Bester Zertifikate Broker: Wo können Sie Zertifikate handeln?

Seitdem auch Privatanlegern der Handel von Wertpapieren möglich gemacht wurde, stieg die Anzahl der Broker ins Unermessliche – und seitdem dabei nicht nur Aktien, sondern auch Optionen, Anleihen und Zertifikate gehandelt werden, wurden zahlreiche andere Broker gegründet, die sich speziell auf diese Produkte beschränken. Andere Broker zeichnen sich indes durch ein besonders umfangreiches Angebot aus, das gleich zahlreiche verschiedene Wertpapiere umfasst. Wir haben dabei Zertifikate und die besten Zertifikate Broker genau unter die Lupe genommen – mit spannendem Ergebnis.

Wichtige Fakten zum besten Zertifikate Broker:

  • Bei Zertifikaten handelt es sich um komplexe Finanzprodukte
  • Dementsprechend sind Zertifikate eher auf erfahrene Trader ausgelegt
  • Trader sollten sich im Vorfeld genau mit den Vor- und Nachteilen von Zertifikaten auseinandersetzen
  • DEGIRO gehört zu den besten Zertifikate Brokern
  • Allerdings sollten Trader trotzdem einen eigenen Broker Vergleich durchführen
  • Dabei sollten die infrage kommenden Anbieter auch auf Seriosität getestet werden
  • Ein Demokonto kann dabei helfen, Erfahrungen mit Zertifikaten zu sammeln

1. Vorteile und Nachteile beim Handel von Zertifikaten

Themenicon Stopp-LossBei Zertifikaten handelt es sich um komplexe Produkte, die eher von erfahrenen Tradern gehandelt werden sollten. Die Zertifikate gehören zu den strukturierten Produkten, die verschiedenste Investmentprodukte vereinen, mit denen der Trader sein Portfolio optimieren kann. So können Trader ihr Geld beispielsweise in Diskontzertifikate investieren, doch auch Garantiezertifikate, Turbozertifikate oder Optionsscheine stehen bei vielen Brokern zum Handel zur Verfügung. Für erfahrene Trader sind die Vorteile von Zertifikaten dabei vielfältig, während die komplexen Produkte für Einsteiger eher als riskant gelten.

Zu den Vorteilen von Zertifikaten gehört dabei, dass Händler ihr Risiko selbst festlegen können. Während Diskontzertifikate dabei beispielsweise ein Sicherheitspolster mitbringen, das bis zu einem gewissen Grad vor Kursrückgängen schützt, haben Garantiezertifikate überhaupt keine Grenze nach unten. Mit Turbozertifikaten lässt sich der Kurs „beschleunigen“, während man mit Optionsscheinen einen Hebel in eine Aktie oder einen Index einbauen kann. Im Vergleich zu Aktien oder Fonds können Zertifikate jedoch zu attraktiveren Konditionen gehandelt werden und auch die Investition in Märkte wie Rohstoffe, Gold oder ausländische Währungen fällt mit Zertifikaten besonders leicht.

Allerdings bringen Zertifikate auch Nachteile mit – insbesondere für unerfahrene Einsteiger, die mit dem chaotischen Markt und dem schwer zu verstehenden Prinzip hinter den Zertifikaten häufig Probleme haben. Gegenüber Aktien und Anleihen besteht zudem auch für Profis ein größeres Bonitätsrisiko und auch steuerlich sind die Zertifikate im Vergleich zu Fonds häufig schlechter gestellt, während die steuerliche Einordnung von Zertifikaten ohnehin eher schwer fällt.

Bei Zertifikaten handelt es sich um komplexe strukturierte Produkte, die eher auf erfahrene Trader ausgelegt sind. Diese können dabei von der Vielfältigkeit von Zertifikaten und von den attraktiveren Konditionen profitieren, die mit den riskanten Produkten einhergehen. Auch die Investition in unkonventionelle Märkte ist mit Zertifikaten möglich – allerdings bringen sie dabei auch Nachteile mit: Neben einem chaotischen Markt gehören dazu auch ein höheres Bonitätsrisiko und eine schwierige steuerliche Einordnung.

Das Angebot von CapTrader

Auch bei CapTrader können Kunden Zertifikate handeln

2. Welcher ist der beste Zertifikate Broker?

Themenicon KontaktIn unserem Anbieter Vergleich hat sich DEGIRO als bester Zertifikate Broker etabliert: Das niederländische Unternehmen überzeugt unter anderem auch durch seine zuverlässige Regulierung, die durch die Finanzaufsichtsbehörde AFM und die niederländische Zentralbank DNB erfolgt. Darüber hinaus kann DEGIRO insbesondere durch sein außergewöhnlich günstiges Gebührenmodell begeistern:

DEGIRO erhebt keine Gebühren für die Depotführung, sodass es sich auch für Anleger lohnen kann, die nur selten handeln. Auch Orderlimits und Orderstreichungen sind nicht mit Zusatzkosten verbunden. Bei taggleicher Ausführung sind darüber hinaus auch Teilausführungen gratis. Kostenfrei sind zudem Real-time-Kurse über CHI-X. Der Broker erhebt für die Dividenden-Verarbeitung lediglich für Geschäftskunden eine Gebühr; für Privatanleger ist diese ebenfalls kostenfrei.

Die Gebühren im Wertpapierhandel richten sich unter anderem auch nach der Börse. DEGIRO offeriert grundsätzlich keine Flatfee, sodass die Kosten bei sehr großen Volumina natürlich entsprechend steigen können. Aktuell erhebt der Broker allerdings bei Xetra eine Basisgebühr von 2,00 Euro und 0,008 % des Ordervolumens, wobei die Gebühr hierbei auf 30 Euro begrenzt ist.

Der Broker DEGIRO baut auch sein Angebot an ETFs stetig aus. Bereits jetzt können mehr als 700 ETFs genutzt werden. Je Kalendermonat können Trader zudem jeweils eine kostenfreie Transaktion durchführen, wenn der ETF sich auf der Auswahlliste befindet. Das umfangreiche Angebot des Brokers, das neben Wertpapieren auch CFDs umfasst, rundet unser positives Testergebnis indes optimal ab. 

In unserem Vergleich konnte sich DEGIRO als bester Zertifikate Broker beweisen. Neben einer zuverlässigen EU-Regulierung spricht auch das sehr günstige, transparente Gebührenmodell für den niederländischen Broker. Darüber hinaus werden dem Kunden zudem auch ein werktags rund um die Uhr erreichbarer Support und eine große Auswahl an handelbaren Basiswerten zur Verfügung gestellt.

DEGIRO Einlagensicherung

Auch DEGIRO unterliegt den gesetzlichen Vorgaben

3. Was müssen Sie bei Ihrem eigenen Broker Vergleich beachten?

Bei Ihrem eigenen Broker Vergleich sollten Sie drei wichtige Bereiche unter die Lupe nehmen, die ausschlaggebend darüber sein können, ob es sich bei Ihrem Favoriten um einen seriösen und kundenfreundlichen Broker oder um einen Betrüger handelt. Welche Bereiche das sind, verraten wir Ihnen hier:

  1. Sicherheit
    Zur Sicherheit gehören in erster Linie die Regulierung und die Einlagensicherung des Brokers – darüber hinaus spielt auch die Transparenz eine wichtige Rolle. Stellen Sie deshalb sicher, dass Ihr Favorit eine zuverlässige Regulierung durch eine bekannte Aufsichtsbehörde wie die BaFin, die FCA oder die CySEC mitbringt und dass zumindest eine gesetzliche oder sogar auch eine freiwillige Einlagensicherung vorhanden sind. Auch ein hohes Maß an Transparenz sollte auf keinen Fall fehlen.
  2. Service
    Auch der Kundenservice eines Brokers kann über dessen Seriosität entscheiden. Überprüfen Sie deshalb, wie groß das Serviceangebot Ihres Favoriten ausfällt und ob Basics wie eine FAQ oder ein Formular-Center vorhanden sind. Auch ein umfangreiches Bildungsangebot, das sich aus Webinaren, Videokursen, eBooks und schriftlichen Leitfäden zusammensetzt, ist insbesondere für Einsteiger durchaus wünschenswert.
  3. Erfahrungen
    Zu guter Letzt sind auch die Auszeichnungen von bekannten Institutionen und die Erfahrungen von Bestandskunden für potenzielle Neukunden von Bedeutung. Informieren Sie sich deshalb im Vorfeld unbedingt über eventuell vorhandene Auszeichnungen Ihres Favoriten und machen Sie sich mit den Erfahrungen von Bestandskunden aus dem World Wide Web vertraut, um sich ein möglichst realistisches Bild vom tatsächlichen Angebot des Brokers zu machen.

Wenn Sie Ihren persönlichen Broker Vergleich durchführen, dann sind drei Bereiche von besonders großer Bedeutung. In erster Linie sollten Sie dabei der Sicherheit besonders große Beachtung schenken, indem Sie die Regulierung und die Einlagensicherung Ihres Favoriten unter die Lupe nehmen. Darüber hinaus ist selbstverständlich auch der Kundenservice von großer Bedeutung, zu dem auch das Bildungsangebot und der Kundensupport gehören. Schließlich geben auch eventuell vorhandene Auszeichnungen und die Erfahrungen anderer Kunden Aufschluss darüber, wie kundenfreundlich der Broker wirklich ist.

Der Kundensupport von CapTrader

Kontaktieren Sie bei Ihrem Anbieter Vergleich auch den Kundensupport Ihres Favoriten

4. FAQ: Unsere Antworten auf Ihre Fragen

Themenicon TippsFür welche Trader sind Zertifikate interessant?

Da Zertifikate eher als komplex gelten, sind sie eher auf erfahrene Trader ausgelegt.

Welcher ist der beste Zertifikate Broker?

In unserem Broker Vergleich hat sich DEGIRO als bester Zertifikate Broker erwiesen: Neben einer vertrauenswürdigen EU-Regulierung überzeugt das Unternehmen durch ein attraktives Gebührenmodell. Der zuverlässige Kundensupport sowie das große Handelsangebot runden unser positives Testergebnis schließlich optimal ab (auch interessant: Bester Online Zertifikate Broker) .

Worauf muss man bei der Brokersuche achten?

In erster Linie müssen Trader bei der Brokersuche auf die Seriosität ihrer Broker (Das könnte Sie auch interessieren: Seriöser Broker) achten. Stellen Sie deshalb sicher, dass Ihr Favorit durch eine bekannte Aufsichtsbehörde wie die BaFin oder die FCA reguliert wird. Darüber hinaus sind auch das Serviceangebot und die Auszeichnungen des Unternehmens für potenzielle Neukunden von besonders großer Bedeutung.

Wie funktioniert die Kontoeröffnung?

Um ein Handelskonto oder ein Depot bei einem Broker wie DEGIRO zu eröffnen, müssen Trader zunächst ein Online-Formular ausfüllen, das auf der Webseite des Unternehmens zu finden ist. Daraufhin müssen Neukunden ihr Trading-Kapital auf das Referenzkonto einzahlen und die Verifizierung durchlaufen, was per PostIdent-Verfahren oder durch die Zusendung der Kopien eines Identitätsnachweises, eines Wohnsitznachweises und ggf. der Kreditkarte möglich ist. Zu guter Letzt muss der Trader nur noch seine Zugangsdaten erwarten, die in der Regel per Post versendet werden.

Welche Dokumente sind für die Verifizierung nötig?

Für die Verifizierung per PostIdent-Verfahren benötigt der Trader seinen Personalausweis und den PostIdent-Coupon, der in der Regel auf der Webseite des Brokers zu finden ist. Andernfalls kann die Verifizierung häufig auch durch die Zusendung von Kopien eines Identitäts- und eines Wohnsitznachweises sowie gegebenenfalls auch der Kreditkarte erfolgen, sofern die Kreditkarte für die Einzahlung genutzt wurde.

5. Weitere Informationen im Überblick

In unseren DEGIRO Erfahrungen können Sie sich noch besser mit dem Angebot des niederländischen Unternehmens auseinandersetzen und auch in unseren Broker Ratgebern haben wir uns bereits mit dem Unternehmen beschäftigt. Wenn Sie mehr über die anderen Broker aus den Vergleichen erfahren möchten, dann können wir Ihnen unsere Anbietervergleiche aus den Bereichen Aktien, Währungen, CFDs und Binären Optionen ans Herz legen.

6. Fazit: DEGIRO konnte im Vergleich als bester Zertifikate Broker überzeugen

Themenicon ErfahrungsberichtIn unserem Vergleich konnte sich DEGIRO als bester Zertifikate Broker etablieren, da das Unternehmen nicht nur durch eine zuverlässige Regulierung, sondern zudem auch durch attraktive Konditionen überzeugen konnte -> Günstigster Online Broker. Allerdings sollten es sich die potenziellen Neukunden trotzdem nicht nehmen lassen, auch einen eigenen Anbietervergleich durchzuführen und die infrage kommenden Broker dabei selbst auf Basis Ihrer individuellen Kriterien zu testen.

Letzte Artikel von brokervergleich.net (Alle anzeigen)

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns