Deka EURO STOXX 50 ETF im Detail erklärt

April 25, 2019 12:22 am

Bekanntermaßen berücksichtigt der EURO STOXX 50 Index das Blue Chip Segment der Aktienmärkte innerhalb der Eurozone. Dadurch bietet die Investition in einen ETF, dem der EURO STOXX 50 zugrundeliegt, die Möglichkeit zur diversifizierten Investition in die nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen der EU-Staaten. Deka Investments bietet mit dem Deka EURO STOXX 50 ETF einen UCITS-konformen Publikumsfonds, der Zugang zur Wertentwicklung des Referenzindex ermöglicht.

  • Fonds bildet den EURO STOXX 50 Index direkt nach
  • Enthaltene Werte gehören zu den Blue Chips der Eurozone
  • Der ETF schüttet Erträge mindestens einmal jährlich aus
  • Möglichkeit zu einem diversifizierten und langfristigen Investment
zum Anbieter DEGIROInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Deka EURO STOXX 50 UCITS ETF: Basisinformationen

Um beim Vergleich verschiedener ETF Angebote den Überblick zu bewahren, sollten sich Interessierte zunächst mit den Eckdaten der ETFs auseinandersetzen. Über sie lassen sich einzelne Fonds nicht nur identifizieren, gleichzeitig erhalten Anleger auch Informationen zur Gewinnverwendung und der Replikationsmethode.
[table]
[tr][th]Name[/th] [th]Deka EURO STOXX 50 UCITS ETF[/th][/tr]
[tr][td]Rechtliche Struktur[/td] [td]ETF[/td][/tr]
[tr][td]ISIN[/td] [td]DE000ETFL029[/td][/tr]
[tr][td]WKN[/td] [td]ETFL02[/td][/tr]
[tr][td]Auflegungsdatum[/td] [td]14. März 2008[/td][/tr]
[tr][td]Vergleichsindex[/td] [td]EURO STOXX 50[/td][/tr]
[tr][td]Herkunftsland[/td] [td]Deutschland[/td][/tr]
[tr][td]Fondsgesellschaft[/td] [td]Deka Investment GmbH[/td][/tr]
[tr][td]Gesamtkostenquote (TER)[/td] [td]0,15%[/td][/tr]
[tr][td]Gewinnverwendung[/td] [td]ausschüttend[/td][/tr]
[tr][td]Ausschüttungsintervall[/td] [td]vierteljährlich[/td][/tr]
[tr][td]Replikationsmethode[/td] [td]Volle Replikation[/td][/tr]
[tr][td]Fondswährung[/td] [td]EUR[/td][/tr]
[/table]
Bei diesem Deka EURO STOXX 50 ETFs handelt es sich um einen ausschüttenden ETF (ISIN: DE000ETFL029). Daneben bietet Deka Investments außerdem einen thesaurierenden ETF mit der ISIN DE000ETFL466 an. Vor der Investition sollten Anleger also unbedingt darauf achten, dass sie den richtigen Fonds ausgewählt haben. Am einfachsten geschieht dies durch einen Vergleich der ISIN-Kennnummer, die für jedes Finanzprodukt individuell vergeben wird. Anhand weiterer Eigenschaften ist eine Unterscheidung oftmals nicht möglich. So weisen sowohl der ausschüttende als auch der thesaurierende ETF eine Gesamtkostenquote von 0,15% auf.
Deka EURO STOXX 50 ETF
Ein recht eindeutiges Indiz, um welchen der beiden Fonds es sich handelt, bietet in diesem Fall die Fondsgröße. Der ausschüttende Deka EURO STOXX 50 ETF gehört mit einer Fondsgröße von über 1,1 Milliarden Euro zu den größten ETFs auf diesen Index. Der thesaurierende ETF stellt mit einer Fondsgröße von 21 Millionen Euro einen der kleinsten Vertreter dieser Gruppe dar.
zum Anbieter DEGIROInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die Zusammensetzung des EURO STOXX 50 ETF im Detail

Optionsscheine handelnDie nachfolgenden Tabellen stellen die Zusammensetzung des ausschüttenden Deka ETFs auf den EURO STOXX 50 dar. Dieser setzt sich bekanntermaßen aus 50 großen europäischen Unternehmen zusammen, weswegen einige bekannte Namen in den Top 10 Holdings zu finden sein dürften – darunter auch zahlreiche deutsche Unternehmen.

Deka EURO STOXX 50 ETF Zusammensetzung nach Sektoren

[table]
[tr][th]Sektor[/th] [th]Fondsanteil in %[/th][/tr]
[tr][td]Industriegüter & Dienstleistungen[/td] [td]14,12[/td][/tr]
[tr][td]Technologie[/td] [td]10,02[/td][/tr]
[tr][td]Konsumgüter & Haushaltswaren[/td] [td]9,08[/td][/tr]
[tr][td]Nahrungsmittel & Getränke[/td] [td]8,74[/td][/tr]
[tr][td]Banken[/td] [td]8,54[/td][/tr]
[tr][td]Versicherungen[/td] [td]8,44[/td][/tr]
[tr][td]Öl & Gas[/td] [td]7,06[/td][/tr]
[tr][td]Sonstige[/td] [td]34,00[/td][/tr]
[/table]

Deka EURO STOXX 50 ETF Top 10 Holdings

[table]
[tr][th]Unternehmen[/th] [th]Fondsanteil in %[/th][/tr]
[tr][td]Total SA[/td] [td]5,40[/td][/tr]
[tr][td]SAP SE[/td] [td]4,60[/td][/tr]
[tr][td]Sanofi[/td] [td]3,67[/td][/tr]
[tr][td]LVMH Moet Hennessy Louis Vui[/td] [td]3,62[/td][/tr]
[tr][td]Linde plc[/td] [td]3,56[/td][/tr]
[tr][td]Allianz SE-REG[/td] [td]3,48[/td][/tr]
[tr][td]Siemens AG-REG[/td] [td]3,19[/td][/tr]
[tr][td]Unilever NV-CVA[/td] [td]3,11[/td][/tr]
[tr][td]ASML Holding NV[/td] [td]2,94[/td][/tr]
[tr][td]Airbus SE[/td] [td]2,78[/td][/tr]
[/table]
Die ersten sieben Plätze der Top 10 teilen sich Unternehmen aus Deutschland und Frankreich. Zu den deutschen Vertretern zählen die vier Unternehmen zählen SAP, Linde, Allianz und Siemens. Ergänzt werden diese durch TOTAL, Sanofi-Aventis und LVMH. Mit Airbus befindet sich zudem ein viertes französisches Unternehmen in der Top 10. Mit ASML (Niederlanden) und Unilever (Vereinigten Königreich) stammen nur zwei der Top 10 Holdings nicht aus den beiden Ländern, die auch in der nachstehenden Tabelle die beiden Spitzenpositionen einnehmen.
zum Anbieter DEGIROInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Deka EURO STOXX ETF Zusammensetzung nach Ländern

[table]
[tr][th]Land[/th] [th]Fondsanteil in %[/th][/tr]
[tr][td]Frankreich[/td] [td]36,67[/td][/tr]
[tr][td]Deutschland[/td] [td]31,35[/td][/tr]
[tr][td]Spanien[/td] [td]9,30[/td][/tr]
[tr][td]Niederlande[/td] [td]7,65[/td][/tr]
[tr][td]Italien[/td] [td]4,81[/td][/tr]
[tr][td]Großbritannien[/td] [td]3,06[/td][/tr]
[tr][td]Belgien[/td] [td]2,78[/td][/tr]
[tr][td]Finnland[/td] [td]1,17[/td][/tr]
[tr][td]Irland[/td] [td]1,08[/td][/tr]
[tr][td]Kasse[/td] [td]0,67[/td][/tr]
[/table]

Was sind die Ziele des Deka EURO STOXX 50 ETFs?

Die beste Trading-StrategieBei dem hier vorgestellten Deka EURO STOXX 50 UCITS ETF handelt es sich um einen börsengehandelten Indexfonds (ETF) ohne Anteilklassen, der versucht, die Wertentwicklung seines Referenzindex möglichst genau nachzubilden. Der Referenzindex ist der EURO STOXX 50 Preisindex. Wie sein Referenzindex investiert der ETF zu diesem Zweck in die 50 größten Aktiengesellschaften der Eurozone. Die Gewichtung erfolgt anhand deren Marktkapitalisierung.
Da der Index mit allen in diesem enthaltenen Wertpapieren nachgebildet wird, handelt es sich um eine volle Replikation. Obwohl der Fonds versucht, den Index möglichst genau abzubilden, kann es aus unterschiedlichen Gründen zu Abweichungen in der Zusammensetzung kommen. Dieser Fall kann beispielsweise eintreten, wenn bestimmte Wertpapiere nicht in ausreichender Zahl zum Erwerb stehen. Zur Anlagepolitik des Fonds gehört es weiterhin, mindestens 51% seines Wertes in Kapitalbeteiligungen anzulegen.
Deka EURO STOXX 50 ETF Erfahrungen
Da es sich bei ETFs laut Definition um börsengehandelte Fonds handelt, können Anleger von der Kapitalverwaltungsgesellschaft börsentäglich die Rücknahme von Fondsanteilen verlangen. Nur im Fall von außergewöhnlichen Ereignissen kann die Gesellschaft die Interessen der Anleger unberücksichtigt lassen und die Rücknahme der Anteile aussetzen. Trotz dieses grundsätzlichen Rechts auf Rücknahme durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft sollten Anleger berücksichtigen, dass sich die Investition in der Regel nur im Rahmen einer mittel- bis langfristigen Anlagestrategie eignet.
Der ETF kann unter Umständen nicht für Anleger geeignet sein, die ihr Kapital bereits in den ersten Jahren nach der Investition wieder aus dem Fonds zurückziehen möchten.


Gut zu wissen
Zuletzt sollten Anleger außerdem beachten, dass es sich bei diesem Angebot von Deka Investments um einen ausschüttenden Fonds handelt. Die Ausschüttung findet mindestens einmal jährlich am 10. März statt. Weitere mögliche Ausschüttungstermine sind der 10. Juni, der 10. September und der 10. Dezember.

zum Anbieter DEGIROInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Wie hoch sind die Gebühren des Deka EURO STOXX 50 UCITS ETF?

Wer mehrere Finanzprodukte vergleicht, muss auch mehrere Kriterien gegenüberstellen. Für Anleger sind beispielsweise die Art und Weise der Ertragsverwendung – bei diesem Fonds handelt es sich um einen ausschüttenden ETF – sowie das Risiko- und Performanceprofil interessant. Ein weiterer wichtiger Vergleichspunkt sind die Kosten, die durch die Investition entstehen. ETFs besitzen im Vergleich zu vielen anderen Finanzprodukten den Vorteil, dass sie nur verhältnismäßig geringe laufende Kosten verursachen.
Die laufenden Kosten werden bei ETFs in der Gesamtkostenquote (kurz: TER) zusammengefasst. Diese bewegt sich in etwa im Bereich von 0,05% bis 0,75%. Die niedrige TER wird durch das passive Management der Fonds begünstigt. Aktiv gemanagte Fonds weisen in der Regel eine Gesamtkostenquote von mindestens 1,5% auf. Der ausschüttende Deka ETF auf den EURO STOXX 50 besitzt eine TER von 0,15%. Damit gehört er insgesamt zwar zu den günstigen ETFs, gleichzeitig existieren jedoch auch ETF-Angebote anderer Anbieter am Markt, die deutlich geringere Kosten aufrufen.
Die Kosten des ausschüttenden EURO STOXX 50 ETFs von Deka im Überblick:

  • Gesamtkostenquote: 0,15% p. a.
  • An die Wertentwicklung gebundene Gebühr: keine
  • Ausgabeaufschlag: einmalig 2,00%
  • Rücknahmeabschlag: einmalig 1,00%

Zu den laufenden Kosten zählen sämtliche Kosten, die durch die Verwahrung des Fondsvermögens, die laufende Verwaltung des Fonds sowie den Vertrieb der Fondsanteile entstehen. Bei Ausgabeaufschlag und Rücknahmeabschlag handelt es sich hingegen um einmalige Kosten, die vor und nach der Anlage entstehen. Es handelt es sich bei den angegebenen Werten um Höchstwerte, die bei einem Handel an der Börse nicht anfallen.
Deka EURO STOXX 50 ETF Gebühren

Deka EURO STOXX 50 ETF Performance- und Risikoprofil

Wie nachfolgenden Tabellen entnommen werden kann, weist dieser ETF eine hohe Volatilität auf. Der Grund hierfür liegt in dessen Anteilspreis, der hohen Schwankungen unterliegen kann. Hierdurch ergeben sich jedoch nicht nur typischerweise höhere Gewinnchancen. Anleger müssen gleichzeitig auch ein höheres Verlustrisiko in Kauf nehmen. Der Deka ETF wird daher der Risikokategorie 6 von 7 zugeschrieben.
Generell lohnt es sich, die Risiko- und Ertragskennzahlen eines Produkts vor der Investition mit anderen Produkten zu vergleichen. Nur so ist es möglich, am Ende das passende Instrument zu finden. Zu beachten ist jedoch, dass vergangene Entwicklungen keinerlei Aussagekraft für zukünftige Gewinne oder Verluste besitzen.

Risikokennzahlen des Deka Euro Stoxx 50 UCITS ETF

[table]
[tr][th][/th] [th]1 Jahr[/th] [th]3 Jahre[/th] [th]5 Jahre[/th] [th]10 Jahre[/th][/tr]
[tr][td]Volatilität[/td] [td]11,77%[/td] [td]18,08%[/td] [td]17,83%[/td] [td]23,51%[/td][/tr]
[tr][td]Maximaler Verlust[/td] [td]-10,5697[/td] [td]-26,4792[/td] [td]-27,7134[/td] [td]-46,6599[/td][/tr]
[tr][td]Maximale Verlustperiode[/td] [td]252,00[/td] [td]641,00[/td] [td]739,00[/td] [td]1.740,00[/td][/tr]
[/table]

Ertragskennzahlen des Deka Euro Stoxx 50 UCITS ETF

[table]
[tr][th][/th] [th]1 Jahr[/th] [th]3 Jahre[/th] [th]5 Jahre[/th] [th]10 Jahre[/th][/tr]
[tr][td]Performance (in %)[/td] [td]-2,72[/td] [td]-2,81[/td] [td]+28,43[/td] [td]+7,18[/td][/tr]
[tr][td]Hoch[/td] [td]37,37[/td] [td]37,59[/td] [td]38,55[/td] [td]38,55[/td][/tr]
[tr][td]Tief[/td] [td]32,87[/td] [td]27,04[/td] [td]26,88[/td] [td]17,84[/td][/tr]
[/table]
Deka EURO STOXX 50 ETF Test

Historische Wertentwicklung pro Jahr

[table]
[tr][th][/th] [th]März 2014 –
März 2015[/th] [th]März 2015 –
März 2016[/th] [th]März 2016 –
März 2017[/th] [th]März 2017 –
März 2018[/th] [th]März 2018 –
März 2019[/th][/tr]
[tr][td]Index[/td] [td]20,60%[/td] [td]-16,30%[/td] [td]19,10%[/td] [td]-0,90%[/td] [td]2,60%[/td][/tr]
[tr][td]Fonds[/td] [td]21,30%[/td] [td]-15,60%[/td] [td]20,00%[/td] [td]-0,00%[/td] [td]3,10%[/td][/tr]
[/table]

Wertentwicklung von ETF und Index in der Vergangenheit

[table]
Trading mit Handelsplattform[tr][th][/th] [th]2012[/th] [th]2013[/th] [th]2014[/th] [th]2015[/th] [th]2016[/th] [th]2017[/th] [th]2018[/th][/tr]
[tr][td]Fonds[/td] [td]18,3%[/td] [td]22,2%[/td] [td]4,7%[/td] [td]8,2%[/td] [td]3,8%[/td] [td]10,3%[/td] [td]-11,7%[/td][/tr]
[tr][td]Vergleichsindex[/td] [td]17,7%[/td] [td]21,7%[/td] [td]4,0%[/td] [td]7,5%[/td] [td]3,1%[/td] [td]9,2%[/td] [td]-12,5%[/td][/tr]
[/table]
zum Anbieter DEGIROInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit: Langfristiges Investment in 50 große Unternehmen

ETFs, die einen Fonds mit einer großen Zahl enthaltener Werte abbilden, eignen sich grundsätzlich als Grundlage eines diversifizierten Portfolioaufbaus. Verluste in einzelnen Werten können durch die Diversifikation des Fonds leicht durch die Gewinne anderer Werte aufgefangen werden. Auch beim Deka EURO STOXX 50 ETF ist dies möglich, wenngleich dieser gerade in 2018 eine deutlich negative Wertentwicklung aufweist und die Performance über die letzten drei Jahre ebenfalls negativ ist. Im Vergleich zu dessen Referenzindex zeigt sich jedoch, dass das Ergebnis in den vergangenen Jahren stets besser war.
Der Deka EURO STOXX 50 ETF kann trotz dieser zuletzt negativen Entwicklung in jedem ETF Vergleich berücksichtigt werden. Zu beachten ist, dass die vergangene Entwicklung keine Rückschlüsse auf Entwicklungen in der Zukunft zulässt. Der ausschüttende Deka ETF auf den EURO STOXX 50 ist zudem verhältnismäßig günstig, wodurch er beispielsweise im Rahmen einer langfristigen Strategie eingesetzt werden kann.