Knock Out Zertifikate handeln – mit unseren Tipps und Tricks!

Mittlerweile können Privatanleger über die Handelsplattformen von Online-Brokern dem Handel zahlreicher unterschiedlicher Basiswerte nachgehen. Neben Währungen und Aktien (Vgl. Wo kaufe ich Aktien?) gehören dazu mittlerweile auch Binäre Optionen oder Knock-Out-Zertifikate. Noch nie davon gehört? Kein Wunder: Bei den Knock-Out-Zertifikaten handelt es sich um eine besonders spekulative Form der Geldanlage, die insbesondere auf erfahrene Trader ausgelegt ist. Möchten Sie Knock Out Zertifikate handeln, finden Sie hier die wichtigsten Informationen dazu sowie einen Überblick über die kundenfreundlichsten Broker für den Handel von Knock Out Zertifikaten (Auch interessant: Bester Online Zertifikate Broker).

Knock out Zertifikate handeln: Die wichtigsten Infos im Überblick

  • Bei Knock Out Zertifikaten handelt es sich um eine spekulative Form der Geldanlage
  • Der Trader spekuliert dabei auf die Kursentwicklung eines Basiswertes
  • Dementsprechend können Aktien, Indizes oder Währungen als Knock Out Zertifikat gehandelt werden
  • Nur wenige Broker werben mit Knock Out Zertifikaten
  • Auf Nachfrage beim Support erfahren Trader allerdings schnell, ob Knock Out Zertifikate angeboten werden
  • Mit den riskanten Zertifikaten kann eine hohe Rendite erzielt werden
  • Allerdings sind dabei selbstverständlich auch hohe Verluste möglich

1. Was sind Knock Out Zertifikate? Unterschiede & Gemeinsamkeiten

Themenicon Stopp-LossBeim Handel von Knock Out Zertifikaten handelt es sich um eine spekulative Form der Geldanlage, bei welcher der Trader auf die Kursentwicklung eines zugrundeliegenden Basiswertes spekuliert. Bei diesem Basiswert kann es sich um eine Aktie, einen Index wie den DAX oder ein Währungspaar wie EUR/USD handeln.

Möchte man Knock Out Zertifikate handeln, kann man für einen geringen Geldbetrag vom Kursgewinn einer Aktie zum zuvor festgelegten Stichtag voll profitieren. So kauft man beispielsweise eine Aktie, die aktuell bei einem Wert von 100 Euro notiert – zum Stichtag hat sich ihr Wert auf 110 Euro erhöht. Der Trader erhält daraufhin den Kaufpreis seines Zertifikats zurück und kann sich zudem über den Kursgewinn freuen, der sich in diesem Fall bei einem Einsatz von 5 Euro auf 15 Euro beläuft. Der Trader hat somit eine Rendite von 200 Prozent erzielt – erfahrene Trader wissen jedoch bereits, dass eine hohe Rendite in der Regel auch mit einem ebenso hohen Verlustrisiko einhergeht.

Dies ist auch bei Knock Out Zertifikaten nicht anders: Das Risiko beim Handel von Knock Out Zertifikaten wird durch die Knock-Out-Schwelle deutlich. Diese kann in unserem Beispiel bei einem Wert von 95 Euro liegen. Sobald der Kurs der Aktie diese Schwelle unterschreitet, wird das Zertifikat sofort wertlos und der komplette Einsatz ist verloren. Dieser sogenannte Knock Out kann dabei nicht nur am Stichtag, sondern während der gesamten Laufzeit erfolgen. Beim Kauf einer Aktie hätte sich der Verlust des Traders bei einem Kursrückgang auf 95 Euro auf nur fünf Prozent belaufen – beim Handel von Knock Out Zertifikaten verliert das Zertifikat jedoch 100 Prozent an Wert.

Knock Out Zertifikate ermöglichen die Spekulation auf den Kursverlauf eines Basiswertes mit einer hohen möglichen Rendite. Beim Kauf eines Knock Out Zertifikats wird ein Stichtag festgelegt, an dem der Trader bei einem Kursanstieg seine Investition und den gesamten Kursgewinn ausbezahlt bekommt. Unterschreitet der Kurs während der Laufzeit allerdings die Knock-Out-Schwelle, ist die Investition des Traders verloren und das Zertifikat wird wertlos.

2. Die besten Broker für Knock Out Zertifikate aus unserem Vergleich

Themenicon KontaktErfahrungsgemäß können wir diesbezüglich festhalten, dass die wenigsten Broker mit Knock-Out-Zertifikaten werben. Auf Nachfrage beim Kundensupport erfährt man in der Regel jedoch ziemlich schnell, ob der Broker neben dem Handel von Zertifikaten (Lesen Sie auch: Bester Zertifikate Broker) oder Optionsscheinen auch Knock-Out-Zertifikate anbietet.

Egal, ob man Knock Out Zertifikate handeln oder stattdessen dem Handel von Aktien, Währungen oder CFDs nachgehen möchte – bei DEGIRO ist man beim Trading stets auf der sicheren Seite. Der Testsieger aus unserem Brokervergleich überzeugt in erster Linie durch seine günstigen Preise, kann jedoch auch eine vertrauenswürdige Regulierung aufweisen, die durch die AFM und die niederländische Zentralbank erfolgt. Zudem ist DEGIRO bei der deutschen BaFin registriert.

Darüber hinaus kann das Unternehmen auch durch einen gut erreichbaren und kompetenten deutschsprachigen Kundensupport überzeugen, der werktags rund um die Uhr telefonisch und jederzeit per Mail erreichbar ist. Zudem finden sich alle Informationen auf der übersichtlichen Website, und bei Fragen finden Interessierte und Kunden des niederländischen Brokers auch schnell Antworten über das Help Center. DEGIRO bietet außerdem den mobilen Handel über diee WebApp.

Themenicon HandelsplattformZu den besonderen Innovationen, die DEGIRO mitbringt, gehört vor allem das attraktive Gebührenmodell; der Broker ist teilweise bis zu 80 Prozent günstiger als andere Anbieter und stellt zudem 700 ETFs zur Auswahl, von denen Trader monatlich einen zum Nulltarif kaufen oder verkaufen können. Beim Handel an der XETRA können Trader ab 2 Euro zzgl. einer geringen Provision handeln, und auch an Börsen im Ausland überzeugt der niederländische Broker mit attraktiven Konditionen. Trader, denen dieses Konzept jedoch nicht zusagt, können sicher auch Knock Out Zertifikate und andere Finanzprodukte über einen der übrigen Broker aus unserem Vergleich handeln.

Möchte man Knock Out Zertifikate handeln oder dem Handel anderer Finanzprodukte nachgehen, so sollte man sich an unseren Testsieger DEGIRO wenden: Hier können Trader über einen Broker mit niederländischer Regulierung unter anderem Wertpapiere, Fonds und CFDs handeln und dabei von einem soliden Serviceangebot sowie von einem innovativen Gebührenmodell profitieren. Leider werben die wenigsten Broker damit, den Handel von Knock Out Zertifikaten zu ermöglichen – auf Nachfrage beim Kundensupport erfährt man jedoch schnell, ob man Knock Out Zertifikate handeln kann oder nicht.

3. Knock Out Zertifikate handeln: Alternativen für Einsteiger & Profis

Themenicon StrategieSind Knock Out Zertifikate zu riskant oder möchte man Abwechslung in den Trading-Alltag bringen, kann man sich durchaus auch einmal nach empfehlenswerten Alternativen umsehen. Insbesondere für Einsteiger ist die Liste dabei sehr lang: Neben CFDs zeichnen sich auch Währungen und insbesondere die Binären Optionen durch ein leicht verständliches Prinzip aus. Gerade der Binäroptionshandel ist dabei auch schon ab einer geringen Mindesteinlage möglich und nicht selten werden von den Brokern mittlerweile auch Demokonten angeboten, mit denen der Neueinsteiger in den Binäroptionshandel hineinschnuppern kann. Neben diesen Möglichkeiten kann selbstverständlich auch das Social Trading sicher schnell Früchte tragen: Hierbei folgt der Signalnehmer einem erfolgreichen Trader und kopiert dessen Positionen automatisch in seinem eigenen Handelskonto. Gerade Einsteiger, die sich selbst den Börsenhandel mit realem Kapital noch nicht zutrauen, können von dieser Möglichkeit profitieren.

Profis, die trotzdem Knock Out Zertifikate handeln möchten, können sich indes an verschiedene Formen des Knock-Out-Handels heranwagen. Trader können sich dabei fünf verschiedene Knock-Out-Formen zunutze machen, die sich allesamt durch unterschiedliche Vor- und Nachteile auszeichnen. Da diese jedoch ebenfalls mit einem hohen Verlustrisiko einhergehen, sollte man im Vorfeld ein umfassendes Hintergrundwissen zum Handel von Knock-Out-Zertifikaten mitbringen und bestenfalls im Rahmen eines Demokontos Erfahrungen mit den verschiedenen Knock-Out-Formen sammeln.

Für Einsteiger gibt es zahlreiche empfehlenswerte Alternativen zum Handel von Knock-Out-Zertifikaten: Neben CFDs und Währungen kann auch der Handel von Binären Optionen oder das Social Trading für Trading-Anfänger von Vorteil sein. Erfahrene Trader, die Knock-Out-Zertifikate handeln möchten, können sich indes mit den verschiedenen Knock-Out-Formen vertraut machen, um noch effizienter zu handeln.

Das Angebot von CapTrader

Bei CapTrader stehen den Kunden zahlreiche handelbare Produkte zur Verfügung

4. FAQ: Unsere Antworten auf Ihre Fragen

Themenicon TippsWie riskant sind Knock-Out-Zertifikate wirklich?

Da Knock-Out-Zertifikate zwar gleichzeitig eine hohe mögliche Rendite, dafür jedoch auch einen ebenso hohen maximalen Verlust ermöglichen, gelten Knock-Out-Zertifikate als sehr riskant.

Sind Knock-Out-Zertifikate für Einsteiger geeignet?

Einsteiger sollten sich zunächst nicht an den Handel von Knock-Out-Zertifikaten heranwagen, sondern zunächst beim Social Trading oder beim Handel von Binären Optionen und CFDs praktische Erfahrungen im Handel mit Echtgeld sammeln.

Wie kann man praktische Erfahrungen im Börsenhandel sammeln?

Möchte man nicht direkt mit realem Kapital in den Börsenhandel starten, sollte man zunächst ein Demokonto bei einem seriösen Online Broker eröffnen. Ein solches Konto ermöglicht es dem Trader, risikofrei und ohne eigene Einzahlung erste praktische Erfahrungen mit dem Handel von Wertpapieren zu machen.

Woran erkenne ich einen seriösen Broker?

Einen seriösen Broker erkennen Trader in erster Linie an einer vertrauenswürdigen EU-Regulierung durch eine bekannte Aufsichtsbehörde. Darüber hinaus gehören auch eine umfassende Einlagensicherung und ein hohes Maß an Transparenz zu den wichtigsten Merkmalen eines seriösen Brokers.

Welche Schritte sind vor der Brokersuche nötig?

Bevor man sich auf die Suche nach dem besten Broker macht, sollte man sich ein umfassendes Hintergrundwissen zum Börsenhandel aneignen, indem man sich die Bildungsangebote der Broker oder die Ratgeber, Videokurse und Diskussionsforen aus dem World Wide Web zunutze macht. Daraufhin sollte man im Rahmen eines Demokontos auch praktische Handelserfahrung sammeln und schließlich die wichtigsten Kriterien festlegen, die der Broker für den Live-Handel erfüllen sollte.

5. Weitere Informationen im Überblick

Unsere DEGIRO Erfahrungen halten nähere Informationen zum Angebot unseres Testsiegers bereit und auch unsere Aktiendepot Ratgeber können Ihnen beim Handel sicher ebenso von Nutzen sein wie unser Aktiendepot Vergleich, bei dem wir die bekanntesten Broker für den Handel von Wertpapieren unter die Lupe genommen haben. Auch Broker für den Handel von Währungen, CFDs und Binären Optionen haben wir in den dazugehörigen Vergleichen bereits getestet.

6. Fazit: Knock Out Zertifikate sind auf Fortgeschrittene ausgelegt

Themenicon ErfahrungsberichtAbschließend können wir in unserem Fazit festhalten, dass Knock Out Zertifikate in erster Linie auf fortgeschrittene Trader ausgelegt sind, da sie sich durch ein besonders hohes Verlustrisiko auszeichnen. Einsteiger können sich stattdessen zunächst am Social Trading oder am Handel von Optionen, ETFs oder CFDs versuchen. Unser Testsieger DEGIO hält hierfür ein kundenfreundliches Angebot mit attraktiven Konditionen bereit.

Letzte Artikel von brokervergleich.net (Alle anzeigen)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns