Degiro mit deutschem Fairnesspreis ausgezeichnet

Jetzt zum Broker degiro

Degiro wurde zum zweiten Mal in Folge mit dem deutschen Fairnesspreis ausgezeichnet. Dieser Preis wird vom Deutschen Institut für Service-Qualität und dem Nachrichtensender n-tv vergeben. Dem Preis liegt eine bevölkerungsrepräsentativ angelegte Verbraucherbefragung zugrunde. Bei dieser wurde die Kundenzufriedenheit in den Kategorien Preis-Leistungs-Verhältnis, Zuverlässigkeit und Transparenz untersucht. Degiro konnte dabei die Verbraucher überzeugten und erreichte in allen drei Kategorien einen Spitzenplatz.

degirozum Anbieter DEGIRO

Broker von Verbrauchern positiv bewertet

In der Kategorie Online-Broker wurden insgesamt 16 Broker von Verbrauchern bewertet. Die abschließende Einzelauswertung erreichten letztendlich elf Unternehmen, die eine ausreichende Anzahl an Kundenmeinungen erhielten. Die Meinungen der Kunden zum Preis-Leistungs-Verhältnis bei den angebotenen Produkten und Dienstleistungen, der Zuverlässigkeit und der Transparenz standen dabei im Vordergrund.

Die Verbraucher bewerteten dabei auch die Verbindlichkeit von Aussagen der einzelnen Unternehmen sowie das Einhalten von Absprachen und Leistungen. Auch wie die einzelnen Broker mit Problemen und Beschwerden umgehen, ging in die Umfrage ein. Darüber hinaus wurde bewertet, ob Preise und Leistungen transparent, nachvollziehbar und verständlich sind oder ob versteckte Kosten vorliegen.

Weitere Auszeichnung für Degiro

In das Endergebnis wurde das Preis-Leistungs-Verhältnis mit 40 Prozent sowie Zuverlässigkeit und Transparenz mit je 30 Prozent gewichtet. Degiro konnte mit insgesamt 74,7 Punkten den ersten Platz erreichen. Auch in den Kategorien Preis-Leistungs-Verhältnis und Transparenz hatte der Broker die Nase vorn.

Der deutsche Fairnesspreis war nicht die erste Auszeichnung für Degiro. In den letzten Jahren konnte sich der Broker bereits über mehr als 35 internationale Auszeichnungen freuen. Auszeichnungen sind nicht nur ein Aushängeschild für den Broker, sondern können Trader auch bei der Suche nach dem besten Broker wichtige Hinweise geben.

Überblick bei Wahl des passenden Brokers

Mittlerweile sind viele unterschiedliche Anbieter am Markt, sodass es unter Umständen nicht ganz leicht ist, hier den Überblick zu behalten. Testberichte und Vergleiche im Internet können so einen ersten Eindruck geben. Hat man dann allerdings mehrere Broker gefunden, die in die engere Auswahl kommen, sollte man diese nochmal genau unter die Lupe nehmen und vergleichen.

Der beste Broker – dies kann für jeden Trader etwas anderes bedeuten. Wichtig ist in jedem Fall, dass der Broker seriös ist und in einem EU-Land reguliert wird. Für Broker mit Sitz in Deutschland ist beispielsweise die Bundesfinanzaufsicht für die Regulierung zuständig. Broker in der EU achten im besten Fall auf eine sichere Einlagensicherung und sind Mitglied in einem Einlagensicherungsfonds, der im Falle einer Insolvenz für Schäden der Kunden (zumindest bis zu einer gewissen Höhe) aufkommt. Zudem sollten alle Kundengelder auf vom Unternehmensvermögen getrennten Konten aufbewahrt werden.

Der Online-Broker DEGIRO verfügt bereits über zahlreiche Auszeichnungen

Der Online-Broker DEGIRO verfügt bereits über zahlreiche Auszeichnungen

Persönliche Anforderungen

Viele andere Fragen hängen auch von den persönlichen Vorlieben ab, beispielsweise, ob man auf bestimmten Märkten oder mit bestimmten Handelsinstrumenten handeln möchte. Ein Blick sollte dabei immer auf das Handels- und Produktangebot gehen. Alle Kosten und Leistungen sollten transparent aufgelistet werden. Auch hinsichtlich des Angebots an Schulungsmaterialien und Beratung sind die Unterschiede groß. Wer also besonderen Wert auf Webinare, Videos und Seminare legt, sollte bei der Wahl seines Brokers hierauf besonders achten. Viele Broker verzichten zwar auf eine Anlageberatung, stellen ihren Kunden aber einen kompetenten Kundenservice zur Seite, an den man sich bei Fragen wenden kann.

Kosten der einzelnen Broker

Hinsichtlich der Kosten und Gebühren gilt es auf unterschiedliche Aspekte zu achten. Einer davon sind Depotgebühren. Diese sollten möglichst gering sein. Viele Broker verzichten auch vollständig darauf, da in Zeiten des Internets viele Aufgaben online und vom Trader selbst abgewickelt werden und dem Broker so nur geringe Verwaltungskosten entstehen.

Der nächste wichtige Aspekt sind die Ordergebühren. Diese können je nach Börse sehr unterschiedlich ausfallen. Broker berechnen ihre Ordergebühren nach unterschiedlichen Modellen. Während einige fixe, vom Handelsvolumen unabhängige Gebühren erheben, setzen andere auf ein Modell mit unterschiedlichen Kosten pro Order. Zudem müssen Trader in der Regel Spreads zahlen und eine Margin als Sicherheitsleistung hinterlegen. Einige Broker geben auch eine Mindesteinlage zur Kontoeröffnung vor.

Breites Angebot an Handelsinstrumenten

Viele Broker haben in den letzten Jahren ihr Angebot erweitert und bieten neben Aktien, CFDs und Währungen auch beispielsweise ETFs, Zertifikate oder Anleihen an. Diese werden dann über die Handelsplattform des Brokers getradet. Trader können oftmals die Plattform zunächst über ein Demokonto testen. Viele Trader legen heute auch Wert darauf, dass der Broker eine gute Plattform für den mobilen Handel anbietet. Viele Broker bieten den bekannten MetaTrader 4 an, den erfahrene Trader oft bereits kennen. Dazu kommen in der Regel Indikatoren und Tools zur Analyse sowie in vielen Fällen umfangreiche Marktinformationen. Ein kompetenter und zuverlässiger Kundenservice rundet das Angebot des Brokers ab.

degirozum Anbieter DEGIRO

Wahl eines passenden Brokers

Wie auch in anderen Aspekten des Lebens machen auch Trader die Wahl ihres Brokers gelegentlich von vermeidlich kleinen, subjektiven Dingen abhängig. Wenn ein Broker beispielsweise eine unübersichtliche, unseriös wirkende Webseite präsentiert, kann dies abschreckend wirken. Zudem können Zusatzangebote wie klassische Bankendienstleistungen oder ein attraktives Neukundenangebot den Ausschlag geben. Einige Trader achten insbesondere auf Erfahrungsberichten anderer Trader sowie auf Auszeichnungen und Bewertungen.

Die Wahl des Brokers, der zu einem passt, kann durchaus eine Weile dauern. Dies zahlt sich im Nachhinein jedoch in der Regel aus, denn so kann vermieden werden, nach kurzer Zeit den Broker wieder zu wechseln, weil man mit dem Kundenservice oder dem Handelsangebot unzufrieden ist. Vor allem Trading-Neulinge sollten die Wahl des besten Brokers nicht übers Knie zerbrechen.

Beliebter niederländischer Broker

Degiro ist einer der größten Broker in der EU. Der Broker hat seinen Sitz in den Niederlanden und ist seit vier Jahren auch am deutschen Markt aktiv. Seit 2013 bietet der Broker seine Dienstleistungen auch für Privatanleger an. Dabei hat sich Degiro zum Ziel gesetzt, seinen Kunden den Handel an vielen internationalen Börsen zu günstigen Preisen anzubieten. Trader können bei Degiro nicht nur an europäischen und amerikanischen Börsen, sondern auch an asiatischen und australischen Börsen aktiv werden und so ihr Portfolio international diversifizieren. Der Broker entwickelt seine modernen Handelsplattformen mit vielen Tools selbst.

Eines der DEGIRO Markenzeichen ist der günstige Handel

Eines der DEGIRO Markenzeichen ist der günstige Handel

Regulierung von niederländischen Behörden

Die Regulierung erfolgt durch die zuständigen Behörden in den Niederlanden. Degiro bietet seinen Kunden vielfältige Handelsmöglichkeiten und Tools an. Frage können Trader jederzeit an den Kundenservice des Brokers richten. Insgesamt erhalten Trader Zugang zu über 60 Börsen in aller Welt. Bei einigen stehen auch kostenlose Kurse in Echtzeit zur Verfügung. Neben CFDs und Währungen bietet Degiro auch den Handel mit Aktien, Anleihen, ETFs oder Futures an.

Zu den über 35 Auszeichnungen des Brokers in den letzten Jahren gehört auch der erste Platz bei der Brokerwahl 2017 in der Kategorie „Bester Daytradebroker“. Das Handelsblatt zeichnete Degiro 2017 und 2016 als besten Onlinebroker aus.

Fazit: Degiro fairster Broker in Deutschland

Degiro wurde vom Deutschen Institut für Service-Qualität und dem Nachrichtensender n-tv nach 2017 erneut mit dem Deutschen Fairnesspreis ausgezeichnet. Dem Preis ging eine repräsentative Kundenumfrage voraus, in der vor allem die  Kundenzufriedenheit in den Kategorien Preis-Leistungs-Verhältnis, Zuverlässigkeit und Transparenz ermittelt wurde.

Von 16 Brokern wurden elf in das Endergebnis einbezogen. Die Befragten bewerteten unter anderem, ob die Broker Absprachen verbindlich einhalten und ob alle Preise und Leistungen transparent und nachvollziehbar sind. Degiro konnte in den Kategorien Preis-Leistungs-Verhältnis und Transparenz den ersten Platz erzielen. Die Arbeit des niederländischen Brokers wurde in den letzten Jahren bereist mit über 35 Auszeichnungen honoriert.

Derartige Auszeichnungen von renommierten Fachmagazinen oder Instituten helfen vielen Trader auch bei der Wahl des für sie passenden Brokers. Da die Auswahl an Anbietern mittlerweile sehr groß ist, können Trader sich über Testberichte oder Auszeichnungen einen ersten Überblick verschaffen. Danach sollte man allerdings die infrage kommenden Broker nochmals vergleichen.

Neben den persönlichen Anforderungen an Handelsinstrumente, handelbare Märkte und Handelsplattformen spielen vor allem Sicherheitsfragen wie eine umfangreiche Regulierung des Brokers eine große Rolle. Auch mit Blick auf die Kosten kann es von Broker zu Broker große Unterschiede geben. Diese sollten transparent und nachvollziehbar aufgelistet sein. Vielfach geben jedoch auch auf den ersten Blick kleine Dinge wie eine übersichtliche Webseite oder eine attraktive Neukundenaktion letztendlich den Ausschlag für einen bestimmten Broker.

degirozum Anbieter DEGIRO

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter nextmarkets