Comdirect testet kontaktloses Bezahlen über Armbänder


Gemeinsam mit Visa testet comdirect derzeit das kontaktlose Bezahlen mit Armbändern. Das Projekt der beiden Unternehmen erfolgt im Rahmen einer Innovationspartnerschaft mit dem Deutschen Volleyballverband (DVV). Armbänder dieser Art werden als Wearables bezeichnet. Mit ihnen soll es möglich sein, kontaktlos zu bezahlen. Ein erster Test soll während den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften vom 31. August bis zum 2. September 2018 am Timmendorfer Strand in Schleswig-Holstein durchgeführt werden. Dort wird es Verkaufsstände geben, an denen die Besucher über die Armbänder kontaktlos bezahlen können.

comdirectJetzt weiter zu comdirect

5.000 Wearables bei Sportevent

Insgesamt sollen 5.000 Wearables eingesetzt werden und den Besuchern der Veranstaltung das schnelle und kontaktlose Bezahlen ermöglichen. Letztendlich funktioniert dieser Zahlungsweg ähnlich wie das kontaktlose Bezahlen mit der Visa-Karte von comdirect. Wer über die Armbänder bezahlen will, muss an der Kasse nur eine einfache Bewegung durchführen. Nach einem Piepton ist der Zahlungsvorgang abgeschlossen.

Matthias Hach, der Marketing-Vertriebsvorstand von comdirect, betont, dass sein Unternehmen den Kunden Zahlungsmöglichkeiten anbieten will, die ihnen den Umgang mit finanziellen Themen erleichtern. Comdirct will bei den Beachvolleyball-Meisterschaften einen weiteren Service im Bereich Mobile Payment testen und es den Gästen dort ermöglichen, bei einem außergewöhnlichen Event auch diese moderne Art des Bezahlens zu erleben.

Innovative Angebote im Voice Banking

Seit einigen Wochen können Kunden bei comdirect auch ihren Kontostand über den Sprachassistenten von Google abfragen. Über Google Assistant kann man auch eine Überweisung in Auftrag geben und später in der comdirect App durchführen. Im Bereich Voice Banking hat comdirect bereits vor längerer Zeit Angebote eingeführt. Seit 2017 können Kunden von comdirect über Alexa von Amazon aktuelle Kurse abfragen. Auch Nachrichten von börsennotierten Unternehmen werden mittlerweile als Push-Nachricht auf dem Handy angezeigt. Mit Google arbeitet man ebenfalls bereits seit Herbst 2017 zusammen. Zudem gibt es eigene Anwendungen für das Voice Banking über die App von comdirect.

Auf der comdirect Homepage finden Besucher alle Angebote

Auf der comdirect Homepage finden Besucher alle Angebote

Mobile Payment voranbringen

Nun will comdirect wohl seine Angebote im Bereich Mobile Payment erweitern. Die Partner von Visa freuen sich, gemeinsam mit comdirect das kontaktlose Bezahlen in Deutschland weiter voranzubringen. Volker Koppe, Head of Digital für Zentraleuropa bei Visa sagte in diesem Zusammenhang, dass man derzeit eine schnelle Entwicklung neuer Bezahlformen beobachten kann. Dazu gehören für ihn neben Wearables auch Smartwatches und Fitness-Tracker. Bei Visa ist man davon überzeugt, Kunden große Vorteile hinsichtlich Schnelligkeit und Komfort beim bargeldlosen Bezahlen bieten zu können.

Meilenstein für Volleyballverband

Der Deutsche Volleyballverband freut sich ebenfalls darüber, den Besuchern der deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften ein weiteres Highlight präsentieren zu können und bewertet diese Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlens als moderne Rahmenbedingung für sein Sportevent. Arne Dirks, der Geschäftsführer der Deutschen Volleyball Sport GmbH, der Vermarktungsagentur des DVV, ist überzeugt, dass diese Innovation dem jungen und urbanen Publikum bei den Meisterschaften gefallen wird. Der DVV sieht in diesem Projekt einen weiteren Meilenstein, den man dank comdirect erreichen will.

comdirectJetzt weiter zu comdirect

Wearables direkt vor Ort kaufen

Am Timmendorfer Strand können die Besucher direkt vor Ort Wearables vor Ort mit Guthaben von zehn, 20, 30 oder 50 Euro am Stand von comdirect kaufen. Comdirect legt auf das gekaufte Guthaben nochmal fünf Euro obendrauf. Comdirct will zudem weitere Wearables mit einem Guthaben von fünf Euro kostenlos verteilen. Damit können sie dann am Veranstaltungswochenende überall bequem und schnell bezahlen.

Die Wearables stammen von Wirecard. Alle teilnehmenden Verkaufsstände wurden zudem von Worldline mit modernen NFC-Bezahlterminals ausgestattet. Daher ist dort das kontaktlose Bezahlen über entsprechende Kreditkarten ebenfalls möglich. Die Kunden von comdirect können auf der Veranstaltung zudem mit Google Pay über ihr Smartphone bezahlen.

Akzeptanz von Wearables testen

Im Rahmen dieses Projekts will comdirect die Akzeptanz von Wearables testen. Darüber hinaus soll Aufmerksamkeit für das Thema Mobile Payments geschaffen werden. Erst Ende Juni hatte comdirect als einer der ersten Banken in Deutschland Google Pay einführt. Hierüber können die Kunden nun schnell und bequem über ihr Smartphone bezahlen. Google hatte seinen Bezahldienst kürzlich mit ausgewählten Partnern wie comdirect in Deutschland gestartet.

Viele Beobachter sehen in Mobile Payment die Zukunft des Bezahlens. Die technischen Ansätze sind hier durchaus unterschiedlich. Letztendlich werden unter dem Begriff des Mobile Payments Bezahlverfahren zusammengefasst, bei denen zumindest die zahlende Person eine elektronische Technik nutzt, um eine Zahlung durchzuführen oder zu autorisieren. Diese Bezahlverfahren können über Smartphones oder Tablets ausgeführt werden.

Rund um die Uhr für Kunden bereit - der comdirect Kundendienst

Rund um die Uhr für Kunden bereit – der comdirect Kundendienst

Einige Varianten schon lange bekannt

Einige Formen des Mobile Payments, beispielsweise das Bezahlen von Klingeltönen für Smartphones oder bei Bezahlschranken von Zeitungen sind schon seit einiger Zeit bekannt. In den letzten Jahren arbeiten aber auch bekannte Unternehmen wie Apple oder Google verstärkt an Bezahldiensten, die mit dem Handy ausgeführt werden können. Google Pay beispielsweise muss jedoch weiterhin mit einem Bankkonto, beispielsweise bei comdirect, verbunden sein.

Weitere Verbreitung in den nächsten Jahren

In enger Verbindung steht das Mobile Payment zur Near Field Communication-Technologie, kurz NFC. Dieser wird die Möglichkeit zugesprochen, sich zu einem einheitlichen Standard beim Mobile Payment zu entwickeln. Es ist beispielsweise möglich, seine Kreditkartendaten auf sein Smartphone zu übertragen und so mit seinem Smartphone an einem NFC-fähigen Kassenterminal zu zahlen. Die Kreditkarte kann man daher zu Hause lassen.

Visa und Mastercard planen, dass 2020 alle Kassenterminals NFC-fähig sein sollen und dann flächendeckend das kontaktlose Bezahlen per Kreditkarte und mobil über das Smartphone möglich ist. Schon heute ist es in immer mehr Geschäften möglich, kontaktlos oder sogar per Handy zu bezahlen.

Innovativer Broker mit Banking-Angeobten

Comdirect ist schon lange als Broker bekannt, der diesen modernen Entwicklungen aufgeschlossen gegenüber steht. Das Unternehmen wurde 1994 als Direktbank gegründet und konzentrierte sich schon früh auf moderne Anleger, die sich für Online-Brokerage interessierten. Heute bietet der Broker vielen Dienstleistungen rund um Brokerage, Banking und Beratung für über zwei Millionen Kunden an. Viele Kunden von comdirect verbinden die Abwicklung von alltäglichen Bankgeschäften mit ihren Trading-Aktivitäten.

comdirectJetzt weiter zu comdirect

Breites Angebotsspektrum

Der Broker bietet ein breites Leistungsspektrum von Festgeld über den Aktienhandel bis zum Handel mit CFDs. Als Vollbank kann comdirect zudem viele Angebote bei der Finanz- und Vermögensberatung bieten. Wer selbstständig traden möchte, findet hierfür bei comdirect gute technische Voraussetzungen.

Der Handel ist an allen deutschen Parkettbörsen, XETRA, TradeGate und Gettex möglich. Dazu kommen 15 Auslandsbörsen. Über comdirect LiveTrading wird der außerbörsliche Handel angeboten. Unterstützung bekommen Trader beim Handel über Kurs-Tools, technische Analysen oder Experten-Chart-Analysen. Auch das Angebot an Orderarten ist groß.

Zahlreiche technische Möglichkeiten

Immer wieder watet comdirect mit technischen Neuerungen auf. Über die SmartPay-App kann man beispielsweise Rechnungen fotografieren, zahlen und speichern. Cominvest ist ein digitaler Anlageservice, der den Kunden des Brokers individuelle Vorschläge für mögliche Anlagen macht. Das Tools überwacht zudem an jedem Börsentag die Anlagen und kann den Anlagevorschlag automatisch umsetzen und bei Bedarf anpassen.

Trader, die beim comdirect CFDs handeln möchte, findet mehr als 1.300 Basiswerte wie Aktien, Indizes oder Rohstoffe. Die Margin für Privatkunden liegt hier bei 3,33 Prozent. Auch Fonds und ETFs sind bei comdirect im Angebot. Im Fondsbereich können Anleger unter über 10.000 Angeboten wählen, bei ETFs stehen mehr als 1.000 zur Auswahl; einige davon auch als Sparplan.

Fazit: Pilotprojekt für kontaktloses Bezahlen bei comdirect

Wenn am letzten Augustwochenende die besten deutschen Beachvolleyballer um den Meistertitel kämpfen, ist auch comdirect am Timmendorfer Strand dabei. Gemeinsam mit Visa will man dort die Akzeptanz von mobile Payment testen und Aufmerksamkeit für diese innovative Zahlungsform schaffen.

Gäste des bekannten Sportevents können direkt vor Ort Armbänder kaufen, mit denen sie an Verkaufsständen kontaktlos bezahlen können. Die Stände sind auch mit der Near Field Communication-Technologie ausgerüstet, sodass auch das kontaktlose Bezahlen per Kreditkarte möglich ist. Die Kunden von comdirect können auch über Google Pay zahlen. Comdirect war Ende Juni beim Start von Google Pay einer der ersten Kooperationspartner in Deutschland.

Bei den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften können Besucher am Stand von comdirect eines von 5.000 Wearables kaufen und mit Guthaben von zehn bis 50 Euro aufladen. Comdirect gibt nochmal fünf Euro dazu und wird auch einige Wearables mit einem Guthaben von fünf Euro kostenlos verteilen. Die Gäste des Sportevents sollen so die Möglichkeit bekommen, diese innovative Bezahlmöglichkeit im Rahmen einer beliebten Sportveranstaltung zu testen.

Das Bezahlen an speziellen Kassenterminals erfolgt mit einer einfachen Bewegung. Danach erfolgt ein Piepton und die Zahlung ist abgeschlossen. Auch beim Deutschen Volleyballverband freut man sich, erstmals eine derart moderne Zahlungsmöglichkeit anbieten zu können. Comdirect ist bereits seit langem dafür bekannt, seinen Kunden immer wieder neue und komfortable Zahlungswege anzubieten.


 

© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung