DAX 30 ETF von iShares: Investition in deutschen Leitindex

Unsere ETF Anbieter Empfehlung: Degiro
  • Bis zu 70% an Ordergebühren sparen
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Viele ETFs kostenlos handelbar
degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de

Eine Investition in den wichtigsten deutschen Index, den Deutschen Aktien Index (DAX), ist unter anderem über diverse ETF Angebote möglich. Diese besitzen den Vorteilen, dass – insbesondere im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds – nur geringe laufende Kosten entstehen. Aus diesem Grund eignen sich börsengehandelte Indexfonds für eine langfristige Geldanlage. Der iShares Core DAX UCITS ETF (DE) gibt Anlegern die Möglichkeit, an der Wertentwicklung der 30 nach Marktkapitalisierung größten deutschen Unternehmen zu partizipieren. Nachfolgend finden Interessierte alle relevanten Informationen zu diesem Fonds.

  • ETF bildet DAX Performance Index vollreplizierend ab
  • Engagement in 30 Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung
  • Thesaurierender ETF, der Erträge wieder im Fondsvermögen anlegt
  • iShares Core ETF ist sparplanfähig
degirozum Anbieter DEGIRO

Basisinformationen über den iShares Core DAX TR UCITS ETF

Wichtige Trading-TippsWenn Anleger in einen ETF auf den Deutschen Aktien Index investieren wollen, haben sie mittlerweile die Wahl zwischen elf verschiedenen börsengehandelten Indexfonds. Um nicht den Überblick zu verlieren, sollten Interessierte zuvor also einen Vergleich durchführen und dabei auf Punkte wie Gebühren, Risiken, Performance und Zusammensetzung achten. Nur so haben sie die Möglichkeit, schlussendlich das passende Angebot zu finden. Nachfolgend finden Interessierte daher eine detaillierte Beschreibung aller Eigenschaften des iShares Core DAX UCITS ETFs (ISIN: DE0005933931). Diese können sie in einem ETF Vergleich mit anderen Fondsangeboten einsetzen.

NameiShares Core DAX UCITS ETF (DE)
Rechtliche StrukturETF
ISINDE0005933931
WKN593393
Auflagedatum27. Dezember 2000
VergleichsindexDAX 30
HerkunftslandDeutschland
FondsgesellschaftBlackRock Asset Management Deutschland AG
Gesamtkostenquote (TER)0,16%
GewinnverwendungThesaurierend
Ausschüttungsintervall-
ReplikationsmethodeReplizierend
FondswährungEuro

 

Anleger sollten beachten, dass es sich bei diesem Fonds um einen thesaurierenden ETF handelt. Im Unterschied zu ausschüttenden ETFs werden sämtliche Erträge – beispielsweise Dividenden – nicht an die Anleger verteilt, sondern erneut im Fondsvermögen angelegt. Diese Vorgehensweise dient dem langfristigen Vermögensaufbau, weswegen Anleger die Investition in den ETF im Rahmen einer langfristig angelegten Strategie in Erwägung ziehen sollten. Grundsätzlich eignen sich ETFs jedoch auch für kurzfristige Geldanlagen, da sie jederzeit zum aktuellen Wert beispielsweise an einer Börse wieder verkauft werden können.

degirozum Anbieter DEGIRO

DAX 30 Zusammensetzung: In diese Aktien investiert der iShares Core ETF

Die beste Trading-StrategieIn welche Aktien investiert der iShares Core DAX ETF? Der Anlageschwerpunkt liegt aufgrund der Abbildung des deutschen Leitindex DAX klar auf dem deutschen Markt. Dadurch bietet der Fonds Zugang zu den 30 nach Marktkapitalisierung größten deutschen Unternehmen. Diese müssen entweder in Deutschland ansässig sein oder mindestens ein Drittel ihres Börsenumsatzes an der Frankfurter Börse handeln.

Auf der einen Seite führt das Engagement in Unternehmen aus einem einzelnen Land zu bestimmten Risiken. So können beispielsweise politische oder aufsichtsrechtliche Ereignisse die Wertentwicklung aller Unternehmen beeinträchtigen. Gleichzeitig handelt es sich jedoch ausschließlich um Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung. Extreme Kursschwankungen zum Nachteil der Anleger sind zwar möglich, im Rahmen einer langfristigen Anlagestrategie in der Regel aber nicht problematisch.

iShares Core DAX ETF Zusammensetzung nach Sektoren

Sektor% des Marktwertes
Materialien17,64
Zyklische Konsumgüter15,79
Financials15,73
IT14,78
Industrie12,35
Gesundheitsversorgung10,16
Kommunikation5,11
Versorger3,36
Nichtzyklische Konsumgüter2,51
Immobilien2,35

 

degirozum Anbieter DEGIRO

iShares Core DAX ETF Zusammensetzung nach Unternehmen

Da der DAX einen direkten Zugang zu den 30 größten deutschen Unternehmen bietet, finden Interessierte insbesondere in der Top 10 der Fondspositionen zahlreiche bekannte Namen. Die berücksichtigten Unternehmen müssen jedoch nicht zwingend in Deutschland beheimatet sein. Für den DAX kommen auch Unternehmen in Frage, die ihren Sitz innerhalb der Europäischen Union haben und bei denen 33% des Börsenumsatzes an der Frankfurter Börse gehandelt werden.

Name des EmittentenSektorGewichtung in %
SAPIT11,07
LINDE PLCMaterialien9,17
ALLIANZ SEFinancials8,93
SIEMENS N AGIndustrie8,60
BASF NMaterialien5,95
BAYER AGGesundheitsversorgung5,45
DEUTSCHE TELEKOM N AGKommunikation5,22
DAIMLER AGZyklische Konsumgüter4,70
ADIDAS N AGZyklische Konsumgüter4,68
MUENCH. RUECKVERS.-GESEFinancials3,28

 

degirozum Anbieter DEGIRO

iShares Core DAX ETF Zusammensetzung nach Ländern

Grundsätzlich macht eine Aufstellung der Zusammensetzung des ETFs am meisten Sinn, wenn der Fonds in Unternehmen mehrerer Länder investiert. So gewinnen Anleger umgehend einen Eindruck, in welchen Ländern ihr Geld angelegt wird. Bei einer Investition in den DAX Index können Anleger davon ausgehen, dass es sich in der Hauptsache um deutsche Unternehmen handelt. Dennoch stammen nicht 100% der Indexbestandteile aus Deutschland, wie diese Tabelle zeigt.

Land% des Marktwertes
Deutschland90,56
Vereinigte Staaten9,20
Cash und/oder Derivate0,24

 

Über das Anlageziel des DAX 30 ETF von iShares Core

Trading mit HandelsplattformDie Anlageziele eines ETFs sollten vor der finalen Investition mit anderen börsengehandelten Indexfonds verglichen werden. Nur so können Anleger erkennen, ob ihre persönlichen Ziele mit denen des Fonds übereinstimmen. Erstrangiges Ziel des iShares Core DAX ETF (WKN: 593393) ist es, die Wertentwicklung des DAX Performance Index nachzubilden. Dieser setzt sich aus den 30 am häufigsten gehandelten Unternehmen Deutschlands zusammen, die gleichzeitig im Prime Standard der Frankfurter Börse gelistet sind.

Um die Wertentwicklung des deutschen Leitindex möglichst identisch nachbilden zu können, investiert der Fonds zum Großteil selbst in Aktien. Die Verwaltungsgesellschaft gibt an, dass die Mindestaktienquote 85% des Fondsvolumens beträgt. Der Fonds ist bestrebt, die Aktien im gleichen Verhältnis zu erwerben, wie sie auch im Index vorzufinden sind. So soll ein Duplizierungsgrad von mindestens 95% erreicht werden. Der Duplizierungsgrad ist der Anteil der Vermögensgegenstände im Fonds, die im Hinblick auf die Gewichtung mit dem Index übereinstimmen.

DAX 30 ETF von iShares: Investition in deutschen Leitindex

Neben der Investition in Aktien tätigt der Fonds unter anderem auch kurzfristig gesicherte Ausleihungen seiner Anlagen mit qualifizierten Dritten. Hierdurch entsteht eine Zusatzeinnahme für den Fonds, die zur Performanceverbesserung und Kostensenkung beiträgt. Zur effizienten Portfolioverwaltung können außerdem Finanzderivate verwendet werden. Durch diese Maßnahme können unter Umständen Mindesthebelbeträge generiert werden. Grundsätzlich wird jedoch keine Hebelung des Fonds angestrebt.

degirozum Anbieter DEGIRO

So setzen sich die Gebühren des iShares Core DAX UCITS ETF zusammen

Kosten des TradingsAnleger interessieren sich vor einer Investition in ETFs und andere Finanzmarktprodukte gewohnheitsgemäß vor allem für die damit verbundenen Kosten. Schließlich beeinträchtigt jede Gebühr das erzielte Ergebnis des Fonds. Die Gebühren sollten daher stets möglichst gering ausfallen, damit am Ende auch tatsächlich noch ein Gewinn übrig bleibt. ETFs – also börsengehandelte Indexfonds – erfreuen sich unter anderem auch deswegen steigender Beliebtheit, da sie verhältnismäßig geringe Gebühren aufrufen. Dennoch lohnt sich bei einem Vergleich verschiedener DAX ETFs ein genauer Blick, da die Gebührenspanne recht weit auseinanderliegt.

Mit einer Gesamtkostenquote von 0,16% gehört der iShares Core DAX ETF insgesamt zwar zu den günstigeren Finanzmarktprodukten, im Vergleich zu anderen Fondsangeboten auf den DAX ist er jedoch verhältnismäßig teuer. Grundsätzlich muss dies kein Nachteil sein, solange die Mehrgebühren durch eine bessere Performance gerechtfertigt werden. Im Anschluss an den Gebührenvergleich bei ETFs sollte demnach auch dieser Punkt berücksichtigt werden. In der Gesamtkostenquote sind alle Gebühren berücksichtigt, die innerhalb eines Geschäftsjahres für Verwaltung und Vermarktung des Fonds anfallen. Abgekürzt wird dieser Wert mit „TER“.

Die Kosten des ausschüttenden iShares Core ETFs auf den DAX Performance Index im Überblick:

  • Gesamtkostenquote: 0,16% p. a.
  • An die Wertentwicklung gebundene Gebühr: entfällt
  • Ausgabeaufschlag: 2%
  • Rücknahmeabschlag: 1%

Bei den Kostenpunkten Ausgabeaufschlag und Rücknahmeabschlag handelt es sich nicht um laufende Kosten. Diese werden daher nicht in der Gesamtkostenquote berücksichtigt und sollten von Anlegern vor der Investition separat verglichen werden. Zu beachten ist, dass diese Kosten nur anfallen, wenn Anleger direkt mit der Verwaltungsgesellschaft oder dem Fonds handeln. Bei einem Handel über die Börse betragen sowohl Ausgabeaufschlag als auch Rücknahmeabschlag 0%. Dennoch fallen auch bei diesem Vorgang Kosten an, die in ihrer Höhe jedoch von Makler zu Makler schwanken.

Die exakte Höhe der Aufschläge kann bei den entsprechenden Maklern, bei denen die Anteile des Fonds notiert sind, in Erfahrung gebracht werden. Diese müssen vor und nach der Geldanlage bezahlt werden. Eine an die Wertentwicklung gebundene Gebühr berechnet der Fonds hingegen nicht.

Gut zu wissen
Zuvor wurde bereits angesprochen, dass die Wertpapierleihe mit geeigneten Dritten – sogenannten „Entleihern“ – zur gängigen Praxis bei iShares Fonds gehört. Da im Rahmen der Wertpapierleihe Transaktionskosten anfallen, behält BlackRock 37,5% der Einnahmen zur Abdeckung sämtlicher Betriebskosten ein. Die übrigen 62,5% der Einnahmen werden direkt dem Fonds zugeführt. So entstehen für Anleger keinerlei Mehrkosten durch Wertpapierleihegeschäfte.
degirozum Anbieter DEGIRO

Kostenlose Sparplanangebote für den iShares Core DAX ETF

Optionsscheine handelnFür den iShares Core DAX TR UCITS ETF werden mehrere Sparpläne angeboten. Aktien-Sparpläne mit breit aufgestellten ETFs als Grundlage erfreuen sich seit einiger Zeit wachsender Beliebtheit unter Anlegern. Denn diese bieten in der Regel eine hohe Flexibilität und die Möglichkeit, langfristig ein Vermögen aufzubauen. In der Regel werden zehn bis 15 Jahre angestrebt, um die anfallenden Risiken über einen möglichst langen Zeitraum zu strecken. Da Anleger über die Ratenhöhe selbst entscheiden und meist sogar festlegen können, wie oft im Jahr sie Geld einzahlen, passen sich Sparpläne ideal den finanziellen Möglichkeiten des Sparers an. Bei Bedarf können Raten ausgesetzt und sogar Geld entnommen werden.

DAX 30 ETF von iShares: ETF des Monats

Als thesaurierender ETF eignet sich der iShares Core DAX TR UCITS ETF grundsätzlich zum Besparen in Form eines Sparplans. Thesaurierende ETFs schütten Dividenden nicht jährlich aus, sondern legen diese wieder im Fondsvermögen an. Dadurch wird Vermögen deutlich schneller aufgebaut als bei einem vergleichbaren ausschüttenden ETF.

Um die zusätzlichen Kosten während der Laufzeit des Sparplans möglichst gering zu halten, sollten Anleger auf kostenlose Depots und gebührenfreie Sparplan Angebote achten. Diese gibt es bei vielen Brokern oftmals im Rahmen verschiedener Aktionsangebote.

Performance und Risikoprofil des DAX 30 Index

Bei einer Geldanlage in ETFs, Aktien, Fonds und andere Finanzmarktprodukte gibt es immer ein Risiko. Selbst Produkte, die typischerweise niedrige Erträge erzeugen, sind mit einem Risiko behaftet. Wenn Märkte sich aus den unterschiedlichsten Gründen heraus entgegen der Annahme der Anleger entwickeln, führt dies in der Regel zu Verlusten. Interessierte sollten sich vor der Geldanlage daher stets die Risiken der Investition vor Augen führen und diese mit anderen Investitionsmöglichkeiten vergleichen.

Aus diesem Grund können Anleger aus den nachfolgenden Tabellen wichtige Risiko- und Ertragskennzahlen des iShares ETFs auf den DAX Performance Index herauslesen. Da dieser bereits Ende 2000 aufgelegt wurde, stehen Interessierten Daten aus einem langen Betrachtungszeitraum zur Verfügung. Diesen Umstand sollten sich Anleger zu Nutze machen, um so die Risiken einer Investition besser abschätzen zu können.

degirozum Anbieter DEGIRO

Risikokennzahlen des iShares Core DAX UCITS ETF

1 Jahr3 Jahre5 Jahreseit Auflage
Volatilität p. a.14,96%14,47%18,01%22,36%
Maximaler Verlust-13,0978-24,8759-29,408-
Maximale Verlustperiode191,00538,00749,00-

 

Ertragskennzahlen des iShares Core DAX UCITS ETF

1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
Performance (in %)+0,40+5,47+43,03-
Hoch129,34129,34129,34129,34
Tief111,1686,0080,4936,64

 

Vergleich der Wertentwicklung seit 2010 in %

201020112012201320142015201620172018
Vergleichsindex16,1-14,729,125,52,69,66,912,5-18,8
ETF15,9-14,928,925,32,59,46,812,3-18,7
degirozum Anbieter DEGIRO

 

Das Risikoprofil des iShares Core DAX 30 ETF

Die Investition in den iShares Core DAX ETF ist mit gewissen Risiken verbunden. Diese setzen sich zusammen aus dem Anlagerisiko und dem Kontrahentenrisiko. Das Anlagerisiko entsteht durch die primäre Investition des Fonds in Aktien. Da diese hauptsächlich von deutschen Unternehmen stammen, sind sie besonders anfällig für politische, marktwirtschaftliche oder aufsichtsrechtliche Ereignisse.

Weiterhin unterliegen Aktien an den Börsen täglichen Kursschwankungen. Diese führen einerseits dazu, dass eine Investition in den ETF mit typischerweise höheren Erträgen, auf der anderen Seite aber auch mit einem hohen Risiko verbunden ist.

ETF des Monats ordern

Das Kontrahentenrisiko entsteht durch die Wertpapierleihegeschäfte, die der Fonds tätigt, um Kosten zu senken und die Performance zu verbessern. Obwohl diese Geschäfte nur mit geeigneten Dritten durchgeführt werden, kann es bei einer Insolvenz der Gegenpartei oder der Verwahrstelle der Vermögenswerte zu Verlusten bei Anlegern führen. Aus diesem Grund wird der Fonds der Risikokategorie 6 von 7 zugeordnet.

Fazit: ETF auf den DAX mit überschaubaren Kosten

Dieser ETF von iShares bietet Anlegern die Möglichkeit, an der Wertentwicklung der 30 größten deutschen Unternehmen zu partizipieren. Allein anhand dieser Tatsache unterscheidet er sich nicht von den zahlreichen anderen ETF Angeboten auf den deutschen Leitindex. Auffälligstes Unterscheidungsmerkmal dürfte die Gesamtkostenquote sein, die bei diesem Fonds bis zu doppelt so hoch ist wie bei anderen ETFs auf den DAX. Gleichzeitig ist der iShares Fonds aber weiterhin deutlich günstiger als aktiv gemanagte Fonds. Als thesaurierender ETF eignet er sich insbesondere für den langfristigen Vermögensaufbau. Auch die Sparplanangebote ab 25 Euro können in diesem Zusammenhang interessant sein. In einem ETF Vergleich sollte der Fonds daher unbedingt Berücksichtigung finden.

Unsere ETF Anbieter Empfehlung: Degiro
  • Bis zu 70% an Ordergebühren sparen
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Viele ETFs kostenlos handelbar
degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung