Monero kaufen – Krypto-Börse oder Broker

Unsere Krypto Broker Empfehlung: eToro
  • Einer der führenden Social Trading Broker
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Viele Kryptowährungen handelbar
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de

Obwohl der Hype um Kryptowährungen erst im Jahr 2017 so richtig begonnen hatte, konnte man auch schon einige Jahre zuvor aus zahlreichen digitalen Währungen auswählen. Neben dem Bitcoin gewann auch die Kryptowährung Monero bzw. XMR bereits 2014 an Bedeutung, da es möglich war, Transaktionen vertraulich durchzuführen. Inzwischen haben immer mehr Experten die Meinung, dass Monero dem Bitcoin langfristig den Rang ablaufen könnte. Allerdings sind solche Prognosen mit Vorsicht zu genießen, da der Krypto-Markt von großen Unsicherheiten geprägt ist. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Monero zu kaufen. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile mit dem Kauf von Monero verbunden sind, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Was ist Monero?

Wichtige Trading-TippsDie Kryptowährung Monero wurde 2014 ins Leben gerufen mit dem Ziel, vertrauliche Transaktionen möglich zu machen. Als Basis dient hierfür eine Open Source Blockchain. Ein solches Open Source Projekt zeichnet sich dadurch aus, dass die Software und Technik durch eine Gruppe mehrere Nutzer geschaffen wurde. Insgesamt haben mehr als 240 Entwickler an dem Projekt mitgearbeitet, wobei etwa 30 Menschen zum Kern des Teams zählen.

Eine Blockchain kann als technische Basis für Kryptowährungen gesehen werden. Durch die Blockchain wird die zugrundeliegende Infrastruktur von digitalen Währungen bereitgestellt. Außerdem fungiert sie als eine Art Rechnungsbuch, in dem sämtliche Transaktionen des jeweiligen Netzwerkes eingetragen werden. Monero ist vor allem für die vertraulichen Transaktionen bekannt, bei denen die Identität des Absenders und Empfängers ebenso wie die Transaktionssummen der Transaktionen geheim gehalten werden.

Monero kaufen PayPal

Unterschied zwischen Bitcoin und Monero

Hinsichtlich des Verwendungszwecks ähnelt Monero damit der Kryptowährung Bitcoin, die ebenfalls für das anonyme Bezahlen geschaffen wurde. Allerdings werden die Bitcoin Adressen und Transaktionen auf der Blockchain veröffentlicht, weshalb die Anonymität nicht zu hundert Prozent sichergestellt werden kann. Obwohl die Adressen keine Namen der beteiligten Parteien enthalten, sind sie dennoch nicht privat. Es ist daher möglich, die Identität der Personen mithilfe der jeweiligen Bitcoin Adressen herauszufinden.

An dieser Stelle bietet Monero entscheidende Vorteile, indem die Transaktionen durch zusätzliche Kryptographie verschlüsselt werden, inklusive der Transaktionswerte. Im Gegensatz zum Bitcoin werden somit alle wichtigen Daten verschlüsselt, weshalb es möglich ist, Monero anonym zu kaufen.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Wie funktioniert Monero?

Das System von Monero basiert auf Ring-Signaturen und Stealth-Adressen, welche die Identitäten von Empfänger und Absender schützen sollen. Durch die Ring-Signaturen wird ein Teil des Kontenschlüssels in Kombination mit öffentlichen Schlüsseln aus der Blockchain von Monero veröffentlicht. Dadurch können Dritte nicht unterscheiden, welche Segmente zu den jeweils beteiligten Personen gehören. Es ist für sie somit unmöglich, auf die Identität der Nutzer zu schließen. Zudem werden die Transaktionssummen bei Monero verheimlicht, indem die Coins mit jeder Transaktion vermischt werden.

Wie bei fast allen Kryptowährungen mit Blockchain-Systemen werden auch die Münzen von Monero über das sog. Mining generiert. Um einen kompletten Block Monero zu minen, sind gerade mal 2 Minuten notwendig. Der Miningprozess unterscheidet sich von anderen Kryptowährungen allerdings dadurch, dass keine spezielle Hardware gekauft werden muss. Vielmehr sind alle Geräte kompatibel, egal ob Windows, Mac, iOS oder Android.

Das Monero Netzwerk benutzt einen Proof of Work Algorithmus, damit der Mining-Prozess für eine Vielzahl an Prozessoren ermöglicht werden kann. Auf diese Weise können nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen Monero minen. Hier liegt einer der größten Vorteile von Monero gegenüber anderen Kryptowährungen. Der Mining-Vorgang kann auf jedem normalen Computer ausgeführt werden, so dass es nicht nötig ist, eine teure und spezialisierte Hardware zu kaufen. Jeder Miner erhält dabei immer eine Belohnung von mindestens 0,3 XMR. Dadurch soll sichergestellt werden, dass zu jeder Zeit ausreichend viele Teilnehmer in der Blockchain aktiv minen.

Vor- und Nachteile von Monero

Stopp Loss TradingDas System von Monero bietet aufgrund der hohen Vertraulichkeit der Transaktionen natürlich einen großen Vorteil. Jede Monero Coin bzw. Monero Einheit ist austauschbar, genau wie klassische Währungen in Geschäften. Nutzer interessieren sich nicht dafür, welche Art von Coin sie im Netzwerk erhalten, da die Münzen hinsichtlich der Funktion identisch sind. Dies ist beim Bitcoin nicht der Fall. Die Transaktionen werden hier in einer Transaktionshistorie dargestellt, weshalb die Coins mit vergangenen Ereignissen in Verbindung gebracht werden. Das gilt auch für negative Ereignisse wie zum Beispiel Diebstahl. Coins, die mit Diebstahl verbunden sind, erscheinen für viele Marktteilnehmer deutlich weniger wert. An dieser Stelle wird die Vorteilhaftigkeit des Systems von Monero deutlich. Aufgrund der Transaktionshistorie können zwei XMR Coins nicht unterschieden werden, wodurch sich ein hohes Maß an Geheimhaltung ergibt.

Obwohl das System vertrauliche Transaktionen möglich macht, wird es von einigen Experten regelmäßig kritisiert. Schließich könnte das Netzwerk dadurch auch für zweifelhafte Transaktionen, die zum Beispiel mit Drogenhandel in Verbindung stehen, genutzt werden. Da es für Monero keine obere Instanz gibt, die für die Regulierung der Kryptowährung verantwortlich sein könnte, ist eine Kontrolle dieser Transaktionen so gut wie unmöglich.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Monero Kursentwicklung

Trading mit HandelsplattformDie Kursentwicklung von Monero war bisher, wie bei vielen anderen digitalen Währungen auch, von starken Kursschwankungen geprägt. Als die Währung im Januar 2015 erstmals gehandelt werden konnte, lag der Kurs bei gerade mal 0,25 US-Dollar. Im Zusammenhang mit dem Bitcoin Hype kam es im Jahr 2017 zu einem starken Anstieg des Monero-Kurses, der sein bisheriges Allzeithoch im Dezember desselben Jahres erreichte. Hier stieg der Kurs in der Spitze bis auf 475 US-Dollar. Im weiteren Verlauf kam es jedoch zu einem heftigen Einbruch beim Bitcoin, welcher ebenfalls Auswirkungen auf den Monero Kurs hatte. Seit einiger Zeit befindet sich der Kurs deutlich unter 100 US-Dollar, konnte sich zuletzt aber wieder etwas erholen.

Monero kaufen – Zwei Möglichkeiten

Kosten des TradingsEs gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten, um Monero zu kaufen. Einerseits können Monero Coins direkt über eine Krypto-Börse gekauft werden. Andererseits ist es möglich, mit CFDs auf Monero zu handeln.

Monero direkt kaufen

Angesichts der Kursentwicklung von 2015 bis 2017 konnte Monero immer mehr Anleger begeistern. Schließlich bietet die Kryptowährung einiges an Potenzial. In der Regel geht der einfachste Weg über den CFD-Handel. Da eine langfristige Anlage mit CFDs aber viel teurer und risikoreicher ist, sollten interessierte Anleger Monero direkt über eine Krypto-Börse handeln. Nur auf diese Weise ist der physische Besitz von Monero Coins möglich.

Für den Kauf von Monero ist eine Wallet erforderlich, mit der die Überweisung bzw. der Empfang von digitalen Währungen möglich ist. Eine Wallet kann mit einer elektronischen Brieftasche verglichen werden. Obwohl die Münzen auf der Wallet der jeweiligen Börse gespeichert werden können, ist es empfehlenswert, wenn die Nutzer eine eigene Wallet einrichten. Schließlich kann ein Zugriff auf die eigenen Coins nicht mehr garantiert werden, wenn die Krypto-Börse einmal insolvent gehen sollte. Eine Monero Wallet kann nicht nur auf dem PC, sondern auch auf dem Smartphone oder Tablet problemlos eingerichtet werden. Es ist auch möglich, eine Hardware-Wallet, ähnlich wie ein USB-Stick, einzurichten. Dadurch können die Monero Coins unabhängig vom Gerät transportiert werden.

Monero anonym kaufen

Eine Überweisung von Monero unterscheidet sich im Prinzip nicht von einer klassischen Überweisung. Anstelle einer Kontonummer wird jedoch keine Kontonummer, sondern nur die Adresse des Empfängers benötigt. Da die Kryptowährung direkt zwischen den Personen ohne Zwischeninstanz transferiert wird, fallen die Gebühren sehr viel niedriger als bei Online-Brokern aus. Aufgrund der großen Anzahl an Krypto-Börsen ist es nicht einfach, den richtigen Marktplatz auszuwählen. Interessierte Anleger sollten darauf achten, dass die Börse bekannt ist und bereits zahlreiche positive Kundenmeinungen vorweisen kann. Eine der bekanntesten Krypto-Börsen ist Binance. Hier können die Nutzer mit zahlreichen Kryptowährungen handeln, darunter auch mit Monero.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Monero als CFD kaufen

Die hohe Volatilität bei Monero hat auch das Interesse bei kurzfristigen Tradern geweckt, da innerhalb kurzer Zeit massive Gewinne erwirtschaftet werden können. Mit einem CFD auf Monero können die Händler an der Kursentwicklung der Kryptowährung partizipieren, ohne Monero selbst besitzen zu müssen. Wenn der Kurs von Monero steigt, entwickelt sich auch der CFD positiv. Dabei kommt in der Regel auch die Hebelfunktion zum Einsatz. Bei einem Hebel mit dem Faktor 20 steigt oder fällt der Monero-CFD 20 mal so stark wie der eigentliche Basiswert. Allerdings ist es auch eine Partizipation im Verhältnis 1:1 möglich.

Aufgrund des hohen Risikos sind CFDs eher für erfahrene Anleger geeignet. Viele Online-Broker bieten aber die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen und damit den CFD-Handel zu lernen. Anfallende Verluste haben keine Auswirkungen auf das eigene Kapital, da ein Demokonto mit einem virtuellen Guthaben ausgestattet ist. Ein guter Online-Broker überzeugt nicht nur mit einem kostenlosen Demokonto, sondern auch mit niedrigen Gebühren. Beim Kauf und Verkauf von CFDs erheben Broker in der Regel Gebühren für den Spread. Dabei handelt es sich um die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs. Je niedriger der Spread liegt, desto vorteilhafter ist dies für die Händler. Ein ausführlicher Broker-Vergleich sollte daher auf jeden Fall durchgeführt werden, um von den bestmöglichen Konditionen profitieren zu können.

Monero kaufen Sofortüberweisung

Monero kaufen – Zahlungsmöglichkeiten

Neben dem SEPA-Lastschriftverfahren oder der klassischen Überweisung gibt es noch viele andere Zahlungsmöglichkeiten bei Krypto-Börsen. Manche davon sind allerdings nur selten anzutreffen.

Monero kaufen mit Kreditkarte

Trotz der zahlreichen Krypo-Börsen gibt es keinen Marktplatz, auf dem es möglich ist, Monero mit einer Kreditkarte zu kaufen. Wer einen kleinen Umweg in Kauf nimmt, kann diese Beschränkung allerdings aufheben. Nutzer müssen hierfür Bitcoin mit der Kreditkarte kaufen und diese anschließend in XRM umtauschen. In der Regel ist ein Umtausch bei den meisten seriösen Marktplätzen ohne Probleme möglich.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Monero kaufen mit PayPal

Eine der beliebtesten Zahlungsmethoden in Deutschland ist der Dienst PayPal, da der Geldtransfer dadurch einfach und unkompliziert möglich ist. Allerdings gibt es kaum eine Krypto-Börse, bei der Monero kaufen mit PayPal möglich ist. Wer den Zahlungsdienst trotzdem für den Kauf von Monero nutzen möchte, muss den Umweg über Monero CFDs gehen. Als bekannter Online-Broker kann hier zum Beispiel eToro genannt werden.

Monero kaufen mit Sofort-Überweisung

Auch die Sofort-Überweisung des schwedischen Unternehmens Klarna erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Da ein Händler oder ein Dienstleister die Zahlung sofort erhält, lassen sich Käufe per Sofort-Überweisung sehr schnell abwickeln. Diese Zahlungsmethode wird zum Beispiel auf der Krypto-Börse Anycoin Direct angeboten. Aber auch auf vielen anderen Börsen ist es inzwischen möglich, Monero mit Sofort-Überweisung zu kaufen.

Monero sofort kaufen

Sollte man überhaupt Monero kaufen?

Nur wenige Kryptowährungen konnten die Anleger bisher so überzeugen wie Monero. Durch das intelligente System aus Ring Signatures und Stealth Adressen wurde Monero zu einer der etabliertesten Kryptowährungen auf dem Markt. Betrachtet man die Marktkapitalisierung von XMR, schafft es Monero auf Platz 12 unter den meistgehandelten Kryptowährungen. Wenn es wieder zu einem Hype um Bitcoin und Co. kommen sollte, kann davon ausgegangen werden, dass auch der Kurs von Monero davon massiv profitieren wird. Schließlich nimmt die Bedeutung der digitalen Währung für vertrauliche Transaktionen immer mehr zu. Allerdings wird Monero dadurch auch häufig im Dark Net genutzt, was den Ruf der Kryptowährung etwas mindert.

Generell spricht aber nichts dagegen, langfristig in Monero zu investieren, vor allem angesichts des immer noch niedrigen Kursniveaus. Das Allzeithoch von Dezember 2017 könnte eines Tages durchaus wieder erreicht werden. Allerdings ist es auch möglich, dass die Korrektur noch länger anhalten wird, weshalb eine Prognose schwierig erscheint. Die hohen Kursschwankungen werden aber in jedem Fall erhalten bleiben, weshalb kurzfristig orientierte Händler große Chancen haben, immer wieder gewinnbringende Trades zu tätigen.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Fazit: Mehrere Möglichkeiten, um Monero zu kaufen

Die Kryptowährung Monero wurde dazu geschaffen, den Zahlungsverkehr im Netz so anonym wie möglich zu schaffen. Im Gegensatz zum Bitcoin ist es auch nach ausführlicher Analyse der Transaktionshistorie nicht möglich, auf die Identität der beteiligten Personen zu schließen. Insgesamt kann das Konzept von Monero durchaus überzeugen, weshalb eine Investition langfristig Sinn machen kann.

Wer sich dazu entschließt, Monero zu kaufen, kann dies über eine Krypto-Börse erledigen. Dabei sollte auf jeden Fall auch eine eigene Wallet eingerichtet werden, damit die Coins sicher verwahrt sind. Gebühren fallen bei Krypto-Börsen kaum an, da die Münzen ohne Zwischeninstanz getauscht werden. Alternativ ist der Handel von Monero auch über einen Online-Broker möglich. Allerdings wird hierbei meistens nur der CFD-Handel angeboten. Diese Handelsart ist für spekulative Trader vorgesehen, die nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse der Kryptowährung setzten möchten. Wer sich mit CFDs überhaupt nicht auskennt, hat meistens auch die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen.

Unabhängig von der gewählten Handelsart bietet Monero zahlreiche Chancen, um hohe Gewinne zu erzielen. In jedem Fall sollten die aktuellen Meldungen und Nachrichten zu Monero aufmerksam verfolgt werden.

Unsere Krypto Broker Empfehlung: eToro
  • Einer der führenden Social Trading Broker
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Viele Kryptowährungen handelbar
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung