Bitcoin Trader Erfahrungen – So seriös ist der Handeln mit dem Krypto-Roboter 

Unsere Krypto Broker Empfehlung: eToro
  • Einer der führenden Social Trading Broker
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Viele Kryptowährungen handelbar
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de

Auch wenn der Bitcoin noch längst nicht wieder sein Rekordhoch von Anfang 2018 erreicht hat, ist er noch immer für Anleger interessant. Wer die digitale Devise handeln möchte, muss den Kurs immer im Blick haben, da Bitcoin hochvolatil ist. Um den Bitcoin zu kaufen, benötigen Sie eine Wallet, auf die Sie die Coins transferieren.

Möchten Sie sich den Handel erleichtern, können Sie einen Krypto-Roboter nutzen. Ein solcher Bot ist Bitcoin Trader. Wie der Bitcoin Trader Test zeigt, können Sie kurzfristig handeln und müssen keine Software herunterladen. Anleger, die Bitcoin Trader Erfahrung gemacht haben, können die Funktionsweise nicht nachvollziehen.

etoroJetzt beim Testsieger eToro traden

Bitcoin Trader – ein Portal für automatisiertes Handeln

Das Handeln mit Bitcoin und anderen digitalen Devisen ist heute auf vielfältige Weise möglich. Wer nur kurzfristig handeln möchte, kann sich für einen sogenannten Bot entscheiden. Das ist eine Art Handelsroboter, der einen Algorithmus anwendet, um die digitalen Devisen automatisch zu kaufen oder zu verkaufen, wenn die Wahrscheinlichkeit für eine Kursveränderung hoch ist.

Ein solcher Bot ist Bitcoin Trader. Anleger, die Bitcoin Trader Erfahrung sammeln möchten, müssen kein Download einer Software vornehmen. Der Handel kann direkt über den Browser erfolgen. Anleger müssen auch keine Wallet eröffnen, da der Bot eine Wallet bereitstellt. Es handelt sich dabei um eine Web-Wallet.

Wie der Bitcoin Trader Test zeigt, können Anleger die Handelsplattform sowohl für den automatisierten Handel als auch für den manuellen Handel nutzen. Wer den automatisierten Handel nutzen möchte, muss keine Analysen der Kurse vornehmen, da der Bot diese Analysen deutlich schneller erledigt als die Anleger. Dafür wird ein Algorithmus verwendet.

Den Anlegern werden hohe Gewinne versprochen. Daher steht die Frage im Raum, ob Bitcoin Trader Betrug ist. Die Frage nach dem Betrug wird auch bei anderen Bots gestellt, denn mittlerweile haben sich zahlreiche solcher Bots etabliert. Es ist kaum möglich, den Algorithmus nachzuvollziehen.

Dennoch ist es möglich, mit dem automatisierten Handel häufig Gewinne zu erzielen und Verluste zu reduzieren. Verluste können jedoch nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden. Einsteiger, die sich erst mit dem Bitcoin-Handel vertraut machen möchten, aber auch Trader, die nur wenig Zeit für die Kursanalyse haben, können die Plattform nutzen.

Bitcoin Trader Test

Die Funktionsweise von Bitcoin Trader

Wichtige Trading-TippsUm zu erfahren, ob es sich bei Bitcoin Trader um Betrug handelt, kommt es darauf an, die Funktionsweise zu verstehen. Das ist schwierig, da es sich um einen Trading-Roboter handelt, der auf seiner Webseite keinerlei Erläuterungen bereithält. Die Webseite von Bitcoin Trader ist auffällig gestaltet. Auf der Startseite wird mit

  • hohen Gewinnen
  • geringem Zeitaufwand zum Geldverdienen
  • lasergenauer Funktionalität
  • Software mit einem Vorsprung von 0,01 Sekunden vor den Märkten

geworben. Wie ist das überhaupt möglich, einen Zeitvorsprung vor den Märkten zu haben, wenn es auch nur ein Hundertstel einer Sekunde ist?

Wie der Bitcoin Trader Test zeigt, ist Bitcoin Trader eine automatisierte Handelssoftware, die den Handel mit Bitcoin anbietet. Da Bitcoin Trader cloudbasiert ist, müssen Sie kein Download einer Software vornehmen, um zu handeln.

Für Einsteiger ist es nur schwer, die Funktionsweise und die Kursverläufe von Kryptowährungen zu erfassen und zu analysieren. Das liegt an der hohen Volatilität der digitalen Devisen. Hier setzt Bitcoin Trader als automatisierte Handelssoftware an.

Die Handelssoftware scannt die Kursverläufe von Bitcoin und ermittelt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für eine Kursveränderung nach oben oder nach unten ist. Sie übernimmt die Tätigkeiten, die ansonsten der Anleger ausüben müsste. Die Entwicklungen am Markt werden beobachtet, die Chancen für einen Gewinn werden ermittelt.

Der Nutzer muss ein Konto eröffnen und eine Einzahlung leisten, damit der automatische Handel erfolgen kann. Der Kauf oder Verkauf von Bitcoin erfolgt dann, wenn die Wahrscheinlichkeit für den Kursverlauf in die entsprechende Richtung am größten ist.

etoroJetzt beim Testsieger eToro traden

Der Algorithmus von Bitcoin Trader in der Praxis

Bitcoin Trader nutzt einen komplexen Algorithmus, um die Marktbewegungen zu analysieren. Wie dieser Algorithmus in der Praxis funktioniert, bleibt ein Geheimnis der Betreiber. Die ziemlich aggressive Werbung mit einer unglaublich hohen Gewinnwahrscheinlichkeit lässt schnell den Eindruck aufkommen, dass Bitcoin Trader Betrug ist. Die Bitcoin Trader Erfahrung zeigt, dass Verluste grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden können.

Stellt der Algorithmus bei der Analyse der Marktbewegungen ein Muster fest, nach dem er die künftigen Marktbewegungen einschätzen kann, kauft oder verkauft er Bitcoins. Solche Marktbewegungen erfolgen zumeist innerhalb weniger Sekunden. Der Bot wertet für seine Entscheidungen Statistiken und bisherige Kurse aus, genau wie ein Trader, der manuell handelt.

Zum vermeintlich günstigsten Zeitpunkt führt Bitcoin Trader den Kauf oder Verkauf der Bitcoins aus. Da der Bitcoin-Kurs sehr volatil ist, kommt es oft auf schnelle Reaktion an, um im richtigen Moment zu kaufen oder zu verkaufen.

Die automatisierte Handelsplattform kann deutlich schneller als ein Händler auf die Kursveränderungen spekulieren und zieht Wahrscheinlichkeiten heran. Da diese Wahrscheinlichkeiten niemals zu 100 Prozent eintreten, sind Verluste nicht auszuschließen.

Anleger, die sich bei Bitcoin Trader registriert und ihre Einzahlung geleistet haben, müssen beim automatisierten Handeln nichts weiter tun. Alles wird von Bitcoin Trader erledigt. Um die Wahrscheinlichkeit zu ermitteln und bisherige Kursverläufe zu analysieren, greift das Programm auf umfangreiche Datenbanken zu.

Da die Berechnungen innerhalb weniger Sekunden erfolgen, kann der weitere Kursverlauf von Bitcoin mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit vorhergesagt werden. Bitcoin Trader verspricht auf seiner Webseite eine Genauigkeit von 99,4 Prozent.

Bitcoin Trader Erfahrung

Unterschied zwischen Handel mit Bitcoin Trader und Handel ohne Software

Stopp Loss TradingBei Bitcoin Trader ist der Handel mit und ohne Software möglich. Möchten Sie ohne Software handeln, müssen Sie die Kurse selbst analysieren und Ihre Entscheidungen treffen. Da sich die Kurse ständig verändern, müssen Sie viel Zeit investieren, was fast schon einer Vollzeitbeschäftigung gleicht.

Verändert sich der Markt, kommt es auf eine schnelle Reaktion an. Trader verfolgen daher nicht nur die Kurse, sondern sie ziehen für ihre Entscheidungen auch Nachrichten aus Politik und Wirtschaft heran, da die Kurse von politischen und wirtschaftlichen Ereignissen beeinflusst werden. Da viele Anleger weltweit in Bitcoin investieren, da sie sich Gewinne erhoffen, unterliegt der Bitcoin-Kurs starken Schwankungen.

Der Anleger muss die Marktgegebenheiten kennen, um schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen. Schnell kann sich sonst ein bereits erzielter Gewinn aufgrund von plötzlichen Kursveränderungen in einen Verlust verwandeln.

Solche möglichen hohen Verluste können mit der Nutzung der Software von Bitcoin Trader verhindert werden. Das heißt nicht, dass Verluste ausgeschlossen sind, wie die Bitcoin Trader Erfahrung zeigt. Verluste sind möglich, doch treten sie seltener ein als ohne die Software. Auch unerfahrene Trader, die über kein Börsenwissen verfügen, können mit Bitcoin Trader handeln und gute Gewinne erzielen, wie der Bitcoin Trader Test ergab.

Wünschen Sie sich eine Marktanalyse, können Sie bei Bitcoin Trader per Mausklick eine Analyse erhalten. Anhand einer Analyse können Sie selbst Ihre Entscheidungen treffen. Sie können jedoch den vollständig automatisierten Handel nutzen und die Analyse Bitcoin Trader überlassen. Die Gewinne werden Ihrem Handelskonto sofort gutgeschrieben.

etoroJetzt beim Testsieger eToro traden

Wie Sie bei Bitcoin Trader handeln können

Möchten Sie bei Bitcoin Trader handeln, müssen Sie sich zuerst registrieren. Das Anmeldeformular füllen Sie mit

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

aus. Nachdem Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert haben, schicken Sie das Anmeldeformular ab. Sie erhalten eine Bestätigung per E-Mail. Um zu handeln, müssen Sie die Einzahlung leisten.

Die Mindesteinzahlung liegt bei 250 Euro. Die Einzahlung können Sie mit der Kreditkarte als Visacard oder Mastercard leisten. Neben der Kartennummer müssen Sie auch die Dauer der Gültigkeit und den Sicherheitscode angeben. Die Übertragung der Daten erfolgt in sicherer SSL-Verschlüsselung.

Sowohl die Registrierung als auch die weitere Mitgliedschaft bei Bitcoin Trader ist kostenlos. Sie gehen keine Verpflichtungen ein und entscheiden selbst, wann Sie Ihre erste Einzahlung leisten. Es ist jedoch möglich, dass Sie mit dem eingezahlten Geld Verluste erleiden. Beim Handel bei Bitcoin Trader entstehen keine verdeckten Kosten.

Haben Sie Ihre Einzahlung geleistet, können Sie mit dem Traden beginnen. Sie entscheiden per Mausklick, ob Sie manuell oder automatisiert handeln möchten. Sie müssen das Handelsvolumen und einen Stop Loss angeben, um die Verluste zu begrenzen.

Möchten Sie den Bitcoin Trader Test machen, bevor Sie mit echtem Geld handeln, können Sie ein kostenloses Demokonto eröffnen. Für dieses Demokonto müssen Sie sich anmelden. Das Demokonto ist unabhängig von einer Einzahlung. Es hält keine realen Werte bereit, sondern dient lediglich dazu, einen Einblick in die Plattform zu erhalten und sich damit vertraut zu machen. Für das Demokonto werden lediglich Beispielwerte angesetzt.

Bitcoin Trader Betrug

Vor- und Nachteile von Bitcoin Trader

Bitcoin Trader ist für alle geeignet, die nur wenig Zeit zum Analysieren haben und dafür das automatisierte Handeln nutzen. Auch Einsteiger, die sich bislang noch nicht mit Kryptowährungen auskennen und nur wenig über das Börsengeschehen wissen, können die Software zum automatischen Handeln nutzen.

Anleger sollten jedoch nicht davon ausgehen, dass sie automatisch Gewinne erzielen. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit der vorhergesagten Kursverläufe sehr hoch ist, können Verluste nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Vorteilhaft ist, dass Anleger nicht viel Zeit in aufwendige Analysen investieren müssen. Langwierige Recherchen sowie die Auswertung von Zahlen und Fakten sind nicht notwendig. Das Programm übernimmt alle Prozesse selbstständig und analysiert den Markt. Gewinne werden automatisch auf dem Handelskonto des Kunden gutgeschrieben.

Zu den Nachteilen gehört die Mindesteinzahlung von 250 Euro. Diese Einzahlung ist jedoch notwendig, damit der Handel überhaupt erfolgen kann. Sie ist für den automatischen Handel ebenso wie für den manuellen Handel erforderlich.

Eine Gewinngarantie wird nicht gewährt. Das kann jedoch nicht als Nachteil gewertet werden. Auch CFD-Broker, bei denen neben Bitcoin noch andere Kryptowährungen und zahlreiche weitere Märkte gehandelt werden können, gewähren keine Gewinngarantie. Ein Nachteil ist, dass das Demokonto lediglich Beispiele bietet und es nicht ermöglicht, die Trades komplett nachzuvollziehen. Es dient nur zum besseren Verständnis.

etoroJetzt beim Testsieger eToro traden

Das Risiko bei Bitcoin Trader

Optionsscheine handelnAufgrund der hohen Volatilität beim Handel mit Kryptowährungen sollten Sie das Risiko niemals aus den Augen verlieren. Verändern sich die Kurse, kann es zu Verlusten kommen. Bitcoin Trader wirbt zwar auf seiner Webseite mit einer lasergenauen Funktionalität und einer Wahrscheinlichkeit von 99,4 Prozent, doch können die Wahrscheinlichkeiten für eine Kursveränderung niemals zu 100 Prozent genau vorhergesagt werden.

Wie die Bitcoin Trader Erfahrung zeigt, ist es grundsätzlich möglich, innerhalb kurzer Zeit einen Gewinn zu erzielen. Der Anbieter gewährt keine Gewinngarantie, doch das kann er auch gar nicht, da es immer wieder zu Kursabweichungen und damit verbundenen Verlusten kommen kann. Die Verluste fallen beim automatischen Handel jedoch deutlich geringer aus als beim Handel ohne Bot.

Ein Risiko besteht nicht nur beim Traden. Werden für Ihre Einlagen Bitcoins gekauft und kommt es kurzfristig zu einem starken Kurseinbruch, haben Sie ebenfalls einen Verlust erlitten. Wie die Ereignisse im 1. Quartal 2018 gezeigt haben, kann es bei Kryptowährungen immer zu plötzlichen Kursverlusten kommen.

Möchten Sie bei Bitcoin Trader handeln, sollten Sie sich zuerst mit dem Bitcoin und mit den Kursverläufen vertraut machen. Sie sollten nicht mehr als die Mindesteinzahlung leisten und kein Geld einzahlen, das Sie für andere Zwecke eingeplant haben oder kurzfristig wieder benötigen. Haben Sie Verluste erlitten, sollten Sie nicht versuchen, mit hohen Einzahlungen die Verluste schnell wieder auszugleichen, denn Gewinne können nicht garantiert werden.

Bitcoin Trader seriös

Der Bitcoin Trader Test: Wie seriös ist Bitcoin Trader?

Es gibt zahlreiche Anbieter für den automatisierten Handel von Kryptowährungen, die hohe Gewinne versprechen. Auch Bitcoin Trader macht keine Ausnahme und wirbt damit, dass einige Mitglieder bereits innerhalb von 61 Tagen ihre erste Million erzielen.

Das ist grundsätzlich nicht absurd, doch sollten Sie bedenken, dass Sie eine sehr hohe Einzahlung leisten müssen, wenn Sie innerhalb kurzer Zeit Millionen erzielen möchten. In verschiedenen Internetforen werden Sie lesen, dass einige Nutzer eine negative Bitcoin Trader Erfahrung gemacht haben. Häufig berichten diejenigen, die einen Verlust erlitten haben, über negative Erfahrungen.

Bitcoin Trader wird nicht durch eine staatliche Aufsichtsbehörde reguliert. Das muss nicht heißen, dass Bitcoin Trader Betrug ist. Möchten Sie negative Erfahrungen vermeiden, sollten Sie sich mit dem kostenlosen Demokonto vorsichtig an den Handel herantasten und dann nur die Mindesteinzahlung leisten, um zu handeln.

Wie der Bitcoin Trader Test zeigt, fallen keine versteckten Kosten an, was dafür spricht, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Für die Seriosität sprechen auch die seriösen Zahlungsmethoden, die Datenübermittlung mit SSL-Verschlüsselung und die verschlüsselte Webseite mit https.

Auf der Webseite von Bitcoin Trader sind einige Personen abgebildet, die über ihre Gewinne und ihre Bitcoin Trader Erfahrung berichten. Diese Personen sind wahrscheinlich Fakes, denn sie sind auch auf anderen Portalen anzutreffen, aber mit anderen Namen. Dennoch muss es sich bei Bitcoin Trader nicht um Betrug handeln.

etoroJetzt beim Testsieger eToro traden

Fazit: Bitcoin Trader ermöglicht automatischen Handel

Möchten Sie nicht viel Zeit für umfangreiche Analysen und Auswertungen investieren, um mit Bitcoin zu handeln, können Sie bei Bitcoin Trader den automatisierten Handel nutzen. Es handelt sich um eine automatisierte Handelssoftware, die einen Algorithmus nutzt, um die Wahrscheinlichkeit von Kursverläufen vorherzusagen.

Die Software kauft oder verkauft dann, wenn die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist. Wie der Bitcoin Trader Test zeigt, können Sie auch manuell handeln. Die Bitcoin Trader Erfahrung zeigt, dass Verluste mit dem automatisierten Handel reduziert werden können.

Die aggressive Werbung vermittelt den Eindruck, dass es sich bei Bitcoin Trader um Betrug handelt. Viele Anzeichen deuten darauf hin, dass es kein Betrug ist und hinter Bitcoin Trader ein seriöser Betreiber steht.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Unsere Krypto Broker Empfehlung: eToro
  • Einer der führenden Social Trading Broker
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Viele Kryptowährungen handelbar
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung