DKB ETF

Rohstoff Aktien

Interessierte Investoren, die auf der Suche nach dem passenden Depotanbieter für ETFs sind, haben es aktuell nicht leicht. Denn die Auswahl interessanter ETF Sparangebote auf dem Markt ist groß. Wichtig ist, dass der neue Broker gut zu den eigenen Vorstellungen passt sowie die persönlichen Anforderungen erfüllt. Bei der Wahl des richtigen Unternehmens gibt es noch weitere Punkte zu beachten, wie das Leistungsspektrum sowie die Preise. Im Folgenden wird eine Übersicht des Handelsangebotes der DKB beschrieben.Die Offerten der DKB beinhalten gute Möglichkeiten, günstig Geld anzulegen. Daneben gibt es ständig neue Aktionsangeboten. Händler erhalten im Folgenden Informationen darüber, was dieser Broker anbietet und welche Gebühren bei dem DKB ETF Broker anfallen.

  • kostenloses Depot sowie kostenfreie Nutzung der Handelsplattform
  • gebührenfreie Einrichtung oder Änderung der Order oder der Limits
  • interessante Anlageoptionen wie Aktien oder Tech- Werte
  • Handel innerhalb der Börse oder außerbörslich durchführbar
  • regelmäßige Vorteilsaktionen im Angebot
degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de

Warum bei der DKB ETF handeln?

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) wurde bereits im Jahr 1990 gegründet. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin legt seinen Schwerpunkt auf die Verleihung von Darlehen. Daneben bietet das Geldinstitut verschiedene Kontoarten sowie EC- oder Kreditkarten an. Außerdem befinden sich weitere Produkte im Portfolio des Geldinstituts wie unterschiedliche Sparprodukte sowie ein Wertpapierdepot. Durch ein breites Angebot an Wertpapiersparplänen wird Investoren die Möglichkeit eröffnet, in kleinen Schritten nach und nach ein Vermögen anzusparen. Dabei gibt es für jeden Anlagetyp interessante Angebote.

Überblick über die Sparpläne der DKB:

  • mehr als 1.800 Fondssparpläne – Anlagestrategien mit unterschiedlichen Schwerpunkten
  • mehr als 400 ETF-Sparpläne – kostengünstige Anlageform, die viel Transparenz bietet – Anleger partizipieren dabei an der Wertentwicklung des zugrunde liegenden Index
  • mehr als zehn Zertifikate-Sparpläne – längerfristige Anlageprodukte wie Gold- oder Indexzertifikate.

Das Wertpapierdepot der DKB kann gebührenfrei eröffnet sowie ohne die Erhebung einer Jahresgebühr geführt werden. Neben dem handelsüblichen Wertpapierdepot bietet das Kreditinstitut das U18-Depot an. Mit diesem Konto können Eltern oder Großeltern den Grundstein für die Vermögensbildung für den Nachwuchs legen. Geldanlagen wie ETFs oder klassische Fonds eignen sich gut in Form eines Sparplans zur Absicherung der Kinder oder Enkelkinder. Denn in Zukunft soll schließlich genügend Kapital für Studium oder Führerschein zur Verfügung stehen. Die Bank bietet ihren Depotkunden neben einer guten Auswahl an Sparanlagen eine Vielzahl an weiteren Produkten. Noch mehr Möglichkeiten zum Handeln gibt es durch Aktien, Rohstoffe, Devisen oder Anleihen. Dabei steht ebenso die Möglichkeit des außerbörslichen Handels zur Verfügung.

Bei der DKB ETFs handeln: Gebührenmodell der Kreditbank

Händler finden bei dem Kredithaus online eine moderne webbasierte Anwendung vor, die mit den notwendigen Funktionen zum Handeln ausgestattet ist. Hinzu kommt eine gute Auswahl an Tools zur Analyse sowie Chartfunktionen. Der gesamte Zahlungsverkehr kann bequem über das Onlinebanking im kostenlosen DKB-Cash Konto abgewickelt werden. Kunden stehen überdies noch einige weitere Produkte des Unternehmens zur Auswahl zur Verfügung. Die Bank bietet ihren Kunden die Möglichkeit, einen Kredit aufzunehmen oder einen Finanzierungsvertrag abzuschließen.

Auch bei DEGIRO können Trader bemerkenswert günstig handeln

Auch bei DEGIRO können Trader bemerkenswert günstig handeln

Das ETF Angebot der Deutschen Kreditbank im Überblick:

Kunden der Kreditbank wählen aus einem riesigen Portfolio ihre individuelle Geldanlage aus. Das Angebot enthält nicht nur interessante Aktien-ETFs, sondern auch Sparfonds auf Anleihen, Devisen, Rohstoffe oder Immobilien. Dabei bietet das Unternehmen laufend Aktionen an, die es Anlegern ermöglich, kostenlos zu handeln. Ein gutes Beispiel für eine solche Aktivität, ist das derzeit laufende Aktionsangebot, das Neukunden noch bis zum Ende des Jahres einige Vorteile bietet:

  • insgesamt über 400 ETFs im Angebot davon mehr als 150 Sparfonds Sonderaktionen kostenlos handelbar
  • darunter über 300 Aktienfonds, 100 davon über laufende Aktionen
  • davon rund 80 Fonds, die auf Anleihen Fonds anfallen, davon etwa 20 in imme wiederkehrenden Aktionsangeboten erhältlich
  • darunter circa 20 Sparfonds für Rohstoff-, Immobilien- sowie Währungsfonds handelbar – teilweise vergünstigt über Aktionen handelbar

Beim Anlegen ist es von Vorteil, das Risiko durch Streuung zu minimieren. Daher ist die Investition in unterschiedliche Anlageobjekte vorzuziehen. Falls es doch einmal zu Verlusten innerhalb einer Kapitalanlage kommt, können diese durch Gewinne in anderen Finanzinstrumenten ausgeglichen werden. Somit kommt es am Jahresende wahrscheinlich zu der Ausschüttung einer höheren Rendite.

Welche Kosten fallen bei dem DKB ETF Sparplan an?

Die Deutsche Kreditbank ist bekannt für ihr gutes Leistungsspektrum bei niedrigen Kosten. Die Einrichtung sowie Führung des Depots ist gebührenfrei möglich, was bedeutet, dass sowohl die Einrichtungsgebühr als auch die jährlichen Kosten entfallen. Ein einmal eingerichteter Sparplan kann jederzeit auf Wunsch kostenfrei geändert oder gelöscht werden. Daneben ist es möglich, die Limits kostenfrei anzupassen. Dabei fallen bei der Ausführung eines ETF-Sparplans äußerst geringe Kosten an. Denn die Kapitalanlage kann unabhängig von der monatlichen Sparrate für lediglich 1,50 Euro einmaliger Gebühr eingerichtet werden.

  • Depotführung kostenlos
  • Einrichtung, Änderung oder Löschung des Sparplans kostenlos
  • Ausführung eines Sparplans von 50 bis 100 Euro lediglich 1,50 Euro
  • Ausführung eines Wertpapiersparplans von 500 bis 1.000 Euro lediglich 1,50 Euro

Die DKB gehört mit ihren attraktiven Preisen sowie den zahlreichen kostenfreien Leistungsangeboten zu den günstigsten Anbietern, die es derzeit für Fonds-Sparpläne auf dem Markt gibt. Zudem gibt es immer wieder kehrende kostengünstige Aktionen für ETF-Anlagen bei der Kreditbank. Aktuell läuft eine Aktion, die noch bis zum Ende des Jahres wirksam. Die Maßnahme ist gültig für eine Vielzahl von Geldanlagen, insbesondere für die ComStage, Lyxor sowie Amundi Sparpläne.

So richten Anleger ihren Sparplan ein

Der erste Schritt, um eine das Finanzinstrument einzurichten, besteht darin, ein Wertpapierdepot bei der Deutschen Kreditbank zu eröffnen. Das geschieht ganz einfach über das Portal der DKB, indem das Anmeldeformular ausgefüllt sowie abgesendet wird. In der Regel kann im Anschluss an die Anmeldung ein Video-Ident oder Post-Ident-Verfahren durchgeführt werden. Danach werden dem Nutzer alle Unterlagen, die zur Eröffnung des Depots notwendig sind, zugesendet. Nach dem Einloggen im Konto stehen dem Kunden unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Die Plattform ist übersichtlich aufgebaut und beinahe intuitiv bedienbar. Innerhalb des Kontos ist der Punkt ‚Wertpapiersparpläne‘ auswählbar. Durch die Eingabe der passenden WKN oder ISIN wird der gewünschte Fonds angezeigt. Nutzer, die noch nicht darüber im Klaren sind, welches Produkt ausgewählt werden soll, können bequem aus dem Wertpapiersparplan-Finder ihr Finanzprodukt aussuchen.

Der Planer funktioniert so, dass zunächst die Wertpapierart festgelegt wird. Kunden legen durch das Setzen eines Hakens in dem dafür vorgesehenen Kästchen fest, dass lediglich sparplanfähige Wertpapiere in der Anzeige erscheinen sollen. Die Anwendung bietet Nutzern überdies die Möglichkeit, bevorzugte Anlageschwerpunkte zu selektieren. Dadurch kann sowohl nach der Region als auch nach der Branche ausgefiltert werden. Nach der Auswahl erscheint eine überschaubare Liste, aus der die gewünschten ETFs gewählt werden können. Der Fondssparplan kann sofort eingerichtet werden. Bei einem Aktionsangebot erfolgt die Einrichtung sogar vollkommen ohne die Erhebung einer Gebühr. Der Wertpapiersparplan wird in diesem Fall frei von Kosten in dem Depot zur Verfügung gestellt.

degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de

Wie gut ist der Service nach der Einrichtung eines DKB ETF Investments ?

Die Fondssparpläne der Deutschen Kreditbank überzeugen insbesondere durch die Möglichkeit, flexibel zu handeln. Kunden sparen, wie es ihnen beliebt, ohne mit zusätzlichen Kosten überfordert zu werden. Bereits eingerichtete Geldanlagen lassen sich zu jeder Zeit ändern. Die Order kann erhöht, neu limitiert oder gelöscht werden, ohne dass dafür auch nur ein Cent berechnet wird. Überdies ist es möglich, die laufenden Sparraten für einen ausgewählten Zeitraum zu unterbrechen. Bei finanziellen Engpässen muss der Wertpapiersparplan nicht sofort aufgelöst werden, sondern er pausiert, bis die Finanzsituation sich wieder gebessert hat.

Ein weiterer Punkt sind die geringen monatlichen Sparbeträge, die bereits ab einer Sparrate von lediglich 50 Euro pro Monat anfangen. Die Bank hat eine Spannweite festgelegt, die von einem Mindestbetrag in Höhe von 50 Euro bis zu einem Maximalbetrag von 100.000 Euro reicht. Dem Sparer wird damit eine enorm flexible Gestaltungsmöglichkeit eröffnet. Zudem können die Intervalle für die Einzahlung selber festgelegt werden. Automatische Einzahlungen sind jeden Monat, alle zwei Monate oder im viertel Jahr möglich. Auch darüber hinaus gehende Zeiträume wie ein halbes Jahr oder ein Jahr sind individuell gestaltbar. Abbuchmöglichkeiten können entweder am 15. oder am 20. des jeweiligen Monats eingerichtet werden. Der Lastschrifteinzug für die vorher festgelegten Einzahlungen kann bequem vom Konto aus erfolgen.

Der Service bei DKB ETF Sparplänen in der Übersicht: 

  • Wertpapiersparplan ab einer kleinen Geldsumme möglich: ab 50 Euro Sparrate
  • maximale Sparrate: der Maximalbetrag für die monatliche Ansparrate liegt bei 100.000 Euro
  • Einzahlungen planbar: monatlich, zweimonatlich oder einmal im Quartal
  • flexible Gestaltungsmöglichkeiten: jederzeit änderbar oder deaktivierbar

So werden ETFs mit der DKB an der Börse gehandelt

DKB Bankkunden müssen nicht unbedingt auf einen Sparplan zurückgreifen. Denn das Unternehmen bietet einige weitere interessante Möglichkeiten, Geld zu investieren. Dafür wird das börsliche oder außerbörsliche Handeln angeboten. Der Konzern stellt etliche Wertpapierarten sowie über 10.000 Fonds zum Traden an der Börse zur Auswahl zur Verfügung. Der Börsenhandel erfolgt ebenfalls zu günstigen Bedingungen. Investoren agieren an unterschiedlichen Börsen sowie an der Börse Xetra. Des Weiteren ist die Order über Tradegate möglich. Bei diesem Handelspartner besteht die Möglichkeit, beim Direkthandel zusätzlich Börsengebühren zu sparen. Denn beim Direkthandel entfallen Gebühren, die Kunden ansonsten in Rechnung gestellt werden müssten.

Die Geldanlange bietet Händlern einige Vorzüge, da sie dadurch über einen längeren Zeitraum selbst mit vergleichsweise niedrigen Geldbeträgen ein beachtliches Vermögen aufbauen können. Die ETFs sind im Wertpapiersparplan komfortabel handelbar und bergen weniger Risiken in sich als andere Anlageformen wie der Handel mit Aktien, Rohstoffen oder Devisen. Hinzu kommt das riesige Anlagepotenzial bei kleinen Gebühren.

Das Potenzial wird durch den Cost-Leverage-Effekt vergrößert. Denn mit der Anlage in einem Wertpapiersparplan wird das Wachstum des Spargeldes an das Geschehen an der Börse angegrenzt. Die Kursbewegungen am Markt haben einen unmittelbaren Einfluss auf das Wachstum der Geldanlage. Anleger profitieren selbst von schwankenden Kursen enorm. Schließlich bleibt der anzulegende Geldbetrag jeden Monat derselbe, ganz gleich, ob die Kurse gerade niedrig oder hoch sind. Über einen Zeitraum von mehreren Jahren profitieren Händler von den Kurstiefs sogar mehr als von den Hochs. Bei einem Tief besteht zudem die Möglichkeit, den Sparplan zu ändern und kurzfristig mehr Geld einzuzahlen. Dabei machen sich die günstigen Konditionen bei Änderungen bemerkbar.

Inzwischen können Trader auch mit mobilen Endgeräten handeln

Inzwischen können Trader auch mit mobilen Endgeräten handeln

Kreditbank eröffnet einige gute Möglichkeiten durch Festpreise

Die Ausführungsgebühren bei der Bank betragen je Order gerade 1,50 Euro. Dieser Festpreis ist vollkommen unabhängig von der Sparrate, die eingezahlt wird. Diese kann 50 Euro oder 500 Euro pro Monat betragen. Die Gebühren betragen jedes Mal 1,50 Euro. Andere Banken haben davon abweichende Bezahlmodelle. Die Kosten je Ausführung werden nach einer prozentual berechneten Gebührenordnung berechnet. Das bedeutet, dass die Kosten vom Einzahlungsbetrag abhängen sowie von da ausgehend berechnet werden. Die Transaktionsgebühren können bei hohen Ansparbeträgen demnach einen unvorhergesehenen Betrag erreichen. Das Kreditunternehmen zieht es vor, ein transparenteres Bezahlmodell zu wählen, das jedermann auf einen Blick nachvollziehen kann. Rechenkapriolen sind nicht notwendig, da bei diesem Unternehmen stets ein einziger Festbetrag kalkuliert werden muss.

Zudem genießen Anleger den Vorzug, dass durch diese Art der Geldanlage ein geringeres Anlagerisiko entsteht als beim Ankauf von Einzelwerten wie bei Aktien. Denn dabei müsste das Wirtschaftsrisiko der Aktiengesellschaft hinzuaddiert werden, um eine übersichtliche Kalkulation zu erhalten. Das Ausfallrisiko beruht bei einzelnen Anlagen auf einem Unternehmen. Diese Investments bergen ein weitaus höheres Risiko in sich als die Kapitalanlage in Fonds. Die an der Börse notierten Fonds bilden zum Teil ganze Indizes nach. Dazu gehören Aktienindizes genauso wie die Indizes ganzer Branchen. Diese können zudem nach den Regionen sortiert ausgegeben werden. Die Indizes enthalten wiederum eine Vielzahl einzelner Werte. Daher findet bei diesem Finanzprodukt eine natürliche Streuung des Risikos statt. Sollten einige Werte der betreffenden Indizes einen ungünstigen Kursverlauf einnehmen, werden die Verluste automatisch durch besser notierte Werte ausgeglichen.

Fazit: gute Handelskonditionen bei einer DKB ETF Kapitalanlage

Die DKB bietet ebenso äußerst interessante Angebote für Fondssparpläne, wenn die Aktionsangebote nicht mit berücksichtigt werden. Die Bank hat ein günstiges Paket aus preiswerten Ausführungsgebühren bei flexibel zu gestaltenden Einrichtungsoptionen geschnürt. Die Konditionen wie ein Festpreis in Höhe von 1,50 Euro je Ausführung sowie die kostenlosen Änderungen laufender Order sind auf einen Blick überschaubar sowie kalkulierbar. Anleger haben somit die Möglichkeit, jederzeit zu entscheiden, wie sie vorgehen möchten, ohne Sorgen wegen der Kosten haben zu müssen. Das macht das Handeln flexibel und vereinfacht die Entscheidungsfindung. Hinzu kommen die kleinen Mindestanforderungen der Einlagesumme von lediglich 50 Euro. Das Unternehmen stellt außerdem ein großes Portfolio an Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Die Anlagen reichen von ETFs für Indizes, über solche für Aktien oder für Rohstoffe. Hinzu kommen vielen weitere Angebote, Geld günstig sowie flexibel anzulegen.

degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter nextmarkets