Synthetische Aktien vs. Aktien CFDs & echte Aktien

XTB Aktiendepot

Bei XTB können die Trader in synthetische Aktien, Aktien CFDs sowie echte Aktien investieren. Die Konditionen dafür und das Angebot sind jedoch äußerst unterschiedlich. Wer echte Aktien handeln möchte, kann in deutsche Aktienwerte bereits ab 3,99 Euro investieren. Hinzu kommen Aktien CFDs. Insgesamt werden bei XTB mehr als 1.500 CFDs angeboten, die mit maximal 1:10 gehebelt werden können. Wem das zu risikoreich ist und wer jedoch die Vorzüge echter Wertpapiere genießen möchte, der kann in die neuen Derivate am Aktienmarkt investieren: synthetische Aktien. Wir zeigen, wie das Investment im Einzelnen funktioniert.

  • Über 1.900 echte Wertpapiere an 16 globalen Börsen handelbar
  • Aktien CFDs ab 0,08 Prozent Kommission
  • Synthetische Aktien ohne Swap-Gebühren & Hebel
  • Ein Handelskonto (kostenlos) für alle Finanzinstrumente
xtbWeiter zum Broker XTB: www.xtb.com/de

Echte Aktien handeln – das müssen Trader wissen

Bei XTB steht der Handel mit echten Aktien im Fokus. Angeboten werden über 1.900 Werte an 16 globalen Handelsplätze. Im Test haben wir uns das Angebot für echte Aktien an den einzelnen Börsenplätzen näher angeschaut und festgestellt, dass vor allem US-Wertpapiere zur Verfügung stehen. Die Auswahl beträgt über 990 Wertpapiere. Auf Platz zwei bei den Wertpapierangeboten sind die britischen Wertpapiere. Anleger können bei XTB echte Aktien aus dem Vereinigten Königreich mit einer Auswahl von mehr als 210 traden. Auch polnische Wertpapiere gibt es in großer Anzahl. Trader finden bei XTB dazu über 170 Angebote. Was erwartet die Anleger, wenn sie echte Aktien in Deutschland handeln möchten? Die Auswahl ist gemessen an den amerikanischen oder britischen Wertpapieren deutlich geringer. Insgesamt stehen beinahe 90 deutsche Aktienwerte zur Auswahl.

Konditionen für echte Aktien

Die Erfahrungen zeigen, dass die Konditionen für den Handel echter Aktien bei dem Broker deutlich variieren. Deutsche Aktienwerte lassen sich ab 3,99 Euro und mit einer Kommission von 0,10 Prozent handeln. Wer in amerikanische Wertpapiere investieren möchte, kann ab 4,99 USD investieren. Die Mindestgröße eines Auftrages beträgt erfahrungsgemäß häufig 15,00 Euro. Doch auch hier herrschen je nach Handelsplatz Unterschiede. Polnische Wertpapiere erfordern beispielsweise eine Mindestgröße pro Auftrag von 500 PLN.

Bei XTB echte Aktien handeln – der Aktien-Scanner hilft bei der Auswahl

Die Auswahl für echte Aktien ist bei dem Broker besonders groß. Da fällt es nicht immer ganz einfach, die passenden Wertpapiere auszuwählen. Doch auch hier bietet XTB Unterstützung. Die Broker können, wenn sie über die Handelsplattform xStation 5 traden, den Aktien-Scanner nutzen. Er steht kostenlos zur Verfügung und bietet zahlreiche Filtermöglichkeiten, um die Wertpapiere nach den eigenen Anlagezielen auszuwählen. Solch einen Scanner kennen wir von anderen Brokern kaum.

So funktioniert der Aktien-Scanner

Wir haben im Test den Aktien-Scanner genutzt, um uns einen besseren Überblick über die echten Aktien zu verschaffen. Die Trader können sich wahlweise bestimmte Wertpapiere nach Ländern oder Industrien selektiert anzeigen lassen. Letzteres ist in Kombination mit aktuellen Wirtschaftsnachrichten besonders interessant. Bestehen beispielsweise Förderungen oder Sanktionen gegen Unternehmen aus der Automobilindustrie, kann sich dies auch auf den Aktienverlauf auswirken. Wer gezielt in solche Unternehmen investieren möchte, kann einfach den Filter „Automobiles“ anwenden und sich sämtliche Wertpapiere von Unternehmen aus der Automobilbranche anzeigen lassen. Doch natürlich sind auch weitaus mehr Filterfunktionen möglich. Zu den grundlegenden Auswahlkriterien zählen:

  • Marktkapitalisierung
  • EPS
  • P/E
  • Dividendenrendite
  • ROE

Wer möchte, kann den Filter über den Aktien-Scanner noch verfeinern. Trader können bei XTB echte Aktien auch gezielt nach Liquiditätsgrad, Gewinnspanne oder beispielsweise Verlustverhältnis des Eigenkapitals auswählen. Wer mehr zu den Wertpapierhandel erfahren möchte, kann sein Wissen in der Trading Akademie des Brokers erweitern. Anfänger, ambitionierte Trader und Trading-Experten erfahren hier mehr zu den Finanzinstrumenten, Analysemöglichkeiten und Handelsplattformen – natürlich kostenlos.

Die Handelspreise des Online-Brokers XTB

Die Handelspreise des Online-Brokers XTB

Synthetische Aktien handeln – die Möglichkeiten bei XTB

Synthetische Aktien sind ein innovatives Derivat am Aktienmarkt, welches die Vorzüge der echten Aktien und der Aktien CFDs vereint. Allerdings können die Trader keinen Hebel anwenden, sodass synthetische Aktien deutlich risikoärmer sind. Die geringe Kommission ab 0,10 Prozent (mindestens 8,00 Euro) macht den Handel mit synthetischen Aktien für viele Anleger interessant. Von Vorteil außerdem: Es werden keine Swap-Gebühren erhoben. Schauen wir uns an, wo überhaupt die Unterschiede zwischen synthetischen Aktien und echten Aktien liegen.

Dividende und Besitz

Wer echte Aktien erwirbt, wird damit zum Besitzer der Wertpapiere und kauft Unternehmensanteile. Das Investment in synthetische Aktien macht die Trader allerdings nicht zum physischen Besitzer des Wertpapieres. Das Finanzinstrument spiegelt lediglich den Basiswert der Aktie wider. Besitzer echter Aktien erhalten eine Dividende. Wer synthetische Aktien erwirbt, bekommt ebenfalls eine Dividende (Netto-Dividende bei Long-Positionen, Brutto-Dividende bei Short-Positionen). Die Dividendenausschüttung ist auch variabel. Bei echten Aktien findet sie am Zahlungstag statt, bei synthetischen Aktien am Tag nach der Hauptversammlung.

Synthetische Aktien und echte Aktien – weitere Unterschiede

Hinsichtlich der Orderarten bestehen ebenfalls Unterschiede zwischen echten und synthetischen Aktien. Bei synthetischen Aktien können Anleger lediglich folgende Orderarten nutzen:

  • Market
  • Stop (Stop Market)
  • Limit

Bei den echten Aktien sind es deutlich mehr Möglichkeiten: Market, Markteröffnung, Fill or Kill, Fill and Kill, Stop Market, Stop Limit, Limit. Die Orderplatzierung außerhalb der Handelszeiten ist bei echten Aktien möglich, bei synthetischen Aktien hingegen nicht.

xtbWeiter zum Broker XTB: www.xtb.com/de

Aktien CFDs traden – über 1.500 Angebote

Synthetische Aktien oder echte Aktien sind nicht die einzigen Möglichkeiten, um bei XTB von Wertpapieren zu partizipieren. Zusätzlich stehen auch Aktien CFDs zur Verfügung. Die Auswahl kann sich durchaus sehen lassen, denn insgesamt stehen über 1.500 CFDs zur Verfügung. Wer XTB Aktien CFDs handeln möchte, kann dafür sogar einen variablen Hebel von 1:1, 1:4 oder auch 1:5 nutzen. Die Kommission beträgt 0,08 Prozent (mindestens 8,00 Euro). Die Mindestgröße eines Auftrages variiert ebenfalls laut unseren Erfahrungen. Wer beispielsweise in den Aktien CFD Convestro AG investiert, hat eine Mindestgröße des Auftrags von 100 Euro. Trader, die hingegen in den Aktien CFD American Airlines investieren möchten, haben eine Mindestauftragsgröße von 50 USD.

Bei XTB Aktien CFDs handeln: Zusatzkosten beachten

Im Test haben wir uns auch die Konditionen für die Aktien CFDs näher angeschaut. Hier fällt auf, dass Unterschiede zwischen den Kommissionen der einzelnen Handelsplätze bestehen. Wer beispielsweise Aktien CFDs Polen handelt, muss eine Kommission von 0,25 Prozent des Transaktionswertes (mindestens 25,00 PLN) hinterlegen. Aktien CFDs in Deutschland werden jedoch mit 0,08 Prozent des Transaktionswertes gehandelt. Die höchste Kommission haben Aktien CFDs in Tschechien. Sie beträgt 0,30 Prozent des Transaktionswertes (mindestens 300,00 CZK). Eine Besonderheit gibt es bei den Aktien CFDs in Italien. Hier kommen zur Kommission noch Gebühren in Abhängigkeit des Transaktionswertes hinzu. Bis 2.500 Euro sind es 0,25 Euro. Bei einem Transaktionswert über 5.000 Euro sind es beispielsweise 0,50 Euro usw.

 

EIne Kontoeröffnung bei XTB nimmt nur wenige Minuten Zeit in Anspruch

EIne Kontoeröffnung bei XTB nimmt nur wenige Minuten Zeit in Anspruch

Ein Handelskonto für alle Finanzinstrumente

Wie können die Trader synthetische Aktien, Aktien CFDs sowie echte Aktien handeln? Die Antwort ist bei XTB ganz einfach: mit einem Handelskonto. Die Anleger müssen nicht mehrere Konten eröffnen, sondern können bequem mit einem Handelskonto investieren. Wahlweise stehen verschiedene Live-Konten zur Auswahl:

  • Standard
  • Pro

Eine Mindesteinzahlung ist dafür nicht erforderlich. Auch Kontoführungsgebühren werden nicht erhoben. Die handelbaren Instrumente sind auf beiden Kontomodellen ebenfalls gleich. Neben den Wertpapieren und CFDs sowie synthetischen Aktien gehören auch Rohstoffe, Devisen sowie andere Finanzinstrumente dazu. Insgesamt bietet der Broker über 3.000 handelbare Instrumente mit einem maximalen Hebel von 1:30. Wo liegen nun die Unterschiede bei den Konten? Die minimale Ordergröße und die Spreads sind variabel. Auf dem Standard-Konto betragen die Spreads mindestens 0,7 Pips, auf dem Pro-Konto 0,1 Pips. Die minimale Ordergröße ist beim Standard-Konto auf 0,01 Lots und beim Pro-Konto auf 0,1 Lots festgesetzt.

Gebühren für Inaktivität

Grundsätzlich können die Handelskonten ohne Gebühr geführt werden. Sind die Trader jedoch mehr als 365 Tage inaktiv, wird eine monatliche Pauschale von 10,00 Euro berechnet.

Demokonto als Alternative zum Testen

Anleger können zunächst auch ein kostenloses Demokonto eröffnen, um sich einen Überblick über den Handel mit echten, synthetischen oder Aktien CFDs zu verschaffen. Das Demokonto gibt es jedoch zeitlich begrenzt für 30 Tage. Ausgestattet mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 Euro haben Anleger allerdings die Möglichkeit, den Broker und seine Konditionen ohne Risiko kennenzulernen und später zu einem Live-Konto zu wechseln.

xtbWeiter zum Broker XTB: www.xtb.com/de

Handelsplattform für Aktienhandel

Im Test haben wir uns auch die Handelsplattformen des Brokers näher angeschaut. Hier fällt auf, dass es zwei Plattformen gibt:

  • xStation 5
  • MT4

Für welche Plattform sollten sich die Anleger entscheiden? Die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Wichtig ist, welche Finanzinstrumente die Anleger verwenden möchten. Wer seinen Fokus auf das Investment in echte Aktien legt, ist mit xStation 5 gut beraten, denn die Plattform bietet beispielsweise den Aktien-Scanner. Außerdem stehen zahlreiche analytische Werkzeuge zur Verfügung, die bei der Chartanalyse sowie bei der Aktienauswahl behilflich sein können. Die Plattform ist nicht nur besonders leistungsstark und benutzerfreundlich, sondern bereits auch preisgekrönt. 2016 wurde sie als bester Handelsplattform ausgezeichnet. Grund dafür waren nicht nur ihre schnelle Order-Ausführung und die vielen Tools, sondern auch die hohe Benutzerfreundlichkeit.

Features von xStation 5

Zu den wichtigsten Features der Handelsplattform gehört neben dem Trading-Rechner auch das Chart-Trading. Die Anleger können sämtliche Transaktionen direkt aus dem Chart heraus vornehmen. Für die Analyse der eigenen Handelsstrategien und gehandelten Märkte stehen die Performance-Live-Statistiken zur Verfügung. Vor allem die technische Analyse überzeugt mit über 20 technischen Indikatoren, unter anderem Fibonacci Retracement, Moving Averages, Elliott Waves, Chart Overlays und mehr. Das aktuelle Marktgeschehen können die Anleger mit dem Trader´s Talk verfolgen, denn hier gibt es über die Handelsplattform einen Live-Audio-Feed für sämtliche Marktbewegungen in Echtzeit. Außerdem erhalten die Trader einen Einblick darin, wie viele Kunden des Brokers gerade Long- und Short-Positionen halten. Daraus lassen sich beispielsweise auch Rückschlüsse auf aktuelle Markttendenzen ziehen.

MetaTrader 4 für Handel bei XTB nutzen

Neben xStation 5 gehört auch der MT4 zu den Handelsplattformen bei XTB. Dieser besticht ebenfalls durch eine hohe Funktionalität sowie zahlreiche Features. Allerdings ist er für Trader mit dem Fokus auf Wertpapiere weniger geeignet. Einen Aktien-Scanner gibt es hier beispielsweise nicht. Dennoch müssen die Anleger auch beim MT4 auf Tools und Analysemöglichkeiten nicht verzichten. Echtzeitkurse sind hier ebenfalls verfügbar, wie die komplette Palette der Auftragsarten. Trader haben zusätzlich Zugriff auf die Handelshistorie und sämtliche Arten der Handelsoperationen. Für einen erhöhten Bedienkomfort sorgt das anpassbare Chart-Farbschema und auch grafische Objekte und Indikatoren lassen sich individuell konfigurieren. Auf Audiobenachrichtigungen müssen die Nutzer des MT4 ebenfalls nicht verzichten.

Technische Analyse umfangreich möglich

Für die technische Analyse stehen auch bei dieser Handelsplattform viele Tools zur Verfügung. Wer den MT4 mit dem mobilen Endgerät nutzt, kann auf interaktive Echtzeit-Preischarts mit Zoom- und Scroll-Funktion für eine bessere Bedienung über das kleinere Display zugreifen. Zur Auswahl stehen 30 der beliebtesten technischen Indikatoren und 24 analytische Objekte. Dazu zählen:

  • Linien
  • Geometrische Figuren
  • Kanäle
  • Elliott-Werkzeuge

Bei der Anzeige der Charts können die Trader aus drei Typen wählen: Balken, Kerzen, Linien. 9 Timeframes sind ebenfalls frei wählbar: M1, M5, M15, M30, H1, H4, D1, W1 sowie MN.

Hinweis: Die Handelsplattform stehen nicht nur als Desktop-Version, sondern auch für die mobilen Endgeräte zur Verfügung. Den kostenlosen Download gibt es wahlweise im Apple oder Google Play Store für Smartphones, Tablets oder Smartwatches.

XTB hilft seinen Tradern gerne weiter - mit Live-Webinaren lernen nicht nur Neulinge etwas, sondern auch Fortgeschrittene

XTB hilft seinen Tradern gerne weiter – mit Live-Webinaren lernen nicht nur Neulinge etwas, sondern auch Fortgeschrittene

Fazit: Bei XTB synthetische Aktien, echte Aktien und Aktien CFDs über ein Konto handeln

Der Broker hat sich auf den Handel mit Wertpapieren fokussiert. Die Trader können nicht nur echte Aktien, sondern auch Aktien CFDs sowie synthetische Wertpapiere handeln. Besonders umfangreich ist die Auswahl bei den echten Aktien. Hier stehen 16 globalen Börsen und über 1.900 Wertpapiere zur Verfügung. Die Auswahl ist aufgrund der Vielzahl nicht immer einfach. Der Aktien-Scanner, der auf der Handelsplattform xStation 5 verfügbar ist, kann bei der Auswahl passender Wertpapiere für die Umsetzung der Handelsstrategie helfen. Anleger können beispielsweise Wertpapiere aus bestimmten Ländern, Industrien oder mit einer bestimmten Marktkapitalisierung selektieren. Alternativ stehen ebenso Aktien CFDs oder synthetische Wertpapiere zur Verfügung. Gehandelt wird grundsätzlich mit variablen Konditionen, wobei das Investment in echte Aktien bereits ab 3,99 Euro möglich ist. Genutzt wird ein Handelskonto für sämtliche Finanzinstrumente. Trader müssen jedoch dafür keine Gebühren hinterlegen oder eine Mindesteinzahlung vornehmen. Damit ist das Investment in Wertpapiere auch für unerfahrene Anleger mit kleinerem Budget möglich. Wer Unterstützung benötigt, kann auf das kostenlose Weiterbildungsangebot in der Trading Akademie des Brokers zurückgreifen. Sind Sie bereit, bei XTB in Aktien zu investieren? Beginnen Sie doch mit dem kostenlosen Demokonto.

xtbWeiter zum Broker XTB: www.xtb.com/de

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO