ComStage ETF verfügt über eine umfassende Angebotspalette

Rohstoff Aktien

ComStage bietet über 100 ETFs zum Verkauf an. Neuen Meldungen zufolge legt ComStage den Schwerpunkt auf ausschüttende Fonds an. Der Investmentfond ComStage MSCI, vielen Anlegern bekannt als World TRN UCITS EFS, ist ein überzeugender Index. Der Schwerpunkt bezieht sich auf die Entwicklung der Aktienmärkte in Industrieländern weltweit. Wer Investitionen in Wertpapieren von Schwellenländern anlegen möchte, kann diese über ComStage realisieren. Selbstverständlich gehören auch globale und regionale Märkte zur ETF-Übersicht. Die Gebühren sind als niedrig zu bezeichnen. Verschiedene ETF-Webinare sorgen für die Weiterbildung der Anleger und sind unentbehrlich für einen Erfolg.

  • Short-ETFs; fallende Kurse sind maßgebend. Ungeeignet für langfristige Anlagen.
  • ETF-Vermögensstrategie für Anleger mit einem Fonds und einem gut diversifizierten Portfolio.
  • Comstage ETF DAXtr: lehnt sich an die Kursentwicklung vom DAX an.
  • Magazin OnStage informiert über neue Entwicklungen u.a. im ETF Markt.
degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de

Verschiedene Branchen – verschiedene Indizes

Die verschiedenen ETFs, die ComStage anbietet, sind in Kategorien unterteilt, siehe nachstehend:

  • Aktien, die klassische Handelsform,
  • Rohstoffe,
  • Geldmarkt,
  • Depot – Festverzinsliches –
  • Strategien in Bezug auf Zinsen

Die Aktien sind seit Jahrzehnten ein Begriff, jedoch stellt sich immer wieder die Frage, welche Aktien von welchem Unternehmen. Die klassische Anlageform ist immer noch die Aktie. Um nun die Frage zu beantworten, in welches Unternehmen soll man investieren, ist die Antwort in ETFs. Der Anleger muss sich nicht auf ein Unternehmen festlegen und auf Kurssteigerungen hoffen, sondern das Kapital wird gestreut. Investitionen in ETF sind optimal, denn hier sind nun stabile Unternehmen involviert, das Kapital wird gestreut. Verschiedene Indizes lassen dem Anleger eine Wahl, welcher Index für ihn geeignet ist. Im Bereich Rohstoffe sollte sich der Investor nicht auf einen Rohstoff festlegen, sondern verschiedene Bereiche. ETFs eignen sich zur Diversifizierung des Depots und sind optimal einzusetzen. Geldmarkt ETFs bieten dem Anleger die Möglichkeit, seine Geldeinlagen mit dem Geldmarktzinssatz zu nutzen. Langfristige Anlagen sind an dieser Stelle allerdings nicht sinnvoll. Die ComStage Anleihe-ETFs präsentieren Wertpapiere, die Risiken beinhalten und parallel dazu Renditechancen. Eine langfristige Anlage ist hier allerdings nicht optimal. ETFs, basierend auf Staatsanleihen, können mit bis zu zehn Jahren Laufzeit abgeschlossen werden.

MSCI World ETF – der DAX

Dieser Index präsentiert Aktien, weltweit gestreut. Aktien aus 23 Ländern sind gelistet. Die stattliche Anzahl von Ländern und Währungen sorgt für eine umfassende Streuung des Anlagekapitals. Der DAX beinhaltet die 30 größten deutschen Unternehmen. Hier sind alle Branchen vertreten. Dem Verbraucher sind der DAX bekannt, der MDAX und als nächste Stufe folgt der SDAX. Der SDAX verfügt über 50 Unternehmen. Es handelt sich hier um kleinere Firmen, die jedoch durchaus profitabel wirtschaften. ETFs dieses Indexes sind als gewinnträchtig zu betrachten, da die Streuung gewährleistet ist. Swap-basierte ETFs sorgen für den „Tauschvertrag“ des Fonds und der Commerzbank, welche sich als Swap-Partner präsentiert. Die Berechnung des Indexes erfolgt nach den Kurswerten der infrage kommenden Unternehmen und Dividendenzahlungen. Die anfallenden Steuern werden reduziert. Ungefähr 1600 Aktientitel, die ca. 85 % des infrage kommenden Landes abdecken, sind im Index vereint.

Der TecDAX ETF – Europa ETFs

ComStage hat seine Fondsangebote um diesen Index erweitert. TecDAX ist handelbar über Xetra, Stuttgart und Frankfurt. Außerdem besteht die Möglichkeit über verschiedene Banken, den Handel zu realisieren. TecDax verfügt über 30 mittelständische Aktiengesellschaften aus technischen Industriezweigen. Europa ETFs beziehen sich auf europäische Unternehmen, die im Exporthandel tätig sind.

Weltweite Alternativen

Der Dow Jones ist wohl der älteste Aktienindex. Der ComStage ETF auf S&P 500 bietet eine umfassende Streuung. Hier sind die 500 größten amerikanischen Unternehmen erfasst. Ein Index für kanadische Aktien wird ebenfalls von ComStage präsentiert, und zwar der MSCI North America Index mit 700 Aktientitel. China ist ein wichtiger wirtschaftlicher Partner und bietet logischerweise interessante Perspektiven. FTSE China A50 ETF ist der Index, der aus 50 großen Unternehmen mit Hauptsitz auf Chinas Festland besteht. MSCI Emerging Markets ETF beinhaltet Unternehmen aus Schwellenländern. Goldminenaktien sind in letzter Zeit wieder attraktiv geworden. Das Multi-Asset-Portfolio-ETFs ist die perfekte Lösung zur langfristigen Vermögensanlage. Der Anleger kann durch seine Investition sein Kapital streuen. Die passende Strategie sollte jedoch dem Investor auch hier weiterhelfen.

Bemerkenswert günstiger Handel ist eine Stärke des Brokers DEGIRO

Bemerkenswert günstiger Handel ist eine Stärke des Brokers DEGIRO

Die Vermögensstrategie ETFs

Die ComStage Vermögensstrategie hat bisher schon viele Interessenten gefunden. Anleger, die sich nicht täglich mit diversen Kursschwankungen usw. beschäftigen wollen, nutzen diese Komplettlösung. Hier handelt es sich um langfristige Geldanlagen. Die Aufteilung schlägt ComStage in Aktien, Anleihen und Rohstoffen vor. Optimal ist die Aufteilung wie folgt in der Sparte Classic.

  • 60 % Aktien,
  • 30 % Anleihen,
  • 10 % Rohstoffe.

Defensiv und Offensiv sind zwei weitere Sparten, Defensiv tendiert zu 40 % Aktien, 50 %, während Offensiv 80 % Aktien befürwortet und je 10 % Anleihen und Rohstoffe. Die Vermögensstrategie beinhaltet einen ETF-Dachfonds, der sich als Portfolio-ETF präsentiert. Mischfonds, die Vermögen verwalten und als Dachfonds fungieren, sind gefragt. Diese Variante ist recht kostspielig, wird von ComStage jedoch günstig offeriert. Kunden wünschen diesen Mix: Die Anlage mit ETFs sollte eine Aufteilung des Vermögens in verschiedenen Anlagesparten ermöglichen als ETF-Bündelung. Die Wünsche der Investoren werden erfüllt, die nur über einen Sparplan verfügen und trotz der relativ niedrigen Summe ihr Kapital streuen möchten. Der Dachfonds beinhaltet die Voraussetzungen der Sparte Classic. Die Vermögensstrategie ETF nutzt zehn ETFs. Jeder einzelne ETF ist ein synthetischer Swapper, welcher vom Trägerportfolio abhängt. Dieses Trägerportfolio besteht aus Blue-Chip-Aktien. Je nach Bedarf können Anpassungen erfolgen. Kurze Erläuterungen:

  • Synthetisch: Der ETF hält sich nicht streng an die Papiere des Index, sondern nutzt andere.
  • Swapper: Der Tauschpartner, also in diesem Falle die Commerzbank, vergibt die notwendigen Garantien.

Was nun ist das Trägerportfolio?

Ein Vergleich aus dem Internet ist treffend. Das Trägerportfolio ist einfach ein See, der über Abflüsse verfügt. Quellen sorgen für das nötige Wasser des Sees. Das im See gesammelte Wasser fließt durch die Abflüsse ins Meer. Trotzdem ist der See so riesig, dass die Wasserhöhe stetig gleich bleibt. Es wird bei jedem ETF kontrolliert, wie sich das Trägerportfolio entwickelt oder entwickelt hat, besser oder schlechter als der Index. Im Falle der Verschlechterung, beispielsweise vom DAX, wird das Trägerportfolio mit Geld gefüttert, das heißt es fließt Wasser in den See. Im umgekehrten Fall fließt das Geld aus dem Trägerportfolio. Der überschüssige Betrag wird ausgeglichen.

ComStage bietet ETF Online Seminare an

Viermal im Jahr erhalten die Kunden über das OnStage Magazin Informationen den Aktienmarkt betreffend. Indizes werden präsentiert, ebenfalls passende ETFs. Das Webinar Short-ETFs, wie funktionieren diese und wo werden sie optimal eingesetzt, ist lehrreich. Die Chancen und Risiken werden ausführlich im Webinar besprochen. Steuerliche Gesetze haben sich im Jahre 2018 geändert, dieses und vieles mehr wurde den Kunden durch ein Webinar nahegebracht. Die ETF-Akademie sorgt für grundiertes Wissen, welches für den Investor wichtig ist. Teil 1 der Webinar-Serie berichtet von den Anlageinstrumenten und warum ETFs lukrativer sind als herkömmliche Sparbücher. Aktiv und passiv verwaltete Fonds werden den Kunden im 2. Teil erläutert. Im Teil 3 wird der Begriff erklärt „börsengehandelter Indexfonds“. Welche Berechnungsmethoden werden angewendet. Der Bereich Indizes wird ausführlich dargestellt. Im vierten Teil werden die vorher durchgearbeiteten Themen kurz wiederholt. Die Anlageziele werden anschaulich erklärt. Anlagestrategien eignen sich wofür? Im fünften Teil werden die Möglichkeiten des Handels erläutert. Orderwege werden präsentiert, Sparpläne transparent vorgestellt. Die ComStage-App sorgt für eine komfortable ETF-Suche. Suchaufträge werden so lange gespeichert, bis sie abgerufen werden.

degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de

Wichtiges zu den ETFs

Mit ETFs sind die Chancen, Renditen zu bekommen, erfahrungsgemäß genauso groß wie im Aktienhandel. Ein Online-Depot ist notwendig, um Transaktionen durchzuführen. Entweder werden Beträge monatlich gezahlt, im Bereich ETF-Sparplan angelegt oder ein großer Betrag wird in ETF-Anteilen investiert. Aus Gründen der Steuergesetzgebung bietet ComStage ausschüttende Fonds an. Das bedeutet im Klartext, dass die aus Dividenden anfallenden Erträge dem Kunden gutgeschrieben werden. Die thesaurierende Form würde dem Anleger ermöglichen, die Erträge im Fondsvermögen zu lassen. Die ETF-Sparer haben sich mit der thesaurierenden Form angefreundet. Die Möglichkeit besteht natürlich, dass die Ausschüttungen wieder angelegt können. Das ist allerdings umständlicher und Kosten fallen an. Die Sparer, die monatliche Raten zahlen, können diese Rate aufstocken in Höhe der Ausschüttungen. Ein Vorteil von ETFs besteht darin, dass das aus ETFs resultierende Vermögen als Sondervermögen geschützt wird. Eine Insolvenz des Brokers oder der Bank wird die Kunden nicht belasten. Anfang dieses Jahres sind Investmentsteuern ein Problem der Anleger und Broker geworden. ComStage stellt sich aus diesem Grunde auf ausschüttende Fonds um. 15 % kommen in Anrechnung.

ETF Sparplan

ComStage bietet einen ETF Sparplan an, der mit monatlich 50 Euro läuft. Die transparente Entwicklung der ETFs sind im jeweiligen Index dargestellt. Wenn die Kurse hoch sind, können mehr Anteile beschafft werden. Für den Anleger ist diese Regelung zweckmäßig, er braucht sich nicht um Kursschwankungen kümmern.

Broker Vergleich

ETFs sind jederzeit handelbar, sozusagen einfach zu handhaben. Jeder Investor sollte aber über einen guten Broker verfügen. Im ETF Broker Vergleich besteht die Möglichkeit, einen guten Broker zu suchen. Alle Vorteile, die für einen guten Broker sprechen, sind bei ComStage vereint. Über 100 ETFs werden von ComStage zur Verfügung gestellt. Nicht nur Indizes stehen zur Auswahl, auch ETF-Dachfonds zum Zweck der Vermögensverwaltung sind in der Angebotspalette zu finden. Die niedrigen Kosten sind attraktiv für den Kunden, sodass ComStage über einen großen Kundenstamm verfügt. Die Commerzbank sorgt für geringe Pauschalgebühren. Wer sich für ComStage und den ETFs entscheidet, muss allerdings über ein Depot bei der Bank oder auch Sparkasse verfügen. Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich.

ETF Webinare werden angeboten

„Was sind eigentlich ETFs“ ist ein Thema der Webinare. ETFs sind ideal dank ihrer optimalen Gebührenrechnungen. Ausgabenaufschläge und Pauschalgebühren sind äußerst niedrig, sodass jedem Investor die ETFs als perfekte Anlagemöglichkeit erscheinen. Die Streuung des Kapitals ist ein weiterer Pluspunkt, denn je mehr das Kapital gestreut eingesetzt wird, desto weniger Risiko. Die Chancen auf lukrative Einnahmen bestehen bei jedem Anteil von jedem Unternehmen. Im Bereich ETF wird flexibel gehandelt. Strategien sind selbstverständlich nützlich für den Anleger und sollten von ihm erstellt und genutzt werden. Vorteilhaft ist der richtige Broker, wobei ComStage der passende Partner ist. Wie bereits erläutert, verfügt ComStage über 100 ETFs. Der Investor kann flexibel handeln und passende Indizes finden. Der Kursverlauf hängt vom Index ab, das heißt, wenn zwei oder drei Firmen fallende Kurse haben, können die anderen Firmen die Lage in den Griff bekommen, indem wieder ein oder zwei andere Firmen Gewinne erwirtschaftet haben. Für den Anleger sind keine immens hohen Gewinne zu erwarten, aber auch kein Totalverlust. Stetig und mit der Zeit ändert der Anleger mal seinen Index oder beschafft sich andere Anteile. Der ETF Handel ist flexibel. Kurzfristige Anlagen sind ebenso vorteilhaft wie langjährige. Manche Anleger legen absichtlich Kapital kurzfristig in ETFs an, durch den schnellen Verkauf ergibt sich in manchen Fällen ein sehenswerter Gewinn. Eine Strategie sollte aber in jedem Falle angewendet werden, denn Konsequenz ist ein wichtiger Punkt im Börsenhandel.

Durch leistungsstarke Plattformen ist selbst der Handel auf Smartwatches realisierbar

Durch leistungsstarke Plattformen ist selbst der Handel auf Smartwatches realisierbar

Fazit zum ComStage ETF

ComStage verfügt über eine vielfältige Auswahl von ETFs. Diese große Auswahl verhilft den Anlegern zu flexiblen Anlagemöglichkeiten in mehreren Indizes. Die präsentierten Indizes sind weltweit verstreut, sodass ein Risiko für den Anleger bei dieser Streuung nicht so gravierend ist. Die ETF Sparpläne sind hervorragend. Durch die lange Laufzeit sind fallende Kurse nicht ganz so gewichtig. Der Anleger, der sein Kapital kurzfristig anlegt, muss schon mit mehr Risiko rechnen. ComStage wird von der Commerzbank an Societe Generale verkauft. ETFs sind optimal für jeden Anleger durch die breite Streuung und die relativ günstigen Gebühren. Die Gewissheit, dass es sich bei den bekannten Indizes um stabile Unternehmen handelt, machen diesen Handelsbereich noch attraktiver. ComStage überlässt es dem Anleger, in den DAX zu investieren, in den SDAX oder in ausländischen Indizes. Die Gewinnmöglichkeiten bestehen bei allen von ComStage präsentierten Indizes. Trotzdem bleibt immer ein Restrisiko, was auch dem Investor klar ist. Firmen aus Schwellenländern haben schon häufig enorme Gewinne erwirtschaftet, während große bekannte Unternehmen zwar nicht zu Verlust führten, aber ruhig vor sich hindümpeln. ComStage hat also für jeden „Geschmack“ etwas, ob langfristige Anlagen oder kurzfristige. Investitionen in China, Amerika sind beim ComStage nichts Ungewöhnliches. ComStage kann guten Gewissens empfohlen werden. Zehn Jahre existiert ComStage. Die Investitionen werden so individuell wie möglich gehandhabt. Die kostenlosen Online Webinare sollten von jedem Kunden wahrgenommen werden. ComStage bietet diese in Zeitabständen an. Vergangene Webinare sind aufgezeichnet und können jederzeit von den Kunden geholt werden. Italien, Spanien oder Portugal haben ebenfalls ihre Indizes bei ComStage. Der Anleger kann im wahrsten Sinne des Wortes weltweit anlegen.

degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter nextmarkets