UniEuroSTOXX 50: Günstiger Fonds für langfristiges Investment

April 26, 2019 5:51 pm

Am Markt existieren zahlreiche Fonds, die den Dow Jones Euro Stoxx 50 als Referenzindex nutzen. Im Gegensatz zu den zahlreichen börsengehandelten Indexfonds – also ETFs – handelt es sich bei diesem Produkt jedoch um einen aktiv gemanagten Aktienfonds. Die Gesamtkostenquote (kurz: TER) ist damit höher als bei ETFs, durch das aktive Management können außerdem Abweichungen zur Indexzusammenstellung auftreten. Ein Blick auf den UniEuroSTOXX 50 lohnt sich im Rahmen eines ETF Vergleichs dennoch, wie Interessenten nachfolgend erfahren.

  • Referenzindex: Euro Stoxx 50
  • Ausschüttung erfolgt in der Regel Mitte November
  • UniEuroSTOXX 50 bietet professionelles Fondsmanagement
  • Sparplanfähig bereits ab 50 Euro pro Rate
Jetzt Konto beim ETF Testsieger DEGIRO eröffnen

Die wichtigsten Eckdaten zum UniEuroSTOXX 50 A

Bei dem nachfolgend vorgestellten Produkt handelt es sich um eine Anteilsklasse des Sondervermögens UniEuroSTOXX 50. Der Fonds trägt die ISIN: LU0090707612 (WKN: 988475) und ist damit eindeutig von anderen Fonds zu unterscheiden, die ebenfalls den EURO STOXX 50 Aktienindex als Referenz nutzen. Vor der Geldanlage sollten Interessenten stets prüfen, ob die Eigenschaften des Investments mit den eigenen Vorstellungen übereinstimmen. Nur so kann anschließend eine Anlageentscheidung getroffen werden, die im Sinne des Anlegers ist.

 

Name UniEuroSTOXX 50
Rechtliche Struktur Aktienfonds
ISIN LU0090707612
WKN 988475
Auflegungsdatum 15. September 1998
Vergleichsindex Dow Jones Euro Stoxx 50
Herkunftsland Luxemburg
Fondsgesellschaft Union Investment Luxembourg S.A.
Gesamtkostenquote (TER) 1,22%
Gewinnverwendung ausschüttend
Ausschüttungsintervall Jährlich, etwa Mitte November
Fondswährung EUR
Jetzt Konto beim ETF Testsieger DEGIRO eröffnen

Die UniEuroSTOXX 50 A Fondsstruktur im Detail

Wichtige Trading-TippsWie setzt sich der UniEuroSTOXX 50 A zusammen? Die nachfolgenden Tabellen geben Aufschluss über diese Fragen. Aufgeschlüsselt wird die Zusammensetzung dabei anhand von Sektoren, Ländern und Unternehmen. Auffälligstes Merkmal des Fonds ist, dass wie im Referenzindex ausschließlich europäische Blue Chips enthalten sind. Dennoch weicht der Fonds in Teilen stark von der Indexzusammenstellung ab und gewichtet einige Unternehmen unterschiedlich oder enthält Wertpapiere überhaupt nicht.

UniEuroSTOXX 50 Fondsstruktur nach Branchen

Sektor Fondsanteil in %
Finanzen 15,74
Basiskonsumgüter 15,31
IT 12,83
Industrie 12,50
Nicht-Basiskonsumgüter 11,16
Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 9,67
Energie 7,41
Gesundheitswesen 6,89
Sonstige 8,04
Liquidität 0,46

 

Der Fonds weist dadurch eine breite Diversifizierung in wichtige Wirtschaftszweige der Eurozone auf. Anleger sollten jedoch beachten, dass die Zusammenstellung regelmäßigen Änderungen unterliegt und nach einiger Zeit von den hier angegebenen Werten abweichen kann.

Jetzt Konto beim ETF Testsieger DEGIRO eröffnen

UniEuroSTOXX 50 Fondsstruktur nach Ländern

Land Fondsanteil in %
Frankreich 36,33
Deutschland 28,20
Niederlande 15,80
Spanien 7,48
Irland 4,62
Italien 3,75
Belgien 2,56
Finnland 0,74
Aktienoptionen 0,06
Liquidität 0,46

 

Die beste Trading-StrategieDie größten Fondsbestandteile stellen Unternehmen aus Frankreich, gefolgt von deutschen und niederländischen Unternehmen. Durch SAP, Allianz und Linde wird Deutschland von drei Unternehmen repräsentiert. Frankreich wird mit Total, Sanofi, L’Oreal, Vinci und LVMH durch insgesamt fünf Unternehmen vertreten. Die Niederlande komplettieren die Top 10 und stellen mit ASML und Unilever zwei Unternehmen

UniEuroSTOXX 50 Fondsstruktur nach Unternehmen

Unternehmen Fondsanteil in %
SAP 6,13
Total 6,01
Unilever 4,58
Allianz 4,50
ASML Holding 4,13
Linde Plc. 3,65
LVMH 3,59
Sanofi 3,49
L’Oreal 3,42
Vinci 3,29

Gut zu wissen
Wie sich aktiv gemanagte Fonds zu passiv gemanagten ETFs unterscheiden, wird durch die Fondszusammenstellung besonders deutlich. Denn nicht nur werden einige Unternehmen durch den Fonds nicht berücksichtigt oder abweichend gewichtet. Zudem besteht die Fondsstruktur nicht zu 100% aus Wertpapieren, sondern kann beispielsweise Aktienoptionen, Termingeldern oder Margin-Positionen enthalten.

Jetzt Konto beim ETF Testsieger DEGIRO eröffnen

Ein Blick auf die Ziele des Uni Euro STOXX 50 Aktienfonds

Der UniEuroSTOXX 50 A Aktienfonds, der neben Deutschland auch zum Vertrieb in Österreich zugelassen ist, unterscheidet sich in einigen Punkten erheblich von vergleichbaren ETF Angeboten auf den Referenzindex. Diesen stellt der Aktienindex UniEuroSTOXX 50 dar, der 50 Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung aus der Eurozone enthält. Auch der Aktienfonds gibt Anlegern dadurch die Möglichkeit, breit diversifiziert in europäische Standardwerte zu investieren.

Diversifiziert bedeutet in diesem Fall, dass das Anlagekapital breit in eine große Zahl von Einzelwerten investiert wird. Im Gegensatz zum Referenzindex muss es sich dabei jedoch nicht zwangsläufig um alle 50 im Index enthaltenen Unternehmen handeln. Der UniEuroStoxx 50 A bietet ein professionelles Fondsmanagement, das eigenständig über die Zusammenstellung entscheidet, anstatt den Index eins zu eins zu kopieren. Im Gegensatz zu ETFs, die eben diesen Ansatz verfolgen, entstehen durch das aktive Management jedoch höhere laufende Kosten.

Die Auswahl der enthaltenen Titel erfolgt im Anschluss an eine professionelle Analyse. So soll eine ideale Zusammenstellung der Aktienwerte gewährleistet werden – mit dem Ziel, den Benchmark zu übertreffen. Jedes Unternehmen wird dabei anhand mehrerer Kriterien bewertet. Hierzu gehört unter anderem eine Analyse des Marktumfelds aus Rendite- und Risikosicht. Durch diese Beurteilung entsteht ein Anlageuniversum in Frage kommender Einzeltitel, aus dem anschließend die Titelauswahl erfolgt.

Zur Performanceverbesserung investiert der Fonds jedoch nicht ausschließlich in Aktien, sondern kann gleichzeitig auch Derivate, also abgeleitete Finanzinstrumente einsetzen. So soll das optimale Ergebnis für Anleger erreicht werden, welches sich in einer möglichst hohen Renditeausschüttung einmal im Jahr darstellt.

Überblick über die Gebühren des UniEuroSTOXX 50

Auf welche Details sollten Anleger in einem Fonds und ETF Vergleich achten? An dieser Stelle sind unbedingt die Kosten zu nennen, die vor, während und nach der Geldanlage anfallen können. Denn diese beeinträchtigen das Ergebnis des Fonds und sollten daher möglichst gering ausfallen. Zu unterscheiden ist dabei zwischen Kosten, die während des Geschäftsjahres von der Anlage abgezogen werden, und Kosten, die vor und nach der Geldanlage abgezogen werden.

Zu erstgenannter Kategorie gehören die laufenden Kosten, die durch die Gesamtkostenquote ausgedrückt werden. Diese liegt momentan bei 1,22% p. a. und gilt stets für das zurückliegende Geschäftsjahr. Wie die Zusammenstellung kann sich daher auch die Gesamtkostenquote in Zukunft ändern. Transaktionskosten, also Ausgabeaufschlag und Rücknahmeabschlag, gehören zu den einmaligen Kosten. Vor der Geldanlage ist lediglich der Ausgabeaufschlag von 4,00% (max. 5,00%) zu bezahlen, ein Rücknahmeabschlag fällt nicht an.

Jetzt Konto beim ETF Testsieger DEGIRO eröffnen

Die Kosten des ausschüttenden Aktienfonds auf den EURO STOXX 50 von Union Investment im Überblick:

  • Gesamtkostenquote: 1,22% p. a.
  • Verwaltungsvergütung: 0,90% p. a.
  • Ausgabeaufschlag: 4,00% vom Anteilwert
  • Rücknahmeabschlag: wird nicht erhoben
  • An die Wertentwicklung gebundene Gebühr: keine

Weder zu den Transaktionskosten noch zu den laufenden Kosten gehört die Verwaltungsvergütung. Diese beträgt bei Union Investment 0,9% p. a., errechnet anhand des Netto-Fondsvermögens. Maximal wird die Verwaltungsvergütung mit 1,50% p. a. beziffert. Bei Union Investment läuft ein Geschäftsjahr vom 01. Oktober bis zum 30. September des darauffolgenden Jahres. Mindestens einmal in diesem Zeitraum findet eine Ausschüttung statt, in der Regel ist dieser Zeitpunkt Mitte November.

Gut zu wissen
Der Fonds eignet sich in erster Linie für Anleger, die ihr Kapital langfristig anlegen möchten. Der Fondsverwalter empfiehlt als Mindestanlagezeit sieben Jahre. Dadurch kann das Risiko marktbedingter Schwankungen minimiert werden. Für Anleger mit einem kurzfristigen Anlagehorizont kann diese Form der Geldanlage daher unter Umständen nicht geeignet sein. Zusätzlich ist der Fonds ab einer Rate von 50 Euro sparplanfähig.  

UniEuroSTOXX 50 A Performance und Risikoprofil

Optionsscheine handelnBei einem Fondsvergleich sollten Anleger stets auf die Risiko- und Ertragskennzahlen der Produkte achten. Aktiv gemanagte Fonds und passiv verwaltete ETFs unterscheiden sich unter anderem in der Eigenschaft, dass ETFs den Referenzindex direkt abbilden, während Fondsmanager versuchen, den Benchmark zu übertreffen. Wie aus der früheren Wertentwicklung hervorgeht, erzielte der Fonds im Jahr 2015 eine bessere Performance als der abgebildete Index.
Auch in 2010 gelang dies dem Fonds, jedoch lag die Wertentwicklung mit -2,3% (Referenzindex: -2,4%) damals im negativen Bereich. In den weiteren Jahren lag die Differenz oftmals im Bereich von unterem einem Prozent. Mit Ausnahme des Ausgabeaufschlags sind in dieser Rechnung bereits alle Fondskosten berücksichtigt.

Risikokennzahlen des UniEuroSTOXX 50 A Aktienfonds

1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Volatilität           12,75% 14,03% 17,54% 19,98%
Maximaler Verlust -18,33% -19,93% -26,81% -33,11%
Sharpe Ratio +0,12 +0,44 +0,20 +0,14

Ertragskennzahlen des UniEuroSTOXX 50 A Aktienfonds

1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Performance (in %) +1,52 +19,67 +23,46 +90,79
Hoch 52,57 54,11 54,11 54,11
Tief 42,19 39,53 38,37 28,77

Frühere Wertentwicklung von Fonds und Index im Vergleich

2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
Fonds 17,2% 20,0% 3,3% 8,3% 2,9% 8,3% -13,9%
Vergleichsindex 17,6% 21,6% 3,9% 7,4% 3,1% 9,2% -12,5%

Das Risikoprofil des UniEuroSTOXX 50 A

Der Fonds wird in die Risikokategorie 6 von 7 eingestuft und besitzt damit ein typischerweise höheres Risiko, bei gleichzeitig zu erwartender höherer Rendite. Die Einteilung in eine Risikokategorie erfolgt anhand historischer Daten und stellt keine Vorhersage für kommende Entwicklungen dar.

Fazit: Anlagekapital wird diversifiziert angelegt

Interessierte haben bis hierhin sämtliche Vor- und Nachteile einer Investition in den UniEuroSTOXX 50 kennengelernt. So können Anleger diesen Aktienfonds mit anderen Investmentmöglichkeiten vergleichen und herausfinden, welche am besten zu ihren individuellen Vorstellungen passt. Bis zu einem gewissen Grad ist dieser Aktienfonds mit vielen ETF Angeboten auf den Referenzindex vergleichbar. Er bietet ein diversifiziertes Investment in Standardwerte der Eurozone, also Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung.
Da es sich um ein aktives Fondsmanagement handelt, versucht der Aktienfonds, eine Überperformance im Vergleich zum Index zu erzielen. Dadurch entstehen allerdings höhere Kosten als bei einem passiv verwalteten ETF. Außerdem kann der Aktienfonds Unterschiede zur Indexzusammenstellung und Indexgewichtung aufweisen und derivative Finanzinstrumente einsetzen. Diese Maßnahmen ergreift der Fonds, um im Sinne des Anlegers ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Abschließend 50 sollte der Aktienfonds in einem Vergleich verschiedener Anlagemöglichkeiten auf den EURO STOXX berücksichtigt werden, um die bestmögliche Geldanlage für Anleger zu finden.

Jetzt Konto beim ETF Testsieger DEGIRO eröffnen

Bilderquelle: shutterstock.com