VisualVest Erfahrungen 2018: Depot mit innovativen Features

VisualVest Erfahrungen 2018: Depot mit innovativen Features Testergebnis

Das 2015 gegründete Fintech-Unternehmen VisualVest ist seit März 2016 als Robo Advisor auf dem deutschen Markt aktiv. Spezialisiert hat es sich dabei auf die automatische Verwaltung, Überwachung und Optimierung von Fondsanlagen im Kundenauftrag. Dabei kooperiert das Unternehmen mit der Union Investment Service Bank AG (USB), was kaum verwundert, ist VisualVest doch eine 100%ige Tochter der Union Asset Management Holding.

Optisch und technisch tritt VisualVest als zeitgemäße Alternative zur klassischen Bankberatung in Sachen Geldanlage an. Was das Angebot des in Frankfurt am Main ansässigen Unternehmens so attraktiv macht, haben wir im folgenden Test für Sie zusammengestellt.

VisualVest Erfahrungen: Die Vorteile und Nachteile in der Übersicht

Pro

  • geringe Mindesteinlage von 500€ einmalig bzw. 25€ pro Monat via Sparplan
  • passgenaue Anlagestrategie auf Basis von 17 Standard-Portfolios in 7 Risikoklassen
  • jederzeit Ein- und Auszahlungen möglich
  • Zusammenstellung und Überwachung der Produkte durch Experten der Union Investment
  • Finanzportfolioverwalter unter BaFin-Aufsicht
  • Verzicht auf versteckte Kosten wie Ausgabeaufschlag, Depot- und Orderkosten

Contra

  • keine Live-Chat-Funktion
  • kein Testkonto

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungHauptsitz in Frankfurt am Main, Regulierung durch die BaFin
Mindesteinlage ab500€ einmalig, 25€ pro Monat bei Sparplan-Nutzung
Deutscher Supportmontags bis freitags zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr via E-Mail, Telefon (2 Hotlines), Postweg
EinführungAnlageberatungsfragebogen
AnlagegüterAktien und Bonds aus Industrie- und Schwellenländern weltweit, europäische und globale Staatsanleihen, Geldmarkt, Rohstoffe
Gebührenstrukturpauschale Servicegebühr von 0,05% des Depotvermögens monatlich (0,6% p.a.)
Mobiler Zugriffvia App für iOS/Android, per Alexa Sprachsteuerung (keine Transaktionen)
AnlagestrategieAntizyklisch
Aktiv oder passiv?Passives Produktmanagement, aktives Risikomanagement
Diversifikation9 Anlageklassen, 7 Risikoklassen
Maximaler Gewinn/VerlustGewinn nach Risikoneigung, Verluste möglich
Renditezwischen 2,28% und 12,31%, Unterschiede nach Risikoneigung
visualvestWeiter zum Anbieter: www.visualvest.de

1. Allgemeine Infos zur VisualVest Geldanlage

Wichtige Trading-TippsObwohl das breit gefächerte Angebot von VisualVest grundsätzlich für die Mehrheit der Anleger geeignet ist, grenzt das 2015 gegründete Unternehmen aus Frankfurt/Main seine Zielgruppe gezielt ein. Ziel des Robo Advisors ist die „smarte Geldanlage für jeden“, die im Idealfall langfristig konzipiert ist. Anleger, die wenig Zeit und Aufwand investieren möchten oder können, sollen damit ebenso angesprochen werden wie junge bzw. unerfahrene Investoren oder Anleger, denen zum Vermögensaufbau nur geringe finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. Für all diese Anlegergruppen bietet das Unternehmen unseren VisualVest Erfahrungen zufolge ein Servicepaket, das eine intelligente und kostengünstige Geldanlage mit automatisierter Anlegeverwaltung und -optimierung verbindet. Eine relativ geringe Mindesteinlage von 500€ für einmalige Investments und 25€ monatlich bei Nutzung eines Sparplans erlauben es auch Kleinanlegern, bereits mit vergleichsweise geringen Beträgen über einen längeren Zeitraum ein kleines Vermögen aufzubauen.

In unserem Testbericht können wir festhalten, dass der notwendige Aufwand für die Geldanlage mit den Frankfurter sehr gering ausfällt. Lediglich der Registrierungsprozess erfordert von Anlegern ein höheres Maß an Aufmerksamkeit, bildet der Fragebogen zur Registrierung doch die Basis für alle Anlageempfehlungen. Einmal registriert und investiert bleibt Anlegern wenig zu tun als abzuwarten, wie sich die ausgewählten Werte künftig entwickeln werden. Regelmäßige Reports informieren über die Wertentwicklung des Portfolios. Die Verwaltung der Geldanlage erfolgt ebenso automatisch wie das ggf. erforderliche Rebalancing zur Sicherstellung der einmal gewählten Risikoklasse.

VisualVest Erfahrungen von Brokervergleich.net

Die Internetpräsenz von VisualVest

Unser Testbericht zeigt, dass sich vor allem Kleinanleger und Anlage-Einsteiger bei VisualVest gut aufgehoben fühlen dürften. Die Depoteröffnung erfolgt einfach und schnell, die Schwelle zum Einstieg ist dank geringer Mindesteinlagesumme vergleichsweise gering. Die Möglichkeit, individuelle Anlageziele zu definieren, macht die VisualVest Produkte auch für das gezielte Sparen und die Altersvorsorge interessant.

2. Die Gebührenstruktur im VisualVest Test

Kosten des TradingsEinen wichtigen Teil unseres Tests nimmt die Gebührenstruktur des VisualVest-Angebotes ein. Aus einem einfachen Grund: Egal wie gut die Performance, hohe Gebühren und unerwartete Nebenkosten können einen beachtlichen Teil der Rendite im Handumdrehen auffressen. Umso positiver fällt auf, dass die Frankfurter in Sachen Gebühren auf ein Höchstmaß an Transparenz setzt. Laut unserer Erfahrung mit dem Robo Advisor fällt für sämtliche Leistungen lediglich eine pauschale Servicegebühr in Höhe von 0.05% des Depotvolumens (entspricht 0,6% p.a.) an. Diese Gebühr wird monatlich berechnet und einmal pro Jahr, im Dezember fällig. Über die Weihnachtsfeiertage verkauft der Anbieter entsprechende Teile aus dem Anlagevermögen, um den ausstehenden Betrag zu decken. Darüber hinaus verzichtet VisualVest auf Zusatzgebühren oder Gebührenstaffelungen. Typische Kostenfallen wie Depotgebühren, Ausgabeaufschläge, Limitkosten oder Orderkosten entfallen damit. Die Servicegebühr wird vom ersten Euro an fällig und ist im Gegensatz zu Konkurrenzangeboten nicht abhängig vom Depotwert oder von Umsätzen. Das Angebot des Robo Advisors ist damit vor allem für Investoren mit kleinem und mittelgroßem Budget interessant – für große Investments gibt keine Rabatte o.ä.

Darüber hinaus weist VisualVest ausdrücklich darauf hin, dass zusätzlich zur Servicegebühr mit Fremdkosten durch die Fondsverwaltungen zu rechnen ist. Diese Kosten fallen immer an und können von keinem Anbieter beeinflusst werden. Für VestFolios liegen diese obligatorischen Fremdkosten bei 0,27%-0,38% p.a., für GreenFolios bei 1,16%-1,79% p.a.

Übersichtlicher könnte die Kostenstruktur bei VisualVest kaum ausfallen. Jeder Anleger zahlt dieselbe Servicegebühr, ohne Staffelungen, Mindestumsätze o.ä. Unliebsamen Überraschungen, die die Rendite spürbar schmälern können, wird so wirksam vorgebeugt.
visualvestWeiter zum Anbieter: www.visualvest.de

3. Welche Anlagegüter verwendet VisualVest?

Optionsscheine handelnDer Robo Advisor Vergleich bringt es ans Tageslicht: Anders als konkurrierende Robot Advisors setzt VisualVest keineswegs nur auf kostengünstige und relativ sichere ETFs. Zur Auswahl stehen grundsätzlich aktiv und passiv verwaltete Fonds, zusammengefasst in 7 VestFolios und 3 GreenFolios. Unter VestFolios sind herkömmliche Investmentfonds zu verstehen, GreenFolios verfolgen einen nachhaltigen Ansatz. Die Zugehörigkeit zu einem Vest- oder GreenFolio entscheidet auch über die konkrete Zusammensetzung eines Portfolios. VestFolios investieren in Güter unterschiedlichster Risikostufen aus 9 Anlageklassen, darunter Aktien aus Schwellen- und Industrieländern, Euro Staatsanleihen und Globale Staatsanleihen, Globale Hochzins- und Unternehmensanleihen, Anleihen aus Schwellenländern, dem Geldmarkt sowie aus dem Rohstoff-Sektor. Diese vergleichsweise breite Streuung diversifiziert nicht nur das Verlustrisiko sondern erlaubt auch die Zusammenstellung besonders Rendite verheißender Portfolios.

Die konkrete Auswahl der Fonds für die Portfolios sowie die Fondsverwaltung und Optimierung obliegen in der Regel den mit VisualVest kooperierenden Anlage-Experten von Union Investment. Diese Vorgehensweise spiegelt den zentralen Grundsatz des Frankfurter Robo Advisors wider, ein möglichst leicht verständliches Produkt für Jedermann anzubieten. Aber es geht auch anders: Im Rahmen der „WithYou“ Anlageberatung und -vermittlung ist es möglich, VisualVest lediglich als Berater und Vermittler zu nutzen, die eigentlichen Anlageentscheidungen aber selbst zu treffen. Ob Strategieanpassung oder Fondstausch, der Anbieter informiert lediglich über aktuelle Entwicklungen und empfiehlt ein Vorgehen, darf aber nicht automatisch selbst aktiv werden. Über die Auswahl der Anlagegüter entscheidet in diesem Fall der Anleger selbst.

VisualVest Portfolios

Zur Auswahl stehen zwei Portfolios

Die gute Diversifikation senkt das allgemeine Verlustrisiko der VisualVest Portfolios und erlaubt gleichzeitig eine individuelle Anpassung der Anlageprodukte an individuelle Wünsche und Vorgaben. In der Regel entscheidet der Robo Advisor mit Hilfe der Union Investment-Anlageexperten über die Auswahl der Anlagegüter. Im Rahmen der „WithYou“-Anlageberatung ist es Anlegern aber auch möglich, mehr Entscheidungen selbst zu treffen und VisualVest lediglich als Berater und Vermittler zu nutzen.

4. Wie wird der Anleger eingeführt?

Unseren VisualVest Erfahrungen zufolge ist es getreu der Unternehmensphilosophie vergleichsweise schnell und einfach möglich, mit Hilfe des Robo Advisors Geldanlagen zu tätigen. Die gesamte Anmeldung und Einführung erfolgt online, entweder über die übersichtlich gestaltete und klar strukturierte Webseite oder die dazu passende App. Die Anmeldung dient gleichzeitig zur Ermittlung der individuellen Risikoneigung und beinhaltet einen Fragebogen, dessen Ergebnisse als Basis für sämtliche Anlageempfehlungen dienen.

Bereits vor der Registrierung ist es möglich und sinnvoll, sich intensiv mit den gebotenen Möglichkeiten zur Geldanlage auseinanderzusetzen. Folgt man dem Link „Anlagestrategie ermitteln“, erfolgt die Weiterleitung zum Registrierungs-Fragebogen. Dieser fragt zunächst allgemeine Daten wie Altersgruppe und gewünschten Anlagebetrag ab, bevor er stärker ins Detail geht. Im Folgenden ist es möglich, eine Anlageweise auszuwählen, also die Wahl zwischen einer Einmalanlage und einer regelmäßigen Geldanlage in Form eines Sparplans zu treffen. Ein weiterer Schritt im Registrierungsprozess erlaubt es, Anlageziele zu definieren, etwa einen zu erreichenden Mindestbetrag oder eine Mindestlaufzeit. Ebenfalls abgefragt werden bisherige Erfahrungen mit Fonds und Geldanlagen im Allgemeinen. Hintergrund ist, dass VisualVest unerfahrenen Anlegern explizit die leicht verständlichen und etwas risikoärmeren ETFs empfiehlt – für Investments in aktiv verwaltete Fonds sind zumindest ein wenig Grundwissen und erste praktische Erfahrungen zwingende Voraussetzung.

Die Auswertung aller Angaben mündet in die Errechnung des individuellen Risikoprofils, verbunden mit konkreten Produktempfehlungen auf Basis der ermittelten Risikoklasse. Die endgültige Wahl trifft der Anleger. Nun haben Interessenten zwei Möglichkeiten: Zum einen ist es möglich, das Portfolio der Wahl für eine gewisse Zeit zu beobachten, um die Wertentwicklung einschätzen zu können. Zum anderen ist es möglich, den Registrierungsprozess abzuschließen und tatsächlich zu investieren. Zur Depoteröffnung nutzt der Robo Advisor das Online-ID-Verfahren Idnow, das eine einfache und schnelle Online-Registrierung per Video erlaubt. Vorausgesetzt, der Antragsteller ist volljährig und deutscher Staatsbürger mit hiesigem Girokonto, kann die Geldanlage gleich im Anschluss erfolgen.

Ein Fragebogen dient VisualVest zur Erfassung aller relevanter Daten, um ein individuelles Risikoprofil und in der Konsequenz eine Produktempfehlung erstellen zu können. Unseren VisualVest Erfahrungen mit dem Robo Advisor zufolge erfolgt die Registrierung schnell und einfach online. Einmal eingezahlt ist VisualVest für die weitere Entwicklung der Geldanlage verantwortlich – für Anleger hält sich der Aufwand damit enorm in Grenzen.
visualvestWeiter zum Anbieter: www.visualvest.de

5. Welche Strategie verfolgt VisualVest?

Trading mit HandelsplattformDie Strategie des Robo Advisors aus Frankfurt lässt sich am besten mit passivem Management und langfristigen Anlagehorizonten unter Einbeziehung gestandener Experten beschreiben. So setzt VisualVest bei der Auswahl der Fonds und Zusammenstellung der Portfolios auf das Know-how der Portfoliomanagement-Profis von Union Investment. Auf dieser Basis nutzt der Anbieter überwiegend (aber nicht ausschließlich) Aktien und Anleihen in Form von ETFs und ETCs, um für jeden Kunden eine höchstmögliche Rendite zu generieren. Die Höhe der Rendite richtet sich nach der individuellen Risikoklasse des Anlegers bzw. des Portfolios. Bei den VestFolios zum Beispiel richten sich die Stufen 1 und 2 eher an sicherheitsorientierte Anleger, die eher einen Werterhalt anstreben. Die Risikostufen 6 und 7 richten sich dagegen an renditeorientierte Anleger, die dafür ein höheres Verlustrisiko in Kauf nehmen.

Um stets eine höchstmögliche Rendite erzielen zu können, unterliegen sämtliche Depots einem ständigen Monitoring. Bei Unter- oder Überschreiten wichtiger Schwellenwerte nimmt der Robo Advisor eigenständig Umschichtungen im Depot vor und informiert die betroffenen Anleger über sämtliche vorgenommenen Schritte.

VisualVest setzt in Sachen Strategie auf individuell ausgewählte Depots unterschiedlicher Risikoklassen, die sich im Hinblick auf ihre Rendite deutlich voneinander unterscheiden können. Die überwiegend genutzten ETFs tragen dem passiven Managementansatz Rechnung und garantieren für vergleichsweise geringe Verwaltungskosten. Erst im Notfall erfolgt eine Anpassung der Depots an veränderte Marktsituationen. Grundsätzlich setzt der Anbieter auf lange Anlagehorizonte und empfiehlt ein mindestens 3-jähriges Engagement.

6. Erfahrungen mit dem VisualVest Kundenservice

Unser Robo Advisor Vergleich zeigt: Auch im Hinblick auf den Kundenservice setzt VisualVest auf Klarheit und Transparenz. Wer auf den klar strukturierten Internetseiten nicht ausreichend Informationen zum Thema Geldanlage im Allgemeinen und Fondsanlagen mit dem Robo Advisor im Speziellen findet, hat die Möglichkeit, sich auf dem unternehmenseigenen Blog und in den umfangreichen FAQ zu den meistgestellten Fragen zu informieren. Über den nachhaltigen Vermögensaufbau mit Fonds und interessanten Einzelthemen (z.B. Anlageklassen) können sich Anleger im zusätzlich angelegten Wissensbereich informieren. Whitepapers im Pressebereich mit Aufbereitungen aktueller Themen runden das umfangreiche Informationsangebot sinnvoll ab.

Daneben setzt VisualVest natürlich auch auf den klassischen Kundenservice. Anleger und Interessenten mit Detailfragen haben die Möglichkeit, sich per E-Mail oder telefonisch an den Support zu wenden. Werktags zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr steht der Kundenservice mit Rat und Tat zur Seite. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit einer schriftlichen Kontaktaufnahme per Post. Notwendig wird dieser Schritt zum Beispiel, wenn das Referenzkonto nachträglich geändert werden soll – aus Sicherheitsgründen muss der Änderungsantrag auf dem Postweg versendet werden.

VisualVest Geldanlage

In nur 3 Schritten zur Geldanlage bei VisualVest

Ein Testkonto bietet VisualVest zwar nicht. Dafür überzeugt der Robo Advisor mit umfangreichem, sinnvoll strukturiertem Informationsmaterial und einem kompetenten Support-Team, das zu den üblichen Bürozeiten zuverlässig erreichbar ist.

7. Gibt es einen mobilen Zugriff?

Mobile Erreichbarkeit und Datenübertragung ist mittlerweile eher Standard denn Ausnahme, auch im Banking-Bereich. VisualVest kommt diesem Anspruch vollumfänglich nach. Neben der für mobile Endgeräte optimierten Webseite bietet das Unternehmen unserer Erfahrung mit dem Robo Advisor zufolge auch eine App für iOS und Android, die sich hinsichtlich Design und Funktionalität an der Unternehmenswebseite orientieren. Eine weitere Möglichkeit des mobilen Zugriffs ist wegweisend: Als erster Robo Advisor bietet VisualVest die Option, allgemeine Informationen wie z.B. den Depotstand per Alexa Sprachsteuerung abzurufen. Transaktionen sind auf diese Weise allerdings (noch) nicht möglich.

Der Robo Advisor aus Frankfurt setzt in Sachen mobiler Zugriff neue Maßstäbe. Neben der mittlerweile fast obligatorischen App für die beiden wichtigsten mobilen Betriebssysteme überzeugt VisualVest auch mit Innovationen wie der Alexa Sprachsteuerung, was die Anzahl der Kontakt- und Informationsmöglichkeit zusätzlich erhöht.
visualvestWeiter zum Anbieter: www.visualvest.de

8. Rendite: Ein Beispiel im VisualVest Testbericht

Die ideale Geldanlage bietet eine hohe Rendite bei gleichzeitig geringem Risiko. Die Realität zeigt: Diesen Anspruch können die meisten Formen der Geldanlage leider nicht erfüllen. Steigt die Rendite, geht das in der Regel zu Lasten der Sicherheit und vice versa. Die genaue Rendite für Fonds vorherzusagen ist natürlich nicht möglich – ein Blick zurück kann jedoch zeigen, welches Potenzial sich wo versteckt. Für unsere VisualVest Erfahrungen mit dem Robo Advisor haben wir einen genaueren Blick auf die Zahlen von 2016 geworfen. Demnach erzielten die ausgewogenen ETF-Portfolios zwischen Mai und Dezember 2016 eine Rendite von 10,51%.Die Wertsteigerung bei ETFs aller Risikoklassen lag zwischen 3,42% bis 12,31%. Nur wenig schlechter schnitten Portfolios mit aktiv verwalteten Fonds an – hier lag die Rendite bei 2,28% bis 9,84%. GreenFolios konnten 2016 einen Wertzuwachs zwischen 3,75% und 5,09% verzeichnen.

VisualVest ist ein noch junges Unternehmen, die Zahlen aus 2016 können insofern nicht als repräsentativ betrachtet werden, lassen allerdings auf eine auch langfristig sehr positive Entwicklung hoffen.

9. Sicherheit und Regulierung

Sicherheit wird bei VisualVest groß geschrieben. Ein- und Auszahlungen können ausschließlich über ein deutsches Referenzkonto erfolgen, das nachträglich nur auf dem Postweg geändert werden kann, um Betrug vorzubeugen. Für die technische Absicherung von Transaktionen und Informationen sorgen Sicherungseinrichtungen wie der SSL-Verschlüsselungsstandard, das mTan-Verfahren und das Online-ID-Verfahren Idnow.

Die Einlagen selbst liegen bei der Partnerbank Union Investment Service Bank AG (USB), da der Robo Advisor selbst keine Bankenlizenz besitzt. Als Finanzportfolioverwalter unter BaFin-Aufsicht ist er lediglich befugt, Kundengelder zu verwalten, hat aber keinen direkten Zugriff darauf. Da Fonds grundsätzlich zu den Sondervermögen zählen, sind sie im Falle einer Insolvenz vor Gläubigerzugriff geschützt, da sie nicht der Insolvenzmasse zugeschlagen werden dürfen.

VisualVest Auszeichnungen

VisualVest wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

Da VisualVest der Aufsicht der BaFin untersteht, wird das Unternehmen regelmäßig und gründlich auf Einhaltung aller rechtlichen und regulatorischen Anforderungen überprüft. Zusätzlichen Anlegerschutz bieten der Status der Einlagen als Sondervermögen sowie diverse zeitgemäße technische Sicherungssysteme.

10. Fazit

VisualVest hat sich zum Ziel gesetzt, allen interessierten Privatkunden einen einfachen, schnellen und komfortablen Zugang zu Fondsanlagen zu bieten. Nicht mehr und nicht weniger umfasst das Angebot des Robo Advisors auch. Unser Robo Advisor Vergleich zeigt: In wenigen Minuten lässt sich ein Depot einrichten und eine Portfolioauswahl auf Basis der Algorithmus-Empfehlung treffen. Da der Robo Advisor die Verwaltung, Überwachung und Optimierung der Anlage übernimmt, müssen Anleger ab diesem Zeitpunkt weder Zeit noch Aufmerksamkeit für ihre Geldanlage aufwenden – bequemer lässt sich kaum vorsorgen. Wer dennoch lieber selbst Anlageentscheidungen treffen möchte, hat auch die Möglichkeit, lediglich die Beratung des Robo Advisors in Anspruch zu nehmen und bei allen Entscheidungen einbezogen zu werden.

Mit einer Mindesteinlage von 500€ für Einmalanlagen richtet sich VisualVest explizit an Kleinanleger und Anlage-Einsteiger. Webseite und Apps sind sehr transparent und übersichtlich gestaltet, was die Information, Kommunikation und Koordination stark vereinfacht. Als sehr transparent muss auch die Preisgestaltung des Unternehmens gelten. Eine breite Auswahl an Anlageprodukten in 7 Risikoklassen erhöht die Diversifikation und erlaubt eine Optimierung der Rendite gemäß der individuellen Risikoneigung des Anlegers. Mit Besonderheiten wie den GreenFolios und der Vernetzung mit der Alexa Sprachsteuerung hebt sich VisualVest vom Gros der Mitbewerber deutlich sichtbar ab.

VisualVest Erfahrungen 2018: Depot mit innovativen Features Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO