fixen Spreads über 1.200 CFDs auf viele Basiswerte handeln. Wer langfristig Vermögen ansparen will, für den sind ETF- oder Fondssparpläne eine Alternative. Der Handel erfolgt über moderne Handelsplattformen. Trader werden zudem mit Schulungsmaterialien und Marktdaten beim Handel unterstützt. Als Teil der Sparkassen-Gruppe profitieren Trader nicht nur vom Wissen und der Erfahrung der Sparkassen, sondern sind darüber auch zusätzlich abgesichert.

Zum Sparkassen Broker

Grafik Quelle: shutterstock.com

Cortal Consors Erfahrungen 2021 – Anbieter Bewertung und Meinungen im Erfahrungsbericht!

Juli 22, 2013 1:00 pm

Cortal Consors (inzwischen umbenannt in Consorsbank) gehört zu den führenden Online Brokern in Europa. Seinen Sitz hat das Unternehmen in der französischen Hauptstadt Paris. Der Cortal Consors Erfahrungsbericht nennt auch die eigene Zentrale in Deutschland in Nürnberg als keineswegs unwichtigen Punkt. Es werden rund 1 Million Kunden von etwa derzeit etwa 1.500 Mitarbeitern betreut. Der leistungsstarke Kundendienst ist deshalb so bedeutend, weil Tradern so die Angst vor einem Cortal Consors genommen wird. Broker, deren Support in einer Fremdsprache arbeitet, haben in der Tat mit derlei Bedenken auf Kundenseite zu kämpfen. Unsere Cortal Consors Erfahrung aber sieht hier kein solches Risiko.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Folgende Punkte haben sich noch aus dem Cortal Consors Test ergeben:

  • Tagesgeldkonto mit 1,3 % Zinsen pro Jahr auf Wunsch inklusive
  • Kostenlose Kontoführung
  • Attraktive Rabatte bei hohen Umsätzen

Die wichtigsten Fakten von Cortal Consors im Überblick:

  • EU-Sitz und Regulierung: Hauptsitz ist in Paris, Regulierung in Deutschland durch die BaFin, in Frankreich durch Banque de France und Autorité des marchés financiers, der deutsche Sitz ist in Nürnberg.
  • Mindesteinlage ab: keine
  • Deutscher Support: ja, erreichbar zwischen 7:30 Uhr und 22:30 Uhr an Börsentagen, ansonsten zwischen 9:00 und 20:00 Uhr. Angeboten wird außerdem ein Live-Chat zwischen 9:00 und 20:00 Uhr. Es kann auch ein persönlicher Beratungstermin vereinbart werden.
  • Webinare, Einführung: Neben umfassenden Erklärungen zu evtl. anfallenden Steuern, Risikomanagement und FAQ gibt es auch die Fortbildungsmöglichkeit über virtuelle Webinare sowie Präsenzseminare. Seminare kosten oft 29 Euro, wenn der Teilnehmer kein Kunde von Cortal Consors ist.
  • Demokonto: Ein Cortal Consors Demokonto ist nicht vorhanden.
  • Handelsgüter: Aktien, Anleihen, CFDs, Fonds, Forex, Futures, Optionen, Zertifikate
  • Kommission: 4,95 Euro pro Trade für Neukunden 12 Monate lang, danach 9,95 Euro.
  • Plattform/Mobile Trading: Kostenlos wird für Cortal Consors Trader die Software Active Trader angeboten, Cortal Consors App. für Android und iOS sind vorhanden.
  • Spread EUR/USD:  variabel
  • Maximaler Hebel:  Keine Angaben
  • Hedging: Keine Angaben

Allgemeine Einführung

ErfahrungsberichtBei Cortal Consors handelt es sich um eine der so genannten Direktbanken. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Paris, betreut seine Kunden aber zugleich über die eigene Niederlassung in Nürnberg. Dort können Anleger auch eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen, was sich im Vorfeld der Cortal Consors Erfahrung als wesentlicher Vergleichsvorteil erweisen kann. Eine weitere Niederlassung ist außerdem in Spanien zu finden. Gegründet wurde das Unternehmen von Karl Matthäus Schmidt 1994 in Nürnberg als Teil der Schmidt Bank. Erst im Jahr 2002 wurde die Bank von PNB Paribas übernommen und ist seitdem eine französische Bank. Nach unseren Erfahrungen wirkt sich dies natürlich nicht auf die Qualität der Produkte und der Handelsmöglichkeiten aus.

Cortal Consors Depot und Kosten

kostenDas Cortal Consors Aktiendepot und Verrechnungskonto werden ohne Gebühren geführt. Würden Kosten in Rechnung gestellt, wäre dies zwar kein Zeichen für einen Cortal Consors Betrug, für manchen Händler aber sind Gebühren durchaus ein Grund, sich vielleicht nochmals nach Angeboten von anderen Brokern umzuschauen. Nutzen können Händler sowohl ein Demokonto als auch ein Cortal Consors Test-Depot – allerdings allein zu Informationszwecken und nicht für den tatsächlichen Handel. Anleger können sich damit einen ersten Eindruck verschaffen, für umfangreiche Cortal Consors Erfahrungen ist dies laut Erfahrungsbericht allerdings für viele potentielle Kunden zu wenig. Für Neukunden betragen die Cortal Consors Gebühren für jede Transaktion 4,95 Euro (für 12 Monate) bis zu einer Höhe von 10.000 EUR, darüber hinaus werden 9,95 Euro je Order abgerechnet. Auch dies sollte nicht als Betrug verstanden werden, denn es gibt auf dem Markt deutlich teurere Angebote, über die Broker zudem nicht immer so eindeutig Auskunft erteilen wie das Pariser Unternehmen.

Das Handelsangebot von Cortal Consors

HandelsangebotAnleger, die erste Cortal Consors Erfahrungen machen, freuen sich über das umfangreiche Handelsangebot. Es können Aktien, Anleihen, CFDs, EFTs, Fonds, Devisen, Futures, Optionen und Zertifikate gehandelt werden. Der Handel kann an allen deutschen Börsen und der Plattform XETRA erfolgen. Außerbörslich stehen 22 Partner des Anbieters fürs Trading zur Verfügung.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Sitz, Erreichbarkeit und Support von Cortal Consors

SupportDer Sitz von Cortal Consors ist – wie oben schon erwähnt – Paris. Es gibt aber auch eine deutsche Zentrale, die sich im schönen Nürnberg befindet. Der Support ist werktags unter der Festnetznummer 0911 – 369 90 00 von Montag bis Freitag in der Zeit von 7:30 bis 22:00 Uhr erreichbar. Samstag und Sonntag ist die Kontaktaufnahme in der Zeit zwischen 9:00 Uhr und 20:00 Uhr möglich. Weiterhin informiert der Erfahrungsbericht darüber, dass die Betreuer von Cortal Consors im Live-Chat Von 9:00 bis 20:00 Uhr erreichbar sind.
Über ein Online-Formular kann eine Nachricht übermittelt werden, die nach Aussagen des Brokers innerhalb von 48 Stunden beantwortet wird. Kunden, die in der Nähe von Nürnberg wohnen oder die Stadt besuchen, können auch einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Weiterbildung wird bei Cortal Consors ebenfalls sehr groß geschrieben So gibt es Webinare und Seminare, die für Inhaber von einem Cortal Consors Aktiendepot kostenlos sind und so dafür sorgen, dass eine Cortal Consors Erfahrung besonders erfolgreich und ohne Risiken vonstatten gehen kann.

Sicherheit, Seriosität von Regulierung von Cortal Consors

SeriositaetDie gesetzliche Absicherung beträgt 100.000 Euro und wird durch den französischen Fonds de Garantie des Dépôts gewährleistet. Darüber hinaus ist Cortal Consors mit seiner Zweigniederlassung in Deutschland noch Mitglied im Einlagensicherungsfonds der Bundesbank deutscher Banken, was eine zusätzliche Absicherung in Höhe von 45 Millionen Euro garantiert. Im Erfahrungsbericht muss nicht weiter erwähnt werden, dass diese maximale Absicherung selbst viele institutionelle Investoren in ausreichender Höhe gegen Ausfälle schützt.
Die Regulierung erfolgt für die deutsche Niederlassung über die BaFin. Darüber hinaus wird bei Cortal Consors die Sicherheit sehr groß geschrieben. Sämtliche Internetseiten sind verschlüsselt, es können Referenzkonten angelegt werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, einen Überweisungshöchstbetrag festzulegen.

Fazit

Der Online Broker Cortal Consors bietet Anlegern alle Vorteile eines vollwertigen Brokers nach unseren Erfahrungen. Es werden Handelsarten angeboten, die bei anderen Brokern nicht immer zu finden sind. Die Konditionen sind fair und für Neukunden sogar noch ein wenig günstiger. Anleger mit reichlich Erfahrung begrüßen, dass die Sicherheit der Daten und Einlagen eine zentrale Rolle beim Broker spielt. Leider können Trader mit dem Cortal Consors Musterdepot nicht weitreichend Handel betreiben, sondern sich eher einen ersten Eindruck vermitteln.

Zum Broker Consorsbank

Wüstenrot direct Erfahrungen – Alles zum sehr guten Broker mit kostenloser Depotführung!

Juli 22, 2013 1:00 pm

Wüstenrot direct ist das Online-Angebot der Wüstenrot Bank, die ihren Kunden zahlreiche Finanzdienstleistungen anbietet. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Ludwigsburg und der Anbieter tritt als Direktbank auf, ist also kein reiner Wertpapierbroker.

Aus dem Wüstenrot direct Test ergeben sich für die Kunden folgende Vorteile:

  • kostenlose Depotführung
  • bis zu 100 Rabatt auf Ausgabeaufschlag
  • Verrechnungskonto wird verzinst
Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Die wichtigsten Fakten zu Wüstenrot direct im Überblick

  • Sitz in Ludwigsburg und selbstverständlich reguliert durch die BaFin
  • Wüstenrot Bank wurde im Jahre 1968 gegründet
  • nach Umstrukturierung seit Beginn des neuen Jahrtausends ausschließlich als Direktbank tätig
  • rund 250 Mitarbeiter sowie eine Bilanzsumme von etwa 15 Milliarden Euro (Stand 2009)
  • kostenlose Depotführung und Handel bereits ab 9,90 Euro möglich
  • auf viele Fonds gibt Wüstenrot direct einen Rabatt von 100 Prozent auf den Ausgabeaufschlag
  • das zum Depot gehörige Verrechnungskonto wird verzinst, sodass der Kunde auch bei vorübergehend nicht in Wertpapieren investierten Guthaben einen Ertrag erzielt
  • neben dem einmaligen Kauf von Wertpapieren oder Fonds können darüber hinaus auch Fonds- und ETF- Sparverträge genutzt werden

Allgemeine Informationen

ErfahrungsberichtDie meisten Verbraucher kennen den Namen Wüstenrot sicherlich aufgrund der Bausparkasse, die über viele Jahrzehnte hinweg zu den Marktführern in diesem Bereich gehört. Über die Marke Wüstenrot direct bietet die Bank zahlreiche Finanzprodukte an, unter anderem auch ein Depot sowie den Handel mit Wertpapieren. Die Wüstenrot Bank, die quasi die Muttergesellschaft von Wüstenrot direct ist, wurde bereits im Jahre 1968 gegründet. Selbstverständlich wird das Institut durch die deutsche Finanzaufsicht BaFin reguliert.

Wüstenrot direct Depot und Kosten

kostenZu den positiven Wüstenrot direct Erfahrungen gehört im Bereich Depotkosten definitiv, dass den Kunden für die Depotführung keine Kosten in Rechnung gestellt werden. Es gibt also bei Wüstenrot direkt keine jährliche Depotgebühr, was sicherlich auch ein Grund dafür ist, dass die Wüstenrot direct Bewertung in dieser Sparte sehr gut ausfällt. Zum Wüstenrot direct Erfahrungsbericht gehört in diesem Bereich auch, dass der Handel mit Wertpapieren schon ab einer Gebühr von 9,90 Euro möglich ist. Somit können die Kunden zu Top-Konditionen an der Börse mit Wertpapieren handeln. Konkret beträgt die Provision sowohl beim Kauf als auch beim Verkauf 0,25 Prozent vom Kurswert, mindestens jedoch 9,90 Euro und maximal 29,90 Euro. Erfolgt die Auftragserteilung per Telefon, so zeigen die Wüstenrot direct Erfahrungen, dass dann eine Gebühr von 9,90 Euro (zzgl. zur Provision und zum Börsenplatzentgelt) berechnet wird. Anleger haben seit dem Frühjahr 2017 die Möglichkeit, das „Wüstenrot Depot“ zu eröffnen; hierbei handelt es sich um eine Kombination von Investmentdepot und Wertpapierdepot.

Das Handelsangebot von Wüstenrot direct

HandelsangebotDas Handelsangebot ist sehr umfangreich, was unter anderem ein Grund dafür ist, dass die Wüstenrot direct Bewertung in weitern Teilen sehr positiv ausfallen kann und der Anbieter im Wüstenrot direct Test sehr gute Noten erhält. Zunächst einmal können die Kunden über das Depot alle gängigen Wertpapierarten handeln, wie zum Beispiel Aktien, Anleihen, ETF-Fonds und auch Derivate. Darüber hinaus können ebenso offene Fonds gehandelt werden, und zwar teilweise mit einem Rabatt von 100 Prozent auf den Ausgabeaufschlag. Bei etwa 10.000 verschiedenen Fonds beträgt der Rabatt 50 Prozent. Schon ab einer Einzahlung von monatlich 50 Euro ist es zudem möglich, einen flexiblen Fonds- oder ETF-Sparplan zu nutzen.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats XTB!CFD Service - 80% verlieren Geld

Sitz, Erreichbarkeit und Support von Wüstenrot direct

SupportWie zuvor bereits erwähnt, befindet sich der Sitz von Wüstenrot direct in Ludwigsburg. Auch wenn es keine Geschäftsstellen gibt, so stehen den Kunden natürlich dennoch Mitarbeiter des Kundenservice zur Verfügung. Der Support von Wüstenrot direct ist von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8:00 Uhr morgens und 20:00 Uhr am Abend telefonisch zu erreichen. Darüber hinaus kann der Anbieter auch jederzeit per E-Mail oder Telefax kontaktiert werden.

Sicherheit, Seriosität von Regulierung von Wüstenrot direct

SeriositaetAls deutscher Broker bzw. Direktbank gilt bei Wüstenrot direct selbstverständlich die gesetzliche Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro je Kunde. Darüber hinaus ist der Anbieter auch noch Mitglied in einem privaten Einlagensicherungsfonds, der etwaige Einlagen auf dem Verrechnungskonto zum Depot bis zu einer Summe von über 140 Millionen Euro (je Kunde) garantiert. Reguliert wird Wüstenrot direct von der Finanzaufsichtsbehörde BaFin. Darüber hinaus trägt der Anbieter auch selbst einiges zur Sicherheit bei, indem Kundendaten und Handelsaufträge zum Beispiel ausschließlich über gesicherte Verbindungen übertragen werden.

Fazit

Im Wüstenrot direct Erfahrungsbericht wird sicherlich deutlich, dass es sich hier um einen sehr guten Anbieter handelt. In der Teilfunktion als Broker bietet Wüstenrot direct eine kostenlose Depotführung und günstige Handelskonditionen an. Darüber hinaus stehen dem Kunden nahezu alle Wertpapiere zur Verfügung, die man heutzutage handeln kann.

Zum Broker Wüstenrot direct