Die 10 besten Tipps für den Online Börsenhandel


Der Handel an der Börse hat eine lange Tradition. Längt hat sich hier jedoch jede Menge getan. Es ist nicht mehr notwendig, um handeln zu können, direkt zur Börse zu fahren. Durch den Online Börsenhandel ist fast schon eine Revolution eingetreten. Er sorgt dafür, dass jeder Mensch die Möglichkeit hat, vom Börsenhandel zu profitieren.

  • Verschiedene Variationen an Handelssoftware vorhanden
  • Aktien einfach an der Börse kaufen
  • Tradingplattform für jeden Anspruch
  • Auch für Vieltrader eine gute Lösung

Christian Habeck

Christian Habeck

Christian Habeck ist seit Jahren an den Finanzmärkten aktiv. Im Daytrading widmet er sich bevorzugt dem Forex-Handel, Aktien handelt er mittelfristig (Swing-Trading) mit Hilfe des Ichimoku Kinko Hyo. Infos hierzu findet man auf: www.kumo-trading.de.
Christian Habeck

degiroJetzt Konto beim Testsieger DEGIRO eröffnen

Online Börsenhandel – welche Vorteile hat er?

Themenicon StrategieFrüher war Börsenhändler ein Beruf, heute ist es ein Hobby. In Zeiten des Internets hat sich viel getan in Bezug auf das Trading. Eine Aktie kann heute im Online Börsenhandel schon mit einem Mausklick gekauft werden und dabei entscheiden Trader sogar, in welcher Währung sie handeln möchten. Ob Pfund, Euro oder Dollar – in den Weiten des Internets ist alles möglich. In den letzten Jahren sind Broker fast schon wie Pilze aus dem Boden geschossen. Durch die Vielzahl an Anbietern können Trader das Angebot für den Online Börsenhandel finden, das zu den eigenen Wünschen und Bedürfnissen passt. Doch der Online Börsenhandel bringt noch mehr Vorteile mit sich:

  1. Handeln zu jeder Zeit

Auch wenn hier in Deutschland die Deutsche Börse schon geschlossen hat, ist in Australien eine Börse vielleicht noch geöffnet. Was früher mit langen Telefonaten verbunden war, kann heute bequem vom Sofa aus genutzt werden. Durch den Online Börsenhandel kann zu so gut wieder jeder Tageszeit und auch Nachtzeit ganz einfach gehandelt werden. Das ist natürlich vor allem für Trader ein Vorteil, die den Handel an der Börse nur nebenbei oder sogar nur als Hobby betreiben, ist dies natürlich ein Punkt, der für die Nutzung der Plattformen im Internet spricht.

  1. Sehr große Auswahl

Mit wenigen Klicks lassen sich Aktien aus den verschiedensten Bereichen im Online Börsenhandel kaufen. Gerade für fortgeschrittene Trader ist dies fast schon ein Schlaraffenland. Aber auch Anfänger nutzen die Möglichkeit, direkt von Anfang an die breite Palette auf dem Bildschirm vor sich liegen zu haben.

  1. Transparente Kosten

Durch die Auflistungen im Internet ist es beim Online Börsenhandel in der Regel problemlos möglich, sich über die Kosten und die Preisentwicklung zu informieren. Sowohl für die Aktien als auch für die Führung von einem Broker-Konto lassen sich online alle wichtigen Informationen auf einen Blick finden.

  1. Charts nutzen

Zusätzlich zu dem großen Angebot an Kaufmöglichkeiten, lassen sich auch Anlagestrategien online einfacher festlegen. Viele Broker bieten ein Demokonto an, wo die eigene Strategie erst einmal getestet werden kann. Gleichzeitig gibt es auch jede Menge Charts und Statistiken, die es dem Trader leicht machen, sich einen Überblick über die Entwicklung einer Aktie zu verschaffen und das ohne großen Aufwand.

DEGIRO Vergleich andere Anbieter

Die DEGIRO Kosten im Vergleich zu anderen Anbietern

Die Vorteile für die Nutzung des Online Börsenhandel sind vielseitig. Trader können davon profitieren, dass sie bequem von Zuhause aus den Zugriff auf die weltweite Börsenlandschaft haben.

degiroJetzt Konto beim Testsieger DEGIRO eröffnen

10 Tipps für den Online Börsenhandel

Themenicon TippsGerade für Einsteiger beim Online Börsenhandel ist es nicht ganz so einfach, sich zurecht zu finden und nicht gleich von Anfang an hohe Beträge zu verlieren.

Einige Tipps und Hinweise können dabei helfen, einen erfolgreichen Einstieg zu nutzen und so von Anfang an mit Spaß und auch mit Erfolg den Börsenhandel im Internet zu betreiben.

  1. Eine gute Plattform finden

Bei dem großen Angebot an Broker ist es gar nicht so einfach, sich einen objektiven Überblick zu verschaffen und so die für sich passende Plattform finden. In Broker-Tests werden die einzelnen Anbieter unter die Lupe genommen. Hier können sich Interessierte einen ersten Überblick über die Handelsmöglichkeiten und Handelsangebote verschaffen, erhalten Hinweise zu den Kosten und zu den Bonusprogrammen, die angeboten werden. Interessant ist beim Online Börsenhandel auch immer ein Blick auf die Zugriffe zu den verschiedenen Börsen. An welchen Börsen kann gehandelt werden?

  1. Demokonto nutzen

Eine Anlagestrategie ist nur dann gut, wenn sie auch wirklich durchdacht wurde. Das gilt auch für den Online Börsenhandel. Zum Schutz des eigenen Geldes ist es wichtig, nicht einfach drauf los zu spekulieren. Der Erfolg an der Börse ist eine Kombination aus Können und Glück. Manchmal kann es von Vorteil sein, einen anderen Weg einzuschlagen. Wer dabei kein Geld verlieren möchte, der kann ein Demokonto nutzen. Viele Anbieter im Internet stellen heute Demokonten für eine gewisse Zeit oder auch ohne Einschränkungen zur Verfügung. Trader können mit fiktivem Geld Anlagen durchführen und probieren, womit sie Erfolg haben.

  1. Langfristig denken

Schnell das große Geld machen – natürlich ist es toll, wenn sich das Konto innerhalb kurzer Zeit füllt. Dieser Wunsch sorgt jedoch dafür, dass Anleger häufig zu kurzfristig denken. Dies wirkt sich auch auf die Anlagestrategie aus. Der Blick vor dem Kauf einer Aktie geht nur auf die Entwicklung der vergangenen Monate. Manchmal ist es aber besser, sich über die Entwicklung der vergangenen Jahre zu informieren. Dies kann auch einen Aufschluss darüber geben, wie sich eine Aktie entwickeln kann. Gerade dann, wenn das Geld langfristig investiert werden soll, muss schon vor der Investition ein langfristiges Denken genutzt werden.
degiroJetzt Konto beim Testsieger DEGIRO eröffnen

  1. Emotionen außen vor lassen

Themenicon KontaktEmotionen sind keine guten Ratgeber auf dem Parkett der Börse. Ein großer Fehler ist es, sich von der Masse mitreißen zu lassen und nach Gefühl zu agieren. Nur weil der Anleger Fan einer bestimmten Firma in Bezug auf deren Produkte ist, muss es nicht unbedingt Sinn machen, in die Aktie dieser Firma zu investieren. Gerade Trends sind es, die vor allem Einsteiger oft verunsichern. Was die Masse gut findet, kann ja nicht schlecht sein, oder? Es ist wichtig, beim Online Börsenhandel auf Fakten und nicht auf Gefühle zu setzen.

  1. Heimische Anlagen nicht bevorzugen

Der Vorteil vom Online Börsenhandel ist, dass Anleger auf die Börsen der ganzen Welt zugreifen können. Dennoch gibt es das Phänomen des „Home Bias“. Das bedeutet, Anleger entscheiden sich dafür, in ihren Heimatmarkt zu investieren, da sie vertrauten Anlagen den Vorzug geben. Damit lassen sie sich jedoch hohe Renditen entgehen, die in einem ausländischen Markt in Anspruch genommen werden könnten. Das Problem ist, dass über die Unternehmen des Heimatmarktes mehr berichtet wird und es leichter fällt, die Entwicklung zu betrachten. So wiegen sich die Anleger vermeintlich in Sicherheit. Wer beim Börsenhandel erfolgreich sein möchte, der sollte jedoch über den Tellerrand schauen.

  1. Sich selbst nicht überschätzen

Eine erfolgreiche Transaktion macht noch keinen Profi. Der Börsenhandel ist ein breit gefächertes Feld und nur weil ein Anleger einmal Erfolg hatte, muss dies nun nicht immer so sein. Dennoch neigen einige Trader dazu, ihre eigenen Fähigkeiten falsch einzuschätzen. Das kann sich negativ auf die gesamte Anlage auswirken. Wer davon ausgeht, dass er genau weiß, wie er sein Geld anlegen kann und dann vor dem Problem von hohen Verlusten steht, wird schnell panisch. Sinkt die Aktie dann um einen hohen Prozentsatz, folgen Panikverkäufe. Gerade Einsteiger profitieren davon, sich Unterstützung von einem Fondsmanager zu holen oder das Social Trading zu nutzen.

DEGIRO Konditionen

DEGIRO bietet günstige Konditionen an

  1. Social Trading als Anlaufstelle

Themenicon HandelsplattformWer schon einmal vom Social Trading gehört hat der weiß, dass es sich hierbei durchaus um eine interessante Sache handelt. Erfahrene Trader geben die Möglichkeit, von ihren Erfahrungen profitieren zu können. Follower können die Trades verfolgen oder diese sogar für sich übernehmen. Auch das ist eine Möglichkeit, um sich erst einmal ein wenig mit dem Online Börsenhandel zu beschäftigen und einen guten Einstieg zu finden.
degiroJetzt Konto beim Testsieger DEGIRO eröffnen

  1. Immer auf dem neuesten Stand bleiben

Börsenhandel ist stetige Arbeit. Um erfolgreich in Aktien investieren zu können ist es wichtig, stets auf dem aktuellen Stand in Bezug auf die Entwicklung von Unternehmen zu sein. Neben der Überprüfung der täglichen Nachrichten bezieht sich dies auch auf die Entwicklung der Unternehmen in einem längeren Zeitraum. Dabei sollten die Nachrichten auch nicht verzerrt wahrgenommen werden. Sowohl positive als auch negative Entwicklungen haben einen Einfluss auf das Anlageverhalten.

  1. Rendite nicht in den Vordergrund stellen

Themenicon kostenRendite ist beim Online Börsenhandel nicht alles. Wer ausschließlich das Geld in den Vordergrund stellt, der lässt die ethische Seite außer Acht. Die Macht der Unternehmen in der Wirtschaft und in der Welt allgemein ist nicht zu unterschätzen. Durch Investitionen der Anleger haben Unternehmen die Möglichkeit, noch mächtiger zu werden. Wer mit seinen Investitionen ein Stück weit auch etwas Gutes tun möchte, der schaut daher nicht ausschließlich auf die Rendite.

  1. Den Spaß nicht verlieren

Was am Anfang als ein nettes Spiel mit möglichen Gewinnen begonnen hat, kann schnell ernst werden. Daher sollte der Online Börsenhandel in erster Linie als Spaß angesehen werden. Wichtig ist, dass Anleger nur Beträge investieren, die sie auch verschmerzen können. Treten hohe Verluste ein, die den Anleger ins Minus reißen, kann aus dem Spaß schnell Ernst werden.

Um beim Online Börsenhandel erfolgreich sein zu können, gibt es nicht die eine perfekte Strategie. Grundsätzlich ist es aber immer von Vorteil, wenn Anleger bereit sind, sich täglich zu informieren, ab und zu ein Risiko einzugehen und dabei die eigenen Einstellungen nicht aus den Augen verlieren.

Für wen ist der Börsenhandel geeignet?

Grundsätzlich ist der Handel an einer Online Börse für alle Trader geeignet. Allerdings gibt es Unterschiede zwischen den gehandelten Finanzinstrumenten. Wer beispielsweise in Wertpapiere investieren möchte, der fokussiert sich häufig auf den längeren Anlagehorizont. Für kurzfristige Investments sind die Aktien jedoch nicht geeignet. Es kommt also darauf an, was die Trader handeln möchten und welche Anlageziele sie in welchem Zeitrahmen verfolgen. Wer in CFDs investiert, kann kurzfristige Gewinne erzielen, allerdings sind diese Derivate auch äußerst risikoreich. Deshalb sind sie für die Trader ohne großen Risikowillen nicht empfehlenswert. Auch Trading-Anfänger sollten sich zunächst genau informieren, welche Vorzüge und Nachteile die einzelnen Finanzinstrumente haben, um unnötige Verluste zu vermeiden.

Mit Demokonto Überblick verschaffen

Häufig bieten die Broker verschiedene Finanzinstrumente und richten ihren Fokus nicht nur auf Wertpapiere oder nicht nur auf CFDs oder Devisen. Wer noch nicht genau weiß, was er eigentlich handeln möchte, kann sich für einen ersten Eindruck ein Demokonto zur Hilfe nehmen. Es wird erfahrungsgemäß von den meisten Brokern kostenfrei zur Verfügung gestellt und ist mit virtuellem Guthaben ausgestattet. Das Demokonto hilft dabei, nicht nur den Broker, sondern auch die Finanzinstrumente kennenzulernen und mit dem Spielgeld an den Börsenplätzen zu handeln. Häufig zeigt sich dabei schnell, welche Finanzinstrumente besonders interessant sind und welche weniger für die eigenen Anlageziele infrage kommen.

degiroJetzt Konto beim Testsieger DEGIRO eröffnen

Tipps für den Online Börsenhandel: die passenden Strategien

Strategie ist beim Handel an der Börse alles. Nur, wer genau weiß, was er mit seinem Kapital erreichen möchte, kann über längere Sicht Erfolg haben. Eine gute Strategie dient dazu, um einen geeigneten Zeitpunkt für den Ausstieg und Einstieg in den Handel zu finden. Sie hilft dabei, auch unruhige Marktsituationen zu überstehen, denn sie gibt einen Fahrplan vor, wie die Trader zu agieren haben. Mit der Strategie ist jedoch kein Gewinn garantiert. Selbst eine noch so gute Strategie kann aufgrund unvorhergesehener Marktentwicklungen nichts bringen, sodass die Anleger ihr Kapital verlieren. Damit müssen sich die Trader ebenfalls befassen und deshalb beim Investment an der Börse auf ein nachhaltiges Risikomanagement zurückgreifen.

Verschiedene strategische Ansätze beim Börsenhandel

Es gibt beim Börsenhandel verschiedene Strategien, welche die Trader anwenden können. Zu der bekanntesten und einfachsten gehört die Trendfolge. Sie beruht darauf, dass ein Trend eine gewisse Zeit anhält, bevor er umkehrt. Wer den Trend richtig ab passt, kann ihn noch bis zur Umkehr eine Weile handeln und damit bestenfalls Gewinne erzielen. Allerdings müssen die Trader die Trends im Chartbild auch erkennen. Dazu sind auf den Handelsplattformen zahlreiche (kostenlose) Werkzeuge und Indikatoren verfügbar. Eine weitere Strategie ist auch die Umkehrstrategie. Sie ist genau das Gegenteil zu Trendvolk und setzt auf den Zeitpunkt, an dem der Trend sich in die entgegengesetzte Richtung bewegt.

Alle Finanzprodukte können DEGIRO Kunden auch auf dem Smartphone oder Tablet finden und handeln

Alle Finanzprodukte können DEGIRO Kunden auch auf dem Smartphone oder Tablet finden und handeln

Ein Börsen-Exkurs: Das sind die wichtigsten Handelsplätze

Wer sich schon einmal bei einem Online Broker umgeschaut hat, wird feststellen, dass dort verschiedenen Börsenplätzen gehandelt werden können. Die wichtigsten Handelsplätze befinden sich vor allem in den USA oder beispielsweise in Europa. Wer in amerikanische Wertpapiere investieren möchte, handelt beispielsweise an der NYSE, der New York Stock Exchange. Weitere wichtige amerikanischen Börsenplätze sind: AMEX oder NASDAQ. Auch die Tokio Börse oder die Börse in Hongkong zählen zu den wichtigen Handelsplätzen. Allerdings werden sie nicht von allen Brokern angeboten.

Auch europäische Börsen als wichtige Handelsplätze

Zu den wichtigsten europäischen Börsen gehört die LSE, die London Stock Exchange. Auch die Schweizer Börse oder Euronext sind gefragte Handelsplätze. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die deutschen Börsen, wie das Parkett in Frankfurt oder die regionalen Börsen in Stuttgart oder München. Die Erfahrungen zeigen, dass längst nicht alle Handelsplätze von allen Brokern zugänglich gemacht werden. Wer beim Börsenhandel auf Vielfalt setzt und an möglichst vielen Handelsplätzen agieren möchte, der sollte gezielt nach diesen Brokern Ausschau halten.

degiroJetzt Konto beim Testsieger DEGIRO eröffnen

Börsenhandel an Zeiten gebunden

Je nachdem, wo und was die Trader handeln, sind sie an verschiedene Zeiten gebunden. Aufgrund der globalen zeitlichen Unterschiede kann es sein, dass beispielsweise 10:00 Uhr morgens in Deutschland nur eine eingeschränkte Auswahl der Börsenplätze zur Verfügung steht. Die amerikanische Börse NYSE hat beispielsweise Handelszeiten von 15:30 Uhr bis 22:00 Uhr MEZ. Die Börse Hongkong ist nach Ortszeit zwischen 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet, posiert jedoch jeden Tag zwischen 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Fazit: Online Börsenhandel erleichtert das Trading

Fazit:
Der Online Börsenhandel ist eine gute Sache. Durch seriöse Plattformen können Anleger problemlos zu jeder Zeit in Aktien investieren und haben auch Zugriff auf internationale Märkte. Mit Hilfe von Demokonten ist es möglich, die eigenen Strategien zu testen. Auch die Informationsvielfalt im Internet erleichtert es den Tradern, sich ausreichend über Unternehmen zu informieren, bevor investiert wird. Grundsätzlich sollten sich vor allem weniger erfahrene Trader vor dem Börsenhandel mit eigenem Kapital ausreichend Zeit nehmen, um die Märkte näher kennenzulernen und ein Gefühl für den Handel zu entwickeln. Das Demokonto ist dafür eine gute Möglichkeit, denn es wird mit dem virtuellen Guthaben zur Verfügung gestellt, sodass kein eigenes Kapital notwendig ist.

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter nextmarkets