iShares Nasdaq 100 ETF: Überblick über das Fondsangebot

Unsere ETF Anbieter Empfehlung: Degiro
  • Bis zu 70% an Ordergebühren sparen
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Viele ETFs kostenlos handelbar
degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de

Wichtige Trading-TippsAnleger haben mehrere Möglichkeiten, über einen ETF an der Wertentwicklung des NASDAQ 100 Index zu partizipieren. Dieser enthält bekanntermaßen die 100 nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen abseits der Finanzbranche, die an der US-Technologiebörse NASDAQ gelistet sind. Eine Möglichkeit besteht über den iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (DE). Hierbei handelt es sich um einen ausschüttenden ETF mit einer Gesamtkostenquote von 0,31% p. a., der Anlegern direkten Zugang zu US-Unternehmen aus den Branchen Telekommunikation, Biotech, Groß- und Einzelhandel sowie Computer-Hardware und –Software bietet.

  • Direkter Zugang zu US-Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung
  • Ausschüttung der Erträge mindestens einmal jährlich
  • Anlage in den Fonds im Rahmen einer mittel- bis langfristigen Strategie
  • Gesamtkostenquote (TER): 0,31% p. a.
degirozum Testsieger DEGIRO

Basisinformationen zum iShares Nasdaq 100 UCITS ETF

Nicht jedes Finanzmarktprodukt ist automatisch für jeden Anleger geeignet. Daher sollte vor einer Investition ein intensiver Vergleich mehrerer Produkte durchgeführt werden. Nur so kann am Ende das Angebot gefunden werden, welches ideal zu den individuellen Bedürfnissen des Anlegers passt. Aus diesem Grund können Interessierte nachstehender Tabelle zunächst alle grundlegenden Informationen zum iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (DE) entnehmen, bevor sowohl die Zusammensetzung als auch das Risiko- und Ertragsprofil später im Detail aufgeschlüsselt wird.

iShares Nasdaq 100 UCITS ETF

NameiShares Nasdaq 100 UCITS ETF (DE)
Rechtliche StrukturETF
ISINDE000A0F5UF5
WKNA0F5UF
Auflagedatum27. März 2006
Vergleichsindex Nasdaq 100 UCITS Notional Net Total Return Index
FondsdomizilDeutschland
FondsgesellschaftBlackRock Asset Management Deutschland AG
Gesamtkostenquote (TER)0,31%
Gewinnverwendungausschüttend
Ausschüttungshäufigkeitbis zu 4x jährlich
Replikationsmethodereplizierend
FondswährungUSD
degirozum Testsieger DEGIRO

 

Mit der BlackRock Asset Management Deutschland AG ist einer der weltweit größten ETF-Anbieter Verwaltungsgesellschaft dieses Fonds. In Deutschland wird BlackRock durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Die deutsche Niederlassung ist gleichzeitig ein Tochterunternehmen von BlackRock Advisors, welches seinerseits durch die britische FCA (Financial Conduct Authority) beaufsichtigt wird. Verwahrstelle des Fonds ist die State Street Bank International.

Im Detail: iShares Nasdaq 100 ETF Zusammensetzung

Wie setzt sich der NASDAQ 100 Index zusammen? Diese Frage ist für Anleger, die an einer Investition in den iShares ETF interessiert sind, von Bedeutung. Denn der Fonds versucht, den Index möglichst genau nachzubilden und so eine ähnliche Wertentwicklung zu erreichen. Da im Referenzindex die 100 gemessen an der Free-Float-Marktkapitalisierung größten Nicht-Finanzunternehmen gelistet sind, setzt sich auch der Fonds auf ähnliche Art und Weise zusammen. Nachfolgenden Tabellen können Interessierte entnehmen, wie sich der ETF im Hinblick auf Sektoren, Unternehmen und Länder zusammensetzt.

iShares Nasdaq 100 ETF Zusammensetzung

iShares Nasdaq 100 Fonds: Aufgliederung nach Sektoren

Da durch den Index keine Unternehmen der Finanzbranche berücksichtigt werden, nimmt der IT-Sektor den mit Abstand größten Anteil im Nasdaq 100 ein. Anleger, die Interesse an einer Investition in den Finanzsektor der USA haben, finden im Schwesterindex – dem Nasdaq 100 Financial Index – die passende Gelegenheit. „Financials“ ist als Sektor zwar ebenfalls im Index zu finden, hierzu zählen jedoch vornehmlich Unternehmen wie Paychex (Finanzdienstleistungen) oder Fiserv (Zahlungsverkehr).

SektorAnteil in %
IT43,65
Kommunikation22,17
Zyklische Konsumgüter16,81
Gesundheitsversorgung7,88
Nichtzyklische Konsumgüter6,13
Industrie2,46
Versorger0,38
Financials0,29
Cash und/oder Derivate0,10
degirozum Testsieger DEGIRO

 

Top 10 Positionen im Nasdaq 100 ETF von iShares

Wie obenstehende Tabelle offenbart, nimmt die IT-Branche den größten Anteil im Wertpapierportfolio des Fonds ein. Wenig überraschend sind daher auch in den Top 10 der Fondspositionen beinahe ausnahmslos Unternehmen zu finden, die dieser Branche direkt zugeordnet werden können. Darunter befinden sich zahlreiche auch in Deutschland bekannte Namen, wie Microsoft, Amazon, Alphabet (Google) oder Apple.

Komplettiert wird die Top 10 durch jeweils ein Unternehmen der Sektoren Kommunikation (Comcast) und Nichtzyklische Konsumgüter (Pepsi).

Nasdaq 100 ETF von iShares Erfahrungen

UnternehmenAnteil in %
Microsoft Corp10,09
Amazon Com Inc10,20
Apple Inc9,65
Facebook Class A Inc5,00
Alphabet Inc Class C4,54
Alphabet Inc Class A3,98
Cisco Systems Inc2,97
Intel Corporation2,57
Comcast Corp Class A2,40
PepsiCo Inc2,33
degirozum Testsieger DEGIRO

 

Nasdaq 100 ETF von iShares: Top-Länder

Optionsscheine handelnObwohl der Nasdaq 100 Index hauptsächlich die größten US-amerikanischen Unternehmen beinhaltet, stammen nicht 100% der Indexanteile aus den Vereinigten Staaten. Die geografische Verteilung der Indexbestandteile gibt daher sämtliche Länder wieder, in denen die Emittenten der Wertpapiere beheimatet sind oder den größten Teil ihrer operativen Tätigkeit ausführen. Der summierte Prozentsatz aller neben den USA ebenfalls im Fonds enthaltenen Länder beträgt derzeit weniger als 2%.

NameAnteil in %
Vereinigte Staaten von Amerika97,85
China1,16
Niederlande0,55
Cash und/oder Derivate0,22
Israel0,22

Nasdaq 100 ETF von iShares Kurs

Ziele und Anlagepolitik des iShares Nasdaq 100 ETFs

Der iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (WKN: A0F5UF, ISIN: DE000A0F5UF5), ist ein ETF, der Anlegern Zugang zu einer Rendite ermöglicht, die der Wertentwicklung seines Referenzindex nachempfunden ist. Dabei handelt es sich um den NASDAQ 100 Preisindex. Um dieses Ziel zu erreichen, bildet der Fonds den Index möglichst genau ab, investiert also im gleichen Verhältnis in die Indexbestandteile. Bei der Replikationsmethode handelt es sich demnach um eine physische Replikation.

Folglich investiert der Fonds hauptsächlich in Aktien und erreicht damit einen Duplizierungsgrad von mindestens 95%. Der Duplizierungsgrad gibt den Anteil der Vermögensgegenstände im Fonds an, deren Gewichtung mit dem Referenzindex übereinstimmt. Da durch Verwaltung und Vertrieb des Fonds Kosten entstehen, kann der Fonds außerdem kurzfristig gesicherte Ausleihungen seiner Anlagen vornehmen. Hierfür kommen ausschließlich geeignete Drittparteien in Frage. Die Erträge, die hieraus entstehen, dienen der Kostensenkung des Fonds.

Zur effizienten Portfolioverwaltung können weiterhin verschiedene Finanzderivate verwendet werden. Als Folge kann der Fonds unter Umständen Mindesthebelbeträge generieren. Eine Hebelung des Fonds gehört grundsätzlich jedoch nicht zur Anlagestrategie des Fondsverwalters. Anleger haben die Möglichkeit, ihre Anteile börsentäglich zu verkaufen. Dabei handelt es sich um eine zentrale Eigenschaft börsengehandelter Indexfonds (ETFs). Weiterhin gilt zu beachten, dass Erträge aus den Anlagen des Fonds bei diesem iShares-Angebot nicht wiederangelegt („thesauriert“), sondern mindestens einmal pro Jahr als Dividende ausgeschüttet werden.

degirozum Testsieger DEGIRO

 

Gut zu wissen
Anleger sollten vor einer Investition überprüfen, ob ihre Anlagestrategie mit den Zielen des Fonds konform geht. Grundsätzlich haben sie zwar jederzeit die Möglichkeit, ihre Anteile wieder zu verkaufen, dennoch empfiehlt die BlackRock Asset Management Deutschland AG in ihrer Funktion als Verwaltungsgesellschaft eine Mindesthaltedauer von 5 Jahren. Für Anleger, die ihr Kapital früher wieder aus dem Fonds zurückziehen möchten, kann dieser möglicherweise nicht geeignet sein.

Ziele und Anlagepolitik des iShares Nasdaq 100 ETFs

iShares Nasdaq 100 ETF Kosten und Gebühren im Überblick

Investitionen in Finanzmarktprodukte sind stets mit Kosten verbunden. Dies trifft auf ETFs ebenso zu wie auch klassische Investmentfonds. Im Vergleich zu letzteren erweisen sich ETFs jedoch als deutlich günstiger. Dies liegt insbesondere in der Tatsache begründet, dass es sich bei Exchange Traded Funds um passiv verwaltete Produkte handelt. Deren Zusammenstellung gleicht der des Referenzindex in der Regel zu einem sehr hohen Prozentsatz, so dass es lediglich in Ausnahmefällen zu Anpassungen in der Gewichtung kommen muss.

Der Managementaufwand bei klassischen Fonds ist hingegen deutlich größer, weswegen die jährlichen Kosten für Verwaltung und Vertrieb des Fonds ebenfalls höher sind. Bei ETFs fallen hingegen vergleichsweise geringe laufende Kosten an, die sich bei den meisten Angeboten zwischen 0,10% und 0,50% bewegen. Dennoch lohnt sich auch vor einer Investition in einen ETF ein vorheriger Vergleich der laufenden Kosten. Diese werden in der Gesamtkostenquote – abgekürzt mit TER – ausgedrückt.

Eine Investition in den iShares Nasdaq 100 UCITS ETF ist mit laufenden Kosten in Höhe von 0,31% verbunden. ETF-Angebote auf den Nasdaq 100 beginnen bei 0,23% und enden bei 0,36%, dieses Produkt von iShares rangiert im Kostenvergleich also im Mittelfeld. Gleichzeitig stellt es mit einem Fondsvolumen von über 1.000 Millionen Euro einen der größten Fonds dar. Interessenten sollten an dieser Stelle beachten, dass sich die angegebene Gesamtkostenquote stets auf das zurückliegende Geschäftsjahr bezieht. Für das laufende Jahr können diese Kosten unter Umständen abweichen und höher oder niedriger ausfallen.

degirozum Testsieger DEGIRO

 

Die Kosten des ETFs auf den Nasdaq 100 Index von iShares im Überblick:

  • Gesamtkostenquote: 0,31% p. a.
  • Ausgabeaufschlag: 2,00%
  • Rücknahmeabschlag: 1,00%
  • An die Wertentwicklung gebundene Provision: entfällt

Eine Investition in einen ETF ist neben den bereits vorgestellten laufenden Kosten auch mit einmaligen Kosten verbunden. Eine an die Wertentwicklung gebundene Provision existiert bei diesem Fonds zwar nicht, dennoch sollten Anleger die Kosten für Ausgabeaufschlag und Rücknahmeabschlag berücksichtigen. Dabei handelt es sich um einmalige Kosten, die vor und nach der Anlage zu bezahlen sind. Bei den angegebenen Werten handelt es sich um Höchstbeträge, unter Umständen können demnach geringere Kosten anfallen.

Wichtig zu wissen ist weiterhin, dass Ausgabeaufschlag und Rücknahmeabschlag nur anfallen, wenn Anteile des Fonds direkt mit diesem oder der Verwaltungsgesellschaft gehandelt werden. Bei einem Handel der Anteile über eine Börse betragen die einmaligen Kosten für Ausgabeaufschlag und Rücknahmeabschlag 0%. Stattdessen sind die Kosten zu berücksichtigen, die durch den Handel an der entsprechenden Börse oder über den ausführenden Makler anfallen.

Gut zu wissen
Zur Kostenverringerung des Fonds kann die Verwaltungsgesellschaft Wertpapierleihgeschäfte durchführen. Bis zu 40% (derzeit: 37,5%) der generierten Erträge, die mit diesem Vorgehen verbunden sind, werden an die Verwaltungsgesellschaft weitergeleitet. Es handelt sich dabei um eine pauschale Vergütung zur Deckung aller Kosten, die bei der Vorbereitung und Durchführung der Wertpapierleihtransaktionen entstehen. Alle übrigen Erträge verbleiben im Fonds.

iShares Nasdaq-100 UCITS Performance und Risikoprofil

Wie bei allen Finanzprodukten ist auch eine Investition in den iShares Nasdaq 100 ETF mit Chancen und Risiken verbunden. Untenstehende Tabellen geben einen Überblick darüber, wie diese im Einzelnen aussehen. Interessierte können den Aufstellungen Informationen zum Ertrags- und Risikoprofil dieses ETFs entnehmen und erhalten eine Übersicht über die Wertenwicklung des Fonds im Vergleich zum Index.

Auffällig ist dabei, dass der ETF in einigen Jahren eine deutlich bessere Performance aufweist als sein Referenzindex. Insbesondere in den Jahren 2011 und 2014 liegt die Differenz sogar bei mehr als einem Prozentpunkt. Seit 2016 ist die Wertentwicklung jedoch stets geringer ausgefallen als die des Index, 2018 war sie sogar negativ.

Vor der Investition sollten Interessierte einen genauen Blick auf die Ertragszahlen des Fonds werfen und diese mit anderen Angeboten vergleichen. Beim iShares ETF erweist sich dabei als vorteilhaft, dass es bereits 2001 zur Auflage des Fonds kam und so ein großer Betrachtungszeitraum zur Verfügung steht. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass historische Zahlen keine Rückschlüsse auf zukünftige Entwicklungen zulassen.

iShares Nasdaq-100 UCITS Performance

Ertragskennzahlen des iShares Nasdaq 100 ETF

1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
Performance (in %)31,76%72,24%171,87%410,73%
Hoch64,7664,7664,7664,76
Tief47,9733,9023,128,07
degirozum Testsieger DEGIRO

 

Jährliche Wertentwicklung des Fonds im Vergleich zum Index

20112012201320142015201620172018
Index2,4%14,4%37,0%19,1%9,3%6,8%32,5%-0,3
Fonds3,5%15,3%37,0%20,5%9,2%5,2%32,1%-1,3%

Risikokennzahlen und Risikoprofil des iShares Nasdaq-100 ETF

1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
Volatilität17,24%16,95%17,60%21,17%
Max. Verlust-9,3248-21,5569-21,5569-34,4184
Max. Verlustperiode57,00324,00324,00471,00

Risikokennzahlen und Risikoprofil des iShares Nasdaq-100 ETF

Die beste Trading-StrategieAls Indikator für das Risiko, mit dem eine Investition in den iShares ETF verbunden ist, dient die Einordnung des Produktes in eine Risikokategorie. Da zahlreiche Faktoren den Wert dieser Anlage beeinflussen können, wird der ETF in der Risikokategorie 6 von 7 geführt. Zu den vorhandenen Risiken gehört unter anderem ein lokales Anlagerisiko, welches durch die Konzentration auf US-Unternehmen und -Branchen zurückzuführen ist. Weiterhin können tägliche Kursbewegungen an den Börsen den Wert von Aktien und aktienähnlichen Papieren beeinflussen.

Zuletzt besteht ein Kontrahentenrisiko, wenn der Fonds Wertpapierleihgeschäfte vornimmt. Hierzu wählt er grundsätzlich zwar nur geeignete Dritte, dennoch besteht das grundsätzliche Risiko einer Insolvenz der Gegenpartei. Auch bei Unternehmen, die die Verwahrung von Vermögenswerten des Fonds übernehmen, besteht dieses Risiko.

degirozum Testsieger DEGIRO

 

Fazit: Anleger sollten langfristig orientiert sein

Bereits zu Beginn dieses Ratgebers wurde darauf hingewiesen, dass Anleger idealerweise ein langfristiges Engagement im Nasdaq 100 ETF anstreben sollten. Zwar ist es möglich, Anteile börsentäglich zu kaufen und zu verkaufen, dennoch kann das Angebot unter Umständen nicht für Anleger geeignet sein, die ihr Kapital innerhalb von fünf Jahren nach der Investition zurückziehen möchten. BlackRock empfiehlt aus diesem Grund, die Investition im Rahmen einer mittel- bis langfristigen Strategie vorzunehmen. Weiterhin sollten Anleger beachten, dass sie durch ein Engagement in den ETF hauptsächlich von den Entwicklungen des IT-Sektors der Vereinigten Staaten abhängig sind. Dieser repräsentiert nahezu 50% der Fondsanteile.

Übrige Branchen nehmen nur einen deutlich kleineren Anteil ein, die Finanzbranche wird durch den Index zudem generell nicht berücksichtigt. Wie die vergangenen Jahre gezeigt haben, hat es der Fonds stets geschafft, die Wertentwicklung des Index nahezu identisch abzubilden. Die Differenz lag meist im Bereich eines Prozentpunktes. Aus diesem Grund sollte der iShares ETF auf den Nasdaq 100 Index von Interessierten in einen ETF-Vergleich einbezogen werden.

Bildquelle: www.shutterstock.com

Unsere ETF Anbieter Empfehlung: Degiro
  • Bis zu 70% an Ordergebühren sparen
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Viele ETFs kostenlos handelbar
degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung