Invesco Nasdaq 100 ETF: Diese Möglichkeiten haben Anleger

Unsere ETF Anbieter Empfehlung: Degiro
  • Bis zu 70% an Ordergebühren sparen
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Viele ETFs kostenlos handelbar
degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de

Der Invesco EQQQ NASDAQ-100 UCITS ETF (ISIN: US6311011026) gibt Anlegern die Möglichkeit, an der Wertentwicklung des Nasdaq 100 Index zu partizipieren. Der Index enthält die 100 größten Unternehmen der NASDAQ Technologiebörse abseits des Finanzwesens. Bei diesem Fonds handelt es sich um einen Teilfonds von Invesco Markets III plc, einem Umbrella-Fonds, der durch die Invesco Investment Management Limited verwaltet wird. Es handelt sich hierbei um einen ausschüttenden ETF, weswegen der Name des Fonds häufig durch das Kürzel „Dist“ erweitert wird. Im Gegensatz zu vielen anderen ETFs findet die Ausschüttung nicht jährlich, sondern vierteljährlich statt.

  • Vollreplizierende Abbildung des Nasdaq 100 ETF
  • Referenz: NASDAQ-100 UCITS Notional Net Total Return Index
  • Ausschüttender ETF mit vierteljährlichem Intervall
  • Geeignet im Rahmen mittel- bis langfristiger Strategien
degirozum Anbieter DEGIRO

Basisinformationen zum Invesco EQQQ NASDAQ 100 UCITS ETF

Optionsscheine handelnUm bei der vorhandenen Auswahl der ETF-Angebote auf den Invesco Nasdaq 100 ETF nicht den Überblick zu verlieren, haben wir die wichtigsten Eckdaten nachfolgend übersichtlich zusammengefasst.

NameInvesco EQQQ NASDAQ-100 UCITS ETF
Rechtliche StrukturETF
ISINIE0032077012
WKN801498
Auflagedatum03. Dezember 2002
Vergleichsindex NASDAQ-100 UCITS Notional Net Total Return Index
FondsdomizilIrland
FondsgesellschaftInvesco Markets III plc
Gesamtkostenquote (TER)0,30%
Gewinnverwendungausschüttend
Ausschüttungshäufigkeitvierteljährlich
ReplikationsmethodeVoll replizierend
FondswährungUSD

Anleger, die sich bereits seit einiger Zeit für eine Investition in einen Nasdaq 100 ETF interessieren, sollten zunächst einige Punkte beachten. Zunächst ist wichtig zu wissen, dass dieser Fonds bis zum 29. Mai 2018 unter dem Namen „PowerShares EQQQ NASDAQ-100 UCITS ETF“ angeboten wurde. Seither bietet die Fondsgesellschaft Invesco alle Produkte der Markennamen „Perpetual“, „Trimark“ und „PowerShares“ unter dem vereinheitlichten Namen Invesco an. Der Name dieses Fonds ist seither dementsprechend Invesco EQQQ NASDAQ-100 UCITS ETF.

Invesco Nasdaq 100 ETF

Invesco EQQQ NASDAQ-100 ETF Zusammensetzung

Das Anlageuniversum des Referenzindex setzt sich aus allen an der NASDAQ gelisteten Unternehmen zusammen, die nicht dem Finanzsektor angehören. In der Hauptsache handelt es sich dabei um US-amerikanische Gesellschaften. Da die Zusammensetzung jedoch allein anhand der Marktkapitalisierung erfolgt, finden immer wieder auch internationale Unternehmen aus beispielsweise Deutschland, China, Großbritannien oder den Niederlanden Beachtung. Aus nachfolgenden Tabellen kann abgelesen werden, wie sich der Fonds nach Sektoren und Einzeltiteln zusammensetzt.

degirozum Anbieter DEGIRO

Sektorschwerpunkte des Invesco EQQQ NASDAQ 100 ETF

Der Nasdaq 100 Index berücksichtigt grundsätzlich keine an der Technologiebörse NASDAQ gelisteten Unternehmen, die dem Finanzbereich zuzuordnen sind. Diese finden Berücksichtigung im Schwesterindex, dem Nasdaq 100 Financial. Dennoch nehmen „Finanzinstitute“ einen kleinen Anteil im Fonds ein. Dies kann zwei unterschiedliche Gründe haben. Zum einen handelt es sich zwar um einen ETF mit vollständiger, physischer Replikation, der damit alle Aktien des Index in der jeweiligen Gewichtung hält.

Dies ist allerdings nur solange der Fall, wie dies praktikabel ist. Unter Umständen kann es dadurch zu Unterschieden in der Zusammenstellung von Fonds und Index kommen. Zum anderen existiert keine international einheitliche Kategorisierungsvorschrift für Unternehmen. Unternehmen, die der Fondsbetreiber zu den Finanzinstituten zählt, werden von der NASDAQ möglicherweise zu einer anderen Branche gezählt und kommen so für den Nasdaq 100 in Frage.

SektorFondsanteil in %
Informationstechnologie44,74
Kommunikationsdienste21,97
Nicht-Basis Konsumgüter16,77
Gesundheitswesen7,67
Basiskonsumgüter5,78
Industrie2,44
Versorgungsbetriebe0,35
Finanzinstitute0,28

Invesco EQQQ NASDAQ-100 ETF Top 10 Einzeltitel

Die Top 10 der Einzeltitel besteht beinahe ausnahmslos aus Unternehmen, die dem Sektor Informationstechnologie zugeordnet werden können. Darunter befinden sich zahlreiche Schwergewichte der Branche, die auch außerhalb der Vereinigten Staaten einen großen Bekanntheitsgrad besitzen, etwa Microsoft, Facebook, Apple, Amazon und Google (Alphabet A und Alphabet C). Mit Pepsi rangiert lediglich ein Unternehmen unter den zehn größten Fondsposition, welches nicht zur IT-Sparte gehört. Zu beachten ist dabei, dass sich die Gewichtung der einzelnen Positionen regelmäßig ändert. Dadurch stellt die nachfolgende Tabelle lediglich eine Momentaufnahme dar.

UnternehmenFondsanteil in %
Microsoft10,75
Amazon10,16
Apple10,16
Facebook A5,00
Alphabet C4,49
Alphabet A3,96
Cisco Systems2,93
Intel2,73
Comcast A2,34
PepsiCo2,14
degirozum Anbieter DEGIRO

Marktkapitalisierung der im Fonds enthaltenen Titel

Nachfolgende Tabelle ermöglicht einen aufschlussreichen Einblick in den Anlagestil des Fonds. Sie gibt an, in welchem Verhältnis der Fonds in gering (Small Cap), mittel (Mid Cap) und hoch kapitalisierte (Large Cap) Unternehmen investiert. Weiterhin wird zwischen Substanzunternehmen (Value) und Wachstumsunternehmen (Growth) unterschieden. Bedingt durch die große Zahl an IT-Unternehmen im Index, nehmen hoch kapitalisierte Wachstumsunternehmen auch im Fonds den größten Anteil ein. Gering kapitalisierte Substanzunternehmen sind hingegen nicht zu finden.

Invesco Nasdaq 100 ETF Prognose

MarktkapitalisierungFondsanteil in %
Large Cap Growth82,47
Large Cap Value7,32
Mid Cap Growth7,59
Mid Cap Value1,84
Small Cap Growth0,77
Small Cap Value0,00

Ziele und Anlagepolitik des Nasdaq 100 ETFs von Invesco

Oftmals beschränken sich Anleger bei einem ETF Vergleich lediglich auf die Gebühren des Fonds sowie dessen zurückliegende Performance und das Risikoprofil. Diese Vorgehensweise ist auf der einen Seite naheliegend, da diese Zahlen direkten Einfluss auf das Ergebnis des Fonds und somit auch auf die Erträge haben, die den Anlegern zufließen. Auf der anderen Seite kann sich für Interessierte jedoch auch ein Blick auf die Ziele und Anlagepolitik des Fonds lohnen. Denn nur so lässt sich herausfinden, ob die Vorgehensweise des Fonds mit den eigenen Zielen vereinbar ist.

Vorzugsweise sollten Anleger ein Engagement in einen ETF wie den Invesco EQQQ NASDAQ 100 UCITS ETF im Rahmen einer mittel- bis langfristigen Strategie anstreben. In diesem Szenario kommt einer der Vorteile von ETFs besonders zu tragen, namentlich die geringen laufenden Gebühren. Grundsätzlich ist es jedoch auch problemlos möglich, den ETF bereits kurze Zeit nach dem Kauf wieder zu verkaufen. Anteile des Fonds können an allen Geschäftstagen ge- und verkauft werden.

Weiterhin sollten Anleger beachten, dass Unternehmen des Finanzsektors durch den Referenzindex nicht berücksichtigt werden. Anleger, die sich für eine Investition in diese Branche interessieren, sollten den Schwesterindex Nasdaq 100 Financial als Alternative in Betracht ziehen. Der Fokus des Nasdaq 100 liegt insbesondere auf US-amerikanischen IT-Unternehmen. Bis zu 20% des Nettoinventarwerts (NIW oder NAV) des Fonds können aus dem Engagement in Aktien eines einzelnen Unternehmens stammen. In Ausnahmefällen ist sogar eine Erhöhung auf 35% möglich.

Damit setzt sich der Invesco ETF deutlich von Angeboten der Konkurrenz ab, die die Indexgewichtung einzelner Titel in der Regel auf 10% begrenzen. Erstes Ziel des Fonds ist es jedoch, sämtliche Indexbestandteile im gleichen Verhältnis abzubilden und dadurch Anlegern Zugang zu einer ähnlichen Wertentwicklung zu verschaffen.

degirozum Anbieter DEGIRO

Die Gebühren des Invesco Nasdaq 100 ETF im Überblick

Bei einer Investition in den Invesco ETF müssen bestimmte Kosten durch den Anleger getragen werden. Darin eingeschlossen sind sämtliche Kosten, die für die Vermarktung und den Vertrieb des Fonds anfallen – also alle laufenden Kosten. Diese werden in der Gesamtkostenquote (kurz: TER) zusammengefasst. Da diese Kosten das Wachstum der Anlage beschränken, sollten Anleger zuvor einen Vergleich durchführen. Die TER kann dabei als Kennziffer herangezogen werden, um die Kosten, die der Anteilklasse im Laufe eines Jahres abgezogen werden, gegenüberzustellen.

Grundsätzlich handelt es sich bei ETFs um Finanzmarktprodukte, die verhältnismäßig geringe laufende Kosten verursachen. Die meisten Angebote rangieren zwischen 0,10% und 0,50% des Anlagewertes. Zum Vergleich: die günstigsten klassischen Investmentfonds rufen jährliche Gebühren von mindestens 1,50% auf. Der Kostenunterschied entsteht durch die Art und Weise des Managements. Während klassische Investmentfonds durch einen Fondsmanager betreut werden, der die Zusammenstellung des Fonds bei Bedarf jederzeit ändern kann, ist dies bei ETFs nicht der Fall.

Hierbei handelt es sich um passiv gemanagte Finanzmarktprodukte. Über deren Zusammenstellung wird lediglich einmal im Jahr entschieden, hinzu kommen mehrere Termine, an denen die Gewichtung der Fondstitel überprüft wird. Diese Überprüfung findet meist viertel- oder halbjährlich statt. Dadurch fallen weitaus geringere Managementgebühren an, was einer der Hauptgründe sein dürfte, warum sich ETFs wachsender Beliebtheit erfreuen.

Die Kosten des ausschüttenden ETFs auf den Nasdaq 100 von Invesco im Überblick:

  • Gesamtkostenquote: 0,30% p. a.
  • Ausgabeaufschlag: keiner
  • Rücknahmeabschlag: keiner
  • Performancegebühr: keine

Während in der Gesamtkostenquote alle laufenden Kosten enthalten sind, trifft dies auf den Ausgabeaufschlag und den Rücknahmeabschlag nicht zu. Hierbei handelt es sich um einmalige Kosten, die vor oder nach der Anlage anfallen. Zu unterscheiden ist in diesem Fall, ob Anleger den Fonds an einer Börse handeln oder direkt von diesem kaufen oder verkaufen. In erstgenanntem Fall müssen zusätzliche Gebühren berücksichtigt werden, die durch Börsenmakler erhoben werden. Bei einem Kauf oder Verkauf vom Fonds beträgt die zusätzlich anfallende Transaktionsgebühr maximal 3%. Eine an die Wertentwicklung gebundene Gebühr existiert nicht.

degirozum Anbieter DEGIRO

Invesco Nasdaq 100 ETF ist sparplanfähig

Neben der unmittelbaren Investition in ETFs hat sich in der Vergangenheit auch das Fondssparen zu einer beliebten Anlagemethode entwickelt. Statt also einmal Anteile am Fonds direkt bei diesem oder an einer Börse zu kaufen, kann alternativ über einen Sparplan ein monatlicher Betrag festgelegt werden. Dieser wird anschließend regelmäßig in den Fonds investiert. Diese Vorgehensweise wird mittlerweile von vielen Brokern angeboten und bietet einige Vorteile.

In erster Instanz handelt es sich um eine besonders flexible Form der Geldanlage. Anleger können frei wählen, welchen Betrag sie monatlich besparen möchten und können einzelne Raten Bedarf aussetzen. Vor der Auswahl des Sparplans sollte jedoch zunächst ein Vergleich durchgeführt werden, da sich die Angebote im Hinblick auf die Gebühr pro Sparrate deutlich unterscheiden können. Interessierte sollten weiterhin auf die Depotgebühren achten und einen Anbieter wählen, der ein kostenloses Depot zur Verfügung stellt. Oftmals werden diese im Rahmen verschiedener Aktionen angeboten.

Invesco Nasdaq 100 ETF Erfahrungen

Invesco EQQQ NASDAQ 100 UCITS Performance und Risikoprofil

Trading mit HandelsplattformSinnvoll ist es, vor eine Investition in ein Finanzmarktprodukt die damit verbundenen Chancen und Risiken kennenzulernen. Dies gilt für den hier vorgestellten Invesco ETF ebenso wie für jede andere Geldanlagemöglichkeit. Bei der Betrachtung des Performance- und Risikoprofils sollte sich für Anleger als vorteilhaft erweisen, dass es zur Auflage des Fonds bereits im Jahr 2002 kam. Dadurch können sie auf eine große Menge historischer Daten zurückgreifen.

Hierbei sollten Interessierte jedoch zwei Dinge beachten. Zum einen lassen historische Daten keine Rückschlüsse auf zukünftige Entwicklungen zu. Zum anderen bezieht sich der Fonds erst seit dem 06. Oktober 2014 auf den NASDAQ 100 Notional Index (Net Total Return). Zuvor wurde der NASDAQ 100 Index (gross) als Referenz genutzt.

Ertragskennzahlen des Invesco Nasdaq 100 ETF

1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
Performance (in %)29,11%70,06%167,38%417,74%
Hoch162,58162,58162,58162,58
Tief120,9583,9556,7322,35
degirozum Anbieter DEGIRO

Historische Performance des Fonds im Vergleich zum Index

30.04.14 –30.04.15 –30.04.16 –30.04.17 –30.04.18 –
30.04.1530.04.1630.04.1730.04.1830.04.19
Invesco ETF24,15%-0,89%29,64%19,04%18,52%
Nasdaq 10024,25%-0,80%29,74%19,18%18,69%
S&P 50012,29%0,55%17,17%12,60%12,82%

Frühere Wertentwicklung des Fonds im Vergleich zum Index

201020112012201320142015201620172018
Index20,1%3,7%18,4%36,9%19,3%9,8%6,8%32,5%-0,4%
Fonds19,7%3,3%17,8%36,2%18,8%9,2%6,8%32,4%-0,3%

Risikokennzahlen und Risikoprofil des Invesco Nasdaq 100 ETF

1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
Volatilität17,78%17,83%18,05%22,98%
Max. Verlust-9,6169-21,4004-21,4004-35,3211
Max. Verlustperiode57,00323,00323,00463,00

Dieser Invesco ETF wird darüber hinaus der Risikokategorie 5 (von 7) zugeordnet. Diese Einteilung wird anhand historischer Daten vorgenommen, Anleger sollten daher beachten, dass sich die Kategorie in Zukunft durchaus ändern kann. Grundsätzlich gilt, dass Anleger bei höheren Kategorien üblicherweise höhere Renditen erwarten können, hierfür jedoch auch ein höheres Risiko eingehen müssen. Gewinnchancen und Verlustrisiken werden durch die starken Schwankungen, denen der Preis der Anteilklasse in der Regel unterliegt, beeinflusst.

Invesco Nasdaq 100 ETF Kurs

Daneben müssen Anleger bei einer Investition außerdem weitere Risiken beachten, etwa das Aktienrisiko und das Konzentrationsrisiko. Letzteres entsteht, da ein Großteil der Aktien aus ein und derselben Branche stammt.

degirozum Anbieter DEGIRO

Fazit: Günstiges Investment in den IT-Sektor der USA

Der Index enthält in erster Linie Unternehmen aus den Bereichen Computer-Hardware und -Software, Telekommunikation, Einzel- und Großhandel sowie Biotechnologie. Zum Großteil handelt es sich dabei um hoch kapitalisierte Wachstumsunternehmen (Large Cap Growth) aus den Vereinigten Staaten. Eine Investition in diesen Fonds dürfte daher vor allem für Anleger geeignet sein, die sich für diesen Sektor interessieren. Zu beachten ist, dass der Finanzsektor keinerlei Berücksichtigung findet. Anleger, die an einer Investition in diesen interessiert sind, sollten Alternativen wie den Nasdaq 100 Financial in Betracht ziehen. Alle anderen sollten diesen Invesco ETF jedoch in ihren Fondsvergleich einbeziehen, vor allem da er in einigen Punkten deutliche Unterschiede zu anderen ETF-Angeboten aufweist.

Bildquelle: www.shutterstock.com

Unsere ETF Anbieter Empfehlung: Degiro
  • Bis zu 70% an Ordergebühren sparen
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Viele ETFs kostenlos handelbar
degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung